close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

@Wie Sie erfahren,@@@ @@@was Österreich denkt

EinbettenHerunterladen
@@@Wie
@@Wie Sie erfahren,@@@
erfahren,@@
@@was Österreich denkt@@@
denkt@@
@@@was
@@@Innovative Lösungen für Wahlen,@@@
@@@Volksbefragungen und mehr@@@
@@@Einleitung@@@
@@@inhalt@@@
Lösungen für gelebte Demokratie ..................................................................................................... 3
Post.Elect: Der neutrale Wahlkampfservice ....................................................................................... 4
Persönliche Ansprache mit unserer Adressdatenbank ...................................................................... 8
Die richtigen Gebiete bearbeiten mit Geomarketing .......................................................................... 9
Briefwahl-Lösungen für hohe Beteiligung .......................................................................................... 10
Einfache Wahlvorbereitung dank LMR-Wahlservice ........................................................................... 12
Wahlkarten-Zusatzservices ............................................................................................................... 13
@@@Innovative Lösungen der@@@
@@@Post für gelebte Demokratie@@@
Die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger* bilden die Handlungsbasis für Österreichs Politik und alles,
was sich unter „Regierung“ zusammenfassen lässt, vom Gemeinderatsbeschluss bis zur Verfassungsänderung. Das Recht unserer Republik, so heißt es in der Verfassung, „geht vom Volk aus“.
Die Herausforderungen für Parteien, Gemeinden, Initiativen
und Interessensgruppen heißen heute mehr denn je:
• herauszufinden, was die Bürgerinnen und Bürger denken und sich wünschen
• sie zur Teilnahme an einer Wahl oder Befragung zu motivieren
• und schließlich: ihnen Informationen und Argumente für ihre Entscheidung zu liefern
Dafür bietet die Post eine Palette innovativer Lösungen. Diese machen es Ihnen leichter, Ihre
Zielgruppe zu identifizieren und zielgenau anzusprechen. Mit der Post sichern Sie sich einen 100 %
neutralen und verschwiegenen Partner. Auch die Einhaltung sämtlicher Datenschutzregelungen
ist selbstverständlich.
Bürger einbeziehen mit Umfragemailings .......................................................................................... 14
Kontakt ............................................................................................................................................ 19
Auf den nächsten Seiten lesen Sie, was die Post für Sie tun kann,um Ihre Zielgruppe
treffsicherer anzusprechen.
Impressum
2
* Im Folgenden sind sämtliche personenbezogenen Bezeichnungen geschlechtsneutral zu verstehen, auch, wenn nicht beide Geschlechter angeführt sind.
3
@@@Parteien und wahlwerbende Gruppierungen@@@
@@@Parteien und wahlwerbende Gruppierungen@@@
@@@Post.Elect:@@@
@@@Der neutrale Wahlkampfservice@@@
Der Wählermarkt in Österreich ist in starker Bewegung. Die Wähler werden untreuer, sie wechseln
öfter ihre Präferenzen oder gehen gar nicht zur Wahl. Immer häufiger entscheiden sie sich erst in letzter
Minute. Die Wahlergebnisse selbst werden knapper und oft kommt es auf wenige Stimmen an, die den
Ausschlag geben.
Post.Elect, der neutrale Wahlkampfservice der Österreichischen Post, zielt genau auf diese Entwicklungen
ab. Basierend auf Befragungen und bereits bekannten Merkmalen werden mit modernsten AnalyseMethoden die aktuellen Strömungen erhoben. Gleichzeitig werden die potenziellen Wähler sowie die
affinen Wechselwähler identifiziert und für Ihren Wahlkampf nutzbar gemacht – für die Aktivierung im
Vorfeld bis zur letzten Mobilisierung knapp vor der Wahl.
@@@Lieferumfang Post.Elect 1/3:@@@
@@@Google Maps Verknüpfung@@@
In einer durchdachten und äußerst nutzerfreundlichen geografischen Darstellung erkennen Sie auf einen
Blick Partei- und Themen-Präferenzen, Wechsel- und Nichtwähler-Affinitäten uvm. So können Sie Ihre
Aktivitäten auf die Gebiete konzentrieren, wo es für Sie am sinnvollsten ist.
Basis Mikrozellen,
125 x 125 m
Vernetzte Informationen führen zu Ihren potenziellen Wählern.
Eigene Stammwähler
Affine Wechselwähler
Basisdaten
Vorhandene Ableitungen
Parteipräferenzen
Post Personen-Datenbank
Affinitäten zu ...
Basierend auf Befragungen und
modernsten Analysemethoden
5,5 Mio. Erwachsene
Familienthemen
Parteipräferenzen
Sozio-Demografie
Vermögenssteuer, Erbschaften ...
Generelle Wahl-Wahrscheinlichkeit
Persönliches Umfeld
Pensionen, Soziales
Wechselwähler-Affinitäten
Persönliche Stellung
Bildung
Fremde Stammwähler
@@@Lieferumfang Post.Elect 2/3:@@@
@@@Routen-Optimierung@@@
Milieus
Post.Elect, die perfekte Grundlage für die Emotionalisierung und Mobilisierung Ihrer Wähler!
Sehr oft lassen sich Wähler am besten durch persönliche Besuche mobilisieren. Umwege und Irrfahrten
kosten hier wertvolle Zeit und Energie. Der Weg zum Erfolg führt über die zielgerichtete Routenplanung.
Linzer Straße
Grazer Straße
Nr.
Nr.
..
Nr.
..
7
ja
38
nein
..
9
ja
40
nein
..
11
nein
42
nein
..
13
ja
44
ja
..
15
nein
46
nein
..
17
ja
48
ja
..
..
4
Musterstraße
..
..
5
@@@Parteien und wahlwerbende Gruppierungen@@@
@@@Sie haben@@@
@@@Wichtiges zu sagen@@@
@@@Lieferumfang Post.Elect 3/3:@@@
@@@Hot List@@@
@@@Finden Sie die Menschen, die es betrifft@@@
Mit der Hot List erhalten Sie die Namen und Adressen Ihrer heißesten potenziellen Wähler und der affinen
Wechselwähler. Hier treffen Sie mit zielgenauen Mailings, individueller Bild- und Textsprache sowie finalen
Mobilisierungen vor der Wahl ins Schwarze!
@@@Der Hebel von@@@
@@@Post.Elect@@@
Die Grenzen zwischen den einzelnen Wählergruppen verschwimmen zusehends und lassen sich mit
reiner Soziodemografie kaum mehr erfassen. Um Ihre Wähler zu emotionalisieren und schließlich zur
Wahl zu mobilisieren, ist es notwendig, das jeweils individuelle Umfeld und die zugeordneten Affinitäten
zu berücksichtigen.
Zum Beispiel:
Sie sprechen 50.000 Wahlberechtigte an, die Sie allein aufgrund von Alter, Familienstand und Wohnort
ausgewählt haben.
Trefferquote: 10–20 %
Verfeinert um ein aussagekräftiges Merkmal, z.B. "wohnhaft in einer Mietwohnung":
Trefferquote: 15–30 %
Optimiert mit Post.Elect:
Trefferquote: 20–50 %. Das kann den Ausschlag geben!
Vorbereitung
Empirische
Basiserhebung
Wähler-Segmentierung
Basis-Befüllung
1–2 Wochen vor der Wahl
AktivierungsMailings
OnlineKampagne
MobilisierungsMailings
Wahltermin
Landingpage
Surveys
Banner
Laufender Input
Optimierte Zielgruppen
Database
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem persönlichen Kundenberater, unter
adressmanagement@post.at, oder unter der Business-Hotline 0800 212 212.
6
7
@@@Zielgruppen-Selektion@@@
@@@Optimierung Ihrer Streupläne@@@
@@@Es geht nichts über@@@
@@@persönliche Ansprache@@@
@@@Hier wohnen die Menschen,@@@
@@@die Sie erreichen sollten@@@
@@@Die Post Adressdatenbank@@@
@@@Post Geomarketing@@@
Geomarketing ermöglicht Ihnen die zielgruppenoptimierte Versendung nicht adressierter
Sendungen.
Die Österreichische Post AG verfügt über die größte und aktuellste Adressdatenbank des Landes. Sie
enthält die aktuellen Adressen der meisten wahlberechtigten und volljährigen Österreicherinnen und
Österreicher, davon sind mehr als 5 Millionen auswertbar. Durch die ebenfalls von der Post durchgeführten Nachsendeaufträge und den ständigen Abgleich mit gemeldeten Sterbefällen ist diese Datenbank
immer topaktuell.
Definieren Sie Ihre Zielgruppe anhand von Kriterien
wie Alter, Kaufkraft oder geografischen Parametern. Die Post wählt für Sie jene Zustellrayone
und Orte zur Streuung aus, in denen die Bevölkerung optimal Ihrer Zielgruppe entspricht.
Möglich wird dies durch eine Datenbank, die geografische Daten wie Zustellrayone oder Postleitzahlengebiete mit soziodemografischen Merkmalen (wie Alter, Bildung, Familienstand, Kinder)
und sozioökonomischen Merkmalen (wie Kaufkraft) miteinander verknüpft und auswertet.
PLZ
Adressdatenbank
m2
Anhand des Profils können Sie themenaffine Wähler
und Wechselwähler identifizieren und durch gezielte
Mailings ansprechen.
Folgende Selektionen sind möglich:
• nach Geschlecht
• nach Familienstand
• nach Altersgruppe
• nach Bildung, Einkommen oder Interessen
• nach kaufkraftstarken bzw. -schwachen Gebieten
Anwendungsmöglichkeit:
Zielgruppenoptimierte, persönlich adressierte
Aussendungen für den Beginn eines optimalen
Dialoges mit dem Wähler.
8
€
€
Überwiegend
hohe Kaufkraft,
hoher Anteil
an Familien
mit Kindern
Anwendungsmöglichkeit:
Nicht adressierte Informationen an potenzielle
Wählergruppen in der gewünschten Region.
@@@Per Gemeindestreuung sprechen Sie@@@
@@@die Bürger an, die es betrifft@@@
Bislang konnte die Streuung von unadressierter
Werbung nur über Postleitzahlen oder Zustellrayone gesteuert werden. Doch einerseits gibt es
in vielen Gemeinden mehr als eine Postleitzahl,
und andererseits erstrecken sich Zustellrayone
mitunter über Gemeindegrenzen hinweg. Mit
der Info.Post Gemeindestreuung richten Sie Ihre
Sendung genau an die ganze Gemeinde. So
vermeiden Sie Streuverluste und erreichen z.B.
bei behördlichen Informationen auch wirklich
