close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- E-Wald

EinbettenHerunterladen
Nr.44
Bielefeld | Ravensberger Park 7
30.10. bis 5.11.2014
PRIDE
lichtwerk
IM RAVENSBERGER PARK
)))))))))!
Neu im Programm
ZWEI TAGE, EINE NACHT
Zwei Tage und eine Nacht, in
denen für Sandra alles auf dem
Spiel steht: Achtundvierzig Stunden hat sie Zeit, um ihre Arbeitskollegen zu überreden, auf ihre
begehrten Bonuszahlungen zu verzichten, damit sie selbst ihren Job
behalten kann…
„Souverän, schnörkellos und spannend wie üblich erzählen die RegieBrüder ihre Geschichte. Mit Marion
Cotillard sie haben diesmal eine
oscarreife Darstellerin. Makelloses
Kino mit humanistischem Mehrwert
– ohne moralischen Zeigefinger!
Einer der ganz wichtigen Filme in
diesem Jahr. … Das Motto der Dardennes lautet einmal mehr: Maximaler Minimalismus. Die dramaturgische Bilanz: Stimmig. Präzise.
Bewegend.“ (programmkino.de)
„Diese Geschichte, die vor allem
durch ihre stille Kraft und Einfachheit fesselt, (ist) zwar sehr genau
und präzise mittels kleiner Details in
ein genau definiertes Milieu eingebettet,
doch zugleich weisen die beiden Filmemacher mit ihrem neuesten Werk weit
über das Konkrete und Unmittelbare
hinaus. Die Entsolidarisierung, wie sie
sie zeigen, ist längst Teil unseres Alltags:
In allen Ländern, allen Schichten, allen
sozialen Gruppen und Milieus. Das ist die Realität des Postkapitalismus und die Dardennes geben dieser Realität abermals ein Gesicht und eine
Stimme. Es bleibt zu hoffen, dass diese Stimme
Gehör findet: Bei der Jury, beim Publikum, aber
auch weit darüber hinaus.“ (kino-zeit.de)
Nr.44
Ein Handschlag hat schon vieles besiegelt - so auch
die Liaison zweier Gruppen, die sich im Sommer
1984 in England gefunden haben: Eine ausgelassene Schwulen- und Lesbentruppe aus London trifft
auf streikende Waliser Bergarbeiter. Die L.G.S.M.
(Lesbians and Gays Support the Miners) sammelt für
die Kumpel Geld in bunten Eimern und stellt sich
damit der Politik von Margaret Thatcher entgegen.
Zwischen den neuen Komplizen entwickelt sich eine
Freundschaft mit historischen Folgen ... „In Sachen
feel-good-movie macht den Briten so leicht keiner etwas vor. Sie zaubern aus
Underdogs, Arbeitslosen und Außenseitern quirlige Helden und pfiffige Stehaufmännchen, gegen die das biedere Betroffenheitspersonal deutscher Minderheiten-Komödien beschämend stümperhaft wirkt. Eine wahre Geschichte,
witzig erzählt mit einem Füllhorn an Pointen, flotten Dialogen sowie liebenswerten Figuren mit Ecken und Kanten. Comedy in bester britischer „Full Monty”und „Billy Elliot”-Tradition.“ (programmkino.de)
R: Matthew Warchus. D: Ben Schnetzer, George MacKay, Imelda Staunton, Bill Nighy. GB 2014, 117 Min., ab 6,
Erstaufführung!
Reservierung: 0521 · 55 76 777
und www.lichtwerkkino.de
R: Kristian Levring. Buch: Kristian Levring, Anders Thomas Jensen. D: Mads Mikkelsen, Eva Green, Jeffrey
Dean Morgan, Eric Cantona, Mikael Persbrandt. Dänemark/England/Südafrika
WEITERHIN
2014, 89 Min., ab 16, vierte Woche!
DER KLEINE NICK MACHT
FERIEN
IM PROGRAMM!!
Der zweite Film nach den Kult-Kinderbüchern von
René Goscinny und Jean-Jacques Sempé übertrifft den
Erstling noch in der perfekten Ausstattung und einem generations-übergreifenden Humor.
