close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausbildung wie bei Jumbo-Jets - Atlas Air Service

EinbettenHerunterladen
c DIENSTAG, 15. FEBRUAR 2011 | NWZ SEITE 31 c
MARCO BARTZ GIBT
SUPPENBAR AUF
P GANDERKESEE, SEITE 33
VON WOLFGANG LOEST
GANDERKESEE/BREMEN – „Wir
können in der Pilotenausbildung jetzt Sachen trainieren,
die man im echten Flugzeug
nie erleben möchte“, freute
sich Dr. Nicolas von Mende,
Vorstand der Atlas Air Service
AG (AAS), als er am Montag in
der Bremer Dependance des
Ganderkeseer Unternehmens
die Kooperation mit der Lufthansa-Verkehrsfliegerschule
vorstellte. Die 55 Jahre alte
Schule in der Hansestadt bildet neuerdings auf Cessna Citation Jets aus – und AAS als
größter Cessna-Vertriebspartner in Europa kann das Simulatortraining für die Ausbildung von Piloten in der Geschäftsfliegerei nutzen. „Dafür geben wir unsere langjährigen Erfahrungen an alle Ci-
So erreichen Sie die Redaktion:
04222/8077-0
Fax: 04222/8077-2749; E-Mail:
red.ganderkesee@nordwest-zeitung.de
Anschrift:
Ð -Redaktion Ganderkesee
Mühlenstraße 1
27777 Ganderkesee
Abonnement und Zustellung:
01802/998833*
*6 Cent je Gespräch aus dem Festnetz
Das Unternehmen ist Europas größter Vertriebspartner für Cessna Citation
Jets. Neben neuen gibt es
auch gebrauchte Jets.
tation-Piloten
weiter“,
unterstrich von Mende. „Wir
bieten jetzt alles aus einer
Hand: Flugzeugverkauf, Flugzeugwartung und die Ausbildung der Piloten.“ Auch die
AAS-Piloten durchlaufen das
Training. Damit sei der
höchstmögliche Ausbildungsstandard für jene Flugzeugführer garantiert, die die fünf
Charterflugzeuge fliegen, die
Atlas am Bremer Flughafen
für den Einsatz in Europa bereithält.
Die Lufthansa-Schule hat
Fünf Geschäftsreiseflugzeuge hält AAS am Bremer
Flughafen für Charterflüge
durch ganz Europa bereit.
Bis zu neun Passagiere
kann die Cessna Citation
aufnehmen. Größere Gruppen werden an die Ostfriesische Lufttransport GmbH
verwiesen.
bereits mehr als 10 000 Piloten ausgebildet, nicht nur für
den eigenen Bedarf, sondern
auch für die Bundeswehr und
einige andere Airlines. Und
die Nachfrage wächst: „Wir
wollen die Ausbildungszahlen
pro Jahr von 250 auf 300 steigern“, kündigte der Leiter der
Verkehrsfliegerschule, Flugkapitän Dirk Kröger, an. Aus diesem Grund wurde bereits ein
sechster Flugsimulator bestellt. Die vorhandenen Simulatoren sind von 7 bis 23 Uhr
im Vier-Schicht-Betrieb an
Umweltausschuss-Vorsitzender Brigant spricht von „besorgniserregender Entwicklung“
Tierbestände im Landkreis Oldenburg
Masthähnchen
M
häh h
5.201.000
4.447.000
3.677.000
2.050.000
2000 2004 2008 2010
Putenmast
2000 2004 2008 2010
Legehennen
2000 2004 2008 2010
Schweine
2000 2004 2008 2010
Grafik:
denburg leben mehr Tiere als
in ganz Niedersachsen Menschen. Der Tierbestand lag
nach Angaben des Bauordnungsamtes im Kreishaus am
Jahresende 2010 bei 8,27 Millionen. Allein die Zahl der
Masthähnchen liegt bei 5,2
Mio. Stuck. Das Land Niedersachsen hat rund 7,9 Mio. Einwohner. Statistisch gesehen
kommen auf jeden Bürger im
Landkreis Oldenburg 70 Tiere
in so genannten Massentierhaltungsanlagen.
Von einer „besorgniserregenden Entwicklung im Landkreis“ sprach der Vorsitzende
der Kreis-Umweltausschusses, Heinz Brigant. Der Bau
der Massentierhaltungen habe auch den „rasanten Anstieg“ beim Biogas beschleunigt, sagte der SPD-Politiker
der Ð. Mittlerweile würden
40 Prozent der Ackerflächen
im Kreis für den Maisanbau
436.000
LANDKREIS – Im Landkreis Ol-
417.000
Endlich wieder da!
