close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Leben ist wie das Velofahren - Ref.ch

EinbettenHerunterladen
August 2013
Das Leben ist wie das Velofahren
Koppigen
Waldgottesdienst in Alchenstorf
Am 18. August um 10.30 Uhr findet in
Alchenstorf der traditionelle Waldgottesdienst mit dem Jodlerklub Bärgbrünneli,
Koppigen, statt.
Das Leben ist wie ein Fahrrad...
Wohl alle wissen, wie es ist, Velo zu
fahren. Man muss immer treten,
sonst muss man absteigen oder fällt
um. Auch Rückwärtsfahrten sind
mit einem normalen Fahrrad nicht
möglich. So ist es auch mit dem Leben, meint dieser Spruch, der Albert
Einstein einmal seinem Sohn Eduard schrieb:
Seite 2
Seeberg
Ehepaar will zurückradeln
Mir kommt da das Ehepaar in den
Sinn, das im mittleren Alter sich einfach nicht mehr versteht. Und das
eine zum anderen sagt: «Warum bist
du nicht mehr so wie früher? Warum bist du nicht der Alte geblieben?» Gerne möchten sie zurückradeln zu den Anfängen ihrer Beziehung. Aber: Es geht nicht. Die Lebensfahrt geht weiter in eine Zukunft, die nicht der Vergangenheit
ähnlich sieht. Ihr Lebensfahrrad ist
am Umfallen, weil sie zurückfahren
wollen. Ja, in solchen Situationen
kann der Rückgriff auf die Vergan-
FOTO: Andreas_Hermsdorf_pixelio.de
«Das Leben ist
wie ein Fahrrad:
Man muss in
Bewegung bleiben,
um die Balance zu
halten.»
Seegottesdienst zum achten Mal
Bereits zum achten Mal findet in Blickweite zum Aeschisee der Seegottesdienst
gemeinsam mit der Musikgesellschaft
Grasswil statt. Beim malerisch gelegenen
Hornusserhaus der Hornussergesellschaft Seeberg wurde schon manches
Kind getauft, viele Blasmusikstücke gespielt und zahlreiche lustige gemeinsame
Stunden verbracht. Dieses Jahr findet er
am 18. August um 10.00 Uhr statt.
Seite 3
genheit gar verhängnisvoll enden,
etwa in gesundheitlichen Problemen.
Schaut nicht zurück!
Es ist fast wie in der alten Geschichte von Lot und seiner Frau, die ein
Engel aus Sodom und Gomorra rettet. Der Engel führt sie weg und befiehlt ihnen: «Schaut nicht zurück!»
Lots Frau aber blickt zurück und erstarrt zu einer Salzsäule.
Der Rückblick auf gute alte Zeiten
kann einen lähmen, gar erstarren
lassen. «Warum ist es nicht mehr
wie früher? Warum bist du nicht
mehr der Alte?» Verhängnisvoll ist
dabei, dass man vergisst, weiterzufahren auf dem Fahrrad des Lebens
– und stürzt.
Paroisse Française reformée de Berne
Seeberger Musikherbst
Pour nos membres francophones
Für unsere französischsprachigen Mitglieder
Souhaitez-vous devenir membre de
la Paroisse française réformée de
Berne?
C’est maintenant possible.
Möchten Sie Mitglied der Paroisse
française reformée de Berne werden?
Das ist jetzt möglich.
Au début de cette année, le territoire de la Paroisse de Berne a été
élargi. Désormais, les membres
francophones et leurs familles ont la
possibilité de demander un transfert
à la Paroisse et de profiter ainsi des
nombreuses activités de celle-ci. Si
vous souhaitez faire partie de la Paroisse ou recevoir des informations
supplémentaires à ce sujet,
n’hésitez-pas à nous contacter:
Das Einzugsgebiet der Paroisse de
Berne wurde auf Anfang dieses Jahres erweitert. Neu besteht für französischsprachige Mitglieder und für
ihre Angehörigen die Möglichkeit,
der Paroisse beizutreten und ihre
vielseitigen Angebote zu nutzen.
