close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeinsam gegen Krebs Kinder wie Aline brauchen mehr als gute

EinbettenHerunterladen
Krebsliga Schweiz
Effingerstrasse 40, Postfach 8219, 3001 Bern
Tel. 0844 80 00 44, Fax 031 389 91 60
www.krebsliga.ch, info@krebsliga.ch
P.P. 3001 Bern, KLS
POST CH AG
Herr
Max Mustermann
Musterstrasse 99
9999 Musterdorf
Kinder wie Aline brauchen
mehr als gute Medizin.
Bern, 17. Februar 2014
Sehr geehrter Herr Mustermann
Menschliche Nähe ist für jeden von uns etwas vom Wichtigsten – dies gilt ganz besonders für
krebskranke Kinder wie Aline*. Es berührt mich immer wieder, zu sehen, was Geborgenheit für
die Kleinen bedeutet. Alines ergreifende Geschichte können Sie im Krebsjournal lesen.
Deshalb bin ich froh, dass es dank Menschen wie Ihnen die Krebsliga gibt: Mit ihren Angeboten
stärkt sie von Krebs betroffene Kinder und ihre Angehörigen. So kann sie zum Beispiel Eltern die
nötige Kraft geben, um für ihre Kinder voll und ganz da sein zu können.
Jeden zweiten Tag erfährt ein Elternpaar in der Schweiz, dass sein Kind Krebs hat. Mit Ihrer
Spende können wir auch in Zukunft Betroffene auffangen und begleiten. Ausserdem unterstützen
wir die unabhängige Forschung – damit Krebs bei Kindern auch künftig immer besser heilbar wird.
Vielen herzlichen Dank.
Prof. Dr. med. Jakob R. Passweg
Präsident Krebsliga Schweiz
Chefarzt Hämatologie, Universitätsspital Basel
*
PS: Danke für Ihre wertvolle Spende. Sie helfen damit, dass immer mehr kleine Patienten gesund
gross werden können.
Auf Wunsch der Betroffenen wurde der Name geändert, das Foto nachgestellt.
Wir Ärzte und die Forschenden setzen alles daran, Kindern die beste medizinische Therapie zu
geben. Und wenn es möglich wäre, würden wir am liebsten Tag und Nacht am Bett der kleinen
Patienten wachen. Doch die menschliche Wärme, die die Kleinen brauchen, kommt vor allem von
der eigenen Familie.
Gemeinsam gegen Krebs
Empfangsschein / Récépissé / Ricevuta
Einzahlung Giro
Einzahlung für / Versement pour / Versamento per
Einzahlung für / Versement pour / Versamento per
Versement Virement
Gemeinsam
gegen Krebs
Krebsliga Schweiz
3001 Bern
▼
09.2014
Keine Mitteilungen anbringen
Pas de communications
Non aggiungete comunicazioni
Krebsliga Schweiz
3001 Bern
01-85036-5
Konto / Compte / Conto
CHF
Versamento Girata
01-85036-5
Konto / Compte / Conto
CHF
▼
▼
Referenz-Nr./No de référence/No di riferimento
Einbezahlt von / Versé par / Versato da
▼
•
•
442.06
Einbezahlt von / Versé par / Versato da
609
Die Annahmestelle
L’office de dépôt
L’ufficio d’accettazione
ssss Vor der Einzahlung abzutrennen / A détacher avant le versement / Da staccare prima del versamento ssss
Ja, ich helfe mit, die Heilungschancen bei Krebs
weiter zu verbessern.
Mit 35 Franken bezahle ich Eltern eines krebskranken Kindes eine
ausführliche Beratung mit einer Fachperson.
Mit 70 Franken helfe ich Eltern in einer finanziellen Notlage,
teure Medikamente zu bezahlen.
Mit 120 Franken unterstütze ich eine Studie, z.B. zur Reduzierung
von Nebenwirkungen bei einer Kindertherapie.
Mit ________ Franken unterstütze ich
die wichtige Arbeit der Krebsliga.
➞
Jede Spende ist ein wichtiger Beitrag im Kampf
gegen Krebs. Vielen herzlichen Dank!
