close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folien zur Vorlesung vom 17. März 2015 (PDF, 118 KB)

EinbettenHerunterladen
Evang.-Luth.
Kirchengemeinden
Rentweinsdorf und Salmsdorf
GEMEINDEBRIEF
Du lässt wachsen…
dass du Brot aus der Erde hervorbringst,
dass der Wein erfreue des Menschen Herz…
Herr, wie sind deine Werke so groß und viel!
(Ps. 104)
Oktober – November 2014
____________________________________________________________
Liebe Gemeindeglieder!
Die nachfolgende Geschichte „Vom
Glücklichsein“ eines unbekannten
Verfassers verdient es, dass man
sich einmal ein wenig Zeit dafür
nimmt. Was könnte sich alles zum
Guten ändern, wenn mehr Menschen
die tiefe Weisheit dieser Geschichte
beherzigen würden.
Zwei Brüder wohnten einst auf dem
Berg Morija. Der
jüngere war verheiratet und hatte Kinder.
Der ältere war unverheiratet und lebte
allein. Die beiden
Brüder arbeiteten zusammen. Sie pflügten ihre Felder
zusammen und streuten gemeinsam
das Saatgut auf das Land. Zur Zeit
der Ernte brachten sie das Getreide
ein und teilten die Garben in zwei
gleich große Stöße, für jeden einen
Stoß Garben.
Als es Nacht geworden war, legte
sich jeder der beiden Brüder bei
seinen Garben zum Schlafen nieder.
Der Ältere aber konnte keine Ruhe
finden und dachte bei sich: „Mein
Bruder hat eine Familie, ich dagegen
bin allein und ohne Kinder, und
doch habe ich gleich viele Garben
genommen wie er. Das ist nicht
Recht!“ Er stand auf und nahm von
seinen Garben und schichtete sie
heimlich und leise zu den Garben
seines Bruders. Dann legte er sich
wieder hin und schlief ein.
In der gleichen Nacht, geraume Zeit
später, erwachte der Jüngere. Auch
er musste an seinen Bruder denken
und sprach in seinem Herzen: „Mein
Bruder ist allein und hat keine Kinder. Wer wird in seinen alten Tagen
für ihn sorgen?“ Und er stand auf,
nahm von seinen Garben und trug
sie heimlich und leise
hinüber zu dem Stoß
des Älteren. Als es
Tag wurde, erhoben
sich die beiden Brüder. Und jeder war
erstaunt, dass die
Garbenstöße die gleichen waren wie am
Abend zuvor. Aber
keiner sagte darüber
zum anderen ein Wort. In der zweiten Nacht wartete jeder ein Weilchen, bis er den anderen schlafen
wähnte. Dann erhoben sich beide
und jeder nahm von seinen Garben,
um sie zum Stoß des anderen zu
tragen. Auf halbem Weg trafen sie
aufeinander, und jeder erkannte, wie
gut es der andere mit ihm meinte.
Da ließen sie ihre Garben fallen und
umarmten einander in herzlicher
Liebe. Und der Segen Gottes blieb
über ihnen ein Leben lang.
Ihr Pfarrer
Unsere Gottesdienste
Rentweinsdorf - in der Dreieinigkeitskirche um 9.45 Uhr mit folgenden Besonderheiten (meistens ist gleichzeitig Kindergottesdienst):
09.11. 9.45 Uhr
16.11. 9.45 Uhr
19.11. 9.45 Uhr
19.11. 19.00 Uhr
23.11. 9.45 Uhr
Gottesdienst für verfolgte Christen
Gottesdienst zum Volkstrauertag
Beichte und Abendmahl zum Buß- und Bettag
ökumenischer Gottesdienst in Reckendorf
Gottesdienst (mit Verkauf von Beit
Jala-Artikeln, Bücher, Losungen…)
07.12. 9.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
07.12. 14.00 Uhr Seniorenabendmahl im CVJMHaus
Salmsdorf (in der St. Martins-Kirche um 8.30 h)
02.11. (mit Verkauf von Beit Jala-Artikeln, Büchern,
Losungen… / 30.11. (mit Abendmahl)
Baunach (in der Kapelle des neuen Seniorenzentrums um 8.30 h)
09.11. (mit Verkauf von Beit Jala Artikeln und Büchern, Losungen…) / 14.12.
