close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kundenforum 2015

EinbettenHerunterladen
Pistenplan FZC Bliesen
1 (50%)
R. Fun for Kids grün - braun - orange, R. „Danke Saarland“, H 11 -heiß-,
von Punkt bei 2 Uhr innen über linke Bande (unkonstant !), RL links (& VL)
D 083, D 084
2 (50 %)
R. Fun for Kids rot - grün - braun, D 084, D Amigo o.ä.
von LV bei 10 Uhr innen über linke Bande, Bahn zieht links, VL & RL links, unsaubere Schläge liegen „gerne“ hinter der linken vorderen bzw. rechten hinteren Platte,
kaum Trichter ums Loch
3 (20 %)
D 083 (langsam), D 084, 3D Balla Balla II & III
von Punkt halbrechts innen gerade, nicht zu locker (Bahn zieht vor Hindernis links!),
RL links (& VL), Hindernisauswurf (Rohr) in Richtung wie Tempo sehr unkonstant,
Pött üben!
4 (10 %)
R. Caddy M, 3D 493, BoF C.-J. Ryner (EM 2000) KL
von schwarzem Punkt mit LV halblinks über linke Vorbande, VL & RL links (sehr
schwach)
[alt.: H1, 3D 263 / 273 o.ä.]
[von LV 1 - 2 Uhr gerade, Bahn zieht stark links, nur VL, höhere Ass-Chance als über
Bande]
5 (33 %)
3D 613 roh, Kiesow Max 8 MR, D Bel Ami
von schwarzem Punkt bei 10 Uhr links an mittleren Punkt des „Dreipunktes“ vorbei
via rechte Vorbande („Max 8“ kürzer!), VL & RL von nicht zu dicht links, Pött (insb.
auch aus der „Heimat“) üben!
6 (20 %)
MR Grenchen +2 / +4, RV 250 / 251, BoF Dudweiler/J. (DMM 2006) MX,
von LV bei 3 Uhr oder in der Mitte auf RL links (Hindernis zieht links!), Trichter bei 2
R. Cupmonster weiß
Uhr ums Loch, Vorbandenschläge sinnlos, Pött von 12 - 3 Uhr im Endkreis üben!
7 (50 %)
Stein, weichere Turbos, 3D 873 GR
gerade oder über rechts einspielen, schlechter Kuller im gesamten Endkreis, viele
8 (max. 5 %)
Reisinger SOPHIA, BoF Dudweiler/Sch. (DMM 2005), H1-Zi, H4-Zi o.ä .
„Stehenbleiber“, komplett „tote Zone“ im Endkreis zwischen 8 - 13 Uhr, Pött üben!
von LV halblinks nach rechts einspielen, Bahn zieht zum Pudding hin stark links, Pött
üben – hoher Pudding mit recht runden schlecht nehmenden Innenkanten
9 (50 %)
3D DM 2012 Eibenstock, BoF Philippe Lheritier (FM 2002) o.ä.
von 9 Uhr (oder 12 - 2 Uhr) Ball rechts sauber und nicht allzu langsam in die
Rundung einspielen, nur VL, Temposchlag!!!
10 (50%)
R. Cupmonster II, DM 2008 Bliesen ML
von LV rechts neben 3er-LV auf Spitze Welle 1 anspielen, nur RL links, Kullerbereich
von 3 - 6 Uhr ums Loch, Pött (insb. von außen im Endkreis) üben!
11 (100 %)
BoF Michael Trock (DJM 2000) KL, BoF Melanie Schuster (DJM 99) KL
von halbrechts nicht zu locker, sehr zuverlässige Schiene
12 (50 %)
3D 543, 3D 25 J. Dudweiler, mg Italia 90
von LV bei 3 Uhr oder 5 Uhr ohne Platte nicht zu fest, sehr enger Hindernisdurchgang, Bahn zieht Bälle auf Hindernisplatte, VL & RL links
Abkürzungen: LV = Lochverstärker | RL = Rücklauf | VL = Vorlauf
Stand: Oktober 2014
Pistenplan FZC Bliesen
13 (50 %)
3D DJM 1997 Bliesen, D 081 (langsam), RV 292, RV 382-384
von LV halbrechts in die 1. Welle per „Schaukelschlag“ auf RL links (oder VL), selten
auch mit minimalem Lochriss rechts Asse möglich, Temposchlag, Pött (insb. auch
aus der „Heimat“) üben!!!