Les Vacances du Petit Nicolas B/R: Laurent Tirard. D: Mathéo Boisselier, Kad Merad.
Frankreich 2014, 97 Min., ab 0, fünfte Woche!
BORGMAN
„So gut kann Böse sein: Das perfide Schauerstück geriet im Vorjahr in Cannes zum Geheimtipp des Wettbewerbs und wurde von
Holland ins Oscar-Kandidaten-Rennen geschickt“ (programmkino.de).
R: Alex van Warmerdam. D: Jan Bijvoet, Hadewych Minis, Alex von Warmedam. Elve Lijbaart, Ariana Schluter.
Niederlande, Belgien, Dänemark 2013, 113 Min., ab 16, fünfte Woche!
MONTAG • KINOTAG • MONTAG • KINOTAG • MONTAG • KINOTAG • MONTAG
Am Montag zahlen alle in allen Filmen nur 5,50 € (ggf. plus Überlängenzuschlag). Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen immer nur 5,00 €!
DAS LICHTWERK-PROGRAMM AUF EINEN BLICK
FILM
DO
FR
PRIDE
15.50
20.30
15.50
20.30
ZWEI TAGE,
EINE NACHT
17.00
19.00
AM SONNTAG
BIST DU TOT
17.50
21.00
THE CUT
THE RIOT CLUB
Verwöhnt, reich, sexy und durch und durch verdorben!
Die dänische Regisseurin Lone Scherfigführt uns in die
geheime Welt der Dining Societies, in der sich die junge
britische Elite selbst feiert und gegenseitig fördert. Prominentes Beispiel: Englands Premierminister David
Cameron, der seinerzeit Mitglied im berüchtigten „Bullingdon Club“ war.
R: Lone Scherfig. D: Sam Claflin, Max Irons, Douglas Booth, Natalie Dormer, Holliday Grainger. Großbritannien 2014, 106 min., ab 12, vierte
Woche!
THE SALVATION
Der beste Western des Jahres kommt aus Dänemark: Klassisch und knallhart
B/R: Dominik Graf. D: Hannah Herzsprung, Florian Stetter, Henriette Confurius, Claudia
Messner, Ronald Zehrfeld. Deutschland 2014, 139 Min., ab 6, 14. Woche!
MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER
„Eine intelligente Komödie für intelligente Menschen. Gibt’s
nicht oft“ (KulturSpiegel).
QU’EST-CE QU’ON A FAIT AU BON DIEU? R: Philippe de Chauveron. D: Christian Clavier, Chantal
Lauby. Frankreich 2014, 97 Min., ab 0, 15. Woche!
BOYHOOD
Es sind die best days of our lives, die Linklater mit unendlicher Liebe zum
Detail auf die Leinwand bringt. Zum letzten Mal im Programm!
R: Richard Linklater. D: Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke. USA 2014, 166 Min., ab 6, 22. Woche!
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN
Auf der Suche nach einer Fundnudel trifft der tiefbegabte Rico den
hochbegabten Oskar, die beiden Jungs werden Freunde fürs Leben.
B/R: Neele Leane Vollmar. D: Anton Petzold, Juri Winkler, Karoline Herfurth, Ronald
Zehrfeld. Deutschland 2014, ab 0, empfohlen ab 6, 95 Min., 17. Woche! 5,00€ Eintritt
für Klein und Groß!
17.00
19.00
17.00
19.00
19.00
17.00 17.00
19.00
17.00
19.00
17.50
21.00
17.50
17.50
21.00 21.00
17.50 17.50
21.15!
21.00
17.50
20.00
20.00
18.20
18.20
18.20
DER KLEINE NICK ...
15.00
15.00
15.00
15.00
15.00
15.00
EIN SOMMER IN DER ... 15.30
15.30
13.00
13.00
15.30
15.30
15.30
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN 16.00
14.00
20 JAHRE ARTHAUS: DER PROZESS (1962)
15.00
THE SALVATION (OMU)
DIE GELIEBTEN SCHWESTERN
THE RIOT CLUB
R: Fatih Akin. Drehbuch: Fatih Akin, Mardik Martin. D: Tahar Rahim, Simon Abkarian, Makram Khoury . Deutschland, Frankreich, Polen, Türkei, Kanada, Russland,
Italien 2014, 138 Min., ab 12, dritte Woche!
