close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 07.07.13-14.07.13 - st-kunibert-buederich.de

EinbettenHerunterladen
07. – 14. Juli 2013
WOHIN WANDERT DIE ÖKUMENE? + WAS WIRD AUS DER FAMILIE? + WIE VERBINDLICH IST DIE BIBEL?
Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD 19.6. 2013) hat eine Orientierungshilfe zum Thema
Familie veröffentlicht. Der Text trägt den Titel „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit – Familie als
verlässliche Gemeinschaft stärken“. Zur biblisch-theologischen Einordnung sagte der evgl.Ratsvorsitzende Nikolaus
Schneider: „Angesichts der Vielfalt biblischer Bilder und der historischen Bedingtheit des familiären Zusammenlebens
entsprechen ein normatives Verständnis der Ehe als ,göttliche Stiftung‘ und eine Herleitung der traditionellen
Geschlechterrollen aus einer vermeintlichen ,Schöpfungsordnung‘ weder der Breite des biblischen Zeugnisses noch
unserer Theologie.“ Dabei könne man sich auch auf Martin Luther beziehen, denn bei aller Hochschätzung als „göttlich
Werk und Gebot“ erklärte Luther die Ehe zum „weltlich Ding“, das von den Partnern gestaltbar sei und gestaltet werden
müsse.“ Schneider: „Aus einem evangelischen Eheverständnis kann heute eine neue Freiheit auch im Umgang mit
gesellschaftlichen Veränderungen erwachsen - im Umgang mit Geschiedenen genauso wie mit Einelternfamilie oder auch mit
gleichgeschlechtlichen Paaren.“ Die Änderung der Geschlechterrollen, die in den letzten Jahrzehnten auch rechtlich fixiert worden sei, habe, so die
Kommissions-Vorsitzende und ehemalige Bundesministerin Christine Bergmann, genauso wie die wachsende Anerkennung der eigenständigen
Rechte von Kindern erheblichen Einfluss auf das familiäre Zusammenleben.
Der Familienbischof der kath.Dt.Bischofkonferenz, der Limburger Bischof Tebartz-van Elst sagt dazu am 20.6. in der
Kath.Nachrichtenagentur: "Die deutschen Bischöfe sind sehr besorgt darüber, wie hier in einem offiziellen Text des Rates der Evangelischen
Kirche eine Relativierung der lebenslang in Treue gelebten Ehe erfolgt. Glaubt man denn nicht mehr daran, dass lebenslange Treue möglich ist?
Die katholische Kirche vertritt die Überzeugung, dass die Ehe zwischen Mann und Frau ein Sakrament ist. Ehefrau und Ehemann in ihrer
sakramentalen Gemeinschaft bilden in ihrer Liebe den Bund Gottes mit den Menschen ab. Das drückt sich auch darin aus, dass diese Gemeinschaft
offen ist auf Nachkommenschaft hin - auch das ist ein Wesensmerkmal christlich gelebter Ehe und Familie. Es bereitet mir Sorge, dass wir gerade
im Blick auf Ehe und Familie offensichtlich immer weiter auseinanderliegende Überzeugungen haben. Ich erinnere daran, dass sich dies mittlerweile
auch in bioethischen Fragestellungen zeigt - etwa als es um den Import embryonaler Stammzellen ging. Im ökumenischen Gespräch miteinander
gilt es nun umso mehr, all diese Themen aufzugreifen und sie auf der biblischen Grundlage zu vergewissern. Nur so können wir zu gemeinsamen
Standpunkten kommen. Es ist für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung, dass Ehe und Familie gestützt werden - gerade auch im Sinne einer
Ermutigung und Unterstützung zur lebenslangen Treue.“ (KNA)
Die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet am 21.6.2013: „… Ebenso eindeutig, aber in der Wortwahl noch heftiger fällt die Ablehnung bei