(mit Abendmahl)
Eichelberg (im Betsaal um 8.30 h)
26.10. (mit Verkauf von Beit Jala-Artikel, Büchern, Losungen…) 07.12 (mit Abendmahl)
Heubach (im Gemeinschaftsraum 8.30 h)
12.10. / 23.11. (mit Abendmahl und Verkauf von Beit JalaArtikeln, Bücher, Losungen…)
Gottesdienste in freier Form (in der Kirche um 20.00 Uhr):
18.10. / 22.11. (mit Verkauf von Beit Jala-Artikeln, Bücher, Losungen…)
Gottesdienst für kleine Leute (11.15 Uhr)
12.10. / 09.11. / 14.12.
Rocksofa-Jugendgottesdienste
Jeden Sonntag um 18.00 Uhr im Feststall in Sendelbach
(ab 17.00 Uhr ist Jugendcafè – Betrieb)
Gottesdienst für kleine Leute
Liebe Familien,
einen ersten „Gottesdienst für die
kleinen Leute“ (2-6jährige) haben
wir bereits erlebt – 40 Erwachsene
und Kinder haben daran teilgenommen.
Kathrin Bauer, Susanne Rausch
Steffi Dietz und Anke Hassel
haben es verstanden, mit einem
ganz einfachen Programm (einfache Lieder, schlichte Kindergebete und einer gespielten Geschichte von der Segnung der Kinder durch Jesus und dem Ausmalen dieser Geschichte auf vorgefertigten Blättern) den Kindern
eine schöne und kurzweilige Zeit
in unserer Kirche zu schaffen.
Jeden 2. Sonntag im Monat soll
nun so ein Gottesdienst für kleine
Leute angeboten werden – jedes
Mal um 11.15 Uhr (keine Angst
vor einer „kalten Kirche“ im Winter – immerhin ist sie aufgrund des
vorher stattfindenden Hauptgottesdienstes schon gut vorgeheizt!)
Haus-, Bibel- und Gesprächskreise, Kinderstunden
Montag
Hauskreis in Heubach bei Familie Becker
Bibelgesprächskreis für Männer im Pfarrhaus
in Rentweinsdorf (14tägig)
20.00 Uhr
Hauskreis in Treinfeld bei Familie Lang
19.30 Uhr
Ökumenischer Gesprächskreis ‚Glaube und Leben‘
(14tägig in Baunach); Kontakt: Anni Dietz
20.00 Uhr
Hauskreis bei Familie Köhler-Müller
20.00 Uhr
(14tägig - bei Interesse bitte anrufen; Tel: 09544/6063)
Mädchenbibelkreis im Gemeindehaus
16.00 Uhr
(Leitung: Monika Mattern)
19.30 Uhr
Dienstag
Hauskreis in Rentweinsdorf bei Familie Neugebauer
Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus mit Ehepaar Berthold
und Renate Baer, 14tägig,
19.30 Uhr
Mittwoch
Hauskreis in Rentweinsdorf bei Familie Kus
Hauskreis im Pfarrhaus bei Familie Körner
Hauskreis in Salmsdorf bei Familie Hauck
19.30 Uhr
20.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Gesprächskreis in Rentweinsdorf bei Familie Hieke, 14tägig
Hauskreis in Reckendorf bei Ehepaar Jost, 14tägig
20.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Krabbel-Gruppe in Rentweinsdorf (CVJM-Haus),
Hauskreis in Rentweinsdorf bei Familie Wilfried Elflein
Hauskreis in Rentweinsdorf bei Familie Dieter Horn
10.00 Uhr
20.00 Uhr
20.00 Uhr
Sonntag
Kindergottesdienst (Kirche und Gemeindehaus)
9.45 Uhr
20.00 Uhr
Mannschaften des Marburger Kreises
Mannschaft bei Familie Mattern, Ebern
Montag
20.00 Uhr
Mannschaft bei Familie Hartmann, Rentweinsdorf
Dienstag
20.00 Uhr
Mannschaft bei Familie Roppelt in Sendelbach
oder bei Familie Trautmann in Reckenneusig
Donnerstag
20.00 Uhr
90 Jahre Posaunenchor in Rentweinsdorf
Bei der Jubiläumsveranstaltung zu
„90 Jahre Posaunenchor Rentweinsdorf“ war die Begeisterung der vielen
Gäste groß, die zu diesem Jubiläumsabend in den Marktsaal gekommen
waren. Der einheimische Jubelchor
sowie die beiden Gastchöre aus
Fischbach und Ebern hatten ein anspruchsvolles Programm geboten, bei
dem sie zum Teil je einzeln verschiedene Stücke zum Besten gaben, zum
Teil aber auch gemeinsam musizierten.