Wenn Sie an einem Übertritt in die
Paroisse interessiert sind oder weitere Informationen wünschen, melden Sie sich bitte bei:
Paroisse de I’Eglise française
reformée de Berne
Frau Yvette Curty
Postfach 285
3000 Bern 7
Ev.-ref. Gesamtkirchgemeinde Bern
Frau Beatrice Schwab
Bürenstrasse 12
Postfach
3000 Bern 23
Tel.: 031 312 39 36
curty.egliserefberne@bluewin.ch
http://www.paroisse.gkgbe.ch/
Tel.: 031 370 71 25
beatrice.schwab@gkgbe.ch
Was Einstein seinem Sohn sagte
Die Geschichte aus der Bibel von
Lot und seiner Frau ist fast wie das
Gegenstück zur Lebensweisheit von
Albert Einstein, die er seinem Sohn
mitgab: «Das Leben ist wie ein Fahrrad: Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.»
Pius Bichsel, Pfarrer in Seeberg
Konzerte unterschiedlichster Musikstile in der Kirche Seeberg sollen Seele und Geist
erfreuen. Alle sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine Kollekte.
Sa, 7. Sept.19.30 Uhr Klarinettenquartett Clarivari
Mit den Klarinettisten Thomas Zurschmiede (Leitung),
Martin Rösch, Manuel Wyssbrod, Christoph Guggisberg.
So, 13. Okt. 17.00 Uhr
DUORARO Stefan Meier, Geiger im Berner Symphonieorchester & Matthias Kuhn, Violoncello, Bern, spielen Werke
von Johann Sebastian Bach (Cello Solosuite Nr. III & Sonata
für Violine Solo), Arthur Honegger (Sonatine pour Violon &
Violoncelle), Maurice Ravel (Sonate pour Violon et Violoncelle)
So, 27. Okt. 17.00 Uhr Solothurner Kantorei & Kirchenchor Flumenthal-Hubertsdorf mit Yves Sandoz, Violoncello
«Ubi caritas et amor» von Paul Maelor (2011), Morten Lau ridsen (2000), Ola Gjeilo (2007), Maurice Duruflé (1960) so
wie Cello Sonate h-moll von Zoltan Kodály.
So, 3. Nov. 17.00 Uhr Trio sorelle mit den drei Schwestern: Rebekka Halter (Oboe/
Englischhorn), Brigitte Halter (Waldhorn/Alphorn),
Silvia Halter (Violoncello):
Programm: «Musik-Aus-Wanderung», beliebte Klassik, von
Dvorak bis Chopin sowie internationale Volksmusik.
www.triosorelle.ch
So, 10. Nov.17.00 Uhr Herbstkonzert der Musikgesellschaft Grasswil
Mi, 13. Nov.20.00 Uhr Russischer Chor Ermitage: Orthodoxe Kirchenlieder und russische Volkslieder. www.ermitage.org
Fr, 15. Nov. 20.00 Uhr Konzert Gotthelfchörli Lützelflüh
Sa, 23. Nov. 1 7.00 Uhr Konzert vor dem Ewigkeitssonntag: Duo Harfe und Flöte
Franziska Kerler & Stefanie Meitzener
Wynigen
Möchten Sie wissen, wann Ihr Kind im
Schuljahr 2013/14 zur kirchlichen
Unterweisung KUW eingeladen ist?
Eine Übersicht der Daten für
Wynigen finden Sie auf
Seite 4
Impressum
«Dreiblatt»
Gemeindeseiten der Kirchgemeinden
Koppigen, Seeberg und Wynigen für die
Zeitschrift «reformiert.»
Auflage: 3’000 Exemplare
Redaktion: Rita Affolter, Koppigen
Redaktionsteam:
Mélanie Kern, Koppigen
Pius Bichsel, Seeberg
Gian-Enrico Rossi, Wynigen
Zuschriften:
Evang.-Ref. Kirchgemeinde Koppigen
«reformiert.»
Kirchgasse 4
3425 Koppigen
E-Mail: sekretariat@kirchekoppigen.ch
Tel. 079 921 49 87
II
DREIBLATT
August 2013
Seniorenausflug
Am Mittwoch, 28. August lädt die
Kirchgemeinde alle Seniorinnen und
Senioren zum diesjährigen Ausflug ein.
Reiseroute:
Koppigen – Thun – Interlaken –Brienz,
mit Mittagessen im Rest. Brienzerburli.
