close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fensterputzen wie die Profis - Erich-Gutenberg-Berufskolleg

EinbettenHerunterladen
Bünder
Zeitung
Überfall auf
Spielhalle
HEUTE
Donnerstag Sonnenaufgang
25.
Juni
2009
26. Woche
5.08 Uhr
Sonnenuntergang
21.51 Uhr
Mondaufgang
8.21 Uhr
Monduntergang
23.43 Uhr
176. Tag des Jahres
189 folgen
Täter droht mit Waffe
B ü n d e (BZ). Mit einer Pistole hat ein unbekannter Täter in
der Nacht auf Mittwoch eine
Spielhalle in der Bahnhofstraße
überfallen. Nach Angaben der
Polizei forderte er die Herausgabe der Tageseinnahmen.
Neumond 1.Viertel Vollmond Ltz. Viertel
22.07.
29.06.
07.07.
15.07.
GUTEN MORGEN
Schwer
Lars' Sohn ist keine ausgesprochene Leseratte. Doch jetzt hat ihn
ein Buch wirklich begeistert. Es war
der zweite Band einer Trilogie, den
ersten hatte der Junge als Verfilmung gesehen. Auch den dritten Teil
der Saga besitzt Lars, anders aber
als die ersten beiden sogar als edle
gebundene Ausgabe. »Den will ich
auch unbedingt mal lesen«, sagt der
Elfjährige. »Aber das ist zu schwer,
da kriegt man ja 'nen Krampf beim
Lesen.« »Ach, du liebe Zeit«, denkt
Lars. »Da bekommt der Begriff
›schwere Lektüre‹ ja eine ganz neue
Dimension für mich.« Arndt H o p p e
Mit dem so genannten Einwäscher schäumt Benjamin van Felten die
verschmutzte Scheibe ein. Anschließend führt er den Abzieher
Info-Abend bei
der Frauen-Union
Bünde (BZ). Die Frauen Union
Herford und der Evangelische Arbeitskreis der CDU laden zum
Informationsabend mit dem Thema »Dem Sterben begegnen« mit
Pädagogin Regine Graß von der
Hospizbewegung Herford ein. Die
Veranstaltung findet am Donnerstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im
Stadthotel Pohlmann, Mindener
Straße 1, in Herford statt.
Kindersingkreis
gibt ein Konzert
Bünde (BZ). Der Kindersingkreis der Kirchengemeinde Hunnebrock-Hüffen-Werfen will anlässlich seines zehnjährigen Bestehens zu einem Konzert einladen.
Die Veranstaltung beginnt am
Sonntag, 28. Juni, um 15 Uhr in
der Johanneskirche zu Hüffen.
Hausfrauen feiern
ihr Sommerfest
Bünde (BZ). Sein Sommerfest
will der Hausfrauenbund Bünde
am Dienstag, 30. Juni, feiern.
Beginn ist um 15 Uhr im Stadtgarten, alle Mitglieder sind eingeladen. Anmeldungen: Marlene Lüdeking, ట 1 03 51 oder ట 18 06 18
(bis Freitag, 26. Juni).
EINER GEHT
DURCH DIE STADT
Fensterputzen wie die Profis
Auf die richtige Mischung kommt es an – Experten verraten ihre Kniffe
Von Kathrin W e e g e (Text und Fotos)
B ü n d e (BZ). Für die meisten Hausfrauen ein Graus: Fensterputzen. Eine unbeliebte Arbeit, bei der man sich oft
zusätzlich über Streifen und
Wasserflecken auf den Scheiben
ärgern muss. Wie jeder seine
Scheiben blitzblank bekommt,
das verrät Expertin Regina
Wendland.
»Viele ärgern sich, dass diese
Arbeit so lange dauert. Oft regnet
es kurz drauf und die Scheiben
sehen wieder fast aus wie zuvor –
ein doppeltes Ärgernis.« Regina
Wendland, Inhaberin des Service
Team Bünde mit Sitz in Kirchlengern, bringt den Kummer vieler
Frauen auf den Punkt. Sie nennt
einige
»Fehlerquellen«
beim
Scheibenreinigen. »Viele benutzen
Fensterputzmittel zum Aufsprühen und reiben dann nach. Ist die
Scheibe stark verdreckt, verteilt
man so den Schmutz. Teuer ist das
Mittel besonders dann, wenn sehr den Hausgebrauch Mikrofasertügroßzügig damit umgegangen wer- cher zum Putzen und Mikrofaserden muss.« Kommt dann noch die handtücher zum Nachreiben. Altes
Sonne beim Trockenreiben raus, Zeitungspapier – wie es viele
muss die Scheibe ein zweites Mal Frauen früher gern gemacht haben
poliert werden. »An seine Fenster – kann da nicht mithalten.« Wer
auf das Patentrezept
sollte man sich also
der Profis setzen
am besten dann mawill und mit einem
chen, wenn die SonAbzieher arbeiten
ne nicht scheint,
möchte, der braucht
aber auch kein Reetwas Übung, meint
gen naht.«
Benjamin van FelDie
Mitarbeiter
ten.