15.50
18.20
R: Christian Petzold. D: Nina Hoss, Roland Zehrfeld, Nina Kunzendorf. Deutschland 2014, 98
Min., ab 12, sechste Woche!
„Dominik Graf findet die Freiheit der Liebe im 18. Jahrhundert und holt die Klassiker Goethe und Schiller vom
Sockel, macht sie für uns lebendig. Ein Film so heiß wie kurz vor
dem Sommergewitter.” (ZDF Heute Journal)
15.50 15.50
20.30
20.30
20.00
BOYHOOD
DIE GELIEBTEN SCHWESTERN
15.50
15.50
20.30 20.30
18.20
?!?SNEAK PREVIEW?!?
„THE CUT ist ein echtes Epos in einer Tradition, an die
sich heute niemand mehr heranwagt. Fatih Akins sehr
persönliche Antwort auf ein tragisches Kapitel der Weltgeschichte ist von großer Intensität, Schönheit und
beeindruckender Erhabenheit. Dieser Film ist mir in vielerlei Hinsicht sehr wertvoll.“ (Martin Scorsese)
MI
20.00
„Herzzerreißend und überaus sehenswert … Nina Hoss spielt mit
einer Aufrichtigkeit, dass man fast nicht mehr von Spielen
reden möchte.“ (BRIGITTE)
THE CUT
DI
18.20
Eine rabenschwarze Schuld-und-Sühne-Komödie
über einen gutherzigen irischen Priester, der für die
Sünden anderer sterben soll.„Der raffiniert gestrickte
Thriller besticht nicht nur durch erzählerisches Können
und visuelle Eleganz. Zum Mega-Bonus gerät die grandiose Besetzung: Brendan Gleeson zelebriert einmal
mehr mit brillanter Lässigkeit, dass er zu den Besten
seiner Zunft gehört.“ (programmkino.de)
AVIS DE MISTRALB/R: Rose Bosch. D: Jean Ren, Anna Galiena, Chloé Jouannet, Hugo Dessioux, Aure Atika.
Frankreich 2014,104 Min., ab 6, sechste Woche!
MO
20.00
BORGMAN
Für Léa, Adrien und Théo stehen die Ferien vor der Tür. Dieses
Jahr fahren sie zu ihrem Großvater Paul (Jean Reno), den sie
wegen eines Familienstreits nie zuvor kennengelernt haben.
SO
18.20
PHOENIX
EIN SOMMER IN DER PROVENCE
SA
30.10. - 5.11.2014
MONSIEUR CLAUDE ...
AM SONNTAG BIST DU TOT
CALVARY B/R: John Michael McDonagh. D: Brendan Gleeson, Kelly Reilly, Chris
O’Dowd, Aidan Gillen, Dylan Moran. Irland 2014, 100 Min., ab 16, zweite Woche!
DEUX JOURS, UNE NUIT R: Jean-Pierre und Luc Dardenne. D: Marion Cotillard, Fabrizio Rongione, Pili Groyne. Belgien, Frankreich, Italien 2014,
95 Min., ab 6, Erstaufführung!
erzählt im Stil von Corbucci oder Eastwood. Wir zeigen den Film in der Originalfassung mit Untertiteln!
lichtwerk im Ravensberger Park
PHOENIX
 Diese
20 JAHRE ARTHAUS:
So 15.00, Mo 19.00
DER PROZESS (1962)
Orson Welles’ persönliche
Interpretation von Franz Kafkas weltbekanntem Roman
mit Anthony Perkins, Jeanne
Moreau, Romy Schneider und Orson
Welles. Der kleine Angestellte Josef K.
wird beschuldigt, ein Verbrechen
begangen zu haben. Er ist sich keiner
Schuld bewusst. Alle Nachforschungen nach den Gründen der
Anklage bleiben erfolglos, und auch alle Versuche, seine Unschuld
zu beweisen, scheitern.
