close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

01. Ausgabe Frühjahr 2012 - kneipp-hof Dussnang AG

EinbettenHerunterladen
Frühling 12
nachrichten
Wie Phönix aus der Asche.
Unsere Physiotherapie-Abteilung ist der Stolz des Hauses und nimmt nicht
nur im Haus selbst eine ganz zentrale Stellung ein, sie ist auch die grösste
Physiotherapie in der Region.
Seit einigen Monaten wird nun dieser
einstiger Sanarena-Bereich, Gymnas­
Bereich umgebaut und vergrössert,
tikräume und Kraftraum – wurde
und dies fast ohne den Alltagsbe-
zur Baustelle deklariert und damit
trieb zu beeinträchtigen. Die gesamte
zur Sperrzone! Dort dominieren mo­
Physiotherapie-Abteilung – inklusive
mentan Staub und Lärm. Doch in
wenigen Wochen wird diese Bautüre
weichen und dahinter – wie Phönix
aus der Asche – eine neue Therapie­
welt zum Vorschein kommen.
Andreas Langenegger, Technischer Leiter
Fortsetzung auf Seite 2.
des kneipp-hof, vor der Bautüre.
Editorial.
Liebe Gäste, liebe Leserinnen und Leser.
am­bulanter Physiotherapie hat sol­
wird. Ab diesem Datum – der offi­
cherart zugenommen, dass wir die­
ziellen Inbetriebnahme der neu um­
sen Schritt als logische Konsequenz
gebauten Physiotherapie-Abteilung –
ins Auge fassen mussten – und dies,
wird unsere Disposition gerne auch
nachdem der Neubau «Waldfrieden»
wieder ambulante Therapien aus­
erst vor knapp 15 Jahren eröffnet
führen.
wur­de. Das zeigt uns, wie sehr das
Erstmals zeigen wir Ihnen Bilder
Therapie-Angebot im kneipp-hof ei­
Und noch ein Blick in die Zukunft:
vom Grossumbau unserer Physio­
nem Bedürfnis entspricht.
Voraussichtlich im Juni 2012 wird
der Spatenstich zum nächsten Mei­
therapie. Vom Tagesbetrieb und von
den Gästen kaum wahrgenommen,
Leider waren wir in den vergange­
len­stein des kneipp-hof erfolgen: Die
wird im Moment mit Feuereifer ge­
nen Jahren aus obigen Gründen ge­
Realisation unseres Therapiebades
baut.
zwungen, Anfragen zur ambulanten
in einem Neubau, ein Unterfangen,
Physiotherapie abzulehnen. Dies be­
das mit rund 7 Millionen Franken
Die 11 bisherigen Therapieräume er­
dauern wir zutiefst und freuen uns,
veranschlagt ist.
weitern wir auf insgesamt 25. Die
dass ab Mai 2012 dieser Zustand end­
Nachfrage nach stationärer sowie
gültig der Vergangenheit angehören
Aktuell
Umbau Physiotherapie
Leiter Food & Beverage
Dienstjubiläen
Seite 2
Seite 6
Seite 8
Wim Sprokkereef, Direktor
Tipps
Angebote
Gerstenrisotto mit SpargelnSeite 7
Das «O» –
Kräftigungsübung
Seite 7
«Das Gelbe vom Ei»
Seite 5
Aktuell
Aktuell
Fortsetzung von Seite 1.
Im Gespräch mit Christian Czapracki, Leiter Therapien
Ein Blick auf die Baustelle.
Wie?
Wir reden von Wohlfühlen und
Durch eine warme Farbgestaltung,
Ambiente: Wie geht es Ihrem Team
weg von der sterilen Spitalatmo­
während dieser Umbauphase?
sphäre.
Ich darf sagen, dass der Umzug in
das Provisorium erfreulich reibungs­
Was erwartet die Gäste und Patienten,
Werden zusätzliche Therapeuten
los funktioniert hat.
wenn die Bauarbeiten abgeschlossen
eingestellt?
Die Therapeuten, aber auch unsere
sind?
