close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Am Ende steht immer ein Polo. - Volkswagen

EinbettenHerunterladen
Alles
Ein überzeugendes Konzept in bester Aus-
führung und breiter Vielfalt. Wie man es auch
wendet: Am Ende steht immer ein Polo.
S
ie suchen einen besonders preisgünstigen Wagen, ohne ein billiges Auto zu
wollen? Wie wäre es mit einem Polo 1,0
um gerade ATS 154.130,–? Sie brauchen ein
praktisches, flexibles, sparsames Fahrzeug,
robust und verlässlich im alltäglichen Betrieb, aber freundlich zu seinen Insassen?
In diesem Fall würden wiretwa einen Polo
Variant 1,9 SDI Comfortline empfehlen.
Sie tendieren eherzum klassischen Stufenheck, zeitlos, elegant, von hoher Qualität
in Ausstattung, Verarbeitung und Leistung? Unser Tipp: Polo Classic 1,9 TDI
Highline. Sie sind eher der sportliche Typ,
der sein Auto nach Werten wie Leistungsgewicht und Beschleunigungsvermögen
auswählt? Dann gibt es eigentlich kein
Polo
Vorbeikommen am Polo GTI (8,7 kg/PS, in
8,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h).
Form und Farbe
Man kann es wenden wie man will, am
Ende kommt immer ein Polo heraus. Was
wie ein Zaubertrick klingt, ist einfach ein
überzeugendes Fahrzeugkonzept in bester
Ausführung und breitester Vielfalt. Drei
Karosserievarianten, insgesamt acht Motoren und – inklusive GTI – fünf Ausstattungsvarianten ergeben unterm Strich
51 Polos und keine offenen Wünsche.
Abgesehen von Fragen des Designs und
des Gefallens: Mit 390 und – bei umgeleg-
ter Rücksitzbank – 1250 Liter Laderaumvolumen bietet der Polo Variant Gepäckkapazität wie ein Großer. Und auch der
Polo Classic mit Stufenheck und 455 bzw.
762 Liter braucht keine Ladevergleiche zu
scheuen. In der goldenen Mitte liegt der
Polo mit Steilheck: bis zu 975 LiterGepäckraumvolumen bei nur 3,7 Meter Außenlänge (was ihn knapp 40 Zentimeterkürzer
macht als Variant und Classic). Platz ist
also in jedem Fall.
Eine eher seltene Qualität und kein unwichtiges Argument, um eventuelle Spannungen in der Familie von vornherein zu
vermeiden: Im Unterschied zu anderen
Autos passt dem Polo so gut wie jede Farbe,
ein freches Flashrot ebenso wie ein cooles
Schwarz oder ein dezentes Candyweiß.
Von dieser Entscheidung unberührt sind
die übergeordneten Qualitäten einer PoloKarosserie, also die inneren Werte des feinen Rohbaus: Vollverzinkt kommt der Polo
mit 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung
auf die Straße, Polo Variant und Polo Classic teilverzinkt mit 6-jähriger Garantie. Die
ungewöhnliche hohe Karosseriesteifigkeit
sorgt für optimierte Crashsicherheit und
sichere Fahrdynamik, die vorallem bei den
stärker motorisierten Modellen voll zur
Geltung kommt. Übrigens: Beim kürzlich
e r folgten NCAP-Test hat der Polo mit
4 Sternen die Bestnote erreicht.
Sparspaß
Damit sind wirschon bei den Motoren, ein
nicht weniger variantenreiches Thema: Das
Leistungsspektrum reicht von der Basismotorisierung mit 50 PS bis zum bärenstarken GTI mit 125 PS. Je nach Karosserieform (und damit Gewicht und Länge)
unterscheidet sich das Motorenangebot.
Fürden Polo mit Steilheck gibt es vierBenzinmotoren und zwei Dieselmotoren. Motorisches Highlight bei den Dieselaggregaten ist ohne Zweifel der neue Dreizylinder-TDI mit Pumpe-Düse-Technologie,
ein schlanker, effizienter Motor, der Fahrspaß, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit
perfekt miteinander zu verbinden weiß.
