close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALS-mini-s-4-8-IP - ASKI

EinbettenHerunterladen
Wie man Stromkosten langfristig
durch Effizienz senken kann?
Einfach umblättern.
smart maximum demand control
Die Lastkontroll-Systeme von ASKI.
Energiemanagement, das sich selbst finanziert.
Seit vielen Jahren ist ASKI österreichischer Markt- und Innovationsführer in
Sachen Lastmanagement. Mit über 6.000 verkauften Geräten zählen ASKI
Lastkontroll-Systeme mittlerweile zu den meistverwendeten Systemen im
gesamten deutschsprachigen Raum.
Das neue ALS-mini-s ist die neueste und zugleich kleinste Geräteserie der
ASKI Familie. In diesen Geräten wurde die ganze Erfahrung aus über 20 Jahren Entwicklung von Lastmanagementsystem-Geräten konsequent umgesetzt. Sie sind speziell für den Einsatz in Betrieben, Anlagen oder Objekten ab
einem Leistungsbedarf von ca. 30 kW ausgerichtet.
Bis zu 30% der Leistungsspitzen und damit bis zu 10% der Stromkosten
können mit einem Lastkontrollsystem eingespart werden.
bis zu
-10%
Energiekosten
Warum Lastoptimierung?
Spitzenstrom ist knapp und teuer. Zudem erhöht die Wende hin zu erneuerbaren Energieträgern wie Windkraft oder Photovoltaik zusätzlich den Bedarf
an Spitzenlast als Ausgleichsenergie und erfordert erhebliche Investitionen
der Netzbetreiber in „smart grids“ und „smart metering“. Diese Kosten trägt
letztendlich der Kunde in Form von „Leistungspreisen“ in seiner Stromrechnung, smart maximum demand control hilft diese Kosten zu reduzieren.
Wie funktioniert ein modernes Lastkontrollsystem?
Das Lastkontroll-System wird vom EVU-Zähler über Impulse mit den aktuellen Messwerten versorgt und ist mit diesem zeitlich synchronisiert. Durch
wechselndes Schalten oder Takten wird die Leistung einiger weniger Verbraucher kurzzeitig reduziert und damit der Verbrauch in die nächste Messperiode
verschoben. Qualität, Komfort oder Sicherheit des Betriebes werden nicht
gefährdet.
Wie Sie Ihre Stromkosten reduzieren.
Energieoptimierung mit erheblichem
Sparpotential.
Hohe Leistungsspitzen treten meist sporadisch zu bestimmten Tageszeiten oder fallweise nur an einzelnen
Tagen im Monat auf. Es reicht aber bereits eine Spitze
im Monat oder im Jahr aus, um die Stromrechnung, je
nach Abrechnungsmodus, deutlich zu erhöhen.
Ein manueller Ausgleich der Lasten ist praktisch unmöglich.
• Hotel • Kommunen
• Gastronomie • Handel
• Gewerbe
• Photovoltaik
Leistung in kW
Praxisbeispiele mit unterschiedlichen Lastprofilen
(100,- Euro pro kW und Jahr)
120
Reduzierung der Spitzen durch Optimierung von
130 kW auf 100 kW = 30 kW
100
80
Einsparung jährlich: Einsparung in fünf Jahren:
60
40
3.000,- Euro
15.000,- Euro
Leistung in kW
24h
100
90
Reduzierung der Spitzen durch Optimierung von
100 kW auf 75 kW = 25 kW
80
70
60
Einsparung jährlich: Einsparung in fünf Jahren:
50
40
30
2.500,- Euro
12.500,- Euro
Leistung in kW
24h
50
Reduzierung der Spitzen durch Optimierung von
50 kW auf 30 kW = 20 kW
40
30
Einsparung jährlich: Einsparung in fünf Jahren:
20
2.000,- Euro
10.000,- Euro
10
24h
Dazu kommen jeweils Einsparungen bei den
Anschlussgebühren von 100 bis 300 Euro pro kW.
Ganz schön intelligent.
ASKI senkt die Kosten, nicht die Produktivität.
Das ALS-mini-s überzeugt nicht nur durch sein Design, sondern vielmehr durch die Arbeitsweise des
Echtzeit-Energie-Prozess (EEP) Reglers, einem von ASKI ständig weiterentwickelten Regelkonzept für
Lastmanagementsysteme.
Die wesentlichen Eigenschaften des EEP-Reglers:
Der Berechnungsalgorithmus:
Anhand der gemessenen und kumulierten Energie- und Zeitwerte werden verschiedene Kennlinien
berechnet und daraus kontinuierlich neue Prognosen erstellt. Die Momentanleistung fließt permanent
in das Berechnungsverfahren ein und beeinflusst unmittelbar das Schaltverhalten des Reglers.
Die Schaltstrategie:
Die Möglichkeit des EEP-Reglers, neben fixen Prioritäten und Schaltzeiten, auch die Taktzeiten einzelner Verbraucher variieren zu können, erlaubt es auf Lastschwankungen unmittelbar und individuell zu
reagieren. Viele unnötige und zu lange Schaltungen werden dadurch vermieden.
