close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GEMEINDENACHRICHTEN - St. Josef

EinbettenHerunterladen
WIEN
Nr. 8/2014
DAS
Immobilien
Service
Tulln - Stockerau
Mödling - 3 x in Wien
www.remax-dci.at
Richard Fetscher, MBA
RM 14A039879 An einen Haushalt – Österreichische Post AG; Postengelt bar bezahlt – Benachrichtigungspostamt 9020
Am 13. Oktober rastet Andrea Händler in der Kulisse aus!
Die Händler ist los!
Ihr bewegtes Leben
Genug gerastet.
Kabarettistin Andrea Händler über ihre Leidenschaften
und Vorlieben.
© Manfred Baumann
S. 22-23
t zu Pullstrom
wechseln Sie jetz
500 kWh*
ie 5x
und gewinnen S
* Wird unter allen Neukunden, die bis zum
31.10.2014 zu Pullstrom wechseln, verlost.
Inserat_200x50_pullstrom_switch.indd 4
›
›
›
›
›
›
Keine Grundgebühr
Keine Bindefrist
Keine versteckten Kosten
100% grüner Strom
Einfach und kostenlos online wechseln
Sparvorteile von bis zu 20% mit
Österreichs bestem Strompreis
Einfach online wechseln!
pullstrom.at
26.09.2014 12:00:09
© Schaub-Walzer / PID
wien aktuell
DAS WIEN 3
35.000 waren da! Großer Ansturm
beim Tag der offenen Tür im Rathaus
Nach 23 Jahren öffneten sich alle Tore der Rathauses. 35.000 interssierte WienerInnen besuchten die Arbeitsplätze der Stadt-PolitikInnen.
E
s war ein einzigartiges Volksfest. Zum
ersten Mal seit 23 Jahren öffneten sich
am 14. September wieder einmal alle
Tore des Wiener Rathauses. Die Stadt-PolitikerInnen hatten zum „Tag der offenen
Türe geladen“ und mehr als 35.000 Besucher nutzten die Gunst der Stunde um sich
selbst ein Bild zu machen. Alle Stadträtinnen und Stadträte sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Landtagspräsident, der Vorsitzende des Gemeinderates
sowie Vertreterinnen und Vertreter sämtlicher Klubs stellten sich an diesem Tag den
Fragen der Bürger.
„Dein Rathaus“ zeigte die interessante Historie des Gebäudes genauso wie die Aufgaben, die sich einer weltoffenen Stadt stellen.
Bürgermeister Häupl begrüßte während
des ganzen Tages die Gäste. Doch die Warteschlange wollte nicht abreißen. Viele verschiedene Führungen durch das Haus gaben den Besuchern einen interessanten und
informativen Einblick. Die Besichtigung des
Dachbodens, das Wandeln auf der Figurengalerie und damit auch der imposante Blick
„von ganz oben“, der Tiefspeicher mit drei
Stockwerken unter dem Rathaus oder das
MUSA, jede Führung war begehrt.
Handshake: Bürgermeister Michael Häupl
schüttelte tausende Hände
I SPAR.
ALS LEHRLING BE
Wir zeigen dir, was wir dir bieten können:
• 17 spannende Lehrberufe
• Tolle Ausbildung
• Lehre und Matura
• Attraktive Leistungsprämien* (mehr als € 4.500,- während der Lehrzeit)
• Gratis B-Führerschein
u.v.m.
r Lehre:
Alle Infos zwuasdukannst.at
www.zeig
*Dein Gehalt beträgt im ersten Lehrjahr € 504,- (gilt für alle Bundesländer außer Vorarlberg und Salzburg) / € 520,- (gilt für Vorarlberg und Salzburg) brutto pro Monat. Während
der drei Jahre Lehrzeit kannst du dir durch Prämien zusätzlich mehr als € 4.500,- dazu verdienen. Sehr guten Lehrlingen winkt nach erfolgreichem Lehrabschluss obendrein der
Gratis-B-Führerschein.
Das_Wien_LL Mädchen_Zeig was du kannst_200x138.indd 1
17.09.14 10:12
4 DAS WIEN
wien Aktuell
Zug um Zug. Jetzt ist der neue
Bahnhof der Wiener fertig!
Mit einer großen Feier eröffnet am 10. Oktober der Wiener Hauptbahnhof und das Einkaufszentrum BahnhofCity Wien Hauptbahnhof.
G
-ut vier Jahre nach Beginn der Hauptbeauarbeiten am ehemaligen Südbahnhof ist es soweit und ein weiterer
wichtiger Schritt kann erfolgen. Die Bahnhofcity Wien Hauptbahnhof öffnet ihre
Pforten und begeht das freudige Ereignis
gleich mit einem Fest über zwei Tage. Damit ist schon fast der ganze Weg geschafft.
Ab dem kommenden Fahrplanwechsel am
14. Dezember 2014 werden die ersten Fernverkehrszüge am Wiener Hauptbahnhof
halten, ab Dezember 2015 wird die gesamte
Schienen-Infrastruktur fertig gebaut sein
und der Bahnhof seine Rolle als internationaler Verkehrsknoten voll ausfüllen.
Inhalt
Aktuell3-13
Tiere14
Kinder & Jugendliche
15
Mobil16-17
Mode18-19
Kulinarik & Genuss
20-21
Leute22-23
Bücher24-25
Termine/Gewinnspiele26-30
Impressum
HERAUSGEBER: Heinz Knapp
CHEFREDAKTEUR:
Alexander Rinnerhofer, BA
Verlagsleiter: Mag. Manfred Lepuschitz
Grafik & Druck: Friedrich Knapp
REDAKTION: redaktion@das-wien.at
ANZEIGEN: Gabriele Weidinger
weidinger@das-wien.at
Die Agentur H. Knapp
Tel. 0664/3960800
Medieninhaber, Herausgeber, Verleger und für den
Inhalt verantwortlich: Die Agentur H. Knapp (bei
Anzeigen, PR-Artikeln und namentlich gekennzeichneten Berichten liegt die inhaltliche Verantwortung
beim Auftraggeber).
www.das-wien.at
Neues Stadtviertel. Das Gesamtpro-
jekt Hauptbahnhof Wien mit einer Größe
von 109 ha ist die für Wien derzeit bedeutendste Infrastrukturmaßnahme. Es geht
bei diesem Projekt nicht nur um eine Ver-
kehrsstation, sondern um die Entwicklung
eines gesamten Stadtviertels! Mit Büroflächen im Ausmaß von 550.000 m², 5.000
neuen Wohnungen für rund 13.000 Menschen, einem 8 ha großen Park sowie Schu-
wien a k t u e l l
DAS WIEN 5
„„machMICH neu““
Eigentumswohnung, 1100 Wien
2,5 Zimmer, ca. 70m² WFL, Lift, Neuwertige Fenster, Troststraße HBW: 93,8 kWh/m²a, Klasse: D
Richtpreis 126.000,-
Obj. Nr.: 1626/4290 FER
Richard Fetscher, MBA, Tel.: 0699/13 001 003.
len und Kindergarten wird dort eine Stadt
in der Stadt für rund 30.000 Menschen
entstehen.
Jahrhundertprojekt.
Der
neue
Hauptbahnhof ist ein verkehrspolitisches
Schlüsselprojekt für Wien. Erstmals werden in der Bundeshauptstadt aus allen
Richtungen kommende Züge in einer Verkehrsstation verknüpft.
Für Wien eine Chance: Die Stadt rückt
damit näher in die Mitte Europas und erhält als Wirtschaftsstandort eine schnelle
und leistungsstarke Verbindung mit dem
gesamten zentraleuropäischen Raum. Der
neue moderne Bahnhof wird eine Visitenkarte für Wien als Tourismusmetropole
und Wirtschaftsstandort im Herzen Europas.
145.000 Menschen pro Tag. Aus der
historisch gewachsenen Situation mit zwei
Endbahnhöfen - dem heutigen Südbahnhof und Ostbahnhof - wird ein zentraler
Durchgangsbahnhof, der einen Knotenpunkt im transeuropäischen Schienennetz
darstellt. In wenigen Jahren werden über
1.000 Züge und 145.000 Menschen pro
Tag den neuen Hauptbahnhof Wien fre-
quentieren. Direkt im neuen Bahnhofsgebäude wird ein Shoppingcenter auf 20.000
m² mit rund 90 Shops, Gastronomie- und
Dienstleistungsangeboten entstehen. Es ist
speziell für die Bedürfnisse der Bahnfahrer,
Anrainer und Besucher konzipiert worden
und wird trendige Shops und attraktive
Marken bieten. Hier findet man Angbeote
im Bereich Lebensmittel und Gastronomie,
diverse Modeanbieter, ein grosses Sportgeschäft als auch Buchahndlungen und
Parfümerien. Dazu wird es unter anderem
auch eine Apotheke, mehrere Bankfilialen
und ein Reisecenter geben.
Reisen und einkaufen. Am Wiener
Hauptbahnhof stehen mehr als 800 Sitzplätze in konsumfreien Zonen zur Verfügung. Der Wiener Hauptbahnhof wird - in
der Bahnhofshalle, in den Wartebereichen
und am Bahnsteig - mit dem kostenlosen
WLAN-Netzwerk „ÖBBfree“ ausgestattet
sein. 14 Lifte und 29 Rolltreppen überbrücken Niveauunterschiede, Eltern mit
Kinderwagen, Reisende mit schwerem
Gepäck, ältere gebrechliche Menschen
und Personen in Rollstühlen werden den
Hauptbahnhof besonders schätzen: Er ist
durchgängig ohne Stufen benützbar. (ML)
„Am Fischertor…“
Eigentumswohnung, 2500 Baden, ca. 93,4m²
WFL 3 Zimmer, Südseitig Baujahr ca. 1980, Lift,
inkl. Garage HBW: 123,3 kWh/m²a, Klasse: D
Richtpreis 197.000,-
Obj. Nr.: 1626/4270 FER
Richard Fetscher, MBA, Tel.: 0699/13 001 003.
„LebensRAUM“
Einfamilienhaus, 2243 Matzen/Gänserndorf
420 m² Grundstück Baujahr ca. 1950 ca. 220m²
Wohnfläche, 7 Zimmer, 2 Wohneinheiten HBW:
176,2 kWh/m²a, Klasse: E
Richtpreis 229.000,-
Obj. Nr.: 1664/1213 FER
Richard Fetscher, MBA, Tel.: 0699/13 001 003.
© Stadt Wien Marketing
6 DAS WIEN
e-mail: office@weitzel-steuerberatung.at
Selbstanzeigen werden ab 1.10.2014 teurer
Der Gesetzgeber zieht die Schraube bei der
finanzstrafrechtlichen Selbstanzeige fester.
Durch die Finanzstrafgesetz-Novelle 2014
treten ab dem 1.10.2014 beachtliche Verschärfungen ein.
Für ab dem 1.10.2014 anlässlich einer finanzbehördlichen Nachschau, Beschau,
Abfertigung oder Prüfung nach deren Anmeldung oder sonstigen Bekanntgabe erstatteten Selbstanzeige ist die völlige strafbefreiende Wirkung abgeschafft. Wurde
das Finanzvergehen vorsätzlich oder grob
fahrlässig begangen, so kann künftig Straffreiheit nur mehr erlangt werden, wenn
der Abgabepflichtige eine Abgabenerhöhung (wirtschaftlich als „Strafzuschlag“
anzusehen) gemeinsam mit der verkürzten
Steuer bezahlt.
Dieser Strafzuschlag ist gestaffelt nach der
Höhe des in der Selbstanzeige berechneten
Abgabenmehrbetrages.
Strafzuschlag
bei einem Abgabenmehrbetrag von
5 %
bis zu 33.000 €
15 %
bis zu 100.000 €
20 %
bis zu 250.000 €
30 %
mehr als 250.000 €
Lediglich im Falle von leichter Fahrlässigkeit entfällt der Strafzuschlag. Allerdings
wird die alles entscheidende Frage, ob
leichte oder grobe Fahrlässigkeit oder gar
Vorsatz vorliegt, von der Abgabenbehörde
aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen
und diesbezüglich ergangenen Judikatur
beurteilt.
Gleichzeitig wird der erst ab 1.1.2011 eingeführte Zuschlag von 25 % bei wiederholter
Selbstanzeige wieder abgeschafft. Wird
daher ab 1.10.2014 hinsichtlich desselben
Abgabenanspruchs neuerlich eine Selbstanzeige eingebracht, ist künftig die Straffreiheit ausgeschlossen.
Ihr Steuerberater Mag. Peter Weitzel
„Pullstrom“: Sparen
Sie per Mausklick
170 Euro
Weiter Ansturm auf Österreichs BestpreisInternet-Strom-Marke. Zahlreiche Kunden und
Neuzugänge aus Wien!
