close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kochen mit Nic Aklin & STONELINE Genuss wie vom heißen - QVC

EinbettenHerunterladen
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Rezept-Übersicht
STONELINE bietet Ihnen Hochgenuss wie vom heißen Stein und eine leckere, krosse
Küche. Sie können fettarm braten und Gemüse vitaminschonend zubereiten.
Aus diesem Grund hat Ihnen Nic Aklin, Koch aus Leidenschaft, viele seiner LieblingsRezepte zum einfachen Nachkochen zusammengestellt.
Wir wünschen einen guten Appetit.
Zürich Geschnetzeltes »
Bündnergerstensuppe »
Gebratene Zanderfilets mit Honig »
Kalbshaxenscheiben mit Zitrone »
Lachsstreifen mit Sauerkraut »
Munder Safranrisotto »
Ramequin mit Birnen und Greyerzer Käse – Brotspeise »
Rösti aus gekochten Kartoffeln »
Rösti aus rohen Kartoffeln »
Schnitz und Drunder – Eintopf mit Kartoffeln, Speck und Dörrobst »
Suure Mocke – Rinderbraten »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Zürich Geschnetzeltes
Ein Schweizer Klassiker: Kalbfleisch an Sahnesauce mit Rösti serviert. Ob mit Champignons, Kalbsbries
oder Nieren ist beim Genuss der Spezialität nur Nebensache. So oder so, das Zürich Geschnetzelte
bleibt lecker und berühmt.
Hier klassisch mit Nieren. Sie können aber auch nur die volle Menge an Kalbfleisch nehmen.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Champignons in feine Streifen schneiden.
400 g Kalbfleisch
»» Zwiebel fein hacken.
zum Kurzbraten
200 g Kalbsnieren
Mehl
»» Kalbfleisch und Nieren in Streifen schneiden.
»» Kalbfleisch und Nieren in der STONELINE Pfanne ohne Fettstoff allseits anbraten.
»» Fleisch aus der STONELINE Pfanne nehmen und zur Seite
stellen.
200 g Champignons
1/2 Zwiebel
100 ml trockener
150 ml
Weißwein
Sahne
Salz und Pfeffer
»» Champignons und Zwiebel im Fleischsatz andünsten.
»» Mit Weißwein ablöschen.
»» Sahne dazugeben.
»» Leicht einkochen lassen.
»» Zum Schluss noch einmal das Kalbfleisch und die Nieren beigeben und dabei nur aufwärmen.
»» Mit Salz und Pfeffer würzen.
»» Anrichten und mit Rösti servieren.
Rezept-Übersicht »
STONELINE Tipp
Sie können beim Anbraten des
Fleisches auf Fettstoff verzichten.
Braten Sie das Fleisch in der
STONELINE Pfanne nur so heiß an,
dass es nicht zu sehr an Flüssigkeit
verliert.
Zum Schluss noch einmal das Kalbfleisch und die Nieren beigeben
und dabei nur aufwärmen. Mit Salz
und Pfeffer würzen. Anrichten und
mit Rösti servieren.
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Bündnergerstensuppe
Die Bündnergerstensuppe ist bestimmt eine der bekanntesten Suppen der Schweizer Küche. Im bergigen Graubünden kennt mindestens jedes Tal sein eigenes Rezept. Hier eine schmackhafte Möglichkeit.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Gerste über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
60 g Gerste
»» Das Wasser im großen STONELINE Topf aufkochen, würzen
und die Gerste beifügen. Das Fleisch in die kochende Flüssigkeit geben und 2 bis 3 Stunden auf kleinem Feuer garen.
»» Gemüse waschen, schälen und in kleine Streifen oder Würfel
schneiden (Brunoise oder Julienne).
»» Kartoffeln in Würfel schneiden (ca. 1 cm Durchmesser).
grob oder mittel
2 1/5 l Wasser
300 g Schweinefleisch
200 g Rindfleisch
geräuchert
Suppenfleisch
150 g Speck
(wenn möglich geräuchert)
1 Lauchstängel
½ kleiner Kohl
»» Das Gemüse und die Kartoffeln 1 Stunde vor dem Anrichten
zur Brühe geben.