alle, die Sie erreichen wollen.
9
@@@Bewährte Wahllösungen@@@
@@@Bewährte Wahllösungen@@@
@@@Briefwahl-Lösungen für@@@
@@@Wahlen und Volksbefragungen@@@
NATIONALRATSWAHL 2013
@@@Der Ablauf@@@
@@@der Briefwahl@@@
@@@Services der Österreichischen Post AG@@@
Eine Information des Bundesministeriums für Inneres
Was wird gewählt?
Vorzugsstimmen – was hat sich geändert?
Erstmals können Sie innerhalb der von Ihnen gewählten
Partei drei Vorzugsstimmen vergeben. Dadurch setzen
Sie sich
für eine Neureihung der Bewerberinnen und/oder Bewerber
innerhalb der Regionalparteiliste, der Landesparteiliste
oder – neu – der Bundesparteiliste ein.
1. Die Namen der Bewerberinnen und Bewerber der
Regionalparteilisten
abgedruckt.
finden Sie auf dem amtlichen Stimmzettel
2. Aufstellungen über Namen der Bewerberinnen und
Bewerber der Landesparteilisten und der Bundesparteilisten
finden Sie in der Nähe des Wahllokals und jeder Wahlkarte
beigelegt.
3. Vorzugsstimmen für Bewerberinnen und Bewerber
auf Regionalparteilisten werden durch Ankreuzen auf
dem
Stimmzettel vergeben. Bei den Landesparteilisten und
Bundesparteilisten reicht die Eintragung der Reihungsnummer
(laut Aufstellung) in der entsprechenden Rubrik aus.
Genau hier liegt die Herausforderung: Aufgrund ihrer Einstellung zum politischen Geschehen sind Nichtwähler besonders wenig bereit, kostbare Freizeit für eine Wahl zu opfern.
Mit den zahlreichen Briefwahl-Lösungen der Österreichischen Post wird es für bisherige Nichtwähler
entscheidend komfortabler, ihre Stimme abzugeben – so wird gleichzeitig die demokratische Legitimierung
politischer Entscheidungen gestärkt.
Wer darf wählen?
Sie sind wahlberechtigt, wenn Sie spätestens am Wahltag
(29. September 2013) 16 Jahre alt werden und
am Stichtag (9. Juli 2013) österreichische Staatsbürgerin
oder österreichischer Staatsbürger mit Hauptwohnsitz
in
Österreich sind oder
Auslandsösterreicherin oder Auslandsösterreicher
(Hauptwohnsitz im Ausland) und in die Wählerevidenz
einer
österreichischen Gemeinde eingetragen sind.
Wie kann ich wählen?
Wahllokal in der Hauptwohnsitz-Gemeinde: Wie bisher
können Sie bei der Nationalratswahl am Wahltag in der
Gemeinde
Ihres Hauptwohnsitzes im Wahllokal wählen. Dafür müssen
Sie einen amtlichen Lichtbildausweis (z. B. Pass, Personalausweis, Führerschein) oder einen anderen Nachweis
Ihrer Identität mitnehmen.
Wichtig: Werden Sie voraussichtlich nicht im Wahllokal
wählen können, so beantragen Sie bitte gleich Ihre Wahlkarte
(Anforderungskarten umseitig).
Mit Wahlkarte im Inland: Mit Ihrer Wahlkarte wählen
Sie im Inland je nach Wunsch
in einem dafür vorgesehenen Wahllokal in Österreich
vor einer „fliegenden Wahlbehörde“ (sie kommt zu Ihnen,
wenn Sie bettlägerig, geh- oder transportunfähig sind)
mittels Briefwahl (siehe nächste Seite)
Mit Wahlkarte im Ausland: Mit Ihrer Wahlkarte können
Sie Ihre Stimme per Briefwahl (siehe nächste Seite)
abgeben.
Wie komme ich zu einer Wahlkarte?
Anforderungskarte nützen: Sie können eine der umseitigen
Anforderungskarten ausfüllen, abtrennen und an Ihre Hauptwohnsitz-Gemeind
e oder
– in Wien – an Ihr Magistratisches Bezirksamt senden.
Sie erhalten Ihre
Wahlkarte dann per Post – eingeschrieben – zugesendet,
sofern Sie sie
nicht persönlich abholen (bitte auf der Anforderungskarte
vermerken).
013
ATSWAHL 2
NATIONatiAonLdesRBundesministeriums für Inneres
Individuell anfordern: Sie können Ihre Wahlkarte auch
persönlich
oder per Telefax, per E-Mail oder via Internet bei Ihrer
Hauptwohnsitz-Gemeinde anfordern.
Wichtig:
Wahlkarten können nicht per Telefon beantragt werden!
Um Missverständnisse zu vermeiden, kann an die zuständige
Gemeinde pro Person immer nur ein Antrag für eine
Wahlkarte
gestellt werden.
Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche Anträge
ist der
25. September 2013, für mündliche Anträge (persönliches
Erscheinen notwendig!) ist es der 27. September 2013, Nationalrat.
zum12.00 Uhr.
Eine Inform
ählt?
onalrat
Was wird gew
Wahl zum Nati
3 findet die
Jahre statt.
tember 201
immen dabei
statt. Sie best
eordneten
die 183 Abg
ns alle fünf
Am 29. Sep
finden späteste
Die Wahlen
Sie sich
urch setzen
vergeben. Dad desparteiliste
ANFORDERUN
ugsstimmenG EINER
Lan
WAHLKARTE
Vorzleserlich
ste, der
drei (Bitte
in Blockbuchstaben
und in dunkler Farbe eintragen)
ionalparteili
ählten Partei
Reg
von Ihnen gew
innerhalb der
Ich werde mein Wahllokal am Wahltag nicht aufsuchen
innerhalb der en und/oder Bewerber
Sie
nen
können
mzettel
und fordere hiermit meine persönliche Wahlkarte
Erstmals kön ung der Bewerberinn
en Stim
an.
reih
dem amtlich
Sie auf Bettlägerigkeit,
für eine Neu
arteiliste ein.
Begründung:find
Ortsabwesenheit,
Auslandsaufenthalt)
sten (z. B.en
der Bundesp
ionalparteili
oder – neu –
erber der Reg
parteilisten
des
Bew
Bun
und
ten und der
erberinnen
Bitte trennen des
part
Karteeilis
ab und senden Sie diese in einem Kuvert oder lose an
en der Bew
Lan Sie diese
Ihre Hauptwohnsitz-Gemeinde
r der
1. Die Nam
(das ist die Gemeinde, in der Sie in die Wählerevidenz
und Bewerbe eingetragen
Sie keine Wahlkarte
auf dem
ausstellen.
elegt. sind). Andere Gemeinden können für h
erberinnen
abgedruckt.
Ankreuzen
er
en der Bew
Familienname
Wahlkarte beig
ungsnumm
werden durc
oder Nachname:
ngen über Nam Wahllokals und jeder
Vorname:
ng der Reih
lparteilisten
2. Aufstellu
Nähe des
ht die Eintragu
r auf Regiona
der
reic
erbe
in
en
Sie
Bew
ilist
arte
finden
Titel/Grad:
en und
Geburtsdatum (TT-MM-JJJJ):
desp
Geschlecht: w m
Bewerberinn
en und Bun
für
ilist
arte
men
Landesp
3. Vorzugsstim
Straße, Hausnummer, Stiege, Tür:
eben. Bei den henden Rubrik aus.
verg
ttel
prec
Stimmze
ng) in der ents
(laut Aufstellu
was hat sich
geändert?
Postleitzahl:
Ort:
Bitte wenden!
en –
Vorzugsstimm
Staat:
Telefon (optional, hilfreich bei Rückfragen):
Wahlservice
Entgelt
bezahlt
An die / das
Gemeinde / Magistratische Bezirksamt
Straße, Hausnummer
Postleitzahl
Ort
werden und
) 16 Jahre alt
ANFORDERUN
tember 2013G EINER WAHLKARTE
in
Sep
(Bitte
leserlich in Blockbuchstaben und in dunkler Farbe eintragen) Hauptwohnsitz
ltag (29.
len?
rger mit
estens am Wah
Wer darf wäh
cher Staatsbü
wenn Sie spät
chis
Ich
werde
mein
rrei
Wahllokal am Wahltag nicht aufsuchen können
öste
lberechtigt,
in oderund
rger
Sie sind wah
fordere
hiermit
tsbü
meine
persönliche Wahlkarte an.videnz einer
Staa
rreichische
Wählere
öste
die
in
3)
Begründung:
201
und
)
(z.
B.
Ortsabwesenheit,
Bettlägerigkeit, Auslandsaufenthalt)
(9. Juli
itz im Ausland
am Stichtag
r (Hauptwohns
oder
sösterreiche
Österreich sind
oder Ausland sind.
Bitte trennen Sie diese Karte ab und senden Sie diese
in einem Kuvert oder lose an
erreicherin
Ihre Hauptwohnsitz-Gemeinde (das ist die Gemeinde,
Auslandsöst
e eingetragen
in der Sie in die Wählerevidenz
eingetragen sind). Andere Gemeinden können für Sie
hen Gemeind
keine Wahlkarte ausstellen.
österreichisc
Familienname
oder Nachname:
Vorname:
einde
ltag in der Gem
An die
l- / das
Titel/Grad:
wahl am Wah
ona
Geburtsdatum (TT-MM-JJJJ):
lrats
Geschlecht: w s, Pers
ona
bei der Nati
eis (z. B. Pas m
können Sie Stiege, Tür:
Lichtbildausw
wählen?
: Wie bisher Straße, Hausnummer,
n amtlichen
Gemeinde
Wie kann ich
te / Magistratische Bezirksamt
lkar
sitz-Gemeinde Dafür müssen Sie eine
Wah
ohn
en.
ptw
Ihre
h
ehm
der Hau
llokal wählen. hweis Ihrer Identität mitn beantragen Sie bitte gleic
Wahllokal in
Wah
im
so
hnsitzes
eren Nac
Straße, Hausnummer
len können,Ort:
Postleitzahl:
Ihres Hauptwo chein) oder einen and
llokal wäh
Staat:
rers
nicht im Wah
ausweis, Füh
ussichtlich
Telefon (optional, hilfreich bei Rückfragen):
den Sie vora
Postleitzahl
Ort
Wichtig: Wer
eitig).
sch
skarten ums
nd je nach Wun
(Anforderung
len Sie im Inla
wäh
)
te
sind
lkar
tunfähig
Mit Ihrer Wah
h
- oder transpor
te im Inland:
al in Österreic
lägerig, geh
Mit Wahlkar
enen Wahllok
wenn Sie bett
n,
eseh
Ihne
vorg
r
zu
kommt
in einem dafü
lbehörde“ (sie
eben.
genden Wah
ste Seite) abg
e)
vor einer „flie
l (siehe näch
nächste Seit
per Briefwah
fwahl (siehe
Ihre Stimme
mittels Brie
können Sie
r Wahlkarte
Ihre
Mit
:
te im Ausland
Mit Wahlkar
Bitte wenden!
Wahlservice
Entgelt
bezahlt
rderungsWahlkarte?
eitigen Anfo
ich zu einer
eine der ums
inde oder
Wie komme
en: Sie können
hnsitz-Geme
skarte nütz
lten Ihre
Ihre Hauptwo
Anforderung
ennen und an irksamt senden. Sie erha Sie sie
abtr
n,
ülle
rn
et, sofe
karten ausf
tisches Bez
en – zugesend
an Ihr Magistra
erken).
eingeschrieb
– in Wien –
skarte verm
n per Post –
Anforderung
Wahlkarte dan abholen (bitte auf der
ch
persönlich
nicht persönli
Wahlkarte auch
hnIhre
ptwo
nen
Hau
Sie kön
Ihrer
anfordern:
Internet bei
Individuell
ail oder via
fax, per E-M
oder per Tele
e anfordern.
sitz-Gemeind
Stufe 2 Anforderung einer Wahlkarte
Wenn es der/dem Wähler/in am Wahltag nicht möglich ist,
das Wahllokal aufzusuchen, kann die Wahlkarte im Vorraus
angefordert werden – entweder per Post mit Anforderungskarte,
persönlich bei der Wahlbehörde oder online.
Postentgelt beim Empfänger
einheben
No stamp required
Priority
Airmail
the IBRS „return“
are obliged to operate
All designated operators
Convention (Art. 13.4.1)
the Universal Postal
service according to
Nicht frei machen
Reply Paid