E
-Control, Arbeiterkammer, Parteienvertreter und Interessensverbände
fordern seit Langem eine Senkung des
Strompreises in Österreich! Diesem nachvollziehbaren Wunsch sind seit Juni dieses
Jahres die Stadtwerke Klagenfurt bereits
nachgekommen – mit einer neuen Bestpreis-Strom-Marke für das gesamte Bundesgebiet! Mit „Pullstrom“! Bereits jetzt
befinden sich zahlreiche Kunden aus Wien
unter den Tausenden Neuzugängen für diese Internet-Marke. Mit ein paar Mausklicks
kann man im Jahr durchschnittlich bis zu
170 Euro Stromkosten sparen!
Wer auf die Website www.pullstrom.at
geht, kann innerhalb von fünf Minuten
bis zu 20 Prozent seiner Energiegebühren
senken. Auf diese geballte Power aus der
(Steck)dose gibt es seit Einführung der
Marke einen regelrechten Ansturm von
Kunden aus ganz Österreich. „Pullstrom“
ist nachweislich der günstigste bzw. billigste Anbieter und besteht zu 100 Prozent aus
grünem Strom. Mit dieser Internet-Marke
haben Kunden ihre Daten im Online-Portal
ständig im Auge und können im gesamten Bundesgebiet kostenlos zu „Pullstrom“
wechseln. Bei „Pullstrom“ unterliegt der
Kunde zudem keiner Bindefrist. Die energiegeladene Online-Bestpreis-Marke ohne
Grundgebühr dreht weiter kräftig an der
Preisschraube – nach unten! Es gibt keine
Lockangebote – der Umstieg zu „Pullstrom“
ist dazu kinderleicht.
In einer Aussendung begrüßte die E-Control kürzlich diese Power-Aktion aus dem
Süden und „sprach“ von einem „attraktiven
Angebot für Verbraucher“.
Eisrevue auf Zeitreise
von 1. Oktober 2014 bis 25. Jänner 2015 jeweils
Montag - Samstag von 10 bis 18 Uhr
D
ie Geschichte der Eisshows in Wien
ist beeindruckend. Die Wienbibliothek hat aus ihrem Bestand zu diesem
Thema eine Ausstellung zusammengestellt
und zeigt diese in den Räumlichkeiten der
Wiener Stadthalle. Diese veranstaltet seit
1958 die Shows auf dem Eis. Stars wie
Eva Pawlik, Ingrid Wendl oder Emmerich
Danzer begeisterten bei der Wiener Eisrevue von den 1940er bis in die 1970er-Jahre ein Millionenpublikum. Mit Plakaten,
Programmheften, Fotos, Originaldokumenten, Filmausschnitten und Requisiten
weckt die Ausstellung Erinnerungen, illustriert aber auch die ökonomischen, politi-
schen und kulturellen Rahmenbedingungen der Eisrevue.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10
bis 20 Uhr; Die Ausstellung befindet sich
im Ticketfoyer der Wiener Stadthalle.
Eintritt frei!
Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1,
1150 Wien
www.stadthalle.com
Tipp: Holiday On Ice – Platinum, am/ab
14.01.2015 in der Wiener Stadthalle! Tickets unter www.wien-ticket.at
bezahlte Anzeige
Mag. Weitzel
SteuerberatungsGmbH
wien Aktuell
DAS WIEN 7
wien Aktuell
Halloween im Familypark!
Heuer erwartet Familien in Österreichs größtem
Freizeitpark ein völlig neues Abenteuer.
E
rlebt den Familypark wie noch nie –
nämlich bei Nacht! Extra für Halloween
wird der Familypark nochmal geöffnet
und präsentiert sich dann von seiner gruseligen Seite.
31.10.-1.11.2014 geöffnet
von 11-22 Uhr, Kassenschluss 19 Uhr
2.11.2014 geöffnet von 11-18 Uhr,
Kassenschluss 17 Uhr
Eintrittspreis von 3-99 Jahren: € 15,00
Mit der Jahreskarte ist der Eintritt frei!
© Wiener Hilfswerk/Daniel Nuderscher
Von 31.10. – 2.11.2014 können Groß und
Klein den Park bis spät abends erkunden
und dabei so manche gespenstische Überraschung erleben. Düst in der Dämmerung
mit den Ratten durch die Baumwipfel der
Familienachterbahn Rattenmühle, wagt
euch in das unheimliche Geisterschloss und
besucht den Drachen Dragomir in seiner
Höhle. Freitag und Samstag wird eine spektakuläre Feuershow den abendlichen Himmel erhellen. Aber es warten noch mehr
spannende Erlebnisse im Familypark auf
euch. Parkmaskottchen Filippo freut sich
besonders auf verkleidete Gäste.
Clemens Unterreiner, Staatsopernbariton
„Ich unterstütze den Aktionsraum des Wiener Hilfswerks für Jugendliche mit Behinderung. Bitte spenden auch Sie.“
Wiener Hilfswerk – Spendenkonto
Wohnungen, Häuser, Grundstücke,
Zinshäuser, Verkauf & Vermietung
ImmoEST?
Klingt irgendwie wie ein gefährliches Tier … ist
aber keines, zumindest kein lebendiges … kann
sich aber für den einen oder anderen Immobilienverkäufer zu einem echten Problem entwickeln.
Selten hat eine Gesetzesänderung, so wie die im
Rahmen des Stabilitätsgesetzes 2012, veränderte
Besteuerung des Immobilienertrages, so viel gefährliches Halbwissen erzeugt.
Es ist auch gar nicht so einfach, den GesetzesDschungel zu verstehen und natürlich gibt es Ausnahmen.
Ein kleiner Überblick: Also besteuert wird der
Gewinn im Zuge des Verkaufs, den Sie mit Ihrer
Immobilie machen, wenn Sie vom Verkaufspreis
den Anschaffungspreis abziehen. Davon sind 25%
an das Finanzamt abzuführen. Eigentlich genau
so, wie man es von den Sparbuchzinsen gewohnt
ist, oder war. So weit, so einfach. Sollte der Ankauf
bereits vor 1. April 2002 stattgefunden haben, so
gibt es ein vereinfachtes Verfahren. Es wird ein
fiktiver Gewinn angenommen, und der ist Basis
für die Steuer. Noch einfacher gesagt, Sie zahlen
3,5 % vom Verkaufserlös. Beides sind keine guten
Nachrichten für Sie als Immobilienverkäufer, aber
ich habe das Gesetz nicht gemacht.
Aber nun vielleicht auch gute Nachrichten - die 2
wichtigsten Ausnahmen.
Erste Ausnahme: Wenn Sie in der zu verkaufenden Immobilie Ihren Hauptwohnsitz haben, sind
Sie von der Steuer befreit! Aber nur, wenn Sie dort
vom Ankauf bis Verkauf, mindestens 2 Jahre und
durchgehend, oder in den letzten 10 Jahren mindestens 5 Jahre den Hauptwohnsitz hatten. Zweite Ausnahme: Wenn Sie Ihr Objekt selbst errichtet
haben, ist dies von der Steuer befreit, natürlich
nur das Gebäude, nicht aber der Grund. Ach ja,
und beim Grundstück selbst müssen Sie noch darauf achten, wann es von Grünland in Bauland umgewidmet wurde. Stichtag dazu ist der 31.12.1987.
Sollte es nachher umgewidmet worden sein, gilt
eine andere Berechnungsbasis.
Leider denke ich, dass diese Zeilen auch nicht
Licht in das Dunkel Ihrer Probleme mit der Immobilienertragsteuer gebracht haben. Am besten ist,
Sie lassen vor dem Verkauf Ihre persönliche Immobilie durch einen Profi auf das Thema ImmoEst prüfen, damit Sie wirklich kalkulieren können
was am Ende übrig bleibt. Ja, wer ist denn nun der
Profi? In erster Linie natürlich der Steuerberater
und auch der Notar, aber natürlich auch Ihr persönlicher Immobilienmakler.
Ihr Wiener Immobilienexperte
Richard Fetscher, MBA
IBAN: AT582011128442907831 | BIC: GIBAATWWXXX | Kennwort: Aktionsraum
www.wiener.hilfswerk.at
NEWS_halbquer_210x131_Unterreiner_solo.indd 1
Richard
Fetscher, MBA
13 Jahre Immobilienerfahrung
im Großraum Wien
10.04.2014 10:12:13
8 DAS WIEN
wien Aktuell
Das Traumbad zum Wohlfühlen
Tenne präsentiert das Traumbad – ein komplettes Designer-Bad mit allen
Produkten für ein ganzes Bad zum Traum-Preis von € 3.333,-.
Hochwertiges Badmöbel
Das geradlinige und funktionsorientierte
Design dieses hochwertigen Badmöbels
überzeugt auf ganzer Linie. Die klassische
Farbgebung in Weiß-Hochglanz macht es
zum absoluten Blickfang in Ihrem neuen
Traumbad.
Komfortable Wannenanlage
Diese Badewanne ist nicht nur praktisch,
sondern auch bestens geeignet, um sämtliche Anstrengungen des Tages fortzuspülen. Nach einem Bad in dieser komfortablen Badewanne werden Sie sich wie im
Paradies fühlen. Tauchen Sie ein in ein Bad
der Entspannung und des Wohlbefindens!
Top-Armaturen
Beste Funktionalität sowie qualitativ hochwertige Verarbeitung charakterisieren die
Armaturen-Serie Stick. Sowohl das Badmöbel, als auch die Dusche und die Badewanne Ihres Traumbades sind mit diesen
Top-Armaturen ausgestattet.
Traumhafte Duschanlage
Diese Dusche überzeugt durch höchste
Funktionalität und bietet alles, was für ein
besonders angenehmes Dusch-Erlebnis in
Ihrem Traumbad notwendig ist. Das transparente Sicherheitsglas und die Profile in
Chrom ergeben ein schlichtes, aber modernes Design. Besonderheit ist das Nanoglas zur leichteren Reinigung Ihrer neuen
Traumbad-Dusche.
Schönste Fliesen und Dekore
Das Traumbad gibt es nur bei Tenne – zusammen mit vielen weiteren Aktionen für
Bäder und Fliesen. Übrigens: Sämtliche
Produkte aus dem Traumbad-Angebot
können Sie natürlich auch einzeln erwerben. Überzeugen Sie sich also von diesem
traumhaften Angebot exklusiv bei Tenne.
Nähere Informationen auch unter: www.
tenne.at/traumbad.
Das gesamte Traumbad ist lagernd und
daher innerhalb kürzester Zeit verfügbar
(bei speziellen Wünschen sind Lieferzeiten
möglich). Auch ein Upgrade des Traumbades ist möglich: Gegen einen Aufschlag
kann man jedes beliebige Produkt aus dem
gesamten Tenne-Sortiment wählen. Es
können aber auch einzelne Produktmodule
weggelassen werden, sofern es sich weiterhin um ein komplettes Bad handelt. Durch
diese vielfältigen Möglichkeiten erhalten
Sie wirklich ein individuelles Traumbad
nach Ihren Vorstellungen!
Tenne Wien 22
Donaustadtstraße 35
1220 Wien
T: +43 1 20 20 520
F: +43 1 20 20 520-20
E: wien-nord@tenne.at
Was wäre ein Traumbad ohne die schönsten Fliesen und Dekore? Mit den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten von Boden- und Wandfliesen verleihen Sie dem
Traumbad Ihr individuelles Design. Die
wunderschönen Dekore setzen zusätzliche
Akzente und sorgen für den letzten Schliff.
Fotos: Puntigam Kindberg/Tenne
Tenne Vösendorf
Dr. Robert-Firneis-Straße 10
2331 Vösendorf
T: +43 1 699 33 33
F: +43 1 699 33 33-22
E: wien@tenne.at
wien Aktuell
DAS WIEN 9
© Ina Taxacher / PID
10 DAS WIEN
wien Aktuell
E-CONTROL: Preisvergleiche
zahlen sich immer aus!
Energiekosten sparen – ganz einfach mit den Services der E-Control. DAS
WIEN traf Martin Graf, Vorstand der E-Control, der Behörde, die den Stromund Gasmarkt überwacht.
werb ist intensiver geworden, es gibt mehr
Bewegung am Strom- und Gasmarkt.
Wo können sich Konsumenten hinwenden, die Fragen zum Wechsel
haben?
Martin Graf: Um den Konsumenten den
Wechsel besonders einfach zu machen, berät die E-Control Kunden kostenlos, wie sie
zum günstigsten Strom- bzw. Gaslieferanten wechseln können. Mit dem Tarifkalkulator der E-Control, der auf unserer Website zu finden ist, ist es möglich, Preise zu
vergleichen und den optimalen Lieferanten
auszuwählen. Die meisten Lieferanten bieten im ersten Jahr einen attraktiven Neukundenrabatt an, der zwar im zweiten Jahr
wieder wegfällt. Es spricht jedoch nichts
dagegen, nach einem Jahr wieder zu einem
anderen Lieferanten zu wechseln. Informationen zum Wechsel des Strom- bzw. Gaslieferanten können auch über die EnergieHotline der E-Control eingeholt werden.
E-Control-Vorstand Martin Graf: „Ein Wechsel des Gaslieferanten spart einem Durchschnittshaushalt in Wien bis zu 229 Euro pro Jahr, Stand September 2014.“
H
err Graf, der Lieferantenwechsel ist zurzeit in aller Munde.
Wie hat sich das Wechselverhalten der Wiener in diesem Jahr entwickelt?
Martin Graf: Rund 48.000 Wiener Haushalte und Betriebe, das sind 3,2 Prozent,
suchten sich in den ersten sechs Monaten
des heurigen Jahres einen neuen Stromlieferanten, 19.700, das sind drei Prozent,
einen neuen Gasanbieter. Im Vorjahreshalbjahr wechselten in Wien 16.200 ihren
Strom- und 7.200 ihren Gasanbieter. Im
ersten Halbjahr haben somit im Vergleich
zum Vorjahreszeitraum beinahe dreimal
so viele Wiener Kunden ihren Anbieter
gewechselt. Der Wettbewerb am Energiemarkt legte deutlich zu. Die Wiener haben heuer im ersten Halbjahr österreichweit prozentuell am zweithäufigsten ihren
Stromlieferanten gewechselt, nur in Oberösterreich waren es noch mehr. Bei Gas lag
Wien im Mittelfeld. Und das obwohl bei
einem Wechsel des Gaslieferanten noch
mehr Geld zu holen wäre. Der Wechsel zum
günstigsten Stromanbieter spart einem
Wiener Durchschnittshaushalt derzeit bis
zu 150 Euro im ersten Jahr, bei Gas sind es
bis zu 229 Euro, Stand September 2014. In
Wien heizt jeder zweite Haushalt mit Gas.