LE PROCÈS R: Orson Welles. D: Anthony Perkins, Romy Schneider, Orson Welles, Jeanne Moreau.
Frankreich/Italien/Deutschland 1962, 118 Min., ab 16.
Bitte reservieren Sie jetzt online unter www.lichtwerkkino.de!
19.00
11.00
13.00
•
•
•
•
•
•
•
13.00
21.00
21.00
12.30
12.00
20.00
Vorstellungen laufen im Original mit deutschen Untertiteln!
PKW • LKW
Anhänger
9-Sitzer-Busse
Kleintransporter
Unfallersatz
Abschleppdienst
KFZ-Werkstatt
DEMNÄCHST IN UNSEREN KINOS
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS ab 6.
November Endlich bekommt ein stiller Held von
Nachkriegsdeutschland ein
filmisches Denkmal, das er
längst verdient hat. Fritz
Bauer heißt der Mann, der
als Generalstaatsanwalt in
Hessen dafür sorgte, dass
es in der Bundesrepublik anno 1963 zu den
Auschwitz-Prozessen kam und keiner mehr
sagen konnte, „das hab ich nicht gewusst”.
Angestoßen wurde die Sache von einem
umtriebigen Journalisten, mit den Ermittlungen betraute Bauer einen jungen Staatsanwalt. Was zum trägen Geschichtsunterricht
hätte geraten können, entpuppt sich als
ebenso spannendes wie anrührendes Drama
über Vergangenheitsbewältigung und den
aufrechten Gang. Ex-„Goethe!“ Alexander
Fehling bietet eine großartige Leistung als
idealistischer Ankläger. Der im Sommer verstorbene Gert Voss stellt als Fritz Bauer einmal mehr unter Beweis, warum er von der
„Times“ einst zum „besten Schauspieler
Europas“ gekürt wurde. Mit dem letzten Kinoauftritt setzt die Theater-Ikone diesem stillen
Helden ein wahrhaft großes Denkmal. Ein
ganz außergewöhnlicher, sehr spannender,
sehr berührender, sehr wichtiger Film! Am
14.11. um 19.00 Uhr stellt Regisseur Guilio
Riciarelli seinen Film persönlich vor.
PLÖTZLICH GIGOLO
ab 6. November
John Torturros „Sexkomödie“
mit Starbesetzung: u.a. Woody
Allen, Sharon Stone und
Vanessa Paradis. Not macht
erfinderisch: Weil sein Buchladen gerade insolvent gegangen ist, überredet Murray (Woody Allen) seinen Freund Fioravante (John Torturro), als
Callboy zu arbeiten. Hauptdarsteller und
Regisseur Torturro präsentiert mit „Fading
Gigolo“ eine leichte, unterhaltsame Komödie
über die Bedeutung körperlicher Nähe.
MOMMY
ab 13. November
Der neue Streich des kanadischen Regiewunderkindes Xavier
Dolan ist ein bildgewaltiger Film
über eine unheilvolle MutterSohn-Beziehung, erfüllt von emotionaler
Wucht und großartig gespielt: Diane will verhindern, dass ihr Sohn Steve zurück ins Heim
muss. Der Junge wurde mehrfach straffällig
und neigt zu Ausbrüchen, auch gegenüber
seiner Mutter. Wenn Steve wenigstens den
Schulabschluss schaffen könnte! Da taucht
als rettender Engel Kyla auf, eine beurlaubte
Lehrerin. Ein großartiger Film, voller Brutalität
und Zärtlichkeit, absolut keine leichte Kost
und daher genau richtig für ein cineastisch
interessiertes und auch für ein junges Publikum, das starke Bilder und starke Emotionen
sucht. (programmkino.de)
Walther-Rathenau-Str. 77
33602 Bielefeld
Fax 0521 • 6 20 30
info@timsleihwagen.de
www.timsleihwagen.de
• LICHTWERK • ?!?sneak pr eview?!? • LICHTWERK •
Jeden ersten und
NEU! JETZ T JEDE N 1. UND
dritten Mittwoch
3. MITT WOC H IM MON AT
im Monat zeigt
das LICHTWERK um 21.00 Uhr einen neuen
Film zum Sneak-Preis von 5,50 Euro.