Antwortsendung
Austria / Österreich
WAHLKARTE
Steyr
Magistrat der Stadt
Bezirkswahlbehörde
nerwesen
, Wahlen und Einwoh
Fachabteilung für Statistik
Stadtplatz 27
4400 Steyr
AUSTRIA
Stufe 3 Erhalt der Wahlkarte
Der/die Wähler/in füllt den amtlichen Stimmzettel aus, steckt ihn in das mitgelieferte Wahlkuvert und
klebt es zu. Mit der eigenhändigen Unterschrift gibt er/sie die eidesstattliche Erklärung ab.
390649J_389214J
printcom 337141J_
Stufe 4 Übermittlung der Wahlkarte an die Wahlbehörde
Die Abgabe der Wahlkarte des Wählers kann über jeden Briefkasten in Österreich oder bei jeder PostGeschäftsstelle portofrei erfolgen. Eine persönliche Abgabe bei der Wahlbehörde ist ebenfalls möglich.
Durch diese Maßnahmen stieg die Briefwahlbeteiligung bei der Nationalratswahl auf mehr
als 12 %*.
Erfolge
Nicht weniger als 542.990 Stimmen (Quelle:
SORA*) zur Nationalratswahl wurden per Briefwahl
abgegeben, also rund 12 % aller abgegebenen
Stimmen. Über 80 % der Wahlkartenwähler nutzten den Briefkasten als Wahlurne. Die Vorteile der
Briefwahl liegen auf der Hand: Wähler können ihre
Stimme unabhängig von Ort und Zeit in 26.500
Annahmestellen abgeben.
Service für Sie
Die Zustellung der Briefwahl-Anträge kann nicht
nur nach Postrayonen, sondern auch exakt
nach Gemeindegebietsgrenzen erfolgen
(die fallweise etwas voneinander abweichen).
den!
beantragt wer
Wichtig:
t per Telefon
zuständige
können nich
kann an die
Wahlkarten
te
vermeiden,
eine Wahlkar
tändnisse zu
ein Antrag für
nur
er
Um Missvers
Person imm
Gemeinde pro
ist der
den.
he Anträge
iftlic
gestellt wer
schr
kt für
iches
gliche Zeitpun dliche Anträge (persönl 12.00 Uhr.
Der letztmö
,
2013, für mün
tember 2013
25. September endig!) ist es der 27. Sep
notw
Erscheinen
RTE
WAHLeKA
G EINER
eintragen)
RDERUN
in dunkler Farb
ANFOrlich
hstaben und
in Blockbuc
en können
(Bitte lese
Schwerpunkt des Bundesministeriums für Inneres
zur Nationalratswahl 2013 war eine Kampagne
der Briefwahl, damit die Wähler möglichst einfach
zu ihren Wahlkarten kamen. Alle 4,2 Mio. österreichischen Haushalte bekamen einen unadressierten Wahl-Selfmailer. Dieser enthielt Informationen zur Wahl und zur Wahlkarte sowie Anforderungskarten für die Briefwahl. Der Bürger brauchte
nur eine davon auszufüllen und ans Gemeindebzw. Bezirksamt zurückzusenden. Dort wurde der
Antrag umgehend bearbeitet. Dank dem Vermerk
"Wahlservice Entgelt bezahlt" war der Versand für
Bürger wie Gemeinde kostenlos.
Stufe 1 Aushang des Wählerverzeichnisses (Hauskundmachungen) in den Wohnhäusern.
abe übermitteln Sie bitte
Nach einer Stimmabg
Wahlkarte so rechtzeitig ,
die gut verschlossene
Bezirkswahlbehörde
an die umseits angeführte spätestens am
dieser
dass ihr Eintreffen bei
tet ist.
17.00 Uhr, gewährleis
29. September 2013,
Die Zahl der Nichtwähler ist oft viel größer als die Zahl der Wähler einer siegreichen Partei. Für das Wahlergebnis kann es daher entscheidend sein, ob es Parteien gelingt, Nichtwähler zur Stimmabgabe zu aktivieren.
Aufreißlasche darf nur
bei der Bezirkswahlbehörde
geöffnet werden!
Am 29. September 2013 findet die Wahl zum Nationalrat
statt. Sie bestimmen dabei die 183 Abgeordneten zum
Nationalrat.
Die Wahlen finden spätestens alle fünf Jahre statt.
Wahlservice
Entgelt
bezahlt
nicht aufsuch
am Wahltag
te an.
n Wahllokal
che Wahlkar
Ich werde mei
ne persönli
hiermit mei
ufenthalt)
und fordere
, Auslandsa
ägerigkeit
enheit, Bettl
: (z. B. Ortsabwes
Begründung
Annahmestellen für Briefwähler
Ca. 26.500 Annahmestellen österreichweit für ein barrierefreies Wählen
e, Tür:
nummer, Stieg
Straße, Haus
10
Staat:
Ort:
Postleitzahl:
nal,
Telefon (optio
hilfreich bei
An die / das
w
m
Gemeinde /
Bitte wenden!
an
rt oder lose
denz
in einem Kuve
en Sie diese der Sie in die Wählerevi
ab und send
.
, in
die Gemeinde
Sie diese Karte
karte ausstellen
Bitte trennen nsitz-Gemeinde (das ist
Sie keine Wahl
können für
Ihre Hauptwoh . Andere Gemeinden
sind)
eingetragen
me:
Vorna
Familienname :
Geschlecht:
oder Nachname
(TT-MM-JJJJ):
Geburtsdatum
Titel/Grad:
Bezirksamt
nummer
Straße, Haus
Postleitzahl
* Quelle: SORA Institute for Social Research and Consulting/Wahlanalysen
Ort
Rückfragen):
RTE
WAHLeKA
G EINER
eintragen)
RDERUN
in dunkler Farb
ANFOrlich
hstaben und
in Blockbuc
en können
(Bitte lese
Magistratische
nicht aufsuch
am Wahltag
te an.
n Wahllokal
che Wahlkar
Ich werde mei
ne persönli
hiermit mei
und fordere
ndsaufenthalt)
Wahlservice
Entgelt
bezahlt
11
@@@LMR-Wahlservice@@@
@@@Einfache Wahlvorbereitung@@@
@@@für Städte, Gemeinden und Wähler@@@
@@@Der LMR-Wahlservice für Wahlen,@@@
@@@Volksabstimmungen und Volksbefragungen@@@
Wahlen sind das Fundament unserer Demokratie. Deshalb liegt es in unser aller Interesse, dass Wahlvorgänge möglichst einfach durchzuführen und barrierefrei zu erreichen sind. Der Wahlservice der
Comm-Unity EDV GmbH bietet in Zusammenarbeit mit den LMR-Partnern eine Full-Service Lösung
für Wahlen, Volksabstimmungen und Volksbefragungen.
Ziele
Der LMR-Wahlservice soll
• Städten und Gemeinden die Wahlvorbereitung erleichtern
• den Verwaltungsaufwand verringern
• umfassende Wählerinformation bieten
• die Wahlteilnahme erleichtern
Ablauf
Der Kunde (d.h. die Stadt oder die Gemeinde) erteilt die Freigabe für den Druck der Wählerverständigungskarten über das lokale Melderegister (LMR). Alles Weitere übernimmt der LMR-Wahlservice. Die gesamte
Abwicklung geschieht EDV-gestützt.
Umsetzung
Der LMR-Wahlservice versendet die amtliche Wahlinformation in einem verschlossenen Selfmailer. Sie
enthält personalisierte und datenschutzrechtlich korrekte Wahlinformationen. Der ebenfalls inkludierte
Wahlkartenantrag ist bereits vorausgefüllt und enthält einen Barcode. Mit entsprechenden Lesegeräten
lassen sich die Wahlkarten digital erfassen und können en masse gedruckt werden. Die Wähler haben
außerdem die Möglichkeit, die Wahlkarte online zu beantragen. Im Wahllokal verkürzen sich die Wartezeit entscheidend, wenn der Barcode der Wahlinformation eingelesen wird.
Erfolge
Die LMR-Partner bieten den Wahlservice seit 2010 an. Heute nutzen ca.1.600 Gemeinden diese zeitgemäße und effiziente Form der Wahlvorbereitung. Derzeit profitieren davon rund 3,1 Mio. Wählerinnen
und Wähler. Der Vergleich zu Gemeinden ohne Wahlservice zeigt: Der Wahlservice steigert nicht nur die
Zahl der Wahlkartenanträge deutlich, sondern auch die Wahlbeteiligung. So bringt der Wahlservice mehr
Effizienz für Städte und Gemeinden, mehr Komfort für die Wählerinnen und Wähler sowie mehr Demokratie für uns alle.
12
@@@Zusatz-Services@@@
@@@So kommen WAHLKARTEN@@@
@@@SCHNELLER ZURÜCK@@@
@@@ERWEITERTE LEISTUNGEN ZUR RÜCKLAUFOPTIMIERUNG@@@
Damit die Wahlkarten möglichst rasch bei der Wahlbehörde eintreffen, bietet die Österreichische Post
eine Reihe ineinandergreifender Maßnahmen:
Modul 1 Wahlpackage-Zuführung
Einrichten von Postfächern in Verteilzentren und tägliche Zuführung an die Wahlbehörde, inkl. Listenführung.
Modul 2 Abschöpffahrten nicht behobener Wahlkarten
Am Freitag bzw. Samstag vor dem Wahlsonntag werden in Post-Geschäftsstellen in den Großstädten
nicht behobene Wahlkarten abgeholt, erfasst und an die Wahlbehörde zugestellt.
Modul 3 Briefkastenentleerung am Samstag vor Wahltag oder am Wahltag
In Großstädten werden alle Briefkästen am Wahlsonntag oder am Samstag davor entleert. Die Wahlkarten werden aussortiert und erfasst.
Modul 4 Zusätzliche Briefkästen
Die Österreichische Post stellt Briefkästen in Metall sowie Karton (für den Außen- bzw. Innenbereich) zur
Verfügung. Erweiterter Leistungsumfang: Übernahme der Sendungen, Sortierung, Orts- und Tagesstempel, schnellstmögliche Weiterleitung an die zentrale Wahlbehörde.
Modul 5 Hauspostamt
Ein uniformierter Mitarbeiter steht Mo–Fr jeweils für 6–8 Stunden durchgehend zur Verfügung. Nur ein Schreibtischarbeitsplatz sowie eine Aufstellmöglichkeit für den Briefkasten sind nötig. Leistungsumfang: Übernahme
der Sendungen vor Ort und von einem Postfach bei einer Postgeschäftsstelle oder direkt in einem Verteilzentrum, Botengänge zur Filiale, Sortierung,
sorgfältige Stempelung aller Wahlsendungen mit Orts- und Tagesstempel,
Listenführung und schnellstmögliche taggleiche Weiterleitung an die zentrale
Wahlbehörde im Haus.
Modul 6 Mobiler Briefkasten
Die Post stellt einen uniformierten Mitarbeiter samt Post-PKW sowie
einen Briefkasten zur Verfügung, jeweils Mo–Fr für 6–8 Stunden täglich. Der
Sonderbriefkasten für Wahlkarten wird täglich entleert. Die Wahlkarten
werden gestempelt und schnellstmöglich an die Wahlbehörde weitergeleitet.
Modul 7 Botenfahrer
Eigener Bote mit Post-PKW, täglich 8 Stunden flexibel einsetzbar.
13
@@@Direkter Dialog – Direkte Demokratie@@@
@@@Direkter Dialog – Direkte Demokratie@@@
@@@Selfmailer@@@
@@@Bürgerumfrage@@@
@@@Ihre Vorteile bei der@@@
@@@Selfmailer-Lösung@@@
@@@Ein Beispiel für gelebte direkte Demokratie@@@
Für den direkten Dialog mit Ihren Wählerinnen und Wählern liefert Ihnen die Österreichische Post auch
maßgeschneiderte Mailing-Lösungen. Ein Beispiel ist das unten abgebildete Muster: Ein perforierter
Umschlag, in den ein Antwortkuvert eingeklebt ist (das entlang einer Perforation abgetrennt werden kann).
 über 40%
31% bis 40%

