close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Marktplatz Ausbildung 2012 - So viele Unternehmen wie noch nie

EinbettenHerunterladen
Amtliches Mitteilungsblatt
der Stadt Bad Saulgau
mit Stadtteilen
Bierstetten, Bolstern, Bondorf,
Braunenweiler, Friedberg,
Fulgenstadt, Großtissen, Haid,
Hochberg, Lampertsweiler,
Moosheim, Renhardsweiler und
Wolfartsweiler
Lesen Sie in
dieser Ausgabe:
Seite 3 ff.:
Das Rathaus informiert
Schließzeiten über
die Fasnet
Vorgezogener Redaktionsschluss für KW 8
Brennholzversteigerung
am 25.02.2012
Bad Saulgau referiert
bei Bündnisgründung
in Frankfurt
Seite 4:
Amtliche
Bekanntmachungen
Seite 4 ff.:
Wirtschaftsförderung
Seite 5:
Stadtwerke aktuell
Hallenbad lockt in den
ersten zwei Monaten
fast 20.000 Besucher an
Seite 7:
Kulturelles/
Veranstaltungen
Französisches Streichquartett gastiert im Alten Kloster
Nummer 6 Donnerstag, 9. Februar 2012
●
Freitag, 10. Februar:
Marktplatz Ausbildung 2012 So viele Unternehmen wie noch nie dabei
Am kommenden Freitag, 10.
Februar 2012, findet bereits
zum achten Mal der "Marktplatz
Ausbildung" am Berufsschulzentrum Bad Saulgau statt.
Bei der Informationsbörse für
Jugendliche, die mit einem Informationstag der beruflichen
Schulen kombiniert ist, präsentieren über 60 Unternehmen,
Handwerksbetriebe
und
Dienstleister aus der Region
sich und über 80 Ausbildungsund Studienberufe.
Die Ausstellerzahlen des Vorjahrs werden damit noch einmal übertroffen.
Bereits seit 2004 organisieren
Vertreter des Gemeinderates,
der Stadtverwaltung Bad Saulgau, des Kinder- und Jugendbüros und der Bad Saulgauer
Schulen mit Unterstützung der
beruflichen Schulen die große
Berufsinformationsbörse und
sind damit von Jahr zu Jahr erfolgreicher.
"Seit seinen Anfängen hat sich der "Marktplatz Ausbildung" kontinuierlich weiterentwickelt, so
dass dieses Jahr über 60 Betriebe und Aussteller teilnehmen werden", freut sich Markus
Hellmuth, der für die Stadtverwaltung im Organisationsteam sitzt.
Weitere Infos: Siehe auf Seite 3 unter "Das Rathaus informiert".
2
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
AUF EINEN BLICK
STADTJOURNAL
Auf einen Blick
Notdienste
Städtische Einrichtungen
Stadtverwaltung Bad Saulgau
Oberamteistraße 11, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 207-0, Fax 07581 207-860
E-Mail: info@bad-saulgau.de
E-Mail: stadtjournal@bad-saulgau.de
Internet: www.bad-saulgau.de
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.00 - 12.15 Uhr
Dienstag u. Donnerstag:
14.00 - 17.00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung
Stadtarchiv Bad Saulgau
Oberamteistraße 11, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 207-159
E-Mail: archiv@bad-saulgau.de
Öffnungszeiten:
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
Stadtwerke Bad Saulgau
Moosheimer Straße 28, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 506-0, Fax 07581 506-239
E-Mail: info@stadtwerke-bad-saulgau.de
Internet: www.stadtwerke-bad-saulgau.de
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
7.45 - 12.15 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch
13.00 - 17.00 Uhr
Sonnenhof-Therme Bad Saulgau
Am Schönen Moos, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 4839-0, Fax 07581 4839-69
Internet: www.sonnenhof-therme.de
Öffnungszeiten der Therme:
Täglich
8.00 - 22.00 Uhr
Öffnungszeiten der Saunalandschaft:
Täglich:
9.00 - 22.00 Uhr
Öffnungszeiten Relax-, Vital- und
Wellnesscenter
Täglich:
9.00 - 20.00 Uhr
Hallenbad Bad Saulgau
Schützenstraße 32, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 506-159
Öffnungszeiten:
Montag:
geschlossen
Dienstag:
16.00 - 21.30 Uhr
Mittwoch:
6.30 - 8.00 Uhr
16.00 - 21.30 Uhr
Donnerstag:
16.00 - 21.30 Uhr
Freitag:
14.00 - 20.00 Uhr
Samstag:
10.00 - 20.00 Uhr
Sonntag:
8.00 - 18.00 Uhr
Gesonderte Schließ- und Feiertage sind der Tagespresse
bzw. den im Hallenbad ausgehängten Informationen oder der
Homepage zu entnehmen.
(Letzter Einlass 1 Stunde vor Betriebsende.
Badeschluss 15 Min. vor Betriebsende)
● Apotheken
(jeweils von 8.30 bis 8.30 Uhr)
09.02.2012
Apotheke im Hanfertal, Sigmaringen
Tel. 07571 5513
Storchen-Apotheke, Herbertingen
Tel. 07586 1460
10.02.2012
Dr. Hauser’sche Apotheke, Meßkirch
Tel. 07575 92280
Kur-Apotheke St. Florian, Bad Buchau
Tel. 07582 3581
11.02.2012
Hohenzollern-Apotheke, Krauchenwies
Tel. 07576 96060
Stadt-Apotheke, Bad Buchau
Tel. 07582 91184
12.02.2012
Laizer Apotheke, Laiz
Tel. 07571 4455
Storchen-Apotheke, Herbertingen
Tel. 07586 1460
13.02.2012
Schwaben-Apotheke, Bad Saulgau
Tel. 07581 8138
Neue Apotheke am Schloss, Sigmaringen
Tel. 07571 684494
14.02.2012
Marien-Apotheke, Mengen
Tel. 07572 1020
Kloster-Apotheke, Zwiefalten
Tel. 07373 2879
15.02.2012
Bahnhof-Apotheke, Bad Saulgau
Tel. 07581 6266
Bilharz-Apotheke, Sigmaringen
Tel. 07571 4331
Stadtbibliothek Bad Saulgau
Hauptstraße 102/1, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 207163
Öffnungszeiten:
Montag:
geschlossen
Dienstag:
10.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
12.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag:
10.00 - 13.00 Uhr
Freitag:
14.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr
16.02.2012
DocMorris-Apotheke Sigmaringen
Sigmaringen, Tel. 07571 747339
Marien-Apotheke, Ertingen
Tel. 07371 6225
Rathaus-Apotheke, Bad Schussenried
Tel. 07583 505
Städtische Galerie "Fähre" im Alten Kloster
Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag:
14.00 - 17.00 Uhr
● Allgemeiner ärztlicher Notdienst
Bad Saulgau
zu erfragen unter Tel. 0180 1929264
● Augenärztlicher Notdienst
zu erfragen unter Tel. 0180 1929340
(an Wochenenden und Feiertagen)
● HNO-ärztlicher Notdienst
zu erfragen unter Tel. 0180 1929341
● Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
zu erfragen unter Tel. 0180 1929345
● Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
zu erfragen unter Tel. 0180 5911650
(0,14 E/Min.)
Polizei: 110
Rettungsdienst/Feuerwehr: 112
Stadtmuseum Bad Saulgau
Lindenstraße 6-8, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 537344
Öffnungszeiten:
Samstag u. Sonntag
Eintritt frei!
14.00 - 17.00 Uhr
Städtische Musikschule
Hauptstraße 102/1, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 207-168, Fax 07581 207-871
E-Mail: musikschule@bad-saulgau.de
Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag - Donnerstag:
13.00 - 16.30 Uhr
Kinder- und Jugendbüro:
Tel. 07581 900931
Offener Treff:
Mo. - Do.
Teenietreff (6 - 10 J.):
Di.
Jugendtreff (ab 11 J.):
Mi., Fr.
11.55 - 14.20 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
18.00 - 21.00 Uhr
Stadtforum/Tourist-Information
Bad Saulgau
Lindenstraße 7, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 2009-15, Fax 07581 2009-29
E-Mail: willkommen@t-b-g.de
Internet: www.t-b-g.de
Öffnungszeiten:
Montag - Samstag:
9.00 - 13.00 Uhr
Mo., Mi., Fr.
14.00 - 18.00 Uhr
Seniorenwohn- und Pflegeheim
St. Antonius
Dauer- und Kurzzeitpflege
Tagespflege: Mo. - Fr., 8.00 - 16.30 Uhr
Tel. 07581 5095-600
Hausleitung: Martina Meier, Karlstr. 3
Tel. 07581 5095-0
www.vinzenz-von-paul.de
info@pflegeheim-bad-saulgau.de
Bad Saulgau
Beratungsstelle für Senioren, Pflegebedürftige
und deren Angehörige
Karlstr. 7, Tel. 07581 5095-750
geöffnet: Di. u. Fr., 9.00 - 15.00 Uhr
Mi. und Do. nach Vereinbarung
info@beratungsstelle-bad-saulgau.de
Sozialstation, Sr. Beate Kneer
Karlstr. 7, Tel. 07581 3788
Demenzgruppe sowie
Beratung und Information
für Angehörige Demenzerkrankter
Info unter Tel. 07581 3788
Tafelladen Bad Saulgau, Bachstr. 23
Ansprechpartner: Herr Schlecker
Tel. 07581 6256 u. 07581 501905
geöffnet: Mi. u. Fr., 14.00 - 16.00 Uhr
Caritaszentrum, Blauwstr. 25, Tel. 07581 4955
Sozial- und Lebensberatung
Kath. Schwangerschaftsberatung
Erziehungsberatungsstelle: Psychologische
Beratungsstelle für Eltern, Kinder
und Jugendliche
Gänsbühl 6, Tel. 07581 5894
Anmeldung: Tel. 07571 730160, E-Mail:
erziehungsberatung@caritas-sigmaringen.de
Suchtberatung Sigmaringen
Außenstelle Bad Saulgau, Gänsbühl 6
Anmeldung: Tel. 07571 4188
E-Mail: suchtberatung-sigmaringen@agj-freiburg.de
www.suchtberatung-sigmaringen.de
Nachbarschaftshilfe, Frau Angele
Tel. 07581 9005564
Vertretung: Frau Weiß, Tel. 07581 4422
Familienpflegerin und Dorfhelferin
der Sozialstation Bad Saulgau
Ansprechpartnerin: Adelheid Herbst
Kirchplatz 2, Tel. 07581 3758
Familienpflege und Dorfhilfe
"Cura Familia" vom Kath. Landvolk
Ansprechperson vor Ort: Rita Wachter
Tel. 07581 3346 oder 0711 9791-119
bzw. 07388 720
Hospizgruppe Bad Saulgau
Sibylle Müller
Tel. 07581 6725 oder
Dorothee Schieber
Tel. 07581 4803254
Telefonseelsorge: Tel. 0800 1110111
oder 0800 1110222 rund um die Uhr
oder im Internet: www.telefonseelsorge.de
Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.
Gruppenleiterin: Siglinde Deni, Tel. 07581 8863
Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Bad Saulgau
H. Ladwein, Tel. 07581 8484
Diabetiker-Selbsthilfegruppe Bad Saulgau
Carola Selg, Tel. 07581 2228
Prostata-Selbsthilfegruppe Bad Saulgau
Paul Spanninger, Tel. 07584 91707
SKM-Betreuungsverein
Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht,
Patientenverfügung, Ansprechpartnerin:
Edeltraud Katein, Tel. 07571 50767
Weißer Ring e.V., Unterstützung von
Kriminalitätsopfern, Ansprechpartner:
Karlheinz Kierchmaier, Tel. 07575 3823
Donum Vitae e.V.
Schwangerschaftsberatungsstelle
Tel. 07571 749717, Do., 9.00 - 12.00 Uhr
Krankenhaus Bad Saulgau
Sozialverband VdK
Partner in Fragen bei Unfall, Krankheit,
Arbeitsunfähigkeit und Schwerbehinderung
Franz Blumer, Tel. 07581 51457
Diakonische Bezirksstelle
Psychosoziale Beratung für Einzelne/Paare/Familien
Kurberatung: Bachstr. 21
Telefonzeit: Mo., 9.00 - 11.00 Uhr
u. Do., 16.00 - 18.00 Uhr, Tel. 07581 4260
Diakonieladen, Hauptstr. 39, geöffnet:
Mo. - Fr., 9.00 - 12.00 Uhr, Mo. u. Fr., 14.00 - 18.00
Uhr, Sa., 10.00 - 12.00 Uhr, Tel. 07581 4260
Behindertenführer
www.barrierefreies-bad-saulgau.de
Alle Angaben ohne Gewähr!
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
DAS RATHAUS
INFORMIERT
Fortsetzung von der Titelseite
Ziel der Veranstaltung ist es, den Jugendlichen die breite Palette der Ausbildungsund Studienmöglichkeiten in Bad Saulgau
und der Region vorzustellen. Deshalb ist in
diesem Jahr erstmalig auch die Bad Saulgauer Wirtschaftsförderung mit dabei. "Das
Thema Fachkräfte ist auch für viele unserer
Betriebe wichtig. Wir wollen den jungen
Menschen zeigen, dass es hier zahlreiche
Chancen für die berufliche Entwicklung gibt.
Das heißt, wir rühren die Werbetrommel für
unsere Betriebe. Und ganz nebenbei können Unternehmen, die nicht mit dabei sind,
die Möglichkeit nutzen, sich über unseren
Stand mitzupräsentieren", erklärt Wirtschaftsförderin Ilona Boos.
Sich über einzelne Betriebe und Ausbildungsplätze, aber auch ganz allgemein
über Ausbildungs- und Studienberufe zu informieren, dazu haben Jugendliche mit oder
ohne Eltern am Marktplatz Ausbildung ausführlich Gelegenheit. Was während den verschiedenen Ausbildungen auf die zukünftigen Nachwuchskräfte zukommen wird, das
können natürlich am besten Gleichaltrige
vermitteln. Viele der Unternehmen haben
deshalb ihre Azubis dabei, die den potentiellen "Kollegen" gleich Rede und Antwort
stehen können.
Die Informationsbörse für Jugendliche findet zusammen mit dem Informationstag der
beruflichen Schulen von 9.00 Uhr bis 16.30
Uhr im Berufsschulzentrum Bad Saulgau
statt. Die Aussteller verteilen sich auf die
Gebäude der Kaufmännischen- und Sozialpflegerischen Schule sowie der Gewerblichen Schule.
Folgende Aussteller sind mit dabei:
ABA Ausbildungs- und Berufsförderungsstätte Albstadt e.V., Agentur für Arbeit, all
for IT Systemhaus GmbH Bad Saulgau,ALNO AG Pfullendorf, AOK Bodensee-Oberschwaben, Ausbildungszentrum Bau Sigmaringen, Barmer GEK, Barth Präzisionstechnik GmbH, BBQ gGmbH, BHM Chemiekalienhandel GmbH Ostrach, Bund der
Landjugend, Bundespolizeiakademie Stuttgart, Bundeswehr RV, Claas Saulgau
GmbH, Coaching4Future Bildungsnetzwerk
B-W, Commerzbank AG, DAK Unternehmen Leben, Debeka, Dt. Vermögensberatung, DreBo Werkzeugfabrik GmbH Altshausen, Ev. Kinderhaus, Finanzamt SIG,
Geberit Deutschland GmbH, Georg Schlegel GmbH & Co. KG Dürmentingen, Gewerbliche Schule, Gotthilf-Vöhringer-Schule, Hampel-Cosi IT Service GmbH, Handwerkskammer Reutlingen, Hauchler Studio
GmbH Biberach, Haus Nazareth, Hochschulcampus Tuttlingen, Hochschule BC,
Hohenz. Landesbank Sigmaringen, Hotelund Gaststättenverband DEHOGA RV, IHK
Bodensee-Oberschwaben, Informationszentrum Zahngesundheit Stuttgart, Institut
für Soziale Berufe Ravensburg, Kath. Kindergärten, Kaufmänn.- und Sozialpflegerische Schule, Fa. Kessler, Kinder- u. Jugendagentur ju-max, Klinik am schönen
Moos, Kliniken Landkreis SIG GmbH, Knoll
Aus dem Rathaus
Maschinenbau GmbH Bad Saulgau, Kramer-Werke GmbH, Landratsamt Sigmaringen, Langer GmbH & Co. KG, LiebherrMischtechnik Bad Schussenried, Lock Antriebstechnik GmbH, Müller Ltd. Co. KG,
NMH GmbH & Co. KG Hohentengen, OWB
Oberschwäb. Werkstätten Mengen, ReckHolz in Bestform, Reisch Georg GmbH Bad
Saulgau, Rollladenbau und Sonneschutz
Kern GmbH, Schlösser GmbH & Co KG,
Stadtverwaltung Bad Saulgau (Personalamt/Wirtschaftsförderung),
Studienkreis
Bad Saulgau, Suchthilfe der Zieglerschen,
TOX-Dübel-Technik Krauchenwies, Vinzenz
von Paul gGmbH Bad Saulgau, Volksbank
Bad Saulgau, Die Zieglerschen - Behindertenhilfe gGmbH, Zollern GmbH & Co.KG
Sig.