2 Karotten
½ Sellerieknolle
»» Nach Belieben etwas nachwürzen.
»» Die Sahne zum Verfeinern der Suppe beigeben.
3 Kartoffeln
3 Esslöffel
Sahne
»» Vor dem Servieren die großen Fleischstücke in Portionen
schneiden.
STONELINE Tipp
Sie können im STONELINE Topf die Bündnergerstensuppe auch im Backofen bei 160 Grad zubereiten.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Gebratene Zanderfilets mit Honig
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Zanderfilets je nach Größe schräg halbieren, um pro Filet 2
Stücke zu erhalten.
4 große
1
Zanderfilets ca. 500 g
Knoblauchzehe
»» Knoblauch grob hacken und aus dem Honig, Aceto Balsamico
und der Sojasauce eine Marinade machen.
1 Esslöffel
Honig
1 Esslöffel
Balsamico Bianco
»» Die Zanderfilets ca. 1 Stunde marinieren lassen.
1 Esslöffel
Sojasauce salzig
»» Marinade abstreifen und den Zander in der STONELINE Pfanne
ohne Fettstoff beidseitig bei mittlerer Hitze anbraten (mit der
Hautseite beginnen).
frischer Koriander für die Garnitur
»» Den Zander mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsicht mit
dem Salz! Die Marinade enthält schon davon.
»» Die Marinade über die Zanderfilets gießen und kurz eindicken
lassen.
»» Mit frischen, gehacktem Koriander garnieren und servieren.
STONELINE Tipp
Die STONELINE Pfanne überträgt die Hitze sehr schnell. Mittlere Hitze reicht beim Fisch.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Kalbshaxenscheiben mit Zitrone
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Seiten der Haxenscheiben mit einem kleinen Messer leicht
einschneiden (verziehen sich nicht beim Schmoren).
4 Haxenscheiben
»» Die Haxenscheiben im großen STONELINE Topf ohne Fettstoff
beidseitig anbraten.
»» Die Zwiebel schälen und in kleine ca. 1 cm große Würfel schneiden.
»» Sellerie und Möhren schälen und in ca. 5 mm breite Stäbchen
schneiden.
»» Sellerie und Möhren zu den Haxenscheiben geben.
»» Knoblauchzehen zerdrücken und beigeben. Lorbeerblatt beigeben.
vom Kalb (3 cm
dick)
1 unbehandelte
Zitrone
1 Zwiebel
1 Stück
Sellerie
2 Möhren/Karotten
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
200 ml trockener
Weißwein
»» Gemüse leicht dünsten.
Tomatenkonzentrat
»» Einen Esslöffel Tomatenkonzentrat beigeben und leicht mitdünsten (für die Farbe und um die Sauce zu binden).
frische Petersilie
»» Mit dem Weißwein ablöschen.
STONELINE Tipp
»» Kurz einkochen lassen.
»» Etwas Wasser dazugeben, ca. 100 ml.
»» Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
»» Mit dem Glasdeckel zudecken und auf kleiner Flamme schmoren lassen. Flüssigkeitsgehalt überwachen und falls notwendig
ein wenig Wasser dazugeben.
Den STONELINE Topf können Sie
auch als Bräter benutzen und die
Haxen im Ofen bei 160 Grad ca. 2
Stunden schmoren.
»» Mit einem Sparschäler die Hälfte der Zitronenschale ablösen.
»» Die Zitronenschale zu den Haxenscheiben geben.
»» Mit einem kleinen Messer die Zitrone bis auf das Fruchtfleisch
schälen.
»» Die Zitrone zum Dekorieren in feine Scheiben schneiden.
»» Die Haxenscheiben müssen mindestens 1,5 Stunden zugedeckt
schmoren.
»» Mit frischer, gehackter Petersilie garnieren und servieren.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Lachsstreifen mit Sauerkraut
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Den Lachs in der STONELINE Pfanne bei mittlerer Hitze ohne
Fettstoff anbraten (beginnen Sie mit der Hautseite).