Wir hatten in den vergangenen Jah­
Gäste haben sich von Anfang an sehr
Noch mehr und vor allem auch grös­
ren ohnehin einen stetigen Zuwachs
gut mit den neuen Umständen ar­
sere und freundlichere Therapie-
an Therapeuten. Da wir nach der
rangiert. Ich bin sehr zufrieden, dass
und Behandlungsräume.
Eröffnung der neuen Therapieabtei­
wir trotzdem den von uns gesetzten
Zudem werden alle weiteren Thera­
lung wieder Anmeldungen für am­
hohen Qualitätsstandard beibehal­
pien, die wir im Haus anbieten, in
bulante Behandlungen entgegenneh­
ten und einen reibungslosen Ablauf
diese Abteilung integriert. Dies war
men können, kann diese Frage zum
sicherstellen konnten.
vorher aufgrund von Platzproblemen
jetzigen Zeitpunkt nicht abschlies­
leider nicht möglich.
send beantwortet werden.
Was sind das für Therapien?
Gruppentherapie, Massagen, Atem­
therapie nach Middendorf sowie die
Podologie.
Und was verspricht man sich davon?
Eine bessere und einfachere Orien­
tierung für unsere Gäste und Patien­
ten. Alle Therapien sind dann an ei­
nem zentralen Ort. Zudem entfällt –
vor allem auch für unsere gehbehin­
derten Gäste – der lange Weg quer
durchs Haus.
Und um eine noch bessere Orientie­
rungshilfe geben zu können, befin­
det sich dann an zentraler Lage ein
neuer Wartebereich mit grosszügi­
ger Therapiedisposition.
Unser grosses Anliegen ist, dass sich
der Gast im kneipp-hof wohlfühlt.
Der Umbau ist ein weiterer wichti­
ger Schritt dazu.
Worauf hat man beim Umbau
besonders Wert gelegt?
Wir sind ein Rehazentrum mit Hotel­
ambiente. Dieses Ambiente soll auch
in unseren Therapieräumen zu spü­
ren sein.
2
3
Aktuell
Angebote
Weihnachten im kneipp-hof – stimmungsvoller Rückblick.
«Das Gelbe vom Ei».
Osterferien – unser Angebot für Senioren.
Personalweihnachten
Mit Kultur, kulinarischen Höhepunkten, Bewegung und Erholung.
Es war …
anregend
gemütlich
Das Angebot beinhaltet.
kos­tenlos zur Verfügung). Aktive Er­
lustig
7 Übernachtungen mit Vollpension,
holung – ein rundum sinnliches Er­
einfach schön
inkl. alle alkoholfreien Getränke zu
lebnis. Sie werden sich bei uns wohl­
gemeinschaftlich
den Mahlzeiten und Osterprogramm.
fühlen!
… und gut.
Erholungsbereiche wie Gehbad, Fit­
nessraum, Rücken- oder Sportmas­
Auf Wunsch Begleitung und medizi­
sage, Entspannungstherapie nach
nisch-therapeutische Unterstüt­zung.
Edmund Jacobson.
Die Pauschale gilt vom 4. bis
Lernen Sie das Tannzapfenland mit
11. April 2012.
seinen herrlichen Wander- und Rad­
wegen kennen (Fahrräder stehen
Fr. 1169.– Einzelzimmer
«Das Gelbe vom Ei».
Kultur vor und während der Ostertage.
Mittwoch, 29. Februar, 19.30 Uhr
Samstag, 7. April, 16 Uhr
Montag, 9. April, 16.30 Uhr
Konzert der Metallharmonie Dussnang
Lesung mit Stöff Sutter
Konzert mit dem Nostalgiechörli Berg
Im Kursaal, öffentlich
Im Kursaal, öffentlich
Im Kursaal, öffentlich

Donnerstag, 5. April, 11 bis 17 Uhr
Sonntag, 8. April
Alle öffentlichen Anlässe sind
Ostermarkt
Der Osterhase besucht unsere
kostenlos.
Einheimische Frauen stellen
Hausgäste
ihr Handwerk aus. Im Glasturm,
Während dem Mittagessen
öffentlich


Montag, 9. April, 10.15 Uhr
1
2
Weihnachten im Haus
Donnerstag, 5. April,19.30 Uhr
Ostergottesdienst
Osterkonzert
mit Pfarrer Rieser, Dussnang.
mit dem Engelchörli Appenzell
In der Hauskapelle
Im Kursaal, öffentlich
1Handwerksmarkt im Advent
2Aus dem tiefen Wald kommen
wir daher …
3Viele fleissige Hände
3
4


4Hackbrett-Virtuose Nikolas Senn
4
5
Aktuell
Tipps
Neu im kneipp-hof: Leiter Food & Beverage.