Massig Drehmoment (195 Nm!), starke
Leistung (75 PS!), geringster Verbrauch
(4,4 Liter!) sind Garant für unbeschwertes
Fahren, wo auch immerman gerade unterwegs ist. Dieser Motor bringt die Grundidee des Polo vielleicht am stärksten zur
Geltung: Nämlich ein kompaktes Fahrzeug
mit allen Vorteilen in der Stadt zu sein, das
aber ebenso echte Langstreckenqualitäten
zeigt. Die kaum weniger sparsame, zwar
etwas weniger flinke, dafür noch günstigere Alternative heißt 1,9 SDI mit 64 PS.
Zu den Benzinern: Klein aber fein das
Basismodell 1,0 mit einem Vierzylinder-
Der Polo in seiner ganzen Vielfalt: Stufenheck, Steilheck, Va r i a n t. Die Grundidee
bleibt freilich unverändert: Ein zwar kompaktes, aber sehr erwachsenes Auto zu sein,
das alle Anforderungen des täglichen Unterwegsseins mit Bestnoten meistert.
Platz ist in jedem Fall und besonders viel
gibt es im Heck des Polo Variant.
Die eigene GTI-Linie hat Stil: sportlich, edel,
aber nicht aufdringlich.
Das flotte Faltdach bringt Luft, Sonne und
gute Stimmung ins Auto.
Ottomotor, der50 PS leistet und mit einem
Durchschnittsverbrauch von knausrigen
5,7 l/100 km auskommt. Mehr Hubraum,
mehr Kraft bieten die nächsten Leistungsstufen mit 55 und 75 PS, die jeweils aus
1,4 Litern Hubraum gewonnen werden:
komfortable A gg regate auch für Langstreckenfahrer. An der Spitze der Benziner
steht natürlich derGTI-Motor, derden Polo
zum wieselflinken Sportler macht. Neben
den reinen Leistungsdaten besticht der
GTI durch einen für diese Klasse außergewöhnlich harmonischen Drehmomentverlauf und einen nicht weniger überraschenden Durchschnittsverbrauch von nur
7,1 Liter pro 100 Kilometer. Man muss die
satte Leistungsausbeute also gar nicht
sportlich interpretieren, kann sie schlicht
als Luxus sehen, den man sich gönnt (ohne
den üblichen Sportleraufschlag bezahlen
zu müssen, weder beim Kauf noch an der
Tankstelle).
Classic und Variant
60 oder 75 PS, und als Dieselfan hat man
die Wahl zwischen dem 1,9 SDI und dem
Alltime-Klassiker 1,9 TDI mit 90 PS. Einen
besonderen Hinweis verdient sich quasi
ein Geheimtipp: Der Polo Variant 1,9 TDI
Highline mit Sportfahrwerk, 15-Zoll-Leichtmetall-Felgen und Klimaanlage gehört zu
den besonders smarten Möglichkeiten, eine Menge Spaß hinter dem Steuer zu haben.
Entsprechend ihrem etwas höheren Gewicht gibt es für Polo Classic und Polo Variant ein angepasstes Motorenprogramm mit
jeweils zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren: Zwei leichtfüßige Benzinmotoren mit
Ob 50, 75 oder125 PS: Das Leistungspotenzial eines Polos ist in jedem Fall in eine ausgereifte Fahrwerkstechnik eingebettet. Die
breite Spur sorgt für stabilen Geradeauslauf und sichere Straßenlage, das gut abge-
POLO
Preis ab
Antrieb/
Getriebe
Leistung
Max.
Drehmoment
Max.
Geschwindigkeit
0–100 km/h
Verbrauch l/100 km
Stadt/Land/Gesamt
1,0
ATS 154,130,–
EUR 11.201,06
Front/
5- Gang-Schaltung
37 kW/50 PS
bei 5000 U/min
86 Nm
3000–3600 U/min
151 km/h
18,4 Sek.
7,5 / 4,7 / 5,7
1,4
ATS 165.730,–
EUR 12.044,07
Front/
5- Gang-Schaltung
40 kW/55 PS
bei 4700 U/min
116 Nm
3000 U/min
160 km/h
14,5 Sek.