4 Lachsstreifen
»» Zwiebel fein hacken.
1 Zwiebel
»» Zwiebel dem Lachs beigeben.
von je 200 g
250 g Sauerkraut
vorgekocht
100 ml Sahne
frischer Dill zum Garnieren
»» Dünsten.
»» Lachsstücke wenden und weiterbraten.
»» Sauerkraut abtropfen und falls zu sauer leicht mit kaltem Wasser
abspülen.
»» Lachsstücke aus der STONELINE Pfanne nehmen und auf einem
Teller ruhen lassen.
»» Sauerkraut mit der Zwiebel andünsten.
»» Sahne dazugeben.
»» Abschmecken.
»» Einige Minuten einkochen lassen.
»» Wenn das Sauerkraut und die Sahne sämig eingekocht sind, den
Lachs dazulegen und einige Minuten ziehen lassen.
»» Anrichten und mit Dill dekorieren.
STONELINE Tipp
Lachs können Sie in der STONELINE Pfanne ohne Fettstoff braten. Dafür gönnen Sie sich etwas Sahne in
der Sauce.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Munder Safranrisotto
Im Kanton Wallis liegt die Gemeinde Mund. Ein sonniges Bergdorf auf 1.200 Meter. Mund ist bekannt als
Safrandorf. Hier wird noch nach alter Tradition Safran angebaut.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Tomaten und die Karotte in feine Würfel schneiden.
350 g Risottoreis
»» Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken.
80 g Speckwürfel
1 Zwiebel
»» Im STONELINE Topf den Speck knusprig anbraten.
1 Knoblauchzehe
»» Die Zwiebel und den Knoblauch beigeben und kurz mitdünsten.
4 Tomaten
»» Den Risottoreis beigeben und mitdünsten.
1 Karotte
»» Die Tomaten und die Karottenwürfel beigeben.
»» Mit Weißwein ablöschen.
»» Ca. 900 ml Wasser, Thymianzweig, Safranfäden und Lorbeerblatt
beigeben.
»» Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
100 ml Weißwein
1 Kaffeelöffel
Safranfäden
400 g geschnetzeltes
Kalbfleisch
Salz, Pfeffer
Frischer Thymian und ein Lorbeerblatt
»» Bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten zugedeckt kochen lassen.
»» Das geschnetzelte Kalbfleisch in der STONELINE Bratpfanne
ohne Fettstoff kurz anbraten.
»» Mit Salz und Pfeffer würzen.
»» Das Kalbfleisch unter den fertigen Risotto mischen
und servieren.
STONELINE Tipp
Sie können den Risotto auch im Backofen bei 140 Grad schmoren lassen (ca. 40 Minuten).
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Ramequin mit Birnen und Greyerzer Käse – Brotspeise
Ein Ramequin ist ein Brotauflauf mit Früchten und Käse gebacken. Idealerweise wird bei der Spezialität
aus der französischen Schweiz altes Brot verwendet.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Brot in feine Scheiben schneiden und mit Butter bestreichen.
350 g Brot
»» Birnen halbieren, Gehäuse entfernen und in feine Scheiben
schneiden.
»» Greyerzer Käse ohne Käsekruste in feine Scheiben schneiden.
Butter
100 ml trockener
Weißwein
200 ml Milch
3 Eier
»» In einem Litermaß den Wein, Milch und die Eier vermischen.
300 g Greyerzer
»» Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsicht: Wenig
Salz verwenden, da der Käse salzig ist.
4 kleine
»» In der STONELINE Schmorpfanne das Brot, die Birnen und den
Käse ziegelartig einschichten.
Salz, Pfeffer
Käse
Birnen
Muskatnuss gerieben
»» Mit der Milch-Mischung übergießen.
»» Falls noch etwas von der Milch-Mischung über ist, einfach nach
einer Weile dazugießen. Die Brotscheiben saugen sich nach
und nach voll.
»» Im Backofen bei 170 Grad ca. 40 Minuten überbacken.
»» Falls noch Guss über ist, einfach nach einer Weile noch dazugießen.