Rückreise via Interlaken, Merligen mit
Kaffeehalt in Grosshöchstetten.
Kosten: Fr. 30.– pro Person
plus Getränke beim Mittagessen
Gottesdienste & Veranstaltungen
Anmeldungen
bitte telefonisch bis am 22. August an:
August
So 4. 10.30 Uhr Open-Air Gottesdienst mit Taufe, im Garten des Wohn- und Pflegeheims St. Niklaus, unter Mitwirkung des Posaunenchors Rüedisbach, Pfr. Martin Walser
So 11. 9.30 Uhr Schulanfangs-Gottesdienst
im Estrichsaal des Alten Schulhauses Koppigen,
Pfrn. Sabine Kuhn Künzi
Sa 17. 8.00 Uhr Morgengebet im Kirchgemeindehaus
14.00 Uhr Fröschli und Jungschar, im Kirchgemeindehaus
So 18. 10.30 Uhr Wald-Gottesdienst in Alchenstorf mit Gesang und
Festwirtschaft des Jodlerklubs Bärgbrünneli, Koppigen, Pfr. Ronny Künzi
Mi 21. 18.20 Uhr Gottesdienst im Wohn- und Pflegeheim St. Niklaus,
Pfrn. Ursula Meinen
Fr 23. 18.15 Uhr Andacht im Dienstbotenheim, Pfr. Martin Walser
So 25. Kein Gottesdienst in Koppigen, siehe Seeberg oder Wynigen
Mi28.Seniorenreise (siehe Artikel)
Sa 31. 8.00 Uhr Morgengebet im Kirchgemeindehaus
14.00 Uhr Jungschar im Kirchgemeindehaus
Jeannette Badertscher
Tel. 034 415 01 63 (abends)
KUW Daten
KUW Daten Schuljahr 2013/2014
Die Eltern und die Kinder werden
persönlich über die KUW Daten und alles
Notwenige informiert.
Zusätzlich können Sie NEU alle Termine
auf unserer Homepage einsehen.
http://www.kirchekoppigen.ch/
Kinder und Jugendliche/KUW Termine
September
So
1. 9.30 UhrTaufgottesdienst KUW 3. Klasse in der
Gartenbauschule Oeschberg, Pfrn. Sabine Kuhn Künzi
Der erste Schultag unserer Pfarrerinnen und Pfarrer – einige Erinnerungen
Kollekten Januar-März
Januar
6. Pfarramtliche Hilfskasse
13. Dargebotene Hand
20. Interkultureller Frauen treff KARIBU Zollikofen
27. Auslandpastoration
147.00
335.00
110.00
58.00
FOTOS: ZVG
Februar
3. Heks Kick Burgdorf
132.00
10. Vom Synodalrat bestimmt 186.90
17. Erklärung von Bern
52.20
24. Christophel-Blinden mission 303.35
Meine Mutter begleitete mich am
ersten Schultag Ende April 1958 ins
Schulzimmer von «Fräulein Früh».
An ihr Aussehen kann ich mich noch
erinnern. Die Gspänli kannte ich
vom Kindergarten her. Ein Weg von
15 Min. und ca. 30 Treppenstufen
führten zum Dorfschulhaus im
Obertoggenburg hinauf, manchmal
doch etwas mühsam mit dem
Schultornister, überzogen mit einem Seehundfell. – Erst später gab’s
eine Schulfoto, damals 1962
schwarzweiss, in der 5. Klasse.
Die mit Überraschungen gefüllte
Schultüte im Arm, den blauen
Schulsack mit dem Bild des WWFPandabären geschultert, die Zöpfe
ordentlich geflochten, das Schuhwerk sauber, das Kleid gebügelt –
das Lächeln zaghaft, ein wenig
ängstlich. Das Fräulein Lehrerin war
lieb, die Mitschülerinnen und Mitschüler sehr laut und ich bin froh
gewesen, als ich wieder nach Hause
durfte. Dummerweise musste ich
dann am nächsten Tag wieder hingehen.
In die Schule! Und das gleich im
Haus nebenan! Von meinem grossen Bruder hatte ich so viel gehört,
dass ich es kaum erwarten konnte,
meinen neuen Schulsack mit dem
herzigen Enteli zu schultern. Vier
Klassen in einem Raum, was gab es
da nicht alles zu sehen. Und dann
die dringendste Sache: Wie fragt
man bloss, wenn man aufs WC muss
und dies in der Pause vor lauter
Staunen vergessen hat?
