close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Astington, Wie Kinder das - Ernst Reinhardt Verlag

EinbettenHerunterladen
Janet Wilde Astington
Wie Kinder das
Denken entdecken
Aus dem Amerikanischen von Matthias Reiss
Mit 6 Abbildungen
Ernst Reinhardt Verlag München Basel
Janet W. Astington, Professorin an der Fakultät für Erziehung des Institute
of Child Study, University of Toronto
Titel der Originalausgabe: The Child’s Discovery of the Mind
Harvard University Press, Cambridge Massachusetts
© 1993 by Janet Wilde Astington
Titelfoto: Bildagentur Schuster, Oberursel/Bank, Park
Die Deutsche Bibliothek – CIP-Einheitsaufnahme
Astington, Janet Wilde:
Wie Kinder das Denken entdecken / Janet Wilde Astington.
Aus dem Amerikan. von Matthias Reiss –
München ; Basel : E. Reinhardt, 2000
Einheitssacht.: The child’s discovery of the mind <dt.>
ISBN 3-497-01526-1
© 2000 by Ernst Reinhardt, GmbH & Co KG, Verlag, München
Dieses Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung der Ernst Reinhardt
GmbH & Co KG, München, unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere
für Vervielfältigungen, Übersetzungen in andere Sprachen, Mikroverfilmungen und für die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen
Systemen.
Printed in Germany
Ernst Reinhardt Verlag, Postfach 38 02 80, D-80615 München
Net: www.reinhardt-verlag.de Mail: info@reinhardt-verlag.de
In liebevollem Angedenken an meinen Vater
George Wilde, 1902–1991
6
Inhalt
Kapitel 1: Was ist das Denken? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
Piaget . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Methodische Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Die Gliederung des Buchs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Kapitel 2: Wie denkt man? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Alltagspsychologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mentale Repräsentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Das kindliche Verständnis der Repräsentation . . . . . . . . . . .
Der kulturelle Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
27
33
36
39
Kapitel 3: Menschen und Dinge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Die ersten Monate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Das Ende des ersten Lebensjahres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Intentionale Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Kapitel 4: Gedanken und Dinge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Das Ende der Säuglingszeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Das Als-ob-Spiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Was können wir aus dem Als-ob-Spiel von Kindern lernen?
Die Unterscheidung zwischen Gedanken und Dingen . . . .
59
62
65
70
Inhalt
7
Kapitel 5: Denken und Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Mentale Zustände . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sprechakte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gedanken, Worte und Taten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erklärung und Vorhersage menschlichen Handelns . . . . . .
77
81
84
86
Kapitel 6: Wie Kinder über das Wünschen denken . . . . . . . 92
Über Bedürfnisse und Emotionen sprechen . . . . . . . . . . . . . 92
Experimente zur Untersuchung von Bedürfnissen und
Emotionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Das Verständnis der Intention bei Kindern . . . . . . . . . . . . . . 102
Kapitel 7: Wie Kinder über das Wissen denken . . . . . . . . . . 112
Informationsaustausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Die Ursprünge des Wissen verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118
Über Denken und Wissen sprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
Kapitel 8: Wie Kinder über Überzeugungen denken . . . . . 126
Verständnis für falsche Überzeugungen . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Unterscheidung zwischen Erscheinungsform
und Realität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eine repräsentationale Theorie des Denkens . . . . . . . . . . . .
Lügen und Täuschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Experimente zur Untersuchung des
Täuschungsverständnisses . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
127
133
136
141
144
Kapitel 9: Das unentdeckte Denken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154
Ein autistisches Kind . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Autismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hat das autistische Kind eine Theorie des Denkens? . . . . .
Was ruft den Autismus hervor? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Individuelle Unterschiede beim Autismus . . . . . . . . . . . . . . .
154
158
162
166
173
8
Inhalt
Kapitel 10: Ursachen und Folgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178
Wie entdeckt das Kind das Denken? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Handelt es sich wirklich um eine Theorie des Denkens? . .
Folgen aus der Entdeckung des Denkens . . . . . . . . . . . . . . . .
Schulreif . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
181
188
199
202
Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211
Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229
Literaturempfehlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 243
Danksagung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
30 KB
Tags
1/--Seiten
melden