Die Österreicher sind insgesamt wechselfreudiger denn je, wie die neuen Rekorde
für das erste Halbjahr zeigen. Der Wettbe-
Der Tarifkalkulator ist ein oft genutztes Tool. Seit seiner Einführung
hat es immer wieder Weiterentwicklungen gegeben. Was hat sich in letzter Zeit getan?
Martin Graf: Anfang des Jahres wurde
ein Upgrade des Tarifkalkulators vorgenommen, das diesen noch komfortabler
macht und den Benutzern noch mehr Möglichkeiten bietet. Dabei handelt es sich um
die Darstellung neuer Preismodelle für
Haushalte und für Gewerbe: Produkte mit
Preisgarantie und Produkte mit automatischer Preisanpassung – von einigen Unternehmen „Floater“ genannt. Das bisher
„klassische“ Modell sind Produkte mit Fixpreisen ohne Preisgarantie für einen bestimmten Zeitraum. Kunden können diese
drei am Markt angebotenen Preismodelle
mit dem Tarifkalkulator deutlich voneinander unterscheiden und einander gegenüberstellen.
DAS WIEN 11
wien Aktuell
Martin Graf: Energie kostet Geld und der
gewissenhafte Umgang mit Energie kann
das Haushaltsbudget sehr entlasten. Welche Einsparpotenziale im eigenen Haushalt
möglich sind, zeigt der Energiespar-Check
auf unserer Website. Damit können Konsumenten den Energiebedarf in ihrem Haushalt überprüfen und herausfinden, wie sie
ihre Energiekosten reduzieren können.
Auf diese Weise kann das Bewusstsein der
Konsumenten, wie mit Energie nachhaltig
umgegangen werden kann, weiter geschärft
werden. Zum Beispiel spart schon ein Deckel auf dem Kochtopf beim Kochvorgang
50% Energie. Im Auto steigert die aktivierte Klimaanlage den Kraftstoffverbrauch
um ca. 10%. Sie sollte daher nur im Bedarfsfall eingeschaltet werden. Auch das
Absenken der Raumtemperatur um 1 Grad
Celsius in der kalten Jahreszeit bringt bereits 6% Energieersparnis. Und jede nicht
verbrauchte Energie kommt nicht nur dem
Börserl, sondern auch der Umwelt zugute.
der Gemeinden an unseren kostenlosen
Energieberatungen weiterhin ungebrochen
ist, haben wir uns entschieden, unsere Informationsoffensive diesen Herbst weiterzuführen.
frieden ist oder eine Beschwerde gegen seine Rechnung einbringen möchte, kann er
sich an die Schlichtungsstelle der E-Control
wenden. Der Service der Schlichtungsstelle
ist für Konsumenten kostenlos.
Und wenn es einmal ein Problem
gibt? An wen können sich die Konsumenten dann wenden?
Weitere Informationen & Services:
Energie-Hotline:
0810 10 25 54 (Tarif: 0,044 Euro/Min.)
Tarifkalkulator:
www.e-control.at/tarifkalkulator
Energiespar-Check:
www.e-control.at/energiespar-check
Schlichtungsstelle:
www.e-control.at/de/konsumenten/
service-und-beratung/streitschlichtung
Martin Graf: Die Schlichtungsstelle der
E-Control ist die zentrale Anlaufstelle für
Konsumenten, die Probleme mit ihren
Energieunternehmen haben. Wenn ein
Kunde mit der Qualität einer Dienstleistung des Energieunternehmens nicht zu-
© E-Control (2)
Das Börserl entlasten kann man
aber auch durch den effizienten Umgang mit Energie. Was raten Sie den
Konsumenten in diesem Bereich?
Sie haben viele Angebote im Internet. Gibt es auch die Möglichkeit,
Ihre Experten persönlich zu befragen?
Martin Graf: Seit Herbst 2012 tourt die
E-Control durch österreichische Gemeinden und veranstaltet vor Ort Informationsgespräche. Seit Beginn ließen sich Interessierte in 191 österreichischen Gemeinden,
persönlich zu den Themen Strom, Gas und
Energiesparen beraten. Da das Interesse
Auf Sparflamme: Sparen ist in den Wiener Haushalten ein wichtiges Thema.
Heizen
wie die Sonne
Infrarot-Heizsysteme
Verlustfrei zu wohliger Wärme und Behaglichkeit!
Die sparende Alternative!
Strahlungsheizung verbraucht weniger Energie, schafft mehr
Behaglichkeit und vermeidet Schimmelbildung.
Infrarotpaneele in verschiedenen Ausführungen (beschichtet, Glas,
Marmor usw.) für Innenräume.
Heizstrahler für die Terrasse - damit ist Behaglichkeit garantiert.
Manilumi GmbH
Mario Schwagerle
9020 Klagenfurt, Ebentaler Straße 54, T: 0463/9008888
E-Mail: m.schwagerle@manilumi.at, www.manilumi.at
Fordern Sie noch heute kostenlos unsere Unterlagen zum
Thema „Infrarot“ unter 0463-9008888 an und überzeugen
Sie sich selbst!
12 DAS WIEN
wien aktuell
Weltspartag! Hat das gute
alte Sparbuch ausgedient?
Am 31. Oktober ist es wieder soweit. Der Weltspartag lockt in die Banken.
Zahlt sich Sparen noch aus? DAS WIEN hat bei Helmut Bernkopf von der
Bank Austria und Jürgen Dostal von der BAWAG P.S.K. nachgefragt.
L
ustige Malbücher, Buntstifte, Umhängetaschen, Kaffee-Häferln & Co. Mit
allerlei Versuchungen locken die Banken Ende Oktober in ihre Filialen. Es ist
Weltspartag. Auch wenn die Sparlaune der
ÖsterreicherInnen aufgrund der schlechten
Zinsen-Performance auf eine harte Probe
gestellt wird, werden viele kommen. Wir
haben nachgefragt, was man mit seinem
mühsam Ersparten machen kann.
Wie zeitgemäß ist der Weltspartag
noch und was hat sich Ihre Bank
dazu überlegt?
Jürgen Dostal: Die Themen der Gesellschaft haben sich verändert und damit auch
der Sparzweck. Standen in den 60er-Jahren
noch Wohlstandsaufbau im Vordergrund,
so geht es nun darum den Wohlstand abzusichern und für die Pension vorzusorgen.
Die BAWAG PSK hat eine umfassende Initiative rund um das Thema Pensionslücke
gestartet und ermittelt im Rahmen der VorsorgeBox gemeinsam mit dem Kunden die
richtige Vorsorgelösung. Auch in der Weltspartagswoche legen wir einen besonderen
Schwerpunkt auf dieses Thema.
Helmut Bernkopf: Der Weltspartag ist
nach wie vor ein wichtiges Ereignis im
Jahr, den die Bank Austria feierlich begeht.
Dieses Jahr haben wir uns eine ganze Reihe an spannenden Angeboten rund um den
Weltspartag einfallen lassen. Von unserem
traditionellen KünstlerSparbuch über unsere KidsCard mit besonders attraktiven
Konditionen und Zusatzangeboten bis zu
einem Gewinnspiel mit David Alaba.
Zinsen führen zu einem besonders hohen
Rückgang in den klassischen Sparformen.
Nach wie vor beliebt, dass Bausparen, wo
neben einem attraktiven Startzinssatz im
1. Jahr von bis zu 4,5% zusätzlich auch die
jährliche Bausparprämie winkt.
Wie viel Prozent Verzinsung darf
sich der kleine Sparer erwarten?
Jürgen Dostal: Bei längerer Bindung (ab 84
Monaten) bieten wir ab 16.9.2014 1%. Im
variablen Bereich zahlt es sich aus ein Girokonto bei der BAWAG PSK zu halten, da
Kontoinhaber auf das Guthaben ihrer Sparkarte einen Bonus erhalten, der trotz Niedrigzinsniveau eine deutlich besserer Verzinsung ermöglich als am Girokonto. Mit Hilfe
JÜRGEN DOSTAL, Leiter Produktmanagement
der BAWAG P.S.K.
Jürgen Dostal: Das Sparbuch steht nach
wie vor für „gefühlte“ Sicherheit beim
Sparen, aber bereits mehr als 50% der
Spareinalgen liegen auf Anlagekonten,
die in der Regel über eine höhere Verzinsung verfügen und per Karte oder eBanking bedienbar sind. Gleichzeitig erfüllen
sie dieselben Sicherheitskriterien wie das
alte Sparbuch. In der Gesamtveranlagung
hat das klassische Sparbuch in den letzten
Jahren stark verloren, lag es 2012 noch bei
47% so steht es aktuell bei 35%. Niedrige
HELMUT BERNKOPF, Vorstand für Privat- und
Firmenkunden bei der Bank Austria.
Fotos: beigestellt (2), VIEcom
Wie attraktiv ist das gute alte Sparbuch noch?
Helmut Bernkopf: Wir werden auch heuer
rund um den Weltspartag ein aktuelles Anlagebarometer veröffentlichen, aber so viel
ist sicher: Das Sparbuch ist nach wie vor
die beliebteste Anlageform der ÖsterreicherInnen. Vielen ist die staatliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro wichtig, in
diesem Sinne bleibt das gute alte Sparbuch
trotz niedriger Zinsen weiter attraktiv für
die Anleger.
DAS WIEN 13
wien aktuell
Welche Alternativen gibt es für den
kleinen Sparer/Anleger?
Helmut Bernkopf: Beim
derzeit niedrigen Zinsniveau
suchen
viele Menschen
Alternativen
zum klassischen Sparbuch. Die
Nachfrage
hat uns gezeigt,
dass
sehr viele vor
allem bequem
und flexibel investieren wollen.
Wir bieten mit
Komfort Invest einen ganz neuen Weg.
Komfort Invest bietet
die Möglichkeit, regelmäßig zu veranlagen, die
Höhe der Veranlagung jederzeit frei anzupassen,
die Anlagedauer flexibel
zu ändern und bei Bedarf auf das Vermögen
zuzugreifen. Die Komfort Invest Fonds haben
ein ausgewogenes Verhältnis von Chancen und
Risiken zugeschnitten
auf die unterschiedlichen
Anlageziele und Bedürfnisse. Investmentfonds
können also auch für
Kleinanleger interessante
sich über Fixzinskonditionen die günstigen
Zinsen auf Dauer sichern können.
Perspektiven bieten.
Jürgen Dostal: Mehr Ertrag ist vor allem
im Wertpapier möglich. Hier ist es wichtig,
die Übersicht zu behalten und sich durch
den Dschungel der Veranlagungsmöglichkeiten zu finden. Die BAWAG PSK hat gerade mit „Konzept:Ertrag“eine sehr übersichtliche Produktplatte von nur 5 Fonds
auf den Markt gebracht. Abhängig von Risikoneigung und Veranlagungsdauer findet
man so sehr rasch zum richtigen Produkt.
Neu: Die Veranlagung in Fonds kann nun
auch im Rahmen einer Versicherung erfolgen - damit kann der Wunsch nach einer
lebenslangen Rente genauso erfüllt werden,
wie die Möglichkeit der Ablebensrisikoverabsicherung.
Wie wird sich Ihrer Meinung nach
der Zinsmarkt in den kommenden
2-3 Jahren entwickeln?
Jürgen Dostal: Die Zinsen liegen auf einem
historischen Tiefststand, d.h. es kann kaum
noch Korrekturen nach unten geben, mittelfristig werden die Zinsen steigen. Sparen
können jetzt besonders Kreditkunden, die
Helmut Bernkopf: Seriöse Einschätzungen für einen derartigen Zeithorizont sind
nicht möglich. Aber kein Experte rechnet
damit, dass sich die Geldmarktzinsen auf
absehbare Zeit entscheidend nach oben
entwickeln werden.
Was gibt es heuer beim Weltspartag
für ein Geschenk für den Sparer?
Helmut Bernkopf: Wie jedes Jahr gibt es
auch heuer wieder kleine Geschenke, wie
Kopfhörer, Buntstifte, Rätselhefte oder
Speichersticks.
Jürgen Dostal: Für Kunden der BAWAG
PSK ist zum Weltsparttag der persönliche
Stehkalender für 2015 abholbereit - versehen mit wichtigen Terminkennzeichnungen für das Geldleben. Kinder erwartet neben der neuen Safe&Cool Karte,
ein praktisches Wärme/Kühl Kissen, für
Jugendliche tragen wir dem Trend der urbanen Kopfhörer mit einer hippen Aufbewahrungstasche Rechnung.
SPAREN
U
SIE BIS Z
*
,0
5
1
R
EU
!
H
IC
JÄHRL
Bezahlte Anzeige
von eBanking kann dann leicht zwischen
beiden Kontotypen disponiert werden. Ein
besonderes Zuckerl bringen wir für Kinder
heraus: Die neue Safe&Cool Karte ist nicht
nur eine Geldkarte, die schon an Kinder
mit 6 Jahren ausgegeben wird (Vertrag
mit dem Erziehungsberechtigten) und für
Kleinstzahlungen des täglichen Bedarfs verwendet werden kann, sie verfügt auch über
eine überaus attraktive Verzinsung von
3% (für Einlagen bis max. 1000 Euro). Die
Safe&Cool Karte erlaubt es Eltern überdies
per eBanking den Überblick zu behalten.