Bei fremdsprachigen Produktionen werden
wir uns immer bemühen, die Originalversion (mit deutschen Untertiteln) zur Aufführung zu bringen.
Bei »?!?sneak preview?!?« können Sie Filme noch vor dem
offiziellen deutschen Bundesstart sehen. Bis zum Öffnen des Vorhangs weiß der Besucher nicht, welchen Film er gleich zu sehen
bekommt.
Reservieren Sie Karten für Mittwoch den 5. November online
unter www.lichtwerkkino.de!
Nr.44
Bielefeld | Feilenstraße 4
30.10. bis 5.11.2014
kamera
FILMKUNSTTHEATER
Neu im Programm
DAS SALZ DER ERDE
In den vergangenen vier Jahrzehnten hat
der brasilianische Fotograf Sebastião
Salgado auf allen Kontinenten die Spuren der sich wandelnden Welt in eindrucksvollen Fotoreportagen dokumentiert. Er wurde dabei Zeuge von Kriegen,
Post-Konflikt-Gesellschaften, Vertreibungen, Hungersnöten und Leid. Sebastião Salgados Leben und Arbeit wird aus
er Perspektive zweier Regisseure gezeigt: einmal aus der Sicht seines Sohnes Juliano Ribeiro
Salgado und der des
Filmemachers
und
Regisseurs Wim Wenders. „Mit seiner
beglückenden „Pina”
hat Wim Wenders sich
beschwingt in die Herzen von Presse und
Publikum
getanzt.
Nun wiederholt er den
Triumph mit einer
anderen Künstler-Dokumentation, diesmal über den meisterhaften Fotografen Sebastião Salgado. Bei der Premiere in Cannes wurde der Film
frenetisch gefeiert wie kaum ein anderer. Die Bilder des Brasilianers
bewegen seit 40 Jahren die Menschen weltweit. Mit dessen Sohn Juliano als Ko-Regisseur an seiner Seite findet Wenders einen sehr persönlichen Zugang zu dem Maestro der Fotografie. Dass dieser charismatische Charakterkopf seine Werke mit launigen Worten selbst kommentiert, macht den besonderen Reiz dieser großartigen Hommage aus. Eindrucksvoller als auf der großen Kinoleinwand wird man diese Bilder in
keiner Ausstellung zu sehen bekommen.“ (programmkino.de) „Eine
Hommage – poetisch, berührend“ (ZDF Heute
Journal).
Nr.44
THE SALT OF THE EARTH R: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado. D: Sebastião Salgado. Frankreich/Brasilien 2014, 109
Min., ab 12, Erstaufführung!
Reservierung: 0521 · 64370 und
www.kamera-filmkunst.de
5 ZIMMER, KÜCHE, SARG
Die Vampire Viago, Vladislav, Deacon und Petyr teilen sich eine
Villa in Wellington. Abgesehen vom fehlenden Spiegelbild, einseitiger Ernährung und Auseinandersetzungen mit Werwölfen,
unterscheidet sich ihr Alltag kaum von dem einer normalen
WG. Als der 8000-jährige Petyr den Mittzwanziger Nick zum
Vampir macht, müssen die anderen ihm erst einmal die Grundregeln des ewigen Lebens beibringen. Im Gegenzug erklärt ihnen Nick die
Errungenschaften der modernen Gesellschaft. Doch dann schleppt er seinen
menschlichen Freund Stu an ... „Der ausnahmsweise sehr treffende deutsche
Titel lässt es ahnen: „5 Zimmer Küche Sarg“ imaginiert im Stil einer Dokumentation wie es aussieht, wenn Vampire sich eine Wohngemeinschaft teilen. Ein
hochkomischer Film über die alltäglichen Nöte von Blutsaugern.“ (Programmkino.de).
WHAT WE DO IN THE SHADOWS B/R: Jemaine Clement, Taika Waititi. D: Taika Waititi, Jonathan Brugh, Jemaine Clement,
Cori Gonzalez-Macur, Stuart Rutherford, Ben Fransham. Neuseeland 2013, 86 Min., ab 12, Erstaufführung!
