close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1200 Zuschauer erlebten, wie Jedermann letzte Reise antrat

EinbettenHerunterladen
Wochenzeitung für Königstein im Taunus
mit den Stadtteilen Falkenstein, Mammolshain
und Schneidhain sowie Glashütten mit den
Ortsteilen Schloßborn und Oberems
Herausgeberin: Annette Bommersheim • Theresenstraße 2 • 61462 Königstein • Tel. 0 61 74 / 93 85-0 • Fax 0 61 74 / 93 85-50 • Gegr. 1970 von R.+A. Pratsch
41. Jahrgang
Nummer 31
Donnerstag, 5. August 2010
1200 Zuschauer erlebten,
wie Jedermann letzte Reise antrat
Orientteppiche Raja
KönigsteinerStraße
Straße97
97
Königsteiner
97
(gegenüberPark/Treffhotel)
Park/Treffhotel)
(gegenüber
Park/Treff
Hotel)
65812Bad
BadSoden
Soden
65812
Telefon 0061
6196
96//2233
3317
17
Telefon
Telefax 0061
6196
96//2233
3303
03
Telefax
über
ANGEBOTE
ANGEBOTE
24 Jahre
Qualitäts-Handwäsche ohne Chemikalien
PP Qualitäts-Handwäsche
Qualitäts-Handwäsche ++ Reparatur
Reparatur
P
+ Reparatur wie in Persien üblich
wie in
in Persien
Persien üblich
üblich
wie
Die ersten 10 Käufer erhalten
ein Navigationssystem gratis.
30 Seat Ibiza EU top ausgestattet
Schnäppchenpreis ab € 13.890,–
Sodener Straße 1
61462 Königstein/Ts.
Tel. 06174 - 2993-26
www.marnet.de
Taxi Adam
direkt in Königstein
Wiesbadener Straße 66
Noch sitzt der reiche Jedermann (Ralf Bauer) in der goldenen Badewanne und schon bald im Sarg. Die Erkenntis kommt spät: Sein ganzes
Geld kann er nicht mit in die Ewigkeit nehmen, dafür bleibt ihm noch Zeit, sich zum Glauben zu bekennen, damit seine Seele gerettet wird.
Foto: Schemuth
liegt an uns, etwas aus dem Abschnitt zu
machen der zwischen Geburt und Sterbebett liegt, ob wir ihn mit Substanz füllen,
egoistische Genussmenschen sind oder mit
Empathie auf unser Umfeld reagieren und so
der Welt auf unsere Weise unseren Stempel
aufdrücken.
Wie ein enger Gürtel legt sich der Tod um die
Hüften des Jedermann, was ist, wenn jeder
Einzelne von uns einen ebensolchen anlegen
müsste, wie würde er darauf reagieren? Sein
Los annehmen oder dagegenhalten – welche
Optionen bleiben? Spürbar der Überlebenskampf des Jedermann gegen einen übermächtigen Gegner.
„Geld regiert die Welt“, das war bisher seine
Welteinstellung und heute noch nicht ans
Ende denken, so lautete sein Credo, doch
der Tod sollte ihn einholen, wie eine böse
Schlange, die sich im Gebüsch versteckt.
„Wenn mein letztes Stündchen schlägt, legst
Du Dich dann neben mich ins Bettchen?“ –
seine Liebschaft (Alexandra Seefisch), für die
er eben noch ein Lustschloss bauen wollte, ist
nicht begeistert von dem gemeinsamen Rendezvous mit dem Tod – eine Verabredung,
die sie nie so getroffen hat.
Da hilft nur die Flucht nach vorne, weit weg
von Jedermann, der langsam erkennen muss,
dass ihm nicht viel Zeit bleibt und dass er
einsam sterben wird – schließlich hat das
letzte Hemd auch keine Taschen und dabei
hätte er noch so viel auszugeben.
Doch diese Reise muss er ganz alleine antreten, da hilft auch kein Flehen und Jammern,
oder doch? Was ist, wenn er sich einfach
davon macht, mit seiner Truhe voller Geld
und dem Tod von der Schippe springt? Doch
auch der Mammon (Wolf von Lindenau), das
„Ding“, scheint etwas dagegen zu haben und
dreht den Spieß einfach um: „Du bist jetzt
mein Sklave, Du musst weg und ich bleib
da!“
Doch, was ruft da vom Bühnenrand, ein
bleiches Etwas auf Krücken und zu schwach,
um aufzustehen und seine Stimme zu erheben? Es ist das Gewissen des Jedermann,
das jetzt Anklage erhebt: „Dein Reichtum
war mein Tod“ und „warum siehst Du das
Wesentliche nicht?“ Es ist ein schwerer Gang
und das Gewissen zu kränklich, die „Schwester“ Glauben dafür umso standhafter, auch
wenn es darum geht, unliebsame Gäste wie
den Teufel (Steffen Wilhelm) von der Pforte
zu vertreiben, der auf der Jagd nach Jedermanns Seele ist.