Die Parametrierung:
Neben den wesentlichen Angaben, wie Max- Min-, Ein- Aus-, Schalt- oder Taktzeiten, die für jeden in
das Lastmanagementsystem eingebundenen Verbraucher fix oder variabel vorgegeben werden können,
stehen zahlreiche weitere Parameter zur Verfügung, um das Lastmanagementsystem an die individuellen Anforderungen eines jeden Betriebes anpassen zu können (Schaltintervall, Schalthysterese,
Prioritätenwechsel, Ausgangsinvertierung, uvm.).
Leistung P
EVU Hauptmessung
Wh
Pmax
15min
Dynamische Ausschaltkennlinie
Restzeitabhängige Einschaltkennlinie
Verbraucher
Trendkorrektur
Mittelwertverlauf
Notauskurve
Verbraucher
Netz
Verbraucher
Diese unterschiedlichen Schaltstrategien können je nach Gerätetyp und Anschlussart des Verbrauchers ausgewählt werden.
nur bei anderen
Modellen verfügbar
Schalten
Priorität 6, Wichtigkeit niedrig
-50%
Takten lang
Priorität 5, Wichtigkeit mittel
-40%
Takten kurz
Priorität 1, Wichtigkeit hoch
-10%
variables Takten
Priorität 2, Wichtigkeit mittel
-20%
PWM
Priorität 2, Wichtigkeit mittel
-25%
Analogregelung
Priorität 2, Wichtigkeit mittel
-15%
Absolut ausgereifte Technik.
Bedienung leicht gemacht.
Klein, kompakt, einfache Hutschienenmontage. Unkomplizierte, leicht verständliche Bedienung über
einen 2-Achsen Joystick mit Displayunterstützung.
Standard-Modelle
ALS-mini-s4, ALS-mini-s8
Modelle mit Ethernet ALS-mini-s4 IP und ALS-mini-s8 IP
Status LEDs
Schaltausgänge
Status LEDs
EVU-Impulse,
Alarm, Netz
Wahlschalter
Ausgänge Auto/On
Display
2-zeilig, hintergrundbeleuchtet
Bedienung
2-Achsen Joystick
Ethernet / Webserver
(typenabhängig)
Relaisausgänge
4 bzw. 8 Wechselkontakte
6A / 250VAC (typenabhängig)
Netzversorgung
230VAC 50Hz
Nur 2 Parameter sind für die Inbetriebnahme nötig:
Sollwert
Impulswert
Fertig!
Alle Informationen auf Knopfdruck.
Der integrierte Webserver sorgt für Überblick.
Noch komfortabler zu bedienen sind die Geräteversionen mit Ethernet-Schnittstelle. Der integrierte
Webserver ermöglicht es dem Kunden, seine Energieverbräuche besser zu verstehen und somit die
Parametrierung anzupassen und den Optimierungserfolg zu erhöhen.
Die wesentlichen Vorteile und Eigenschaften.
Alles auf einen Blick.
• 10% mehr Einsparung durch perfekte Regelstrategie
• Keine Beeinflussung von Komfort, Qualität oder Sicherheit
• Optimierungs- und Effizienzkontrolle auf PC oder Smartphone mittels Daten
aus dem integrierten Webserver
• Unkomplizierte displaygestützte Bedienung am Gerät oder über Webbrowser
auf PC oder Smartphone
• Einfache und schnelle Montage, Verkabelung und Anschluss
Hauptverteiler
EVU
Wh
Pmax
Netz
Verbraucher
Verbraucher
Verbraucher
Verbraucher
Querschnitt
Schaltplan
Anschlüsse
Zahlen, Daten, Fakten.
Alles auf einen Blick.
Speisespannung
230VAC +/- 10% 50Hz
Anschlüsse
Schraubklemmen für Drähte bis 2,5mm²
Gehäuse
ABS-Kunststoff V0
Abmessung
ca. H x B x T: 86 x 105 x 60mm (6TE)
Montage
35mm Hutschiene (DIN 46277/3, EN 50022)
Schutzart
IP20
Betriebstemperatur
0 - 40°C
Störfestigkeit
ENV 50140, ENV 50204, EN 61000-4-4, ENV 50141
Zertifikate
CE, EMV
Störaussendungen
EN 50081-1
Digitale Eingänge
4DE 24VDC 10mA, Eingangsverzögerung 10ms, max. 20Hz
Relaiskontakte
4/8*, 6A 250 VAC, 6A 30 VDC. 1 Wechsler, Monostabil,
Spulenleistung 170mW, Prüfspannung 4kV
Schnittstellen
Ethernet 10Base-T RJ45*, Webserver HTML embedded*
Display
8 Stellen, 2-Zeilen LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung
Bedienung
2-Achsen Joystick
Gewicht
ca. 450g
Netzunterbrechung
Datensicherung und automatischer Wiederanlauf
Eigenleistung
9VA
Herkunft
Made in Austria
* gerätetypabhängig
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten
ASKI Industrie Elektronik GmbH
Irrseeblick 47
4893 Zell am Moos
Österreich
T+43/6234/20010-0
F+43/6234/20010-50
W www.aski.at
E office@aski.at
pixelart.at
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 050 KB
Tags
1/--Seiten
melden