close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

COOL LINEN - Vohl und Meyer

EinbettenHerunterladen
14
BENSHEIM
BERGSTRÄSSER
ANZEIGER
BA
Dienstag
23. SEPTEMBER 2014
VEREINSSPIEGEL
Kolpinghaus
Vortrag über
Tinnitus-Therapie
BENSHEIM. Am Samstag, 11. Oktober, referiert um 15 Uhr Dr. Kratzsch,
Chefarzt der Klinik am Stiftsberg in
Bad Grönenbach, beim Verein für
Tinnitusbetroffene und Hörgeschädigte Bergstraße zum Thema „Tinnitus-Therapie – Ausweg aus der Spirale der Belastungen“.
Der Vortrag beginnt hörbehindertengerecht um 15 Uhr und findet
in Bensheim Kolpinghaus, Am Rinnentor 46, statt. Interessierte, Betroffene und Mitbürger sowie Ärzte und
Therapeuten sind zu diesem kostenlosen Vortrag eingeladen.
Moderation und weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende Klaus
Dickerhof ab 17 Uhr unter Telefon
0151/72712212.
red
Kurse
Italienisch an der
Volkshochschule
BENSHEIM. Die Volkshochschule
Bensheim bietet im neuen Studienjahr verschiedene Italienischkurse
an. Freitagsvormittags findet ein Anfangskurs vom 9 bis 10.30 Uhr statt.
Für Interessenten, die schon Vorkenntnisse haben, wird ein Kurs
montags, von 17.30 bis 19 Uhr, oder
mittwochs, von 10 bis 11.30 Uhr, angeboten.
Ebenfalls im Angebot: Ein Kurs
für Fortgeschrittene, der freitags von
10.30 bis 12 Uhr abgehalten wird. Bei
diesem Kurs wird die Grammatik
wiederholt und die mündliche Kommunikation verstärkt.
Nähere Informationen bei der
Volkshochschule Bensheim, Hauptstraße 39, Telefon 06251/5826376,
Mail:
vhs@bensheim.de,
www.stadtkultur-bensheim.de. red
Familienzentrum
Am Anfang
war das Feuer
BENSHEIM. In einem Nachmittagskurs des Frauen- und Familienzentrums Bensheim dreht sich alles um
das Thema Feuer. Es wird ein Feuerdrache aus Ton modelliert, mit Feuerfarben und Kohlestiften gemalt,
über Feuerzauber, Rituale und Traditionen gesprochen und natürlich:
Feuer gemacht. Wie geht das eigentlich ohne Streichhölzer? Welche
Feuerregeln gibt es? Wie kocht man
am Lagerfeuer?
Die Veranstaltung findet am
Samstag (27.) von 15 bis 18 Uhr in der
freien Natur statt und ist für Kinder
zwischen sechs und zehn Jahren geeignet.
red
i
Anmeldungen und Info beim
Frauen- und Familienzentrum
unter Telefon 06251/580366;
Internet: www.familienzentrumbensheim.de
Stilechtes Oktoberfest mit Dirndl und Lederhosen
SCHWANHEIM. Der SV Schwanheim feiert zünftig: Schweinshaxen, Weißwurst mit Brezn, Weizenbier und Musik: Hoch ging es her, als der SV
Schwanheim im Dorfgemeinschaftshaus am
Samstag zum Oktoberfest eingeladen hatte. Viele Gäste erschienen dazu stilecht gekleidet. Die
Besucher in Lederhosen und Dirndl ließen am
Motto keine Zweifel aufkommen. Im Dorfge-
meinschaftshaus herrschte ausgelassene Stimmung. Prämiert wurde das schönste Dirndl und
die schönste Lederhose. Höhepunkt war wieder
einmal das Bierkrugstemmen.
MAT/BILD: MATERN
Jubiläum: Georgios Raptis und seine Frau Sofia führen seit 25 Jahren die Gaststätte „Akropolis“
Eine Schwanheimer Institution
SCHWANHEIM. Es gibt in Schwanheim zwei feste Institutionen. Zum
einen die evangelische Kirchengemeinde mit ihrem Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein, zum anderen die
Gaststätte „Akropolis“ mit ihrem
Wirt Georgios Raptis.
Während die evangelische Kirche
im Bensheimer Stadtteil auf eine
über sechshundertjährige Geschichte zurückblicken kann, führt Raptis
seine Gaststätte „erst“ seit 25 Jahren.
In diesem Vierteljahrhundert hat es
der 54-jährige Grieche gemeinsam
mit seiner Frau Sofia aber geschafft,
das Speiselokal weit über die Grenzen des Orts bekanntzumachen und
zu einem Treffpunkt für Liebhaber
griechischer Spezialitäten werden
zu lassen.
Seit
1989
betreiben
der
„Schorsch“ und die „Sofie“, wie die
beiden in Schwanheim eigentlich jeder nennt, das Lokal. Erste Gehversuche unternahmen sie schon von
1986 bis 1988 in Gronau, dann legte
das Ehepaar eine kurze Pause ein
und überlegte kurzzeitig sogar, zurück in die griechische Heimat zu
ziehen. Von dort waren beide mit ihren Familien als kleine Kinder nach
Deutschland ausgewandert.