Vom Betonhochhaus ins Betonschulhaus. Dafür kannte ich den
Schulweg, denn wir besammelten
uns im Kindergarten. Von dort wurden wir durch diese geheimnisvolle
Türe geführt, die Kindergarten und
Schule trennte. Endlich auf der anderen Seite! Und wenn man dann
noch der neuen Lehrerin vorgestellt
wird als der Spezialist für alles, was
Motoren hat ... , was kann da noch
schiefgehen?
Pfr. Martin Walser
Pfrn. Mélanie Kern am 18. April 1983
Pfrn. Sabine Kuhn Künzi am 18. April 1983
Pfr. Ronny Künzi
Amtswochen
Sanierung Kirche
29.7. – 2.8.:
5.8. – 9.8.:
12.8. –16.8.:
19.8. –23.8.:
26.8. –30.8.:
Pfr. Martin Walser
Pfr. Martin Walser
Pfrn. Sabine Kuhn Künzi
Pfr. Ronny Künzi
Pfr. Martin Walser
FOTOS: Richard Aebi & Ronny Künzi
An den Wochenenden wenden Sie sich
bitte an die Pfarrperson, die den
jeweiligen Sonntagsgottesdienst hält.
«Frage: Was wird da wohl so gelärmt hinter dem Vorhang? Antwort: Die verwitterten Sandsteingewände werden herausgespitzt.»
März
1.Weltgebetstag
10. Brot für alle
17.Lambarene
24. Stiftung Familienhilfe
28. ACAT
29. ACAT
31. Neve Schalom
565.00
190.00
185.00
340.00
202.00
267.90
362.95
Herzlichen Dank für Ihre Spende!
Adressen
Evang.-Ref. Kirchgemeinde Koppigen,
Kirchgasse 4, 3425 Koppigen
Verwaltung/Redaktion:
Rita Affolter, Tel. 079 921 49 87
Mail: sekretariat@kirchekoppigen.ch
www.kirchekoppigen.ch
Pfarrämter:
Pfrn. Sabine Kuhn Künzi
Pfr. Ronny Künzi
Kirchgasse 2, 3425 Koppigen
Tel. 034 413 22 40
Mail: sabinekuhn@gmx.ch
Mail: ronnykuenzi@gmx.ch
Pfrn. Mélanie Kern, Chalet,
Hauptstr. 7, 3425 Koppigen
Tel. 034 413 06 30
Mail: mel.kern@gmx.ch
Pfr. Martin Walser, Oeschbergstr. 16,
3425 Koppigen, Tel. 034 413 11 16
Mail: martin_walser@bluewin.ch
Kirchgemeinderatspräsidentin:
Stéphanie Gerber, Zürich-Bernstr. 6,
3429 Höchstetten, Tel. 034 413 08 14
Sigristin/Abwartin/Reservationen:
Erika Glauser, Altwyden 1,
3427 Utzenstorf, Tel. 032 665 41 88
August 2013
DREIBLATT
III
Gartenfest mit Walter Däpp
Ein Geschichtenerzähler & ein Bluesmusiker
Am Fest vom 13. August im schön gelegenen Pfarrhausgarten Seeberg wird
Walter Däpp einige seiner neusten Kurzgeschichten in seinem wunderschönen Berner
Dialekt vortragen. Walter Däpp, geboren 1946, ist Journalist und Autor in Bern. Drei
Jahrzehnte hat er vor allem für die Zeitung «Bund» gearbeitet. Zuvor war er beim
«Emmenthaler Blatt» in Langnau und bei Schweizer Radio DRS tätig. Dort wurde er bekannt mit seinen Geschichten über «Kaderli und Zigerli». Am Radio (SRF 1) ist er zur
Zeit mit seinen «Morgengeschichten» zu hören.
Zwischen den feinsinnigen Geschichten spielt Ronny Kummer Blues-Melodien mit der
Gitarre und auf der Mundharmonika.
FOTO: www.fritzberger.ch
Einladung in diesen Tagen
Das Gartenfest wird von Pfarrer Pius Bichsel moderiert. Nach einem Wettbewerb gibt
es ein von der Kirchgemeinde offeriertes Zvieri mit dem traditionellen Holundersirup.