konservativen Protestanten aus. „Das Ideal der bürgerlichen Familie ist das Feindbild, an dem sich die EKD abarbeitet“, rügt Steffen Kern, der
württembergische Vorsitzende des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“. Evangelikale beklagen zudem, dass „unkritisch“ eine
bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefordert, der Ausbau der Ganztagsbetreuung gewünscht und das „Muttersein“ nicht ausreichend
gewürdigt werde. Tatsächlich enthält die Schrift unter dem Titel „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit – Familie als verlässliche Gemeinschaft
stärken“ für das traditionelle Milieu revolutionär anmutende Passagen. So werden homosexuelle Partnerschaften auf eine Stufe mit der Ehe von
Mann und Frau gehoben. Die Bibel rufe vor allem „nach einem verlässlichen, liebevollen und verantwortlichen Miteinander, nach einer Treue, die
der Treue Gottes entspricht“, heißt es im Papier. Vor diesem Hintergrund seien „gleichgeschlechtliche Partnerschaften, in denen sich Menschen zu
einem verbindlichen und verantwortlichen Miteinander verpflichten, als gleichwertig anzuerkennen“. Die Autoren gehen sogar noch weiter: Diese
Homo-Ehen sollten auch vor dem Altar gesegnet werden, empfehlen sie. Ein solches Ritual freilich ist längst nicht überall erlaubt. In Württemberg
etwa lässt die Landeskirche derartige Segnungen zumindest offiziell nicht zu…“
Recht giftig reagiert „spiegel online“ am 21.6. 2013 in einer Kolumne von Jan Fleischhauer: „Gute Nachricht für alle, die bislang vor einer
kirchlichen Trauung zurückschreckten. Der Satz "Bis dass der Tod euch scheidet" ist nicht mehr wirklich ernstgemeint, wie die Evangelische Kirche
festgelegt hat. Die Selbstsäkularisierung der Protestanten strebt einem neuen Höhepunkt zu. - Die Evangelische Kirche in Deutschland hat eine
"Orientierungshilfe" für ihre Würdenträger zum Thema Familie herausgegeben. Drei Jahre hat eine 14-köpfige Expertenkommission über die
Empfehlungen beraten, wie man hören konnte. Das wichtigste Ergebnis vorneweg: Wer demnächst vor den Traualtar tritt, kann unbekümmert das
Eheversprechen ablegen - auch wenn der Pastor sagt, es gelte, "bis dass der Tod euch scheidet". Keine Sorge, das ist nicht länger wirklich ernst
gemeint. Auch die EKD denkt die Ehe nun von ihrem Ende her, also der Trennung…. Es wäre zu kurz gegriffen, den familienpolitischen Leitfaden
als Kapitulation vor dem Wertewandel zu verstehen. Wir haben hier vielmehr das Dokument eines spektakulären Versuchs der Verweltlichung von
innen, wie ihn so noch keine der großen Religionen unternommen hat. … Man kann von einer Kirche erwarten, dass sie Veränderungen zur
Kenntnis nimmt, schließlich soll sie ihren Schäfchen mit gutem Rat zur Seite stehen. Aber es ist eine Sache, sich der Nöte der Menschen
anzunehmen - und etwas ganz anderes, dabei auf jeden normativen Anspruch zu verzichten. Wer für alles Verständnis zeigt, wird irgendwann
sprachlos. Dann ist auch der gute Rat nichts mehr wert. … Die beruhigende Nachricht ist: Wenn man Heranwachsende nach ihren
Zukunftsträumen fragt, steht die Ehe ganz weit oben. Gegen die romantische Natur hat auch die kahle Rationalität der EKD keine Chance.“
Kritik übt auch der evangel.Landesbischof von Württemberg (2,2 Mio. Protestanten) Frank Otfried July am
25.6.: „Ich (nehme) jedoch deutlich wahr, dass der institutionelle Aspekt der Ehe fast lautlos aufgegeben oder