Helmut Bernkopf: Mit unserer KidsCardAktion bieten wir rund um den Weltspartag für Kinder und Jugendliche von 0 bis
14 Jahren wieder sehr attraktive 3 Prozent
Fixzinsen p.a. bis 31. Dezember 2015 für
Guthaben bis 1.000 Euro. Auch mit Aktionsangeboten bei unserer ErfolgsCard und
unserem KünstlerSparbuch werden wir
wieder attraktive Konditionen im gegenwärtigen Marktumfeld rund um den Weltspartag bieten können.
GLEICHE LEISTUNG,
BESSERER PREIS:
JETZT STROMPREIS VERGLEICHEN
UND WECHSELN!
Runter mit Ihrer Stromrechnung! Und so wird’s gemacht:
1. Tarifkalkulator auf www.e-control.at/tarifkalkulator anklicken!
2. Günstigsten Stromanbieter finden, Anbieter wechseln
und bis zu EUR 150,-* jährlich sparen!
Hotline: 0810/102554
(zum Tarif von 0,044 Euro/Minute)
*Stand September 2014
PROFITIEREN.
WO IMMER SIE ENERGIE BRAUCHEN.
14 DAS WIEN
wien Tiere
Öko-Heizung für
TierQuarTier
Deponiegas von der Deponie Rautenweg für Heizung und Warmwasser für Europas modernstes
Tierschutzkompetenzzentrum
E
ine perfekte Verbindung von Umweltund Tierschutz ist die Versorgung des
neuen TierQuarTier Wiens mit Deponiegas für Heizung und Warmwasser. „Mit
der Verwendung des Deponiegases der
benachbarten Deponie Rautenweg sparen
wir rund 140.000 kg CO2 ein und tragen
damit zum Klimaschutz in der Stadt bei“,
freut sich Umwelt- und Tierschutzstadträtin Sima über die gelungene Kombination.
Deponie Rautenweg: Nur noch Asche und
Schlacke aus den Verbrennungsanlagen
Auf der neben dem TierQuarTier gelegenen Deponie Rautenweg wird seit 2009
nur noch Asche aus den Verbrennungsanlagen abgelagert. Davor war es eine Restmülldeponie, auf der sich durch biologische Abbauvorgänge Deponiegas gebildet
hat.
Bereits seit 1994 wird dieses Gas abgesaugt
und einer Verstromungsanlage zugeführt.
Die dabei entstehende Energie wird ins
öffentliche Stromnetz eingespeist und entspricht dem Jahresstromverbrauch von
ca. 2.000 Haushalten. Bei dieser Verstromung fällt Wärme ab, die bislang nicht genutzt werden konnte, weil es in der Nähe
der Deponie keine Großabnehmer gab. Mit
dem nun im Bau befindlichen TierQuartier
kann die Abwärme nun sinnvoll genutzt
werden
900 m lange Leitung von der Deponie ins
TierQuarTier: Bei den Verstromungsmo-
toren bei der Deponie Rautenweg wird mit
Wärmetauschern die Abwärme genutzt,
um Wasser auf 90 ° Celsius zu erhitzen.
Der Transport des heißen Wassers erfolgt
über eine 900 m lange unterirdische Leitung zum Tierquartier. Die Bautätigkeiten
für die Nahwärmeversorgung laufen seit
Juli, der 1. Probebetrieb erfolgt im Oktober.
Unabhängigkeit von fossilem Erdgas: Der
jährliche Bedarf an Wärmeenergie des
Tierquartiers beträgt laut Prognosen rund
550 Megawatt. Durch die Nutzung des alternativen Energieträgers „Deponiegas“
zur Erzeugung von Wärme werden pro
Jahr 55.000 m³ fossiles Erdgas eingespart.
Dies entspricht einer CO2-Einsparung von
rund 140.000 kg. Diese Menge ist vergleichbar mit jenen Emissionen, die ein
PKW verursachen würde, der ca. 24 Mal
die Erde umrundet oder den Emissionen
von 65 PKW’s, die jeweils 15.000 km fahren. Neben der sinnvollen Nutzung der Abwärme des Deponiegases ist das Tierquartier künftig auch unabhängig von zumeist
importiertem, fossilem Erdgas.
Bau des TierQuarTiers bereits im Finale:
Die Bauarbeiten des neuen TierQuarTiers
befinden sich bereits im Finale, ab 2015
werden dort herrenlose, entlaufene und
beschlagnahmte Tiere versorgt. Platz ist
für bis zu 150 Hunde, 300 Katzen und
hunderte Kleintiere. „Wir werden die Tiere
bestmöglich versorgen und rasch
wieder an TierliebhaberInnen
weitervermitteln“,
so Tierschutzstadträtin Sima. Jeder,
der das neue TierQuarTier
unterstützen will, kann
die im Rahmen der
großen Bausteinaktion – alle Infos
auf www.tierquartier.
NEU IN SCHÖNBRUNN:
ANTILOPEN SO
KLEIN WIE HASEN!
Franz Wunsch
Sie sind in etwa so groß wie Feldhasen
und trotzdem Antilopen: Im Tiergarten
Schönbrunn lebt nun ein Pärchen Dikdiks. „Dikdiks sind afrikanische Zwergantilopen. Wir halten die sogenannten
Kirk-Dikdiks, die vor allem in Ostafrika
noch weit verbreitet sind. Sie werden
nur etwa 45 Zentimeter groß und
höchstens sechs Kilogramm schwer“, so
Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Der außergewöhnliche Neuzugang
bewohnt das ehemalige Gehege der
Helmkasuare, nachdem die Haltung
dieser Laufvögel aufgegeben wurde.
So faszinierend die „Größe“ dieser Antilopenart ist, sie hat auch Nachteile: Wer
so klein ist, hat viele Feinde. Für Leoparden, Wildhunde und Greifvögel sind
Dikdiks begehrte Beute. Daher sind sie
Meister im Verstecken. Schratter: „Um
Weibchen und Jungtiere vor Feinden
zu warnen, pfeifen die Männchen laut
durch die Nase. Auf dieses Signal hin
verstecken sich alle Tiere der Gruppe
blitzartig in Büschen und Sträuchern.“
Dikdiks leben monogam und in festen
Revieren. Die Männchen markieren ihr
Territorium durch Dungplätze und mit
einem teerartigen Duftsekret aus den
Voraugendrüsen. Kirk-Dikdiks werden
oft auch als Zwergrüssel-Dikdiks bezeichnet. Namensgebend dafür ist ihre
rüsselartige, bewegliche Nase. Dieser
„Rüssel“ ist ein ausgeklügeltes Kühlsystem als Anpassung an ihre Heimat. Zum
Schutz vor Hitze kühlen die Tiere ihr
Blut in den Nasengängen ab.
DAS WIEN 15
Kinder & jugendliche
Rubik´s präsentiert die Neuheit “VOID”
Nachschub für Zauberwürfel-Fans
S
eit über 40 Jahren begeistert der
Rubik´s Cube seine Fans. Doch die
aktuellste Variation des beliebten Zauberwürfels ist stylisch wie nie zuvor: Angelehnt an den Original 3x3x3 Rubik’s Cube
präsentiert die Kultmarke eine spezielle
Neuheit für die Spiele-Saison 2014: cool,
futuristisch und mit „Mut zur Lücke“. Der
Clou des neuen Rubik´s Void: Ihm fehlt die
Mitte und damit der Dreh-
und Angelpunkt.
Neue Herausforderung
Das Runde muss ins Eckige – dies gilt nicht
nur im Fußball. Doch was macht man mit
einem Würfel, der keine Ecken hat und
dem auch noch die Mitte fehlt? Am besten
knobeln bis die Finger glühen. Rubik’s Void
bietet tatsächlich ganz neue Herausforderungen. Denn die Mitte hilft normalerweise
bei der Orientierung, sie zeigt, welche Farbe
die jeweilige Seite haben muss. Das
ist beim Void anders, hier muss
erst das Kreuz geknobelt werden, um die Seitenfarbe
festzulegen. Analog zum
legendären
Original
Rubik’s Cube ist das
Ziel des neuen Rätselspiels, wieder alle Teile
an die richtige Stelle zu
drehen.
Cooler Knobelspaß
Jede der vier unterschiedlich
farbigen Seiten des neuen Rubik´s Void sieht
im Originalzustand ein
bisschen wie eine neonfarbige Vinyl-Platte aus.
Ein trendiger Gruß an die
80er – für eine völlig neue
Generation von Rubik’s-Fans.
Rubik´s Void ist Emotion pur:
Neugier, Ausdauer, Verzweiflung und
wahrer Stolz, wenn der Würfel entwirrt ist
und alles wieder seine Ordnung hat. Und
auf alle Fälle gilt: Probieren geht über Studieren.
Praktisch: Genau wie alle Rubik´s Spiele
passt der Rubik´s Void in jede Tasche. Ob
unterwegs, in der Schule oder beim Treffen mit Freunden, das clevere Spiel ist definitiv ein optischer Hingucker und fordert
die grauen Zellen auf faszinierende Art. Der
neue Rubik´s Void – ein Hit für Spieler ab
8 Jahren – ist ab sofort um 17,99 Euro im
Handel erhältlich.
Rubik´s – Neugier, die ansteckt
Die Marke Rubik´s steht für Faszination,
Neugier und Rätselspaß – und das bereits
seit über 40 Jahren. Denn so lange ist es bereits her, dass der ungarische Architekturprofessor Ernö Rubik den legendären Zauberwürfel erfand und damit den Kult um
Rubik´s startete. 350 Millionen verkaufte
Zauberwürfel weltweit sprechen für sich.
Jedes Jahr kommen geschätzte neun Millionen dazu. Diese beeindruckenden Zahlen
beweisen, dass der Rubik´s Cube bis heute
nichts von seiner Faszination verloren hat.
Menschen aller Bildungs- und Altersklassen, unabhängig von ihrer Herkunft oder
Nationalität, sind davon fasziniert. Heute
bietet Rubik´s Rätsel in unterschiedlichen
Formen und Farben: Rubik´s Slide, Race,
Tower, 360, Tower, Code, Revenge, Snake, 2x2, Rubik´s Cube oder jetzt neu: der
Rubik´s Void.
Eine Ausstattung – Drei Stile
Ein Qualitätskinderwagen ist eine sinnvolle
Investition ohne die es nicht geht
zum eigenen individuellen Outfit passt.
Der Style Kit in Würfeloptik bietet Anpassungsfähigkeit und Einzigartigkeit, denn er
kann auf drei verschiedene Arten verwendet werden. Das Design des Musters ist inspiriert von den auffälligen Würfel-Fliesen
aus dem 17. Jahrhundert und schafft einen
starken dreidimensionalen Effekt. Erhältlich in den vielseitigen must-have Farben
beige und grau und passend zu unserer aktuellen Kinderwagen Farbenwelt.
Designer: Robert Myrene.
V
on Beginn an, mit dem Neugeborenen
bis zu den täglichen gemeinsamen Ausflügen mit dem Kleinkind. Jahrelang
der gleiche Kinderwagen? Für die meisten
ist die Zeit, in der man eine Veränderung
sucht, in etwa mit einem dreijährigen Kind
gekommen. Mit der neuen Style Ausstattung kann der Look des Stokke Kinderwagen entsprechend den letzten Modetrends
upgedatet werden. Auffallen ist damit garantiert – man kann mit dem Cube Style Kit
aber einfach auch ein Styling kreieren, das
16 DAS WIEN
wien Mobil
Porsche fährt auf die Umwelt ab:
Der neue Cayenne S E-Hybrid
Jetzt lässt es sich als SUV-Fan auch mit umweltruhigem Gewissen durch die
Wiener City cruisen. Und das in einem Schlitten aus der Porsche-Familie .
A
llen Unkenrufen zum Trotz lässt es
sich jetzt als SUV-Fan mit wirklich
ruhigem Gewissen durch die Wiener
City cruisen und das ausgerechnet in einem Porsche Cayenne S. Mit nur 3,4 Liter
Durchschnittsverbrauch lässt der gewaltige Luxusschlitten aus Deutschland die
meisten Kleinwagen in punkto Verbrauch
und Umweltschonung alt aussehen. Wie
das geht? In der neuen Cayenne S E-Hybrid Version.
Sparen beim Fahren. Die HochvoltBatterie der neuen E-Hybrid Version lässt
sich sowohl am externen Stromnetz als
auch während der Fahrt aufladen. Der technische Fortschritt im Vergleich zum bisherigen Cayenne S Hybrid fällt sehr deutlich
aus: Der neue Cayenne S E-Hybrid hat eine
Lithium-Ionen-Antriebsbatterie mit einem
Energie-Inhalt von jetzt 10,8 kWh (zuvor:
1,7 kWh, aus einer Nickel-MetallhydridBatterie), die ein rein elektrisches Fahren
je nach Fahrweise von bis zu 36 Kilometer
ermöglicht. Damit lässt sich in vielen Fällen ein Großteil der Alltagsfahrten ohne
Kraftstoffverbrauch und ohne lokale Emissionen abdecken.
Spaß ohne Reue.
Die Leistung der
Elektromaschine hat sich mehr als verdoppelt, von 34 kW auf 70 kW (95 PS). Der Gesamtverbrauch beträgt jetzt 3,4 l/100 km
statt bisher 8,2 l/100 km, was eine CO2Emission von 79 g/km entspricht. Beim
alten Modell waren es 193 g/km.