In diesen Tagen werden alle, die im AHV-Alter sind oder dieses in diesem Jahr erreichen
eine persönliche Einladung erhalten. Man kann sich auch direkt unter
pius.bichsel@gmx, bis spätestens 6. August mit Angabe der Adresse und der Anzahl
Personen anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei schlechtem Wetter findet der Anlass im Kirchgemeindehaus neben dem Pfarrhaus statt. Organisiert wird der Seniorennachmitag vom Kirchgemeinderat Seeberg und dem Pfarrehepaar.
Herzliche Einladung!
Gottesdienste & Veranstaltungen
Gratulation
Taufen
KIK-Tag
Juli
Do 25. 19.00 Uhr
So 28. 9.30 Uhr
zwischenHalt im Sommer
Sonnengesang von Franz von Assisi
anschl. Zusammensein im Pfarrhausgarten
Dreiblatt-Sommer-Gottesdienst
in der Kirche Seeberg
Thema: Raubüberfall mit Körperverletzung
F. Szanto, Kontrabass; Regula Schneeberger, Orgel.
Anschl. Apéro im Pfarrhausgarten
Leitung: Pfrn. Irène Scheidegger Bichsel
Wir gratulieren herzlich
Am 9. Juni wurden getauft:
Klaus Wüthrich,
Hauptstr. 60, Riedtwil zum
85. Geburtstag am 13. August.
Luca Künsch, Sohn von
Ursula & Heinz Künsch,
Feldstr. 1, Grasswil
Margrith Bösiger-Wüthrich,
Dorfstr. 16, Seeberg
zum 75. Geburtstag am 17. August.
Alessia Tobler & Fabrizio Tober,
Tochter & Sohn von
Tanja & Claudio Tobler,
Oschwandstr. 1, Riedtwil
August
So 4.
Do 8. 15.15 Uhr
So 11. 9.30 Uhr
Di 13. 13.30 Uhr
20.00 Uhr
So 18. 10.00 Uhr
So 18. 9.30 Uhr
Sa 24.9.30-16.00
So 25. 9.30 Uhr
Mo26.13.00Uhr
Di 27. 20.00 Uhr Kein Gottesdienst in Seeberg
Andacht in der Seniorenpension Waldruhe
Pfr. Pius Bichsel-Scheidegger
Gottesdienst: Pfr. Pius Bichsel
Gartenfest im Pfarrhausgarten
Bibleas im Kirchgemeindehaus
Seegottesdienst beim Hornusserhaus Seeberg
mit der Musikgesellschaft Grasswil
Pfr. Pius Bichsel-Scheidegger Anschl. Bräteln.
Bei schlechtem Wetter in der Kirche Tel. 1600 gibt Auskunft.
Sonntagsschule im Schulhaus Oschwand
KiK-Tag für Kinder ab Kindergarten
im Kirchgemeindehaus. Thema: «Mini Füess»
Team mit Pfrn. Irène Scheidegger Bichsel
Gottesdienst: Pfrn. Irène Scheidegger Bichsel
Seniorenwanderung
Treffpunkt: Landiparkplatz Riedtwil
Bibleas plus im Kirchgemeindehaus
Mini Füess
Die diesjährigen KiK-Tage (KiK= Kinder in
der Kirche) sind den Köperteilen und
ihren Sinnen gewidmet.
Nach den KiK-Tagen «Mini Ouge» und
«Mini Händ» ist der dritte KiK-Tag dieses
Jahres dem Thema «Mini Füess» gewidmet.
Geschichten zu den Füssen, Bastelarbeiten, Spielen und das gemeinsames Mittagessen stehen am Samstag, 24. August, 9.30-16.00 Uhr, auf dem Programm.
Alle Kinder ab dem Kindergarten
sind herzlich dazu eingeladen.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Ein Team mit Freiwilligen und Pfarrerin
Irène Scheidegger gestalten den Tag.
Eine Anmeldung ist bis 17. August
notwendig ans Pfarramt
Tel. 062 968 11 54 oder
irene.scheidegger@gmx.ch.
Weitere Termine:
Sa 7. 9. 19.30 Uhr
Konzert Klarinettenquartett Clarivari.