Ein Höhepunkt dieses Programms war
der Vortrag von 2 Duetten, gespielt
von Sophia Jeschek und dem Chorleiter des Posaunenchores, Gerhard
Sperber, die sehr viel Beifall erhielten. Walter Dold sorgte mit Rückblicken auf die Geschichte des 1924
gegründeten Chores für eine kurzweilige Unterhaltung.
Grußworte zum 90jährigen Bestehen
sprachen Dekan Jürgen Blechschmidt,
Bürgermeister Willi Sendelbeck, die
Vertrauensfrau des Kirchenvorstands,
Renate Becker und der Posaunenchor-Obmann des Dekanatsbezirks
Rügheim, Pfarrer Peter Bauer.
Bei allen Ausführungen stand das
Leitwort des bayerischen Posaunenchorverbandes „Gott loben ist unser
Amt“ im Vordergrund.
Kirchliche Jugendarbeit Rentweinsdorf
Jugendgottesdienst „RockSofa“
→ jeden Sonntag, 18.00 Uhr
→ bereits 1 Stunde vorher:
RockSofa-Café!
→ Feststall Sendelbach
→ jugendgemäße Musik, Band,
ansprechende Verkündigung
→ offenes Ende mit Snacks und
Getränken
verantwortlich: Jugendreferent Manuel Reiß und
das Rocksofa – Mitarbeiterteam in Zusammenarbeit
mit dem Pfarramt Rentweinsdorf
Telefonnummer des Jugendreferenten: 0160/99481029
Jugendabende mit Stefan Lepp (13. – 15.11.2014)
- bekannt durch die Zelttage im Sommer dieses Jahres in Rentweinsdorf
- jeden Abend um 19.30 Uhr in der – geheizten – Kirche
- interessante Ausführungen zum Thema „Gottes Stimme hören“ bzw.
„Jüngerschaft“
- motivierende Perspektiven für die Jugendarbeit in Rentweinsdorf
- hilfreiche Gespräche
- offene Atmosphäre (wo sich auch interessierte ältere Leute wohl fühlen
und sich freuen, von jungen Leuten aufgenommen zu sein)
Der Jugendhauskreis für die ab 16jährigen findet jeden Mittwoch um 19.00 Uhr
in privaten Wohnungen statt. Auskünfte erteilt Jugendreferent Manuel Reiß.
Sport (= Fußball) findet wöchentlich am Montag um 18.30
Uhr in der Turnhalle in Rentweinsdorf statt.
Nachkonfirmandenkreis „Herrbert“ (im CVJM-Haus) ist
jeden Freitag ab 18.00 Uhr (Gemeinschaftsprojekt von
Kirchengemeinde und CVJM – Manuel Reiß und Jonny Pecht)
Jugendhauskreis „Dart-Club“ - er trifft sich meist in privaten Häusern – und
zwar Donnerstags um 19.30 Uhr (nähere Infos bei Jugendreferent Manuel Reiß)
Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen
Voller Dankbarkeit denke ich an
den Gottesdienst am letzten
Sonntag. Welches Privileg, dass
wir in aller Freiheit öffentlich uns
zu unserem Glauben bekennen
dürfen. Keine Selbstverständlichkeit! Sehen wir uns doch in
unserer gebeutelten Welt um:
Kriegsgeschrei,
Vertreibung,
Asyl,
Verfolgung,
Vormarsch der ISIS
(Terrorgruppe
Islamischer Staat Irak und
Syrien) und vieles mehr. Umso
wichtiger ist unser Gebet für die
verfolgte Gemeinde.
Hebräer 13,3: „Kümmert euch
um die, die gefangen sind. Sorgt
für sie wie für euch selbst. Steht
den Christen bei, die verhört und
misshandelt werden.“ (Hoffnung
für alle)
„Im Gebet für unsere verfolgten
Geschwister zeigt sich mir, wie
sehr wir zusammengehören.