pauschal („entspricht nicht der Breite des biblischen Zeugnisses“, vgl. S.54) zurückgewiesen wird. Dabei wissen
wir – etwa im Zusammenhang mit Fragen der Gerechtigkeit –, dass es auch eine Ethik der Institutionen geben
muss, die nicht durch eine Ethik der personalen Beziehungen ersetzt werden kann. Zu wenig sehe ich die
Bedeutung der so genannten klassischen Familie geachtet. Und das Ziel der lebenslangen Treue halte ich für
nicht aufgebbar. Sie ist schließlich abgeleitet von der ewigen Treue Gottes zu den Menschen. Auch das vielfache
Scheitern streicht dieses Ziel nicht aus. Sehr schnell wird aus der Beschreibung der gesellschaftlichen
Veränderungen auch die Festlegung eines neuen Familienbegriffs…. Manche Christen in unserer Landeskirche
fühlen sich desorientiert statt orientiert... – auch mit der Überzeugung, dass die Institution der Ehe nach wie vor
eine besondere Bedeutung für die Gesellschaft hat.“
Auch die Bibel kommentiert das Leben: „Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat
und dass er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein? Sie
sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.“ (Mt 19,4-6)
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Die Kollekte am 7.7. und 14.7. für die Pfarrgemeinde
Allen Gemeindemitgliedern, die im Monat Juli Geburtstag oder Namenstag haben, möchten wir
alles Gute wünschen. Für das neue Lebensjahr wünschen wir Ihnen Gesundheit und Gottes Segen.
Caritas: Zu einer gemeinsamen Geburtstagsfeier lädt die Caritas St. Antonius Sönnern-Hilbeck am Mittwoch, den 10.7.,
15.00h alle Geburtstagskinder, die vom 1.1. bis 30.6. Geburtstag haben und 75 Jahre oder älter geworden sind, herzlich in
das Antoniushaus ein. Um besser koordinieren zu können, bitten wir um tel. Anmeldung bis zum 7.7. für Hilbeck bei Maritta
Röttger, Tel. 5499; für Sönnern bei Margarete Leder, Tel. 6174.
Nächste Pfarrgemeinderatssitzung am Dienstag, den 9.7. um 20.00h im Antoniushaus.
Zur Spendung der Krankenkommunion besuchen die Kommunionhelfer/Innen in dieser Woche die kranken und alten
Gemeindemitglieder in den entsprechenden Haushalten zu den mit Ihnen vereinbarten Zeiten.
Kollekte am 13.,14.7. für die Pfarrgemeinde
kfd Handarbeitskreis, Montag, 8.7., 14.30h im Pfarrheim.
kfd Mitarbeiterinnenversammlung, Dienstag, 9.7., 18.30h im Pfarrheim.
caritas Treffen für Alleinstehende, Mittwoch, 10.7., 14.30h im Pfarrheim.
Fahrzeugsegnung vor den Ferien halten wir nach der Familienmesse am 14.7., 10.15h. Alle die ihre
KFZ, Fahrräder etc. gesegnet wissen wollen, kommen zum Kirchplatz.
Das Pfarrbüro ist vom 29.7.-18.8. geschlossen.
"St. Cäcilia - wiR haben etWas beWegt!" Ein herzliches DANKE allen Mitwirkenden, Organisatoren und Helfern im Vorderund Hintergrund für ihr grosses Engagement beim Pfarrfest am vergangenen Sonntag.
Viele kleine und große Gäste haben einen Tag voller Bewegung und guten Begegnungen erlebt - möge dieses Fest lange
und nachhaltig in unserer Gemeinde wirken! Über die Verteilung des Erlöses werden wir in Kürze informieren.
Messdienerstunde: jeweils am 2. Freitag im Monat
Caritas Büderich: Treffen der Kartenspielgruppe im Pfarrheim, mittwochs von 09.30 – 11.30h
kfd Krabbelgruppe: montags im Pfarrheim, Ansprechpartner ist Frau Silke Waldburg (Tel.: 9109728)
Der PGR St. Kunibert trifft sich am 9.7. um 20.00h im Pfarrheim.
