close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lissabon ruft Eine Kabine wie keine - REISE-aktuell

EinbettenHerunterladen
FLUG NEWS
Foto: TAP
Eine Kabine wie keine
Die neue Kuschel-Klasse von Air New Zealand
ist ideal für Paare und Familien.
N
ach vier Jahren der Planung
und Vorbereitung ist Air New
Zealands erste Boeing 777-300
mit neuartiger Kabinenausstattung
ausgeliefert worden. Zu den Weltneuheiten zählen die Skycouch
zum Flachliegen in der Economy
und der Space-Seat mit viel Komfort in der Premium Economy
Class. Die Skycouch, auch liebevoll als „Cuddle Class“ (KuschelKlasse) bezeichnet bietet Familien
und Paaren extra viel Platz. Die drei
Sitze einer Reihe lassen sich in eine
Liegefläche mit 155 Zentimeter
Länge verwandeln, die bis an den
vorderen Sitz reicht. Über diese
Möglichkeit verfügen die jeweils
ersten zehn Außenreihen in Economy. Für zusätzliche Bequemlichkeit auf den insgesamt 20 Skycouch-Reihen sorgen eine gepol-
Lissabon ruft
sterte Unterlage, eine Fleece-Decke
sowie zwei große Kissen. Weiteres
Novum ist die frische Zubereitung
von Speisen wie Burger, Pizza,
Steak oder Tapas durch die Crew
sowie On-demand Bestellservice
für Snacks und Getränke über das
Inflight Entertainment System
(IFE) in allen Klassen. Weinverkostungen durch die Concierges, Märchenstunde der Crew für die kleinen
Fluggäste und neu gestaltete Waschräume mit Leuchtern und weiteren
Ausstattungsdetails runden das
neue Langstrecken-Flugerlebnis
ab. Air New Zealand führt die neue
Ausstattung planmäßig erstmals im
April 2011 für die Strecken London-Los Angeles-Auckland ein. ✈
TAP Portugal fliegt ab dem 27. Mai bis zu fünfmal wöchentlich
von Wien nach Lissabon.
A
b dem 27. Mai können Städteurlauber mit TAP Portugal
bis zu fünfmal wöchentlich direkt
vom Flughafen Wien-Schwechat
in die Tejo-Metropole Lissabon
fliegen. Die Airline fliegt immer
mittwochs und sonntags um 14.10
Uhr, mit Ankunft um 16.45 Uhr
von Wien nach Lissabon, zudem
montags und freitags um 18.55
Uhr, mit Ankunft um 21.30 Uhr.
Der Rückflug von Lissabon nach
Wien geht jeweils am Mittwoch
und am Sonntag um 9.00 Uhr, mit
Ankunft um 13.25 Uhr. Die Mittagsverbindung startet immer
montags und freitags um 13.45
www.airnewzealand.de
www.futuretakingflight.com
Uhr in Lissabon und landet um
18.10 Uhr in Wien. In der Hochsaison wird am Donnerstag noch
ein zusätzlicher Flug zu den gleichen Zeiten wie montags und freitags angeboten. Der Einführungspreis für die Strecke Wien-Lissabon wird 99,- Euro inklusive aller
Steuern und Gebühren betragen.
Auch wer von Düsseldorf aus
die Tejo-Metropole erreichen
möchte, kann sich auch über eine
neue Verbindung freuen, die bereits ab 28. März 2011 verfügbar
✈
sein wird.
www.flytap.com
Beine frei!
uf Langstreckenflügen können
sich die Kunden in der Economy Class mehr Beinfreiheit bei
den Notausgängen sichern. Beim
Web Check-in ab 23 Stunden vor
Abflug sind die begehrten Plätze
in der Notausstiegsreihe um 70,Euro pro Sitzplatz zu reservieren.
Vorausetzung ist, dass man mindestens 15 Jahre alt ist, uneingeschränkt körperlich mobil, keine
Kinder unter zwei Jahren
mitreisen und keine Tiere in der
✈
Kabine mitgeführt werden.
TIPPS
Ab in die Smaragdstadt
www.condor.com
Foto: Condor
Condor baut sein Streckennetz weiter aus.
Ab Juni 2011 fliegt die Fluggesellschaft
erstmals montags und donnerstags nonstop von Frankfurt/Main nach Seattle in
Washington/USA. Neben Calgary, Recife
und Split ist Seattle das vierte neue Condor-Flugziel im Sommer 2011. Der SeattleTacoma International Airport ist zudem
Mehr Komfort
Drehscheibe von Alaska Airlines, einem Kooperationspartner von Condor. Somit ist
Seattle auch ein beliebter Ausgangspunkt
für Alaska-Kreuzfahrten. Bei den
attraktiven Durchgangstarifen von Condor
ab/bis ganz Österreich kann die Anreise ab
allen österreichischen Flughäfen nach
Frankfurt mit Austrian Airlines, Lufthansa
und Adria Airways gleich bei Condor dazu
gebucht werden.
96
www.reiseaktuell.at
Die neu konzipierten Sitze von Recaro der
Kurz- und Mittelstreckenflotte der Lufthansa ermöglichen den Einbau von bis zu zwei
weiteren Sitzreihen pro Flugzeug. Um für
alle Reisenden genügend Stauraum zur
Verfügung zu stellen, haben die Rückenlehnen der neuen Sitze einen veränderten
Neigungswinkel. So passen die als
Handgepäck zulässigen Bordtrolleys
problemlos unter den Vordersitz. Bei der
Boeing 737-Flotte werden die Gepäckfächer umgebaut und in der Tiefe vergrößert,
so dass Handgepäck künftig auch quer zur
Flugrichtung verstaut werden kann – wie
bei den Airbusmodellen schon länger
möglich. An Bord können sich die Passagiere der Economy Class zudem auch auf
innerdeutschen Strecken wieder auf kleine
www.austrian.com
Foto: Jens Goerlich
Foto: Air New Zealand
A
Snacks, wie beispielsweise Müsliriegel
oder Schokolade, freuen.
www.lufthansa.com
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
139 KB
Tags
1/--Seiten
melden