»» In der STONELINE Pfanne anrichten und heiß servieren.
STONELINE Tipp
Die STONELINE Schmorpfanne muss nicht mal eingefettet werden und kann beim Ramequin als
Auflaufform benutzt werden.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Rösti aus gekochten Kartoffeln
Rösti ist eine Schweizer Spezialität und wird als Hauptgericht oder als Beilage serviert. Als Basis werden
rohe oder gekochte Kartoffeln verwendet und mit beliebigen Zutaten und Gewürzen variiert.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Kartoffeln schälen und auf einer groben Reibe direkt in die
STONELINE Pfanne reiben.
800 g in
»» STONELINE Pfanne ohne Butter heiß werden lassen. Kartoffeln
leicht umrühren und gleichmäßig erhitzen.
der Schale gekochte
Kartoffeln vom Vortag
1 TL Salz
wenig Butter für den Geschmack
»» Salzen.
»» Kartoffeln zu einem gleichmäßigen Fladen zusammendrücken.
Rösti aus gekochten
Kartoffeln
»» Am Pfannenrand verteilt ein wenig Butter schmelzen lassen.
»» Auf kleinem Feuer die erste Seite etwa 15 Minuten braten.
»» Die Rösti mit der STONELINE Pfanne schwenkend wenden. Sie
können die Rösti auch auf einen Teller stürzten und vom Teller
wieder in die Pfanne gleiten lassen.
»» Erneut ein wenig Butter am Pfannenrand verteilt schmelzen
lassen.
»» Erneut ca. 15 Minuten braten.
Wählen Sie vorwiegend fest kochende Kartoffeln. Kartoffeln kurz
waschen und mit Schale im leicht
gesalzenen, siedenden Wasser
kochen. Die Kartoffeln sind idealerweise gekocht, wenn sie beim Aufspießen mit einem kleinen Messer
langsam von der Klinge rutschen.
Nach dem Kochen einen Tag ruhen
lassen, bevor Sie die Kartoffeln
weiterverarbeiten.
»» Je nach Bedarf die Rösti erneut wenden und noch einmal beidseitig braten.
STONELINE Tipp
Die Butter kann in der STONELINE Pfanne auf ein Minimum reduziert werden und dient nur noch der Geschmacksverstärkung.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Rösti aus rohen Kartoffeln
Rösti ist eine Schweizer Spezialität und wird als Hauptgericht oder als Beilage serviert. Als Basis werden
rohe oder gekochte Kartoffeln verwendet und mit beliebigen Zutaten und Gewürzen variiert.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die Kartoffeln mit einem Sparschäler schälen und auf einer groben Reibe direkt in die STONELINE Pfanne reiben.
900 g fest
»» STONELINE Pfanne ohne Butter heiß werden lassen. Kartoffeln
leicht umrühren und gleichmäßig erhitzen.
wenig Butter für den Geschmack
kochende Kartoffeln
1 TL Salz
»» Salzen.
»» Kartoffeln zu einem gleichmäßigen Fladen zusammendrücken.
»» Ca. 3 Esslöffel Wasser dazugeben, um die Garzeit zu beschleunigen.
»» Am Pfannenrand verteilt ein wenig Butter schmelzen lassen.
»» Auf kleinem Feuer die erste Seite etwa 20 Minuten braten.
»» Die Rösti mit der STONELINE Pfanne schwenkend wenden. Sie
können die Rösti auch auf einen Teller stürzten und vom Teller
wieder in die Pfanne gleiten lassen.
Rösti aus rohen
Kartoffeln
Die Kartoffeln werden geschält
und dann gerieben und roh gebraten. Die Konsistenz ist weniger
luftig und eher wie ein Kuchen,
bedingt durch die Feuchtigkeit der
Kartoffeln. Selbstverständlich ist
der Geschmack genauso lecker.
»» Erneut ein wenig Butter am Pfannenrand verteilt schmelzen
lassen.
»» Erneut ca. 15 Minuten braten.