HIN UND WEG
Hannes und seine Frau Kiki unternehmen jedes Jahr
mit ihren Freunden eine Radtour. In diesem Jahr soll
es nach Belgien gehen. Was die Freunde zunächst nicht
wissen: Hannes leidet unter einer Krankheit, die ihm nach
und nach die Kontrolle über den eigenen Körper versagt.
Deshalb möchte er sein Leben in Belgien mittels Sterbehilfe beenden. „So gut kann deutsches Kino sein!“ (programmkino.de)
R: Christian Zübert. D: Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Miriam Stein, Volker Bruch, Victoria Mayer,
Johannes Allmayer, Hannelore Elsner. Deutschland 2014, 95 Min., ab 12, zweite Woche!
20.000 DAYS ON EARTH
„Ein Tag im Leben von Nick Cave. Aber nein, der Film von
Ian Forsyth und Jane Pollard ist keine Rockstar-Doku. Die
beiden Künstler reißen die Grenzen zwischen Doku und
Fiktion ein: Ihr Film ist ein Stück umwerfend inszenierter
Fantasie - und kommt doch dem Mysterium Nick Cave
ganz nah. “ (programmkino.de)
Regie: Iain Forsyth, Jane Pollard, Darsteller: Nick Cave, Warren Ellis, Kylie. GB
2014, 95 Min., ab 6, dritte Woche!
WIE IN ALTEN ZEITEN
„Ohne Kitsch und prätentiöse Bedeutungsschwere präsentiert Regisseur Joel
Hopkins eine turbulente wie auch romantische Komödie (nicht nur) für die
Generation 40 Plus.“ (programmkino.de)
LOVE PUNCH B/R: Joel Hopkins. D: Emma Thompson, Pierce Brosnan, Timothy Spall, Celia Imrie Frankreich/USA
2013, 94 Min., ab 0, dritte Woche!
GET ON UP
Schon in jungen Jahren wurde James Brown von seiner Tante darin
bestärkt, dass aus ihm eines Tages ein großer Künstler werden würde.
Trotzdem gerät James auf die schiefe Bahn und landet im Gefängnis. Dort entdeckt der Heranwachsende jedoch seine Liebe für die Musik.
R: Tate Taylor. D: Chadwick Boseman, Nelsan Ellis, Viola Davis, Craig Robinson, Dan Aykroyd. 138 Min, ab 12,
vierte Woche!
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN
Sabine Gisiger verknüpft in ihrem atmosphärischen Dokumentarfilm Biographisches mit Yaloms An- und Einsichten über das Wesen existentieller
menschlicher Themen wie Liebe und Beziehung.
B/R: Sabine Gisiger. D: Irvin D. Yalom, Marilyn Yalom u.a. Schweiz 2014, 77 Min., ab 0, fünfte Woche!
A MOST WANTED MAN
WEITERHIN
IM PROGRAMM!!
„Durch und durch ein Le Carré ist Anton
Corbijns Verfilmung von „A Most Wanted Man“, in der der
Meister der unterkühlten, pessimistischen Spionagethriller
seine bekannte und bewährte Formel nach Hamburg verlegt“
(programmkino.de).
kamera_ Filmkunsttheater
MONTAG • KINOTAG • MONTAG • KINOTAG • MONTAG • KINOTAG • MONTAG
• KAMERA • KAMERA • KAMERA • KAMERA • KAMERA •
Am Montag zahlen alle in allen Filmen nur 5,50 € (ggf. plus Überlängenzuschlag). Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen immer nur 5,00 €!
Di 3.1. 19h | sound_cinema
DAS KAMERA-PROGRAMM AUF EINEN BLICK
DO
FR
SA
SO
5 ZIMMER, KÜCHE, SARG
16.30
20.45
16.30
20.45
16.30
20.45
16.30
20.45
DAS SALZ DER ERDE
18.30
21.00
18.30
21.00
18.30
21.00
18.30
21.00
18.30
18.30
21.00
18.30
21.00
Mit britischem Humor verhandelt der Film universelle Themen wie die Suche
nach Glück und dem Sinn des Lebens.“ (programmkino.de)
HIN UND WEG
17.00
19.00
17.00
19.00
17.00
19.00
17.00
19.00
17.00
17.00
19.00
17.00
19.00
STILL LIFE B/R: Uberto Pasolini. D: Eddie Marsan, Joanne Froggatt, Andrew Buchan, Karen Drury. GB/I 2013, 92
Min., ab 12, neunte Woche!