Eine ausführliche Liste der vorgestellten Berufe finden Sie auf der städtischen Homepage (www.bad-saulgau.
de unter der Rubrik Bürger / Erziehung
und Bildung / Marktplatz Ausbildung).
Achtung: Vorgezogener
Redaktionsschluss
Wegen der närrischen Tage muss
der Redaktionsschluss für das Stadtjournal in der Kalenderwoche 8 vorgezogen werden:
Ausgabe 8 erscheint wie gewohnt
am Donnerstag, 23.2.2012. Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist
jedoch
bereits
am
Freitag,
17.2.2012, 9.00 Uhr.
Das Stadtjournal-Team bittet um Beachtung!
Öffnungszeiten des
Rathauses während
der Fasnet
Während der Fasnet bleibt das Rathaus am Donnerstag, 16.2.2012,
nachmittags für den Publikumsverkehr geschlossen. Am Dienstag,
21.2.2012 ist das Rathaus ganztägig geschlossen.
Brennholz aus dem Stadtwald
Bad Saulgau
Im Foyer der Stadthalle findet am Samstag,
den 25. Februar 2012 ab 9.00 Uhr die Versteigerung von Brennholz aus dem Stadtwald statt.
Verkauft wird frisch eingeschlagenes Brennholz in langer Form (4 bis 5 m lange Stämme), das an autobefahrbaren Wegen gelagert ist. Es handelt sich um Laubholz,
hauptsächlich Buche. Bei etwa der Hälfte
der Polter ist etwas Nadelholz dabei.
Brennholz gibt es in den Distrikten " Hochberg " (Bad Saulgau Richtung Hochberg),
im " Frankenbuch " (von Haid aus gesehen
links von Wilfertsweiler bis kurz vor Heratskirch) und im " Bernhauser Wald " (Bondorf Richtung Engenweiler).
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
3
Eine Kartenskizze mit den betreffenden
Waldwegen und eine Liste mit der Menge,
den Holzarten und Anschlagspreisen der
Polter sind auf der Homepage der Stadt
Bad Saulgau unter Aktuelles veröffentlicht.
Bezahlt werden kann nur in barer Form
beim Versteigerungstermin.
Der Käufer erhält eine Quittung mit der Polternummer des erworbenen Holzes, verbindlichen Hinweisen für die Aufarbeitung
des Holzes und einen Kartenausschnitt, auf
dem der Waldweg markiert ist, an dem das
Holz lagert.
Wenn es die Schneelage zulässt, werden
am Freitag, 24. Februar 2012, ab 14.00
Uhr die Reisschläge vor Ort versteigert.
Entschieden wird dies vor Redaktionsschluss des Stadtjournals in Kalenderwoche 8 - bitte beachten!
Die Interessenten treffen sich - wenn der
Verkauf stattfinden kann - am Beginn des
Hochberger Waldes von Bad Saulgau her
kommend. Wer nur mit in den Distrikt "Frankenbuch" möchte, kann ab 14.45 Uhr auf
dem Parkplatz des Gasthauses "Engel" in
Haid warten.
Einen Reisschlag kann nur kaufen, wer sich
an wesentliche Bedingungen hält, die vor
der Vergabe bekannt gegeben werden.
Wichtige Bedingungen sind z.B. das Tragen
der kompletten persönlichen Schutzausrüstung, die Verwendung von biologisch abbaubarem Kettenschmieröl und die ausschließliche Befahrung des Waldes nur auf
Wegen und den markierten Rückegassen.
Die Schläge werden vor Ort gegen Barzahlung meistbietend abgegeben.
Ihr Stadtwald-Team
Märkte in Bad Saulgau:
Auch 2012 ist viel geboten
Von einer lebendigen Bad Saulgauer Innenstadt zeugen die beiden Wochenmärkte,
die immer mittwochs und samstags im
Herzen der Innenstadt auf dem schmucken
Marktplatz stattfinden. Angeboten werden
ausschließlich Lebensmittel. Die Marktbesucher finden hier von Obst und Gemüse
über Fleisch, Fisch, Wurst und Käse bis hin
zu Backwaren alles, was das Herz begehrt.
Und meistens stammen die angebotenen
Produkte vom Bauern aus der Region oder
sogar "direkt um die Ecke".
Weitere Güter des täglichen Bedarfs gibt es
auf den Krämermärkten am 15.2., 21.3.,
16.5., 19.9. und dem Nikolausmarkt am
1.12.2012, der dann gleich die Bad Saulgauer Advents- und Weihnachtszeit einläutet.
Besonders gut angenommen werden die
beiden Bad Saulgauer Flohmärkte. Am
12.5.2012 findet der Frühlingsflohmarkt und
am 15.9.2012 der Herbstflohmarkt statt.
Wer dann durch die Gassen Bad Saulgaus
schlendert und die Augen offen hält, kann
hier sicherlich das eine oder andere
Schnäppchen machen oder Raritäten
finden.
Anmeldungen und weitere Informationen
bei der Tourismusbetriebsgesellschaft mbH
Bad Saulgau unter der Tel. Nr. 075812009-25 oder -26 oder unter www.t-b-g.de
4
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Etappenziel erreicht: Rohbau
für die Erweiterung des Bad
Saulgauer Grundschulzentrums steht
Mit dem Rohbaufest für den Erweiterungsbau des Grundschulzentrums an
der Berta Hummel-Schule am vergangenen Donnerstag, 2. Februar 2012 hat
Bad Saulgau bei der Umsetzung der
Schulkonzeption U10 einen bedeutenden Schritt nach vorne gemacht. Ab
kommendem Schuljahr sollen Schülerinnen und Schüler der Berta HummelSchule und der Erich-Kästner-Schule
das neue "Herz" des Grundschulzentrums gemeinsam nutzen können.
"Man kann nicht in die Zukunft schauen,
aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man
bauen", zitierte Elisabeth Gruber den französischen Schriftsteller Antoine de SaintExupe´ry. Und gebaut wurde am Grundschulzentrum während der letzten Monate
wirklich zügig. Erst im September hatten
Schulen und Stadt gemeinsam den Spatenstich für den Neubau am Grundschulzentrum gelegt. "Wer will fleißige Handwerker
sehn, der muss in die Schule gehen.....",
heißt es deshalb auch beim "Richtspruchrap", den Schülerinnen und Schüler der
Klassenstufen zwei und drei einstudiert
haben.
Angesichts des Baufortschrittes ist auch
Bürgermeisterin Doris Schröter überzeugt
davon, dass der Neubau dank der tollen
Kooperation von Schulen, Gemeinderat und
Verwaltung sowie des Einsatzes der Bauunternehmen Reisch GmbH & Co. KG und
Reck GmbH plangemäß fertig werden wird.
Bild: Anita Metzler-Mikuteit
Nach nicht einmal fünf Monaten konnte
Uwe Kindleb vom Bauunternehmen Reck
bereits den Richtspruch für den Rohbau am
Grundschulzentrum an der Berta HummelSchule vornehmen.
Ab dem kommenden Schuljahr 2012/2013
wird der Neubau dann "Herzstück" der Berta Hummel-Schule und der Erich-KästnerSchule gleichermaßen sein. Unter einem
Dach lernen Kinder beider Schulen zukünftig gemeinsam. Zusammen mit der mit in
den Räumlichkeiten untergebrachten Hector-Kinderakademie, in der besonders begabte Kinder in rund 50 außerschulischen
Kursen besonders gefördert werden, entsteht in Bad Saulgau damit ein zukunftsweisendes Grundschulzentrum U10.
STADTJOURNAL
Amtliches
Annemarie Kurfürst, Rektorin der ErichKästner-Schule, freut sich jedenfalls bereit
jetzt auf den Neubau mit einer "tollen Mensa, dem Kinderlabor, der Bücherei" und den
vielen anderen Räumen, die im Erweiterungsbau Platz finden werden.
Bad Saulgau referiert
bei Bündnisgründung
in Frankfurt
Bad Saulgau
den Erhalt und die Förderung der biologischen Vielfalt in Städten und Gemeinden
einsetzen. Es soll den Informationsaustausch der Kommunen unterstützen und als
Instrument einer gemeinsamen Öffentlichkeits- sowie der politischen Lobbyarbeit wirken. Auch gemeinsame Aktionen und Projekte sollen mit Hilfe des Bündnisses initiiert
und koordiniert werden. Zum Vorsitzenden
des Bündnisses wurde der Heidelberger
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner gewählt. Als Landeshauptstadt der Biodiversität wird Bad Saulgau dabei voraussichtlich
weiterhin teilweise eine Referentenrolle
übernehmen, kann sich jedoch auch Anregungen von anderen Städten und Gemeinden holen, den Umwelt- und Naturschutz
voranbringen und dadurch weiterhin bundesweite Aufmerksamkeit genießen.
AMTLICHE
BEKANNTMACHUNGEN
Foto: Richard Frey
Auch dieses Foto von der renaturierten
Schwarzach wurde beim Kongress in
Frankfurt gezeigt.
Sitzung des Kreistags des
Landkreises Sigmaringen
In Frankfurt am Main fand am 1. und 2. Februar vor der beeindruckenden Kulisse des
Senkenberg-Naturkundemuseums
der
bundesweite Kongress zur Gründung des
eingetragenen Vereins "Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt" statt. Über 250
Oberbürgermeister, Bürgermeister und weitere Vertreter aus Städten und Gemeinden
der gesamten Bundesrepublik sowie führende Fachkräfte aus Wissenschaft und
Technik trafen sich zu dieser zweitägigen
"Mammutveranstaltung", die von der Deutschen Umwelthilfe, unterstützt vom Bundesamt für Naturschutz; dem deutschen
Städte- und Gemeindebund sowie dem
Bundesumweltministerium organisiert wurde. Mit dabei war die Landeshauptstadt der
Biodiversität Bad Saulgau mit dem städtischen Umweltbeauftragten Thomas Lehenherr und Stadtgärtner Jens Wehner. Die
beiden wurden von den Veranstaltern als
Referenten eingeladen und stellten im Rahmen von zwei Vorträgen mit anschließender
Diskussion das ökologische Konzept der
Stadt Bad Saulgau vor. Die Teilnehmer waren begeistert von der Vielfalt an ökologischen Maßnahmen und Ideen der Stadt und
stellten viele Fragen zur Vorgehensweise
und Umsetzung. So bekommt die Stadt für
ihr innerstädtisches Grünkonzept, das Anlegen von Naturlehrpfaden, die Schaffung
zahlreicher Biotopanlagen, die Renaturierung von Gewässern und die Umweltbildungsarbeit bundesweite Aufmerksamkeit.
Der größte oberschwäbische Umwelttag
"Happy Family Day" mit seinen verschiedenen Themenstraßen sowie die Umgestaltung des innerstädtischen Einheitsgrüns in
artenreiche Anlagen wurde von den Veranstaltern bei einer weiteren Präsentation besonders hervorgehoben und von den Teilnehmern mit Beifall bedacht.
am Montag, den 13. Februar 2012, um
16:00 Uhr, in der Alemannenhalle, Marbacher Str., 88518 Herbertingen
Das neu gegründete Bündnis, dem die
Stadt Bad Saulgau nach einem Beschluss
des Verwaltungsausschusses vom 17. November 2011 beigetreten ist, wird sich für
Seit Ende 2011 betreibt die Bäckerfamilie
Bochtler eine Bäckerei Konditorei in der Bad
Saulgauer Kaiserstraße. Dass die Wahl des
Standortes für den ersten Zweigbetrieb au-
Tagesordnung:
Öffentlich
1. Kreishaushalt 2012, inkl. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Kreisabfallwirtschaft
hier: Einbringung
2. Kreisstraßenbau 2012
a) Kreisstraßenerhaltungskonzept
2012-2016
b) Fahrbahndeckenerneuerungen 2012
hier: Baubeschluss
3. Schulkonzeption
hier: Beschluss zur Einführung des
Technischen Gymnasiums am Berufsschulzentrum Bad Saulgau
4. Verschiedenes
Hierzu ist die Bevölkerung des Landkreises
herzlich eingeladen.
WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
Stadt Bad Saulgau
Wirtschaftsförderung
Ilona Boos, Thomas Schäfers
Oberamteistraße 11, 88348 Bad Saulgau
Tel. 07581 207-103, -104
Fax 07581 207-860
wirtschaftsfoerderung@bad-saulgau.de
www.bad-saulgau.de
Bäckerei Konditorei Bochtler
eröffnet Filiale am Wunschstandort Bad Saulgau
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
Schulen
ßerhalb der Heimatstadt Riedlingen auf Bad
Saulgau gefallen ist, sei kein Zufall. Denn
von Anfang an sei klar gewesen, dass man
sich hierher orientieren wolle, erklärt Juniorchef Frank Bochtler im Gespräch mit Thomas Schäfers, der den Betrieb vergangene
Woche im Namen der Stadtverwaltung und
der städtischen Wirtschaftsförderung in
Bad Saulgau willkommen hieß.
Im ’Dienstleistungszentrum’ gab es hierfür
die passenden Räumlichkeiten. Wie diese
aussehen sollen, darüber hat sich die Bäcker- und Konditorfamilie zusammen mit einem professionellen Ladenbauer intensiv
Gedanken gemacht und sich dabei gestalterisch und konzeptionell an die Wiener Cafe´hauskultur angelehnt. Wichtig sei dabei
auch die barrierefreie Gestaltung der Räumlichkeiten gewesen, so Bochtler. Ältere
Gäste sollen sich auch mit Rollatoren problemlos zurechtfinden.
Außer mit ihren Räumlichkeiten wollen die
beiden Brüder natürlich vor allem mit der
Qualität ihrer Backwaren überzeugen. Alles,
was tagsüber in den Regalen und Vitrinen
steht, wird nachts im Stammhaus in Riedlingen frisch zubereitet und dann in Bad Saulgau gebacken. "Fertigmischungen oder
Ähnliches verwenden wir dabei nicht", ist
Konditormeister Frank Bochtler stolz, der
zusammen mit seinem Bruder Michael (Bäckermeister) für die Filiale verantwortlich ist.
Bild: Stadtverwaltung
Voller Einsatz in der neuen Bad Saulgauer
Filiale: Konditormeister Frank Bochtler.
Unternehmensgründung und
Nachfolge
Landespreis für junge Unternehmen
ausgeschrieben
Noch bis zum 31. März können sich junge
Unternehmen mit ihren Geschäftskonzepten um den Landespreis 2012 bewerben.
Insgesamt 100.000 E werden von der baden-württembergischen Landesregierung
und der L-Bank an die Preisträger vergeben.
Mehr unter: http://www.bobi.de/iProjekte
Semi/infoService/IHK Wgt/starter.php?infoid=5013
STADTWERKE
AKTUELL
Hallenbad lockt in den
ersten zwei Monaten fast
20.000 Besucher an
"Pack die Badehose ein!" So lautet seit Anfang Dezember das Motto in und um Bad
Saulgau. Und das mitten im Winter. Der
Grund: das "alte, neue" Hallenbad. Seit der
Wiedereröffnung am 4. Dezember strömen
die Besucher förmlich in das rundum sanierte Schul-, Sport- und Familienbad. "Das
Hallenbad ist eigentlich jeden Tag sehr gut
besucht", sagt Petra Gommeringer, Fachangestellte für Bäderbetriebe.
