close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

..Innen- und Außengewinde strehlern einer Buchsbaumdose .. wie

EinbettenHerunterladen
Verfasst am: 13.04.2007 - 14:38:49 Titel: Fränkischer Drechslerstammtisch am
Donnerstag, 3 Mai.
Hallo Drechslerstammtisch,
wie in Neusles bei Ernst besprochen, treffen wir uns am 3. Mai, ca 18 Uhr bei mir in
Veitsbronn.
PRAKTISCH ein Wenig was machen
Wenn es Euch recht ist, könnten wir
und ich könnte zu folgenden Themen etwas dazu beitragen.
..Innen- und Außengewinde strehlern
einer Buchsbaumdose
.. wie vor, jedoch Gewinde fräsen, von
Dose und Deckel.
.. Handhabung des vorgestellten
Exzenter-Futters mit Spundfutter und
eine Aufnahme für
das Werk- oder Schmuckstück herstellen.
Wer andere Vorschläge hat, bitte Bescheid geben.
Zum Vespern gibt es " Sauere Zipfel" vom besten Metzger der Region! ( Das sind Bratwürste
in Wein- u. Essigsud ). Zum Trinken habe ich natürlich auch was !
Wer zum
Vespern gerne etwas Anderes möchte, bitte Bescheid sagen.
Den Weg zu mir:
Veitsbronn liegt zwischen Fürth-Burgfarrnbach und Langenzenn O - W, oder zwischen
Herzogenaurach-Vach und Seukendorf -Cadolzburg N - S.
Von Erlangen, Mannhof ( unser erster Treff ), Vach:
In Vach, Richtung Veitsbronn. Nach Ortseingangsschild nach 3oo Meter nach links,
Rothenberger Weg.
Nach 200 Meter, Ecke Eichendorffstaße 1. Ziel erreicht! Weißes Stockhaus mit weißer
Mauer.
Von Burgfarrnbach:
Nach Tankstelle 800 Meter über die Zennbrücke Richtung Obermichelbach. Nach Brücke ca.
600 Meter rechts am Mosthaus, Rothenberger Weg.
Nach 200 Meter, Ecke Eichendorffstraße 1. Weißes Stockhaus mit weißer Mauer.
Von der Süd West-Tangente:
Ausfahrt Seukendorf, Veitsbronn, OT Siegelsdorf. An der Ampel rechts, nach 1 Km liks über
Zennbrücke, Richtung Obermichelbach. Nach 600m rechts am Mosthaus, Rothenberger Weg.
Nach 200 Meter, Ecke Eichendorffstraße 1. Weißes Stockhaus mit weißer Mauer.
Für alle Fälle: 0911-753247.
Bitte sagt mir bis spätestens 28. April Bescheid, p. PN oder Tel., dass Ihr kommt.
Ich freue mich auf einen schönen und interessanten Drechsler-Stammtisch.
Hallo Manfred,
vielen Dank für die Einladung, werde gerne kommen.
Broatwärscht sin in Orddnung.
Mach dir nicht zuviel Streß.
HG Gerhard
Hallo Manfred,
wenn es nicht zuviel wird, ich hatte ja angedroht, dass ich mir Gedanken über das
exzentrische Spannen der Anhänger in durchbrochener Technik machen würde.
Ich würde meine kleine Jet mitbringen, wenn Du noch einen Platz übrig hast, an dem man
Späne machen darf.
Gruß Thomas
Entschuldigung !
Am Ende meiner Einladung ist der Gruß und ein schönes Wochenende verschwunden. Hole
ich hiermit nach.
Vergessen habe ich, dass im Wein- Essigsud auch Zwiebeln drin sind !
@ Thomas: Du brauchst Deine Maschine nicht mitschleppen. Kannst an meiner kleinen
Maschine erarbeiten. Baugleich. Spindel M33. Bringe aber Dein Futter mit.
Herzliche Grüsse
Manfred
Hallo,
leider kann ich nicht kommen. War eigentlich schon fest eingeplant, aber ich muss auf
Geschäftsreise.
Hätte mich sehr auf Manfreds Vorführungen gefreut, und die versprochene n Delikatessen
klangen auch gut.
Euch jedenfalls viel Spaß!
- Matthias
Hallo Manfred
Also ich komm
Von dir was gezeigt zu bekommen .....und die Sauern Zipfl...
des louermä ned entgäi
Schönen Gruß
Ernst
Hallo Manfred,
freue mich schon auf den Donnerstag im Mai. Werde natürlich anwesend sein. Deine
Vorführung wird natürlich sehr lehrreich werden.
Bis dann Andreas
Hallo Manfred,
darf noch ein Neuer dazustoßen? Ich war schon anderweitig verplant, aber jetzt hat sich
kurzfristig doch noch die Gelegenheit ergeben, dass ich das erste Mal zu eurem Stammtisch
dazu stoßen kann. Ich komme gerne und bin schon gespannt!