Die kombinierte Leistung des aufgeladenen Dreiliter-V6-Motors und der Elektromaschine von insgesamt 416 PS sowie ein
Gesamtdrehmoment von 590 Nm ermöglichen Fahrleistungen auf Sportwagenniveau: null bis 100 km/h in 5,9 Sekunden
und eine Höchstgeschwindigkeit von 243
km/h.
Echt Smart(phone)!
Die elektrische
Höchstgeschwindigkeit beträgt 125 km/h.
Vernetzt ist der Cayenne S E-Hybrid über
das serienmäßige Porsche Car Connect:
gen einem wo der grüne Gedanke ein luxuPer Smartphone lassen sich beispielsweiriöses zuhause hat.
se die Daten zum Ladezustand oder zur
Der neue Porsche Cayenne ist in Österreich
Energieeffizienz abrufen oder die optionale
Standklimatisierung steuern. Diese kühlt
bereits bestellbar. Die Markteinführung ist
und heizt den Fahrzeuginnenraum bei ausfür den 11. Oktober geplant. Den Cayenne S
geschalteter Zündung – zum Temperieren
E-Hybrid gibt es für gut betuchte Umweltvor der Fahrt, während das Fahrzeug noch
schützer ab 84.759,-- Euro
mit dem Stromnetz verbunden ist. So wird
dafür
unterwegs
keine Energie aufgewendet und die
elektrische Reichweite steigt.
Grün im Herzen
und an den äußeren
Erkennungsmerkmale: die Bremssättel des Cayenne
S E-Hybrid sind
in acidgreen sowie
auch die entsprechend hinterlegten
Schriftzüge. Auch
die Zeiger der Instrumente im Cockpit sind in dieser
markanten Farbe Top-KOMFORT: Mehr Luxus geht wohl kaum. Feinstes Leder und alles
ausgeführt und zei- rundherum wunderschön verarbeitet. Ein echter Fahrgenuss!
wien Mobil
DAS WIEN 17
Das E-Bike der Zukunft: Rasant & Cool
Eine oberösterreichische Firma schließt die Lücke zwischen Fahr- und
Motorrad. Der Screaming Eagle setzt neue Maßstäbe auf der Straße.
S
owohl als auch oder in der goldenen
Mitte. Die oberösterreichische Firma
Biketronic hat das missing link in der
zweirädrigen E-Mobilität gefunden. Mit ihren kultigen Allradfahrzeugen – jawohl Sie
haben richtig gelesen: Allrad – findet der
mit schwankender Bewegungsfreude aus-
gestattete Zweiradfan das Beste aus beiden
Welten. Eine große Zahl an Varianten ist
bereits in dieser 2-Rad Technologie EdelSchmiede entstanden: Vom MTB E-Bike,
über schnittige Rennmodell und nostaligisch gestylte Tretesel bis hin zum Faltrad.
Das neueste Baby ist nun unter dem vor
allem Harley Fahrern wohl bekannten Namen „Screaming Eagle“ als Europas erstes
ChopperE-Bike mit Allrad auf den Markt
gekommen. Das Speedbike fährt (elektronisch abgeregelt) 45 km/h schnell, erreicht
aus dem Stand diese Geschwindigkeit in 3
Sekunden und kombiniert die Vorteile eines Fahrrads und eines Mopeds. Der auf
Wunsch erhältliche Allradantrieb
von BIKETRONIC samt zuschaltbarer Antischlupfregelung verbessert die Traktion
und sorgt so für eine höhere Stabilität in Kurven, bei
nasser Fahrbahn und in
dynamischen Fahrsituationen. Im Winter ist damit
„Ice Cycling“ und „Snow
Biking“ angesagt. Technisch
spielt die „Screaming Eagle“
alle Stücke: Alurahmen, Tempo-
mat, ausgeklügelte Software samt Display
mit Zentralinformator. Durch den ultraleichten Alurahmen wiegt der Superflitzer
samt hochleistungsfähiger Batterie und
Antriebseinheit gerade einmal 45 Kilogramm. Damit lässt es sich sogar noch heben und im Unterschied zum Moped auch
im Auto oder mit dem Zug transportieren.
Eine Reichweite bis 100 Kilometer ist rein
im elektrischen Fahrmodus möglich. Gedrosselt auf 25 km/h und 600 Watt kann
das E-Bike schon von 12-Jährigen gefahren
werden. Bei Erreichen des gesetzlichen Alters lässt sich der Antrieb elektronisch für
eine höhere Geschwindigkeit freischalten.
Entwickelt, konstruiert und gebaut wurde das Chopperbike von BIKETRONIC in
Pasching (OÖ). Auch die hochleistungsfähige Batterie, die Elektromotoren und die
Elektronik samt ausgeklügelter Software
und das Fahrzeugrahmen sind made in
Austria. Preislich bewegt sich Kult E-Bike
von € 2.990,- für das Hinterradgetrieben
Modell mit 25 km/h Höchstgeschwindigkeit bis zu € 6.990,- mit Allradantrieb
und stadtverbotenen 90 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mehr zu sehen gibt es unter:
www.biketronic.at.
Winterreifen haben
bald wieder Saison!
Rutschgefahr! Der
Herbst hat es in sich
Nach dem grandiosen Sommer ist der Gedanke an den kommenden Winter näher
als an die letzten sonnigen Badetage. Doch
beim Gedanken alleine sollte es nicht bleiben. Ab dem 1. November ist wieder Winterreifenpflicht in Österreich und wie in
jedem Jahr staut es sich mit Ende Oktober
vor den Werkstätten wie auf der Tauernautobahn im Juli. Nach einer kurzen telefonischen Umfrage bei etlichen Wiener Reifenhändlern und Werkstätten ist eines klar
geworden: Wer zuerst kommt, fährt zuerst.
Bei einem Anruf nur wenige Tage vor dem
Stichtag kann es nämlich passieren, dass
man keinen zeitgerechten Termin mehr erhalten wird. Bei den Wetterkapriolen und
den strengen Augen unserer Gesetzeshüter
macht es daher Sinn sich rechtzeitig darum
zu kümmern. Also nicht wie ran und schnell
einen Termin vereinbaren!
Mal ganz ehrlich: Ein sonniger Herbstsonntag und das Bike bleibt in der Garage? No
way! Damit das geliebte Bike aber wieder
mit Fahrer unbeschadet in die Garage zurückkehrt, sollte man in dieser Jahreszeit
doch noch mehr Vorsicht walten lassen.
Im Herbst lauern auf den Zweiradfahrer
Gefahren und Herausforderungen. Nasses
Laub, verschmutzte Fahrbahnen, plötzlicher Nebel, Raureif am Morgen und eine
tief stehende Sonne am Nachmittag können
zur unfreiwilligen Rutschpartie führen. Ein
gemäßigtes Tempo und ein größerer Sicherheitsabstand werden zur Überlebensfrage.
Zerkratzte Helmvisiere sollten unbedingt
getauscht werden. Ausreichend warme Kleidung wird nicht nur zum Komfortfaktor,
denn einem frierenden Fahrer fehlt es an
nötiger Konzentration und Reaktionsfähigkeit. Da gilt es wohl: Don’t shake it Baby!
REchtzeitig Umstecken: Am 1. November
startet die Winterreifenpflicht!
18 DAS WIEN
wien Mode
Auf Tuchfühlung
mit der Klassik
Der gute alte Kavalier ist wieder in Mode. Die Urban
Cavaliers erobern mit ihren Einstecktüchern Wien.
Ein mondänes Gentlemen´s Agreement!
W
enn Ihnen derzeit mehr stilsichere
Herren denn je begegnen, hat das
mit einem neuen modischen Verständnis zu tun. Spätestens seit der Leitmesse Pitti Uomo in Florenz ist klar, dass
die mondäne Entwicklung ganz konkret
in Richtung neuer Dandy oder veredelter
Hipster führt. Den Herbsttrend zum Dandy-Look machen sich zwei Herren zunutze,
die sich die „Cavalisierung“ der Männermode zum Ziel gesetzt haben. Das Wiener Label URBAN CAVALIERS von Arnim Wahls
und Friso Schopper bringt mit seinen ausgefallenen Einstecktüchern moderne Kunst
in die Garderobe der stilbewussten Gentlemen. DAS WIEN traf die Fashion-Newcomer zum Talk über Stilsicherheit, männliche Attitüden und die neue Dimension des
Boyfriend-Looks.
DW: Die Klassik scheint zurück zu
sein. Wie definieren Sie den Gentlemen von heute?
Friso Schopper: Die guten alten Werte gewinnen wieder an Bedeutung. Mann zeigt
neuerdings betont Manieren und füllt den
Begriff Ehre auch inhaltlich. Der zeitgemäße Herr präsentiert sich nicht nur in Attitude und Habit als Gentleman, sondern
auch stilistisch. Dieser neuen Gattung
männlicher Erscheinung geben wir mit
dem URBAN CAVALIERS-Einstecktuch
ein untrügliches Erkennungszeichen.
Streifen, Punkte, unifarben. Bislang
lag die Latte zur Individualität bei
Einstecktüchern nicht besonders
hoch…
Arnim Wahls: Bis heute. Wir bringen moderne Kunst in den Alltag und die Garderobe der stilbewussten Avantgarde. Wir
haben internationale Künstler in den Designprozess eingebunden – ihre Werke
zieren unsere Einstecktücher. Darunter
Neuinterpretationen
guatemaltekischer
Folklore, florale Totenköpfe oder aquarellierte Löwenköpfe
bis hin zu einer
typografischen
Hommage an den
7. Wiener Bezirk.
Jedes Design ist
auf 100 Stück limitiert...
Stadt-Kavaliere!
Friso Schopper (li.)
und Arnim Wahls.
Wer ist ein typischer „Urban
Cavalier“ in Ihren Augen?
Schopper: Trotz
unseres
kurzen
Bestehens hat das
Label bereits eine
internationale
Fangemeinde und
liefert an begeisterte „Urban Cavaliers“ wie Hip-Hop
Künstler in Hamburg, Geschäftsleute in Hong-
kong, an einen Bräutigam in Sydney oder
Szene-Boutiquen-Besitzer in New York.
Wie wird das Einstecktuch zum Fashion Statement?
Wahls: Unkorrekt lässig in die Brusttasche
des Sakkos gestopft wird eine „hidden message“ oder Stimmung des Tages mit dem
Seidentuch offen und doch verdeckt zur
Schau getragen. Somit beleben wir nicht
nur das Bewusstsein für ein klassisches Accessoire wieder, sondern schaffen gleichzeitig einen neuen Zugang zu farbenfrohen
Akzenten.
Die Frauenwelt wird neidisch sein...
Schopper: Muss sie nicht! Die bunten Tücher eignen sich auch hervorragend, um
an weiblichen Handgelenken oder Handtaschenträgern geknotet, den „BoyfriendLook“ in eine neue Dimension zu heben..
DAS WIEN 19
wien Mode
Die Tracht erobert jetzt
auch die Sportwelt
Herbert Bachler präsentiert den Steirerjogger
S
portliche Trachtenfans habe allen
Grund zum Jubeln. Ab sofort kann
zum morgendlichen Laufausflug in
trachtiger Bekleidung gestartet werden.
Der Steirerjogger macht es möglich. Die
etwas andere, stylische Jogginghose wird
aus extremweichem, veganen Loden, mit
aufwändigen und trendigen Stickereien,
100 Prozent handgefertigt. Der umtriebige
Unternehmer Herbert Bachler hat schon
letztes Jahr die Trachtenwelt ordentlich
auf den Kopf gestellt. Er brachte die erste vegane Lederhose auf den Markt. Eine
Lederhose ohne Leder? „Das Geheimnis
liegt im extrem dicht verwobenen Baumwollstoff, der in einem aufwendigen Verfahren bearbeitet wird, bis er schließlich
das Aussehen und die Struktur von Rauleder bekommt,“ sagt Bachler. Als „TattooHaut“ ist die vegane Lederhose fast
unzerstörbar, atmungsaktiv, angenehm
zu tragen und in allen Lederfarben zu
bekommen. Bleibt abzuwarten, welchem
Kleidungsstück der Steirer als nächstes
den trachtigen Stempel aufdrückt.
Weitere Informationen:
herbert@bachler.at
Die Top FASHION-EVENTS im Oktober
Die schönsten
Key-Pieces für den
Dandy Look
Ob Komplett-Look oder einzelne
Details – der Dandy von heute kombiniert authentische Accessoires wie
Manschettenknöpfe,
Seidenschal
oder Einstecktücher zu Klassikern
wie Nadelstreifenanzug oder Gehrock. DAS WIEN zeigt die schönsten
Key-Pieces auch für echte Kerle...
Kaschmirschal
von Textile
Accessoires
Romy
Hubegger
Preis:
90,- Euro
Wellendorff
Manschettenknöpfe
aus 18 kt
Gelbgold
Preis:
4.500,Euro
HTC FASHION Check-in 2014.
Wenn am Freitag dem 10. Oktober das Wiener Designhotel Le Meridien zum Pop-up-Store
und Catwalk mutiert, dann ist Shopping und Party angesagt. Beim hippen Fashion-Spektakel laden 20 nationale Trendmarken und internationale Designer zum exklusiven Shoppingerlebnis: Das gesamte achte Hotelstockwerk wird zum Fashion Floor mit zahlreichen
Pop-up Boutiquen in den Zimmern und Suiten. Darunter ALDO, Just Eve, Glam Rock, edition-k, Eva Poleschinski uvm. Highlight des FASHION Check-in ist die fulminante Fashion
Show powered by C&A. Für internationales Clubflair sorgt DJ und Model Jack Guinness an
den Turntables.