In Zahlen: Zwischen 15.000 und 20.000
Frauen, Männer und Schüler pilgerten im
Dezember und Januar ins Bad. Indes wurden für das ganze Jahr 2009 rund 45.000
Besucher erfasst. Somit hat sich die von
Stadtwerke-Betriebsleiter Richard Striegel
zur Wiedereröffnung geäußerte Hoffnung,
nach der "sich diese neue Badelandschaft
auch in steigenden Besucherzahlen niederschlägt und wir zusammen mit dem Architekten auch den Geschmack unserer Badegäste getroffen haben", zumindest nach
den ersten beiden Monaten bereits erfüllt.
Den Geschmack von Anna Geiger scheinen
die Planer jedenfalls getroffen zu haben. Die
"Oma" aus Lampertsweiler besuchte seit
der Eröffnung schon mehrere Male das Hallenbad. Auch wegen der vier Enkelkinder,
die es regelmäßig ins neue Kinderplanschbecken mit Rutsche, Sprudeldüse und
Stauwehr zieht. "Mir gefällt es, dass das
Hallenbad übersichtlicher und weiträumiger
geworden ist", sagt Anna Geiger und bestätigt die positiven Rückmeldungen, die auch
Petra Gommeringer registriert: "Die Leute
sind von der hellen und freundlichen Optik
des Bades sehr begeistert." Indes ziehen
Nora aus Kleintissen und Marleen aus Bad
Saulgau am liebsten ihre Bahnen im großen
Schwimmerbecken. Und Nicole, die mit ihrer Freundin Esra gerade ins kühle Nass gesprungen ist, findet das renovierte Hallenbad einfach nur "Hammer".
Offen für Anregungen
"Der in den ersten zwei Monaten deutlich
höhere Besucherstrom zeigt, dass Innenund Außenarchitektur im Zusammenspiel
mit Licht-, Lüftungs- und Wassertechnik eine stimmige Einheit bilden und den Badegästen zur Erholung und zum Sport die richtige Atmosphäre verschaffen", freut sich
Projektleiter Johannes Übelhör von den
Stadtwerken Bad Saulgau über die positive
Resonanz. Deshalb sei der Beschluss des
Gemeinderates zur Sanierung richtig und
die von den Stadtwerken aufgebrachten
Mittel in Höhe von netto rund vier Millionen
Euro nicht vergebens gewesen. Übelhör ist
aber auch offen für Kritik und Anregungen,
die dann zum Teil "schnell und kostengünstig zum Wohle der Badegäste umgesetzt
werden sollen".
@www.stadtwerke-bad-saulgau.de
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
5
SCHULEN UND
BILDUNG
Brechenmacher-Schule
Ehrung für Patrizia Di Marzio-Müller
Für ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende
des Elternbeirates an der BrechenmacherSchule erhielt Patrizia Di Marzio-Müller eine
Ehrung durch das Staatliche Schulamt Albstadt. Schulleiter Bernhard Weh überreichte
die Urkunde, verbunden mit dem Dank der
Schulgemeinschaft für die jahrelange erfolgreiche Elternarbeit.
Frau Di Marzio-Müller sitzt seit mehr als fünf
Jahren dem Elternbeirat der Brechenmacher-Schule vor. In dieser Zeit hat sie engagiert die Interessen der Eltern und der Schülerschaft vertreten und eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der
Schulleitung gepflegt. Als Erzieherin sind ihr
pädagogische Themen vertraut, so dass sie
ihre Anliegen stets kompetent in die schulischen Gremien einbringt. In den letzten Jahren war dies die Einführung der offenen
Ganztagesbetreuung, die Neugestaltung
der Werkrealschule, die innerstädtische
Schulstrukturdebatte oder die Mitorganisation von Schulfesten. Außerdem ist Patrizia
Di Marzio-Müller Vorsitzende des Fördervereins der Brechenmacher-Schule, in dem sie
sich zusätzlich für eine Stärkung der Schule einsetzt.
Foto: Gerhard Röhm
Realschule
Elternsprechtag
Am Freitag, 10. Februar 2012, findet an der
Realschule Bad Saulgau zwischen 17.00
und 20.00 Uhr ein Elternsprechtag statt.
Nach dem Erhalt der Halbjahresinformationen und der Halbjahreszeugnisse haben die
Eltern Gelegenheit, sowohl mit den Klassen- als auch den Fachlehrern Gespräche
über den Leistungsstand ihres Kindes sowie über weitere pädagogische Fragen zu
führen.
Schuleinweihung
der Aicher-Scholl-Schule
Während der Schuleinweihung der AicherScholl-Schule am 20.11.2011 wurden ca.
200 mit Gas gefüllte Luftballone in die Luft
gelassen. Von 22 Luftballonen kamen die
Postkarten wieder an die Schule zurück.
6
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Der weiteste Luftballon von Nico Zuber flog
315 km, 230 km der Luftballon von Tobias
Lang und 125 km der von Laura Mallasch.
Die ersten drei konnten sich über folgende
Preise freuen:
1. Preis: Nico Zuber aus Bad Saulgau,
Fahrrad von Fahrrad Schmid
2. Preis: Tobias Lang aus Heratskirch,
Reisegutschein von Reisebüro
Diesch
3. Preis: Laura Mallasch aus Ilmensee,
Akku-Schrauber vom Toom
Baumarkt
Weitere Sachpreise von REWE, Kaufhaus
Linder und der Schwäbischen Zeitung wurden an die weiteren Gewinner verteilt.
STADTJOURNAL
Schulen
WAS TUT
SICH WO ......
Donnerstag, 09. Februar 2012
19:00 Uhr Hobby-Treff
"Serviettentechnik"
mit Anita Lindner
im Bastelraum der Reha-Klinik
Verbindl. Voranmeldung an der Rezeption erforderlich!
19:30 Uhr Dia-Vortrag
"Zu Fuß auf dem Jakobusweg"
mit Franz Schwenk
im Raum E 109 der Reha-Klinik
Eintritt 1,50 E
mit Gästekarte kostenfrei
Freitag, 10. Februar 2012
14:00 Uhr "Gästebegrüßung"
Wir heißen unsere Gäste in Bad Saulgau
recht herzlich willkommen. Frau Gelder
wird ihnen die Stadt mit ihrer schönen
Landschaft durch Information und Bilder
näher bringen. Im Seminarraum der Fachklinik Höchsten
Foto: Melanie Ziegler
1. Platz: Nico Zuber mit seinem Fahrrad und
2. Platz: Moritz Lang, der stellvertretend den
2. Preis (Reisegutschein) von seinem Bruder
Tobias in Empfang nahm.
SENIOREN
BRH-Seniorenverband
Dia-Reise in die Vergangenheit,
vier Städte, vier Schicksale!
Bei der Zusammenkunft am Dienstag, 14.
Februar um 17:00 Uhr im Hotel "Z. Schwarzen Adler" in Bad Saulgau führt Jobst
Schimmel mit Wort und Bild anschaulich
durch eine von unserer Generation erlebten Vergangenheit.
Jobst Schimmel geht ein Stück des Weges
zurück und lässt Erinnerungen aus dieser
Zeit wieder lebendig werden.
Zu diesem interessanten Vortrag sind wie
immer Mitglieder, Partner und Freunde
herzlich eingeladen.
Seniorenfasnet
mit den Elisabethfrauen
Auch dieses Jahr werden rüstige ältere Jahrgänge zur Seniorenfasnet
am 15.2.2012 von 14.00 bis ca.
17.00 Uhr ins Stadtforum eingeladen.
Sehr engagiert wird der "Stadtgärtner mit seiner Gehilfin" durch das unterhaltsame Programm führen und
bei Kaffee und Kuchen für ein paar
närrische Stunden sorgen!
Bad Saulgau
19:00 Uhr "Quatour Danel"
Streichquartett
Altes Kloster, Hauptstraße 115
Montag, 13. Februar 2012
19:00 Uhr "Konstantin der Große"
Vortrag von Herr Schnürer
im Raum E 109 der Reha-Klinik
Dienstag, 14. Februar 2012
19:00 Uhr Hobby- Treff
"Seidenmalen"
mit Barbara Ostermeier
im Bastelraum der Klinik
"Am Schönen Moos"
Verbindl. Voranmeldung an der Rezeption erforderlich!
19:30 Uhr Schach
für Einsteiger und Fortgeschrittene
1. OG Reha-Klinik
19:00 Uhr Hobby- Treff "Basteln"
Bastelraum der Klinik "Am Schönen
Moos"
Verbindl. Voranmeldung an der Rezeption erforderlich!
19:00 Uhr Vortrag:
Holzmasken schnitzen
mit Günther Wetzel
im Raum E 109 der Reha-Klinik
19:00 Uhr Vorspiel der Klavierklasse
Hans-Peter Schütz
im Saal der Jugendmusikschule
Mittwoch, 15. Februar 2012
08:00 Uhr Krämermarkt
Innenstadt
14:00 Uhr "Seniorenfasnet"
mit buntem Programm
Kaffee und Kuchen
Ende 17:00 Uhr
Stadtforum, Lindenstraße 7
19:30 Uhr Schach
für Einsteiger und Fortgeschrittene
Gasthof "Spitaltor"
Sa. 11.02. - So. 01.04.2012
Ausstellung: "Pavel Feinstein"
Samstag, 11. Februar 2012
13:30 Uhr Wanderung
mit Karin Fritz
durch die herrliche Umgebung von Bad
Saulgau nach Bondorf, Treffpunkt vor der
Sonnenhof-Therme
Rückkehr gegen 17:30 Uhr
14:30 Uhr " Im Spiegel der Zeit"
Stadtführung mit Mary Gelder
Treffpunkt vor dem Brunnen am Marktplatz
Dauer etwa 1,5 Stunden.
Die Teilnahme gegen Vorlage der Gästekarte ist kostenfrei. Ohne Gästekarte wird
ein kleiner Beitrag in Höhe von 2,50 E erhoben.
15:30 Uhr TSV-Lauftreff
Treffpunkt am Trimm-Dich-Platz
18:00 Uhr Herrenhandball
Württemberg-Liga Süd
Bad Saulgau - Vöhringen
in der Kronriedhalle
Sonntag, 12. Februar 2012
18:30 Uhr Kurkonzert mit den
"Albhorn Schwoba"
im Foyer der Reha-Klinik
Dauer etwa 1 Stunde
19:00 Uhr Korsika
Bilder einer Mittelmeerinsel
mit Reiner Löbe
im Raum E 109 der Reha-Klinik
Donnerstag, 16. Februar bis
22. Februar 2012
Schwäb. Alemannische Fasnet
Donnerstag, 16. Februar
09:15 Uhr Schülerbefreiung
13:30 Uhr Kinderumzug
mit anschließendem Narrenbaumsetzen
Treffpunkt: Oberamteihof
19:00 Uhr Fackelumzug
auf den Marktplatz
mit Übergabe des Narrenrechts von
der Bürgermeisterin an den Oberbüttel
anschließend Setzen der Riedhutzel
Treffpunkt: Bahnhof
anschließend Sauschwanzessen
in den Bad Saulgauer Lokalen
19:00 Uhr "Klingende Heimat"
Singabend mit Josef Röck
Raum E 109 der Reha-Klinik
Eintritt frei!
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
Kulturelles
KULTURELLES/
VERANSTALTUNGEN
Französisches Streichquartett
der Spitzenklasse gastiert im
Alten Kloster
merkmal: das Sauschwanzessen. Traditionell wird am Gompiga Donnschdig
zum Auftakt in die Sulgamer Hausfasnet von den Narren diese ganz besondere Köstlichkeit verzehrt. Und auch
die
Tourismusbetriebsgesellschaft
(Tbg) lädt am Donnerstag, 16. Februar,
um 20.30 Uhr, wieder zum Sauschwanzessen in die kleinen Säle des
Stadtforums.
So bleibt auch in diesem Jahr die gute Stube der Stadt in das närrische Treiben am
Gompiga eingebunden. Der Vorteil: "Wenn
das Hexenstädtle an diesem Abend erfahrungsgemäß aus allen Nähten platzt, können sich viele Narren vorab im Stadtforum
einen Platz sichern", sagt Tbg-Prokurist
Markus Barth.
Bild: Agentur
Am Sonntag, 12. Februar, 19 Uhr, gastiert
mit "Quatuor Danel" ein Streichquartett der
internationalen Spitzenklasse im Alten Kloster Bad Saulgau.
Das 1991 von vier Franzosen gegründete
Ensemble arbeitete schon früh mit legendären Streichquartetten, wie dem AmadeusQuartett oder dem LaSalle Quartetts zusammen und ging bald darauf bei wichtigen
Wettbewerben als Sieger hervor. Dazu kamen Konzerte auf den bedeutenden Podien
Europas, so z.B. im Concertgebouw Amsterdam, in der Wigmore Hall London sowie
Auftritte bei Festspielen, darunter Beethovenfest Bonn, Heidelberger Frühling,
Schleswig-Holstein- und Rheingau-Festival.
Das "Quatuor Danel" hat bereits eine große
Anzahl an CD-Aufnahmen vorgelegt, darunter das gesamte Streichquartettwerk von
Schostakowitsch. In Zusammenarbeit mit
dem WDR arbeiten die Musiker derzeit an
der Gesamteinspielung der 17 Streichquartette des polnischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg, der nach seiner Flucht vor
den Deutschen von Schostakowitsch nach
Moskau eingeladen wurde und derzeit wieder entdeckt wird. Neben dem bewegenden 6. Streichquartett Weinbergs stehen
Tschaikowsky sowie Franz Schuberts
Streichquartett Nr. 15 auf dem Programm
des französischen Streichquartetts.
Und so einfach geht’s: Fasnetsnarren reservieren sich ihren Platz in den närrisch dekorierten kleinen Sälen und geben dabei an,
ob sie Sauschwänze oder Saitenwürste verspeisen wollen. Alternativ können selbstverständlich auch nur Getränke verköstigt werden. Zur Reservierung werden von der Tourist-Information dann die entsprechenden
Getränke- und/oder Speisegutscheine im
Wert von fünf bzw. sechs Euro ausgegeben
(siehe Info).
Für musikalische Fasnetsstimmung, jede
Menge gute Laune und reichlich Tanzgelegenheit sorgt die Meßkircher Band "Mad
Movies". Öffnung der kleinen Säle im Stadtforum ist um 19.30 Uhr. Die "nachBAR" hat
an diesem Abend geschlossen, dafür servieren die Tbg-Mitarbeiterinnen an der
Zunftbar Erfrischungen.
INFO: Diese Wertbons können bei der
Platzreservierung erworben werden: Wertbon zu fünf Euro für zwei Getränke; Wertbon zu fünf Euro für ein Getränk plus drei
Sauschwänze mit Brot; Wertbon zu sechs
Euro für ein Getränk plus ein Paar Saiten
mit Brot. - Eine Platzreservierung ist nur bei
Abnahme eines der genannten Wertbons
möglich. - Reservierungen nimmt ab sofort
die Tourist-Information im Stadtforum, Telefon (07581) 2009-15, entgegen.
Foto: Atelier Günther Wetzel
Am Gompiga Donnschdig, 16. Februar,
im Stadtforum
Umzüge, Fasnetsbälle und Narrenbäume gibt’s während der fünften Jahreszeit aller Orten; Bad Saulgau indes besitzt darüber hinaus so etwas wie ein
fastnächtliches
Alleinstellungs-
7
Fasnetsparty
am Freitag, 17. Februar 2012,
im Stadtforum Bad Saulgau
DJ Sotchy heizt tierisch gut ein
Tierisch gut feiern, abtanzen und Spaß
haben ist am Freitag, 17. Februar, im
Stadtforum angesagt: Denn da lädt die
Tourismusbetriebsgesellschaft (Tbg)
zur "tierisch guten Fasnetsparty" in die
kleinen Säle. Beginn ist um 21 Uhr.
