close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fenster sehen aus wie dunkle Augenhöhlen - Fotogruppe Bennigsen

EinbettenHerunterladen
Deister-Anzeiger,
30. Juni 2010
Werner
Kollmorgen
zeigt Bilder
einer
zerfallenden
Scheune.
Fenster sehen aus wie
dunkle Augenhöhlen
Die Fotogruppe Bennigsen zeigt den Niedergang eines Gebäudes
Die Fotogruppe Bennigsen eröffnet
morgen die Ausstellung „Der Zerfall". Gezeigt werden Bilder einer
baufälligen Scheune.
VON TOBIAS LEHMANN
BENNIGSEN. Werner Kollmorgens Fotos transportieren eine
düstere Stimmung. Neun seiner
Bilder dokumentieren den langsamen Zerfall einer Scheune aus
dem Springer Stadtgebiet. Ab morgen stellt er die Fotos in der Bennigser Volksbank aus.
Den genauen Standort der
Scheune will Kollmorgen aus
Rücksicht auf den Eigentümer
nicht nennen. Der Bennigser ist
auf die Idee für die Ausstellung gekommen, als er das
zerfallende Gebäude
im Sonnenlicht sah.
Es sei ein Bildnis dafür, wie ein Haus
über
Jahrhunderte
dem Zahn der Zeit widerstehen könne. Kollmorgen nutzt lyrische Beschreibungen, um sein Empfinden zu
erläutern. „Die Hohlpfannen wirken wie Hautfetzen am Körper.
Die Fenster sehen aus wie dunkle
Augenhöhlen", sagt er.
Die Scheune sei schon mehrfach repariert worden, doch der
Zerfall sei dennoch deutlich sichtbar. Allerdings könne das Gebäude
selbst in diesem Zustand noch vie-
le Jahre überstehen. Kollmorgen
lässt die Motive für sich sprechen.
Spezielle Einstellungen habe er
bei seiner Kamera nicht vorgenommen, sagt
der Hobbyfotograf. Er ist Mitglied der Fotogruppe Bennigsen, die mehrmals
im Jahr Ausstellungen organisiert.
Die Ausstellung wird morgen
um 17 Uhr in der Volksbank
Bennigsen eröffnet. Sie kann bis
zum 11. August zu den Öffnungszeiten der Bank besucht werden,
montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 13 und von 14.30 bis
18 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
4
Dateigröße
169 KB
Tags
1/--Seiten
melden