Beide kommen aus dem gleichen
Dorf, Kastoria, in der Nähe von Thessaloniki. Man kannte sich schon vor
der Auswanderung, getroffen hat
man sich aber eigentlich immer nur
im Sommerurlaub in Griechenland,
da Georgios in Griesheim und Sofia
in Bergisch-Gladbach groß wurde.
1980 wurde schließlich geheiratet,
mit der Gastronomie hatte man zu
diesem Zeitpunkt aber nur wenig am
Hut.
Sicherlich, man half bei griechischen Freunden oder bei Bruder
Wassilios, der damals in Schwanheim das heutige Akropolis betrieb,
aus, doch Georgios verdiente den
Lebensunterhalt als Pelzkürschner
und für Sofia war das Kochen zunächst eher Hobby und Leidenschaft.
Über die Mithilfe beim Bruder
wuchs dann doch das Interesse an
der Gastronomie und als Wasillios,
in Schwanheim nur als „Willi“ bekannt, beschloss, nach Griechenland zurückzukehren, entschied das
Ehepaar, die Gaststätte des Bruders
fortzuführen.
Deutsche Spezialitäten dürfen
nicht fehlen, frischer Fisch gehört
vor allem dienstags und donnerstags
zum zusätzlichen Angebot – und
eine Pizzakarte rundet die Speisekarte schließlich ab.
Das „Akropolis“ ist aber nicht nur
ein Speiserestaurant. Es dient auch
als Treffpunkt für die Schwanheimer
Vereinswelt. So schauen die Sängerinnen und Sänger, die Fußballer
oder auch der Obst- und Gartenbauverein immer wieder beim „Griechen“ auf eine gesellige Runde vorbei.
Natürlich geht auch ein schnelles
Bier am Tresen und da kann man in
der Regel mit dem „Schorsch“ einen
Plausch – am liebsten über Fußball
und die Frankfurter Eintracht – halten, wenn er nicht seiner Frau in der
Küche beim Kochen hilft.
Sohn Agiris und Schwiegertochter Ramona arbeiten im Familienbetrieb mit. Irgendwann wird die Gaststätte vielleicht einmal von der
nächsten Raptis-Generation weitergeführt. An ein Aufhören denken
Schorsch und Sofie aber noch lange
nicht.
nico
Treffpunkt für die Vereine
Diese erfreute sich in Schwanheim
schon einer großen Beliebtheit, die
Junggastronomen verstanden es
aber, über die Jahre den treuen Kundenstamm stetig zu vergrößern und
die Speisekarte auszubauen. Diese
ist vielfältig und hat natürlich alle
griechischen Klassiker wie Souvlaki,
Gyros oder Bifteki im Angebot, man
findet im „Akropolis“ aber auch andere Gerichte aus Griechenland, die
nicht bei jedem „Griechen“ auf der
Karte stehen.
Georgis und Sofia Raptis hinter dem Tresen ihrer griechischen Gaststätte „Akropolis“
BILD: WÜRSCHING
in Schwanheim.
50plus-aktiv an der Bergstraße: Jeden
Dienstag, 10 Uhr, Malkreis „Mit Pinsel und
Stift kreativ sein“ in Bensheim, Tannbergstr.,
Pfarrzentrum St. Laurentius. Info: Ha-Jo Neumann, Tel. 06251/54103
Mehrgenerationenhaus: Spielnachmittag
für Alt und Jung heute von 15 bis 17 Uhr, Café
Klostergarten, Klostergasse 5 a, Bensheim.
Diakonisches Werk: Seniorenberatung,
Sprechstunde heute, 9-12 Uhr, Riedstraße 1,
Bensheim. Tel. 06251/107226.
TV Bensheim: Einrad-Anfänger-Kurs, heute,
16 - 17 Uhr, Sportplatz der Josef-HecklerSchule. Info: Tel. 06251/4687
Harmonie 1861 Bensheim: Heute (23.), 17
Uhr, gemütliches Beisammensein, Straußwirtschaft Dingeldey, Gronau, Märkerwaldstr. 124. Nächste Singstunde erst am
30.9. um 19.30 Uhr in der Hemsbergschule.
Stadtteildokumentation
Schönberg:
Heute (23.) geöffnet von 17 - 19 Uhr im Ev.
Gemeindezentrum, Am Rosengrund 11.
TSV Auerbach Turnen/Nordic Walking:
Nordic Walker treffen sich heute (23.) um 18
Uhr am Goethebrunnen in Hochstädten (früheres Marmoritwerk). Gäste willkommen.
Info: Ingrid Rindfleisch, Tel. 0170-1849445
Anonyme Alkoholiker: Treffen Mittwoch,
19 bis 21 Uhr, in der Stephanus-Gemeinde,
Bensheim, Eifelstraße; Kontakt: Rita, 06251/
51268, und Peter, 06252/672741.