Doch gegen den Glauben kommt auch der
Satan nicht an und das ist so sicher wie
das Läuten der Totenglocke als Zeichen für
die Ewigkeit. Jedermann fügt sich in sein
Schicksal und ist somit in seinen letzten
Augenblicken ein Schatten und sonst nichts.
X
Schulund Limousinenfahrten
Tel. 0 61 74 - 10 10 &
44 44 & 30 50
& 93 00 00 und 0 61 73 -10 10
gmg design + wohnen
planen und einrichten
/) /-
Wir räumen aus
$ 1% (
(
) ' # !)
.! " " ! &
(
verlängert bis 31. 8. 2010
%
Sofas – Sessel – Tische
Stühle – Sideboards
Leuchten
Vorhänge – Teppiche
Accessoires
%
/ !$
,
$ '* , / )
' .! , ) .% 0!
! % ) % # / ) # - + ,*
/ & .!
/ .* (
.% - $ !
* * ' ,! % ) % # ! , / )
% ( ( ! , & * ( + ! .! ) .!
! , ./ ) #
)
!'
/ - ., % ! - ., 3!
2
! , - .! .! )
111 - .! " " ! &
* (
kirchstr. 1 · 61462 königstein · tel. 06174/ 246 46
Gmb
H
Königstein (el) – Vom Frankfurter Dom auf
die Königsteiner Burg – kann man ein Theaterstück und das dazugehörige Schauspielensemble so einfach verpflanzen und vor eine
neue Kulisse stellen?
Wolfgang Kaus, Regisseur des Frankfurter
Volkstheaters, kann es, er weiß jeden Winkel
der Burg zu nutzen und hat dazu noch in Ralf
Bauer den richtigen Charakterdarsteller für
den geldgierigen „Jedermann“ gefunden –
der zwar nicht mit hessischem Zungenschlag
aufwarten konnte, dafür aber das Sterben
des reichen Mannes – eine Figur, wie sie
Hugo von Hofmannsthal Anfang des 20.
Jahrhunderts erschaffen hat – beklemmend
greifbar für den Zuschauer machte. Und das
vor ausverkauftem Haus. Diesmal musste das
Volkstheater im Rahmen der Aufführungen
von „Theater auf der Burg“ der Königsteiner Kulturgesellschaft in die Verlängerung
gehen. An drei Abenden erlebten je 400 Zuschauer, wie sich der „hessische Jedermann“
in der Fassung von Fitzgerald Kusz wie ein
Ertrinkender ans Leben klammerte, um dann
doch am Ende als ruhiger Bekehrter ins Grab
zu steigen.
„Mir geht keiner durch die Lappen“, hatte der
von Helmut Markwort personifizierte Tod
prophezeit, der Jedermann vor Gericht stellt,
wenn seine Zeit gekommen ist … nur dieser
Tod, wie ihn der ehemalige Chefredakteur
des Nachrichtenmagazins Focus interpretierte, wirkte fast wie ein sanfter Engel, als
er sich zu erkennen gab. Auch während der
einstündigen Schonfrist für Jedermann lehnte
er sich an den mitgebrachten Sarg und zog
sich in eine staubige Ecke der Burg zurück.
Da hilft auch kein Festmahl für die Freunde,
um sich vom Unvermeidlichen abzulenken,
dem unheimlich hohlen Klang der läutenden
Glocken als Vorboten eines nahenden Todes?
„Mit nichts kommt er, mit nichts geht er“ –
eine Erkenntnis, die stets am Ende eines Lebens steht, ob es nun in diesem Jahrtausend
oder vor 300 Jahren gelebt wurde.