»» Je nach Bedarf die Rösti erneut wenden und noch einmal beidseitig braten
STONELINE Tipp
Die Butter kann in der STONELINE Pfanne auf ein Minimum reduziert werden und dient nur noch der Geschmacksverstärkung.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Schnitz und Drunder – Eintopf mit Kartoffeln, Speck und Dörrobst
Schnitz und Drunder ist eine Aargauer Spezialität, vergleichbar mit dem rheinischen Himmel und Erde.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Die gedörrten Apfelschnitze und Birnen in 500 ml kaltem Wasser bedeckt ca. 12 Stunden einweichen.
200 g gedörrte
Apfelschnitze
300 g gedörrte
Birnen
»» Die Zwiebel fein schneiden.
100 g Zucker
»» Die Kartoffeln schälen und in grobe Schnitze schneiden.
1 Zwiebel
1 kg geräucherter
»» Den Zucker im mittleren STONELINE Topf leicht karamellisieren.
500 g Kartoffeln
Speck
fest kochend
Salz und Pfeffer
»» Die Zwiebel kurz mit karamellisieren.
»» Die eingeweichten Früchte mit der Flüssigkeit beigeben.
»» Den in grobe Streifen geschnittenen Speck beigeben.
»» Die Kartoffeln beigeben und offen ca. 20 Minuten kochen lassen.
»» Die Flüssigkeit sollte von den Kartoffeln weitgehend aufgenommen werden.
»» Nach Belieben etwas nachwürzen.
»» Im Topf anrichten.
STONELINE Tipp
Beim Karamell-Zucker können Sie im STONELINE Topf auf Wasser und Fett verzichten.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Genuss wie vom heißen Stein
Kochen mit Nic Aklin & STONELINE
Suure Mocke – Rinderbraten
Sauerbraten wird in Wein oder saurem Most eingelegt. Um Ihr Fleisch haltbar zu machen, legten schon
unsere Vorfahren ein großes Bratenstück vor dem Kochen zehn Tage lang in eine Beize aus Wein, Gewürzen und klein geschnittenem Gemüse. Dazu gehört ein Kartoffelstock „Härdöpfustock“.
Zubereitung
Zutaten für 4 Personen
»» Zwiebeln, Karotten und Sellerie in grobe Stücke schneiden (ca.
1,5 cm groß).
1 kg Rinderbraten
»» Für die Beize die Knoblauchzehen zerdrücken.
»» Pfefferkörner und Wacholderbeeren leicht zerdrücken.
»» Den Rotwein, Essig, die Gemüse, den Pfeffer, die Wacholderbeeren, die Nelken, den Rosmarinzweig und die Zimtstange im
großen STONELINE Topf aufkochen und auskühlen lassen.
»» Das Fleisch in der Beize 5 Tage kühl beizen. Das Fleisch täglich wenden und darauf achten, dass es mit der Beize bedeckt
bleibt.
»» Fleisch und Gemüse herausnehmen.
»» Beize aufkochen und sieben.
»» Fleisch trocken tupfen und im STONELINE Topf ohne Fettstoff
allseits anbraten.
»» Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
»» Mit etwas Mehl bestäuben
»» Ca. 700 ml der beiseite gestellten Beize dazugießen.
zum Schmoren
2 Karotten
2 Zwiebeln
1 Stück
Sellerie
2 Knoblauchzehen
1 kleiner
Lauch
2 Nelken
4 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
1 Rosmarinzweig
1 Zimtstange
1,2 l leichter
Rotwein
100 ml Rotweinessig
Mehl
»» Gemüse wieder beigeben.
»» Im STONELINE Topf zugedeckt bei kleiner Hitze 2 Stunden und
30 Minuten schmoren.
»» Braten hin und wieder wenden.
»» Nach Belieben etwas nachwürzen.
STONELINE Tipp
Sie können den Suure Mocke auch
im Backofen bei 160 Grad schmoren lassen (ca. 3 Stunden).
»» Aufschneiden und mit Sauce und Gemüse servieren.
Rezept-Übersicht »
STONELINE
bei QVC.de
»
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
12
Dateigröße
627 KB
Tags
1/--Seiten
melden