close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeiten wie verrückt? - DNBGF

EinbettenHerunterladen
Koordinatoren des Forums KMU
 Stefan Ammel,
Vereinigte IKK Bergisch Gladbach
Organisatorisches
Tagungsort
Ausbildungszentrum der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und
Gastgewerbe BGN
Dynamostr. 7 - 11, 68165 Mannheim
Datum
24./25. Januar 2011
Veranstaltungsorganisation
Team Gesundheit GmbH
Teilnahmebedingungen
Anmeldung bitte online unter
http://bkk-bv-gesundheit.eventclou.de/
default/event/show/vid/52
 Dr. Peter Bärenz,
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und
Gastgewerbe, Mannheim
 Volker Boeckenbrink,
Handwerkskammer Düsseldorf
 Arno Georg,
sfs, ZWE der TU Dortmund
 Brigitte Jürgens-Scholz,
BKK Bundesverband, Essen
 Patricia Lück,
AOK-Bundesverband, Berlin
 Andrea Rätzer-Frey,
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und
Gastgewerbe, Mannheim
Gebühr: Pauschale von 90 Euro mit Übernachtung (60 Euro ohne Ü/F) Darin enthalten: Übernachtung im Ausbildungszentrum BGN, Verpflegung, Abendprogramm,
Tagungsunterlagen.
 Birgit Schauerte,
BGF-Institut der AOK Rheinland/Hamburg, Köln
 Dr. Kai Seiler,
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit,
LIGA.NRW, Düsseldorf
 Dr. Reinhold Sochert,
BKK Bundesverband, Essen
Ansprechpartnerin: Claudia Kronenberg
Tel.: 0201-56596-43
Fax: 0201-56596-41
E-Mail: kronenberg@teamgesundheit.de
www.teamgesundheit.de
Veranstalter
Forum KMU des DNBGF
c/o BKK Bundesverband
Ansprechpartnerin: Brigitte Jürgens-Scholz
Tel.: 0201-179-1475
Fax: 0201-179-1032
E-Mail: dnbgf@bkk-bv.de
www.dnbgf.de
Arbeiten wie verrückt?
Klein, Gesund und Wettbewerbsfähig
4. Tagung des Forums KMU im Deutschen Netzwerk
für Betriebliche Gesundheitsförderung DNBGF
24./25. Januar 2011
Ausbildungszentrum der Berufsgenossenschaft
Nahrungsmittel und Gastgewerbe BGN, Mannheim
Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche
Gesundheitsförderung (DNBGF) ist Teil
der Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA)
Arbeiten wie verrückt ?!
Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) sind das Rückgrat unserer Volkswirtschaft. Über 60% aller Beschäftigten in Deutschland arbeiten in KMU, die wiederum
99,4% aller Betriebe stellen. Das Deutsche Netzwerk für
Betriebliche Gesundheitsförderung DNBGF beschäftigt
sich in seinem Forum KMU damit, wie die betriebliche
Gesundheitsförderung in KMU verbreitet werden kann.
KMU haben andere Anforderungen als große Betriebe.
Insbesondere unterscheiden sie sich hinsichtlich der
Struktur, des Zugangs und der Inhalte und machen es erforderlich, vorliegende Instrumente in der Betrieblichen
Gesundheitsförderung an die speziellen Belange von
KMU anzupassen.
Die vierte Tagung des Forums KMU im DNBGF widmet
sich dem Schwerpunkt: „Psychische Gesundheit in der
Arbeitswelt“.
Teilnehmerkreis
Zielgruppen der Veranstaltung sind Unternehmerinnen
und Unternehmer, Mitglieder des Forums KMU im
DNBGF, Institutionen, Experten, Netzwerke und Initiativen, die an einem Austausch zu Fragen der Betrieblichen
Gesundheitsförderung interessiert sind.