Wussten
nur in einem
bestimmten
Bereich.
Betroffen sindallerdings
Neuvermietungen
von ganz
privaten
Woh-
Daher startet die Stadt Wien nun eine Informations-Offensive.
hindert Spekulationen.Mit objekDaherparteipolitische
startet die Stadt
Wien nunoder
einemediale
Informations-Offensive.
Mit objektiven Fakten – ohne
Interessen
Zerrspiegel –
tiven Fakten – ohne parteipolitische Interessen oder mediale Zerrspiegel –
gibt sie Antworten auf entscheidende Fragen. Werde ich möglicherweise
Auch das „alte“
Wien
Antworten
auf Wie
entscheidende
ich möglicherweise
ungerechtfertigtgibt
zur sie
Kasse
gebeten?
komme ich Fragen.
mit den Werde
kostenlosen
ungerechtfertigt
zur zu
Kasse
gebeten?
Wie
komme
ich Stratemit den kostenlosen
Serviceangeboten
der Stadt Wien
meinem
Recht?
Und:
Welche
wird schöner!
Serviceangeboten der Stadt Wien zu meinem Recht? Und: Welche Strate-
über 40%
Keinrath
Frage 9: Wie gut wissen Sie über die Berechnung der Miete und die geltenden gesetzlichen
gie verfolgt Wien, damit Wohnen auch in Zukunft erschwinglich bleibt?
Frage 9: Wie gut wissen Sie über die Berechnung der Miete und die geltenden gesetzlichen
gie auch
verfolgt
damit Wohnen auch in Zukunft erschwinglich bleibt?
Ebenso wichtig wie der Neubau ist natürlich
dieWien,
permanente
Bürgermeister
Regelungen Bescheid?
Bürgermeister
Regelungen Bescheid?
Pflege des Bestehenden. Auch hier ist die Wiener Wohnbaupolitik
Dr. Michael Häupl
Aber auch wir haben Fragen – und bitten um Ihre Antworten. Mit der Teil sehr gut
 gut
 eher nicht
 gar nicht
Dr. Michael Häupl
mit geförderten Haussanierungen und Ausbauten
Aber auch der
wir entscheihaben Fragen – und bitten um Ihre Antworten. Mit der Teil sehr gut
 gut
 eher nicht
 gar nicht
nahme an der offiziellen Befragung aller in Wien Wohnenden. Helfen Sie uns,
dende Motor. Mit der laufenden Stadterneuerung
ganzeBefragung aller in Wien Wohnenden. Helfen Sie uns,
nahme an werden
der offiziellen
Bedürfnisse und aktuelle Trends festzustellen, damit die richtigen Weichen
Frage 10: Wie gut sind Sie über das kostenlose Serviceangebot der Stadt Wien (Mietenrechner,
Bezirksteile aufgewertet, im Mix aus Neubau
und Sanierung
wie Trends festzustellen, damit die richtigen Weichen
Bedürfnisse
und aktuelle
Frage 10: Wie gut sind Sie über das kostenlose Serviceangebot der Stadt Wien (Mietenrechner,
gestellt werden. Darüber hinaus geben Sie der dringenden Forderung Wiens
rund um den Hauptbahnhof entstehen auch
mitten
in Wien
neue, hinaus geben Sie der dringenden Forderung Wiens
gestellt
werden.
Darüber
Mieterhilfe, Schlichtungsstelle etc.) informiert?
nach einem neuen, transparenten Mietrechtsgesetz zusätzliches Gewicht.
Mieterhilfe, Schlichtungsstelle etc.) informiert?
das ohne Mietenexplosion
– weil transparenten
die
nach einem neuen,
Mietrechtsgesetz zusätzliches Gewicht.
 voll und ganz
 einigermaßen
 bräuchte mehr Information
 gar nicht attraktive Stadtteile. UndDieses
muss auf Bundesebene beschlossen werden und sollte so bald wie
 voll und ganz
 einigermaßen
 bräuchte mehr Information