Christen sind ein Leib. Alle für
einen – einer für alle. Das wird
beim
weltweiten
Gebetstag
Wirklichkeit. Im Gebet sind wir
miteinander verbunden, wie wir
es durch andere Aktionen
niemals sein könnten. Jesus stärkt
seine Gemeinde, wenn wir be-
ten.“ (Zitat eines Gottesdienstbesuchers 2013)
Wir wollen den Auftrag Gottes
annehmen und als Kirchengemeinde am weltweiten Gebetstag
für verfolgte Christen teilnehmen. Die Organisation OpenDoors stellt wie
jedes Jahr das
Material
zur
Verfügung. In
diesem
Jahr
stehen
die
Länder Ägypten und der Iran
im Focus.
Lasst uns gemeinsam mit vielen
Christen auf der ganzen Welt
beten am
Sonntag, den 09.11.2014 um
9.45 Uhr in der Kirche in
Rentweinsdorf
Unser Vater im Himmel wird
voller Freude auf uns sehen und
unsere Gebete erhören.
Elke Roppelt
„Für verfolgte Christen ist
es die größte Ermutigung,
wenn sie wissen, dass sie
nicht vergessen sind.“
Homepage der Kirchengemeinde
Liebe Gemeindeglieder,
falls Sie es gewohnt sind, Daten
über die Kirchengemeinde aus dem
Internet zu beziehen, dann haben Sie
sicherlich mitbekommen, dass unsere Homepage gesperrt war. Der
Grund: Im
Mai dieses
Jahres wurde sie vermutlich
von einer
Bande aus
Russland
gehackt
(zusammen
mit anderen Homepages
in
der Umgebung). Diese Hacker haben wohl
versucht, schadhafte Software einzuschleusen, um damit andere Computer zu schädigen, die auf diese
Homepages zugreifen. Ein Fachmann hat über längere Zeit versucht,
die Zugänge für diese Hacker zu
verschließen, was sich aber als nicht
mehr möglich herausstellte. Das
System, das von uns (und anderen
Büros) verwendet wurde, hatte Sicherheitslücken, aufgrund deren ein
weiterer Betrieb mit diesem System
nicht mehr möglich war. Aus diesem
Grund wurde eine neue Homepage
erarbeitet mit einem neuen (sicheren!) System. Seit etwa 2 Wochen
ist nun diese neue Homepage (mit
einem anderen Outfit) freigeschal-
tet und Sie können wie gewohnt Ihre
Informationen, Predigten usw. über
unsere Homepage beziehen Die
Adresse ist dabei gleichgeblieben
(www.kirche-rentweinsdorf.de).
Es kann jedoch sein,
dass
Ihr
Computer
den Zugang
zu
dieser
Adresse immer noch
sperrt. Sollte das der
Fall
sein,
dann liegt
es garantiert
nicht mehr
an unserer Homepage – die ist jetzt
sicher! Der Grund für diese Sperre
könnte sein, dass der Browser bzw.
Ihr Virenschutzprogramm sich die
ehemalige Warnung „gemerkt“ hat
und daher den Zugang immer noch
verhindert. Sie können das jedoch
umgehen, indem Sie „auf eigene
Gefahr“ die Warnung umgehen oder
mit ganz bestimmten Kniffen die
Warnung vor unserer Adresse ausschalten. Sie können das aber getrost
machen – eben weil die neue Homepage mit einem neuen System
(WordPress) keinen Zugang mehr
bietet für eine entsprechende schadhafte Software.
Pfarrer Hans Körner
CVJM – Seminare, Reisen, Freizeiten
Der Herbst-Winter Katalog des Landesverbandes ist da!
25.10.
25.10.
08.11.
06.12.
-
28.10.
28.10.
10.11.
08.12.
Teenager-Mitarbeiter-Seminar
Jungscharleiter Ideenwerkstatt
Aufatmen für Frauen
Adventstage für Familien
www.cvjm-bayern.de
40 Jahre Jungscharzeltlager!
Die Schlaglichter über 40 Jahre Jungscharzeltlager von
1973 bis 2013 der CVJM Kreisverbindung. Zusammengestellt wurden die besten Episoden jedes Lagers von Alfred
Müller. Ein „Muss“ für jeden Jungschaler und ehemaligen
Lagerteilnehmer! Die Broschüre ist in den CVJMs Rentweinsdorf – Ebern – Altenstein erhältlich!