Arbeitsweise der Tagung
Die Tagung beginnt mit Fachvorträgen zum Schwerpunktthema, dieses wird anschließend in parallelen Workshops
noch einmal aufgegriffen und vertieft.
Am zweiten Tag werden fünf Praxisbeispiele vorgestellt
und diskutiert.
In den Pausen können Posterpräsentationen auf dem
Marktplatz besucht werden.
Sind Sie an einer Posterpräsentation interessiert?
Sprechen Sie Frau Rätzer-Frey an (Tel. 0261-44561193).
Ihre Vorschläge werden gerne entgegen genommen.
Klein, Gesund und Wettbewerbsfähig
Montag 24. Januar 2011
10:00 Come together
11:00 Begrüßung, Einführung und Moderation
Dr. Peter Bärenz, Andrea Rätzer-Frey,
BGN Mannheim
11:15 Verdammt zum Arbeiten wie verrückt?! –
Das Zeitalter der Depression
Prof. Heiner Keupp, LMU München
12:00 Möglichkeiten der Interventionen in KMU
bei psychischen Belastungen
Prof. Antje Ducki, Beuth Hochschule für
Technik Berlin
12:45 Diskussion
13:00 Mittagspause – Markt der Möglichkeiten
14:30 (Un)gestörte Kommunikation –
Social Marketing zur Prävention von
psychischen Belastungen im Betrieb
Prof. Michael Bosnjak, Freie Universität
Bozen (IT)
15:00 Kaffeepause
15:30 Vier parallele Workshops bis 17:15
WS 1 Demographie – auch in KMU wird man älter!
Judith Harder, Consulting & Solution,
Weinsheim
Moderation: Birgit Schauerte, BGF-Institut der
AOK Rheinland/Hamburg, Köln
WS 2 Burnout Prävention – Vernetzt funktioniert es
Dr. Dagmar Siebecke, Zentrum für BurnoutPrävention, Düsseldorf
Moderation: Carsten Gräf, Team Gesundheit
GmbH, Essen
WS 3 Psychisch krank im Job – Ursachen und
Präventionsstrategien
Christian Gredig, Familien Selbsthilfe
Psychiatrie BApK e.V. Bonn
Moderation: Dr. Peter Bärenz, BGN Mannheim
WS 4 Ohne Rast und Ruh – Wege zur Verbesserung
der Erholungsfähigkeit
Prof. Dr. Jarek Krajewski, Bergische Universität
Wuppertal
Moderation: Dr. Kai Seiler, LIGA.NRW,
Düsseldorf
17:15 Markt der Möglichkeiten
ab 18:30 Abendprogramm bis 23:00
Dienstag 25. Januar 2011
9:00 5 Praxisbeispiele
ausgewählt aus dem Call for Papers
Zwischendurch 10:30 bis 11:00 Kaffeepause
Moderation: Dr. Reinhold Sochert,
BKK Bundesverband, Essen
1. Praxisbeispiel: Bonusprogramm der IKK
Stefan Ammel, Vereinigte IKK, Bergisch
Gladbach
2. Praxisbeispiel:
Arbeitsbewältigungscoaching
Alexander Frevel, Arbeit und Zukunft e.V.,
Hamburg
3. Praxisbeispiel: Hessische Kleinstbetriebe
im Fokus
Petra Heumann-Cooper, ZAUG gGmbH, Gießen
4. Praxisbeispiel: Psych. Befindlichkeiten
von Azubis in KMU
Dr. Manfred Betz, IGFF Dillenburg
5. Praxisbeispiel: Mehr Erfolg mit betrieblichem Gesundheitsmanagement?
Udo Winkens, WestEnergie und Verkehr
GmbH, Geilenkirchen
Diskussion
12:30 Verabschiedung
Dr. Kai Seiler, LIGA.NRW, Düsseldorf
Patricia Lück, AOK-Bundesverband, Berlin
13:00 Mittagessen oder Lunchpaket
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 087 KB
Tags
1/--Seiten
melden