Existenzielles Gedankengut, das hier aufkommt, doch nicht etwa sucht zu belehren
oder gar aufzuklären, sondern nachdenklich
stimmt über das christliche Weltgefüge. Es
Tag und Nacht
OWo
HomW
Taxi undKroBo
Mietwagen
KöWo
Ihr Taxi in
Königstein
Hardtbergstr. 37a
65824 Schwalbach
Tel. 06196 / 10 54
www.autohaus-ziplinski.de
TAXI ZUBER
06174 - 22 6 77
Kangoo
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 2 - Nummer 31
Aus dem
A
K
T
U
Donnerstag, 5. August 2010
RATHAUS
E
L
L
E
N
Natur pur für Ferienspielkinder
Bald neuer Rahmen für Ferienspiele
A
C
H
R
I
Königstein
C
H
T
Schneidhain (el) – Sie sind schon etwas
schief und krumm und besitzen nicht gerade
die ideale Deckenhöhe, dafür stecken aber
viele Stunden Arbeit und vielleicht bei dem
einen oder anderen schon ein leichter Muskelkater hinter dem Bau der drei Holzhütten,
die eine symmetrische Achse auf dem Rasen
vor der Heinrich-Dorn-Halle bilden. In diesen
von Hand gezimmerten Hütten werden die 28
Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren,
die an den diesjährigen Ferienspielen der
Stadt Königstein teilnehmen, auch übernachten. Einer, der sich ganz besonders auf dieses
Highlight im Rahmen des dreiwöchigen Angebotes freut, ist der achtjährige Dominik:
„Ich bin schon zum dritten Mal dabei und die
Übernachtung ist jedes Mal toll“, fiebert der
Junge dem besagten Tag entgegen, während
er von Matthias Schmidt, HolzgestaltungsFachmann aus Schmitten, angeleitet wird,
wie man am besten vorgefertigte Holzscheiben zusammenleimt, so dass daraus eine kleine Maus wird. Und überhaupt dreht sich bei
den diesjährigen Ferienspielen alles um Materialien aus der Natur, und auf deren Spuren
begaben sich die Kinder mehrfach mit ihren
Betreuern Lena Zeier, Annika Kilb und Jens
Weck. „Ein weitaus interessanterer Ferienjob
als bei Rewe an der Kasse zu stehen“, schildert Lena Zeier aus Bad Soden die Arbeit
mit den Kindern als sehr abwechslungsreich
und lohnend. Ebenfalls dabei: Der 16-jährige
Jochen Pylypiw, der noch zwei Jahre warten
muss, bis er offiziell zum Ferienspiel-Betreuer ernannt werden kann, und Susanne Blecker
vom Jugend- und Sozialamt, die im Rahmen
der Sozialarbeit der Stadt sonst für die Suchtund Gewaltprävention zuständig ist. Zusammen bilden sie das Team, das jeden Morgen
um 9 Uhr vor der Heinrich-Dorn-Halle steht,
um die Kinder in Empfang zu nehmen und
sie dann auch nachmittags um 16 Uhr wieder
in die Obhut der Eltern entlässt. „Die Ferien-
spiele haben Tradition und Stellenwert in der
Stadt“, sagt Susanne Blecker, die es ihrerseits
auch interessant findet, aus pädagogischer
Sicht zu beobachten, wie jedes Mal eine
Gruppe über die Ferienspieldauer zusammenwächst. Danken möchte sie übrigens auch
dem Schneidhainer Vereinsring, der nach der
Kerb das große Zelt vor der Halle hatte stehen
lassen, so dass man dieses nutzen konnte, um
zum Beispiel mittags an Tischen und Bänken
gemeinsam zu speisen. Dies vor allem weil
die Heinrich-Dorn-Halle momentan saniert
wird und damit schon der eine oder andere
Umstand für die Ferienspielteilnehmer und
Betreuer verbunden ist. Aber man weiß sich
zu helfen und auch das ist neu: Erstmals versorgt eine Köchin namens Nguyen Viet Anh
die Kinder mit gesunder Mittagskost, die ihre
eigene Tochter auch für die Ferienspiele angemeldet hat.
Ob ein Besuch im lehrreichen Stadtwaldhaus
in Frankfurt, beim Förster oder ein Ausflug in
den Wald, um Moos und Blätter zu sammeln,
die Kinder sind stets der Natur auf der Spur
und das mit Feuereifer bei jedem Wetter.
Gleichwohl ist die Nachfrage für das stadtteilübergreifende Angebot über die Jahre
zurückgegangen, wie Bürgermeister Leonhard Helm auf Anfrage bestätigte. Das liege
auch daran, dass gleichzeitig von den Betreuungszentren auch Alternativ-Ferienangebote
gemacht würden.
Daher die Idee von Jugend- und Sozialamtsleiter Hermann-Josef Lenerz und seinem
Team: In Zukunft könnten die Ferienspiele
im Wechsel zwischen den Betreuungszentren
Schneidhain und Mammolshain (eröffnet in
diesem Schuljahr) sowie wie bisher als zentrales Angebot der Stadt am angestammten
Schneidhainer Standort durchgeführt werden.
Im Moment befinde man sich in der Phase der
Ideensammlung, so Leonhard Helm, der auf
den veränderten Bedarf reagieren wird.