Das Pfarrbüro ist vom 15.7. – 28.7. geschlossen
Schützenfest in Büderich vom 5.7.-7.7.
Caritas Seniorennachmittag: 11.7. um 15.00h im Pfarrheim
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Leprakreis: dienstags 20.00h im Norbert-Haus
AA-Meeting: dienstags 20.00h im Norbert-Haus
Frauensingekreis: mittwochs 19.00h im Norbert-Haus
Bücherei: donnerstags 17.00 – 19.00h Buchausgabe
Yoga-Kurs: freitags 9.30-11.00h im Norbert-Haus
Ankündigungen für den ersten 14tägigen Pfarrbrief (21.7.- 4.8.) bitte bis spätestens Do., 11.7. im Pfarrbüro melden
Familienmesse: am 14.7., 10.15h in der Pfarrkirche St. Peter, Thema: „Christophorus – mit Jesus unterwegs“.
Seniorenfrühstück: Donnerstag, 11.07., um 9.00h im Norbert-Haus
Frauentreff St. Norbert: Pilgerwanderung von Werl nach Unna am nächsten Samstag, 13.7., beginnend um 9h mit dem
Reisesegen an unserer Kirche; Ankunft in Unna am späten Nachmittag, Rückfahrt ca. 17.30h mit dem Zug;
Rucksackverpflegung, entstehende Kosten: für Rückfahrt nach Werl, Anmeldung bis zum 10.7. erbeten bei Claudia Janßen
(Tel. 861487) oder bei Sabine Hammeke (Tel.: 85743)
Kirchenvorstand: Der Termin für die nächste Sitzung musste verschoben werden auf Montag, 15.7., um 19.30h im Raum der
Pfarrbücherei.
Allen Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden, Studentinnen und Studenten, die in diesen Tagen die verschiedenen
Schulen, Berufsausbildungen und Studiengänge erfolgreich abgeschlossen haben, sagen wir herzliche Glück- und
Segenswünsche. Für die weitere Zukunft alles Gute und vor allem Gottes Segen.
Kollekte heute für die Pfarrgemeinde / am 14.07. für die Renovierung u. Erhalt der Kirche
Spendenkonto für die Renovierung u. Erhaltung der Kirche:
Kto. 2070415 Sparkasse Werl, BLZ 41451750 oder Kto. 4300 Vlbk. Hellweg, BLZ 41460116
Wort-Gottes-Feier: Damit sich die angehenden Leiter in ihr neues Tätigkeitsfeld einüben können, finden Wort- Gottes-Feiern
am Donnerstag, den 11.7. und am 18.7. jeweils um 19.30 Uhr in Pfarrkirche St. Peter statt.
Begegnung und Gespräch: Sonntag, nach dem Hochamt, in und vor der Bücherei
Tauftermin: Samstag 27.7. um 15h
Seniorennachmittag: Donnerstag, 11.07. Neubeginn nach den Ferien, Raum 1 Petrushaus von 14:30-17:15h
Caritas-Kleiderkammer: Kellereingang Rückseite Petrushaus: Mo. 08.07. von 15-16h, Gruppe 2
KFD-Radtour montags um 18:00h. Treffpunkt vor der Bücherei.
KFD: Dienstag, 09.07. um 18:00 Wortgottesdienst; anschließend gemütlicher Grillabend
Bücherei: So. 10-12h / Die. und Do. 16-18h / Mi 18-20h
Projektchor: Die. 19:45h im Raum 1 Petrushaus.
Wir gratulieren zum Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch!