Tbg-Mitarbeiterin Vanessa Killenberger hat
sich dazu die regionale DJ-Größe schlechthin geangelt: DJ Sotchy. Der Lokalmatador
ist bekannt für sein gutes Händchen am
Plattenteller und sorgt damit stets für volle
Tanzflächen bis in die Morgenstunden. Egal
ob Hits aus den 70ern oder 80ern, Oldies,
Charts, Schlager, Kulthits oder Fasnetskracher: Die Musik dieses Abends wird so abwechslungsreich und bunt sein wie die Verkleidungen der Gäste. "DJ Sotchy wird ganz
nach unserem Motto tierisch gut einheizen
und selbst eingefleischte Tanz- und Fasnetsmuffel in Bewegung bringen", ist sich
Vanessa Killenberger sicher.
Zur Erfrischung und Stärkung bieten die
Tbg-Mitarbeiter/-innen Snacks und Getränke. Und an der Bar werden die durstigen
Partynarren von der Dorauszunft Saulgau
umsorgt. Öffnung der kleinen Säle im Stadtforum ist um 20.30 Uhr. Die "nachBAR" hat
an diesem Abend ihre Pforten geschlossen.
Info: Tickets kosten sechs Euro im Vorverkauf und acht Euro an der Abendkasse.
Vorverkaufsstellen sind die Tourist-Information im Stadtforum Bad Saulgau, Lindenstraße 7 (07581/2009-0); die Geschäftsstellen der Schwäbischen Zeitung in Bad Saulgau, (07581/205-12), und in Sigmaringen
(07571/728-211); die Geschäftsstellen der
Volksbank in Bad Saulgau, Mengen, Ostrach und Sigmaringen sowie die Raiffeisenbank Bad Saulgau. Ermäßigungen gibt’s mit
der SZ-Abo-Karte (bei der Tourist-Info oder
den SZ-Geschäftsstellen; max. zwei Tickets
pro Abo-Karte) oder der goldenen VR BankCard Plus (bei der Tourist-Info oder den Geschäftsstellen der Volksbank und der Raiffeisenbank).
VOLKSHOCHSCHULE
Ermäßigte Karten gibt es im Vorverkauf bei
der Tourist-Information, Tel. 07581-200915 oder ab 18.30 Uhr an der Abendkasse.
Tbg lädt zum Sauschwanzessen
mit Tanzmusik
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Guten Sauschwanz-Appetit: Auch im Stadtforum wird am "Gompiga" wieder die traditionelle Sulgamer Fasnetsspezialität verzehrt
Seniorenfasnet
mit den Elisabethenfrauen
Siehe unter "Senioren-Spalte"
Volkshochschulkurse Herbst-/
Wintersemester und Frühjahr-/Sommersemester 2012
Anmeldung und nähere Informationen
erhalten Sie bei der Vhs-Geschäftsstelle, Lindenstr. 7, 88348 Bad Saulgau
oder Tel. 07581/2009-0
Erstellen
der Einkommensteuererklärung
Samstag, 11.02.2012, 09:00-18:00 Uhr
Stadtforum Bad Saulgau, Vhs-Räume
Gebühr: E 69,00/Kurs-Nr. 0112409
Leitung: Anita Huckle
8
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Sentence Structure - Satzbau
im Englischen
Mittwoch, 22.02.2012, 14:00-17:00 Uhr
Donnerstag, 23.02.2012, 14:00-17:00 Uhr
Stadtforum Bad Saulgau, Vhs-Räume
Gebühr: E 30,00/Kurs-Nr. 011430
Leitung: Michael Skuppin
Time Aspect And Tenses - die Zeiten
im Englischen
Freitag, 24.02.2012, 14:00-17:00 Uhr
Samstag 25.02.2012, 10:00-13:00 Uhr
Stadtforum Bad Saulgau, Vhs-Räume
Gebühr: E 30,00/Kurs-Nr. 0112427
Leitung: Michael Skuppin
Bodenseepatent
Samstag, 25.02.2012, 09:00-16:00 Uhr
Sonntag, 26.02.2012, 09:00-16:00 Uhr
Stadtforum Bad Saulgau, Vhs-Räume
Gebühr: E 90,00/Kurs-Nr. 0121310
Leitung: Tom Hasse
KUR UND
TOURISMUS
"Freizeit erleben 2012"
Prospektbörse - Fachvortrag - Informationsaustausch - und vieles mehr
Am Dienstag, 20.3.2012, findet in Sigmaringen die erfolgreiche Informations- und
Fachveranstaltung "Freizeit erleben" statt.
Pünktlich zur Einstimmung auf die neue
Tourismussaison bietet diese Veranstaltung
allen örtlichen Tourismus- und Freizeitanbietern, Vertretern der Tourismusinformationen, Gemeinden, Hotels und der Gastronomie, den Vereinen, Museen und Ferienwohnungsanbietern im Landkreis auf dem Gelände der Brauerei "Zoller-Hof" und des
Zündapp-Museums in Sigmaringen eine aktive Austausch- und Informationsplattform.
Auch in diesem Jahr ist die Veranstaltung
"Freizeit erleben" eine rein fachspezifische
Informationsplattform für die regionale Tourismuswirtschaft und bietet die Chance zur
Vernetzung untereinander und zum Austausch von Informationsmaterialien.
Zur Veranstaltung "Freizeit erleben" sind alle
interessierten Übernachtungs-, Beherbergungs- und Hotelbetriebe sowie Gastronomien, Freizeit- und Tourismusanbieter herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich bis zum 2.3.2012 bei
unten stehende Adresse an.
Veranstalter der "Freizeit erleben" ist der
Landkreis Sigmaringen mit aktiver Unterstützung der Brauerei "Zoller-Hof" sowie der
Stadt Sigmaringen.
Den genauen Programmablauf, den Flyer
zur Veranstaltung und weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Landratsamt
Sigmaringen, Leopoldstraße 4, 72488 Sigmaringen, Max Stöhr, Telefon 07571 1025400 oder per E-Mail an max.stoehr@LRASIG.de.
STADTJOURNAL
Kur und Tourismus
UMWELT UND
NATUR
Umweltaktionen im März
Stadt, Naturschutzverbände, Vereine und
Ortschaften organisieren auch in diesem
Vorfrühjahr wieder zahlreiche Umweltaktionen. Freiwillige Helfer sind immer willkommen. Wer Lust und Laune hat, kann bei folgenden Aktionen aktiven Umweltschutz betreiben.
Eventuelle witterungsbedingte Verschiebungen können dem Stadtjournal oder der
Presse entnommen werden.
Freitag, 2. März, ab 16.30 Uhr:
Amphibienzaunaufbau am Gemeindeverbindungsweg Lampertsweiler Hochberg mit
den Pfadfindern Royal Rangers gemeinsam
mit der Stadt
Samstag, 10. März, ab 9 Uhr:
Amphibienzaunaufbau in Wagenhausen mit
der Realschule, Eberhard Laub und Martina
Boos, NABU, BUND und Stadt
Samstag, 24. März, 13.30 Uhr:
Gemeindeübergreifende Wald- und Feldputzete mit den Ortschaften Hochberg,
Lampertsweiler und Boos, mit dabei die
Stadt. Treffpunkt in der jeweiligen Ortschaft.
Freitag, 30. März, 16.30 Uhr:
Schwarzachtalputzete mit den Pfadfindern
Royal Rangers gemeinsam mit der Stadt.
Treffpunkt Wiesenstraße.
Für Häckselaktion
in der Kernstadt anmelden
Der BUND führt auch in diesem Frühjahr mit
dem städtischen Häcksler in Zusammenarbeit mit der Stadt für die Bürger in der Kernstadt wieder eine kostenlose Häckselaktion
durch. Termine sind 27., 28., und 29. Februar. Gehäckselt werden kann Baum- und
Strauchschnitt bis zu Armstärke aus Hausgärten in haushaltsüblichen Mengen. Das
Häckselgut verbleibt im Garten und kann
zum Beispiel unter Hecken, Bäumen und in
Beeten als Bodenverbesserer verwendet
werden. Außerdem speichert es Feuchtigkeit und dient zum Schutz gegen Frost
und Verdunstung.
Anmeldungen ab sofort bis 17. Februar bei
der Regionalgeschäftsstelle des BUND,
Hindenburgstraße 10, Tel. 8407.
In den Stadtteilen werden die Häckselaktionen von den jeweiligen Ortsverwaltungen
organisiert und im Stadtjournal bekannt gegeben.
Nistkästen bestellen beim
BUND
Wie jedes Jahr startet der Bund für Umweltund Naturschutz in Bad Saulgau in Zusammenarbeit mit der Stadt eine Nistkastenaktion. Ab sofort bis Ende Februar können
selbst gebaute Holz- oder maschinell hergestellte Holzbetonkästen bestellt werden.
Für Kohlmeisen, Sperlinge und Kleiber wird
Bad Saulgau
ein Einfluglochdurchmesser von 32 mm, für
Kleinmeisen wie Blau- oder Tannenmeisen
ein Durchmesser von ca. 26 mm empfohlen. Bachstelzen und Hausrotschwänze benötigen eine Halbhöhle. Wer unseren heimischen Singvögeln solche Nistmöglichkeiten
bieten möchte, kann beim BUND, Hindenburgstraße 10, Tel. 8407, Nistkästen bestellen. Im ausgeschilderten Nistkastenlehrpfad
im Wald zwischen Thermalbad und Fulgenstadt sind sämtliche Nistkastenarten vorhanden.
Verschiedene Nistkastenarten sind auch
mitten in der Stadt auf dem Nistkastenbaum
vor dem Stadtforum zu sehen und auf einer
Übersichtstafel beschrieben.
Entsorgungstermine
Hausmüll (Restmüll)
Bezirke 1, 3: Dienstag, 21.02.2012
Bezirke 2, 4, 5: Montag, 20.02.2012
Bezirk 6: Montag, 13.02.2012
Gelber Sack
Bezirke 1 - 6: Mittwoch, 22.02.012
Papier
Bezirke 1, 2, 4, 6: Freitag, 02.03.2012
Bezirke 3, 5: Donnerstag, 01.03.2012
Einteilung der Bezirke
siehe Entsorgungskalender
Bei Problemen mit der Abfuhr des Gelben
Sacks und Fragen kostenlose Hotline bei
der Fa. Stoosss: 0800/9398800.
Problemstoffsammlungen
(halbjährlich):
Samstag, 5. Mai 2012, 12.30 - 14.00 Uhr
städtischer Bauhof, Glockeneichweg
Grüngut-Bündelsammlung
(halbjährlich):
Die nächste Sammlung ist am 26. und 27.
März 2012.
Recyclinghof Moosheimer Straße
(ehem. Staudgelände):
Holz, Spanplatten, Kunststoffverpackungen, Metallschrott, Elektronikschrott, Papier, Kartonagen, Tonerkassetten, kleine
Mengen an Bauschutt
(20 l Bauschutt = 0,50 E)
Anlieferungen bis zu 1 m3 kostenlos
Mehrmengen 7,- je m3
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag
13 - 17 Uhr und Samstag 9 - 15 Uhr.
Grünguthof Mackstraße
(Nähe Fa. ALBA):
Seit Ende November bis etwa Mitte März
geschlossen. Öffnungszeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Auskünfte zu unserer Rubrik "Umwelt und Natur" erteilt der städtische
Umweltbeauftragte Thomas Lehenherr, Tel. 07581/207-325.
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
AUS DEN
STADTTEILEN
BIERSTETTEN
Ortsvorsteher: Albert Traub
Tel. Rathaus: 07583 2369
Tel. privat: 07583 2445
Dienstzeiten: Dienstag ab 18.00 Uhr
BNV Bierstetten
Umzug in Oberstetten
Zum Umzug am Sonntag nach Oberstetten
fährt ein Bus.
Fahrpreis: 2,- E pro Person
Umzugsbeginn: 13.30 Uhr
Aufstellungsnummer: 9
Abfahrt:
Steinbronnen 11.30 Uhr
Renhardsweiler 11.35 Uhr
Schwemme 11.40 Uhr
Bierstetten 11.45 Uhr
Rückfahrt gegen 17.30 Uhr
Stadtteile
Einladung zur öffentlichen
Sitzung des Ortschaftsrates
am Mittwoch, 15. Februar 2012,
um 19.00 Uhr im Rathaus in Bolstern
Tagesordnung:
1. Verlesen des Protokolls
der letzten Sitzung
2. Bekanntgaben
3. Jahresrückblick 2011
4. Abrechnung 2011, Holzspalter
5. Abrechnung 2011, Grillplatz
6. Festlegung der Standorte für
das Geschwindigkeitsmessgerät
7. Anfragen
gez. Anton Störk, Ortsvorsteher
Kindergarten Bolstern
Verabschiedung
von Frau Anna Schneider
Kinderball 2012
Am Donnerstag, 16.02. findet in der Turnhalle der Grundschule Renhardsweiler ein
Kinderball statt. Er beginnt im Anschluss an
die Schülerbefreiung um 11.00 Uhr und endet gegen 14.00 Uhr. Kinder und Eltern sind
dazu herzlichst eingeladen.
Die Aufsichtspflicht liegt bei dieser Veranstaltung bei den Eltern.
Backgemeinschaft Bierstetten
Einladung am gompigen Donnerstag,
16.2.2012, ab 14.00 Uhr zu einem gemütlichen Fasnetsnachmittag im Gemeinschaftsraum (Rathaus) in Bierstetten. Für
Unterhaltung und leibliches Wohl ist gesorgt.
Eingeladen sind alle aus Bierstetten, Renhardsweiler, Steinbronnen, Schwemme
und Atzenberg.
Skilanglaufloipe
Atzenberger Höhe e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, 9.2.2012, um 19.30 Uhr
im Cafe´ "Burg".
Mitglieder, auch Nichtmitglieder, sowie
Freunde und Gönner des Vereins sind zur
Sitzung herzlich eingeladen und gern willkommene Gäste.
gez. Die Vorstandschaft
BOLSTERN
Ortsvorsteher: Anton Störk
Tel. Rathaus: 07581 8763
Tel. privat: 07581 2839
Mobil: 0151 12750605
Dienstzeiten:
Dienstag und Freitag, 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Bild: Helmut Röck
Frau Schneider (rechts) und Frau Stulp mit
den Kindern des Kindergartens "Arche Noah" Bolstern.
Am 26.01.2012 verabschiedeten die Kinder
und Eltern des Kindergartens "Arche Noah"
in Bolstern die von allen geschätzte Erzieherin Anna Schneider. Die Kinder verabschiedeten sich von ihrer Anna mit dem Regenbogenlied, danach überreichte jedes einzelne Kind einen Kieselstein mit einem persönlichen Wunsch für die beliebte Erzieherin.
Der Elternbeirat überreichte nebst einem
Dankeschön und guten Wünschen für die
Zukunft eine selbstgestaltete Uhr mit einem
Bild der Kindergartenkinder als Hintergrund.
Auch die Leiterin des Kindergartens, Frau
Stulp, übergab ein Geschenk und dankte
sichtlich gerührt für die gute, problemlose
und freundschaftliche Zusammenarbeit.
Nachdem die ersten Tränen getrocknet waren, bedankte sich Frau Schneider ihrerseits
bei den Eltern für das entgegengebrachte
Vertrauen und bei Frau Stulp für die vielen
lehrreichen Stunden, das uneingeschränkte
Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und
die Freundschaft, die während der dreieinhalb Jahre entstanden ist. Damit "ihre Kinder" noch lange an sie denken, bedankte
sich die Erzieherin mit einem Brettspiel und
Süßigkeiten bei den Kleinen. Nach dem offiziellen Teil und einer Menge gebrauchter
Taschentücher waren alle zu Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen eingeladen.