„Der Natur auf der Spur“ lautet das diesjährige Ferienspielmotto, das die Kinder auch in der
Kreativwerkstatt in ihren jeweiligen Gruppen – hier mit Betreuerin Annika Kilb – umsetzten.
N
Karin Berdux zur
Ortsgerichtsschöffin bestellt
Falkenstein: Geschäfte
allesamt erreichbar
Hiermit wird amtlich bekannt gegeben, dass
Karin Berdux, Am Wickenstück 19, 61462
Königstein, gem. § 7 Abs. 1 Ortsgerichtsgesetz, mit Wirkung vom 21.06.2010 zur
Ortsgerichtsschöffin für das Ortsgericht Königstein IV (Schneidhain) von der Ständigen
Vertreterin des Direktors des Amtsgerichts
Königstein im Taunus für die Dauer von
zehn Jahren bestellt wurde. Der Magistrat
Für 7. August, 21.50 bis 22 Uhr, hat das
Ordnungsamt im Park des Kempinski Hotels
Falkenstein, Debusweg 6-18, ein Großfeuerwerk wegen einer Hochzeitsfeier genehmigt.
Die Bauarbeiten in Falkenstein kommen, wie
bereits berichtet, weiter gut voran. Die Straße
Alt Falkenstein kann im unteren Bereich bereits seit einigen Tagen wieder genutzt werden. Dennoch hat der Kundenverkehr in den
dort angesiedelten Geschäften (Postagentur,
Apotheke, Kiosk, Blumengeschäft unter anderem) erheblich unter der Baustelle gelitten.
Der Magistrat der Stadt Königstein weist
deshalb darauf hin, dass trotz der sehr umfangreichen Baumaßnahme alle Geschäfte
erreichbar sind. Die Zuwegungen sind inzwischen gut beschildert. In diesem Sinne bittet
Bürgermeister Helm, die unter der Baustelle
leidenden Geschäfte trotz der geringen Unannehmlichkeiten als Kunde weiterhin aufzusuchen.
Feuerwehr befreite
Frau aus Auto
Geselliger Montagstreff
besucht Grundschule
Königstein – Gegen 17.45 Uhr kam es am
21. Juli auf der B455, kurz hinter dem Kreisel
in Richtung Kronberg zu einem Unfall. Wie
Christoph Schwarzer, Sprecher der Feuerwehr Königstein, mitteilte, kam ein Wagen
aus noch ungeklärter Ursache von der eigenen Fahrspur ab und prallte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dabei wurde eine Person mittelschwer und ein weitere
Insassin leicht verletzt. Die mittelschwerverletzte Frau war in ihrem PKW eingeschlossen und wurde von der Feuerwehr mit der
Rettungsschere befreit. Die Feuerwehren aus
Königstein und Falkenstein waren unter der
Leitung von Stadtbrandinspektor Heiko Martens und dem Königsteiner Wehrführer Jörg
Antkowiak im Einsatz, sicherten zudem die
Unfallstelle ab und nahmen Betriebsstoffe
auf. Trotz der Urlaubszeit bildete sich im
abendlichen Berufsverkehr ein erheblicher
Stau in beide Richtungen.
Falkenstein – Am Montag, 23. August,
um 15.30 Uhr besucht der Gesellige Montagstreff die Grundschule Falkenstein. Die
2. Klasse hat dafür unter der Leitung von
Grundschullehrerin Evi Dorn das Theaterstück „Wie die Mäuse lesen lernten“ eingeübt und wird es den Besuchern präsentieren.
Anschließend ist ein gemütliches Beisammensein mit Kuchen und Kaffee vorgesehen.
Außerdem besichtigen die Gäste die neu gebaute Grundschule und informieren sich über
die neu gestalteten Einrichtungen.
Das Team des Geselligen Montagstreffs heißt
schon jetzt alle Falkensteiner und Gäste aus
anderen Stadtteilen herzlich willkommen.
Feuerwerk am 7. August
im Kempinski Park
Stolz sind die Ferienspielkinder auf ihre Holzkonstruktionen, die sie noch wohnlicher ausstatten werden, um darin übernachten zu können.
Fotos: Schemuth
E
Kurharmonix begeistern: Mit Frack
und Zylinder in den Musiksommer
Spannten einen weiten Liederbogen bei ihrem Auftritt im Rahmen des Musiksommers: die
Kurharmonix.