Elisabeth Schenk
Haus Mozart
Elisabeth Symann
Olakenweg 10
·
·
·
·
·
·
·
·
87 Jahre
82 Jahre
13. Juli
14. Juli
Seniorennachmittag: montags + mittwochs, 14.00 – 17.30h im Walburgahaus
Eine Welt Laden im WBH – Mo. 16.00 – 17.00h, Di. 10.00 – 12.00h, Fr. 10.00h – 12.00h
Caritas-Kleiderkammer: dienstags 15.00 – 16.30h im Walburgahaus
Kirchenchor: probt dienstags 20.00 – 21.45h im WBH; neue Sänger(innen) willkommen!
Alleinstehende Frauen: 14.7.um 14.30h WBH
Kirchenvorstandssitzung ist am Montag, 8.7., 19.30h in der Bibliothek der Propstei.
Fahrzeugsegnung halten wir nach dem Pontifikalamt mit Bischof Dr.Strotmann am 14.7., 11.30h! Alle, die ihre KFZ, Fahrräder
etc. gesegnet wissen wollen, fahren im Anschluss an die Festmesse langsam vor dem Hauptportal her, wo Menschen und
Fahrzeuge gesegnet werden. Ausfahrt ist dann ausnahmsweise neben der Musikschule, zur Marktstraße hin!
Ameland-Propstei-Ferienfreizeit: Kofferabgabe für die Ferienfreizeit Ameland findet statt am Mittwoch, 17.7. in der Zeit von
18-20.00h. Treffen zur Abfahrt für die angemeldeten Teilnehmer/-innen der Ferienfreizeit ist am Samstag, 20.7. um 5.30h an
der Overbergschule in der Wickeder Straße.
Wir gratulieren zum Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch!
Ingeborg Klose
Sponnierstraße 6
Johannes Mast
Mellinstraße 31
Elisabeth Müller
Wippe 4
Helena Waligora
Crispenweg 16
Adelina Rossano
Max-Liersch-Anger 3
Kaspar Pohle
Grafenstraße 20
Wilhelm Schlummer
Loher Weg 8
Elisabeth Fürkötter
Benditstraße 26
Klaus Leber
Melsterstraße 11
Anna Bömelburg
Adenauerstraße 10
Erika Jorczyk
Waltringer Weg 21
Anna Elisabeth Potthoff
Breite Straße 55
Ida Wnuk
Gröhnestraße 10
Felicitas Dirkmann
Walburgisstraße 43
Elisabeth Schmülling
Dr. –Abele-Weg 3
Katharina Messing
·
·
·
·
·
·
·
·
·
80 Jahre
80 Jahre
90 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
85 Jahre
85 Jahre
95 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
80 Jahre
99 Jahre
85 Jahre
80 Jahre
03. Juli
05. Juli
09. Juli
13. Juli
17. Juli
19. Juli
21. Juli
22. Juli
23. Juli
25. Juli
26. Juli
26. Juli
27. Juli
28. Juli
29. Juli
† Zu Gott heimgegangen sind †
Schünelstraße 4
88 Jahre
R.I.P
Š G e m e i n s a m e T e r m i n e und N a c h r i c h t e n Š
Hl. Messen Seniorencentrum St.Michael: 1.u.3. Sonntag & jeden Di.+ Do. 9.30h
Wegen Renovierung der Kapelle des Ursulinenklosters fallen die hl. Messen von So, 26.5. bis zum Ende der Sommerferien aus.
Hl. Messe Seniorencentrum Haus Amadeus: wöchentlich, mittwochs um 14.30h
Patronatsfest Mariä Heimsuchung 6./7.7.
Lichterprozession 6.7. – 22.00 h ab Basilikavorplatz
Große Stadtprozession 7.7., 7.00 h ab Basilikavorplatz // Festhochamt, 7.7., 9.30 h auf dem Kreuzwegplatz
In den SOMMERFERIEN erscheint der Pfarrbrief 14tägig. Bitte bedenken Sie das bei Ihren Planungen für Messintentionen
und Veranstaltungsanmeldungen! Redaktionsschluss ist immer am Montag.