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
9
Heimat- und Narrenverein
Bolstern
OHA-Treffen in Ostrach:
Beginn: 13:44 Uhr, Aufstellungsnummer: 39
Gompiger Donnerstag:
Kindergartenbefreiung um 12:30 Uhr
Kaffee und Kuchen im Narrenheim
ab 15:00 Uhr
Narrenbaumstellen um 19:00 Uhr
anschl. Hausball im Narrenheim
BONDORF
Ortsvorsteher: Anton Baumgartner
Tel. Rathaus: 07581 6423
Mobil: 0172 7654088
Dienstzeiten: Montag, 19.00 - 20.00 Uhr
Mittwoch, 18.30 - 20.00 Uhr
Altennachmittag
Am Dienstag, den 21. Februar 2012 findet
um 14.00 Uhr der Altennachmittag für die
Seniorinnen und Senioren statt. Die Einladungen zu dieser Veranstaltung wurden in
den letzten Tagen zugestellt. Die Ortsverwaltung freut sich auf ein paar vergnügliche Stunden.
Impressum
Stadtjournal Bad Saulgau
- Amtliches Mitteilungsblatt Herausgeber: Stadt Bad Saulgau
Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil
der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20,
71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0,
www.nussbaum-wds.de
Außenstelle: 72144 Dußlingen
Bahnhofstr. 18, Tel. 07072 9286-0
Fax 07072 928629
Elektronische Anzeigenannahme:
E-Mail: anzeigen@nussbaum-dusslingen.de
ISDN (Leonardo):
07033 522957
ISDN (EuroFile):07033 522956
Verantwortlich für den amtlichen Teil, allen sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Bürgermeisterin Doris Schröter o.V.i.A.
Redaktion: Ilona Boos, Tel. 07581 207-103,
Fax: 07581 207-860
Redaktionsschluss: Montag 9.00 Uhr
Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung
für Beiträge Dritter.
Ansprechpartner: Marion Eisele
Tel. 07581 207-102, Fax: 07581 207-860
Verantwortlich: für "Was sonst noch interessiert" und Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt.
Einzelversand nur gegen Bezahlung der 1/4jährlich zu entrichtenden Einzelgebühr.
Erscheinungsweise: wöchentlich.
Erscheinungstag: im Regelfall Donnerstag
Auflage: 8.787 Exemplare
Bad Saulgau im Internet unter:
http://www.bad-saulgau.de
E-Mail-Adresse: stadtjournal@bad-saulgau.de
Die jeweils aktuelle Ausgabe des Stadtjournals
kann, falls Sie es einmal nicht über den Zusteller
erhalten haben, an der Zentrale im Rathaus abgeholt werden.
Vertrieb: WDS Pressevertrieb GmbH, JosefBeyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel.
07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
10
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Standort Altpapiercontainer
Der Altpapiercontainer des Singkreises
Bondorf hat künftig seinen neuen offiziellen
Standort zwischen Feuerwehrgerätehaus
und Dorfgemeinschaftshaus.
BRAUNENWEILER
Ortsvorsteher: Berthold Stützle
Tel. Rathaus: 07581 7568
Tel. privat: 07581 4398
Dienstzeiten: Dienstag, 18.30 - 20.30 Uhr
Freitag, 18.30 - 19.30 Uhr
oder nach Vereinbarung
Backfreunde Braunenweiler
Bitte beachten:
Am 16.2. ist das Backhaus geschlossen.
Förderverein Braunenweiler
zur Erhaltung von Gemeindeeinrichtungen e.V.
Generalversammlung
Einladung an alle Mitglieder und Bürger zur Generalversammlung des
Fördervereins Braunenweiler zur Erhaltung von Gemeindeeinrichtungen
am 24.2.2012 um 20.00 Uhr im
"Schützenhaus" Braunenweiler.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahlen der Vorstandschaft
7. Wünsche und Anträge
gez. Christian Dreher, Vorstand
NV Rote Näh’re
Braunenweiler e.V.
Hallenaufbau "Ball der Vereine"
Donnerstag, 9. Februar 2012, um 17.30 Uhr
"Ball der Vereine 2012"
Am 11.02. ist um 20 Uhr in Braunenweiler
im Bürgersaal wieder Ball.
Das Programm wird bestimmt
wieder mal toll,
und mit Eurem Besuch die Halle recht voll.
Und auf eines könnt Ihr zählen
mit DJ Zimmy wird’s an der Stimmung
nicht fehlen.
Die Vereine aus Braunenweiler
laden Euch ein...
...der Narren-, Sport- und
der Schützenverein.
Umzug in Scheidegg
Sonntag 12.02.2012
Abfahrt: 11 Uhr am Bürgersaal, Rückfahrt:
17.30 Uhr
STADTJOURNAL
Stadtteile
"Gompiger Donnschdig" 16.02.2012
ca. 9.15 Uhr Kindergartenbefreiung
10.00 Uhr Schülerbefreiung
in der GS Renhardsweiler
15.00 Uhr "Ruits de"-Schreia
Umzug durch Braunenweiler
mit den Schalmeien, anschl. Kaffee
und Berliner im Bürgersaal
19.00 Uhr Schattenspiel
mit Kindernarrenbaumstellen
(über die Sage der Roten Näh’re, im Schulhof), anschl. Sauschwanzessen im Bürgersaal und "Oldie-Night"
FRIEDBERG
Ortsvorsteher: Eugen König
Tel. Rathaus: 07581 8341
Tel. privat: 07581 8742, Fax: 526255
Dienstzeiten:
Montag u. Freitag, 19.00 - 20.30 Uhr
MV Friedberg
Jahreshauptversammlung
Am Samstag, den 25.02.2012 findet
im Gasthof "Zum Hirsch" in Friedberg
um 20:00 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Friedberg e.V. statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Bericht des Jugendleiters
7. Bericht des Vorstandes
8. Entlastungen
9. Wahlen
10. Wünsche und Anträge
Anträge zur Änderung oder Ergänzung der Tagesordnung müssen bis
zum 23.02.2012 beim 1. Vorsitzenden, Uli Biesenberger, Steigstraße
28/1, 88348 Bad Saulgau eingereicht werden.
Narrenzunft Friedberg
Burgstallknechte
Nachtumzug in Wald am 10.2.2012
Abfahrt Bus am DGH: 18.00 Uhr
Umzugsbeginn: 19.30 Uhr/Laufnummer 22
Umzug in Oberstetten am 12.2.2012
Abfahrt Bus am DGH: 11.30 Uhr
Umzugsbeginn: 14.00 Uhr/Laufnummer 37
Weitere Anmeldung
für die Busausfahrten
bei Daniela Birkler unter Tel. 3685
oder per E-Mail
Friedberger Fasnet 2012
Die Narrenzunft Friedberg lädt alle närrischen Einwohner sowie alle Burgstallknechte zu unten genannten Veranstaltungen ein.
Bad Saulgau
Donnerstag, 16.2.2012
Wecken der Burgstallknechte
mit Narrenbaumstellen
19.00 Uhr am DGH
(Dorfgemeinschaftshaus)
(Die Burgstallknechte werden aus ihrem
Schlaf auf dem Buschl geweckt und bringen
als Zeichen ihrer Herrschaft über Friedberg
den Narrenbaum mit. Es gibt Berliner und
Glühwein am DGH und anschließend gemütlicher Umtrunk und Sauschwanzessen
im Dorfgemeinschaftshaus.)
Freitag, 17.2.2012
Kinderball mit Programm
um 14.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
Die großen Gäste sind zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Samstag, 18.2.2012
Dorffasnet
Treffpunkt: ab 13.30 Uhr am Wanderheim.
Beginn des Umzugs um 14.00 Uhr durchs
Dorf. Ausklang im Dorfgemeinschaftshaus.
Montag, 20.2.2012
Narren- und Bürgerball
Unter dem Motto "Närrische Olympiade
2012 - Fit for Fasnet" startet um 20.00 Uhr,
gestaltet von den Friedberger Vereinen, der
diesjährige Narren- und Bürgerball.
Das "Sterntaler-Duo" sorgt für Stimmung
und Party pur. Für das leibliche Wohl wird
bestens gesorgt sein.
(Saalöffnung: 18.30 Uhr, Eintritt: 5,00 E)
Dienstag, 21.2.2012
Fällen des Narrenbaums (ca. 16.30 Uhr)
mit anschließendem Wurstsalatessen
Samstag, 25.2.2012
Funkenbau (Treffpunkt um 9.00 Uhr)
Sonntag, 26.2.2012
Funken
18.30 Uhr ab DGH Fackelzug
zum Abbrennen des Funkens. Es gibt Glühwein und Wurst.
FULGENSTADT
Ortsvorsteher: Robert Eisele
Tel. Rathaus: 07581 3890
Tel. privat: 07581 2029106
Dienstzeiten: Montag, 17.30 - 20.00 Uhr
Freitag, 18.30 - 20.00 Uhr
Frühjahrs-Häckselaktion
Auch in diesem Frühjahr findet wieder eine
kostenlose Häckselaktion statt.
Termin/-e ist/sind im März oder April 2012.
Gehäckselt werden kann Baum- und
Strauchschnitt bis zu einer Armstärke aus
Hausgärten in haushaltsüblichen Mengen.
Vorrätig geschnittenes, "trockenes" Material
kann auch beim diesjährigen Funken verwendet werden. Um einen Überblick zu erhalten, werden alle Interessierten gebeten,
sich baldmöglich bei der Ortsverwaltung
oder bei Ortsvorsteher Eisele zu melden.
Ob im Herbst eine Häckselaktion durchgeführt wird, kann nicht garantiert werden.
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
Stadtteile
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
11
Krähbach-Narren Fulgenstadt
Umzug in Oberstetten am 12.2.2012
Busabfahrt um 11.00 Uhr
Rückfahrt um 17.00 Uhr
Lauf-Nr. 13
Narrenmesse am Sonntag, 19.2.2012
unter Mitwirkung des Narrenvereins um
10.00 Uhr in der Pfarrkirche Fulgenstadt.
Anschließend gemeinsames Mittagessen in
Hohentengen in der Halle.
Teilnahme am Gögeumzug.
Beginn: 14.00 Uhr
Lauf-Nr. 42
Umzug in Freiburg am 20.2.2012
Busabfahrt um 9.00 Uhr
Lauf-Nr. Säule 1; Platz 14
Vom Narrenverein wird Verpflegung für ein
kleines Vesper mitgenommen.
Umzug in Bad Saulgau am 21.2.2012
Beginn:10.30 Uhr
Lauf-Nr. 6
Anmeldungen für die Busfahrten nimmt
Erich Möhrle entgegen.
Hausfasnet 2012
Schmotziger Donnerstag, 16.2.2012
Ab 18.00 Uhr Vesper in der Mehrzweckhalle
19.00 Uhr Stellen des Narrenbaums,
anschließend Hemadglonkerparty
Rußiger Freitag, 17.2.2012
10.15 Uhr Kindergartenbefreiung mit Unterstützung des Musikvereins Fulgenstadt
Fasnetssamstag, 18.2.2012
Erster Narrenball mit Programm und der
Liveband "Duo Mikados"
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Motto: "Auf der Baustelle ist was los!"
Fasnetsdienstag, 21.2.2012
Ab 11.11 Uhr Mittagstisch in der Mehrzweckhalle mit traditionellem "Gröschts-Essen" sowie weiteren Narrenschmankerln.
Gegen 12.30 Uhr Zunftmeisterempfang
14.00 Uhr Dorfumzug
(Aufstellung bei der Mehrzweckhalle)
anschließend Kinderball
mit Kaffee und Kuchen im Foyer
Um 18.30 Uhr Hexenverbrennung auf dem
Schulhof und Kehraus in der Halle.
FV Fulgenstadt
Kaffeekränzchen
Die Turnerfrauen der FVF-Gymnastikabteilung laden alle ganz herzlich am Freitag,
10.2. ab 14 Uhr zum Kaffeekränzchen und
ab 16:30 Uhr zum Vesper ins Vereinsheim
ein.
Jugendabteilung
Fr. 10.02.2012
F-Junioren: Einladungs-"Blitzturnier"
beim SV Herbertingen
GROßTISSEN
Ortsvorsteher: Karl Wicker
Tel. Rathaus: 07581 3726
Tel. privat: 07581 8847
Fax privat: 07581 527281
Dienstzeiten: Montag, 19.00 - 21.00 Uhr
HOCHBERG
Ortsvorsteherin: Andrea Schneider
Tel. Rathaus: 07581 6244
Mobil: 0160 7280864
Dienstzeiten:
Montag, 18.00 - 19.30 Uhr
oder nach Vereinbarung
NV Zenka-Rälle Moosheim
Siehe unter Moosheim.
HAID
Ortsvorsteher: Josef Halder
Tel. Rathaus: 07581 8813
Tel. privat: 07581 6214
Dienstzeiten: Montag, 9.00 - 11.00 Uhr
Dienstag, 19.30 - 21.00 Uhr
Samstag, 9.00 - 11.00 Uhr
Gottesdienst in Bogenweiler
Am kommenden Dienstag, 14.2.2012,
findet um 18.30 Uhr in der St.-Josef-Kapelle in Bogenweiler eine Eucharistiefeier statt.
Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind dazu herzlich eingeladen!
Franziskustag
im Kloster Sießen
Ein Tag für Leib und Seele
Die Franziskanerinnen von Sießen laden
zum Franziskustag am 11.2.2012 ein. Das
Angebot ist offen für alle, die sich einen Tag
der Besinnung und Ruhe gönnen wollen. Inhalt: franziskanischer Impuls, Gespräch,
Gebet und Stille.
Weitere Informationen: www.klostersiessen.de, Kloster Sießen, 88348 Bad Saulgau
Freizeit- und Narrenverein
Haid-Bogenweiler-Sießen e.V.
Umzug Ostrach am 12.2.2012
Treffpunkt zur Abfahrt am DGH Bogenweiler um 12.30 Uhr
Aufstellungsplatz Nr. 30
Umzugsbeginn 13.45 Uhr
Hallenaufbau für Dorffasnet 11.2.2012
Ab 8.30 Uhr wird die Halle im DGH für die
Dorffasnet hergerichtet. Nach dem Motto
"Gemeinsam sind wir stark" werden viele
Helfer erwartet.
Dienstag, 14.2.2012
Ab 18:00 Uhr wird die Halle für das Narrengericht noch fertig gerichtet.
Mittwoch, 15.2.2012
Eröffnung der Dorffasnet
19.00 Uhr Kinderchor-Befreiung
Narrenbaumstellen
mit Amtsenthebung am DGH
19:33 Uhr Narrengericht im DGH nach
dem Motto "Schlag den Rat"; neben traditionellem Sauschwanzessen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt - Eintritt frei.
Dienstzeit
Ortsverwaltung entfällt
Aufgrund Weiterbildung und Rosenmontag entfallen die Sprechzeiten
am Montag, 13.02. und 20.02.2012.
Ersatztermin:
Dienstag, 14.02.2012, 17.30 Uhr 19.00 Uhr sowie in dringenden Angelegenheiten nach telefonischer
Vereinbarung.
Aktives Hochberg e.V.
Kinderball
D’r Kenderball, Ihr liabe Leit,
der hot vor allem d’ Kender g’frait.
Am Rusiga Freitag om halb drui ,
do kommet er en de alt Schual
ond mir spielet mit ui.
’s Programm isch für alle bis zur 4. Klass’,
au d’ Familie soll mit,
no machts no meh Spaß.
Ei’glada send alle,
ob vom Ort oder drom rom,
zum feira dia Fasnet
mit reacht viel Schwong.
Jedes anwesende Kind im Alter bis zur 4.
Klasse erhält beim Kinderball von der Ortsverwaltung einen Verzehrgutschein - also
nicht verpassen, einfach vorbeikommen!
Ende des Kinderballes ist um 17.00 Uhr.
Kaffeekränzchen
Wie jedes Jahr findet am Rosenmontag
ab 14.00 Uhr das Kaffeekränzchen im Gemeindesaal statt. Weiteres nächste Woche
im Stadtjournal.
NV Hochberg e.V.
VAN-Regionstreffen
Die Vorstandschaft des Narrenvereins
Hochberg e.V. bedankt sich bei allen, die
zum Gelingen des VAN-Regionstreffens
beigetragen haben. Vielen Dank an alle Helfer und auch an die Anwohner für deren Verständnis.