Wildeshausens
berühmte Pizza!
Westerstr. 23 · Wildeshausen
Atlas Air Service (AAS) beschäftigt 115 Mitarbeiter
an den Standorten Ganderkesee, Bremen, Paderborn
und Stuttgart.
FRAGE: Herr von Mende,
zieht sich Ihr Unternehmen
Stück für Stück aus Ganderkesee zurück?
VON MENDE: Keineswegs.
Ganderkesee ist und bleibt
Sitz des Unternehmens.
FRAGE: Sie haben jetzt aber
eine weitere Aufgabe an den
vor anderthalb Jahren eröffneten Standort in Bremen
verlagert. Spricht das nicht
gegen Ganderkesee?
VON MENDE: In der Tat
wächst Bremen schneller.
Das bedeutet jedoch nicht,
dass unser Firmensitz an
Bedeutung verliert.
FRAGE: Wie ist das zu verstehen?
VON MENDE: Wir können
wegen der Länge der Landebahn zwar keine Jets in
Ganderkesee warten und
reparieren, wohl aber die
Propellermaschinen.
Zusätzliche Auslastung bringt
die Komponentenwerkstatt:
Elektrische oder hydraulische Bauteile, die im Rahmen der Inspektion von Jets
überholt werden müssen,
werden per Auto nach Ganderkesee gebracht und dort
bearbeitet.
FRAGE: Ganderkesee kann
also weiterhin auf ASS setzen?
VON MENDE: Es ist unser
erklärter Wille, den Standort
langfristig zu sichern.
70 Tiere auf jeden Bürger im Landkreis Oldenburg
Moin!
LANDWIRTSCHAFT
VON STEFAN IDEL
Abends
3°
sechs Tagen pro Woche bereits komplett ausgelastet.
Darüber hinaus werden seit
dem vergangenen Sommer
für die Schulung vier Cessna
Citation Jets eingesetzt.
Kröger will die Zahl der
Fluglehrer von 50 auf 70 erhöhen. Hinzu kommen acht
Fluglehrer von AAS, die den
künftigen Piloten am Steuerknüppel einer Citation das
notwendige Rüstzeug beibringen. Neben 200 realen Flugstunden sind dazu mindestens 16 Stunden im Simulator
erforderlich.
Auch die sogenannten
Checkflüge, die Berufspiloten
alle sechs Monate absolvieren
müssen, können in den jeweils mehr als eine Million
Euro teuren High-Tech-Kabinen der Verkehrsfliegerschule
absolviert werden. Dort kann
die Zusammenarbeit zwischen den beiden Piloten im
Cockpit ebenso trainiert werden wie das Verhalten bei Annäherung anderer Flugzeuge
oder die Reaktion auf einen
geplatzten Reifen bei der Landung.
FÜNF JETS NUR FÜR DIE CHARTER
380.000
Mittags
4°
Der Bedarf an Berufspiloten steigt deutlich an.
Atlas nutzt für die Ausbildung jetzt auch einen
Simulator.
313.000
Moin!
Morgens
1°
Wolfgang Zoschke, Flugbetriebsleiter bei AAS und Chefpilot der Charterflotte des Ganderkeseer Unternehmens, gestattet
einen Blick in das reale Cockpit einer Cessna Citation.
BILD: WOLFGANG LOEST
1.574.000
Heute ist es meist stark bewölkt
mit Schnee oder Regen.
VON WOLFGANG LOEST
1.222.000
WETTER HEUTE
BILD: ARCHIV
1.124.000
Volkshochschule Wildeshausen
Tel. 04431/71622 * www.vhs-wildeshausen.de
Bekenntnis zu
Ganderkesee
Durch die gemeinsame Pilotenausbildung mit der
Lufthansa verlagert Atlas Air
Service (ASS) einen weiteren Schwerpunkt nach Bremen. Dazu ein Gespräch
mit ASS-Vorstand Dr. Nicolas von Mende.
857.000
Mac intensiv für Ein-/Umsteiger
18.–19. 2. 11  19.00 + 10.00 Uhr
Excel-Kurs
22. 2.–10. 3. 11  19.00–22.00 Uhr
Mandalas auf Keilrahmen
23. 2.–9. 3. 11  17.00–19.15 Uhr
Windows 7 mit Muße
28. 2.–14. 3. 11  15.00–18.15 Uhr
Word leicht gemacht
28. 2.–16. 3. 11  19.00–22.00 Uhr
Heilpraktiker/in Psychotherapie
2. 3. 11–29. 2. 12  19.30 + 21.45 Uhr
Zeichnen – vom Strich zur Karikatur
14. 3.–11. 4. 11  8.45 + 10.15 Uhr
Einführung in Apples iLife
4.–5. 3. 11  19.00 + 10.00 Uhr
c
INTERVIEW
Nicolas von Mende
1.059.000
VHS-Tipp!