Tipps aus der Küche.
Gerstenrisotto mit Spargeln und Ziegenfrischkäse.
Seit 12 Jahren wohnt der gebürtige Österreicher Christian Goldin in
der Ostschweiz. Nun hat es ihn in den kneipp-hof verschlagen – als Leiter
Für 4 Portionen.
Food & Beverage.
Vorbereitung Spargeln
Die holzigen Enden entfernen. Die
Spargeln
Spitzen auf eine Länge von ca. 5 cm
500 g Grünspargeln
weg­schneiden, längs halbieren. In
Kurz vor dem Anrichten Käse und
Christian Goldin (37) ist verheiratet
Leiter Food & Beverage?
und Vater von zwei Kindern. Beruf­
Ja genau, diese Stelle gab es bis an­
Salz­wasser knackig garen und zuge­
Kerbel unterrühren und mit Meer­
lich ist er seit eh und je mit der Gas­
hin noch gar nicht. Die wurde eigens
Risotto
deckt für die Garnitur beiseitestellen.
salz und Pfeffer würzen.
tronomie «verbandelt»: Zuerst war er
neu geschaffen.
2 Bundzwiebeln mit dem Grün in feine
Den Rest schräg in dünne Scheiben
Ringe geschnitten
schneiden.
im Säntispark in Abtwil tätig, dann
Anrichten
im Landgasthof Heidelberg, Aadorf,
Was machen Sie genau?
Olivenöl zum Andünsten
anschliessend im Walter Zoo in Gos­
Die Stelle ist immer noch in der Ent­
2,5 dl trockener Weisswein
Zubereitung Risotto
te setzen und mit einigen der beisei­
sau als Restaurationsleiter.
wicklungsphase. Nachdem ich mich
5 dl Gemüsebouillon
Die Zwiebeln im Öl andünsten. Mit
tegestellten Spargelspitzen belegen.
nun in die Abteilungen Restaurant
150 g Rollgerste
dem Wein und 4 dl der Bouillon ab­
Alles mit Pfeffer bestreuen und mit
Und nun der kneipp-hof. Warum?
und Küche eingelebt habe, die Struk­
150 g Ziegenfrischkäse (z.B. Chavroux)
löschen und aufkochen. Gerste ein­
Kerbelzweigen garnieren.
Ich suchte was ganz Neues und wur­
tur kenne, wird nun vieles neu dele­
4 EL fein gehackter Kerbel
rieseln lassen und zugedeckt bei
de auf den kneipp-hof aufmerksam.
giert. So werde ich vor allem organi­
Und das Ziel?
Meersalz, Pfeffer
kleiner Hitze und unter gelegent­
Ich wünsch
Ich habe mich beworben und wurde
satorisch einiges zu managen haben,
Ziel ist, dass die zwei Abteilungen,
lichem Rühren ca. 40 Min. garen.
en Guete.
prompt eingestellt.
z. B. Feste, Anlässe, Menükarten über­
Restaurant und Küche, Hand in Hand
Garnitur
Wenn nötig, restliche Bouillon porti­
prüfen und vieles mehr.
arbeiten und der hohe Standard des
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
onenweise zugeben. Spargelscheiben
Ihr Küchenchef
kneipp-hof eingehalten wird.
Einige Kerbelzweige
zugeben und weitere 5 Min. garen.
Rudolf Erismann
Eine Portion Risotto in die Tellermit­
Wie reagieren die Gäste?
Sehr positiv! Sie fragen aktiv, was
meine Aufgabe ist, und viele kommen
bei Anliegen spontan auf mich zu.
Das freut mich sehr.
Tipps aus der Physiotherapie.
Das «O» zur Kräftigung des Schulter- und Nackenbereichs
Sie mögen diesen Kontakt?