Einzahlung Giro
Einzahlung für / Versement pour / Versamento per
Einzahlung für / Versement pour / Versamento per
Versement Virement
Gemeinsam
gegen Krebs
Krebsliga Schweiz
3001 Bern
▼
Keine Mitteilungen anbringen
Pas de communications
Non aggiungete comunicazioni
Krebsliga Schweiz
3001 Bern
01-85036-5
Konto / Compte / Conto
CHF
▼
Versamento Girata
▼
•
Referenz-Nr./No de référence/No di riferimento
01-85036-5
Konto / Compte / Conto
CHF
09.2014
Empfangsschein / Récépissé / Ricevuta
Einbezahlt von / Versé par / Versato da
▼
•
609
Die Annahmestelle
L’office de dépôt
L’ufficio d’accettazione
442.06
Einbezahlt von / Versé par / Versato da
Ihre Spende an die Krebsliga
können Sie von der Steuer absetzen.
Die Krebsliga Schweiz ist
seit 1959 ZEWO-zertifiziert.
Die Spendenbescheinigung für das
Jahr 2014 erhalten Sie im Januar 2015.
Das Gütesiegel steht für:
• zweckbestimmten, wirtschaftlichen
und wirksamen Einsatz Ihrer Spende
• transparente Information und
aussagekräftige Rechnungslegung
• unabhängige und zweckmässige
Kontrollstrukturen
• aufrichtige Kommunikation und
faire Mittelbeschaffung
Spass und Spannung für die ganze Familie
Jeder weiss: Spiele sind wichtig für eine gesunde Entwicklung
von Kindern. Doch auch für Erwachsene kann Spielen eine
bereichernde Abwechslung im Alltag sein. Spielenachmittage mit
der ganzen Familie haben jede Menge Vorteile: Sie fördern das
Gemeinschaftsgefühl, regen die Kommunikation an, erhöhen die
Konzentration und machen nebenbei auch noch Spass. Haben
Sie jetzt vielleicht Lust bekommen, gleich unser Spiel «Stadt-LandFluss» auszuprobieren? Das würde uns freuen. Einen
Bleistift haben wir ebenfalls beigelegt.
Gemeinsam gegen Krebs
Wichtiger Hinweis:
Unsere Kontonummer
für den orangen Einzahlungsschein hat sich
geändert. Bitte benutzen
Sie nur noch die vorgedruckte Nummer
01-85036-5 für alle Ihre
Spenden. Danke.
Wir helfen von Krebs betroffenen Menschen.
10
12
2
1
18
7
9
11
17
8
19
16
3
4
14 Ligue vaudoise
contre le cancer
tél. 021 623 11 11
www.lvc.ch
6
14
13
15
1 Krebsliga Aargau
Tel. 062 834 75 75
www.krebsliga-aargau.ch
2 Krebsliga beider Basel
Tel. 061 319 99 88
www.klbb.ch
6 Krebsliga Graubünden
10 Krebsliga Schaffhausen
Tel. 052 741 45 45
www.krebsliga-sh.ch
www.krebsliga-gr.ch
Ligue bernoise contre le cancer
Tel. 031 313 24 24
www.bernischekrebsliga.ch
contre le cancer
Krebsliga Freiburg
tél. 026 426 02 90
www.liguecancer-fr.ch
9 Krebsliga Ostschweiz
SG, AR, AI, GL
Tel. 071 242 70 00
www.krebsliga-ostschweiz.ch
Tel. 081 252 50 90
3 Bernische Krebsliga
4 Ligue fribourgeoise
5 Ligue genevoise
contre le cancer
tél. 022 322 13 33
www.lgc.ch
7 Ligue jurassienne
contre le cancer
tél. 032 422 20 30
www.liguecancer-ju.ch
8 Ligue neuchâteloise
contre le cancer
tél. 032 721 23 25
www.liguecancer-ne.ch
11 Krebsliga Solothurn
Tel. 032 628 68 10
www.krebsliga-so.ch
12 Thurgauische Krebsliga
Tel. 071 626 70 00
www.tgkl.ch
13 Lega ticinese contro il cancro
tel. 091 820 64 20
www.legacancro-ti.ch
15 Ligue valaisanne
contre le cancer
Krebsliga Wallis
Sion: tél. 027 322 99 74
www.lvcc.ch
Brig: Tel. 027 970 35 41
Mobil 079 644 80 18
www.krebsliga-wallis.ch
16 Krebsliga
Zentralschweiz
LU, OW, NW, SZ, UR
Tel. 041 210 25 50
www.krebsliga.info
17 Krebsliga Zug
Tel. 041 720 20 45
www.krebsliga-zug.ch
18 Krebsliga Zürich
Tel. 044 388 55 00
www.krebsliga-zh.ch
19 Krebshilfe
Liechtenstein
Tel. 00423 233 18 45
www.krebshilfe.li
Hinweis: Zugunsten der Lesbarkeit verzichten wir auf eine geschlechtlich differenzierte Schreibweise. Mit der männlichen ist immer auch die weibliche Form gemeint.