Viele Grüße
Uli
Hallo Manfred
ich werde ach gern kommen, freu mich schon Euch mal kennenzulernen..
ich bring an kasdn schlengerla miid
Gruß stefan
Da spricht der geräuche rte Bambercher
nüchterne Grüße vom Bioschreiner – uwe
Verfasst am: 29.04.2007 - 09:24:06 Titel: Fränkischer D.S. am 3. Mai - Info
Hallo Stammtischrunde,
ich wollte Euch noch ein paar Informationen noch zukommen lassen.
Nachdem niemand meinem Vorschlag zum prakischen Teil widersprochen hat, wird es sich
dann am Donnerstag um`s Gewinde drehen.
Ich habe mich natürlich zu diesem Thema etwas vorbereitet und mit ein paar Übungsstunden
wieder einiges dazugelernt. Es zeigt sich immer wieder, dass man Erfahrung nicht nachlesen
kann - man sie selbst machen. Auch zuschauen reicht nicht ganz aus!
Ein paar Überraschungen in Technik und Material kann ich Euch versprechen.
Wenn man dann die wenigen Handgriffe einigermaßen richtig macht, geht alles dann
vollelektronisch und es macht richtig Spaß. Die Ausführungen in der
Strehlergebrauchsanweisung, dass es erst nach 100 Gewinde funktioniert, kann ich
widerlegen. Wir können locker eine Null wegstreichen.
Dass wir hierzu ein wenig Zeit haben um ein Gewinde zu strehlern, (der es möchte ) wäre es
gut, wenn wir schon etwas früher anfangen. Jeder wie er kann.
Angemeldet haben sich:
Ernst K., Gerhard S., Andreas D., Thomas H., Leo Z., Wolfgang M., Uli und Stefan, beide
erstmals dabei.
Und ebenfalls erstmal dabei:
Maintor
Ludwig, wir freuen uns natürlich, dass wir erstmals in dieser Runde mit Dir anstossen können
Ich freue mich auf Donnerstag
Hallo Manfred,
Zitat:
Dass wir hierzu ein wenig Zeit haben um ein Gewinde zu strehlern, (der es möchte )
wäre es gut, wenn wir schon etwas früher anfangen. Jeder wie er kann.
wann ist denn "etwas früher" ?
Wenn wir schon die Gelegenheit haben etwas zu lernen und vie lleicht auch ein bischen zu
üben, müssen wir das auch ausnutzen.
Gruß Thomas
Hallo Thomas,
ich würde sagen, komm doch ab 16 Uhr 30.
Gruß Manfred
Hallo Manfred,
so früh werde ich es wahrscheinlich nicht schaffen, von der Arbeit weg zu kommen, aber ich
werd auch versuchen, wenigstens etwas früher zu kommen.
Viele Grüße
Uli
Hallo Manfred,
werde wenn es der Verkehr erlaubt zwischen 16:30 und 17:00 eintreffen.
Bis dann Gerhard
Hallo Manfred
Ich schaffs nicht vor 18 Uhr
Aber ich komm
Schönen Gruß
Ernst
Verfasst am: 05.05.2007 - 15:42:17 Titel: Fränkischer D. S. Nachlese vom 3. Mai
Hallo Stammtischrunde,
Es war wieder ein netter Stammtisch und ich hoffe, es es hat jeder vom Anderen ein wenig
mitnehmen können.
Wenn man so in der Runde ist, kommen so viele Ideen und Meinungen auf, dass ein Abend
fast nicht ausreicht, um alles auszudiskutieren. Ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues
erfahren kann und wenn es nur eine Kleinigkeit ist.
Eigentlich hätte das von Thomas angekündigte Spannfutter, das er auch mit den passenden
Werkzeugen mitgebracht hat, mindestens die Hälfte unserer Zeit einnehmen müssen. Super
und tolle Idee, kleine Sachen exzentrisch und zusätzlich in der Achse noch verdreht, zu
spannen.
Leider habe ich keine Aufnahmen gemacht, hoffe aber, dass Details erscheinen, sofern
Thomas das möchte.
Wie ich schon in Vorfeld sagte, habe ich bei der Vorbereitung wieder so einiges dazugelernt
und möchte zu den Bildern unserer Übungsstücke doch nochmal etwas dazu sagen. Vorab die
Stammtischrunde.
Das war der gemütliche Teil.
Ahorn und Zwetschge. Querholz, Gewinde lässt sich perfekt fräsen. Oberflächenspielereien.
Zinnrand.
Alle Hölzer gehen sehr gut. Ahorn, Zwetschge - Querholz. Birnbaum, Buchsbaum Längsholz.
Diese Hölzer brechen alle aus. Es sind manchmal Kleinigkeiten. Probieren - vielleicht klappt
es an nächsten Tag.