gar nicht
Projekte
von der Stadt Wien gefördert werden.
Dieses muss auf Bundesebene beschlossen werden und sollte so bald wie
möglich in Kraft treten. Im Interesse aller Mieterinnen und Mieter.
möglich in Kraft treten. Im Interesse aller Mieterinnen und Mieter.
Frage 11: Die Miethöhe und das Mietrecht sind Sache der Bundesgesetzgebung. Soll sich Wien noch
Frage 11: Die Miethöhe und das Mietrecht sind Sache der Bundesgesetzgebung. Soll sich Wien noch
Wussten Sie, dass …
stärker dafür einsetzen, dass die Mietpreisberechnung und das Mietrecht transparenter werden?
stärker dafür einsetzen, dass die Mietpreisberechnung und das Mietrecht transparenter werden?
Mit herzlichen
Grüßen
… Wien allein 2013 rund
620 Millionen
in den Grüßen
Miteuro
herzlichen
 auf jeden Fall auf jeden
 Fall
eher schon
eher nicht
sicher nicht
 eher
schon
 eher
nicht
 sicher nichtWohnbau, die Sanierung und die direkte Unterstützung
von Mieterinnen und Mietern investiert? Und so auch
STATISTIK
STATISTIK
tausende Arbeitsplätze schafft?

Frau
 Mann
Geschlecht
Frau
 Mann
Geschlecht
Dr. Michael Häupl
Dr. Michael Ludwig
Wohnbaustadtrat
Dr. Michael Häupl
Dr. Michael Ludwig
Wohnbaustadtrat

unter 30
 unter
30 – 45

60

Alter

30
 46
30 –– 45
 61
46 –– 75
60
 61über
– 7575
 über 75
Alter
Bürgermeister Bürgermeister
Wohnbaustadtrat
Dr. Michael Ludwig
Wohnbaustadtrat
Dr. Michael Ludwig
Bildung (höchsteBildung
abgeschlossene
Ausbildung)
(höchste abgeschlossene
Ausbildung)
Mail Entgelt bezahlt
008 Wien
uns bei Wiens größter Wohn-Befragung.

Pflichtschule  Pflichtschule
 Lehre

 Matura
 Fachschule
Lehre
 Fachschule
Personen im Haushalt
Personen im Haushalt

 2
 
3
 
4

5
1
1
2
3
4
 Matura
Hochschule


mehr
5 als 5 
Sie UnS Bei
tzen
UnterStü
Kinder unter
16 Jahren
im Haushalt
Kinder unter
16 Jahren im Haushalt
!
keine
 1keine
Kind
Kinder
3 Kinder
fragung
 12 Kind
2 Kinder
WOhn-Be
WIenSgröSSter
MatIOnS-OffenSIve
n


mehr als 3 Kinder
 3 Kinder
 mehr als 3 Kinder
private Miete private
 Miete
Eigentumswohnung
 eigenes Haus
 Eigentumswohnung
 eigenes Haus
Genossenschaftswohnung
(geförderter Wohnbau)
 Gemeindewohnung
 Genossenschaftswohnung
(geförderter Wohnbau)
 Gemeindewohnung
Gibt es in Ihrer Wohnung
Gibt es in Ihrer Wohnung
Ist Ihr Mietvertrag
 befristet
Ist Ihr Mietvertrag
WCnein
ja Bad/Dusche
 nein
Bad/Dusche


ja  nein
bis 1918


bis
1918
1919
– 1944
 
19191945
– 1944
– 1970
– 20002000 
– 1970  1945
 1971
– 2000 1971
 nach
Vielen
für Ihre Teilnahme!
Vielen Dank für
IhreDank
Teilnahme!
Außenseite mit
abreißbarer Perforation
ja

befristet
unbefristet
wohne nicht in Miete
unbefristet  
wohne nicht
in Miete
Wann wurde
Ihr Wohnhaus erbaut?
Wann wurde Ihr Wohnhaus
erbaut?