Umzug in Ingerkingen
Am Freitag, 10.2.2012 fährt der NV Hochberg auf den Nachtumzug nach Ingerkingen. Busabfahrt um 17.30 Uhr an der "Neuen Krone". Jugendliche unter 18 Jahren
können an dem Umzug nicht teilnehmen.
Umzug in Oberstetten
Am Sonntag, 12.2.2012 gehen wir auf den
Umzug nach Oberstetten. Busabfahrt um
11.30 Uhr an der "Neuen Krone".
12
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Bei allen Veranstaltungen des Narrenvereins
Hochberg e.V. wird keine Aufsichtspflicht für
Kinder und Jugendliche durch den Verein
übernommen.
Hexatanz
Am Samstag, 18.2.2012 veranstaltet die
Feuerwehr Hochberg den alljährlichen Hexatanz im Feuerwehrhaus. Ab 20 Uhr
geht’s los. Der NV Hochberg freut sich auf
viele Besucher.
STADTJOURNAL
Stadtteile
Zimmermanns-Zunft
Lampertsweiler
Auch in diesem Jahr wird die Zimmermanns-Zunft in Bad Saulgau bei der Dorauszunft am Gumbigen den Narrenbaum
stellen. Treffpunkt 13.00 Uhr, Oberamteihof
am Rathaus Bad Saulgau.
Häsausgabe am Montag, 13.2.2012, um
19.00 Uhr im Rathaus.
Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.
LAMPERTSWEILER
Ortsvorsteher: Jürgen Anton Thomma
Tel. Rathaus: 07581 3715
Tel. privat: 07581 4578
Fax privat: 07581 527172
Dienstzeiten: Mittwoch, 19.00 - 20.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Einladung zur
öffentlichen Sitzung
des Ortschaftsrates
Schwäbischer Albverein
Boos-Lampertsweiler
Senioren wandern bei Bad Saulgau
Zur ersten Seniorenwanderung 2012 bricht
die Ortsgruppe am Dienstag, 14.2.2012,
auf.
Abfahrt ist um 14.00 Uhr am Vereinslokal
in Lampertsweiler.
Tagesordnung:
1. Verlesen des Protokolls
2. Bekanntgaben
des Ortsvorstehers
3. Jahresrückblick 2011
des Ortsvorstehers
4. Zuschussantrag kath. Kirchengemeinde St. Valentin
Boos-Lampertsweiler
5. Haushalt 2012/
Jahresabschluss 2011
6. JagdpachtMaschinenabrechnung 2011
7. Grundstückseigentümerversammlung des Jagdbogens
Lampertsweiler: Protokoll
- Beschlussanträge
8. Anfragen nach § 5
der Geschäftsordnung
gez. Jürgen Anton Thomma
Ortsvorsteher
Grundstückseigentümerversammlung Jagdbogen
Lampertsweiler
Die Landwirte und die Grundstückseigentümer bejagbarer Flächen treffen sich am
Sonntag, 12.2.2012, um 10.00 Uhr auf
dem Hof bei Tobias Dreher.
Tagesordnungspunkte:
1. Jagdpachtkonto
2. Maschinenanschaffungen (Vorführung
eines Hackstriegel-Nachsaatgerätes)
3. Sonstiges/Allgemeines
Anschließend Informationen vom Bauernverband für die Landwirte durch Ortsobmann Tobias Dreher.
NV Zenka-Rälle Moosheim
Freitag, 10.02.
19.00 Uhr: Nachtumzug in Ingerkingen
(Lauf-Nr. 2)
Bus-Abfahrt 17.30 Uhr
Sonntag, 12.02
13.30 Uhr: Umzug in Oberstetten
(Lauf-Nr. 28)
Bus-Abfahrt 11.00 Uhr
Mittwoch, 15.02.
19.00 Uhr: Narrenbaumstellen
in Osterhofen
Donnerstag, 16.02.
14.15 Uhr: Kindergartenbefreiung
in Großtissen
18.00 Uhr: Aufstellung, hier gibt es kostenlosen Glühwein und Punsch
18.30 Uhr: Beginn des Hemedglonckerumzugs durch Moosheim und Stellen des Narrenbaums
anschließend: Sauschwanzessen und buntes Treiben im Bürgersaal in Moosheim
Infos bei Emma Gebhart, Tel. 07581 3909.
Gäste sind willkommen.
am Mittwoch, 15.2.2012, um 19.00
Uhr im Rathaus in Lampertsweiler.
Bad Saulgau
"Die Schwabenkinder"
"Daheim war nirgends kein Verdienst" - so
charakterisierte Hermann Mangott aus Tirol,
eines der letzten Schwabenkinder, im Alter
von 80 Jahren die Gründe für das Schwabengehen. Als Schwabenkinder oder Hütekinder werden die Kinder armer Bergbauernfamilien aus den Alpen bezeichnet, die
seit dem 17. Jahrhundert bis zu Beginn des
20. Jahrhunderts alljährlich nach Oberschwaben zogen, um auf "Hütekindermärkten" als Saisonarbeitskräfte an oberschwäbische Bauern vermittelt zu werden.
Die Gemeinde Ebersbach-Musbach lädt zu
einem Vortragsabend, in dem das Thema
"Schwabenkinder" aufgegriffen und in Bild
und Wort dokumentiert wird, am Donnerstag, 8.3.2012, Beginn 19.30 Uhr im Äbtissin-Anna-Saal in Boos ein.
MOOSHEIM
Ortsvorsteher: Richard Kemmer
Tel. Rathaus: 07581 8650
Tel. privat: 07581 1616, Fax 537365
Dienstzeiten: Dienstag von 18.00 - 20.00 Uhr
Freitag von 19.30 - 21.00 Uhr
RENHARDSWEILER
Ortsvorsteher: Gerhard Eisele
Tel. Rathaus: 07581 1488
Tel. privat: 07581 3994
Fax privat: 07581 506630
Dienstzeiten: Dienstag von 19.30 - 21.30 Uhr
Samstag von 10.00 - 12.30 Uhr
Förderverein Renhardsweiler
Ball der Vereine am 11.02.2012 im DGH
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Kartenvorverkauf unter:
07581/527579 - Sonja Halder
Vorverkauf: 4,00 E/Abendkasse: 5,00 E
Skilanglaufloipe
Atzenberger Höhe e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Siehe unter Bierstetten.
WOLFARTSWEILER
Ortsvorsteher: Eugen Stork
Tel. Rathaus: 07581 7575
Tel. privat: 07581 51558
Dienstzeiten: Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr oder
nach Vereinbarung
Frühjahrshäckselaktion
TÜV ist vor Ort
Auf die Möglichkeit zur Überprüfung von
land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremse am Montag, 13.02.2012, beim Rathaus, von 11.30
Uhr bis 13.00 Uhr wird nochmals hingewiesen.
Die diesjährige Frühjahrshäckselaktion wird
wiederum gemeinsam mit Friedberg am
Freitag, 23.03.12/Samstag,
24.03.12,
durchgeführt. Die Ortsverwaltungen bitten
darum, diese ökologisch sinnvolle Art der
Verwertung des Baum- und Strauchgutes
zu nutzen. Anmeldungen bei den jeweiligen Ortsverwaltungen.
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
Aus der öffentlichen Sitzung
des Ortschaftsrates vom
27.01.12
Bekanntgaben
-OV Stork teilt dem OR die eingestellten Mittel im Haushalt 2012 vorbehaltlich evtl. Änderungen mit. Der Haushalt ist eingebracht.
-Das Geschwindigkeitsanzeigegerät war im
November in Wolfartsweiler in der Friedberger Straße am Ortseingang von Friedberg
und von Sießen her kommend aufgestellt.
-Die Wohnung im Rathaus wurde zum
01.01.12 an Familie Lorena und Tobias
Waibel vermietet.
-Ein Wasserrohr im Keller des Rathauses
wurde erneuert.
Jahresrückblick des Ortsvorstehers
OV Stork gab einen detaillierten Jahresrückblick 2011. Schwerpunkte waren die Baumaßnahme in der Athanasius-Miller-Straße,
der Umbau des Feuerwehrhauses und der
DSL-Anschluss. Er bedankte sich beim Ortschaftsrat und allen Mitarbeitern der Stadt
für die konstruktive Zusammenarbeit und
vor allem bei allen, die sich ehrenamtlich in
Institutionen oder Vereinen einbringen.
Sachstand Umbau Feuerwehrhaus
OV Stork gab dem OR einen Sachstand
zum Umbau des Feuerwehrhauses. Die
Umbaumaßnahme ist nahezu abgeschlossen. Für die Feuerwehr wurde ein zweckmäßiges und ansprechendes Haus geschaffen. OV Stork bedankte sich bei den
Männern der FFW Wolfartsweiler, die viele
Arbeiten ehrenamtlich erledigt und viele Arbeitsstunden geleistet haben. Der OR konnte sich vor der Sitzung in einer Besichtigung
ein Bild vom Haus machen und war positiv angetan.
Erneuerung Eingangstürelement
Mietwohnung
Der OR hat beschlossen, für die Mietwohnung im Rathaus das Eingangstürelement
zu erneuern. Das Türelement besteht derzeit aus einer einfachen Tür mit Verglasung
und einem festen Rahmen mit Glasfüllungen. Es ist nicht gedämmt und dementsprechend schlecht isoliert.
KIRCHLICHE
NACHRICHTEN
Kath. Kirchengemeinden
Bad Saulgau
Gottesdienste:
Zum 6. Sonntag - Lesejahr B
Ob ihr esst oder trinkt oder etwas anderes tut, tut alles zur Ehre Gottes.
Gebt niemand einen Anlass sich über
euch zu ärgern.
1. Korintherbrief 10,31
Kirchen
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Kernstadt Bad Saulgau
Friedberg
Freitag, 10. Februar - Scholastika
9.00 Uhr St. Antonius, Eucharistiefeier
18.00 Uhr St. Antonius
eucharistische Anbetung
18.30 Uhr St. Johannes
Festgottesdienst zur Amtseinführung von
Dekan Brummwinkel durch Weihbischof Dr.
Johannes Kreidler
Samstag, 11. Februar
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Samstag, 11. Februar
Gedenktag Unserer Lieben Frau in
Lourdes
8.30 Uhr St. Johannes, Laudes
10.00 Uhr St. Johannes, Beichte
17.15 Uhr St. Johannes, Rosenkranz
Sonntag, 12. Februar
8.30 Uhr St. Antonius, Wortgottesfeier
10.30 Uhr St. Johannes,
Familiengottesdienst
17.15 Uhr St. Johannes, Rosenkranz
Montag, 13. Februar
9.00 Uhr Liebfrauen, Eucharistiefeier
17.15 Uhr St. Johannes, Rosenkranz
Dienstag, 14. Februar
Cyrill und Methodius
10.00 Uhr Seniorenheim, Wortgottesfeier
17.45 Uhr St. Antonius, Rosenkranz
18.30 Uhr St. Antonius, Eucharistiefeier
18.30 Uhr Bogenweiler, Eucharistiefeier
Mittwoch, 15. Februar
9.00 Uhr St. Johannes, Eucharistiefeier
17.15 Uhr St. Johannes, Rosenkranz
Donnerstag, 16. Februar
10.00 Uhr St. Antonius, Beichte
17.45 Uhr Liebfrauen, Rosenkranz
18.30 Uhr Liebfrauen, Eucharistiefeier
Taufsonntage
In der Johanneskirche sind als Tauftage vorgesehen: 04.03.; 09.04.; 13.05.; 03.06. und
01.07. um 11.45 Uhr. Außerdem werden in
der Osternacht (07.04.) Kinder und Erwachsene getauft.
13
Fulgenstadt
Sonntag, 12. Februar
10.00 Uhr Eucharistiefeier
Mittwoch, 15. Februar
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Hochberg
Freitag, 10. Februar
16.30 Uhr Rosenkranz
Sonntag, 12. Februar
10.00 Uhr Wortgottesfeier
Moosheim
Donnerstag, 9. Februar
19.00 Uhr Abendmesse in Großtissen
anschl. Sühnerosenkranz für Priester- und
Ordensberufe
Freitag, 10. Februar
8.00 Uhr Rosenkranz
Samstag, 11. Februar
18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Sonntagvorabendmesse
Sonntag, 12. Februar
9.30 Uhr Rosenkranz
10.00 Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion
14.00 Tauffeier in Kleintissen
Renhardsweiler
Freitag, 10. Februar
18.00 Uhr Rosenkranz für Priester- und
Ordensberufe
Sonntag, 12. Februar
9.30 Uhr Rosenkranz
10.00 Uhr Sonntagsmesse
Dienstag, 14. Februar
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse, anschließend
eucharistische Anbetung
Sießen Pfarrei und Kloster
Adressen Bad Saulgau
Kath. Kirchenpflege, Kirchplatz 2
Tel. 7691, Fax 527858, E-Mail:
kirchenpflege@stjohannesbadsaulgau.de
Konto 211 411 bei KSK (BLZ 653 510 50)
Kath. Gemeindehaus, Tel. 7369 oder 2636
Fax: 4803030, Schulstraße 16, Fam. Näßler
Mesner Klaus Schmid
Fax 527704, Tel. 0151 17416468
oder 07572 2131
Weitere Adressen s.u. "Notdienste"
Bolstern
Sonntag, 12. Februar
8.45 Uhr Eucharistiefeier
Braunenweiler
Freitag, 10. Februar
18.00 Uhr Rosenkranz
Sonntag, 12. Februar
8.15 Uhr Rosenkranz
8.45 Uhr Sonntagsmesse
Mittwoch, 15. Februar
7.55 Uhr Schülermesse
Samstag, 11. Februar
18.45 Uhr Vesper
Sonntag, 12. Februar
7.00 Uhr Laudes
7.30 Uhr Konventsmesse
9.30 Uhr Gemeindegottesdienst
17.30 Uhr Vesper
Donnerstag, 16. Februar
18.30 Uhr hl. Messe mit Vesper für Konvent
und Gemeinde
Öffnungszeiten Hummelsaal:
Dienstag - Samstag
10.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Sonn- u. Feiertage 14.00 - 16.30 Uhr
Geschlossen:
montags und am 1. Sonntag im Monat
Achtung - Hummelsaal!
Wegen Fasnet geschlossen vom:
19. - 21. Februar
Wolfartsweiler
Sonntag, 12. Februar
10.00 Uhr Wortgottesfeier
14
STADTJOURNAL
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Bad Saulgau
Kirchen
Mittwoch, 15. Februar
18.30 Uhr Rosenkranz (Pfarrhaus)
eingeladen. Im Anschluss findet eine Feierstunde für geladene Gäste statt.
Dienstag, 14. Februar - Bolstern
19.30 Uhr Pfarrhaus, Kirchengemeinderat
Die Kollekten sind für die Aufgaben in
den Kirchengemeinden bestimmt.
Geistlicher Übungsweg
in der Fastenzeit
"Es muss im Leben mehr als alles geben."
(Maurice Sendak)
Für alle, die ihrer Sehnsucht nach Gott, dem
"Mehr" unseres Lebens, nachgehen möchten, findet in der Fastenzeit ein geistlicher
Übungsweg statt. Er steht unter dem Motto:
Neu aufbrechen zu Gott. Unser Bild von
Gott - unsere Beziehung zu Gott. Die
Elemente des Übungswegs sind 6 Gruppentreffen (jew. ca. 1 1/2 Stunden) mit Erfahrungsaustausch und Bibelgespräch sowie die tägliche Zeit für Besinnung und
Gebet.