Hochprozentiger Augen- und
Ohrenschmaus
ist damit garantiert!
Tickets & Informationen gibt‘s
unter: www.
fashion-checkin.com
gestreifter
Woll-Anzug
von Ermenegildo Zegna
Preis:
1.990,- Euro
20 DAS WIEN
Kulinarik & genuss
Wachtel
auf Roten
Rüben
Einkaufsliste
Zutaten Gebratene Wachtelbrust:
4 Stück Wachtelbrüste
2 Stück Butter (nussgroß)
Salz
Pfeffer
Öl und etwas Butter zum Braten
1/16 l Rotwein
1 kg Rote Rüben
Salzwasser
Marinieren:
50 ml Wasser
50 ml Hesperidenessig
20 g frisch geriebenen Kren
1 EL Kümmel, 1 TL Salz
© VIEcom (8)
Josef Hohensinn, Chef des
2-Hauben-Restaurant Hohensinn im 8. Bezirk kocht
für DAS WIEN eines seiner
Lieblings-Gerichte.
Die Wachtelbrüste mit Salz und
Pfeffer würzen. In einer feuerfesten Pfanne etwas Öl und Butter gemeinsam erhitzen und die Wachtelbrüstchen darin
auf beiden Seiten kurz anbraten. Ins vorgeheizte Backrohr stellen und bei 120° C
etwa 4 Minuten fertig garen. Den Bratensatz mit etwas Rotwein ablöschen und mit
Butter montieren. Eventuell noch mit Salz
und Pfeffer abschmecken.
Die Rüben gut waschen und abbürsten.
Mit einem Dämpfeinsatz oder in Salzwasser ca. 2 Stunden weich kochen. Die
Rüben schälen und in dünne Scheiben
schneiden oder hobeln. 50 ml Essig, 50 ml
Wasser, 1 EL Kümmel, 1 TL Salz und 20 g
geriebenen Kren gemeinsam kurz aufkochen lassen. Über die Rüben gießen und
gut vermischen. Die gebratenen Wachtelbrüste auf den roten Rüben Salat setzen
und mit der Sauce glacieren.
Hohensinn: Fuhrmannsgasse 9, 1080
Wien; Tel.: 01/5336464
Produkt des Monats
Cooler geht‘s nicht mehr!
Hennessy kommt im ganz jungen Gewand daher. Die weltweit führende Cognac Marke, präsentiert eine limitierte
Edition des Very Special Cognac (0.2l
Flasche) mit „Sleeves“ - bunte Hüllen
aus Silikon - in den Farben Rot, Gelb,
Lila und Magenta. Die stylishen Sleeves
sind nicht nur ein modisches Accessoire,
sondern auch praktisch, da sie die Fla-
AN DER WACHTEL: Josef Hohensinn präsentiert diesmal feines Geflügel auf Roten Rüben.
sche beschützen und angenehm in der Hand liegen.
Hennessy
Very
Special Flask - ein
Must-Have auf
jeder
Party.
Die
coolen
Flaschen sind
ab November
bei Wein & Co
erhältlich.
DAS WIEN 21
Kulinarik & genuss
Abgeschmeckt!
Vikerls Reloaded
Test
des
Monats
Weißer
des Monats
Gastro-Familie Trummer-Milkovits haucht
dem Vikerl´s neues kulinarisches Leben ein.
war wunderbar. Alles in allem. Das Vikerl‘s
ist wieder da! Feine Küche, nette Wirtsleute und ein aufgefrischtes Ambiente.
Vikerl´s Lokal: Würffelgasse 4, 1150 Wien;
www.vikerls-lokal.at
Familiy-Business.
Reinhilde und Thomas
Trummer-Milkovits.
© VIEcom
Kochnews im Hilton
Danube Waterfront
Foto: Die Agentur
Konrad Zellner ist als Küchenchef in
„Austria’s Leading Business Hotel“ zurückgekehrt. Der gebürtige Bayer hielt
fünf Jahre lang im Innsbrucker Hilton das
Küchenzepter hoch und wird nun wieder
das Ruder des Hilton Vienna Danube Waterfront übernehmen. Auf der Karte stehen BBQ-Spezialitäten, die er auf seinem
„Konrad’s Smoker“ zubereitet und regionale Fischspezialitäten wie frischen Saibling aus dem Wildkultur Erbe.
Roter des Monats
Fisch & Fleisch: Konrad Zeller übernimmt
das Küchenruder im Hilton Danube Waterfront.
Herbst-Kulinarium
Das Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und die Plattform Wien & Kulinarik
bringen auch heuer wieder Top-Produzenten aus ganz Österreich nach Wien. Vom
16.-18. Oktober verwandelt sich die Börse
für landwirtschaftliche Produkte in der Taborstrasse 10 in einen Genuss-Tempel. Zum
Verkosten gibt´s u.a Ausseer Wurzelspeck,
Bergkäse aus Andelsbuch oder Mohnbrand
aus dem Waldviertel. Sehr köstlich!
Joe Big:
Über 10 Jahren lief das Experiment: Jahr für Jahr hat
Andreas Wendelin von seinem „Prophet“ eine kleine
Reserve abgezweigt und in
Barrique-Fässern gesammelt. Solange, bis 10
Jahrgänge dieser edlen Cuvée aus Zweigelt, Merlot und Syrah beisammen war.
Am Gaumen entfalten sich Waldbeeren, Pfeffer, ein
Hauch von Trüffel,
Kardamom, Gewürznelken und
Spuren von Tee,
Edelholz
und
Lebkuchen.
13,5% VOL,
1,5 Liter;
Preis: € 74.90,www.wendelin.at
© VIEcom 2
M
itten im 15. Bezirk, etwas versteckt
in der Würfelgasse, ist das Vikerl´s
Feinschmeckern längst ein Begriff.
Adi Bittermann hatte das kleine Lokal einst
in die Hauben-Liga gekocht, jetzt sind dort
Reinhilde und Thomas Trummer-Milkovits
am Werk. Das warme Stangenbrot, mit und
ohne Speck, kommt als Gedeck mit kleinen
Dips und knackigem Gemüse auf den Tisch.
Das Beef Tartare mit Steinpilzomelette, Limettenöl und Mühlentoast ist ein schöner
Starter, macht auch Gusto auf mehr. Auf
dem Mittagsmenü steht ein Hühnerfilet am
Spieß mit Letscho und Braterdäpfel um €
9,50: Das Letscho war schön fruchtig und
gut gewürzt, die Braterdäpfel knusprig. Der
Hühnerspieß war fein gemacht, etwas mehr
Würze hätte dem Filet noch mehr Pfiff verliehen. Das Rindfleisch mit Kürbisgemüse
war einwandfrei zubereitet, der zum Finale gereichte Apfelstrudel mit Zimtobers
2014:
Der „gelbe curry“ Ein ganz
junger Wein mit viel Potential. 014 heißt der Youngster
aus den Weingärten von
Andreas Wendelin. Die
Cuvée aus Sauvignon
Blanc und Grüner
Veltliner präsentiert
sich
vielschichtig
mit einer würzigen
Fruchtnase
nach
Holunderblüten
und Stachelbeeren.
Im
Hintergrund
duftige, anregende Aromen nach
weißfleischigem
Pfirsich, Banane
und Birne; erfrischend knackig
im Abgang.
11,5% vol, RZ: 3,8
g/l, Säure: 6,3 g/l.
Erhältlich Abhof oder
www.wendelin.at
22 DAS WIEN
wien Leute
Andrea Händler rastet aus!
Traumurlaub oder Alptraum?
Am 13. Oktober rechnet Kabarettistin Andrea Händler in der Wiener Kulisse mit Urlaubswahnsinn & Co ab. „Ausrasten“ wird das Publikum an diesem Abend garantiert!
Da kommt aber doch recht viel All
Inklusive vor.
Ja. Aber in einer Woche habe ich auch genug und bei der Zwangsbeglückung wie
erotisches Ausdruckstöpfern mach ich sicher nicht mit. Für alle die Hunger haben,
ist das ein guter Plan in einen AI-Club zu
fahren. Ich bin da lieber in meiner Kabane auf der alten Donau und schau auf das
Wasser hinaus.
Bist du ein pingeliger Urlauber?
Pingelig bin ich im Vorfeld. Da muss ich
immer alles selber machen. Ich buche die
Flüge und alles andere. Ich will, dass alles
passt und ich nicht mit anderen Ausflüge
machen muss. Meine eigene Lodge muss
es dann auch sein usw.
© Manfred Baumann
Bist du ein ungeduldiger Mensch,
der leicht ausrastet?
Geduld ist genau das, was ich eigentlich
gar nicht habe. Und ausrasten tue ich
auch ganz gerne. Vor allem, wenn einmal
was nicht so ganz funktioniert. Wenn ich
dann aber an der Alten Donau sitze, werde ich ganz ruhig. Ich schau auf das Wasser hinaus und schöpfe Kraft. Das ist jetzt
auch mein Hobby. Sitzen und aufs Wasser
schauen. Kochen ist übrigens ein großes
Hobby von mir.
SPASS am FLIESSband: Andrea Händler lässt es ab 13. Oktober wieder ordentlich krachen.
W
ieso funktioniert Kleinfaschismus
auf Campingplätzen so pipifein?
Warum gibt es im Flieger immer
weniger „chicken“ als „fish“? Und wo, verdammt, bleibt all die Zeit, die man sich
durch das digitalisierte Leben erspart? Alles Dinge, die einen ausrasten lassen. Auch
Kabarettistin Andrea Händler hat sich der
Ausraster-Themen angenommen. All inklusive, versteht sich! Am 13 Oktober feiert
Händler, die gerade erst ihren 50. Geburtstag zelebriert hat, die Premiere ihres neuen
Programms „Ausrasten“ in der Kulisse.
Bist du eine klassische All InklusiveUrlauberin?
Nein, überhaupt nicht. Anfang 20 bin ich
noch mit meinen Eltern in einen Club nach
Griechenland mitgeflogen. Ich war heilfroh
als ich dort einen Griechen kennen gelernt
habe, der mich aus diesem Club gerettet
hat und mit mir rumgefahren ist. Ach ja,
vor zwei Jahren war ich mit meinen Eltern
in Ägypten und … genau, letztes Jahr mit
meinem Freund und seiner großen Familie
in der Türkei.
Was bedeute kochen für dich?
Da schweige ich. Ich schone meine Stimme. Ich mag keine Menschen dort drinnen. Ich will nicht, dass mir da jemand
hilft. Nur die Eva Billisich darf mit dem
Glas daneben stehen. Und wenn ich dann
den Saustall am größten habe, darf mein
Freund hinein, um zwischendurch sauber
zu machen.
Welche Rolle spielt eigentlich Social Media in deinem Leben?
Seit meinem 50. Geburtstag habe ich eine
eigene Facebook-Seite. Alle haben gesagt,
das braucht man unbedingt und so habe
ich jetzt eine. Hiermit rufe ich auf zum
liken! Ab 13. Oktober habe ich übrigens
eine eigene Andrea Händler-App. Spiel-
wien Leute
DAS WIEN 23
termine, Neuigkeiten und Informationen
über mich werden da drauf zu sehen sein.
Apropos 50, wie war der mächtig
runde Geburtstag für dich?
Der war mir komplett egal. Mir ist nicht
wurscht, was ich im Spiegel sehe, es ist
mir nicht wurscht, wie es sich manchmal
anfühlt, wenn ich aufstehe, aber es ist
mir wurscht 50 geworden zu sein. Andere
nehmen die Zahl viel wichtiger als ich.
Bist du ein eitler Mensch?
Naja schon. So wie alle anderen. Ich richte mich nicht immer perfekt her, wenn
ich auf die Straße gehe, aber vor allem bei
Foto-Shootings schau ich schon, dass alles passt.
Informationen zum Programm und alle
Termine gibst unter www.andreahaendler.at und auf Facebook.
© Manfred Baumann
Wo ist Andrea Händler in 10 Jahren?
In der Pension! Aber mit einem schöneren
Brief von der SVA als ich ihn jetzt habe.
Und sollte das nicht ganz so klappen, dann
ziehe ich mit meiner besten Freundin Eva
Billisich als „Puppi & Puppi“ im rosa und
türkisen Dirndl Schlager-singend von
Heim zu Heim.
Andrea Händler hat sich lange genug ausgerastet und geht mit neuem Programm auf Reisen.
Frisch O´zapft is…
Ein Fest für Bierfreunde: Pilsner Urquell
schlägt am Badeschiff ein Eichenfass an.
W
FASSPROBE: Fadi Merza schlägt mit der Faust
an. Andy Lee Lang hält brav dagegen.
enn Eichenfässer aus Pilsen eintreffen, dann füllt sich das Badeschiff
mit Bierfans. Gilt es doch ein unpasteurisiertes Pilsner Urquell zu verkosten, das im Holzfass für unvergleichliche
Geschmackserlebnisse sorgt. Diese wollten
sich auch Kabarettist Alf Poier, Mr. Rock‘n
Roll Andy Lee Lang und Mode-Lady Liliana
Klein nicht entgehen lassen. Thaibox-Ass
Fadi Merza übernahm eine schlagende Rolle und öffnete gekonnt mit dem Boxhandschuh das handgefertigte 25 Liter Eichenfass. Ihm zur Seite stand Pilsner Urquell
Country Manager Wolfgang Hinterdobler,
der die Schlagaktion überwachte. „Ich habe
mich zurückgehalten, sonst wäre von dem
Fass nicht viel übriggeblieben,“ stellte Fadi
fest. Bierfan Gary Howard war von dem Gebräu ganz begeistert, ebenso wie Maler Herbert Wallner, der demnächst seine Bilder in
New York und Los Angeles ausstellen wird.