Selbsthilfegruppe Parkinson: Gruppengymnastik jeden Mittwoch 9.30-10.30 Uhr
und 10.30-11.30 Uhr im Gemeindezentrum
der Pfarrei St. Georg. Auskunft bei Renate
Dreiling, 06251/3518, und Marianne Wahlig,
06251/2607.
Nordic-Walking-Treff Nibelungen: Treffpunkt jeden Mittwoch, 18 Uhr, Parkplatz
Schönberger Sportplatz. Freitag (26.), 18
Uhr, Blaues Türmchen, Bensheim, Parkplatz
Schönhof hinter Thermoplastik. Infos unter
Tel. 06251/8602346 (Harald Herrmann)
oder www.nordic-walking-nibelungen.de
50plus-aktiv an der Bergstraße: Mittwoch (24.), 9.30 Uhr, MINT-Gruppe (neu),
Thema „Urknall - Naturwissenschaft, Mythen, Religion, Kunst“ im Bensheim, Seniorentreff, Hauptstraße 53; Info: Walter Tydecks, Tel. 06251/39470.
ADFC: Mittwoch (24.) ca.20 - 30 km Feierabendtour (Abschlussfahrt - Sternfahrt über
Lorsch). Treffpunkte: jeweils 18 Uhr am
Bahnhof Bensheim (Taxistand) und Bahnhof
Heppenheim sowie um 18.20 Uhr an der Königshalle Lorsch. Gäste willkommen. Infos:
Matthias Gehrmann, Tel. 06252/4451
Frauenkreis Heilig Kreuz: Einladung an
alle zu einem gemütlichen Beisammensein
am 24.09.14 um 14.30 Uhr im Pfarrzentrum.
Jahrgang 1946/47 Bensheim: Wir treffen
uns am Mi. (24.) um 14 Uhr am Parkplatz
Friedhof-Mitte und wandern nach Gronau.
Abschluss bei Straußwirtschaft und Weinbau Dingeldey. Für Rückfahrt ist gesorgt.
SKG Zell Senioren: Gemütliches Zusammensein Mittwoch (24.) ab 14.30 Uhr Vereinsheim. Beiträge zur Gestaltung des Nachmittags willkommen. Wer abgeholt werden
möchte, bitte bis Mi. 12 Uhr melden, Tel.
2974.
Stadtteildokumentation Bensheim-Zell:
Nächstes Treffen Mittwoch (24.) 18 Uhr DGH.
AWO Bensheim: Abfahrtszeiten für den
Ausflug am Donnerstag (25.) nach Rüdesheim: 10 Uhr Bushaltestelle Arminstraße/
Heidelbergerstr., 10.05 Uhr Bushaltestelle
Caritasheim, 10.10 Uhr Bushaltestelle Moselstraße, 10.15 Uhr Bushaltestelle Berliner
Ring, 10.20 Uhr Bushaltestelle Schwanheimer Straße/Kriemhildstraße, 10.25 Uhr Bushaltestelle Schwanheimer Straße/Annastraße, 10.30 Uhr Busbahnhof Bensheim und
10.40 Uhr Bushaltestelle Europaallee.
Bensheimer Karneval-Gesellschaft: Freitag (26.), 19 Uhr, Vorstandssitzung mit Beisitzern. 20 Uhr Aktiventreff im Vereinsheim.
OWK Auerbach: Sonntag (28.) Tageswanderung auf dem Sieben-Hügel-Steig von
Darmstadt nach Eberstadt, Gehzeit ca. 3,5 4 Std. Treffen zur Abfahrt mit der Bahn um
9.45 Uhr am Bahnhof Auerbach. Rucksackverpflegung! Einkehr unterwegs möglich,
Rückkehr ca. 17 Uhr. Anmeldung unbedingt
erforderlich bis Freitag (26.) bei Götz, Tel.
06251/77109. Wanderführerin: Walburga
Kandler. Gastwanderer willkommen.
ANZEIGE
KLASSE MEDIEN
Das medienpädagogische Projekt für Jugendliche
Die Leselust von Schülern steigern und ihnen eine Orientierungshilfe im
täglichen Nachrichtendschungel bieten – Klasse Medien ist der Beitrag des
BERGSTRÄSSER ANZEIGERS zur Medienkompetenz junger Menschen, und
zwar Print und Online.
Wir unterstützen Lehrerinnen und Lehrer mit Hilfe der Tageszeitung und
umfangreichen Unterrichtsmaterialien, das Interesse ihrer Schüler für das
Lesen und den Umgang mit Medien zu vertiefen.
Das Projekt hat eine jahrelange Tradition und richtet sich an alle 8. bis
10. Klassen im Verbreitungsgebiet unserer Tageszeitung.
Auch im Herbst 2014 können Schulen wieder kostenlos
teilnehmen!
Alle Infos zum Projekt:
www.bergstraesser-anzeiger.de/klassemedien
Jeltiznte*
onnmelden!
a
*nur für Schulen und Lehrer
www.bergstraesser -anzeiger.de/klassemedien
Mit freundlicher Unterstützung von
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
327 KB
Tags
1/--Seiten
melden