close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

lesen - denk mit der Hand

EinbettenHerunterladen
Veranstalter
BIONERVE Arbeitsgruppe der Kliniken der Ruhr-Universität Bochum in Zusammenarbeit mit der CCMTask Force der IMI-Initiative der Europäischen Union (Europain)
Ankündigung
Polyneuropathie und polyneuropathische Schmerzen sind häufig und der Zusammenhang zwischen
Neuropathie und Schmerz nur unzureichend verstanden. Polyneuropathien sind häufig
Komplikationen verschiedener Grunderkrankungen (Diabetes mellitus, Sarkoidose) oder
medikamentenbedingt, z.B. induziert durch eine Chemotherapie. Gravierende klinische Symptome
treten erst spät auf und auch neurographische Verfahren liefern oft erst in fortgeschrittenen Stadien
der Erkrankung verlässliche Werte oder sind im Falle der Small Fiber Neuropathie, z. B. bei der
Sarkoidose, nur von begrenzter Relevanz. Daher wurde zur erweiterten Diagnostik die Quantitativ
Sensorische Testung sowie die Bestimmung der intraepidermalen Hautfaserdichte eingesetzt.
Die confokale corneale Mikroskopie ist nun ein neues diagnostisches Verfahren, dass sich auch in der
(Früh-)Diagnostik der diabetischen Neuropathie und der Sarkoidose bewährt hat, vor allem, weil es
auch zur Überprüfung der Effektivität therapeutischer Interventionen geeignet zu sein scheint.
Interessanterweise scheint es in der Cornea deutlich rascher zur Rarefizierung, aber auch zur
Erholung nicht-myelinisierter Fasen als in der Epidermis zu kommen. Dieses wenig zeitaufwändige
und fast risikofreie Verfahren ist auch Gegenstand eines europäischen Forschungsprojekts, in dem
die Reliabilität und Validität für verschiedenste Erkrankungen bei verschiedenen Neuropathien
untersucht wird.
Auf diesem Symposium sollen für ausgewählte Krankheitsbilder erste Beispiele für die Aussagekraft,
aber auch für die Grenzen der CCM von hierin erfahrenen Ophtalmologen, Diabetologen, Neurologen
und Schmerzmediziner erörtert werden.
Wir sind überzeugt, dass die CCM ein interdisziplinär nutzbares und vielversprechendes Verfahren
sein wird, das neue Möglichkeiten sowohl in der Frühdiagnostik wie auch in der
Therapieüberwachung von Poylneuropathien bietet. Daher würden wir uns freuen, Sie auf diesem
Symposium begrüßen zu können.
Christoph Maier
Marc Schargus
Tobias Schmidt-Wilcke
1st Europäisches Symposium: Relevanz der Cornealen Confokalen Mikroskopie
in Neurologie, Schmerzmedizin, Endokrinologie und Onkologie
1st European Symposium: Relevance of Corneal Confocal Microscopy
in Neurology, Pain Medicine, Endocrinology and Oncology
Bochum, 14. November 2014
Session 1 – Grundlagen der Cornealen Confokalen Mikroskopie (CCM)
10:00 - 10:05
Begrüßung
Prof. Dr. Christoph Maier, Bochum
10:05 - 10:30
Neurophysiologie und Anatomie der Cornea
Neurophysiology and anatomy of the cornea
Dr. Marc Schargus, Bochum
10:30 – 11:15 CCM: A window to the Sole
Prof. Dr. Rayaz Malik, Manchester, UK
11:15 – 11:30 Kaffeepause
Session 2 – Praktische Anwendbarkeit von CCM in Diagnostik und Behandlung von Neuropathien
11:30 – 12:00 Diabetes und CCM
Diabetes and CCM
Prof. Dr. Dan Ziegler, Düsseldorf
12:00 – 12:30 CCM in sarcoidosis
Dr. Monique van Velzen, Leiden, Niederlande
12:30 – 13:00 Perspektiven für CCM im Bereich der Neurologie
Perspectives for CCM in the field of Neurology
Prof. Dr. Tobias Schmidt-Wilcke, Bochum
13:00 – 13:30 Quantitativ Sensorische Testung und CCM bei verschiedenen schmerzhaften
Neuropathien
Quantitative sensory testing and CCM in various painful neuropathies
Dr. Tina Mainka, Bochum
Teilnahmegebühr:
30 Euro
Veranstaltungsort:
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bochum GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Hörsaal II
Sponsor:
Heidelberg Engineering GmbH
Tiergartenstraße 15
69121 Heidelberg
Referenten:
Prof Dr. Christoph Maier
Abteilung für Schmerzmedizin
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Dr. Tina Mainka
Abteilung für Schmerzmedizin
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Prof. Dr. Rayaz A. Malik
Centre for Endocrinology & Diabetes
Institute of Human Development,
Faculty of Medical & Human Sciences,
CMFT & University of Manchester,
Core Technology Facility,
46 Grafton Street, Manchester, M13 9NT, UK
Dr. Marc Schargus
Universitäts-Augenklinik
Ruhr Universität Bochum
In der Schornau 23-25
44982 Bochum
Prof. Dr. Tobis Schmidt-Wilcke
Neurologische Klinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Dr. Monique van Velzen
Monique van Velzen (PhD)
Leiden University Medical Center
PO Box 9600
2300 RC Leiden/Niederlande
Prof. Dr. Dan Ziegler
Institute for Clinical Diabetology
German Diabetes Center at the Heinrich Heine University
Leibniz Center for Diabetes Research
Auf'm Hennekamp 65
40225 Düsseldorf
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
10
Dateigröße
838 KB
Tags
1/--Seiten
melden