Mittwoch, 15. Februar
15.30 Uhr kath. Gemeindehaus
Gebetskreis
Adressen Seelsorgeeinheit:
Pfarrbüro, Pfarrstraße 1
Tel. 4893-10, Fax 4893-11
E-Mail: StJohannes.BadSaulgau@drs.de
www.stjohannesbadsaulgau.de
Kto. 201 029 bei KSK (BLZ 653 510 50)
Geöffnet:
Di. bis Do. 9.00 bis 11.30 Uhr und
Mi. und Fr. 14.30 bis 17.00 Uhr
Dekan Ludwig Endraß: Tel. 3728
StPankratius.Braunenweiler@drs.de
Pfarrer Wolfgang Knor: Tel. 4893-13
wolfgang.knor@drs.de
Pfarrer Peter Müller, Kirchplatz 2
Tel. 2007077, Fax 4807482
pfarrermueller@web.de
Diakon Johannes Jann, Wilhelmstr. 1
Tel. 5084848, Fax 4898897
johannes.jann@drs.de
Pastoralreferentin Schwester Priska Jakob
Wilhelmstr. 1, Tel. 0151 18005183 oder 5370342
Fax 4898897, sr.priska@klostersiessen.de
Gemeindereferentin Ute Scherer
Wilhelmstr. 1, Tel. 5084847
Fax 4898897, ute.scherer@drs.de
Mitteilungen für die Kernstadt
Fasnets-Seniorennachmittag
am Mittwoch, 15. Februar ab 14.00 Uhr im
Stadtforum: Herzliche Einladung zum großen Fasnets-Seniorennachmittag der Stadt
Bad Saulgau mit närrischem Programm. Die
Elisabethfrauen bewirten die Besucher mit
Kaffee und Kuchen. Richard Frey führt
durch den Nachmittag.
Bim-Bam-Ball am Rosenmontag
Am Rosenmontag, 20. Februar, steigt ab
19.33 Uhr im kath. Gemeindehaus der BimBam-Ball. Mit Gesangseinlagen, Wortbeiträgen, Tanz und Unterhaltung durch Gruppen, Chöre und fasnetsbegeisterte Gemeindemitglieder wird den Besuchern ein
abwechslungsreiches und unterhaltsames
Programm geboten. Eine Ein-Mann-Kapelle
sorgt für die entsprechende Stimmung. Im
närrisch dekorierten Saal laden kulinarische
Genüsse sowie eine Saft- und Cocktail-Bar
zum Verweilen ein. Fasnetsnarren, Stubenhocker, Lachmuffel und Spaßkanonen sind
zum bunten Treiben herzlich willkommen.
Platzreservierungen nimmt ab sofort Familie
Näßler (Gemeindehaus), Tel. 7369 entgegen. Einlass ist ab 18.45 Uhr, der Eintritt
beträgt 5 E.
Mitteilungen für alle Gemeinden
Amtseinführung von Dekan Jürgen
Brummwinkel
Am Freitag, 10. Februar um 18.30 Uhr wird
Weihbischof Dr. Johannes Kreidler in einem
festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St.
Johannes in Bad Saulgau Pfarrer Jürgen
Brummwinkel aus Hohentengen öffentlich
in sein Amt als Dekan des Dekanats Saulgau einführen. Zugleich werden der bisherige Dekan Ludwig Endraß und sein Stellvertreter Pfarrer Wolfgang Knor aus ihren Ämtern verabschiedet. Die Eucharistiefeier wird
von den St.-Johannes-Chorknaben musikalisch mitgestaltet.
Die Gemeindemitglieder aller dreißig Kirchengemeinden des Dekanats Saulgau
sind herzlich zur Mitfeier des Gottesdienstes
Termine
Montag, 27.2.; Montag, 5.3.; Sonntag,
11.3., Montag, 19.3.; Sonntag, 25.3.;
Montag, 2.4. jeweils um 19.30 Uhr .
Ort: St. Antonius, Oratorium
Anmeldung: bis Montag, 20.2., im Pfarrbüro
Leitung: Sr. Priska Jakob
Pfarrbüro:
In den Fasnachtsferien ist das Büro vom
17.2. bis 24.2. nur vormittags geöffnet
und am 21.2. ganz geschlossen.
Hinweise auf weitere Veranstaltungen
Anleitung zu geistlicher Schriftbetrachtung (lectio divina) am Mittwoch, 15.02.
um 20.00 Uhr im Geistlichen Zentrum
Kloster Heiligkreuztal, Pfarrhaus
In einem individuell gestalteten geistlichen
Abendprogramm werden Einführungen in
die Form der geistlichen Schriftbetrachtung
gegeben, wobei die Evangelientexte des jeweils folgenden Sonntags betrachtet
werden.
Eingeladen sind Interessierte und Lektoren,
Wortgottesdienstbeauftragte. Leitung Pfarrer Msgr. Heinrich-Maria Burkard, Heiligkreuztal
Chorliteratur quer Beet
Geistliche Chorliteratur aller Zeiten
Die kath. Dekanate Saulgau und Biberach
bieten am Montag, 27. Februar von 19.30
bis 21.30 Uhr in der Lilly-Jordan-Schule,
Hauptstr. 23 in Herbertingen einen Fortbildungsabend für Chorleiter/-innen an.
Dekanatskirchenmusiker Gregor Simon gestaltet diesen Abend. Er stellt eine Vielzahl
geistlicher Chorliteratur quer durch alle Zeiten "von Bach bis Pop" vor. Außerdem wird
das neue Chorbuch der Diözese vorgestellt.
Die Gebühr beträgt: 7 Euro.
Anmeldungen bis spätestens Montag,
20.02. an die Geschäftsstelle der Dekanate
Biberach und Saulgau, Kolpingstraße 43,
88400 Biberach, Tel: 07351 - 18 21 30,
Fax: 18 21 35 05, E-Mail: dekanat.biberach@drs.de
Termine
Freitag, 10. Februar
19.00 Uhr St. Antonius (Oratorium)
Vorbereitung für den Weltgebetstag der
Frauen
Montag, 13. Februar
20.00 Uhr kath. Gemeindehaus (Kolpingraum) - 4. Treffen der ErstkommunionGruppenleiter
Ökumene Bad Saulgau
Kurseelsorge und Krankenhaus
Reha-Klinik, Andachtsraum, A 303
Freitag, 10. Februar
19.00 Uhr evangelischer Gottesdienst
Sonntag, 12. Februar
9.00 Uhr Wortgottesfeier
Klinik am schönen Moos
Gruppenraum der Station K
Mittwoch, 15. Februar
19.00 Uhr Abendandacht
Krankenhauskapelle
Samstag, 11. Februar
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Seniorenheim
Dienstag, 14. Februar
10.00 Uhr Wortgottesfeier
Termine und Mitteilungen:
Ökumenische Bibelwoche: "Psalmen"
Donnerstag, 9. Februar
Lebensziel - Gottesdienst zu Psalm 127 mit
dem Kirchenchor um 19.30 Uhr in der Antoniuskirche
Sonntag, 12. Februar
Lebensmittel - Gottesdienst zu Psalm 145
um 10.00 Uhr in der Christuskirche
Kanzeltausch, mit dem Ultreja-Chor
Mittwoch, 15. Februar
Fasnets-Seniorennachmittag
14.00 Uhr Stadtforum
Evang. Kirchengemeinde
Bad Saulgau
Wochenspruch:
Heute, wenn ihr seine Stimme hören
werdet, so verstockt eure Herzen
nicht.
Hebräer 3,15
Ökumenischer Gottesdienst
zum Abschluss der Bibelwoche
"Psalm 127"
Heute, Donnerstag, 9. Februar
19.30 Uhr St. Antonius Bad Saulgau
Es singt der Kirchenchor.
Die Kollekte ist für ein ökumenisches Bibelprojekt bestimmt.
Gottesdienst am Sonntag Sexagesimae
("60 Tage" vor Ostern)
12. Februar
10.00 Uhr Christuskirche Bad Saulgau
Die Kollekte ist für die Konfirmandenarbeit
in unserer Gemeinde bestimmt.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir
zum Kirchencafe´ ein.
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
Kinderkirche
Sonntag, 12. Februar
10.00 Uhr Beginn in der Christuskirche
anschließend im Kinderhaus
Ökumenischer Kanzeltausch
Schon seit vielen Jahren laden evangelische
und katholische Kirchengemeinden sich gegenseitig ein zum Kanzeltausch. Am 12.
Februar predigt Pfarrer Knor von der katholischen Kirche im Gottesdienst der evangelischen Christuskirchengemeinde zu Psalm
145. Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet vom Ultreja-Chor.
Familienkirche
im Pflegeheim Herbertingen
Sonntag, 12. Februar, 10.00 Uhr
Mini-Gottesdienst
Dienstag, 14. Februar
10.30 - 11.00 Uhr
Christuskirche Bad Saulgau
Wir feiern mit den Kindern vom Kinderhaus
und allen Eltern und Kindern, die dazukommen.
Besuchsdienst
Dienstag, 14. Februar
14.00 Uhr Lichtstube Bad Saulgau
Bibelgesprächskreis
"In zwei Jahren durch die Bibel"
Dienstag, 14. Februar
18.30 - 19.30 Uhr
evang. Gemeindehaus Bad Saulgau
Lukasevangelium
Ökumenische Altenbegegnungsstätte
Mittwoch, 15. Februar
14.00 Uhr Stadtforum Bad Saulgau
Großer Altennachmittag - Seniorenfasnet
Öffentliche Sitzung
des Kirchengemeinderats
Mittwoch,15. Februar
19.30 Uhr Lichtstube im ev. Gemeindehaus
Evangelisches Gemeindebüro
Gutenbergstr. 49, Tel. 07581 8630
www.evkirche-badsaulgau.de
gemeindebuero@evkirche-badsaulgau.de
dienstags, donnerstags und freitags
jeweils 8.30 - 11.30 Uhr
mittwochs 16.00 - 17.30 Uhr
Pfarramt 1
Pfarrer Stephan Günzler
Gutenbergstr. 47
Tel. 07581 7531, Fax 526837
stephan.guenzler@evkirche-badsaulgau.de
Pfarramt 2
Pfarrer Samuel Hartmann
Gutenbergstr. 49 A
Tel. 07581 3863
samuel.hartmann@evkirche-badsaulgau.de
Krankenhauspfarramt
Pfarrerin Dorothee Schieber
Schönhaldenstraße 33
Tel. 07581 9292919
dorothee.schieber@evkirche-badsaulgau.de
Evang. Kirchenpflege
Gutenbergstr. 49
Tel. 07581 537962
Konto Nr. 209 430 bei der
KSK Bad Saulgau (BLZ 653 510 50)
Weitere Kirchen
●
Freie Christengemeinde
Bad Saulgau KdöR
Bahnhofstraße 7
88348 Bad Saulgau
www.fcg-bad-saulgau.de
Geschichtentelefon 07581 2257
Vereine
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
Donnerstag, 9. Februar
19.00 Uhr ökumenischer Lobpreisabend
Abt. Schwimmen
keine Abt.-Versammlung 2012
Freitag, 10. Februar
17.00 Uhr Royal Ranger- christliche Pfadfinder
Kontakt Hubert Brugger
Tel. 07585 2786
Abt. Tischtennis
keine Abt.-Versammlung 2012
Sonntag, 12. Februar
9.30 Uhr Gottesdienst
Kindergottesdienst "Regenbogenland"
für Kinder von 4 - 12 Jahren
Gäste sind herzlich willkommen.
Abt. Handball
●
Freikirche der
Siebenten-Tags-Adventisten
Kaiserstraße 59
Infos unter Tel. 07581 526438
Waldemar Wolf
Gottesdienst:
jeweils samstags 9.30 - 11.30 Uhr
Bibelgespräch: 9.30 - 10.30 Uhr
Predigt: 10.30 - 11.30 Uhr
Gebetsstunde: 18.00 Uhr
www.sta-saulgau.de
●
Neuapostolische Kirche KdöR
Bad Saulgau
Kramerstraße 12
Info unter Tel. 07581/5660
http://www.nak-sued.de
http://www.nak.org
Freitag, 10. Februar
14.30 Uhr Konfirmandenunterricht
Sonntag, 12. Februar
9.30 Uhr Gottesdienst, Bez.-Ält. Föll
Dienstag, 14. Februar
17.30 Uhr Religionsunterricht
20.00 Uhr Chorprobe
Donnerstag, 16. Februar
20.00 Uhr Gottesdienst
Gäste sind zu allen Gottesdiensten herzlich willkommen.
VEREINE
TSV 1848 Bad Saulgau e.V.
Abteilungsversammlung 2012
Abt. Badminton
19.3.2012 um 20.00 Uhr
im "Schwarzen Adler" Bad Saulgau
Abt. Basketball
noch nicht bekannt
Abt. Geräteturnen
2.3.2012 um 19.30 Uhr
in der Turnhalle Hummelschule
Abt. Handball
Anfang Mai - genauer Termin wird noch
bekannt gegeben
Abt. Judo
9.3.2012 um 20.00 Uhr
in der ABC-Sporthalle
Abt. Leichtathletik
10.2.2012 um 18.30 Uhr
im "Bürgerstüble" Bad Saulgau
15
Abt. Volleyball
noch nicht bekannt
Stunde der Wahrheit
schlägt für die Handballer
Handball-Württembergligist TSV Bad Saulgau steht mit dem Rücken zur Wand. Nach
der 24:32-Niederlage gegen den Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten Deizisau
muss der TSV nun am kommenden Samstag, den 11. Februar, um 18 Uhr sein Heimspiel gegen Vöhringen unbedingt gewinnen,
um noch die Minimalchance auf den Klassenerhalt zu bewahren. Das wird sicherlich
nicht einfach, da sich die Vöhringer von
Spiel zu Spiel steigerten und auf schnelle
Tempogegenstöße spezialisiert sind. Verliert der TSV, kann er schon mal für die Landesliga planen. Auch das darauf folgende
Heimspiel gegen Wolfschlugen am Faschingssamstag, den 18. Februar um 18
Uhr sollte gewonnen werden. Trainer Günther Hejny hat derzeit außer Abwehrchef
Christian Zimmerer keinen einzigen erfahrenen Spieler zur Verfügung - alle sind noch
längere Zeit verletzt. Der Kader hat sich um
viele Jahre verjüngt, die meisten Akteure
sind zwischen 18 und 23 Jahre jung.
Heimspielwochenende
in der Kronriedhalle
Neben der ersten Mannschaft kämpfen
noch viele andere TSV-Mannschaften um
Punkte. Am Samstag empfängt die weibliche D-Jugend, die Tabellenführer ohne Verlustpunkt ist, den Tabellenzweiten SG Ulm &
Wiblingen bereits um 10.10 Uhr zum Spitzenspiel. Die weibliche C-Jugend ist ebenfalls Tabellenführer und spielt um 13.30 Uhr
gegen den Viertplatzierten, Weingarten. Um
14.55 Uhr bestreitet die männliche C-Jugend ihr Spiel gegen die TSG Söflingen und
möchte als Achter der Tabelle Boden gut
machen. Die männliche D-Jugend belegt
momentan den zweiten Tabellenplatz der
Bezirksliga und tritt um 16.20 Uhr zum Vorspiel der "Ersten" gegen den achtplatzierten
SC Lehr an. Nach dem Spiel der "Ersten"
kämpfen die TSV-Damen von Coach Janos
Csele um 20 Uhr gegen den TSZ Lindenberg um Punkte.
Am Sonntag findet um 10.15 Uhr die Talentiade der weiblichen E-Jugend statt. Um
13.45 Uhr geht’s weiter mit dem Spiel der
männlichen B-Jugend gegen den Tabellensiebten TG Bad Waldsee. Auf die dritte Herrenmannschaft wartet um 15.15 Uhr der
zweitplatzierte TSV Allmendingen.
Abt. Volleyball
Erfolgreiches Wochenende
für Volleyballer
In Kressbronn musste das Mixed-Team des
TSV antreten. Tabellenführer Kressbronn
konnte nach starkem Spiel 2:0 geschlagen
werden, der TSF Ludwigsfeld erlitt ebenfalls
eine 2:0 Niederlage. Damit hat der TSV nun
die Tabellenführung übernommen. Das
Mixed-Team steht damit wie die erste Damenmannschaft und die zweite Herren-
16
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
mannschaft in ihren Spielklassen an der Tabellenspitze.
Erfolge auch im Jugendpokal: Die männliche und die weibliche U18 gewannen alle
ihre Spiele und sind damit eine Runde weiter. Am kommenden Wochenende muss
die Oberligamannschaft zum Spitzenduell
nach Fellbach fahren. Zuhause (Samstag
11:00 Uhr ABC-Halle) spielen die zweite Damenmannschaft und die zweite Herrenmannschaft.