Impressum: Krebsjournal Nr. 2 / Februar 2014; Herausgeberin: Krebsliga Schweiz, Effingerstr. 40, Postfach 8219, 3001 Bern; Redaktion: Krebsliga Schweiz,
Spinas Civil Voices; Fotos: Shutterstock, Getty; Erscheinungs weise: 6 Ausgaben pro Jahr; Abonnement: Vom Betrag Ihrer Spende werden CHF 5.– pro Jahr für das Abonnement ange rechnet. Das ermöglicht uns, das Journal zu einem günstigeren Posttarif zu versenden.
Zusammenhalt und Fürsorge – für Kinder mit Krebs eine
wichtige Unterstützung beim Genesungsprozess.
Krebstelefon
0800 11 88 11
Haben Sie Fragen zu Krebs?
Möchten Sie über Ihre Erfahrungen oder Ängste sprechen?
Wir helfen Ihnen weiter:
> Montag – Freitag, 9–19 Uhr
kostenlos und vertraulich
> helpline@krebsliga.ch
> www.krebsforum.ch
Krebsliga Schweiz
Effingerstrasse 40, Postfach 8219, 3001 Bern
Tel. 0844 80 00 44, Fax 031 389 91 60
www.krebsliga.ch, info@krebsliga.ch
Spenden PK 30-4843-9
K R EBS JOUR N A L N r. 2 / Fe b r ua r 2014
«Mein Kind so leiden zu sehen, brach mir
fast das Herz.» Christa Wenger, Mutter der krebskranken Aline
Wie hatte sich Aline gefreut, als sie im August
2013 in die zweite Klasse kam. Die Wiedersehensfreude mit ihren Schulkameraden war
gross.
Das war der Beginn meiner zweiten einschneidenden
Erfahrung an diesem Morgen. Ich hatte ein krebskrankes
Kind. Ich war hilflos. Und dennoch schaffte es diese erfahrene Beraterin am Krebstelefon, dass ich schon nach
kurzer Zeit eine ungeheure Entlastung fühlte.
Eifrig packte Aline jeden Morgen ihre Schultasche. Auch
an jenem Wintertag, an dem Familie Wenger nicht ahnen
konnte, dass ihr Leben nur wenig später komplett aus
den Fugen geraten würde.
«Aline war schon zwei Stunden weg, als ihr Lehrer anrief», erzählt die Mutter mit bewegter Stimme. «Ich fühlte
sofort, dass etwas Schlimmes passiert sein musste.»
Das 8-jährige Mädchen war auf dem Pausenplatz plötzlich ohnmächtig zusammengebrochen. Fünf Tage später
bestätigte sich die schlimmste Befürchtung der Familie:
Aline hatte Leukämie. Die erste Chemotherapie wurde
sofort eingeleitet, denn das Stadium der Krankheit duldete keinen Aufschub.
«Sie nahm mich in ihre Wohnung und kochte mir einen
Tee. Dann sagte sie: ‹Niemand kann eine solche Belastung, wie du und dein Mann sie haben, allein tragen. Es
ist wichtig, dass du auch auf dich schaust. Bitte lass dir
helfen – von mir, aber auch von Menschen, die wissen,
was du gerade durchmachst.› Als ich zaghaft nickte,
wählte sie gleich die Nummer des Krebstelefons der
Krebsliga und übergab mir dann einfach den Hörer.
lfen
ie sie ihrem Kind he
Nicht zu wissen, w
ers schwer.
ines Eltern besond
Al
r
fü
ar
w
n,
te
nn
ko
Während Wochen war Aline im Spital. «Es brach mir fast
das Herz, mit anzusehen, wie schlecht es meinem Kind
nach jeder Chemotherapie ging.»