20.000 DAYS ON EARTH 18.45
18.45
18.45
18.45
18.45
18.45
18.45
WIR SIND DIE NEUEN
16.45
16.45
16.45
16.45
16.45
16.45
16.45
GET ON UP
20.45
20.45
20.45 20.45
20.45
20.45
16.30
16.30
R: Anton Corbijn. D: Philip Seymour Hoffman, Rachel McAdams, Grigoriy Dobrygin, Robin Wright, Nina Hoss, Homayoun Ershadi, Daniel Brühl, Herbert Grönemeyer. GB/ USA/ Deutschland 2013, 121 Min., ab 12, achte Woche!
MR. MAY UND DAS FLÜSTERN DER EWIGKEIT
MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY
„Erneut plädiert der schwedische Regisseur Lasse Hallström mit seiner
neuen Sommerkomödie auf unterhaltsame Weise für Toleranz, Lebensfreude und Menschenwürde. “ (programmkino.de).
THE HUNDRED FOOT JOURNEY R: Lasse Hallström. D: Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal, Charlotte Le Bon..
USA 2014, 117 Min. ab 0, elfte Woche!
HECTORS REISE, ODER DIE SUCHE NACH DEM GLÜCK
Gibt es das wahre Glück? Feelgood-Kino, das auf kurzweilige Art unterhält.
HECTOR AND THE SEARCH FOR HAPPINESS R: Peter Chelsom. D: Simon Pegg, Toni Collette, Christopher Plummer, Stellan Skarsgard, Jean Reno, Veronica Ferres. BRD/ Kanada 2012, 120 Min., ab 12, zwölfte Woche!
WIR SIND DIE NEUEN
Ein wunderbarer, warmherzig-witziger Film für Jungstudenten und alle schon
etwas älteren Semester“ (programmkino.de).
B/R: Ralf Westhoff. D: Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach, Michael Wittenborn, Claudia Eisinger, Karoline
Schuch, Patrick Güldenberg. Deutschland 2014, 91 Min., ab 0, empfohlen ab 20, 16. Woche!
FILM
30.10. - 5.11.2014
WIE IN ALTEN ZEITEN
MADAME MALLORY ...
DI
MI
20.45 20.45
16.30
JOURNEY TO JAH
Sieben Jahre lang folgten die zwei Regisseure Noël
Dernesch und Moritz Springer sowie Kameramann
Marcus Winterbauer (u.a. „Rhythm is it“) den beiden
europäischen Ausnahmekünstlern des Reggae
GENTLEMAN - Deutscher und ALBOROSIE - Italiener auf der Suche nach Authentizität jenseits der
westlichen Konsumgesellschaften im Land von
Rastafari und Reggae: JAMAIKA. Vor der Vorstellung performt Rob
Steady, der Frontsänger von TREE OF LIFE eigene Songs im akustischen Setting. Begleitet wird der Reggae-Sänger von dem Gitarristen und einer weiteren Sängerin der Bielefelder Band TREE OF LIFE.
Regie: Noël Dernesch, Moritz Springer. Deutschland/Schweiz 2013 92 Min., ab 0, Erstaufführung!
14.30
SOUND_CINEMA: JOURNEY TO JAH
19.00
HECTORS REISE ...
14.00
A MOST WANTED MAN
20.45
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN
MR. MAY UND DAS FLÜSTERN DER EWIGKEIT
 Diese
MO
15.00
20.45
• LICHTWERK • LICHTWERK •LICHTWERK •LICHTWERK •
lichtwerk_frühstücken
Jeden Sonntag von 10-14 Uhr
Vorstellungen laufen im Original mit deutschen Untertiteln!
!NEU!
FRÜHSTÜCK IM LICHTWERK
DEMNÄCHST IN UNSEREN KINOS
MR. TURNER – MEISTER
DES LICHTS ab 6.11.