Foto: Schemuth
Königstein – Wenn die „Kurharmonix“ singen, regnet es nicht. Diese Feststellung eines bekannten Hessischen Festivalveranstalters bewahrheitete sich einmal mehr beim
„Königsteiner Musiksommer“ auf der Terrasse der Villa Borgnis. Moderate sommerliche
Temperaturen, dazu ein buntes, abwechslungsreiches Musikprogramm waren Garanten für einen angenehmen Nachmittag. Die
„Kurharmonix“ nahmen ihr Publikum mit auf
eine musikalische Reise durch die Welt des
Close -Harmony -Gesangs. Mal am Piano begleitet von ihrem musikalischen Leiter Stefan
Hofmann, mal rein a cappella, präsentierten
sich die Herren mit Frack und Zylinder getreu ihrem Motto „Comedian Harmonists und
mehr“. Der Schwerpunkt lag bei Klassikern,
aber auch weniger bekannten Stücken dieser
ersten deutschen Boygroupe. Da die Berliner
Urväter aller Deutscher Vokalgruppen das
Close-Harmony-Singen nicht erfunden haben
und dieser Gesangsstil auch nach deren Auflösung bis heute weiter gepflegt wird, war der
Liederbogen entsprechend weit gespannt.
Harmonien und flotte Melodien, gepaart mit
viel Wortwitz (u. a. „Der Onkel Bumba aus
Kalumba“, „ In der Bar zum Krokodil“) aus
den 20er- und 30er-Jahren, wurden ergänzt
durch Material von den „Vielharmonikern“
aus neuerer Zeit (u. a. „Vampirtango“, „Der
schönste Mann im ganzen Land“), das aus
den frühen Jahren stammen könnte. Auch der
Bereich Pop und Rock kam nicht zu kurz.
Dieser reichte diesmal von dem, durch Autowerbung, (wieder) bekannten „Sh‘ Boom“
(The Chords) (50er-Jahre/„Doo-Wop-Ära“),
„You’re Sixteen“ (Ringo Starr/ 60er- und
70er-Jahre) bis zu Billy Joel’s „The Longest
Time“ (80er-Jahre). Als musikalische Farbtupfer dienten Stücke wie das alpenländische
„I trink jetzt kan Schnaps mehr“ mit angedeuteter Schuhplattlereinlage. Ohne Zugabe
durften die „Kurharmonix“ die Bühne, besser
gesagt, die Treppe der Südterrasse der „Villa
Borgnis“ nicht verlassen. Dabei nutzten die
Sänger von der „Abteilung leichte Muse“ des
„Männerchor 1893 Königstein“ die Gelegenheit, etwas von dem erhaltenen Applaus in,
wenn auch etwas stacheliger, Blumenform
an ihr Publikum zurückzugeben. Ohne „Mein
kleiner grüner Kaktus“ gibt es halt kein „Comedian Harmonist und mehr“.
Donnerstag, 5. August 2010
KÖNIGSTEINER WOCHE
Der FCM feierte seine Vergangenheit
und freut sich auf die Zukunft
Mammolshain (vo) – „100 Jahre Vereinsgeschichte, die auch 100 Jahre der Geschichte Deutschlands, Mammolshains und des
Fußballs repräsentieren“ – mit einem Exkurs in die traditionsreiche Chronik des FC
Mammolshain informierte der Festredner und
Stadtverordnetenvorsteher Alexander Freiherr von Bethmann die zahlreichen Besucher
des feierlichen Festkommers zum 100-jährigen Vereinsjubiläum am Wochenende. Auch
die 1. Vorsitzende des Vereins Silvia Gutbier
verwies auf die historische Vereinsgründung
durch 16 Fußballbegeisterte am 1. August
1910 im Gasthaus „Adler“, ein Tag, der
weitreichende Folgen haben sollte und den
es zu feiern galt. Beide Redner zeichneten
die generationsübergreifende Entwicklung
und Ausdifferenzierung des Vereinsangebots
nach, so bietet der FC Mammolshain heute
neben Fußball auch Frauengymnastik, Yoga,
Volleyball, Kinderturnen und Tischtennis,
außerdem betonten beide die enorme Wichtigkeit der Ehrenamtlichen für den Fortbestand des Vereins. Gutbier blickte in ihrer
Rede optimistisch in die Zukunft des FC,
der sich nun einen Kunstrasenplatz wünscht,
„sowie es mittlerweile alle Nachbarvereine,
im näheren und weiteren Umkreis haben,
oder gerade bekommen“, so Gutbier. Bürgermeister Leonard Helm musste in seiner
Ansprache die Hoffnungen auf einen baldigen Platzumbau indes dämpfen, sei man
doch bei den klammen Königsteiner Kassen
zur Sparsamkeit verpflichtet, zudem bestünde
bestimmt die Möglichkeit für die Mammolshainer Kicker, auch einmal die umliegenden
Rasenplätze mitzubenutzen.
