close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FEB — MÄR - Tonhalle

EinbettenHerunterladen
3 MÖGLICHKEITEN DER ENTSORGUNG FÜR IHR ALTPAPIER
3
AMT FÜR ABFALLWIRTSCHAFT
MÖGLICHKEITEN
DER ENTSORGUNG
FÜR IHR ALTPAPIER*
Sie können frei wählen!
WAS DARF IN DIE PAPIERTONNE?
In die Papiertonne dürfen folgende Wertstoffe: Loses Papier,
Briefumschläge mit und ohne Sichtfenster, Zeitungen, Bücher,
Zeitschriften, Magazine, Kataloge, Prospekte, Werbeausdrucke,
Hefte, Büro-/Schreibpapier, Pergamentpapier, Ordner, Pappe,
Kartonagen, Verpackungspapier (zum Beispiel Bäckertüten,
Eierkartons oder Papierverpackungen mit dem Grünen Punkt).
KEIN PAPIER, PAPPE, KARTONAGEN
ODER VERPACKUNGEN AUS
DIESEM MATERIAL MEHR IN DIE
WERTSTOFFTONNE! DAFÜR GIBT ES
JETZT DIE PAPIERTONNE.
WAS DARF NICHT IN DIE PAPIERTONNE?
UND/
ODER
VEREINSSAMMLUNG
Neu ab
UND/
ODER
WERTSTOFFSTATION
2015
PAPIERTONNE
*Altpapier ist Papier, Pappe, Kartonagen und Verpackungen aus diesem Material.
DIE PAPIERTONNE KOMMT
Ziel ist die flächendeckende, getrennte Erfassung von Altpapier
in Karlsruhe ab 2015. Durch die Einführung der Papiertonne
gibt es nun eine dritte Möglichkeit, neben Vereinssammlungen
und der Abgabe an Wertstoffstationen, das Papier getrennt
von anderen Wertstoffen zu sammeln. Die bisherige Sammlung
von Altpapier in der Wertstofftonne führte zur Verschmutzung
dieses wertvollen Rohstoffes und verursachte gleichzeitig hohe
Sortierkosten. Die Trennung erhöht die Recyclingquote und
dient unserer Umwelt.
Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe hat in seiner Sitzung
vom 21. Oktober 2014 in Konkretisierung des Gemeinderatsbeschlusses vom 17. Dezember 2013 weitere Einzelheiten zur
Papiertonne festgelegt. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick:
Stark verschmutztes oder durchgefärbtes Papier (Restmüll),
Tapeten, Verbundkartons (zum Beispiel Getränkekartons),
Plastik, Papierverbunde, Verpackungskunststoffe,
Hygieneartikel, Servietten, Abfall, Glas, Dosen, Kompost
und Essensreste, Steine, Holz usw.
WAS PASSIERT MIT DER ROTEN
WERTSTOFFTONNE?
Die rote Wertstofftonne bleibt erhalten und wird weiterhin
14-täglich geleert. Allerdings darf ab Aufstellung der Papiertonne
kein Papier, Pappe, Kartonagen oder Verpackungen aus diesem
Material mehr in die Wertstofftonne geworfen werden.
Dafür gibt es nun die Papiertonne.
In die Wertstofftonne kommen auch in Zukunft Verpackungen
mit und ohne Grünen Punkt sowie Produkte aus Kunststoff,
Metall oder unbehandeltem Holz. Schadstoffe, Verschmutztes
und Kleinteile dürfen weiterhin nicht in die Wertstofftonne.
DIE VEREINE BEHALTEN
IHRE EINNAHMEN AUS DEM ALTPAPIER!
Vereinssammlungen gibt es weiterhin. Die neue Papiertonne
ist gedacht für das Altpapier, welches Sie bisher über die
Wertstofftonne entsorgt haben. Sie haben auch weiterhin die
Möglichkeit, Altpapier den Vereinssammlungen zuzuführen.
Die Stadt Karlsruhe will die gemeinnützigen Sammlungen der
Vereine für die Jugendarbeit fördern und als festen Bestandteil
der Papiersammlung weiterhin verankern.
Unter dem Strich sollen die Vereine mindestens genauso
viele Einnahmen wie bisher erzielen können.
Die Bürgerinnen und Bürger können selbst entscheiden, ob
und wie viel Altpapier sie den Vereinen für ihre Jugendarbeit
zur Verfügung stellen.
VEREINE SAMMELN AUCH IN ZUKUNFT!
