close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Irene Dotzel mit „Nerven wie Drahtseile“ - BSC – Rüsselsheim

EinbettenHerunterladen
Irene Dotzel mit „Nerven wie Drahtseile“
27.01.2011 - KAUFUNGEN
Von Werner Wabnitz
BOGENSCHIESSEN Rüsselsheimer BSC-Aktive gewinnt nach einem Wettkampf der
Extraklasse erstmals den Titel bei der Hallen-HM
Mit zwei Gold,- fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen kehrten die Bogenschützen des
Kreises Groß-Gerau am Wochenende von den Hessenmeisterschaften im Wettbewerb „Fita
Halle“ zurück, die in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule im nordhessischen
Kaufungen ausgetragen wurden. Unter den 450 Teilnehmern freuten sich besonders die BSCSchützen aus Rüsselsheim über die Siege von Irene Dotzel im Einzelwettbewerb sowie von
Ingo Zumbroich, Volker Nickel und Rene Makohl im Mannschaftswettbewerb mit dem
Compoundbogen. Neben den Aktiven vom BSC „Wüster Forst“ gelang es den Walldorfer
TGS-Schützen zwei Medaillen für den Schützenkreis Groß-Gerau zu gewinnen.
Von einem „Wettkampf der Extraklasse“ sprachen die Verantwortlichen des BSC
Rüsselsheim nach dem Sieg von Irene Dotzel im Einzelwettbewerb der Frauen mit dem
Compoundbogen. „Nerven wie Drahtseile und konzentriert wie ein Hochseilartist.“ Dabei sah
es bei der Rüsselsheimerin zunächst gar nicht nach einem Sieg aus, denn im 60-PfeileVorkampf auf 18 Meter Entfernung lag sie zunächst nur auf dem fünften Rang. Zum Auftakt
der Finalrunde im K.o-System traf die Rüsselsheimerin auf Christina Wesp. Die
Darmstädterin hatte vor zwei Jahren den Hessenmeistertitel gewonnen und in der erstmals
ausgetragenen Finalwertung nach dem „Setsystem“ konnte keine der beiden Schützinnen
einen Vorsprung erzielen. Nach 15 Pfeilen stand es 5:5 und erst das Shoot-Off entschied mit
10:9 für Irene Dotzel. Im Halbfinale hatte die BSC-Schützin gegen die Vorrundenerste
Christine Stohrer vom SV Dauernheim unerwartet wenig Probleme. Mit 6:2 schaffte Irene
Dotzel locker den Einzug ins Finale, in dem mit Dorith Landesfeind vom SV Böddiger die
vierfache Hessenmeisterin und Titelverteidigerin wartete. Die Rüsselsheimerin hatte bisher
mit Rang sechs vor zwei Jahren ihre beste Platzierung in der Compoundbogen-Damenklasse,
doch im Kampf um die Goldmedaille bewies sie starke Nerven. Wieder stand es nach jeweils
15 Pfeilen 5:5 Unentschieden und erneut musste ein Pfeil um den Sieg entschieden. Irene
Dotzel platzierte ihren Pfeil näher am Mittelpunkt der Scheibe als ihre Konkurrentin und hatte
ihren ersten Hessenmeistertitel in der Halle gewonnen. Einziger Wermutstropfen für die BSCSchützin ist das Vorrundenergebnis, mit dem sie um die Teilnahme an den Deutschen
Meisterschaften in Dietzenbach am 4. März 2011 bangen muss. Ähnlich erging es Ingo
Zumbroich, der in der Compound-Schützenklasse als Siebter des Vorkampfes knapp um einen
Ring das Vorjahres-Qualifikationslimit zur DM-Teilnahme verpasste. Freude herrschte zu
diesem Zeitpunkt im BSC-Lager nur über den überraschenden Mannschaftssieg bei den
Männern. Während Irene Dotzel, Elke Makohl und Petra Stolz sich bei den Frauen mit dem
Vizemeistertitel begnügen musste, bot das Männerteam mit Ingo Zumbroich, Volker Nickel
und Rene Makohl eine kompakte Teamleistung, die zum ringgleichen Titelgewinn mit den
Favoriten von Grünweiß Kassel reichte. Das BSC-Trio beendete damit die jahrelange
Erfolgslosigkeit der Rüsselsheimer, die zuletzt im Jahr 1996 den Mannschaftstitel gewonnen
hatten.