Helm zeigte sich aber sichtlich erfreut über
das „tolle Fest“ und sagte zu, sich um die Erfüllung der Wünsche des FC Mammolshain
mit vollem Einsatz zu bemühen: „Einem Verein, in dem die Frauen führen und die Männer
Trikots waschen, muss eine rosige Zukunft
bevorstehen! In diesem Sinne, auf die nächsten 100 Jahre!“, scherzte Helm in Anlehnung
an die allseits beliebte Silvia Gutbier und den
männlichen Trikotwart. Kreisbeigeordneter
Hans Leimeister, der Landrat Ulrich Krebs
vertrat, betonte die Werte, die ein solcher
Verein gerade in der Jugendarbeit weitertrage, und die Vorzüge des breiten Tätigkeitsspektrums des Vereins; Mannschaftsgeist,
Gemeinsinn und Zusammenhalt zeichneten
den FC besonders aus und seien auch in Zukunft unverzichtbar. Das große Engagement
des Vereins sei folglich auch in Wiesbaden
nicht unbemerkt geblieben und so überreichte
Leimeister neben einer Spende auch die Silberne Ehrenplakette des Ministerpräsidenten
Roland Koch an Silvia Gutbier. Im Mittel-
HEES
HAUS DER QUALITÄT
SEIT 1750
BURRESI
Brot des Monats:
Französisches
Sommerbrot
500 g
€ 2,95
BÄCKEREI EMIL HEES
KIRCHSTRASSE 2 · 61462 KÖNIGSTEIN
TELEFON 0 61 74 / 2 14 98 · FAX 2 39 60
Fußbodenverlegung M. Celiker
– Teppichböden
– PVC, Linoleum
– Treppenstufen, Reparaturen
– Laminat und Parkettverlegung,
Versiegelungen
Maler-, Fliesen- und Reparaturarbeiten
Tel. 06174 - 20 35 61 · 0174 - 320 42 79
REIFEN + FELGEN
alle Fabrikate
REIFENDIENST
HENKE
Waldems-Esch, Limburger Str.,
Tel. 06126 - 2972
1. Vorsitzende Silvia Gutbier präsentiert
stolz die Silberne Ehrenplakette des Ministerpräsidenten Roland Koch, überreicht vom
Kreisbeigeordneten Hans Leimeister.
Foto: Oberhansl
punkt der Rede des Sportkreisvorsitzenden
Hochtaunus und Vertreter des Landessportbundes Norbert Möller stand das Ehrenamt.
Dieses habe eine prägende Wirkung auf die
gesamte Gesellschaft und werde in Zukunft
immer wichtiger. Zudem äußerte er große
Solidarität zum Verein, die sich nicht nur in
Worten, sondern auch in Taten ausdrücke, finanziert der Landessportbund doch als Jubiläumspräsent die Ausbildung eines Übungsleiters für den FC. Kreisfußballwart Karl-Heinz
Reichert sorgte mit Anekdoten aus eigener
Erfahrung als Linienrichter in Mammolshain
für gute Stimmung und brachte neben Grüßen
vom Hessischen Fußball-Verband und dem
Kreisfußballbund auch einen Einkaufsgutschein für den DFB-Shop in Höhe von 500
Euro mit. Der Zusammenhalt der Mammolshainer Vereine äußerte sich nicht zuletzt in
den Grußworten der Vorsitzenden des Vereinsrings, Claudia Luzius, der Kolpingfamilie
Mammolshain, sowie der Gymnastikgruppe,
des Obst- und Gartenbauvereins und des
Gesangvereins „Heiterkeit“. Auch Ortsvorsteher Bernd Hartmann, die stellvertretende
Fraktionsvorsitzende der CDU Königstein
Renate Herberholz, Jörg Pöschl vom 1. FC
Königstein sowie Evelina Ebeling der SG
Blau-Weiß Schneidhain nutzten die Gelegenheit, den Mammolshainer Fußballfreunden
zu gratulieren. Für die musikalische Unterhaltung sorgte neben dem Gaudi-Express
auch der Gesangverein „Heiterkeit“. Rainer
Kowald führte durch das Festprogramm, die
Moderation sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen, habe er doch dafür auf das Theater auf der Burg verzichtet. Den ehrenvollen Abschluss der Veranstaltung bildete die
Auszeichnung von mehr als 50 langjährigen
Vereinsmitgliedern, die sich nicht nur über
eine Anstecknadel, sondern auch über einen
Band mit Erinnerungsfotos aus der Zeit von
1910 bis 1960 freuen durften.