P GANDERKESEE, SEITE 34
Atlas Air Service kooperiert mit Lufthansa – Simulator notwendig
989.000
Gernot Ganter
gernot.ganter@nordwest-zeitung.de
FLUGZEUGFÜHRER
936.000
Gernot ist Single, ja sicher.
Und die Ganderkeseer sind
Valentinstags-Muffel, das hat eine
Umfrage seiner
Lieblingszeitung just zu Tage gefördert. Beides zusammen hat
wohl dazu geführt,
dass Gernot am gestrigen
Montag leer ausging: Keine
Blume, keine nette Aufmerksamkeit – business as
usual eben. Na gut, Gernot
kann damit leben. Tiefer in
der Bredouille steckt zweifellos der Kollege, der am
Montagmorgen beim Frühstück von seiner Liebsten
mit einem auf das Feinste
duftenden Rasierwässerchen überrascht wurde.
Sehr schön – dumm nur,
dass der Mann selber gar
nichts in der Hand hatte,
womit er sich valentinsmäßig revanchieren konnte.
Man kann zum Valentinstag ja stehen, wie man will
– wenn allerdings Ehepartner den Anlass derart
unterschiedlich einschätzen, sind Konflikte vorprogrammiert. Wenigstens dieses Problem hatte nicht Ihr
SCHÜLER ERÖFFNEN
EIGENE FIRMA
Ausbildung wie bei Jumbo-Jets
672.000
Moin!
Ganderkesee
Quelle: Landkreis Oldenburg/Bauordnungsamt
c
GERNOT GANTER
Zeitung für
Zuwachs kennzeichnet die Massentierhaltung im Landkreis Oldenburg. In den vergangenen
zehn Jahren nahm die Zahl der Tiere kontinuierlich zu.
GRAFIK: STOCKWERK 2
genutzt. Das habe nicht nur
enorme Auswirkungen auf
das Landschaftbild: Mit dem
Ausbringen der Gülle aus großen Tierhaltungsbeständen
erhöhe sich der Nitratgehalt
im Grundwasser. Die Belastung der Straßen nehme zu.
Als „besonders bedenklich“ bezeichnete der Wardenburger SPD-Politiker die Zu-
wächse in den vergangenen
zwei Jahren. Allein zwischen
2008 und 2010 erhöhte sich
die Zahl der Plätze für Masthähnchen von 4,47 auf 5,2
Millionen. Noch im Jahr 2000
lag die Zahl bei Masthähnchen bei 2,05 Mio. „Das entspricht einer Steigerung in
den vergangenen zehn Jahren
um 145 Prozent“, so Brigant.
Bei Legehennen ist von 2000
bis 2010 ein Anstieg um 84
Prozent, von 857 000 Plätzen
auf 1,57 Mio., zu verzeichnen.
Die Zahl der Plätze in der Putenmast stieg um 58 Prozent
(2010: 1,57 Mio.) und die Plätze in der Schweinehaltung um
39 Prozent (2010: 436 000). Allein im Jahr 2010 hat der
Landkreis nach eigenen Anga-
ben 387 000 zusätzliche Plätze
in der Hähnchenmast genehmigt und 232 000 zusätzliche
Legehennen-Plätze.
Der Umweltausschuss-Vorsitzende appellierte an alle
Gemeinden, die Instrumentarien, die der Baurechts-Experte Professor Dr. Wilhelm Söfker bei einer Veranstaltung im
Kreishaus aufgezeigt habe,
wahrzunehmen. Dazu gehörten so genannte Vorbehaltsbeschlüsse der Räte bei Bauanträgen zu landwirtschaftlichen Projekten oder die Änderung der Flächennutzungspläne. In „freier Landschaft“
dürften keine weiteren Tierhaltungs- oder Biogasanlagen
mehr genehmigt werden, forderte der SPD-Politiker.
Er wies im Ð -Gespräch
zudem darauf hin, dass die
Zahl der Biogas-Anlagen im
Kreis demnächst bei 79 liege;
43 seien derzeit in der Bauoder Planungsphase. Brigant:
„Wir müssen jetzt die Reißleine ziehen!“
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 428 KB
Tags
1/--Seiten
melden