✗
Hochschule
mehr als 5

nach 2000

nein
Studentin in der Brigittenau, denen die Vermieter
Studentin
in der Brigittenau, denen
die Vermieter
in Genossenschaftswohnung
Wohnbau)
in nur (geförderter
drei Jahren unrechtmäßig
jeweils mehrals in Gemeindewohnung
in nur drei Jahren unrechtmäßig jeweils mehr als
5.000 Euro (!) zu viel verrechnet hatten.
5.000 Euro (!) zu viel verrechnet hatten.
Frage 3: Haben Sie vor, innerhalb der nächsten Jahre umzuziehen?

ja

Ein faires
Mietrecht
mussmuss
her! her!
Ein faires
Mietrecht
nein
Eine der Hauptursachen für Preistreiberei im privaten Mietbereich
Eine der Hauptursachen für Preistreiberei im privaten Mietbereich
ist auch unzureichender gesetzlicher Schutz. Das Mietrecht würde
Frage 3a: Wenn ja, in welche Wohnform wollen Sie umziehen?



in private Miete
in Eigentumswohnung
in Genossenschaftswohnung (geförderter Wohnbau)


ist auch unzureichender gesetzlicher Schutz. Das Mietrecht würde
in eigenes
Haus
zwar grundsätzlich
vieles regeln, ist tatsächlich aber viel zu kom-
zwar grundsätzlich vieles regeln, ist tatsächlich aber viel zu komplex und undurchsichtig. Während Mieterinnen und Mieter sich in
diesem Dschungel hoffnungslos verlieren, nutzen ihn Vermietediesem Dschungel hoffnungslos verlieren, nutzen ihn Vermiete-
in Gemeindewohnung
plex und undurchsichtig. Während Mieterinnen und Mieter sich in
rinnen die
undGründe
Vermieter manchmal skrupellos aus, um völlig überFrage 4: Wenn Sie umgezogen sind oder umziehen wollen: Was sind oder waren
rinnen und Vermieter manchmal skrupellos aus, um völlig überhöhte und oft noch dazu ungesetzliche Zuschläge zu verlangen.
und oft noch dazu ungesetzliche Zuschläge zu verlangen.
für Ihren Wohnungswechsel? Kreuzen Sie bitte an, was für Sie am wichtigsten ist (maximal 5 höhte
Gründe).




Mit der Informations-Offensive zum Thema Wohnen

und Mietkosten will die Stadt Wien nicht nur Ihre Fra
gen beantworten. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig
hat ebenfalls Fragen
und legt–größten
Wert auf
Ihre auf Wien!
Wussten
Sie, dass
… Mieterschutz
Wenn’s
um
geht
bauen
Wenn’s
um
Mieterschutz
geht
– Sie
bauen
Sie auf Wien! 
Antworten. Bitte beteiligen Sie sich an Wiens größ… dieser tage rund 1,2

Vertrauen
ist gut.
Kontrolle
ist
Und
im Fall
der
Fälle
ordentlich
Wohnkosten
sparen.
terbesser.
Wohn-Befragung
und
nehmen
Sie
ein
Millionen
wahlberechtigte
Vertrauen
ist gut.
Kontrolle
istkann
besser.
Und
kann
imsich
Fall
derpaar
Fälle
ordentlich Wohnkosten
sparen.
Minuten
Zeit, und
den
Fragebogen
auszufüllen.
Sie
verleiDie Stadtund
Wien
bietet
allen
Bürgerinnen
Bürgern professionelle
und
vor allemund
kostenlose
Wienerinnen
Wiener
Die
Stadt
Wien
bietet allen
Bürgerinnen
und
Bürgern professionelle
vor allem kostenlose 
Machen Sie mit bei Wiens größter Wohn-Befragung!
Wohnform (derzeit)
Wohnform (derzeit)
 ja  nein  jaWCnein
ja
WasseranschlussWasseranschluss
Schaub-Walzer
h davor, zu stark zur Kasse gebeten zu werden.
bsite und
Informationen
Schaub-Walzer
om kostenlosen Service der Stadt Wien.
Steinbach
So beugt Wien privatem Mietenwucher vor.
Der Fragebogen ist mit einem fortlaufenden Code und der für offizielle Statistiken maßgeblichen Zählsprengelnummer
versehen, um zu verhindern, dass er vervielfältigt wird. Der Code enthält keine personenbezogenen Daten.
So kommen Sie zu Ihrem Recht.
Der Fragebogen ist mit einem fortlaufenden Code und der für offizielle Statistiken maßgeblichen Zählsprengelnummer
versehen, um zu verhindern, dass er vervielfältigt wird. Der Code enthält keine personenbezogenen Daten.
So prüfen Sie, ob Ihre Wohnkosten passen.
Sie, dass …
Frage 1: Wie zufrieden sindnungen,
Sie insgesamt
mitsind
Ihrer
derzeitigen Wohnsituation?
Sie, dass …
... 60 ProzentWussten
aller Wienerinvon privaten Wohdie Betroffen
noch dazu
oftNeuvermietungen
nur befristet vergeben
... 60inProzent
nen und Wiener
sozial aller Wienerindie eher
noch
dazu oft nur
vergeben
knapp
30.000
Wienerinnen
undbefristet
Wie sehr
 eherwerden.
schon Jenenungen,
nicht
 gar
nicht
und Wiener in sozial
werden.
Jene
knapp 30.000
Wienerinnen und Wiegeförderten nen
Wohnungen
ner, die jährlich
private
Mietverträge
abschließen,
geförderten
Wohnungen
jährlich
leben, für die
strengste gesind mehr alsner,
gut die
beraten,
dieprivate
KostenMietverträge
genauestensabschließen,
Frage 2: Sind Sie innerhalb der letztensind
drei
Jahre gut
umgezogen?
leben, für die strengste gemehr
beraten,
die Kosten genauestens
setzliche Mietzins-Obergrenzu prüfen. Aktuelle
Fällealsvor
der
Schlichtungsstelle
Mietzins-Obergrenzu belegen,
prüfen. Aktuelle
Fälle vorMieterinnen
der Schlichtungsstelle
zen gelten? setzliche
Sie können
daher
 ja
 nein der Stadt Wien
wie schamlos
zenungerechtgelten? Sie können daher
der Stadtausgenommen
Wien belegen, wie
schamlos
Mieterinnen
niemals Opfer
und Wohnform
Mieter mitunter
werden.
Wiegewohnt?
Frage 2a: Wenn ja, in welcher
haben Sie vor Ihrem
Umzug
niemals Opfer
ungerechtund Familie
Mieter in
mitunter
ausgenommen
Wie
Mietkosten
werden.
etwa eine junge
Wien-Neubau
oder einewerden. fertigter
 in privater Miete
 in Eigentumswohnung
 in oder
eigenem
etwa eine junge Familie in Wien-Neubau
eine Hausfertigter Mietkosten werden.
 kleinere Wohnung/weniger Raumbedarf
Wussten Sie,
dass …
Wussten
Sie, dass …
 familiäre Gründe … Wiens Stadtregierung
vehement ein
transparentes,
… Wiens Stadtregierung
vehement
ein transparentes,
 bessere Verkehrsanbindung
zeitgemäßeszeitgemäßes
Mietrecht fordert,
dieses
aberdieses
auf BundesMietrecht
fordert,
aber auf Bundesebene beschlossen
werden muss?
ebene beschlossen
werden muss?
 Lage im Grünen (in Wien)
mehr Ruhe
 Lage in Zentrumsnähe
bessere Infrastruktur (Geschäfte, Gastronomie)
 größere Nähe zum Arbeitsplatz
So
kommen
Sie
zu
Ihrem
Recht!
So
kommen
Sie
zu
Ihrem
Recht!
Schwierigkeiten mit Nachbarn/sozialem Umfeld
 mehr Sicherheit in Wohnumgebung
Die Stadt Wien
mit dem
Mietenrechner
und
Die bietet
Stadt Wien
bietet
mit dem Mietenrechner
und
Barrierefreiheit

aus der Stadt aufs Land ziehen
dem Betriebskostenrechner
einfache Werkzeuge,
dem Betriebskostenrechner
einfache Werkzeuge,
von Miete in Eigentum mit denen Sie
 von
Eigentum
in Miete
überprüfen
können,
ob können,
Ihre
mitjederzeit
denen Sie
jederzeit
überprüfen
ob Ihre
größere Wohnung/mehr Raumbedarf
bessere Wohnumgebung
schönere Wohnung
finanzielle Gründe
Miete angemessen
ist und ob ist
die und
Betriebskosten
Miete angemessen
ob die Betriebskosten
hen damit
auch
Wiens vehementer
Forderung
nach wenn’s vor Gericht
diesen
FragebogenService-Angebote.
erhalten?
Service-Angebote.
Bis zur Übernahme
der
Anwaltsund
Verfahrenskosten,
Bis zur
Übernahme
der Anwaltsund Verfahrenskosten,
wenn’sgeht.
vor Gericht geht.
passen. Sollten
Sie Sollten
nach dieser
Kontrolle
passen.
Sie nach
dieserZweifel
Kontrolle Zweifel
einem neuen, fairen Mietrecht zusätzlich Gewicht!
Das macht diese einzigartige
Frage 5: Wohnen Sie derzeit in Ihrem ersten eigenen Haushalt oder werden Sie innerhalb
haben – oderhaben
gleich– ein
Gespräch beoderpersönliches
gleich ein persönliches
Gespräch beDie Fragen werden selbstverständlich anonym ausAktion zur bislang größten
des nächsten Jahres in Ihren
ersten–,eigenen
Haushalt
übersiedeln?
vorzugen
stehen Ihnen
jederzeit
Expertinnen
und
vorzugen
–, stehen
Ihnen
jederzeit Expertinnen
und
gewertet,
der Code auf demWohn-Profis
Fragebogen dient
nur
Wohn-Befragung!
Mit uns können
rechnen!
Schiedsrichter
MitSie
uns
können
Sie rechnen!
Wohn-Profis
Schiedsrichter
dernein
Experten derExperten
Mieterhilfe
und
der Gebietsbetreuungen
der
Mieterhilfe
und der Gebietsbetreuungen
der statistischen
Auswertung
dem Ausschluss
Die Stadt
Wien bietet
im Internet zwei
kostenloseDieund
Die
Die Stadt Wien bietet
im Internet
zwei
kostenlose
Expertinnen
undExpertinnen und
Die Schlichtungsstelle
Die Schlichtungsstelle
der
zur Auch
Verfügung.
Auch
in allen
anderen
Fragen des
zurHaushalt
Verfügung.
allen
anderen
Fragen
desHaushalt
in werde
in ersten
eigenen
übersiedeln
von
Mehrfacheinsendungen
(durch Kopien).
Er ent-der Mieterhilfe
und nützliche
Werkzeuge.
Mit dem Wiener Mietenrechner
Experten
und nützliche Werkzeuge.
Mit dem
Wiener
Mietenrechner
Experten
der Mieterhilfe
Stadt Wien trifftStadt
– für Wien
Mie- trifft – fürMie-wohne im ersten eigenen
Wussten
Sie, dass …
Wussten
Sie,
dass …
Mietrechts
helfen
Ihnen,
zu Ihrem
Recht zu komMietrechts helfen
sie Ihnen,
zusie
Ihrem
Recht
zu komkönnen Sie
per Mausklick
ob Ihre Mietestehen
terinnen
können Sie per Mausklick
ermitteln,
Ihreermitteln,
Miete
auf Ihrer stehen
Seite. auf Ihrer Seite.
terinnen und Mieter
kos-und Mieter koshältobkeine
personenbezogenen
Daten.
9 von 10 Mietzins… 9 von 10 …
MietzinsSie beraten kostenlos
tenlos – rechtswirksame
men. Etwa
durch Unterstützung
bei der Einleitung
angemessen oderangemessen
zu hoch ist: oder zu hoch ist:
Sie beraten kostenlos
tenlos – rechtswirksame
men. Etwa durch
Unterstützung
bei der Einleitung
Verfahren
bei der SchlichVerfahren bei
der Schlichwww.mietenrechner.wien.at
Mietrecht & Entscheidungen
Miethöhe
Entscheidungen
in Streitwww.mietenrechner.wien.at
über Mietrecht &über
Miethöhe
in Streiteinesbei
Verfahrens
bei der Schlichtungsstelle
eines Verfahrens
der Schlichtungsstelle
der Stadt der Stadt
tungsstelle
tungsstelle der
Stadt der Stadt
Der Betriebskostenrechner
auf
sowie Rechte & Pflichten
fällen. Von der Mieterhilfe
Der Betriebskostenrechner
auf
sowie Rechte & Pflichten
fällen. Von der Mieterhilfe
Wien. Fürharte
besonders
harte
die ausvor Gericht ausWien. Für besonders
Fälle, die
vorFälle,
Gericht
Wien zu
www.betriebskostenrechner.wien.at
von privaten
und geprüft,
im Vorfeld
Wien
zu Gunsten
derGunsten der
www.betriebskostenrechner.wien.at
von privaten Maklern
und Maklern
im Vorfeld
gehen geprüft, gehen
gefochten
werden
müssen, ein
übernimmt
gefochten werden
müssen,
übernimmt
eigener ein eigener
ist die ideale
die Fällezuüberwiegend zu
Vermietern.
ist die ideale Ergänzung
dazu. Ergänzung dazu.
MieterinnenMieterinnen
und Mieter und Mieter
die Fälle überwiegend
Vermietern.
Rechtshilfe
fonds die
und Verfahrenskosten.
Rechtshilfefonds
die AnwaltsundAnwaltsVerfahrenskosten.
Gunsten der Mieterinnen
entschieden
werden?
✆ 4000 25900 ✆ 4000 25900 Gunsten der Mieterinnen
entschieden
werden?
das ist ein Service
kostenloses
Service
der Stadt
All das ist einAll
kostenloses
der Stadt
Wien,
die Wien, die
www.mieterhilfe.at
und Mieter aus.und Mieter aus.
www.mieterhilfe.at
Seite der und
Mieterinnen
und Mieter steht.
auf der Seite auf
derder
Mieterinnen
Mieter steht.
Packagepreis (Druck, Versand, Antwortporto)
Wenn’s
um um
Mieterschutz
gehtgeht
– –
Wenn’s
Mieterschutz
bauen
Sie auf
Wien!
bauen
Sie auf
Wien!
Mit uns
Sie rechnen!
Mit können
uns können
Sie rechnen!
Impressum
Medieninhaber & Herausgeber: Wohnservice Wien Ges.m.b.H., Taborstraße 1 – 3, 1020 Wien; Gestaltung & Redaktion: TrendCom Consulting Ges.m.b.H., Wien
Druck: Meiller GHP, Schwandorf. Gedruckt auf ökologischem Druckpapier aus der Mustermappe „ÖkoKauf Wien“.