»Außerdem
ihres Service Teams
muss das Gummi
wissen genau, wie
schön weich und beman
Glas
zum
weglich sein. Nur
Strahlen
bringt.
dann entstehen kei»Mit einem Einwäne
Wasserläufer.
scher schäumen wir
Wer ein Profi-Gerät
die Scheiben ein.
möchte, sollte bei
Dann kommt der
einer GebäudereiniAbzieher zum Einnachfragen.
satz. Den Schwin- Regina Wendland rät zu gung
Denn bei unseren
gen wir in Achten Mikrofasertüchern.
Abziehern sind die
über die Scheibe
und vermeiden so Wasserläufer«, Gummis austauschbar. Wenn sie
verrät Mitarbeiter Benjamin van verschlissen sind, trocknen sie die
Fenster nicht mehr richtig.«
Felten.
Das Reinigungsmittel kann man
Abzieher gibt es in allen Supermärkten zu kaufen. Doch Regina sich selber anmischen: »Am Besten
Wendland rät: »Ich empfehle für gibt man Essig gegen den Kalk,
Im Zeichen der Gesundheit
Berufskolleg: 610 Schüler beteiligen sich an Aktionstag
. . . und sieht, wie eine Frau in
Ahle während der Gartenarbeit
eine Pause macht. Sie trinkt eine
kleine Flasche Wasser auf einen
Zug leer. Arbeiten im Sonnenschein macht Spaß und durstig,
denkt
EINER
SO ERREICHEN
SIE IHRE ZEITUNG
Geschäftsstelle Bünde
Eschstraße 17, 32257 Bünde
Telefon
0 52 23 / 17 94 10
Fax
0 52 23 / 17 94 11
Lokalredaktion Bünde
Eschstraße 17, 32257 Bünde
Rainer Grotjohann 0 52 23 / 17 94 13
Hilko Raske
0 52 23 / 17 94 16
Marold Osterkamp 0 52 23 / 17 94 17
Kathrin Weege
0 52 23 / 17 94 21
Fax
0 52 23 / 17 94 11
redaktion@buender-zeitung.de
Lokalsport Bünde
Eschstraße 17, 32257 Bünde
Sebastian Picht 0 52 23 / 17 94 14
Jessica Meyer
0 52 23 / 17 94 15
Fax
0 52 23 / 17 94 11
sport@buender-zeitung.de
@
www.buender-zeitung.de
schwungvoll und in Achten über das Glas. Er sagt: »Auch Rahmen- und
Fensterbankreinigung gehören zum Fensterputzen dazu«.
Gar nicht so einfach: Laufen auf Sommerskiern. Andreas Töpfer, Daniel
Schäffer, Marcel Trappe und Dennis Hermann (von rechts) meisterten
aber diese sportliche Spezialdisziplin.
Foto: Raske
Bünde (hr). Zu viert auf zwei
Skibrettern laufen? Das erfordert
Koordination, Teamgeist und auch
Ausdauer. Und darum ging es
unter anderem bei der Gesundheitsmesse »Gesund und fit - mach
mit!«, die das Erich-GutenbergBerufskolleg gestern im Rahmen
seiner Jubiläumswoche veranstaltete. 610 Schüler und 65 Lehrer
beteiligten sich, schritten vom theoretischen Wissen zu konkreten
Taten. Mit Ständen vertreten waren die AOK, die IKK, die Techniker-Krankenkasse, das DRK, die
Barmer sowie die BKK Melitta.
Die Krankenkassen informierten
über gesunde Ernährung, boten
Fitnesstraining oder Geschicklichkeitstests an. Auch eine Kurzberatung durch eine Diätassistentin
war möglich. Welche Folgen übermäßiger Alkoholgenuss hat, demonstrierte die »Alkoholbrille«.
Für direkte sportliche Betätigung sorgten das Fitnessstudio
»Fit & Sun« und die Sportschule
Bünde. »An verschiedenen Stationen ist eine aktive sportliche
Beteiligung gefragt. So soll die
Teamfähigkeit
beispielsweise
durch das Gehen auf Sommerskiern trainiert werden«, Informierte
Sportlehrer Carsten Tücke.
Bei all den vielen sportlichen
Aktivitäten kommt natürlich auch
Hunger auf. Die Schüler konnten
deshalb auch an einem gesunden
Frühstück teilnehmen.
alkoholhaltigen Reiniger gegen
Fliegendreck und Spiritus für den
Glanz«, sagt Wendland. Ist die
Scheibe extrem verdreckt oder bei
Rauchern mit einem Nikotinfilm
überzogen, kann Salmiak-Geist
helfen. »Er ist in der Apotheke
erhältlich. Aber Vorsicht: Er riecht
etwas.«
TIPPS
b Mikrofaserlappen eignen sich
am besten zum Säubern und
Nachpolieren.
b Das Putzmittel kann man
selber mischen: Wasser, Essig
gegen Kalk, alkoholhaltiger Reiniger gegen (Fliegen-)Dreck, Spiritus für den Glanz. Bei Nikotin
hilft Salmiak-Geist (erhältlich in
der Apotheke).
b Wer einen Abzieher benutzt:
auf weiches Gummi achten.
b Nicht vergessen: Neben Scheiben sollten auch Rahmen,
Fensterbank und Pfalz im Rahmeninneren gereinigt werden.