Eucharistiefeier der charismatischen Erneuerung ist Freitag, 12.7. 19.00 Uhr in der Kapelle des ehem. Konvikts
Rufbereitschaft Krankenhauspforte: ( 8010 – für Krankensalbungen
Priester/ Diakon:
Propst Michael Feldmann
Pfarrer Klaus Bühnen
Pastor Martin Fornahl
Vikar Pater John Puthenparambil
Diakon Heiner Altewulf
Diakon Reinhold Fricke
Diakon Tobias Kiene
Ansprechpartner
Telefon
02922-877575
02922-877460
02922-840523
02922-877587
02922-3410
02928-839452
02922-877579
Email
Propst.feldmann@propstei-werl.de
st-norbert-werl@werlcom.biz
fornahl@pv-werlnordwest.de
Jobu74@yahoo.com
diakonaltewulf@pv-werlnordwest.de
diakon.fricke@email.de
t.kiene@web.de
Gemeindereferenten:
Uschi Altehenger
Markus Ende
Gabriele Spittmann
Sr. Bernardine Plog
02922-872220
02922-872221
02922-806235
0160-91102023
uschialtehenger@pv-werlnordwest.de
markusende@pv-werlnordwest.de
ga.spittmann@web.de
sr.bernardine@propstei-werl.de
Kirchenmusik
Franz-Werner Rupprath
02922-877565
der.kantor@gmx.net
09.30 Hl. Messe (Propsteikirche)
18.00 Beichtgelegenheit (Propsteikirche)
18.30 Vorabendmesse Kollekte für die
Renovierung der Propsteikirche
(Propsteikirche)
6-Wo-Amt †Ulrich Hüermann, †Werner
Beukmann, ††Fam. Auer
18.30 Heilige Messe (Krankenhauskapelle)
So, 7.7.
Für die Renovierung der Propsteikirche
14. Sonntag im 07.00 Hl. Messe u. Stadtprozession
Jahreskreis
(Kreuzwegplatz)
L1: Jes 66,10- 08.30 Hl. Messe fällt aus!!
14c
(Kapelle der Ursulinen)
L2: Gal 6,14-18 11.30 Hl. Messe fällt aus!! (Propsteikirche)
Ev: Lk 10,115.30 Tauffeier Jonatan Baumann
12.17-20
(Propsteikirche)
17.00 Dankandacht Goldhochzeit Schrage
(Propsteikirche)
18.00 Abendmesse (Propsteikirche)
†Joachim Rzymelka, †Rosa Cantone
Mo, 8.7.
18.00 Abendmesse (Propsteikirche)
Hl. Kilian
†Irmgard Fehr-Hoberg
Di, 9.7.
07.55 Schulmesse (Propsteikirche)
Mi, 10.7.
18.00 Abendmesse (Propsteikirche)
Hl. Knud, König †Margarete Palmowski
von Dänemark
Do, 11.7.
Hl. Benedikt
von Nursia
; Hl. Oliver
Plunket
Fr, 12.7.
18.00 Abendmesse (Propsteikirche)
Leb. u.†† der Kreuzbruderschaft,†Pfr. Karl Mause
Sa, 13.7.
09.30 Hl. Messe (Propsteikirche)
Hl. Heinrich II. 18.00 Beichtgelegenheit (Propsteikirche)
18.30 Vorabendmesse Chor St. Theresia v.
Kinde Jesu,Oberhausen (Propsteikirche)
Jahrgedächtnis †Anneliese Pohle
u.††Ferdinande u. Wilhelm Junker u. Heinz
Junker, † Kurt Trilling, ††Elisabeth u. Heinz
Wilhelm Kramer, †Ulrich Hüermann, †Werner
Beukmann, †Joachim Rzymelka, †Heinrich
Krampe v.d. Kolpingfamilie, †Eva-Maria Rüsse
18.30 Heilige Messe (Krankenhauskapelle)
Sa, 6.7.
Hl. Maria
Goretti
So, 14.7.