Eintritt frei. Kollekte.
Wir wünschen der Jubilarin und dem
Jubilaren alles Gute und Gottes Segen.
KUW - Kirchlicher unterricht
KUW 5. Klasse
Freitagnachmittage, 16., 23. & 30. August,
15.00-17.00 Uhr im Kirchgemeindehaus.
Alle 5. KlässlerInnen wurden schriftlich
eingeladen.
Bei Fragen wende man sich an
Irène Scheidegger Tel. 062 968 11 54.
Konfunterricht/KUW III
Donnerstagabende, 15. & 29. August,
17.45-19.15 Uhr im Kirchgemeindehaus.
Alle KonfirmandInnen wurden schriftlich
eingeladen.
Bei Fragen wende man sich an
Irène Scheidegger Tel 062 968 11 54.
Am 16. Juni wurden getauft:
David Michael Sommer, Sohn von
Marianne & Michael Sommer,
Spiegelberg 3, Grasswil
Patrizia Ammann, Tochter von
Anita & Roger Ammann,
Goldisberg 1, Hermiswil.
Am 30. Juni wurden getauft:
Lisa Marie, Patrick Arthur & Filipe Nicolas Affolter, Kinder von Michele Aparecida Nardis Affolter & Simon Affolter,
Lore-Sandoz-Weg 13 a, Biel-Bienne.
Melina Grossenbacher, Tochter von
Cornelia & Ueli Grossenbacher,
Büeltscherweg 6, Grasswil.
Am Burgäschisee
Kontakt
Homepage: www.kirche-seeberg.ch
Pfarramt Seeberg
Pfrn. Irène Scheidegger Bichsel
Pfr. Pius Bichsel-Scheidegger,
Bergstr. 6, 3365 Seeberg
Tel. 062 968 11 54
Mail: pius.bichsel@gmx.ch
Sigristin Kirche
Ruth Grütter, Leinackerstr. 4,
3365 Seeberg, Tel. 062 968 16 12
FOTO: Otto Böckelberger
Gedanken-Musik-Natur
Mit Blick auf den See und zu Blasmusikklängen noch einmal den Sommer geniessen: So ist meist die Stimmung am Seegottesdienst beim Hornusserhüsli der
Seeberger Hornusser.
Am Sonntag, 18. August um 10.00 Uhr ist
es wieder so weit. Pfarrer Pius Bichsel
hält die Predigt, ein Kind wird getauft und
die Musikgesellschaft Grasswil gestaltet
den Gottesdienst musikalisch.
Anschliessend wird erstmals auf einem
Tisch ein Teilete-Buffet aufgebaut, für das
alle, die fürs Essen bleiben, einen Salat
oder ein Dessert zum Teilen mitzubringen
mögen. Am bereit stehenden Grill kann
man das selber mitgebrachte Grillgut
bräteln und ein Open-Air Picknick an dem
wunderschönen Ort geniessen. Für das
Getränk ist jedes selber besorgt.
Für Kinder steht eine Spielkiste und Malmaterial bereit.
Der Weg zum Hornusserhüsli ist von der
Bernstrasse her signalisiert. Die Musikgesellschaft und die Kirchgemeinde Seeberg laden herzlich ein. Bei schlechtem
Wetter findet der Gottesdienst zur gleichen Zeit in der Kirche statt, die Teilete
findet anschliessend im Kirchgemeindehaus statt.
Regionalinfo Telefon 1600 gibt am Sonntagmorgen ab 8.00 Uhr Auskunft
über den Durchführungsort.
Kirchgemeindehaus
Therese Zurflüh-Frei, Bergstr. 10,
3365 Seeberg, Tel. 062 968 10 22
Präsident
Christian Zurflüh, Hauptstr. 58,
3475 Riedtwil, Tel. 062 968 19 12
IV
DREIBLATT
August 2013
KUW-Datenübersicht für das Schuljahr 2013/2014
Als Vorinformation für alle Familien drucken wir hier die Daten für das neue
Schuljahr im Überblick ab. Vor dem Unterricht erhalten die Schüler/-innen
jeweils eine persönliche Einladung.
