close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KOMPAKT-WC - bahag.com

EinbettenHerunterladen
Workshop
Qualifizierter Entzug bei Alkoholabhängigen und
Wege zur Optimierung des Übergangsmanagements
Bayerische Akademie
für Sucht- und
Gesundheitsfragen
BAS Unternehmergesellschaft
(haftungsbeschränkt)
Mittwoch, 12. November 2014, in München
Sehr geehrte Damen und Herren,
deutschlandweit sind über 1,7 Millionen Menschen von einer
Alkoholabhängigkeit betroffen und benötigen adäquate Hilfe.
Die Diagnose erfolgt häufig erst spät, wenn die Erkrankung
bereits mehrere Jahre besteht. Kommt der Patient schließlich
im Behandlungssystem an, empfiehlt sich ein mehrstufiges
Verfahren, um die Erfolgsaussichten auf ein abstinentes
Leben zu erhöhen.
In einer durch die kbo und den Bezirk Oberbayern geförderten
orientierenden
Studie
zum
institutionellen
Qualitätsmanagement (2013) wurde der Fokus auf die Schnittstelle
zwischen Entzug und Entwöhnung gelegt. Untersucht wurde,
wie sich eine zeitliche Unterbrechung in der Behandlungskette
zwischen Entzug und Entwöhnung auf die Aufrechterhaltung
der Abstinenz auswirkt. Dabei fanden sich Hinweise, dass zur
Stabilisierung des Behandlungserfolgs eine lückenlose
Vermittlung vom Entzug in die Entwöhnungseinrichtung
hilfreich ist.
Mit der unten stehenden Grafik soll verdeutlicht werden,
wie sich Patienten im Versorgungssystem bewegen.
Mancher Patient benötigt mehrere Anläufe, bis er sein
Verhalten erfolgreich ändern kann.
Im Rahmen des Workshops wollen wir mit allen an der
Versorgung von Alkoholkranken Beteiligten diskutieren,
wie die Patienten am besten den für sie intendierten
Behandlungsverlauf verfolgen können.
Neben Kostenträgern und Behandlern sind auch
Vertreter von Beratungsstellen sowie aus der Selbsthilfe
eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Mit besten Grüßen
Dr. Beate Erbas
Prof. Dr. Norbert Wodarz
BAS Unternehmergesellschaft 1. Vorsitzender BAS e.V.
Programm
Begrüßung und kurze Einführung
Prof. Dr. Dr. Dr. Felix Tretter
BAS e.V.
Moderation
Gert Sonntag
BAS e.V.
13:00-13:30 Uhr
Qualifizierter Entzug bei alkoholabhängigen Patienten
in einer psychiatrischen Klinik in Baden-Württemberg
Dr. Jamil El Kasmi
PP.rt –Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie u. Psychosomatik Reutlingen
13:30-14:00 Uhr
Der Qualifizierte Alkoholentzug im somatischen
Krankenhaus am Beispiel Altdorf
Dr. Wolf-Dietrich Braunwarth
Klinik für Psychiatrie u. Psychotherapie
Klinikum Nürnberg
14:00-14:15 Uhr
Diskussion
14.15-14.45 Uhr
Kaffeepause
12:30-13:00 Uhr
Programm
14:45-15:15 Uhr
Wie gelingt ein möglichst nahtloser Übergang vom Entzug
zur Entwöhnung bei alkoholabhängigen Patienten?
Ulrich Würth
DRV Baden-Württemberg
.
15:15-15:45 Uhr
Wie gelingt ein möglichst nahtloser Übergang vom Entzug
zur Entwöhnung bei alkoholabhängigen Patienten?
Heidemarie König-Fischer
DRV Bayern Süd
15:45-16:00 Uhr
Diskussion
16:00-16:30 Uhr
Neue S3-Behandlungsleitlinie: Screening, Diagnose und
Behandlung alkoholbezogener Störungen
16:30-17:00 Uhr
Moderierte Diskussion – Impulse für die Weiterentwicklung
der Therapie von Menschen mit Alkoholabhängigkeit
17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Prof. Dr. Norbert Wodarz
Zentrum Suchtmedizin der Klinik u. Poliklinik für Psychiatrie u. Psychotherapie
der Universität Regensburg am BKH
Regensburg, BAS e.V.
Gert Sonntag
BAS e.V.
Informationen und Kontakt
Veranstaltungsort
KKV Hansa-Haus
Großer Saal
Brienner Straße 39
80333 München
Anreise:
in 10 Minuten zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln
ab München Hauptbahnhof mit der U2 oder U8
Richtung Feldmoching bis Station „Königsplatz“,
Ausgang „Nord – Brienner Straße“
Anerkannte Fortbildungsveranstaltung
Für den Besuch des Workshops wurden bei der BLÄK
Fortbildungsbildungspunkte beantragt.
Organisatorische Informationen
Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis spätestens 7.11.2014
online unter folgendem Link an:
http://www.bas-muenchen.de/seminar/code/BAS-2014UEM.html
Kontakt
Bayerische Akademie für Sucht- und
Gesundheitsfragen
Geschäftsführung: Dipl.-Psych. Melanie Arnold
Landwehrstr. 60-62, 80336 München
Tel.: 089. 530 730 – 0
Fax: 089. 530 730 –19
E-Mail: bas@bas-muenchen.de
www.bas-muenchen.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
215 KB
Tags
1/--Seiten
melden