8,3 / 4,9 / 6,1
1,4 16V
ATS 175.970,–
EUR 12.788,24
5-Gang-Schaltung
(4-Gang-Automatik)
55 kW/75 PS
bei 5000 U/min
126 Nm
3800 U/min
172 km/h
(168 km/h)
12,3 Sek.
(14,5 Sek.)
8,6 / 4,8 / 6,2
(10,0 / 6,1 / 7,5)
1,6 GTI
ATS 248.280,–
EUR 18.043,21
Front/
5- Gang-Schaltung
92 kW/125 PS
bei 6500 U/min
152 Nm
3300 U/min
205 km/h
8,7 Sek.
9,5 / 5,5 / 7,1
1,9 SDI
ATS 181.000,–
EUR 13.153,78
Front/
5-Gang-Schaltung
47 kW/64 PS
bei 4200 U/min
124 Nm
2000 U/min
160 km/h
15,6 Sek.
6,2 / 3,8 / 4,7
1,4 TDI
Pumpe-Düse
ATS 195.700,–
EUR 14.222,07
Front/
5- Gang-Schaltung
55 kW/75 PS
bei 4000 U/min
195 Nm
2200 U/min
170 km/h
12,9 Sek.
5,7 / 3,6 / 4,4
Preis ab
Antrieb/
Getriebe
Leistung
Max.
Drehmoment
Max.
Geschwindigkeit
0–100 km/h
Verbrauch l/100 km
Stadt/Land/Gesamt
1,4 60 PS
ATS 184.840,–
EUR 13.432,85
[ATS 187.660,–
EUR 13.637,78]
Front/
5-Gang-Schaltung
44 kW/60 PS
bei 4700 U/min
116 Nm
3000 U/min
[2800 U/min]
157 [155] km/h
16 [16,3] Sek.
8,9 / 5,4 / 6,7
[8,9 / 5,5 / 6,8]
1,4 75 PS
ATS 188.400,–
EUR 13.691,56
[ATS 191.150,–
EUR 13.891,41]
Front/
5-Gang-Schaltung
55 kW/75 PS
bei 5000 U/min
126 Nm
3800 U/min
170 [167] km/h
12,9 [13,4] Sek.
8,4 / 5,3 / 6,7
[8,4 / 5,4 / 6,5]
1,9 SDI
ATS 192.530,–
EUR 13.991,70
[ATS 198.070,–
EUR 14.394,31]
Front/
5-Gang-Schaltung
50 kW/68 PS
bei 4200 U/min
133 Nm
2200 U/min
161 [158] km/h
16,9 [17,3] Sek.
6,8 / 4,1 / 5,1
[6,9 / 4,2 / 5,2]
1,9 TDI
ATS 212.020,–
EUR 15.408,09
[ATS 217.490,–
EUR 15.805,61]
Front/
5-Gang-Schaltung
66 kW/90 PS
bei 4000 U/min
210 Nm
1900 U/min
180 [176] km/h
12,6 [12,8] Sek.
6,4 / 4,1 / 4,9
[6,5 / 4,2 / 5,1]
POLO CLASSIC
[VARIANT]
[] Angaben für Variant; technische Angaben in () sind Zusatzinformationen für 4-Gang-Automatik; alle Preise inkl. MwSt. und NoVA. Stand 10/00, Änderungen vorbehalten.
stimmte Fahrwerk für Dynamik und Kom fort. Keine Kompromisse gibt es bei den
Bremsen: Innenbelüftete Scheibenbremsen
vorne und ABS gehören zur Standardausrüstung jedes Polo. Scheibenbremsen auch
an der Hinterachse haben der Polo Classic
und Variant in der Ausstattungslinie Highline sowie der Polo Steilheck TDI ab 75 PS.