08.30 Hl. Messe fällt aus!!
15. Sonntag im (Kapelle der Ursulinen)
Jahreskreis
11.30 Festhochamt zum 40jährigen
L1: Dtn 30,10- Priesterjubiläum von Bischof Dr. Norbert
14
Strotmann anschl. Fahrzeugsegnung
L2: Kol 1,15-20 (Propsteikirche)
Ev: Lk 10,25-37 Leb. u. ††Fam. Schmidt/Gebhardt, †Joachim
Rzymelka
18.00 Abendmesse (Propsteikirche)
6-Wo-Amt Marlis Wrobel, †Anna Elisabeth Lenze
09.30 Abschlussgottesdienst
St. Antonius
Kindergarten
(St. Antonius )
14.30 Brautamt Geena KreftDennis Sasse (St. Cäcilia)
09.00 Hl. Messe
(St. Antonius )
††Ulrich u. Markus
Munze
10.15 Hochamt (St. Cäcilia)
†Theo Keßler, ††Franz u.Elisabeth
Böhmer - Theo u.Elfriede Hoffmann,
††Fam.Franz Brand, Leb. u.††d.
Fam. Stemann/Böddeker, †Theo
Keßler, ††Franz u.Elisabeth Böhmer
u.Theo u.Elfriede Hoffmann,
††Fam.Franz Brand,
Leb.u.††Fam.Böddeker-Stemann
10.15 Hl. Messe
(St. Maria Magdalena)
17.00 Rosenkranzgebet
(St. Cäcilia)
08.00 Schulmesse (St. Cäcilia)
08.00 kfd-Gemeinschaftsmesse
(St. Cäcilia)
17.00 Beichtgelegenheit
(St. Cäcilia)
17.30 Vorabendmesse (St. Cäcilia)
6-Wo-Amt †Maria Röttger, 6-Wo-Amt
† Ria Holthoff, 6-Wo-Amt †Margarete
Kaiser, 6-Wo-Amt †Gisela Schulte,
††Fam.Damm-Luig, †Josefa
Maibaum, ††Fam.Risse-Kaiser,
††Franz u.Maria Hufelschulte,
†Hubert Bungart, †Anna Geworski,
††Fritz,Herta u.Karl-Heinz Nagel,
†Inge Buchgeister
09.00 Hl. Messe
10.15 Familienmesse mit
(St. Antonius )
Fahrzeugsegnung (St. Cäcilia)
††Norbert u. Hubert
†Fritz Böllhoff
Renninghoff, †Elevezia 10.15 Hl. Messe
Belomo, †Maria
(St. Maria Magdalena)
Becking
15.30 Tauffeier Isabella Kaul,
Jody Weinert, Pia Radke
(St. Cäcilia)
Sa, 6.7.
Hl. Maria
Goretti
17.30 Vorabendmesse (St. Kunibert)
††Fam. Eberhard Kolter, ††Ehel.Frauz
u. Maria Rinsche
19.15 Vorabendmesse (St. Agatha)
†Klaus Kotulla, †Hildegard Steinweger,
†Josef Neuhaus sen.
So, 7.7.
09.00 Schützenhochamt
14. Sonntag im (St. Kunibert)
Jahreskreis
†Fritz Fischer, †Adam Wendel,
L1: Jes 66,10- †Heinrich Hagedorn
14c
10.15 Hochamt fällt aus!!
L2: Gal 6,14-18 (St. Kunibert)
Ev: Lk 10,112.17-20
Mo, 8.7.
Hl. Kilian
Di, 9.7.
19.00 Hl. Messe (St. Kunibert)
Mi, 10.7.
08.00 Schulmesse für die
Hl. Knud, König Marienschule (St. Kunibert)
von Dänemark
Do, 11.7.
18.00 Hl. Messe (St. Kunibert)
Hl. Benedikt ††Elisabeth Kortmann u.††Anton u.
von Nursia
Maria Schmitz
Hl. Benedikt
von Nursia; Hl.
