close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

E-Mails sichern - Klaus Deiss zeigt wie... Schick in den Herbst

EinbettenHerunterladen
CRONENBERGER WOCHE
13./14. September 2013
Gruselkammer Jugendhaus
Cronenberg. Gruselige Snacks,
schleimige Getränke und spannende Spiele sind garantiert, wenn am
31. Oktober das Jugendhaus Cronenberg zur großen HalloweenParty an die Händelerstraße 40
Schick in den
Herbst
Mastweg. Wer modisch in den
Herbst starten möchte, sollte in
„Rosis Boutique“, am Mastweg
237, vorbeischauen. Dort ist die
neue Herbstmode eingetroffen.
Geöffnet ist die Boutique montags,
dienstags, donnerstags und freitags
von 10 bis 13 sowie von 15 bis
18.30 Uhr und samstags von 10 bis
13 Uhr. Unter Telefon 47 53 99 ist
Rosis Boutique zu erreichen.
einlädt. Teilnehmen können alle
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren,
Kosten: 2 Euro. Anmeldungen unter Telefon 47 05 41.
Gesund und
geschützt
Hahnerberg. Im Rahmen des
Stammtisches des VdK-Ortsverbandes Cronenberg referiert am
16. September Dr. Gabriele Feeken-Wiegand zum Thema „Gesund durch Herbst und Winter“.
Der Stammtisch beginnt um 15
Uhr in der Gaststätte „Kaisertreff“
an der Hahnerberger Straße 260,
ab 17 Uhr bietet Ingrid Hinz-Hildebold, ehrenamtliche Richterin
am Landessozialgericht, eine
Rechtsberatung an.
Seite 5
KiTas öffnen die Türen
Cronenberg. Um den Alltag im
Kindergarten mal „live“ zu erleben, laden die Wuppertaler Tageseinrichtungen für Kinder am 19.
September alle Kinder im Alter 1
bis 3 Jahren sowie deren Eltern zu
einem Tag der offenen Tür ein. In
Baustelle vor
Busbahnhof
Küllenhahn. Weil vor dem Busbahnhof in der Küllenhahner Straße eine Fernwärmeleitung repariert werden muss, richten die
Wuppertaler Stadtwerke (WSW)
in diesem Bereich ab 17. September eine Baustelle ein. Der Autoverkehr wird während der Arbeiten, die vier Wochen andauern, an
der Baustelle vorbei geführt.
E-Mails sichern - Klaus Deiss zeigt wie...
Dass die Geheimdienste aus den
USA und Großbritannien in großem Stile Daten im Internet abfangen und auswerten, entsetzte in den vergangenen Wochen
viele Nutzer. Auch der Neuenhofer IT-Experte Klaus Deiss
zeigt sich schockiert: „Da geht
mir der Hut hoch“, ärgert er
sich besonders darüber, dass
manche „Internet-Riesen“ sogar
Geld dafür bekommen haben
sollen, dass sie Daten an die
Dienste weiterleiteten. Da der
Hahnerberger seinen Kunden in
der Vergangenheit bei Neuinstallationen der Geräte oft unter anderem „Google“ als Suchmaschine installierte und sich dieses Unternehmen jetzt als besonders große „Datenkrake“ herausstellte, ist Deiss von dem „Ausspäh-Skandal“ auch ganz persönlich besonders schockiert. Als einer
von nur vier „WoT“-Notaren („Web of Trust“) in ganz Wuppertal sieht es Klaus Deiss daher als seine Pflicht an, „für ein Mehr an Sicherheit zu sorgen“. Aus gutem Grund: „E-Mails sind sicherheitstechisch auf dem Niveau einer Postkarte“, erklärt Klaus Deiss. Wenn man jedoch Zertifikate wie
PGP und S/MIME nutzt, mit denen man die Nachrichten verschlüsseln kann, können diese „Postkarten“-Mails zu einem „versiegelten Brief“ werden. Das System ist einfach und kostenlos auf allen
Betriebssystemen zu nutzen; wie das geht, dafür hat Klaus Deiss eine ausführliche Anleitung auf
seiner Homepage www.it-userdesk.de zusammengestellt. „Web-Mail-Accounts sind am stärksten
angreifbar“, warnt Deiss. Infos hat der Hahnerberger unter Telefon 756 07 06.
Lea Lutterbeck
Cronenberg sind die Kitas Auf der
Kante, von St. Hedwig und Hl.
Ewalde, an der Haupt-, Herichhauser-, Karl-Greis- und Küllenhahner Straße, beide KiTas am Mastweg, am Neuenhaus sowie die
„Zwergenburg“ an der Kaisereiche
mit von der Partie.
Trendige
Wärmflaschen
!" ### $ $
!!
" !
Hahnerberg. Frisch eingetroffen
sind im wahrsten Sinne des Wortes
die neuen fashy-Wärmflaschen. In
der Hahnerberg-Apotheke an der
Cronenberger Straße 332 ist die
Kollektion ab sofort erhältlich.
Mit Mrs.Sporty selbst noch auf dem Sofa
Anzeige
Kalorien verbrennen
Erfahrungen und Studienergebnisse zeigen, dass ein 30-minütiges Training ausreicht, um die angestrebten Ziele zu erreichen. Das Optimum besteht darin,
dreimal wöchentlich
das 30-minütige Zirkeltraining durchzuführen. Dabei ist es
allerdings
wichtig,
dass die Trainingseinheiten
möglichst
gleichmäßig über die Woche verteilt sind. Der
Körper baut mit jeder Trainingseinheit zunächst
seine Energiedepots ab, die er in der folgenden
Regeneration – vor allem nachts im Schlaf – wieder auffüllt. Ein wichtiger Trainingseffekt besteht darin, dass sich im Laufe der Zeit mehr und
mehr zusätzliche „Brennöfen“ durch starke Muskeln bilden, in denen bei körperlicher Aktivität
Energie verbrannt wird. Je mehr von diesen
Brennöfen Sie besitzen, desto besser sind die
Vorraussetzungen für einen regen Energiestoffwechsel. So ist es auch verständlich, dass Trainierte generell wesentlich mehr Kalorien ver-
brennen können als
Untrainierte.
Sogar
noch nach dem Training auf dem Sofa
schwinden durch den
Nachbrenneffekt etwas Kalorien. Auch Patricia, 33, Mitglied seit
2 Jahren, ist von dem
30-minütigen Training
überzeugt:
„Durch
Mrs.Sporty habe ich 20
kg abgenommen und
bin begeistert von meinem Erfolg. Ich fühle
mich wieder fitter und wohler, kann mit meinen
Kindern toben ohne aus der Puste zu kommen,
bekomme Komplimente und passe wieder in
normale Klamotten. Nutzen Sie jetzt unser tolles
Herbstangebot im Mrs.Sporty Club in Ihrer Nähe:
Trainieren Sie 4 Wochen zum halben Preis. Einfach anrufen oder vorbeikommen, unser Team
informiert und berät sie gerne.
Wir freuen uns auf Sie:
Mrs.Sporty Cronenberg
Hauptstr. 14, 42349 Wuppertal
0202-2545375, www.mrssporty.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 064 KB
Tags
1/--Seiten
melden