Ein bissiger Gesellschaftskritiker porträtiert einen
romantischen Maler! Dass
ausgerechnet der Brite
Mike Leigh (Happy-GoLucky) sich mit „Mr. Turner” filmisch dem Leben seines berühmten
Landmanns Joseph Mallord William Turner
widmet, ist eine ziemliche Überraschung.
Wer einen bieder bebilderten Wikipedia-Eintrag befürchtet, wird bei Leigh glücklicherweise enttäuscht. Ihn interessieren einmal
mehr die ganz normalen Leute – zu denen
eben auch dieses kauzige Genie gehört. So
überwältigend die Bilder des Mr. Turner, so
auch jene des Mr. Leigh: Leinwand trifft
Leinwand! Timothy Spall präsentiert sich in
absoluter Bestform - und wurde in Cannes
prompt mit der Palme als bester Darsteller
prämiert. Raffinierter wurde ein ganz großer
Maler im Kino selten porträtiert. (programmkino.de)
DAS GRENZT AN LIEBE
ab 6.11.
Michael Douglas und Diane
Keaton unter der Regie von
Rob Reiner – das muss eine
Komödie sein! Und tatsächlich: Es geht um den griesgrämigen Witwer Oren, der
unverhofft für ein paar Monate seine Enkeltochter zu sich nehmen muss.
Das gelingt nur mit Hilfe seiner liebenswerten Nachbarin Leah, die als erste entdeckt,
dass Oren eigentlich auch ganz nett sein
kann... Hier darf gelacht werden. Und wenn
der Funke überspringt, dann liegt das insbesondere an den beiden Stars, die zu sehen
und zu bewundern selbstverständlich und
immer wieder lohnt.
Unser Frühstücksangebot:
Süßes FRANZÖSISCHES FRÜHSTÜCK
mit Croissants, Marmelade und
Milchkaffee
4,80 EUR
CITIZENFOUR ab 6. November Ein einmaliger Dokumentar-Thriller, in
dem sich die dramatischen
Ereignisse Minute für Minute
direkt vor unseren Augen
entfalten – die atemberaubend spannende Geschichte
über
den
waghalsigen
Schritt eines jungen Whistleblowers, eindringlich, unbequem und von
großer politischer Sprengkraft.
BEVOR DER WINTER KOMMT ab 13.11.
Gerne blickt das Kino hinter die Fassade der
Bürgerlichkeit, entlarvt Lebenslügen und die
Oberflächlichkeit der bürgerlichen Existenz.
Genau das tut der zum Filmemacher gewordene Romancier Philippe Claudel auch in
seinem neuen Film, dessen Figuren so unterkühlt leben wie der Titel andeutet. Als Drama
einer auf die Probe gestellten langjährigen
Ehe faszinierend vor allem dank der hervorragenden Darsteller
Daniel Auteuil und
Kristin Scott Thomas. (programmkino.de)
Herzhaftes WESTFÄLISCHES FRÜHSTÜCK
mit Brot, Schinken, Kräuterquark und
Kaffee – Auch als vegetarische Variante!
6,50 EUR
cccccccc
Lichtwerk + Kamera-Preise
PREISE
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
normal
5,50
8,50
8,50
8,50
8,50
8,50
8,50
ermäßigt
7,50
7.50
7,50
7,50
7,50
7,50
Kino-Pass
6,50
6,50
6,50
6,50
6,50
6,50
Kino-Pass ermäßtigt
5,50
5,50
5,50
5,50
5,50
5,50
5,00
5,00
5,00
5,00
5,00
5,00
3,00
3,00
Kinder (bis 14)
5,00
Kino für Anfänger
Überlängenzuschlag ab 130 Min.
BIELEFELDER KINO-PASS 18,– € | 12 Monate gültig | Ermäßigung 2,– €
Wir bieten Ihnen tagsüber Sondervorstellungen für Schulen an.
Bitte schicken Sie eine email an post@lichtwerkkino.de.
AG-KINO-GILDE-MITGLIED · Gefördert
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
23
Dateigröße
1 068 KB
Tags
1/--Seiten
melden