Kunstrasen für FC Mammolshain:
Interessengemeinschaft formiert sich
Mammolshain – Die Feierlichkeiten zum
100-jährigen Bestehen des FC Mammolshain sind gerade zu Ende gegangen und
jetzt wartet der FCM wieder mit einer
neuen Nachricht auf, die aufhorchen lässt:
Auf der letzten Sitzung des Festausschusses habe man auch über die Zukunft des
Mammolshainer Hartplatzes diskutiert, der
aus Sicht der heutigen Sportler nicht mehr
zukunftsfähig ist. Beim FCM will man mit
der technischen Entwicklung mithalten und
sich nun für den Bau eines neuen Kunstrasenplatzes einsetzen, der gegenüber Rasenund Tennenplätzen viele Vorteile bietet.
Um diese Forderung auch umzusetzen,
wird nun eine Interessengemeinschaft gegründet, die sich im September konstituieren soll.
Hierfür werden noch Menschen gesucht,
Nummer 31 - Seite 3
die sich für das erklärte Ziel engagieren
möchten und dabei können auch NichtMitglieder, die sich mit dem erklärten Ziel
identifizieren, ihren Beitrag leisten.
„Während der umfangreichen Vorbereitungsarbeiten für das 100-jährige Vereinsjubiläum konnten alle Helfer bereits feststellen, dass der FC Mammolshain auch
in Zukunft eine Perspektive für den Jugend- und Breitensport und das nicht nur
im Fußball bietet. Außerdem war klar zu
erkennen, dass es nach wie vor eine große Unterstützung der Aktivitäten in und
um Mammolshain gibt“, sagt Hans-Dieter
Hartwich vom FCM-Festausschuss.
Insbesondere künftigen Jugendmannschaften sollte weiterhin die Möglichkeit, den
Sport in Wohnungsnähe zu betreiben, geboten werden, so Hartwich.
Nochmals
20% Nachlass
auf
reduzierte Artikel!
BURRESI
Kirchstraße 9 · 61462 Königstein
Tel. 0 61 74 / 77 50
… ran an’s Werk
Gerald Toughill
Solides Handwerk für Haus und Garten
• Autorisierter Reifenhändler
für Leasingfahrzeuge
• Fachgerechte
• Reifeneinlagerung
-
– Sofortmontage –
– ohne Termin –
Alles rund ums Bad
• Dampfduschen
• Whirlpoole
• Clean-WC
• Armaturen uvm.
Saphir all in one
Industriestr. 7
Kronberg-Oberhöchstadt
0 61 73/96 753 37
Di.-Fr. 11-13 + 14-18
LAMPE & SCHIRM
Wir fertigen für Damen und Herren
Anzüge, Kostüme, Hemden, Blusen, Hosen u. Röcke.
Tel. 06192 / 22871
Di.– Fr. 10 – 13 und 14 – 19 · Sa. 10 – 14 Uhr
W E R K S T AT T
Lampenschirme aller Art
Neubespannung · Anfertigung · Reparaturen
Tel. 06192 / 952295 · Mobil 0172 / 9988158
Di. + Do. 15 – 19 · Mi. + Sa. 10 –14 Uhr
Niederhofheimer Straße 45d · 65719 Hofheim/Ts.
Edle Geschäftspräsente,
Veranstaltungs- und
Messebedarf
Wir schaffen für Sie
wertvolle Erinnerungswerte!
www.schokoladen-lounge.de
Betriebsferien
vom 6. bis 28. August 2010
Rolladen Zapf
vormals Prokasky-Zapf
Rolläden - Fenster - Markisen - Jalousien
Elektroantriebe - Wartung
65817 Eppstein-Vockenhausen · Hauptstr. 115
Tel. 0 61 98 / 86 32 · Fax 3 44 80
Faszination textiles Wohnen
Modernes Wohnen hat viele Facetten. Es kann die
Beschränkung auf klare, schlichte Formen und sparsamer
Einsatz von Farbe sein, aus einem unkomplizierten Mix von
Mustern und Materialien bestehen oder üppige, elegante
Stoffe in aufwändiger Verarbeitung beinhalten. Schaffen Sie
sich Ihre eigene Wohnwelt. Wir lieben diese Vielseitigkeit!