14 (50 %)
BoF Michael Trock (DJM 2000) KL, BoF Melanie Schuster (DJM 99) KL,
von LV bei 13 Uhr möglichst spät und langsam in Schiene einspielen, nur VL, Pött
R. Tantogardens 2011 rot KL
üben
[alt.: H5-Zi, MR Grenchen +2 & +4 / Gebi 17]
[von LV vorne bei 12 Uhr spät in Schiene einspielen, Temposchlag, RL links über
Kullern / von LV bei 3 Uhr über Doppelbande links-rechts auf RL (Kullern) rechts]
15 (66 %)
Birdie D01 little, 3D 263/363, BoF Reichle (DSchM 1991) KL, H1 / H10 / H2,
von Viereck-LV auf rechte Seite der Rampe einspielen, VL & RL links (rechts)
Maier Classic 2, R. Fun for Kids rot, R. Cupmonster II
16 (33 %)
Acryl- oder Glaskugel
17 (75 %)
Birdie Italo Bomba, D 084 A , D 082, Super 10
von LV leicht rechts sauber in die Rundung einspielen, VL (& RL beidseitig), Bahn
zieht vorne links
von 10 Uhr über linke Vorbande durch das Hindernis, dann Nachbande rechts, Bahn
zieht nach Hindernis rechts, VL & RL rechts
[alt.: D 083, D 085, R. Walter Erlbruch WC 2011 rosa o.ä.]
[von LV bei 3 Uhr nach innen, Bahn zieht nach Hindernis rechts, VL & RL von knapp
rechts]
18 (75 %)
R. Caddy M, 3D 493, BoF C.-J. Ryner (EM 2000) KL, E 25
gerade sowie über beide Vorbanden möglich, Ball kommt bei zu festem Schlag
„gerne“ wieder aus der Auffangbox heraus
Sackbahnen: 4 (mit Geradschlag) & 8 (Pött) sowie allgemein in zweiter Linie alle o.g. „giftigen“ Endkreise bei Unkenntnis der Pötts
Grüne Einzelrunden (27 – 29) sind bei trockenem, warmen Wetter (!!!) gut möglich, wenn auch auf das Gesamtfeld eines Turniers an allerhöchstens 2 Händen abzuzählen, da die
Bahn mit ihren niedrigen Banden (kein Edelstahl) kaum einen Fehler verzeiht und jedes Ass (außer vielleicht an Bahn 11 mit ordentlichem Ballmaterial) sauber herausgespielt werden
muss: Sehr gute Ergebnisse 120 – 124 / gute Ergebnisse 125 – 129 auf 4 Runden. Auch exzellente Spieler aus dem Saarland (Britz, Spreier, etc.) spielten bei optimalem Wetter in
den letzten Jahren hier bestenfalls ein Ergebnis von 117 – 119 Schlägen auf 4 Runden. Die Ergebnisse der DM 2008 sind aufgrund des „Zahns der Zeit“ (der der Bahn sehr zugesetzt
hat) sowie den „schwierigen“ Banden unrealistisch und kaum noch erreichbar. Wichtigste Faktoren für ein ordentliches Ergebnis: Fehlervermeidung, technisch sauberes Spiel und
cleveres Risikomanagement bei der Ballwahl abgestimmt auf die jeweilige Witterungssituation.
Abkürzungen: LV = Lochverstärker | RL = Rücklauf | VL = Vorlauf
Stand: Oktober 2014
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
8
Dateigröße
14 KB
Tags
1/--Seiten
melden