Knochen, Wund mit Sorby.
Knochen, Ahorn und Zinn geht sehr gut.
Birnbaum, Längsholz. Ahorn, Zwetschge, Querholz. Geht gut. Knochen geht sehr gut.
Ahorn gestrehlt. Querholz. Aufnahme für Werkstück auf Exzenterfutter.
Birnbaum Grobgewinde, geschnitten. Z.B. für Nußknacker. Haben wir an diesem Abend nicht
gemacht.
Veitsbronner Allerlei.
Gerne können wir noch irgendwelche Unklarheiten beprechen.
Das war`s !
Herzliche Grüße bis zum nächsten Mal!
Manfred.
Verfasst am: 05.05.2007 - 15:35:25 Titel: Danke an Manfred Fa.
an Manfred Fa.,
für die gelungene und perfekte Ausführung der Fränkischen Drechslerstammtisches am
3.05.2007 bei Manfred in Veitsbronn.
Folgende Themen wurden behandelt
1. Herstellung eines Innen/und Außengewindes mit dem Strehler
Manfred hatte verschiedene Dosenrohlinge vorbereitet und demonstrierte die
Handhabung und Technik mit dem Strehler. "Willige§ konnten dann unter Anleitung
von Manfred und den kritischen Blicken der übrigen Teilnehmer, erste Versuche mit
dem Strehler durchführen. Ich glaube, dass hier ein Grundstock gelegt wurde , der dann
in der eigenen Werkstatt noch ausgearbeitet werden kann.
2. Herstellung eine Innen/ und Außengewindes mit einer Fräseinrichtung
Manfred demonstrierte die Handhabung und Vorgehensweise bei dieser Technik
( Vielleicht können hierzu noch Bilder eingestellt werden.)
3. Herstellung von Zierringen durch Aufreiben von Zinn
Manfred demonstrierte die Vorgehensweise bei dieser Technik.
(Blei- Zinnlegierung)
4. Arbeiten mit dem Sorby Spiral Tools
An verschiedenen Probestücken wurde die Handhabung des Werkzeugs vorgeführt.
5. Thomas zeigte und erklärte seine Vorrichtungen zum Herstellen durchbrochener
und excentrisch gedrehter Schmuckanhänger.
Ich glaube, dass hier bald einige Nachbauten auftauchen
Für das Leibliche Wohl seiner Gäste hatte Manfred weder Kosten noch Mühen gesche ut
und beim besten Metzger der Region Bratwürte und Getränke besorgt, die in seiner
" Fränkischen Wirtstube " vollständig verspeist wurden.
Nochmals herzlichen Dank für diesen schönen Abend sagt
Ludwig
Hallo Miteinander
Hier sind noch ein paar Bilder :
Zinn aufreiben:
und glätten
Arbeiten mit dem Sorby:
und so siehts aus
Von Thomas:
Hilfsfutter für Exzentrisches Drechseln
(vewackeltes Bild)
Wem gehöhr t der "böse" Daumen?
Noch ein paar Eindrücke von Manfreds Werkstatt:
Der "Meister"lehrt:
Vielen Dank an Manfred für den schönen Abend(und das gute Essen!!)
Schönen Gruß an alle
Ernst
Hallo,
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Es war ein Superstammtisch. Manfred
hatte alles bestens vorbereitet. Nach den praktischen Teil sass man noch in freundschaftlicher
Runde in Manfred's Bauernstube beisammen und fachsimpelte bis tief in die Nacht.
Ich finde es ist einfach toll, dass Forumskollegen bereit erklären ihr Wissen zu teilen. Ich
möchte mich nochmals bei Manfred ganz herzlich für den herrlichen Abend bedanken.
Gruss
Leo
besser als die Kollegen es geschrieben haben kann man es nicht sagen.
an Manfred für die tolle Veranstaltung.
Gruss Gerhard
Hallo zusammen,
auch von mir ein großes Dankeschön: Dir, Manfred, für deine Gastfreundschaft in Werkstatt
und Stübchen und allen anwesenden Drechselkollegen für die herzliche Aufnahme für mich
als Neuling in eure Runde - hab schon diesmal viel gelernt und ich werde nicht das letzte Mal
dabei gewesen sein!
Viele Grüße
Uli
Hallo Drechslerstammtisch,
es freut mich sehr, dass es Euch gefallen hat.
Danke an Euch alle, dass es so eine nette Runde geworden ist.
Die angefangene Dosen werde ich bis zum nächsten Stammtisch fertig machen.
Was das Zinn betrifft, müsste es besser Zinnaufschmelzen heißen, denn das Zinn wird ja
durch die Hitze der Reibung flüssig und verbindet sich mit der feinrauhen Oberfläche des
Holzes.
Herzliche Grüsse
Manfred
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 317 KB
Tags
1/--Seiten
melden