KOSTPROBE: Künstler Herbert Wallner, ATVLady Amina Welt und Sänger Gary Howard.
Noch bis Ende November werden die einzigartigen Holzfässer aus Pilsen an Lokale
in Wien und Graz ausgeliefert. Nach der
Abfüllung in Pilsen werden die von eigenen Büttnern in der Brauerei hergestellten
Holzfässer direkt zu den Kunden für den
unmittelbaren Ausschank gebracht, um die
Frische zu bewahren. Na dann, Prost!
24
Wien liest
DAS WIEN
Bücher- Schräge Vögel FaszinieNewS rende Lebensentwürfe
D
von Alfred Komarek und János Kalmár
ieses Buch widmet sich einem Artenschutzprogramm. Denn
sie werden immer seltener, die schrägen Vögel. „Sie nisten“,
schreibt Alfred Komarek, „im Schweigen der Schwätzer, unter den Dächern der Unbehausten, hinter den Regeln der Vernunft,
über den Niederungen des Größenwahns, in Wissenslücken, Budgetlöchern und in der Höhle des Löwen.“ Zusehends fehlt es ihnen
an Lebensraum. Höchste Zeit, ihnen Würdigung und Ermutigung
zuteil werden zu lassen, in Worten,
aber auch in den wunderbaren Bildern
des Fotografen János Kalmár.
Schräge Vögel erschienen im Kremayr &
Scheriau Verlag
€ (A, D) 22,– ; SFr 31,50, ISBN; 978-3-218-00934-8,
Der neue Schenk: Witziges und
Weises zu Leben und Kunst
In seinem neuen Buch präsentiert Theaterlegende Otto Schenk seinen Lesern eine Fülle
pointierter Geschichten, mit wachen Sinnen erlebt und mit unerschöpflichem Wortwitz
erzählt. Er lässt uns teilhaben an seinen Erlebnissen und Begegnungen auf und hinter
der Bühne, an seinem reichen Wissen über Oper, Theater, Musik und das Leben.
Wir erfahren, wie Humor entsteht und wie man Musik neu
erleben kann, wie Oper funktioniert und wie Gedichte das
Leben bereichern. Er führt uns anhand seiner Regiearbeiten
nach London und New York, erzählt von seiner bedrohten
Kindheit in der Nazizeit, die doch auch an heiteren Erlebnissen nicht arm war, von Kollegen und von Erfolg und Versagen am Theater.
Er schenkt uns köstliche, meist selbst erlebte Schauspieleranekdoten und urkomische, für das Buch extra geschaffene Fotoserien. Auch eine originelle Auseinandersetzung mit mehr
oder weniger angenehmen Zeiterscheinungen fehlt nicht in
diesem humorvollen und lebensklugen Kaleidoskop, mit dessen Lektüre man vielen Dingen auf die Spur kommt.
ISBN: 978-3-85002-880-6
Auswandertag
Klaus Oppitz und die Tafelrunde
Ö
sterreich in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft. Die
dritte Amtszeit des rechtspopulistischen Bundeskanzlers
Michael Hichl hat begonnen, das Land ist nicht nur frei
von Ausländern, sondern auch heruntergewirtschaftet, international isoliert und gebeutelt von Inflation und Arbeitslosigkeit.
So macht sich Familie Putschek auf den Weg, um in einem der
reichsten EU-Länder eine Zukunft zu suchen: der Türkei. Auf
ihrer abenteuerlichen Flucht begegnen die Putscheks burgenländischen Schwarzhändlern, echt arischen Ungarn, zwielichtigen Schleppern, politisch verfolgten Kärntnern und landen
in einem Istanbuler Flüchtlingslager. Doch Integration ist
eine wirklich schwierige Aufgabe, wenn ein Familienmitglied
allmählich in den Wahnsinn gleitet.
Die Schnitzlers
Eine Familiengeschichte
Die große Geschichte einer der faszinierendsten Familien des 19. und 20. Jahrhunderts:
Ein Leiterwagen und die Untreue einer
schönen Buchhändlerstochter setzten ihn
in Bewegung:
Jutta Jacobi
erzählt von Johann Schnitzler, dem begabten Sohn
eines armen
jüdischen
Tischlers aus
Nagykanizsa, der ein
berühmter Arzt in
Wien wurde. Von seinem
Sohn Arthur, der sich vom Erotomanen
zum Moralisten wandelte. Von dessen Frau
Olga, der reuevollsten Geschiedenen aller
Zeiten. Von Lili, die an der Seite eines faschistischen Offiziers ihr Glück nicht fand.
Von Heinrich, der 1938 nach Amerika emigrieren musste. Von Arthurs Enkeln Peter
und Michael, die sich von den Lasten der
Vergangenheit befreiten. Von der Urenkelin Giuliana, die auf dem Zentralfriedhof
die Gräber mit Steinchen schmückt.
Es ist die Geschichte von Sehnsucht, dem
Geschenk des Humors und dem Wandel
der Perspektiven im Verlauf der Geschichte.
EUR 24,90 / sFr 34,60
EUR 19,90 / sFr 27,90
ISBN: 9783701732791
ISBN: 9783701716258, ISBN ebook: 9783701744770
ISBN ebook: 9783701744848
DAS WIEN 25
Wien liest
„Peter Turrini. Rückkehr an Miederhomeinen Ausgangspunkt“ senmord
von Ruth Rieser auf DVD
von Klaudia Blasl
Diese DVD präsentiert aber nicht nur den 85-minütigen Film
sondern darüber hinaus öffentliche Lesungen des Autors
aus dem legendären Tonhof,
„Bei Einbruch der Dunkelheit“ (Lesefassung),
Gedichte aus „Ein paar Schritte zurück“,
eine Kindergeschichte mit dem Titel
„Was macht man, wenn ein Löwe daherkommt“,
sowie das Gedicht „Idyllium“, das der Autor im
Alter von 13 Jahren verfasste.
Diese DVD hat eine Länge von insgesamt 185 Minuten.
Vorletzte Worte Teil 1 - 4
von Joesi Prokopetz
Vorletzte Worte?“ - „Ja“ - „Warum denn vorletzte?“ „Das letzte Wort hat immer meine Frau.“ Joesi Prokopetz
spannt den Bogen von feuilletonistischen Betrachtungen
über (vor)letzte Worte, erschütternden Enthüllungen über
Entfernung von Speiseresten aus Zahnersatz, das Leben als
Pavian, das Verlorensein in Baumärkten, stellt sich und uns
die Gewissensfrage: „Sind Sie bestechlich?“ Er fragt sich:
„Wo ist mein Hirn, wenn ich online bin?“ und enttarnt Facebook als tumben, inneren Monolog der vernetzten Welt, erkennt Tracht als verfilzten Stoff der Heimat und verzweifelt
am vergeblichen Warten auf Siegfried den „Trachtentöter.“
Vorletzte Worte sind nicht so heikel wie letzte. Und werden
auch nicht überliefert. Nur Groucho Marx hat seine letzten
Worte mit vorletzten angekündigt: „Ich bin neugierig, was ich
gleich sagen werden.“ Da wussten alle, es kommt noch was.
Das neue Buch von Kultkabarettist Joesi Prokopetz begeistert mit scharfsichtigen Beobachtungen und hochamüsanten Anekdoten.
D
as Leben im steirischen Damischtal verläuft friedlich, bis ein Mord die Idylle
zerstört. Da die Erstbegehung des neuen
Pilgerwegs durch höchste kirchliche Würdenträger naht, kommt die Leiche äußerst ungelegen. Ein träger Dorfpolizist und Muttersöhnchen, jede Menge bockige Dörfler und mehr
schmutzige Geheimnisse, als einem einzigen
Tal guttun. Und ausgerechnet der aufgeweckte Sprössling einer deutschen Urlauberfamilie bringt Licht ins frevelhafte Dunkel...
26 DAS WIEN
wien termine
„Dream a Little Dream“
D
Foto: Ludwig Rusch
as vielfach preisgekrönte Musik- und Comedy-Duo Carrington-Brown, wohl eines
der ungewöhnlichsten Paare der Welt, kommt wieder nach Österreich! Zusammen
mit „Joe“, Rebecca Carringtons Cello aus dem 18.
Jahrhundert, parodieren sie so ziemlich jedes Genre
- von Pop bis Oper, von Jazz bis Bollywood.
Termine: 16.-18.10., 23.-25.10., 30./31.10.,
1.11.2014, Beginn 16./23./30.10. 19:30,
sonst Beginn 19:00 Uhr
Christof Spörks getreueste Gefährtin und
griffbereiteste Gespielin in allen Ton- und Lebenslagen war und ist stets seine Klarinette.
Gefertigt aus edlem Ebenholz. Aus eben jenem Holz, aus dem auch die gewagte Sprungschanze gezimmert ist, über die sich Spörk
kopfüber in sein neues kabarettistisches
Hauptabendprogramm stürzt. Als verwegene
Flugbegleiter fungieren Quetschn und Klavier. Klopf auf Holz! Denn Spörks „Ebenholz“
steckt voller heimtückischer Holzwürmer und
hartnäckiger Ohrwürmer. Auf der Suche nach
den Kann- und Sollbruchstellen seiner sorgfältig geschnitzten Weltanschauungen stößt
er auf gewitzte Verwerfungen und gefährliche
Vorurteile. Aber Obacht! Spörk liebt Vorurteile. Solange es seine eigenen sind. Für sein
Programm „Lieder der Berge“ – seine Premiere als Musikkabarettist – wurde Spörk 2011
der „Österreichische Kabarettpreis“ verliehen. 2014 folgte für „Edelschrott“ mit dem
„Salzburger Stier“ der renommierteste Kleinkunstpreis der deutschsprachigen Radiosender zwischen Wien, Zürich und Hamburg.
Regie: Petra Dobetsberger!
Kabarett Niedermair, Lenaugasse 1a,
1080 Wien, Tel. 01 / 408 44 92
Im Rathaus ohne
Eltern Party feiern
[die party] Sa, 1.11.2014, 15:00-18:00 1., Wiener Rathaus, Eingang Felderstraße Eintritt
frei!
www.kinderaktivcard.at
„Fräulein Hona“ als Live-Act um 17:30 ist der
abschließende Höhepunkt von [die party].
Foto: jonny-soares
CHRISTOF SPÖRK
PREMIERE Ebenholz
Durch weltweite Auftritte haben sie sich in kürzester Zeit international einen hervorragenden Ruf in
der Comedy- und Kabarett-Szene erworben und
sind seit 2013 mit ihrem Programm „Dream a Little
Dream“ auf Tour.
Holen Sie sich einen Video-Eindruck vom Programm des Duos!
31.10.2014 19:30 Uhr
Wien, Theater Akzent
akzent.at und oeticket.com
TAMARA TROJANI & KONSTANTIN SCHENK
YES, SIR!
Rendezvous mit Zarah Leander
2
6. November 2014, Beginn 19.30 Uhr Wiener Konzerthaus Kartenvorverkauf: Konzerthaus, Tel. 01/242002 bzw. www.konzerthaus.at oeticket, Tel. 01/96096 bzw.
www.oeticket.com
und direkt über www.tamaratrojani.com
afler
Foto: © Ali Sch
Junge Philharmonie Arnold Schönberg Center
Konzerte Oktober 2014
Wien
und Dauerausstellung
MuTh–Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Am Augartenspitz 1, 1020 Wien
Karten: www.muth.at, (01) 347 80 80
Eintritt 45/39/32,
für Jugendliche 20/16/14
Samstag, 4. Oktober 2014 18.00 bis
1.00 Uhr € 13, erm. € 11 Lange Nacht
der Museen »Arnold Schönberg – Der
musikalische Gedanke«
Danny and Gerry “ Our Halloween”
Sonntag 26.10. 2014 um 14:00 Uhr, Orpheum, Steigenteschgasse 94b, 1220 Wien,
Karten € 11,- unter 481 17 17 oder www.orpheum.at
Zu Halloween treiben Danny & Gerry ihre ausgelassenen
Foto: © christoph boehler
Scherze in englischer Sprache und präsentieren ihre Show
so, dass sie auch für die Kleinsten verständlich wird.
Natürlich fehlen dabei weder Kürbisse noch Hexen und Geister. Spooky Songs machen
die Show zu einem unvergesslichen Danny & Gerry Erlebnis. Wer glaubt, dass es hier was
zum Fürchten gibt, der hat sich allerdings gehörig getäuscht, auch wenn sich Danny &
Gerry bemühen, die Show ist zum Lachen, zum Mittanzen und Mitmachen. Die freudigen
Interaktion zwischen Musikern, Kindern und Eltern animiert selbst Kinder mit wenig
Englischkenntnissen ohne Scheu mitzusingen und mitzutun.
DAS WIEN 27
wien termine
was, wann & wo – Unsere Tipps
Mozarthaus Vienna:
Mozart Akademie startet in 2. Konzertsaison 2014
M
ittwoch 15.10.2014, 19:30 Uhr Mozart Akademie V: Von „Amadeus“ zu Salieri Die Violinistin Elisabeth Kropfitsch und der Pianist
Niels Muus widmen sich dem Themenschwerpunkt der diesjährigen Mozart Akademie mit Mozarts Sonaten in Es-Dur KV 481 und B-Dur
KV 378 sowie der „Sicilienne“ für Violine und Klavier von M.T. Paradis,
einer Schülerin A. Salieris.