21% bis 30%
Impressum
Medieninhaber & Herausgeber: Wohnservice Wien Ges.m.b.H., Taborstraße 1 – 3, 1020 Wien; Gestaltung & Redaktion: TrendCom Consulting Ges.m.b.H., Wien
Druck: Meiller GHP, Schwandorf. Gedruckt auf ökologischem Druckpapier aus der Mustermappe „ÖkoKauf Wien“.

unter 20%
Keinrath

Steinbach
Frage 8: Wie viel von Ihrem Netto-Haushaltseinkommen – also vom Einkommen aller Personen,
Frage 8: Wie viel von Ihrem Netto-Haushaltseinkommen – also vom Einkommen aller Personen,
die im Haushalt leben – brauchen Sie für Ihre Miete?
die im Haushalt leben – brauchen Sie für Ihre Miete?
Ein Service derStadt
Wien
unter 20%
 21% bis 30%
 31% bis 40%
Vorsicht bei privaten Mietwohnungen!
Vorsicht bei privaten Mietwohnungen!
Bitte setzen Sie Ihre Kreuze möglichst exakt in die dafür vorgesehenen Felder. Lösen Sie den Fragebogen an der Perforation, stecken
Sie ihnistgefaltet
in das
beiliegende
Kuvert
und werfen Sie dieses
Tatsächlich
es in Wien
in den
vergangenen
Jahren
in einen Briefkasten. Das Porto
übernimmt
die Stadt ist
Wien.
ist
5. Juli 2013.
Tatsächlich
es
inEinsendeschluss
Wien ingekommen
den vergangenen
auch
zu Kostenexplosionen
bei
Mieten
– der Jahren
Die Ergebnisse der Befragungallerdings
werden innur
Medien
auf den
Webseiten
der Stadt
Wien –veröffentlicht.
auch
zu und
Kostenexplosionen
bei Bereich.
Mieten
gekommen
in einem
ganz
bestimmten
Steinbach
allen Bürgerinnen und Bürgern
r allem kostenlose Service-Angebote.
er Anwalts- und Verfahrenskosten,
ht.
FAIRmieten
FAIRmieten
FAIRmieten
FAIRmieten
Mit Ihren Antworten helfen Sie der Stadt Wien, Trends festzustellen und auch in Zukunft
die richtigen Entscheidungen in der Wohnbaupolitik zu treffen.
iStockphoto
Frage 7: Und wie leicht können Sie sich Ihre Miete leisten?
Frage 7: Und wie leicht können Sie sich Ihre Miete leisten?
 sehr leicht
 leicht
 halbwegs
 nur mit Mühe
 sehr leicht
 leicht
 halbwegs
 nur mit Mühe
Dieser anonyme Fragebogen ergeht an alle in Wien Wohnenden, die wahlberechtigt sind.
Daher können auch mehrere Personen im selben Haushalt dieses amtliche Informationsschreiben der Stadt Wien bekommen haben.
… allein im Bereich der
in Bau. Nach derzeitigem Planungsstand werGemeindewohnungen
den rund 6.500 noch 2013 fertiggestellt. Daund geförderten Wohnunrunter auch 2.000 besonders günstige und
genschon
jährlich
Schlüssel
seit einiger Zeit
gibt
es eine teils berechtigte,
völlig überzogene
dennoch teils
qualitätsvolle
SMART-Wohnungen
anseit
rundeiniger
22.000Zeit
(!) neue
schon gibt
esspeziell
eine teils
teils
völligAlleinerzieheüberzogene
öffentliche Debatte
um Wohnkosten,
Mietrecht,
unzulässige
Aufschläge
für berechtigte,
Jungfamilien,
Singles,
Mieterinnen
und Mieter um Wohnkosten, Mietrecht, unzulässige Aufschläge
öffentliche
und Befristungen.
Das hatDebatte
manche Wienerinnen
verunsichert.
rinnen und
und Wiener
Alleinerzieher.
übergeben
werden? Das hat manche Wienerinnen und Wiener verunsichert.
und Befristungen.
Nicht wenige fragen
sich: Sind meine
Wohnkosten
angemessen
oderpreisdämpfend
beDer soziale
Wohnbau wirkt
auf
Nicht wenige fragen sich: Sind
Wohnkosten
angemessen
oder bezahle ich zu viel?
denmeine
gesamten
Wohnungsmarkt,
die zukunftszahle ich zu viel?
orientierte Reservierung von Grundstücken ver-
sehr hoch
iStockphoto
trolle ist besser.
Fälle ordentlich Wohnkosten sparen.

iStockphoto
 günstig ohne Gas und
 Strom)
angemessen
(*Miete inklusive Betriebskosten,
(*Miete inklusive Betriebskosten, ohne Gas und Strom)
Steinbach
Frage6: Wie
beurteilen Sie die Kosten
für Ihre Miete*? sehr hoch
angemessen
 hoch
 hoch
günstig
In der erfolgreichen und lebenswerten Donaumetropole Wien wächst der Bedarf an zusätzlichem Wohnraum. Und Wien wächst mit. Aktuell befinden sich 14.500 geförderte Wohnungen
Wussten Sie, dass …
FRAGE 6 BIS 8 NUR FÜR MIETERINNEN UND MIETER:
FRAGE Sie
6 BIS
NUR FÜR
Frage 6: Wie beurteilen
die8 Kosten
fürMIETERINNEN
Ihre Miete*? UND MIETER:
Die Wiener
Informations-Offensive
zu Miete & Wohnen