Im Einzelfinale startete Ingo Zumbroich mit einem glatten 6:0 Sieg in der ersten Runde gegen
den Vorkampfdritten Markus Tripp-Noll vom SV Böddiger. Danach setzte sich der
Rüsselsheimer gegen den Korbacher Ulrich Paar mit 6:4 durch und stand völlig überraschend
im Goldfinale gegen Michael Schreiner aus Fulda. Die beiden Finalisten boten einen hoch
spannenden Wettkampf, der erst im zweiten Shoot-Off nach dem 5:5 Zwischenstand
entschieden wurde. Beim zweiten Stechschuss platzierte Ingo Zumbroich seinen Pfeil um
Millimeter schlechter zur Scheibenmitte und musste den Sieg seinem Gegner überlassen.
Dennoch feierte er seine beste Leistung bei den Hessenmeisterschaften und kann auf die
Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften hoffen. Diese Hoffnung hat auch Volker
Nickel, der bei den Altersschützen als Fünfter nur knapp unter dem Vorjahreslimit blieb. Im
Nachwuchsbereich verpasste Robin Stolz die Titelverteidigung in der Jugendklasse mit dem
Compoundbogen. Gegen die Einstellung des hessischen Landesrekordes von Janine Meißner
vom BSC Hochtaunus konnte der 15-jährige BSC-Schütze nicht mithalten und musste sich
mit dem Vizemeistertitel begnügen.
Mehr als die Vizemeisterschaft erhofft hatte sich auch Heiko Rahn in der Jugendklasse mit
dem olympischen Recurvebogen. Der 16-jährige konnte sein hochgestecktes Ziel von 570
Ringen für die Qualifikation zur Teilnahme an den Europameisterschaften nicht erreichen.
Mit 558 Ringen reichte es für ihn nur zum zweiten Platz, ist aber sicher für die Teilnahme an
den Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Ergebnisse;
Recurvebogen, Damen: 1. PSG Darmstadt 1627, 2. BG Hanau 1578, 3. PSG Darmstadt II
1452. Einzel: 1. Pia Eibeck 560/18, 2. Veronika Benz 518/16, 3. Clarisse Burkhardt (alle
Darmstadt) 549/16, 5. Nicole Neumann (Rüsselsheim) 516.
Jugend: 1. SG Tell Dietzenbach 1603, 2. PBC Bürstadt 1544, 3. BSC Vellmar 1494; Einzel:
1. Kevin Petry (Dietzenbach) 564, 2. Heiko Rahn (Rüsselsheim) 558, 3. Karl Felix Gerber
(Hochtaunus) 557.
Compoundbogen, Schützen: 1. GW Kassel 1696, 2. BSC Rüsselsheim 1696, 3. Offenbacher
FS 1689, 7. BSC Rüsselsheim II 1664; Einzel: 1. Michael Schreiner (Fulda) 577/18, 2. Ingo
Zumbroich (Rüsselsheim) 568/17, 3. Ulrich Paar (Korbach) 574/17, 12. Rene Makohl 563,
13. Frank Frerichs (beide Rüsselsheim) 562; Altersklasse: 1. Helmut Reitz (Kassel) 570, 2.
Olaf Kaiser (Bürstadt) 568, 3. Michael Feuring (Breidenbach) 566, 5. Volker Nickel
(Rüsselsheim) 565, 14. Thomas Redeker (Rüsselsheim) 556; Senioren, Einzel: 1. Jo Wenzl
(Oberrodenbach) 552, 2. Willi Kuttner (Schaafheim) 549, 3. Jürgen Chalupa (Rüsselsheim)
546.
Damen: 1. SV Böddiger 1673, 2. BSC Rüsselsheim 1631; Einzel: 1. Irene Dotzel
(Rüsselsheim) 558/18, 2. Dorith Landesfeind (Böddiger) 562/17, 3. Christine Stohrer
(Dauernheim) 563/14, 14. Elke Makohl 539, 15. Petra Stolz (beide Rüsselsheim) 534.
Jugend, Einzel: 1. Janine Meißner (Hochtaunus) 566, 2. Robin Stolz (Rüsselsheim) 549, 3.
Philipp Sperzel (Hochtaunus) 548.
Zweimal den letzten Pfeil um Millimeter näher am Zentrum platziert: Die neue
Hessenmeisterin Irene Dotzel muss allerdings noch um ihren DM-Start bangen. Foto:
Wabnitz
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
3
Dateigröße
169 KB
Tags
1/--Seiten
melden