DER WERTSTOFF PAPIER WIRD AB
2015 GETRENNT VON DEN ANDEREN
WERTSTOFFEN GESAMMELT.
www.karlsruhe.de/abfall
3 MÖGLICHKEITEN DER ENTSORGUNG FÜR IHR ALTPAPIER
ICH MÖCHTE KEINE PAPIERTONNE.
Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Hausverwaltungen
können sich von der Papiertonne befreien lassen. Als Mieterin
oder Mieter wenden Sie sich bitte mit Ihrem Befreiungswunsch
an Ihre Vermieterin/Vermieter oder Ihre Hausverwaltung.
Den Befreiungsantrag finden Sie online im Internet unter
www.karlsruhe.de/abfall. Dort können Sie ihn schnell, bequem
und portofrei ausfüllen und abschicken. Gedruckte Anträge
liegen in den Bürgerbüros, Ortsverwaltungen, Rathäusern, im
Stadtamt Durlach sowie im Amt für Abfallwirtschaft aus.
Bei diesen Einrichtungen können Sie den ausgefüllten Antrag
auch abgeben.
BIS WANN MUSS ICH EINEN
BEFREIUNGSANTRAG STELLEN?
Um bereits in der ersten Aufstellphase der Papiertonne
(Dezember 2014 bis März 2015) keine Papiertonne zu erhalten,
muss Ihr Antrag bis spätestens 16. November 2014 online
gestellt oder beim Amt für Abfallwirtschaft abgegeben sein.
Sie können den Antrag auch später stellen, jedoch ist nach
dem genannten Datum mit einer längeren Bearbeitungszeit zu
rechnen. Es kann sein, dass in diesem Fall doch eine Papiertonne
bei Ihnen aufgestellt wird, weil der Antrag noch nicht endgültig
bearbeitet ist. Wenden Sie sich dann bitte an das Amt für
Abfallwirtschaft. Sie können auch später entscheiden, ob Sie
sich befreien lassen oder eine einmal gestellte Befreiung wieder
zurücknehmen.
PAPIERTONNE NICHT GEWÜNSCHT?
BITTE STELLEN SIE MÖGLICHST BALD
EINEN BEFREIUNGSANTRAG UNTER
WWW.KARLSRUHE.DE/ABFALL
AMT FÜR ABFALLWIRTSCHAFT
WANN GENAU KOMMT
DIE NEUE PAPIERTONNE?
Die Papiertonnen werden in mehreren Etappen aufgestellt. Die
erste Phase beginnt am 8. Dezember 2014 und wird circa im März
2015 abgeschlossen sein. Über die genauen Aufstellphasen werden
Sie gesondert informiert. Sollte Ihre Nachbarin oder Ihr Nachbar
eine Papiertonne erhalten und Sie nicht, besteht kein Grund zur
Beunruhigung. Bis Mitte des Jahres 2015 soll die Aufstellung
abgeschlossen sein.
Stadt Karlsruhe
Amt für Abfallwirtschaft
3
MÖGLICHKEITEN
DER ENTSORGUNG
FÜR IHR ALTPAPIER*
Sie können frei wählen!
Leerung der Papiertonne
Die Papiertonne wird alle 4 Wochen geleert. Die Leerung
ist kostenlos. Wenn Ihre Wertstofftonne bisher von den
Mitarbeitern der Müllabfuhr herausgestellt wurde, werden
zukünftig von diesen Mitarbeitern weiterhin die Wertstofftonne
und zusätzlich die Papiertonne herausgestellt. In allen anderen
Fällen müssen Sie die Papiertonne selbst an die Straße stellen.
Die Abholtermine erfahren Sie unter www.karlsruhe.de/abfall.
Die Außenmaße (Höhe x Breite x Tiefe) der Papiertonne sind:
120
Liter: 100 x 50 x 55 cm
240
Liter: 115 x 58 x 74 cm
1.100 Liter: 147 x 137 x 112 cm
(circa-Angaben)
Ich habe noch Fragen
Weitere, sehr umfangreiche Informationen zur Papiertonne und
Wertstofftonne finden Sie in verschiedenen Sprachen im Internet
unter www.karlsruhe.de/abfall. Zusätzlich erhalten alle Haushalte in
Karlsruhe rechtzeitig eine weitere, ausführliche Information.
www.karlsruhe.de/abfall
oder telefonisch:
*Altpapier ist Papier, Pappe, Kartonagen
und Verpackungen aus diesem Material.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 821 KB
Tags
1/--Seiten
melden