Unterrichtende:
TG: Theres Gerber Weber, 031 862 11 26
MR: Margret Rauber, 031 869 35 88
GER: Pfr. Gian-Enrico Rossi, 034 415 11 38
Gottesdienste
Adressen
Juli
www.ref.ch/wynigen
So 28.
Pfarramt:
Felicitas Rossi-Weber
Gian-Enrico Rossi
Dorfstrasse 8
3472 Wynigen
034 415 11 38
pfarramt.wynigen@bluewin.ch
9.30 Uhr Dreiblatt-Sommergottesdienst zur Reihe «Krimi»
in Seeberg: «Raubüberfall mit Körperverletzung»
mit Pfrn. Irène Scheidegger Bichsel und Regula Schneeberger,
Orgel; anschliessend Apéro im Pfarrhausgarten
Fahrdienst: Regina Gasser, 034 415 13 54
August
So 4. 20.00 Uhr Abendgottesdienst, Pfr. Martin Walser, Koppigen
(Kanzeltausch), anschliessend Kirchenkaffee
So 11. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pfrn. Gian-Enrico Rossi
So 18. 10.00 Uhr Allianzgottesdienst auf dem Oberbühlchnubel
mit Kinderprogramm der Sonntagschule, gemeinsam mit der
EMK Breitenegg, Pfr. Gian-Enrico Rossi und Thomas Lerch,
Kirchenchor Wynigen und Posaunenchor Rüedisbach;
nach dem Gottesdienst gemeinsames Bräteln.
Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche
statt; Auskunft ab 8.00 Uhr: RegioInfo Tel. 1600
So 25. 9.30 Uhr Gottesdienst zum Bibelsonntag,
Pfr. Christian Gerber, Bleienbach
Erwachsene
Kirchenchor
Proben während der Schulzeit jeden Montag um 20.00 Uhr im Pfarrhausstöckli.
Leitung: Kathrin Leiva
Kontakt: Regula Wagner, Tel. 034 415 11 57
Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit willkommen!
Ein gutes Wort
Präsidentin des Kirchgemeinderates:
Franziska Sollberger
Buchacker 207a
3472 Wynigen
034 415 19 12
kg-wynigen@gmx.ch
Sigristin:
Susanne Schweizer
Kappelenstrasse 83
3472 Wynigen
034 415 14 63
Katechetin:
Theres Gerber Weber
Paul-Klee-Strasse 11
3053 Münchenbuchsee
031 862 11 26
weber.gerber@vtxmail.ch
Kinder und jugendliche
Krabbelgruppe
Treffen für Mütter, Väter und ihre
Kleinkinder
Mittwoch, 7. August
Freitag, 30. August
ab 9.00 bis ca. 11.00 Uhr im
Pfarrhausstöckli
Auskunft beim Pfarramt oder bei
Karin Kohler, Tel. 034 415 11 73
Sonntagschule
Alle Kinder ab vier Jahren sind herzlich
willkommen!
Für alle:
18. August, 10.00 Uhr
Kinderprogramm während des Gottesdienstes auf dem Oberbühlchnubel
Dorf:
1. September, 9.30 Uhr im Schulhaus
Kappelen:
Pause bis im Oktober
Rüedisbach:
9. September, 11.00 Uhr Bräteln
im Wil-Grüebli
Auskunft beim Pfarramt oder bei
Karin Kohler, Tel. 034 415 11 73.
Jungschi Glungge
Alle Schulkinder sind herzlich eingeladen
zu den beiden Jungschar-Nachmittagen
am 17. und am 31. August, jeweils am
Samstag von 13.45 bis 16.30 Uhr in der
Kapelle Breitenegg
Kontakt: Isabel Lüthi, Tel. 079 577 30 20.
FOTO: S. Hofschlaeger_pixelio.de
Jugendchor Joyell
Für Jugendliche ab der 6. Klasse,
Singproben jeden Donnerstag während
der Schulzeit von 18.00 bis 19.30 Uhr im
Singsaal über der Turnhalle Wynigen.
Leitung: Isabel Lüthi, Tel. 079 577 30 20.
Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt,
hast mir das Trauergewand ausgezogen
und mich mit Freude umgürtet.
Psalm 30,12
Verschiedenes
Pfarramt
Vom 20. Juli bis zum 4. August vertritt
das Pfarramt Pfr. Alfred Palm,
Herzogenbuchsee, Tel. 076 440 53 34.