© Mozarthaus Vienna
Mittwoch 29.10.2014, 19:30 Uhr Mozart Akademie VI: Von „Amadeus“
zu Salieri. Bei diesem Gesprächskonzert präsentieren die Brüder Johannes Kropfitsch (Klavier) und Stefan Kropfitsch (Cello) die Sonate in gMoll op. 5/2 von L.v. Beethoven, die Introduktion zur Polonaise op. 3
von F. Chopin und den „Tanz der seligen Geister“ aus „Orpheus und Eurydike“
in einer Bearbeitung für Cello und Klavier von C.W. Gluck.
Tickets und Abonnement für Konzerte im Mozarthaus Vienna unter:
Tel.: +43-1-512 17 91-70, E-Mail: ticket@mozarthausvienna.at, an der Museumskassa oder unter www.wien-ticket.at.
CHRIS LOHNER
Jung war Ich
lang genug
Herbst-Highlight:
„HEPPI-PEPPI | DAS KONZERT“
K
ERNÖLAMAZONEN erstmals gemeinsam mit vierköpfiger Live-Band Premierenabend am 20. Oktober im Wiener Orpheum
eingerichtet von Utha Mahler PREMIERE:
Do. 16. 10. 2014 (19.30 Uhr). Weitere Vorstellungen jeweils So./19.00 Uhr:
19. & 26. Oktober 2014
2. & 16. November 2014
7. & 21. Dezember 2014
CasaNova
http://www.casanova-vienna.at
A-1010 Wien; Dorotheergasse 6 – 8
Tel: 01/512 2182 (tägl. 16.30 - 18.00 Uhr
an Veranstaltungstagen)
E-Mail: info@casanova-vienna.at
Eintritt: € 30.-/20.-/15.Kartenvorverkauf: www.wienticket.at
y
© Julia Wesel
© Bubu Dujmic
… jetzt schau ich mir mal zu beim
Älterwerden
Premiere des neuen Programms Heppi Peppi | Das Konzert
Bevor es nun 2015 zum 10-jährigen Bestehen der
KERNÖLAMAZONEN ein neues Kabarett-Programm
der beiden Ausnahmekünstlerinnen geben wird, haben
sie sich vorab noch etwas wirklich besonderes ausgedacht:
Die Kernölamazonen präsentieren am 20. Oktober
2014 mit „HEPPI-PEPPI | DAS KONZERT“ erstmals
ein Konzert-Programm inkl. eigener Band auf der
Bühne.
SOZIALES ENGAGEMENT
Mit ihrem eigenen Programm „Kerni Kürbis Abenteuer - Die Sonnenblume Sonnenschein“, engagieren sich die KERNÖLAMAZONEN im Bereich Kindertheater, um auch kleinen Besuchern
ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Kinder liegen ihnen eben besonders am Herzen und so
starteten sie 2012 auch eine Spendenaktion zu Gunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung,
durch die 2013 ein Spendenscheck in der Höhe von € 15.000,- übergeben werden konnte. Die
Spendengelder setzen sich aus Benefizvorstellungen und Spendenaufrufen an das Publikum
nach jeder Vorstellung zusammen.
Im Zuge der Premiere von „HEPPI-PEPPI | DAS KONZERT“ kommt es zur nächsten Spendenübergabe. Dieses Mal gehen die Erlöse an das Kinderhospitz MOMO.
Soviel darf schon verraten werden: Die Spendensumme von 2013 ist schon jetzt um ein Vielfaches übertroffen worden.
28 DAS WIEN
wien termine
DAVID RHODES
Mit zweitem Soloalbum im Herbst auf Tour
E
in wenig bekannter Name, aber für viele Konzertbesucher ein bekanntes Gesicht: seit fast dreißig Jahren ist er der
Gitarrist von Peter Gabriel, sei es im Studio
oder auf den Bühnen dieser Welt – und immer wieder haben auch andere bekannte
Künstler den bescheidenen, humorvollen
Engländer um Zusammenarbeit gebeten.
So hat der Rhodes u.a. mit Paul McCartney, Kate Bush, Talk Talk, T-Bone Burnett
und Roy Orbison zusammen gearbeitet.
Als Kate Bush ihre Konzerte ankündigte,
fiel ihre Wahl wieder auf David Rhodes als
Gitarrist für ihre Liveband.
David Rhodes, geboren am 2. Mai 1956 in
London, studierte Bildhauerei, wechselte
später zur Musik und begann seine Karriere als Profimusiker mit der englischen New
Age-Band Random Hold, mit der er 1980
ein Album veröffentlichte. Peter Gabriel
wurde im selben Jahr auf die Band aufmerksam und verpflichtete Random Hold
als Support für seine 1980er Tour und David als Gast-Gitarrist für sein neues Album.
Schon bald entstand daraus eine sehr enge
Zusam¬menarbeit und Freundschaft, die
bis heute Bestand hat. Seit 1982 ist David
Rhodes festes Mitglied der Gabriel-Band
und sein oft minimalistischer, eigenständiger Gitarrensound ist nicht mehr aus Gab-
riels Werken wegzudenken.
Neben der Zusammenarbeit mit Peter
Gabriel und anderen Künstlern hat David
Rhodes auch immer wieder eigene musikalische Projekte verfolgt. Über Jahre hat er
Songs in seinem Home-Studio aufgenommen, überarbeitet und daran herumgefeilt.
2009 ergab sich die Möglichkeit, sein Material in Peter Gabriels Real World Studios
aufzunehmen. Das Resultat ist das Solodebüt »Bittersweet«, das 2010 veröffentlicht
wurde. In der langen Zeit der Zusammenarbeit zwischen Rhodes und Gabriel haben
sich beide gegenseitig beeinflusst – und
das hört man den zehn Songs was Stimmungen, Arrangements und Gitarrenarbeit angeht, durchaus an. Überrascht hat
sicher Rhodes‘ Gesangsstimme, die hier
endlich in den Vordergrund treten darf.
Mit »RHODES« veröffentlicht David Rhodes endlich ein Nachfolgealbum, das bislang nur in England erhältlich war. Das
Album ist das Werk eines Trios, mit Ged
Lynch (Gabriel, Sylvian) an den Drums
und Charlie Jones (Robert Plant, Goldfrapp) am Bass. Für Komposition und Texte zeich¬net David Rhodes wie zuvor allein
verant¬wortlich und prä-sentiert die ganze
Bandbreite seines Könnens als Songwriter
und Gitarrist: heftige Power Rock Num-
mern wechseln sich ab mit melancholischen Balladen und grooven dem Gitarrenpop. Diesmal ist alles wesentlich straffer
produziert und es gibt es keine Keyboards,
keine Streicher oder andere Filigranheiten.
Mit Produzent Chris Hughes und Tchad
Blake, der den Mix besorgte, hat man sich
auf das Wesentliche konzentriert, damit
David Rhodes seine ganz spezielle Magie
entfalten kann. VÖ ist am 3. Oktober über
Glassville Records/Soulfood.
Termine
13.10.14, Salzburg-Rockhouse
14.10.14, Wien-WUK
15.10.14, Kufstein-Kulturfabrik
16.10.14, Dornbirn-Spielboden
Kartenvorverkauf: zentral über oeticket,
01/96096 bzw. www.oeticket.com sowie
bei den bekannten lokalen Vorverkaufsstellen.
BELCANTO – die Luciano Pavarotti Hommage
29.11.2014 WIENER KONZERTHAUS
D
ie Show ist eine audiovisuelle Hommage an Luciano Pavarotti’s moralisches und künstlerisches Erbe und
präsentiert der Welt neue Sänger und Talente. Belcanto (italienisch für “schöner Gesang”) ist ein Begriff aus der Oper, der heute
häufig benutzt wird, um die Mischung aus
populärer Oper, Operette, klassischen Neapolitanischen Liedern und Pop-Musik zu
bezeichnen. Zudem ist Belcanto die Art von
Gesang, die durch Luciano Pavarotti einem
breiten Publikum auf der ganzen Welt vorgestellt wurde. Die Aufführung als internationale Tournee ist am 29.Novermber 2014
zu Gast im Wiener Konzerthaus und wird
neben Songs bisher unveröffentlichtes Videomaterial aus Pavarottis privater Sammlung präsentieren.
Luciano Pavarotti hat viele junge Menschen
als Sänger und Lehrer inspiriert, die Legende einer der größten Formen der Kunst fortzuführen.
So erstehen Mozart und Puccini, Verdi und
Massenet u.e.a. erneut im Belcanto
wieder auf. Luigi
Caiola – der Produzent und künstlerische Leiter - ist
zudem
Manager
der komponierenden Legende Ennio
Morricone und Produzent seiner Konzertreihe der vergangenen 15 Jahre.
Ticketvorverkauf ab sofort bei:
Ö-Ticket 01/96 0 96 www.oeticket.com
Ticketonline 01/88 0 88 www.ticketonline.at
Wiener Konzerthaus 01/01 242002
www.konzerthaus.at
DAS WIEN 29
wien Aktuell
DU
HAST
DIE
WAHL
r!
ge
Ti
e
di
te
et
R
–
d
al
w
en
eg
R
n
de
Schütze
Jetzt Petition unterzeichnen:
Erhebe Deine Stimme für das Überleben
der letzten rund 400 Sumatra-Tiger.
Riesige Palmölplantagen zerstören ihre
Heimat. Unterstütze Greenpeace im
Kampf gegen die Ausbeutung eines der
letzten Paradiese unseres Planeten.
TIGER
SMS mit „TIGER” an
0664 - 660 30 30*
In Kooperation mit
Plakatdesign: Andreas Ishii
* SMS-Preis laut Ihrem Tarif, keine Zusatzkosten. Mit dem Absenden der SMS unterschreiben Sie
* die Petition zum Schutz des indonesischen Regenwaldes und stimmen zu, dass Greenpeace Sie
* kontaktieren darf.
30 DAS WIEN
wien Gewinnt
Familypark verlost
3 x 2 Eintrittskarten
Style-Gewinn:
1 Steirerjogger
E
rlebt den Familypark wie noch nie – nämlich bei Nacht! Extra
für Halloween wird der Familypark nochmal geöffnet und präsentiert sich dann von seiner gruseligen Seite.
D
as coole MustHave für jeden
sportlichen Trachtenfan. Der Jogger ist
aus feinsten Materialien
gefertigt und erregt gerade größtes Aufsehen in
der Modewelt. Weitere Informationen zum Steirerjogger gibt‘s per mail unter:
herbert@bachler.at
Aus welchem Bundesland
kommt der Jogger?
A)Tirol
B)Steiermark
Wie heißt der Drache im Familypark?
Antwort an: gewinn@das-wien.at A)Dragomir
B)Kasimir
Antwort per mail an: gewinn@das-wien.at BETREFF: family Park
(Einsendeschluss ist der 20 Oktober 2014)
3 x 2 Eintrittskarten
für David Rose
BETREFF: Jogger
(Einsendeschluss ist der 20 Oktober 2014)
Mitma
chen
und
Gewin
S
eit fast dreißig Jahren ist er der Gitarrist von Peter Gabriel, sei es im Studio oder auf den Bühnen dieser Welt – und
immer wieder haben auch andere bekannte Künstler den
bescheidenen, humorvollen Engländer um Zusammenarbeit
gebeten. So hat der
Rhodes u.a. mit Paul
McCartney, Kate Bush,
Talk Talk, T-Bone Burnett und Roy Orbison
zusammen gearbeitet.
Als Kate Bush ihre
Konzerte ankündigte,
fiel ihre Wahl wieder auf
David Rhodes als Gitarrist für ihre Liveband.
nen
Trendiger
Gewinn: 2 x 1 Tuch
der Urban Cavaliers
M
it heißen Einstecktüchern
erobern
die URBAN CAVALIERS Arnim
Wahls und Friso
Schopper gerade
die Modewelt. Die
stylischen Tücher
der beiden finden
immer öfter den Weg
in die Brusttaschen
der Gentlemen. Auch in
den USA sind die beiden
bereits ein Thema.
Mit dem wie vielten Studioalbum geht David Rose im Herbst auf
Tour?
Wer gilt als ritterlicher
Gentleman?
A)2
B)6
Antwort per mail an: gewinn@das-wien.at A)Kavalier
B)Playboy
Antwort per mail an: gewinn@das-wien.at BETREFF: David Rose
(Einsendeschluss ist der 20 Oktober 2014)
BETREFF: Tuch
(Einsendeschluss ist der 20 Oktober 2014)
wien Gesund
DAS WIEN 31
switchen Sie
trom
s
ll
u
P
u
z
te
u
e
h
h
noc
en Vorteile:
h Sie die pullig
nd genießen auc
u
›
›
›
›
›
›
Keine Grundgebühr: Bester Strompreis!
Ökologisch: 100% grüner Strom.
Heimisch: Den Strom-Bestpreis können Sie in ganz Österreich beziehen.
Sicher: Sie haben Ihre Daten im Online-Portal immer im Auge.
Einfach: Einfach anmelden und kostenlos zu Pullstrom wechseln.
Authentisch: Bei Pullstrom unterliegen Sie keiner Bindefrist.
Wir erledigen den Wechsel für Sie - ganz bequem!
Einfach online wechseln!
pullstrom.at
Inserat_A4_pullstrom_switch.indd 11
13.08.2014 12:42:40
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
114
Dateigröße
3 593 KB
Tags
1/--Seiten
melden