Wenn Aline zuhause war, war sie sehr müde und lag oft
nur apathisch in ihrem Bett. Sie war zu schwach, um die
Schule zu besuchen. Doch Christa Wenger* spürte, wie
sehr sie die anderen Kinder vermisste.
Eine halbe Stunde lang redete ich mir einfach alles von
der Seele. Die Beraterin hörte nicht nur aufmerksam zu,
sie gab mir auch ganz konkrete Tipps, wie ich mit der
schwierigen Situation im Alltag besser umgehen konnte.
Unter anderem jenen, einmal eine Schulkameradin von
Aline einzuladen.»
Doch das Allerschönste ist, dass ich ihr heute etwas
Erfreuliches erzählen darf: Die Ärzte sagten mir soeben,
dass die Therapie bei Aline gut anschlägt. Ich bin so
dankbar für diese Nachricht. Jetzt ist mein Leben nicht
mehr von Angst geprägt, sondern von Zuversicht.»
Die Hoffnung für kleine Patienten wird
immer grösser.
Überlebensraten von Kindern und Jugendlichen mit Krebs in Prozenten:
100
80
60
40
Schon wenige Tage später war die Wohnung der Familie
Wenger von fröhlichem Kinderlachen erfüllt. Eine von
Alines Freundinnen aus der Schule war gekommen. Die
Mädchen hatten sich viel zu erzählen, vergnügten sich
mit den mitgebrachten Spielen und verbrachten zwei
unbeschwerte Stunden miteinander.
20
1950
üher. Ihre
chen wie fr
la
r
e
d
ie
w
e
lin
heute gut.
Bald kann A
en, stehen
rd
e
w
u
z
d
e s un
Chancen, g
Als Frau Wenger im Treppenhaus die Karte las, brach die
ganze Erschütterung über die Erkrankung und das Gefühl, nicht genug für Aline tun zu können, aus ihr heraus.
Glücklicherweise hatte eine aufmerksame Nachbarin Frau
Wengers Zusammenbruch mitbekommen. Sie kümmerte
sich sofort um sie.
* Auf Wunsch der Betroffenen wurden die Namen geändert,
die Fotos nachgestellt.
Mein Kind hat mich etwas Wichtiges gelehrt: Jeder
Mensch – ob klein oder gross – braucht nicht nur eine
Familie, die ihn liebt. Er braucht auch Freunde, die da sind,
wenn es ihm einmal nicht so gut geht.» Frau Wenger
lächelt leise, als sie die Worte anfügt: «Auch ich habe
eine neue Freundin. Sie heisst Melanie. Sie ist meine
Nachbarin.
«Es war, als ob ein Energieschub
in Alines Körper gelangt wäre.»
«Ich versuchte, stark zu sein für meine Kleine und sie
so gut wie möglich abzulenken. Auf keinen Fall wollte
ich ihr zeigen, dass ich Angst hatte. Das ging so lange
gut, bis ich im Briefkasten die rührende Karte von Alines
Mitschülern fand.»
Gleich nach den vi
elen Untersuchung
en begannen für Aline die be
lastenden Chemot
herapien.
«Wie unverkrampft und offen die Kinder miteinander umgingen, bewegte mich zutiefst. Ich erkannte meine Kleine
kaum wieder. Es war, als ob ein Energieschub in Alines
Körper gelangt wäre. Sie lachte und strahlte wie früher.
1960
1970
1980
ch tat Alines Seel
e gut.
2000
Bis 1980 sind 2-Jahres-, danach 5-Jahres-Überlebensraten dargestellt.
Morbus Hodgkin
Hirntumoren
Non-Hodgkin-Lymphom
Quelle: www.forschenheiltkrebs.eu
Herzlichen Dank für Ihre Spende. Sie helfen damit, dass die Heilungsrate
bei Kindern mit Krebs weiter steigen kann.
Der fröhliche Besu
1990
Gemeinsam gegen Krebs
Akute myeloische Leukämie
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
8 133 KB
Tags
1/--Seiten
melden