2. KLASSE
Unterrichtende: TG, MR
8. KLASSE
Unterrichtende: TG
Begrüssungsgottesdienst:
19. Januar 2014, 9.30 Uhr
Mittwoch, 14.00-17.00 Uhr
6. November 2013
Freitag, 14.45-16.15 Uhr
15. November 2013
6. Dezember 2013
13. Dezember 2013 inkl. Hauptprobe
Mittwoch: 13.30–15.45 Uhr
29. Januar 2014
19. Februar 2014
Freitag: 13.30-15.45 Uhr
7. März 2014
21. März 2014
Taufgottesdienst:
23. März 2014, 9.30 Uhr
3. KLASSE
Unterrichtende: TG, MR
Mittwoch: 13.30-15.45 Uhr
21. August 2013
28. August 2013
Samstag, 14. September 2013, 9.0016.00 Uhr
Mittwoch: 13.30-15.45 Uhr
16. Oktober 2013
Freitag, 25.Oktober 2013:
13.30-15.45 Uhr
19.30 Abendmahlsgottesdienst
4. KLASSE
Unterrichtende: TG, MR
Freitag: 13.30-15.45 Uhr
14. März 2014
Mittwoch: 13.30-15.45 Uhr
26. März 2014
30. April 2014
Freitag: 13.30-15.45 Uhr
16. Mai 2014
Gemeinsam gestalteter Gottesdienst:
15. Dezember 2013, 9.30 Uhr
9. KLASSE
Unterrichtender: GER
Elternabend:
Dienstag, 20. August 2013, 20.00 Uhr
im Pfarrhausstöckli
Donnerstag, 16.35-18.05 Uhr
15. August 2013
29. August 2013
5.-7. September 2013
Konflager in Matten bei St. Stephan
Sonntag, 15. September, 9.30 Uhr
Bettagsgottesdienst
Donnerstag, 16.35-18.05 Uhr
17. Oktober 2013
Mittwoch, 13.30-16.30 Uhr
23. Oktober 2013
Donnerstag, 16.35-18.05 Uhr
31. Oktober 2013
14. November 2013 (Mädchen)
21. November 2013 (Knaben)
Gemeinsame Exkursion:
Freitag, 23. Mai 2014, ganzer Tag
9. Januar 2014
16. Januar 2014
23. Januar 2014
30. Januar 2014
5. KLASSE
Unterrichtende: TG, MR
Mittwoch, 13.30-16.30 Uhr
12. März 2014
Freitag: 13.30-15.45 Uhr
25. April 2014
9. Mai 2014
Mittwoch: 13.30-15.45 Uhr
21. Mai 2014
Freitag: 13.30-15.45 Uhr
6. Juni 2014
Freitag: 13.30-16.30 Uhr
13. Juni 2014 inkl. Hauptprobe
Donnerstag, 16.35-18.05 Uhr
20. März 2014
27. März 2014
Gemeinsam gestalteter Gottesdienst:
15. Juni 2014, 19.30 Uhr
6. KLASSE
Unterrichtende: TG, MR
Freitag, 13.30-16.30 Uhr
16. August 2013
30. August 2013
13. September 2013
7. KLASSE
Unterrichtende: TG
Freitag, 13.30-16.30 Uhr
23. August 2013
Freitag, 13.30-15.00 Uhr
6. September 2013
18. Oktober 2013
8. November 2013
Mittwoch, 13.30-16.30 Uhr
8. Januar 2014
Freitag, 13.30-15.00 Uhr
17. Januar 2014
31. Januar 2014
21. Februar 2014
8. Mai 2014
15. Mai 2014
22. Mai 2014
Mittwoch, 28. Mai 2014, 13.30 Uhr
Hauptprobe
Konfirmation:
Auffahrt, 29. Mai 2014, 9.30 Uhr
Pfingstsonntag, 8. Juni 2014, 9.30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
mit anschliessendem Apéro; alle neu
Konfirmierten sind mit ihren Angehörigen
besonders herzlich eingeladen.
Eltern-Informationsabend für die
2. Klasse 2014/15:
Dienstag, 20. Mai 2014, 20.00 Uhr
im Pfarrhausstöckli
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 378 KB
Tags
1/--Seiten
melden