CVJM-Männertreff
Herzliche Einladung zum Männerabend am 18.11.2014
Wir beginnen wieder mit einer zünftigen Brotzeit
und haben genügend Zeit zum Gespräch.
Jugendkreis Rentweinsdorf
Treff:
CVJM Haus
Termin:
Freitag 18:00 Uhr
Der neue Nach-Konfirmandenkreis ist eine
Gemeinschaftsaktion von CVJM und Kirchengemeinde
Eine tolle Sache für alle, die mehr über das Leben und die Bibel
wissen wollen! Leitung: Manuel Reiß (Mobil: 0160 99481029)
und Johannes Pecht (Mobil: 0151 46416389)
Let´s go!
CVJM RentweinsdorfEbern e.V.
Kinder
Mädchen - Jungschar
von 8 bis 12 Jahren
Jeden Donnerstag
von 16:30 bis 18:00 Uhr
im CVJM Haus
Kontakt:
Laura Dressel (09531/256)
Buben - Jungschar
von 9 bis 12 Jahren
Jeden Montag
von 17:00 bis 18:30 Uhr
im CVJM Haus
Kontakt:
Gerhard Schmidt (09531/943417)
Mitarbeiter
Mitarbeiterkreis
Treff ca. 1 x im Monat
Gemeinschaft, biblische Lehre,
neue geistliche Lieder, Gebet
ab 16 Jahre
Kontakt:
Gerhard Schmidt (09531/943417)
Erwachsene
Männertreff
CVJM-Haus Saal-Vermietung
im CVJM Haus Rentweinsdorf
nächster Termine:
Für Veranstaltungen und Feierlichkeiten. Informationen
gibt es bei Gerhard Schmidt. Tel.: (0 95 31) 94 34 17
18.11.2014
CVJM-Bücherstube in Rentweinsdorf
Hauskreise
Bücher / CDs / Kalender / Grußkarten / Geschenke
Kontakt: Lotte Elflein (09531–8708), Hepsenberg 6.
Ansprechpartner im CVJM
Martin Lang, 1. Vors.
Tel.: (0 95 31) 94 19 55
Gerhard Schmidt 2. Vors. Tel.: (0 95 31) 94 34 17
www.cvjm-ebern.de - www.cvjm-bayern.de
W. Elflein und D. Horn
immer Freitags 20:00 Uhr
siehe auch Hauskreisseite
Weihnachtsmusical – wer macht mit?
Hallo Kinder –
ihr seid schon Schulkinder und habt
Interesse am Singen und vor einem
großen Publikum ein Musical aufzuführen?
Dann laden wir euch ganz herzlich
ein, mitzusingen und mitzumachen.
Natürlich geht das aber nicht ohne
Proben (schließlich wollen wir uns
doch nicht blamieren!?).
Falls ihr Interesse habt, dann kommt
einfach zu folgenden Proben ins
Gemeindehaus:
14.11.2014, 16.00 Uhr
21.11.2014, 16.00 Uhr
28.11.2014, 16.00 Uhr
05.12.2014, 16.00 Uhr
12.12.2014, 16.00 Uhr
19.12.2014, 16.00 Uhr
Und dann noch eine oder zwei
Hauptproben in der Kirche (werden
noch bekanntgegeben!)
Die Aufführung des Musicals findet
dann statt am Heilig Abend im Familiengottesdienst um 16.00 Uhr.
Wie schon beim letzten Mal wollen
wir auch diesmal das einstudierte
Musical ein 2. Mal aufführen, und
zwar am 09.01.2015, 20.00 Uhr, im
Marktsaal in Rentweinsdorf (wo du
dann natürlich auch dabei sein solltest).
Das Musical, das wir einstudieren
wollen, heißt:
„Das Flötenmädchen“
Na? Lust bekommen? Wir freuen
uns jedenfalls auf dich!
Noch einmal dienstags... Abschied einer Gemeindediakonin
So wie die Arbeit im Seniorenzentrum Schloss Baunach begann,
endete sie auch, mit einem
Gottesdienst. Es gab „ HammerMusik“, wie ein Bewohner es
formulierte. Ute Hammer, die
immer dienstags mit
den Senioren singt,
hatte den Gottesdienst
auch diesmal musikalisch mitgestaltet. Und
zum Abschied gab es
nicht nur einen großen
Blumenstrauß
vom
Haus, sondern von allen ein herzliches Dankeschön. In den zweieinhalb Jahren ist man sich einfach
näher gekommen.
