close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(10 Minuten Theologie - Wie dem Kreationismus - EHG+KHG

EinbettenHerunterladen
10-Minuten-Theologie
Universitätsangehörige stellen ihre Fragen an Gott und Religion
Den Verstand an der Kirchentür abgeben?
Wie dem Kreationismus in und außerhalb
der Landeskirchen begegnen?
Apl. Prof. Dr. Peter Pez
Institut für Stadt- und Kulturraumforschung
Fak. Kulturwissenschaften
• Kreationisten
• (Christliche) Fundamentalisten
• Evangelikale
Ca. 2 % innerhalb der dt. protestantischen Kirchen
Wortwörtliches Bibelverständnis
deshalb Erdalter ca. 6.000 Jahre
• Kreationisten
• (Christlicher) Fundamentalisten
• Evangelikale
Ca. 2 % innerhalb der dt. protestantischen Kirchen
Wortwörtliches Bibelverständnis
deshalb Erdalter ca. 6.000 Jahre
Ablehnung der Evolutionstheorie
• Kreationisten
• (Christlicher) Fundamentalisten
• Evangelikale
Ca. 2 % innerhalb der dt. protestantischen Kirchen
Wortwörtliches Bibelverständnis
deshalb Erdalter ca. 6.000 Jahre
Ablehnung der Evolutionstheorie
Maßstäbe der Glaubensausübung (Austausch,
Beichte, Besuch Gruppentreffen und Tagungen)
sowie konservativ-restriktive Werte bzgl.
Sexualität
Ich arbeite mit 4 Pastoren
zusammen. Davon ist einer Christ.
Organist, entschiedener Christ
• Bibel als maßgebliche Erkenntnisquelle.
• Bibel – Gotteswort statt berichteter Erfahrungen der
Menschen mit Gott.
• Logische Widersprüche werden nicht wahrgenommen/
akzeptiert/reflektiert.
• Kritische Perspektive gegenüber den Wissenschaften gilt
nicht gegenüber der eigenen Weltsicht.
Evangelikale / Kreationisten suchen nicht
nach Wahrheit, sie haben sie schon (bzw.
denken das).
• (Mein Eindruck:) Kreationisten / Evangelikale
erschweren Glaubensweitergabe, weil sie „in der
Welt“ nicht ernst genommen werden und so
(ungewollt) an einer Ablehnung des Glaubens an sich
teil haben.
• Zeit für Klarstellung/Abgrenzung durch die
Kirchenleitungen?
Aber …
• Kirche nimmt durchaus Stellung.
• Kreationisten nehmen das jedoch (sowieso) nicht an.
• 98 % sind keine Evangelikale und werden es wohl auch
nicht.
• Evangelikale sind uns „Denkern“ bei nicht-kognitiven
Gotteszugängen großteils überlegen!
Glaube fällt mir jetzt viel
schwerer. Zuvor konnte ich
kindlich glauben, das war so
schön einfach.
Glaubens(fortsetzungs)kursteilnehmerin
Aber …
• Kirche nimmt durchaus Stellung.
• Kreationisten nehmen das jedoch (sowieso) nicht an.
• 98 % sind keine Evangelikale und werden es wohl auch
nicht.
• Evangelikale sind uns „Denkern“ bei nicht-kognitiven
Gotteszugängen großteils überlegen!
• Jesus (Mt. 18, 3): Wenn ihr nicht umkehrt und werdet
wie die Kinder, könnt ihr nicht ins Himmelreich kommen.
Wie sollen wir mit Kreationismus
umgehen?
• Besserwisserisches Belehren ist zwecklos,
• aber man kann zumindest sachlich und in
Freundlichkeit die eigene Position vortragen.
• Unüberbrückbaren Dissens offen formulieren
• und (dennoch) das Gegenüber wertschätzen / „lieb
haben“,
• denn Gott liebt Evangelikale und „Normalos“
gleichermaßen.
Glaubensüberzeugungen leben, aber auch ihre
Bedeutung relativieren, denn Gottes- und Menschenliebe sind viel wichtiger.
Ja, ja, die
Menschen
…
Vielen Dank für‘s Zuhören!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
117 KB
Tags
1/--Seiten
melden