Ja sehr, ich brauche das. Ich könnte
Physiotherapie fordert wesentlich
Zwar massieren auch Physiothera­
mir nie vorstellen, alleine irgendwo
mehr vom Patienten, als es Massage
peuten und wenden Handgriffe an,
in einem Büro zu arbeiten. Dazu mag
oder Chirotherapie tun. Bei den bei­
welche die Muskelpartien mobilisie­
ich die Menschen viel zu gern; seien
den genannten passiven Behandlun­
ren; hauptsächlich aber ver­­mittelt der
Ziel:
dies Gäste oder Mitarbeitende. Zu­
gen lässt der Patient etwas mit sich
Therapeut Übungen mit dem Ziel,
Kräftigung des Schulter- und
dem schätze ich die offene Kommu­
geschehen – nicht so bei der Physio­
dass diese auch daheim weiterge­
Nacken­bereichs.
nikation sehr.
therapie!
führt werden können.
Ich bin gerne Ansprechpartner für
Das «O»
Ausgangsstellung:
alle Fälle – für Freude, Lob, aber
Spätestens dann, wenn die Schmer­
Die Arme beschreiben ein «O»
auch für Sorgen und Probleme.
zen wieder zunehmen oder Bewe­
bzw. man stellt sich vor, ein
gungseinschränkungen nicht ver­
Riesenosterei über dem Kopf
Und wie geht es Ihnen im kneipp-hof?
schwinden, wird das Thema «Übun-
zu umarmen.
Ich fühle mich sehr wohl!
gen» daheim wieder aktuell.
Übungsausführung:
Risiken und Nebenwirkungen
Das «Riesenosterei» gross­
Wenn Sie alles richtig machen bei Ih­
räumig um­armen. Arme / Ell­
ren Übungen, kann eigentlich nichts
bogen leicht nach hinten,
schiefgehen. Übernehmen Sie sich
auf Rumpfebene entspannen.
aber nicht!
Bei sich anbahnenden Kopfschmerzen Übungsausführung
abbrechen.
6
7
Aktuell
Das sind unsere Jubilare.
Wir gratulieren und bedanken uns herzlich für ihre Treue zum kneipp-hof.
5 Jahre
Imelda Dörig-Rovillos
Mitarbeiterin Speise­
saal und Restaurant
«Tannzapfen»
Tabea Meier
Podologin
Pase Bedzeti-Mislimi
Mitarbeiterin
Wäscherei
Doris Petran
Leiterin Réception
und Reservation
Peter Scheiwiller
Atemtherapeut
nach Middendorf
Rita Schuler
Pflegefachfrau
Medikamente
Zemrije Durmisi-Ibraimi
Mitarbeiterin
Hauswirtschaft
Marianne Brändle
Mitarbeiterin
Hauswirtschaft
Christa Bosshard
Mitarbeiterin
Hauswirtschaft
Piera Dalla Via
Leiterin Hausdienst / QM
Iris Gähwiler
Arztsekretärin
10 Jahre
Wim Sprokkereef
Direktor
15 Jahre
20 Jahre
Yvonne Erb-Keller
Mitarbeiterin
Hauswirtschaft
Silvia Erni-Keller
Mitarbeiterin
Speisesaal
Margrith Schmid
Mitarbeiterin
Speisesaal
Impressum.
Die kneipp-hof Nachrichten erscheinen viermal jährlich.
Verantwortlicher Herausgeber: kneipp-hof Dussnang AG
Wim Sprokkereef (Direktor)
Ueli Schällibaum (Leiter Administration)
Piera Dalla Via (Leiterin Hausdienst / QM)
Lea Hugi-Zappa (Koordination)
Redaktion: Lotty Wohlwend, Rickenbach
Satz/Gestaltung: ammarkt AG, St. Gallen
Korrektorat: Barbara Peter, Wil, sowie Ziegler Druck- und Verlags-AG
Druck: Ziegler Druck- und Verlags-AG, Winterthur
Auflage: 18’000
Adresse:
kneipp-hof Dussnang AG
Kurhausstrasse 34
CH-8374 Dussnang
Telefon +41 (0)71 978 63 63
Telefax +41 (0)71 978 63 64
info@kneipphof.ch
www.kneipphof.ch
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
945 KB
Tags
1/--Seiten
melden