Demokratisierter Wohlstand
Genug der Technik. Wohnen
und Fahren im VW Polo
sind von einem allgemeinen Wohlstand gekennzeichnet, dernichts
mit äußerer, aber viel
mit innerer Größe zu
tun hat. Ausstattung,
Komfort, Materialqualität und Verarbeitung sind
bei Volkswagen längst zu
klassenlosen Werten geworden,
die quer durch alle Modellreihen realisiert werden und zu den demokratischen
Grundrechten eines VW-Fahrers gehören.
Ein Beispiel: In einem Polo sitzt man
ebenso gut wie etwa in einem Passat oder
einem New Beetle. Und diese Tatsache ist
wederselbstverständlich noch hoch genug
einzuschätzen, weil Sitzen einfach zu den
Haupttätigkeiten eines Autofahrers gehört,
die entscheidend zum Wohlbefinden beitragen, speziell auf längeren Reisen.
Was für die Sitze gilt, kann
fürdas gesamte Interieur
in A n s p r u ch genommen werden: Optisch
ansprechende, grifffreundliche Kunststoffe, die sauberverarbeitet sind; ein ergonomisch makelloses Cockpit, dessen Bedienlogik sich
von selbst erklärt (und außerdem fe s ch aussieht); sportlich e ,
übersichtlich angeordnete, gut ablesbare
Armaturen; eine umfangreiche Serienausstattung, die sich durch eine flache Hierarchie auszeichnet.
Sicherheit für alle
Schon die Basisausstattung bietet ein solides Fundament in Sachen Komfort und –
fast noch wichtiger– das volle Sicherheits-
paket. Fahrer- und Beifahrerairbag sind
Standard, ebenso wie die ISOFIX-Kindersitzvorbereitung, die elektronische Leuchtweitenregulierung oder Sicherheitsgurte
mit Höhenverstellung und Gurtkra f t begrenzer. Seitenairbags sind für jeden
Polo optional erhältlich – und zwar ab
3.292 Schilling, die sich wirklich lohnen.
Was sonst noch auffällt: ein abschließbares Handschuhfach, das höhenverstellbare
Lenkrad, die Servolenkung (außer
beim Polo 50 PS), die elektronische Wegfahrsperre und
das Stereo-Kassettenradio mit vier Lautsprechern. Ja, die Rede ist
immer noch von der
serienmäßigen Basisausstattung.
Ein paar Highlights aus
den weiteren Ausstattungsvarianten: Trendline glänzt mit
höhenverstellbaren Sportsitzen in der
ersten Reihe und bei Polo Classic und
Variant mit schönen Leichtmetallrädern.
Comfortline setzt – wie der Name nahe legt –
auf gehobenen Komfort, mit elektrischen
Fensterhebern vorne, höhenverstellbaren
Sitzen, Zentralverriegelung und beheizbaren Scheibenwaschdüsen. Highline weiß
mit einer serienmäßigen Klimaanlage zu
überzeugen sowie bei Polo Classic und
Variant mit 15-Zoll-Leich t m e ta l l Felgen und Sportfa h r w e rk ,
beim Polo Steilheck mit
14 - Z o l l - L e i ch t m e ta l l r ädern. Und schließlich
der schnelle GTI, der
vor allem technisch
brilliert, mit serienmäßigem ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) inklusive ASR
(Antriebs-Schlupfregelung)
und EDS (Elektronische Differenzialsperre), mit serienmäßigen
Xenon-Scheinwerfern, aber natürlich auch
mit Sportsitzen und seiner eigenen edlen
Ausstattungslinie.
Die Vielfalt, die die Polofamilie bereit hält,
ist eine Stärke. Die andere ist, dass man –
egal zu welchem Modell man greift – ein
sehr erwachsenes Auto bekommt, das in
allen Details Klasse, Qualität und Niveau
zeigt.
✖
Die Qualität zeigt sich im Detail: Blaue
Armaturenbeleuchtung; BBS-Leichtmetallfelgen für den Polo GTI; Climatronic – serienmäßig im Polo Highline und GTI; für
gute Sicht sorgen die Nebelscheinwerfer,
Serie in allen Polos ab Comfortline; edles
Xenonlicht, exklusiv für den Polo GTI.
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
27
Dateigröße
988 KB
Tags
1/--Seiten
melden