Tri-Team
Montag-Training
wieder im Hallenbad Bad Saulgau:
19 Uhr Lauftreff
20 Uhr Schwimmtraining
Samstag:
Trimm Pfad Bad Saulgau, 13:30 Uhr
MTB-Treff für Hobby- und Freizeitbiker
Mehr Infos unter:
www.tri-team-bad-saulgau.de
FV Bad Saulgau 04
FVS-Jugend
Die B-Junioren haben das WFV-FutsalMasters-Endturnier erreicht. Dieses findet
am Sonntag, 12. Februar in der JustusPerls-Halle in Altensteig statt. Beginn des
Turniers ist um 10.00 Uhr. Die Mannschaft
trifft in Gruppe A auf folgende Gegner:
10.10 Uhr SV Mergelstetten, 11.20 Uhr VfL
Brackenheim und 12.50 Uhr SV Bonladen.
Die ersten drei Mannschaften der vier Vorrundengruppen erreichen die Zwischenrunde. Danach geht es im K.-o.-System weiter.
Wir wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg.
Dorauszunft
Saulgau e.V. 1355
Fantasiegruppen
Im letzten Jahr haben die Schwäbische Zeitung, das Hotel Kleber Post und die Dorauszunft zum ersten Mal die Prämierung von
Fantasiegruppen am Gompiga Donnschtig
durchgeführt. Auch in diesem Jahr wird der
erste Platz mit einem Essensgutschein im
Hotel Kleber-Post über 444,- E, der zweite
über 333,- E, der dritte über 222,- E und
die Plätze 4 bis 10 mit jeweils 44,- E prämiert. Eine dreiköpfige Jury wird in einem
geheim gehaltenen Bad Saulgauer Lokal die
unterschiedlichen Fantasiegruppen nach
Kostümierung, Wort- oder Musikbeiträgen
bewerten. Die Verantwortlichen hoffen,
dass auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl
von Gruppen durch die Bad Saulgauer Wirtschaften ziehen und somit die Hausfasnet
bereichern. Alle teilnehmenden Fantasiegruppen sind recht herzlich eingeladen, am
Narrensprung am 21. Februar 2012 um
10.30 Uhr unter der Startnummer 1 nach
den Zunfträten teilzunehmen .
Auswärtsfahrten
So., 12.02.2012
Landschaftstreffen Donau in Sigmaringen
Begleitende Musikgruppen:
Musikverein Rottenacker, Xälzbära
STADTJOURNAL
Vereine
Bad Saulgau
Laufnummer: 2
Umzugsbeginn: 13.30 Uhr
Bereits seit 4 Jahren bemüht sich der Verein, eine Tradition der Stadt aufzunehmen
und diese den Bürgern nahe zu bringen.
Vor allem für die älteren Mitbürger ist es eine
Gelegenheit, in "schwäbischen Erinnerungen" zu schwelgen und sich bereits ab dem
Nachmittag am Sauschwanz zu laben.
Geboten wird eine reichhaltige Speisekarte
mit Sauschwänzen, Schweinehals, Schweinebauch und Sauerkraut. Eingeladen sind
Jung und Alt mit dem Kleintierzuchtverein
den Fasnetsauftakt noch vor dem Setzen
der Riedhutzel zu beginnen.
Auf zahlreiche Gäste freut sich der Z 142.
So., 12.02.2012
OHA-Bruderschaftstreffen in Ostrach
Begleitende Musikgruppen:
Fanfarenzug, Blechrebellen
Laufnummer: 10
Umzugsbeginn: 13.45 Uhr
Die Abfahrtszeiten für unsere Busse werden
unter www.dorauszunft.de - Termine - bekannt gegeben.
DLRG Bad Saulgau
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Am 9.3.2012 um 19.30 Uhr findet
im Gasthaus "Schwarzer Adler" die
diesjährige Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Bad
Saulgau mit folgenden Tagesordnungspunkten statt:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht des Technischen Leiters
5. Bericht des Jugendleiters
6. Entlastungen
7. Ehrungen
8. Wahl der Delegierten
für den Bezirkstag 2012
9. Beitragserhöhung
10. Anträge und Verschiedenes
Hierzu sind alle Mitglieder, Eltern und
Bekannte herzlichst eingeladen.
Anträge zur Tagesordnung sind beim
1. Vorsitzenden Jürgen Engst, Steigäcker 25, 88518 Herbertingen bis
spätestens zum 24.2.2012 einzureichen.
gez. Jürgen Engst, 1. Vorsitzender
Diabetiker-Selbsthilfegruppe
Bad Saulgau
"Herz, Kreislauf und Diabetes"
am 13.2.2012 um 19.00 Uhr
Treffen im "Paul’s Cafe´" Karlstr. 7/1 in Bad
Saulgau (gegenüber dem Bahnhofslädle).
Die Diabetiker-Selbsthilfegruppe Bad Saulgau möchte Diabetiker, Angehörige und Interessierte recht herzlich zum o.g. Termin
einladen. Der Referent Herr Doktor Alfons
Fleig ist Kardiologe im Kreiskrankenhaus
Sigmaringen und wird die Zusammenhänge
von Herz, Kreislauf und Diabetes anschaulich erklären.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Kontaktadresse Gruppenleiterin Bad Saulgau Carola Selg, Tel. 07581 2282 oder
0163 7722287.
Kleintierzuchtverein Z 142
Schaurig, Schön Schwäbisch
Wie jeder weiß, kommt die Riedhutzel auch
vom Kronried her und genau dort beginnt
die Fasnet des Kleintierzuchtvereins Z 142
am Gompigen Donnerstag ab 16.00 Uhr
mit dem traditionellen Sauschwanzessen.
Tierschutzverein
Bad Saulgau e.V.
Fundkatze:
Rot/weißer Kater, kastriert, rote Flecken um
die Nase, gefunden in Bondorf.
Wartet im Nestle auf seine Besitzer, Bild auf
unserer Homepage.
Öffnungszeiten Nestle:
Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr
Tel: 07581/537599
Tierschutzverein Bad Saulgau e.V.
Martin-Staud-Str. 17
88348 Bad Saulgau
E-Mail:
info@tierschutzverein-bad-saulgau.de
www.tierschutzverein-bad-saulgau.de
DAS LANDRATSAMT
INFORMIERT
Neue Akzente bei der Agrarinvestitionsförderung
Der Fachbereich Landwirtschaft berichtet
über Förderprogramme, die zusätzlich zum
Gemeinsamen Antrag für die Landwirtschaft angeboten werden:
- Einzelbetriebliche Agrarinvestitionsförderung (AFP) mit besonderen Schwerpunkten:
- Die Umstellung der Anbindehaltung bei
Milchvieh zur Laufstallhaltung.
- Die Anpassung bei Zuchtsauen an die
Gruppenhaltung.
- Diversifizierung: Aufbau bzw. Erweiterung von zusätzlichen Einkommensmöglichkeiten.
- Innovative Maßnahmen für Frauen im
Ländlichen Raum - IMF
- Energieberatung für landwirtschaftliche
Betriebe - EBL - BW
Die Veranstaltung findet am Montag,
13.2.2012, um 20.00 Uhr im Multifunktionsraum des Grünen Zentrums in SigmaringenLaiz statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Fachseminar: Dokumentation
für Biogasanlagen. Auflagen,
Lieferverträge, Nährstoffbilanz
Am Dienstag, 14.2.2012 um 19.30 Uhr,
veranstaltet der Fachbereich Landwirtschaft
STADTJOURNAL
Bad Saulgau
des Landratsamtes Sigmaringen im Grünen
Zentrum in Laiz ein Seminar für Biogasanlagenbetreiber.
Inhalte sind die rechtlichen und fachlichen
Rahmenbedingungen für Biogasanlagenbetreiber mit der dazugehörigen Dokumentation und dem richtigen Bilanzieren der
Biogasanlage mit dem Nährstoffbilanzierungsprogramm NÄBI.
Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 07571
102-8601.
Alle Interessierten sind zu der Informationsveranstaltung herzlich eingeladen.
Frühstück auf dem Bauernhof
im Landkreis Sigmaringen
- Teilnehmende Betriebe gesucht Auch im vergangenen Jahr wurde zahlreichen Gästen ein Frühstücksbuffet auf Bauernhöfen im Landkreis serviert. Dank kreativer Landwirtsfamilien und der guten Nachfrage etabliert sich diese Veranstaltung in
unserer Region. Eine Neuauflage des Frühstücks auf dem Bauernhof ist für Sonntag,
1.7.2012 geplant.
Gesucht werden landwirtschaftliche Hauptund Nebenerwerbsbetriebe, die Erfahrung
in der Bewirtung von Gästen haben oder
erwerben möchten und ein Frühstück auf
ihrem Hof anbieten wollen. Diese Aktion ermöglicht landwirtschaftlichen Familien außerdem, ihre Erzeugnisse den Verbrauchern
näher zu bringen und für regionale Produkte
zu werben.
Im Vorfeld bietet der Fachbereich Landwirtschaft Vorbereitungstreffen zur gemeinschaftlichen Organisation des Frühstücks
an. Eine erste Zusammenkunft findet am
Donnerstag, 23.2.2012 um 19.30 Uhr im
Grünen Zentrum statt. Alle Interessierten
sind dazu herzlich eingeladen. Bei Fragen:
Melanie Becker, Tel. 07571 102-8640.
Information der Kreisabfallwirtschaft Sigmaringen
Zustellung der Müllgebührenbescheide
In der Zeit vom 9.2. bis 10.2.2012 werden
die Bescheide der Müllgebührenveranlagung an alle Haushalte verteilt. Der Jahresbescheid ist gültig für das komplette Veranlagungsjahr 2012, sofern im Verlaufe des
Jahres keine Änderung im Haushalt eintritt.
Kontrolle der Behälter-Nummer (Chip)
Damit sichergestellt ist, dass bei Ihnen das
richtige Restmüllgefäß erfasst ist, bitten wir
Sie regelmäßig, die Nummer (Strichcodekleber) auf dem Gefäß mit der auf dem Gebührenbescheid ausgedruckten BehälterNummer zu vergleichen. Dabei bleibt die 7.
Stelle auf dem Gefäß unberücksichtigt. Somit ist eine Verwechslung ausgeschlossen
und eine korrekte Berechnung garantiert.
Das Etikett mit der Chip-Nummer darf nicht
entfernt werden.
So funktioniert das Abfallwiegesystem
Jede Restmülltonne ist mit einem elektronischen Datenträger (Chip) und einer Nummer versehen. Durch diesen Chip wird die
Abfalltonne dem Haushalt/der Müllgemeinschaft zugeordnet. Bei jeder Leerung wird
das Gewicht des Abfalls direkt am Müllfahr-
Interessantes
Nummer 6
Donnerstag, 9. Februar 2012
17
zeug ermittelt. Das Müllfahrzeug ist mit einem Bordcomputer im Führerhaus und einem Identifikations- und Messsystem an
der Schüttung ausgestattet. Beim Entleeren
der Tonnen werden die Daten vom Chip abgelesen und mit dem ermittelten Gewicht an
den Bordcomputer weitergegeben und dort
gespeichert. Die Daten werden nach der
Tour an die Verwaltung übermittelt. Die Gewichtsdifferenz von voller zu leerer Tonne ist
die zu bezahlende Müllmenge. Da die Differenz bei der Berechnung maßgebend ist,
spielt es keine Rolle, wenn eine Mülltonne
nur teilweise entleert wird.
Interessantes
und Wissenswertes
Frauenforum
Bad Saulgau e.V.
Word-2010-Aufbaukurs für Frauen
an drei Mittwochabenden
IT-Trainerin (IHK) vom Frauenforum Bad
Saulgau e.V. bietet einen dreiteiligen Word2012-Aufbaukurs an, in dem folgende Inhalte vermittelt werden: Kopf- und Fußzeilen,
Tabellen und Spalten, Textbausteine/Autotext, Briefvorlage nach DIN 5008/676, Seriendruck und Umschläge und Etiketten. Die
Teilnehmenden sollten über Grundkenntnisse in Word verfügen. Der Kurs findet statt
am Mittwoch, 15.2./22.2. und 29.2. jeweils
von 18.30 bis 20.45 Uhr.
Für die 9 UE beträgt die Gebühr 65,00 E.
Die Kurse haben maximal 8 Plätze und finden in der Hauptstraße 112 (vormals
Schwäbische Zeitung) statt. Anmeldung
und Informationen bei Ingrid Zurin-Müller,
Tel. 07581 204959 oder per E-Mail: zurinmueller@t-online.de.
"Showdance Delight" entern
das musikalische Narrenschiff
in Friedrichshafen
Die Bad Saulgauer Tanztruppe ist wieder im
Fernsehen zu sehen. "Bütt an Bord - Narrenschiff ahoi" heißt die Sendung (ARD
Samstag, 11.2.2012, 20.15 bis 22.45 Uhr),
moderiert von Evelin König, einer "Sulgamerin" (u.a. ’ARD-Buffet’). Im SWR Fernsehen
wird die Sendung am Montag, 20.2.2012,
20.15 bis 23.15 Uhr ausgestrahlt. "Showdance Delight" ist ein dem TSV Bad Saulgau
angeschlossenes Ensemble mit einem umfangreichen Repertoire von der Folklore bis
hin zum Modern Dance. Sie stehen auch
immer wieder dem Aulendorfer Musiker
Jean Jacques Scheifele bei dessen Videos
und Fernsehauftritten zur Seite. Die Sendung auf dem verrückten Narrendampfer,
wird im Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen
aufgezeichnet, dort wird Scheifele den Titel
"Bodensee-Piraten" vorstellen.
Mit dabei werden sein: die SWR-3-Comedians Michael Wirbitzky und Sascha Zeus, der
Kabarettist Christoph Sonntag aus Stuttgart, die Wildecker Herzbuben und viele
mehr.
Foto Showdance Delight
Sybilla-Merian-Schule und
Gewerbliche Schule
Sigmaringen
Zwei berufliche Schulen gehen zusammen alle Bildungsangebote bleiben erhalten
Auf Antrag des Landkreises Sigmaringen
als Schulträger und nach Genehmigung
durch das Ministerium für Jugend, Kultus
und Sport bilden die Gewerbliche Schule
Sigmaringen und die Sybilla-Merian-Schule
Sigmaringen ab dem Schuljahr 2012/13 eine berufliche Schule. Es entsteht eine organisatorische Einheit mit einer Schulleitung.
Die an beiden Schulen bisher angebotenen
Bildungsgänge bleiben nach dieser Fusion
in vollem Umfang und "unter einem Dach"
erhalten:
- Berufseinstiegs- und
Berufsvorbereitungsjahr/VAB
- Berufsschule
Bautechnik, Farbtechnik, Ernährung,
Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Holztechnik, Landwirtschaft, Metalltechnik
- Einjährige Berufsfachschulen
Bautechnik, Farbtechnik, Elektronik,
Fahrzeugtechnik, Holztechnik, Metalltechnik
- Zweijährige Berufsfachschulen
Metall- und Elektrotechnik
Ernährung und Hauswirtschaft
Gesundheit und Pflege
- Berufsfachschule für Kinderpflege
- Einjähriges Berufskolleg
für Praktikantinnen und Praktikanten
- Fachschule für Sozialpädagogik (Zweijähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik)
- Berufliche Gymnasien
Ernährungswissenschaftliches
Gymnasium
Sozialwissenschaftliches Gymnasium
Technisches Gymnasium
mit den Profilen
- Mechatronik
- Informationstechnik
- Technik und Management
Anmeldungen für die Vollzeitschulen nehmen bis 1. März die Sekretariate der SybillaMerian-Schule und der Gewerblichen Schule an.
Anmeldeformulare sind auf der Homepage
der Schulen (sekretariat@sms-sigmaringen.
de bzw. sekretariat@gbs-sig.de) und in den
Sekretariaten (07571 7409-300 bzw.
07571 7409-100) zu erhalten.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
31
Dateigröße
978 KB
Tags
1/--Seiten
melden