In der Kindertagesstätte sind eine
ganze Reihe von Kindern dazugekommen, entsprechend wurde
das Personal verstärkt. Dennoch
gibt es sehr viel zu tun, denn jedes
Kind möchte gerne bei einem
„Aua“ getröstet werden oder stolz
berichten, was es erlebt oder gelernt hat. Gar nicht so einfach bei
der Flut von Verwaltungsaufgaben
und bei immer größeren Anforderungen an die Betreuung.
Und doch blieb auch ein wenig
Zeit für Abschied und Dank für die
gute Zusammenarbeit. So auch in
der letzten Sitzung des Diakonie-
vereins im September.
Als besonders eindrücklich habe
ich die Begegnungen mit den
jungen Menschen empfunden, die
in der KiTa Praktikum machen
und sich dann entschließen, die
Zukunft unsere Kinder
zu ihrem Beruf zu
machen. Rührend finde
ich es, wenn ein junger
Mann mit den Kindern
im Sandkasten sitzt, der
schon selbst als Kind
dort gespielt hat und
deren Eltern auch schon als Kinder
in diesem Kindergarten waren. Ich
habe viele Menschen erlebt, die
mit ganzem Herzen dabei sind und
kräftig mit anpacken.
Schön ist es auch, wenn wieder
St. Martin mit den Kindern singend durch die Straßen zieht oder
wenn sich im Advent beim Glühweinstand wieder Alt und Jung
begegnen. Dann wird mir warm
ums Herz.
In diesem Sinne bedanke ich mich
für die gute Zeit und die vielen
schönen Begegnungen.
Es grüßt Sie herzlich
Ihre Diakonin Beate Wever
Außerordentliche Termine im Überblick
14.10.2014, 19.30 Uhr
15.10.2014, 20.00 Uhr
17./18.10.2014
18.10.2014, 20.00 Uhr
19.10.2014, 14.00 Uhr
06.11.2014, 19.30 Uhr
13.-15.11. 19.30 Uhr
14.11.2014 16.00 Uhr
14./15.11.2014
17.11.2014, 19.30 Uhr
18.11.2014, 19.00 Uhr
19.11.2014, 9.45 Uhr
19.11.2014, 19.00 Uhr
20.11.2014, 20.00 Uhr
21.11.2014, 16.00 Uhr
22.11.2014, 20.00 Uhr
23.11.2014, 14.00 Uhr
28.11.2014, 16.00 Uhr
11.12.2014, 20.00 Uhr
Jugendausschuss im Gemeindehaus
Lobpreisabend im Gemeindehaus
Konfirmanden-Wochenende im Gemeindehaus
Gottesdienst in freier Form in der Kirche; Thema:
„Gefahr – Kirche kann dein Leben verändern!“
Taufgottesdienst in der Kirche
Kirchenvorstandssitzung im Gemeindehaus
Jugendabende mit Stefan Lepp (in der Kirche);
willkommen sind aber alle Interessierten!
Probe Weihnachtsmusical im Gemeindehaus
Konfirmanden-Wochenende im Gemeindehaus
Konfirmanden-Elternabend im Gemeindehaus
Männertreff im CVJM-Haus (mit Matthias Sperber)
Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl
ökumenischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag
in Reckendorf
Diakonie-Mitgliederversammlung
Probe Weihnachtsmusical im Gemeindehaus
Gottesdienst in freier Form (mit Pfr. Göller)
Taufgottesdienst
Probe Weihnachtsmusical im Gemeindehaus
Kirchenvorstandssitzung
Jugendabende mit Stefan Lepp
Vom 13. – 15. November bietet Stefan Lepp
(bekannt in Rentweinsdorf durch seinen
Verkündigungsdienst bei den Zelttagen) 3
Jugendabende an. Diese finden jeweils um
19.30 Uhr in der Kirche statt.
Zu diesen Jugendabenden sind aber alle Interessierten (auch ältere Gemeindeglieder!)
herzlich eingeladen.
Am Sonntag wird Stefan Lepp dann auch die
Predigt im Gottesdienst halten.
Zum Nachdenken
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
25
Dateigröße
2 691 KB
Tags
1/--Seiten
melden