Oliver Plunket
Fr, 12.7.
Sa, 13.7.
Hl. Heinrich II.
So, 14.7.
08.30 Hl. Messe (St. Michael)
15. Sonntag im †Teresia Platte
Jahreskreis
09.30 Hochamt (St. Kunibert)
L1: Dtn 30,10- ††Ehel. Hermann u. Maria
14
Brockschmidt u. ††Ehel. Heinrich u.
L2: Kol 1,15-20 Maria Klopries u. ††Fam.Blumenroth,
Ev: Lk 10,25-37 †Heinz Weber,
f.d.Leb.u.††d.Stromberger
Kreuzbruderschaft
17.30 Vorabendmesse
(St. Norbert)
in bestimmter Meinung, ††Geschw.
Lepper, †Maria Schulte Strathaus,
†Marianne Bauchowitz, †Henriette
Herrmann (v.d.Caritas-Konferenz)
17.30 Rosenkranzgebet
(St. Peter)
18.00 Hl. Messe (St. Peter)
†Margret Thomalla, †Karl
Winkelmann, †Maria
Homrighausen, ††Frank
Rausch u. Großeltern
08.00 Segensstation vor
08.45 Segensstation vor
unserer Kirche (Stadtprozession) unserer Kirche
(St. Norbert)
(Stadtprozession) (St. Peter)
09.30 Festhochamt zum
09.30 Festhochamt zum
Patronat der Wallfahrtsbasilika Patronat der
auf dem Kreuzwegplatz
Wallfahrtsbasilika auf dem
(St. Norbert)
Kreuzwegplatz (St. Peter)
10.45 Hl. Messe fällt aus!!
10.15 Hochamt fällt aus!!
(St. Norbert)
(St. Peter)
17.00 Hl. Messe in polnischer
Sprache (St. Norbert)
14.30 Abschlussgottesdienst
der Lernanfänger auf dem
Gelände unseres Kindergartens
(St. Norbert)
19.00 Hl. Messe (St. Norbert)
††Ehel. Julius u. Elisabeth Bujak u.
††Angehörige
14.30 Hl. Messe (Kapelle
Seniorencentrum Haus
Amadeus) (St. Norbert)
18.00 Hl. Messe fällt aus!!
(St. Peter)
18.00 Wortgottesdienst
gestaltet von der KFD
(St. Peter)
07.55 Schulgottesdienst als
Wortgottesdienst (St. Peter)
19.30 Wortgottesdienst
(St. Peter)
18.45 Rosenkranzgebet
(St. Norbert)
19.00 Hl. Messe (St. Norbert)
17.30 Vorabendmesse
(St. Norbert)
†Luzie Witte
10.45 Hochamt (St. Norbert)
††unserer Gemeinde, ††der Fam.
Krücken-Wittmann, †Eva Sasse,
Leb. u. ††der Fam. Edelkötter u.
Lepper, ††Ehel. Hedwig u. Paul
Bette, Leb. u. ††der Fam. GröhlCebulla, † Rudi Westermann u.
††Ehel. Ricke, †Hans Plaßmann
09.00 Hl. Messe (St. Peter)
†Johannes Broll, †Günter
Jatzek, †Anton Balk
17.30 Rosenkranzgebet
(St. Peter)
18.00 Hl. Messe (St. Peter)
†August Heimes, †Klara
Kleinewiese, †Angelika Fischer,
†Heinz-Josef Brügge, ††Ehel.
Helmut u. Wilhelmine König
10.15 Hochamt
Familienmesse (St. Peter)
††Pfr. Bernhard Hellmann u.
Eltern, †Willi Cordes,
†Franziska Barth, †Gisela
Stecher, ††Hermann Klüner u.
Sohn Hermann-Josef,
†Elisabeth Lanfermann, †Uschi
Boch, †Herbert Krampe,
†Heinrich Eichholz
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
29
Dateigröße
651 KB
Tags
1/--Seiten
melden