Gegen 1 Uhr versetzte der Mann
mit der Waffe die Mitarbeiter in
Angst und Schrecken. Seine Beute:
ein niedriger Geldbetrag. Den
steckte sich der Täter in eine
Jackentasche und konnte dann
unerkannt flüchten. Nach verschiedenen Zeugenwahrnehmungen vermutet die Polizei, dass der
Verdächtige zwischen einer in der
Nähe liegenden Gaststätte und
einem Optikergeschäft in Richtung Elsestraße verschwand.
Der flüchtige Täter wird so
beschrieben: Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa
1,70 bis 1,80 Meter großen Mann.
Er hat einen stabiler bis massiger
Körperbau, er bewegte sich möglicherweise bewusst gebückt, heißt
es nach Polizeiangaben. Zum Tatzeitpunkt trug der Täter komplett
schwarze Bekleidung.
Er war maskiert mit einer
schwarzen Wollmütze mit selbst
gefertigten Sehschlitzen. Der Verdächtige
sprach
akzentfreies
Deutsch. Die Polizei bittet um
Hinweise auf die beschriebene
Person oder auf sonstige verdächtige Wahrnehmungen im Bereich
der Spielhalle.
Hinweise an die Polizei in Bünde, ట 0 52 23 / 18 70.
Rat: Fassade
wird saniert
Bünde (os). Das Konjunkturpaket beschäftigt die Kommunalpolitiker. In der letzten Ratssitzung
vor der Sommerpause und der
Wahl stand der Schwerpunkt Infrastruktur auf der Tagesordnung.
1,215 Millionen Euro werden ausgegeben, davon 755 000 Euro für
die energetische Sanierung des
Rathauses. Christoph Lübeck
(CDU) bat darum, die Entscheidung zu vertagen, da nach Meldungen aus Düsseldorf Schulen
und Sportstätten mehr als bisher
bekannt gefördert werden könnten. Er nannte die Mensa an der
Grundschule Spradow. Eine Mensa könne vom Geld für die Infrastruktur nicht gefördert werden,
sagte Bürgermeisterin KleineDöpke-Güse. Der Verwaltungsvorschlag wurde bei drei Gegenstimmen (CDU) angenommen.
Stadt handelt mit Strom
Beschluss im Rat – Container soll weichen
Bünde (os). Auch die Stadt
Bünde will mit Strom handeln.
Die EWB soll das in Zukunft
erledigen. Um dafür die rechtliche
Grundlage zu schaffen, muss das
im Gesellschaftervertrag des Unternehmens verankert sein. Der
Rat gab dafür einstimmig seine
Zustimmung. Der Beschluss ist
Teil der Rekommunalisierung im
Energiebereich, der inzwischen in
vielen Kommunen begonnen hat.
Gerade Stadtwerken, die schon
über einen festen Kundenstamm
verfügen, werden dabei große
Chancen eingeräumt, neue Kunden zu gewinnen.
In den Container an der Grundschule Spradow wird nichts mehr
investiert. Er sei in einem sehr
schlechten Zustand und soll abgerissen werden.
Ein Konzept für die Schule
(Offener Ganztag) wird im Sommer erarbeitet, der neue Rat entscheidet dann nach der Sommerpause und den Wahlen, wie es in
Spradow weitergeht.
Sparkasse erteilt weiteren
Hilfen für WestLB Absage
Vertreter sollen 4-Milliarden-Paket ablehnen
Kreis Herford (bex). Die Sparkasse Herford will sich nicht an
einem weiteren Rettungspaket für
die marode West-LB beteiligen.
Der Verwaltungsrat der Sparkasse
hat nach Informationen der BZ
seine Vertreter gebeten, bei der
heutigen Verbandsversammlung
des Westfälisch-lippischen Sparkassen- und Giroverbandes gegen
eine geplante zusätzliche 4 Milliarden Euro-Garantie zu stimmen.
Die Sparkasse Herford wird auf
der Verbandsversammlung von
Landrätin Lieselore Curländer,
dem Vorstandsvorsitzenden Klaus
R. Vorndamme und Ex-CDU-
Stadtverbandsvorsitzendem Kurt
Huber vertreten. Bislang haben
Sparkassen, Land und Kommunen
mit fünf Milliarden Euro für ausgelagerte Papiere der Landesbank
garantiert. Die zusätzlichen vier
Milliarden Euro sollen auf die
Eigentümer in der Höhe ihrer
Anteile aufgeteilt werden. Eigentlich wollten die Sparkassen keine
weiteren Risiken übernehmen. Ihr
Verband war zu Beginn des Monats jedoch umgeschwenkt. Allein
Anfang 2008 hatte sich die Sparkasse Herford an einem ersten
Rettungspaket (2 Milliarden Euro)
mit 14,5 Millionen Euro beteiligt.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
418 KB
Tags
1/--Seiten
melden