Mein persönlicher Beitrag zu
Wiens größter Wohn-Befragung.
Der Bedarf wächst – und das Angebot wächst mit!
iStockphoto
FAIRmieten
ten
chutz geht – bauen Sie auf Wien!
Innenseite rechts
Innenseite links
FAIRmieten
Amtliche Mitteilung
• Sofortige Umsetzbarkeit ohne lange Entwicklung
• Kalkulierbare Kosten mit günstigen Package Angeboten
• Auswertung bei Bedarf über die Österreichische Post
• Hohe Aufmerksamkeit bei Zustellung in den Briefkasten
• Einfachste Rücksendung ermöglicht hohe Antwortrate
• Modernes Mailing mit QR-Codes und weiterführender Homepage
• Auch Kombination mit Gewinnspielen möglich
Die Stadt Wien bietet im Internet zwei kostenlose und nützliche Werkzeuge.
Die Stadt Wien bietet im Internet zwei kostenlose und nützliche Werkzeuge.
Mit dem Wiener Mietenrechner können Sie per Mausklick ermitteln, ob Ihre
Mit dem Wiener Mietenrechner können Sie per Mausklick ermitteln, ob Ihre
Miete angemessen oder zu hoch ist:
Miete angemessen oder zu hoch ist:
www.mietenrechner.wien.at
www.mietenrechner.wien.at
Die ideale Ergänzung dazu ist der Betriebskostenrechner:
Die ideale Ergänzung dazu ist der Betriebskostenrechner:
www.betriebskostenrechner.wien.at
www.betriebskostenrechner.wien.at
Menge
Wohn-Profis
Wohn-Profis
Die Expertinnen
und Experten
der Mieterhilfe
stehenstehen
auf Ihrer
Die Expertinnen
und Experten
der Mieterhilfe
aufSeite.
Ihrer Seite.
Sie beraten
kostenlos
über Mietrecht
& Miethöhe
sowie sowie
RechteRechte
& Pflichten
Sie beraten
kostenlos
über Mietrecht
& Miethöhe
& Pflichten
von privaten
MaklernMaklern
und Vermietern.
von privaten
und Vermietern.
✆ 4000✆25900
und www.mieterhilfe.at
4000 25900
und www.mieterhilfe.at
Schiedsrichter
Schiedsrichter
Die Schlichtungsstelle
der Stadt
für Mieterinnen
und Mieter
Die Schlichtungsstelle
derWien
Stadttrifft
Wien– trifft
– für Mieterinnen
und Mieter
kostenlos
– rechtswirksame
Entscheidungen
in Streitfällen.
Von der
Mieterhilfe
kostenlos
– rechtswirksame
Entscheidungen
in Streitfällen.
Von
der Mieterhilfe
im Vorfeld
geprüft,geprüft,
gehen die
Fälle
zu Gunsten
der Mieterinnen
im Vorfeld
gehen
dieüberwiegend
Fälle überwiegend
zu Gunsten
der Mieterinnen
und Mieter
und aus.
Mieter aus.
Besuchen
die Website
Besuchen
Sie dieSie
Website
und und
holen
Sieweitere
sich weitere
Informationen
holen Sie
sich
Informationen
rundWohnen.
ums Wohnen.
rund ums
wohnbaubefragung_montageflaeche_20130613.indd 1
wohnbaubefragung_montageflaeche_20130613.indd 1
Postentgelt
zahlt Empfänger
14.06.13 14:04
14.06.13 14:04
ANTWORTSENDUNG
Package Preis in EUR**
adressiert
unadressiert
30.000
12.834,00
9.333,00
50.000
18.472,00
13.005,00
100.000
32.462,00
21.246,00
200.000
60.638,00
40.428,00
800.000
227.216,00
148.048,00
1.200.000
338.652,00
219.600,00
An die Stadt Wien
„Wiens größte Wohn-Befragung“
Postfach 980
1000 Wien
wohnbaubefragung_ruecksendekuvert_ggw_20130410.indd 1
Auflage:
ab 30.000 Stück (z.B. auch in mehreren
Mutationen für kleinere Ortsparteien)
07.05.13 17:49
Info.Post Express
Für besonders dringende Aussendungen gibt es Info.Post Express. Die Zustellung erfolgt innerhalb von
2 Werktagen (ausgenommen Samstag) nach der Einlieferung. Preise und weitere Informationen zu
Info.Post Express finden Sie auf www.post.at, oder Sie wenden sich einfach an Ihren Kundenberater.
@@@Optionale Zusatzservices@@@
Versand:
Mit Geomarketing-Daten der Post können Sie
bei unadressiertem Versand die Empfänger nach
soziodemografischen Kriterien selektieren.
Personalisierung:
Auf Wunsch können die Antwortkarten bereits
vorpersonalisiert werden.
Service
Digitalisierung und
Datenauslesung
Pauschalpreis* in EUR**
adressiert
unadressiert
2.800,00***
800,00
* Pauschalpreis gültig bis zu 10.000 Stk. einlangenden Fragebögen, darüber hinaus Verrechnung aufgrund individueller Vereinbarung
** sämtliche Entgelte netto, exkl. Steuern und sonstiger gesetzlicher Abgaben
***Auslesen von bis zu 20 Checkboxen + zusätzlich bis zu 12 Indexdaten
Ihr Kundenbetreuer informiert Sie gerne näher.
14
15
@@@Lösungen für direkte Demokratie@@@
@@@Lösungen für direkte Demokratie@@@
@@@Bürger-/Volksbefragung mit@@@
@@@dem Umfragemailing der Post@@@
@@@Preisliste@@@
@@@2014@@@
@@@Wer rechtzeitig fragt,
fragt, ist
ist bei
bei jedem
jedem Ausgang
Ausgang der
der Gewinner@@@
Gewinner@@@
Leistungsumfang
• Druck der Kundenbefragung inkl. Anschreiben,
Fragebogen und Antwortkuvert
• Postversand zu den Bürgern inkl. Porto
• Rücksendung der Antwortsendungen und/
oder optional digitale Responseverarbeitung
(Auswertung)
Alles spricht in letzter Zeit von mehr direkter Demokratie, insbesondere bei allen kontrovers diskutierten
Entscheidungen. Mit dem Umfragemailing der Österreichischen Post können Sie schnell und unkompliziert
herausfinden, was Bürgerinnen und Bürger zu bestimmten Themen denken. Das Mailing bietet mit einer
Fläche von 4 A4-Seiten genügend Platz für umfassende Information auch zu komplexen Themen.
So binden Sie Bürgerinnen und Bürger in wichtige Entscheidungen ein und vermitteln
Wertschätzung und Verständnis – ein unbezahlbarer Sympathiebonus!
Um die Auswertung der Fragebögen zu erleichtern, markieren Sie das jeweils zutreffende Kästchen mit einem deutlichen X.
Bitte verwenden Sie dazu einen schwarzen oder blauen Stift. Sollten Sie irrtümlicherweise ein falsches Kästchen ausgewählt
haben, malen Sie es einfach ganz aus und kreuzen Sie anschließend das zutreffende Kästchen an.
Österreichische Post AG – Info.Mail Entgelt bezahlt
1030 Wien
Business Hotline:
0800/212 212
ATIE
KR
EMO
ED
EKT
DIR
Dialo
Das Branchen tracking zeigt, welche werbung wirkt.
Sehr geehrte(r) Bgm. Max Mustermann,
Aus genau diesem Grund wurde das Branchen Tracking für die Werbewirtschaft ins Leben gerufen.
Bei dieser Untersuchung wird mittels Marktforschung (9.000 Online-Interviews jährlich) festgestellt,
alles spricht in letzter Zeit von mehr direkter Demokratie. Doch während Lösungen auf der Bundesebene noch auf sich warten las• an welche Werbung sich die Kunden erinnern können bzw. welche Werbung gefallen hat
sen werden, können
Sie auf
der den
Gemeindeebene
eine Nasenlänge
voraus sein und für kontrovers disku• welche
Marken
Kunden bekanntder
sindBundespolitik
oder bevorzugt genutzt
werden
tierte Entscheidungen
Bürger
und schlussendlich
Bürgerinnen aktiv
einbinden
– indem herangezogen
Sie diese einfach
nach ihren Wünschen befragen.
• und Ihre
welche
Medien
für die
Kaufentscheidung
werden.
erbe
te
WENN’s WIRKLICH WICHTIG IST
DANN LIEBER MIT DER POST
iligu
ng
Vertrauenswürdig
Innovativ
Sympathisch
Wenig zuverlässig
Zwei- bis dreimal pro Woche
Vormittags
9 – 12 Uhr
Nachmittags
12 – 16 Uhr
Sehr zufrieden
Das Branchen
TrackingUmfrageprodukten
wird für die wichtigstender
12 Österreichischen
Branchen und in 6 Intervallen
erhoben, und
anbeipreiswert.
finden Sie eine
Das funktioniert jetzt
mit den neuen
Post völligjährlich
unkompliziert
Was Sie
der Ergebnisse
den Elektrohandel,
die nächsten
Auswertungen
folgenEin
dann
im Oktoberder
2011.
wie einefürAussendung
an Ihre Bürger
aufgebaut
sein könnte:
Umschlag,
geöffgerade in HändenZusammenfassung
halten, ist ein Beispiel,
net Platz für ein persönliches Anschreiben, einen abtrennbaren Fragebogen und ein Rückantwortkuvert bietet.
Pakete:
Sehr zufrieden
Abends
16 – 20 Uhr
Andere Zeit
20 – 6 Uhr
Zufrieden
Wenig zufrieden
Nicht zufrieden
Zufrieden
Wenig zufrieden
Nicht zufrieden
,
.
Für Fragen, Feedback oder Wünsche kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Berater bei der Österreichischen Post oder die
Business-Hotline.
Ihre Vorteile durch eine Befragung:
• Mehr Sympathien und Vertrauen
Mit Ihrer
herzlichen
Grüßen,
Mit der Einbindung
Bürger
und Bürgerinnen in kommunale Entscheidungen fühlen sich diese gewertschätzt und verstanden
– und Sie werden dafür mit Sympathien belohnt.
• Begründbare Entscheidungen auf Grund demokratischer Fakten
Das Prinzip der Demokratie liegt ja darin, dass die Mehrheit eine Entscheidung trifft. Auch z.B. Investitionsvorhaben oder ZonenMag.soMartin
widmungen können
ohneWolf
zermürbende Diskussionen im Gemeinde- oder Stadtrat ganz einfach aufgrund des Ergebnisses
Vertrieb
Dialog Wichtig
Kommunikation
einer Umfrage gefällt
werden.
ist dabei ausreichende Information – und dafür bietet diese Aussendung genügend Platz.
@@Wer fragt, Gewinnt Sympathien.@@
Sie zusätzlich
Weitere Details erfahren Sie auf der Seite rechts bzw. unter 01/57767-XXXX. Auf der Rückseite des Blattes
auch eine Antwortkarte, die Sie uns in dem Kuvert anbei zurücksenden können. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen für
eine Terminvereinbarung in Verbindung, um Sie ausführlich über die technischen Möglichkeiten, Zeitabläufe und Kosten informieren zu können.
Briefe/Rechnungen
Pakete
DPD
Mit herzlichen Grüßen
DHL
Sehr wichtig
Wichtig
Sehr groß
Wenig wichtig
Eher groß
Täglich
Häufig
Selten
16. Wofür nutzen Sie oder weitere Mitglieder Ihres Haushalts das Internet? (Mehrere Antworten möglich.)
Für Bestellungen
Zur Information
E-Mail
Chats, VoIP, Facebook etc.
17. Kennen Sie die Online Services der Österreichischen Post, mit denen Sie Postdienstleistungen bequem und sicher von zuhause
aus 24h online beauftragen und in Anspruch nehmen können? Sie können derzeit einen Nachsendeauftrag, ein Urlaubsfach,
eine Postvollmacht, ein Postfach, eine Wunschfiliale, eine Abwesenheitsmitteilung und eine Abstellgenehmigung online
bestellen. (Eine Antwort möglich.)
Nein
Ja
18. Wie interessant finden Sie die Online Services der Österreichischen Post? (Eine Antwort möglich.)
Sehr interessant
Eher interessant
Eher interessant
Sehr interessant
Wenig interessant
Wenig interessant
Nicht interessant
Nicht interessant
Eher gering
Sehr gering
20. Bitte denken Sie nun an Werbungen. Wie möchten Sie grundsätzlich über neue Produkte und Aktionen informiert werden?
(Mehrere Antworten möglich.)
Inserat
Plakat
Radio
Fernsehen
Persönlich adressierte Postsendung
Flugblatt
Internet
Handy
Kino
Ich möchte nicht informiert werden
Nein
10. Haben Sie oder ein anderes Haushaltsmitglied im letzten Monat einen gelben Zettel (Sendungsbenachrichtigung)
erhalten, obwohl Sie oder jemand anderer aus Ihrem Haushalt zum Zeitpunkt der versuchten Zustellung zuhause waren?
(Eine Antwort möglich.)
Ja, ein- oder zweimal
Datenschutzhinweis: Sämtliche Ihrer Angaben am Fragebogen erfolgen anonym; der Fragebogen erlaubt keinerlei Personenbezug.
Ja, bereits öfters
Nein
Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Bitte trennen Sie nun den Fragebogen ab, falten
Sie ihn und senden Sie den Fragebogen in dem
beigefügten anonymen Antwortkuvert zurück.
Postentgelt
zahlt Empfänger
Persönliches
Anschreiben mit
Antwortkuvert
Österreichische Post AG | www.post.at | Firmensitz: Wien | Firmenbuchnummer: 180219d | Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien | UID: ATU 46674503 DVR: 1008803
antwortsendung
An die Stadt Wien
„Wiens größte Wohn-Befragung“
Postdach 980
1000 Wien
Rückseite
Sie wissen am besten, was die Post speziell für Sie tun kann.
Deshalb bitten wir Sie um Ihre Meinung. Helfen Sie uns dabei,
eine noch bessere Post zu werden. Ganz einfach indem Sie
beiliegenden Fragebogen ausgefüllt an uns retournieren.
Nie
19. Wie interessant finden Sie es, den Zustellort für Pakete und persönlich zu übernehmende Sendungen frei wählen
zu können, d.h. Ihr Zustellort ist ein anderer als Ihr Wohnort? (Eine Antwort möglich.)
9. Haben Sie oder ein anderes Haushaltsmitglied innerhalb des letzten Monats einen gelben Zettel
(Sendungsbenachrichtigung) in Ihrem Postkasten vorgefunden? (Eine Antwort möglich.)
Ja
Verspätete Sendung
Sonstiges
15. Wie oft nutzen Sie oder weitere Mitglieder Ihres Haushalts das Internet? (Eine Antwort möglich.)
Nicht wichtig
11. Würden Sie gerne per SMS oder E-Mail vorab von der Österreichischen Post informiert werden, wenn persönlich zu
übernehmende Sendungen (z. B. Einschreiben) oder ein Paket zugestellt werden sollen? (Eine Antwort möglich.)
Österreichische Post AG | www.post.at | Firmensitz: Wien | Firmenbuchnummer: 180219d | Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien | UID: ATU 46674503 DVR: 1008803
Beschädigte Sendung
@@Wir wollen neue@@
@@Wege gehen.@@
@@Helfen Sie uns dabei.@@
Andere
8. Wie groß ist Ihr Vertrauen in die Österreichische Post, d.h. in die Person die Ihre Sendungen zustellt? (Eine Antwort möglich.)
Nein, ist nicht vorgekommen
Ihr Vertrieb Public Team
Hermes
7. Wie wichtig ist es Ihnen bei Bestellungen (z. B. Versandhandel, eBay, Amazon etc.), dass die Pakete
von der Österreichischen Post zugestellt werden? (Eine Antwort möglich.)
Ja
Warten Sie daher mit diesem Schritt nicht zu lange und setzen Sie vor allen anderen auf diese neue Möglichkeit.
Persönlich adressierte Werbung
6. Von welchen anderen Paketdienstleistern haben Sie oder weitere Mitglieder Ihres Haushalts schon einmal Sendungen
zugestellt bekommen? (Mehrere Antworten möglich.)
GLS
Nicht interessant
Nein
Verlust
5. Erhalten Sie oder weitere Mitglieder Ihres Haushalts regelmäßig: (Mehrere Antworten möglich.)
Gemeinde Musterdorf
Herr Bgm. Max Mustermann
Hauptlatz 1
1234 Musterdorf
Wenig interessant
13. Hatten Sie oder jemand anderer aus Ihrem Haushalt innerhalb des letzten Monats Beanstandungen zu Ihren Sendungen?
(Eine Antwort möglich.)
Ja
4. Wie zufrieden sind Sie grundsätzlich mit der Zustellung durch die Österreichische Post? Bitte machen Sie Ihre
Angabe getrennt für die Zustellung von Briefen und die Zustellung von Paketen. (Eine Antwort pro Zeile möglich.)
Briefe:
Eher interessant
Falsche Zustellung von Sendungen
3. Wann leeren Sie oder jemand anderer aus Ihrem Haushalt den Briefkasten am häufigsten? (Eine Antwort möglich.)
Morgens
6 – 9 Uhr
Sehr interessant
14. Wenn ja, welcher Art waren die Beanstandungen? (Mehrere Antworten möglich.)
Seltener
Wien, im August 2011
Sehr geehrter Herr Mustermann,
Nützen Siefürdie
neuen Möglichkeiten
direktenreicht
Demokatie
zuBescheid
Ihrem
Vorteil.
die strategische
Planung von zukünftigender
Werbemaßnahmen
es nicht mehr aus,
zu wissen,
wieviele
Leser oder Zuseher ein Werbemedium hat. Denn die Reichweiten der diversen Media-Analysen sagen immer nur aus, ob eine
Zielgruppe das jeweilige Medium gesehen hat, aber nicht, ob diese auch die darin verpackte Werbung wahrgenommen hat.
Bürg
Sicher
Zuverlässig
Bürokratisch
2. Wie oft leeren Sie oder jemand anderer aus Ihrem Haushalt den Briefkasten aus? (Eine Antwort möglich.)
Täglich
Fundierte Entscheidungen statt ewige Diskussionen –
g
1. Welche Eigenschaften verbinden Sie mit der Zustellung der Österreichischen Post? (Mehrere Antworten möglich.)
12. Wie interessant ist für Sie oder andere Personen Ihres Haushalts eine Abendzustellung zwischen 16 und 20 Uhr, sowohl für
Ihre normale Post als auch für persönlich zu übernehmende Sendungen (z. B. Einschreiben) und Pakete? (Eine Antwort möglich.)
Fragebogen Seite 1
Fragebogen Seite 2
+ optional Auslesen der Fragebögen
Wie läuft die Befragung
mit diesem Instrument ab?
@@teilnehmen und@@
@@neuen vw Caddy@@
@@gewinnen!@@
Österreichische Post AG
Vertrieb
Postgasse 8
Österreichische Post AG
1010 Wien
Vertrieb
Public
Business Hotline:
Haidingergasse
1 212
0800/212
Unser Dankeschön
für Ihre Zeit und Mühe.
Mit Einsenden der ausgefüllten Gewinnkarte nehmen Sie an unserer Verlosung eines
neuen VW Caddy im Wert von € 21.000,–
teil. Der Gewinner dieses Raum- und Komfortwunders wird schriftlich verständigt. Wir
drücken Ihnen die Daumen!
Vertrieb
Vertrieb Public
Teilnahmebedingungen: Mitarbeiter der Österreichischen Post AG und deren Angehörige sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres, die ihre persönlichen Daten korrekt und lesbar angegeben haben. Die Teilnahme ist unabhängig vom Ausfüllen des Fragebogens. Teilnahmeschluss ist der 30.11.2010. Die Ziehung der Gewinner erfolgt unter
Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Gewinne können nicht in bar abgelöst werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; über das Gewinnspiel kann kein Schriftverkehr geführt werden. Nur vollständig ausgefüllte Gewinnkarten nehmen am Gewinnspiel teil. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Alle mit dem Gewinn verbundenen Steuern, Abgaben und Gebühren tragen die Gewinner.
Vorderseite geschlossen
Ihre Vorteile mit diesem Produkt
• Kostenlose Beratung von der Idee bis zur
Ausführung
• Schnelle und unkomplizierte Abwicklung
vom Druck bis zur Zustellung aus einer Hand
• Kalkulierbare Kosten durch Fixpreise für
Produktion, Versand und Antwortporto
Optionale Zusatzservices
Die Bearbeitung der physischen Antwortsendungen ist gerade bei großen Sendungsmengen sehr zeitaufwendig. Im Zuge der digitalen Responsezustellung erhalten Sie deshalb
auf Wunsch alle Fragebögen als PDF, um diese
bequem am Bildschirm zu sichten.
Sie möchten die Ergebnisse ohne manuellen
Erfassungsaufwand direkt digital auswerten?
Kein Problem! Mittels OCR-Erkennung liefern wir
Ihnen alle Ergebnisse Ihrer Befragung als elektronischen Datensatz.
@@@Druck, Versand, Antwortporto@@@
Menge
Package Preis
in EUR**
adressiert
5.000
5.867,00
10.000
8.078,00
20.000
13.732,00
50.000
27.750,00
100.000
48.650,00
200.000
90.540,00
unadressiert
5.000
4.241,00
10.000
5.667,00
20.000
9.820,00
50.000
19.080,00
100.000
32.050,00
200.000
58.160,00
@@@optionale zusatzservices@@@
Service
Digitalisierung und
Datenauslesung
Pauschalpreis* in EUR**
adressiert
unadressiert
2.800,00***
800,00
* Pauschalpreis gültig bis zu 10.000 Stk. einlangenden Fragebögen, darüber hinaus Verrechnung aufgrund individueller Vereinbarung
** sämtliche Entgelte netto, exkl. Steuern und sonstiger gesetzlicher Abgaben
***Auslesen von bis zu 20 Checkboxen + zusätzlich bis zu 12 Indexdaten
Eckdaten
1.Ihr Berater informiert Sie gerne umfassend, wie Sie den für Ihre Anliegen optimalen
Fragebogen inhaltlich zusammenstellen können.
2. Anhand einer Vorlage gestalten Sie Ihren individuellen Fragebogen und liefern
die fertigen Druckdaten (bei Bedarf übernimmt die Post auch die Gestaltung).
3.Die Post erledigt den Druck und Versand der Mailings zu den Bürgern und
die Rücksendung der Antwortkuverts.
Mindestauflage: 5.000 Stück
Versand:
adressiert oder unadressiert;
auch eine Gemeindegebiets
streuung ist möglich
Optional übernimmt die Post auch gerne die Auswertung für Sie.
16
17
@@@Weitere Informationen@@@
@@@und Kontakt@@@
Business-Hotline 0800 212 212
Diese Broschüre steht auch unter www.post.at/parteienfolder zum Download zur Verfügung.
@@@Fragen Sie@@@
@@@Ihren Berater@@@
Key Account Manager Österreich
Josef Höfler
0664 / 6246021
josef.hoefler@post.at
Wien
Helmut Fritscher
0664 / 6246022
helmut.fritscher@post.at
Niederösterreich, Burgenland
Michael Kerndler
0664 / 6246089
michael.kerndler@post.at
Tirol, Vorarlberg, Salzburg
Georg Jeglitsch
0664 / 6246088
georg.jeglitsch@post.at
Oberösterreich
Michael Kliemstein
0664 / 6246087
michael.kliemstein@post.at
Kärnten, Osttirol, Steiermark
Marko Cik
0664 / 6246952
marko.cik@post.at
18
19
Österreichische Post AG
Unternehmenszentrale
Haidingergasse 1
1030 Wien
www.post.at/business
Stand Februar 2014. Satz- und Druckfehler vorbehalten.
Es gelten die AGB der Österreichischen Post AG in der jeweils gültigen Fassung.
20
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
16
Dateigröße
2 884 KB
Tags
1/--Seiten
melden