RAUM & TEXTIL
Decoration
Leipziger Str. 96 · 60487 Frankfurt · Tel. (069) 7 07 27 90 · Fax (069) 70 43 63
www.raum-textil-decoration.de
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10.00–19.00 Uhr, Sa. 10.00–15.00 Uhr
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 4 - Nummer 31
Das Wochenendwetter wird Ihnen präsentiert von:
Herzog-Adolph-Straße 5
61462 Königstein
Tel.: 0 61 74 - 73 44
info@druckhaus-taunus.de
www.druckhaus-taunus.de
Freitag
22
13
Friedrichsdorf
Oberursel
Glashütten Königstein
Bad Homburg
Sonntag
25
Kronberg
Friedrichsdorf
Oberursel
Glashütten
Königstein
Kronberg
Bad Homburg
13
Friedrichsdorf
25
11
Samstag
Oberursel
Glashütten
Bad Homburg
Königstein
Kronberg
100 Jahre FC Mammolshain:
Das muss doch gefeiert werden
Mammolshain (dea) – Das Wetter bot quasi
die Vorlage für das Spiel des Tages. Die Oldies des FC Mammolshain waren gegen die
Soma (Sondermannschaft) des FC Neuenhain
angetreten und verließen den Platz siegreich.
Wer hier aufgrund des fortgeschrittenen Alters und der mangelnden Routine mit müdem Gekicke rechnete, wurde enttäuscht. Sie
konnten es noch, die ehemaligen Meister der
Bezirksliga von 1981. Für den Festausschussvorsitzenden Hans-Dieter Hartwich jedenfalls war der Sieg keine Überraschung: „Hier
spielten Könner aus zwei Jahrzehnten.“ Auch
die mangelnde Vorbereitung war für ihn kein
Grund, an der Mannschaftskompetenz zu
zweifeln. „Wenn man so lange zusammengespielt hat, versteht man sich einfach blind“,
lautet seine einfache Begründung. Man kann
auf bodenständige Fußballer zurückgreifen,
und viele wohnen noch in Mammolshain. Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann aber
doch: Schiedsrichter Jan Zacharz, der lange
Jahre über ein faires Spiel wachte, hatte an
diesem Samstag aus gesundheitlichen Gründen sein letztes Spiel gepfiffen. Aber wie das
so ist im (Fußball-)Leben, Höhen und Tiefen
geben sich die Klinke in die Hand.
In Theo Nassis wurde beim FCM ein neuer
Trainer gefunden, der sich sehr wohl darüber
im Klaren ist, dass er mit einer sehr jungen
Mannschaft arbeiten und Alt und Jung in
diesem Team zu einer Schlagkraft verhelfen
soll, die es ermöglicht, das Ziel „Aufstieg“
Wirklichkeit werden zu lassen.
Bis dahin ist wohl eine interessante Wegstrecke zurückzulegen, was vielleicht auch
ein Grund für Johannes Schiesser war, den
Königsteiner Bundesligaprofi Sebastian Jung,
der für die Frankfurter Eintracht spielt, auf
den „Hasensprung“ einzuladen. Sicher eine
Super-Motivation für die Spieler, direkt zu
sehen, dass man es schaffen kann, bei den
ganz Großen mitzuspielen. Allerdings gibt
Sebastian Jung auf die Frage, ob er einen
Tipp für die Mammolshainer FC-Spieler hat,
eine sicher ernstzunehmende, doch nicht gerade gefällige Antwort: „Mehr trainieren und
weniger feiern.“
Er beantwortete einige Fragen und dann gab
es für ihn einen tollen Präsentkorb, überreicht
Johannes Schiesser (v. li.), der den
Königsteiner Bundesligaprofi Sebastian Jung
(Mitte) auf den Hasensprung holte, und der
Festausschussvorsitzende Hans-Dieter Hartwich überreichen einen Präsentkorb, der es
in sich hatte: Ein Tee mit dem bezeichnenden
Namen „gesunde Abwehr“, ein Power Drink,
Nuss-Schokolade und etwas Scharfes mit
Wasabi-Crispies waren unter anderem darin
enthalten.
Fotos: Kowollik
von Johannes Schiesser, der eigenem Bekunden zufolge eine Mammolshainer Rarität
beherbergte: den berühmten Kastanienhonig.
Ob Sebastian Jung dazu kommen wird, die
ebenfalls darin enthaltene Lektüre „Schneewittchen muss sterben“ von Nele Neuhaus zu
lesen, ist wohl ebenso fraglich, wie der rasche
Konsum des edlen Tröpfchens Mammolshainer Mirabelle, denn am nächsten Tag stand
schon das Freundschaftsspiel gegen den FC
Chelsea an. Einen Tag später ging es dann
auch gleich weiter ins Trainingslager nach
Kärnten. Wir dürfen gespannt sein, ob er dort
das FC-Mammolshain Shirt mal tragen wird,
das sich ebenfalls im Präsentkorb befand.
Zurück zum FC. Mammolshain, der mehr
ist als nur ein Fußballclub, wie Hans-Dieter
Hartwich aufzählt: „Wir bieten Kinderturnen,
Volleyball, Tischtennis, Yoga und Gymnastik an.“
Mit über 300 Mitgliedern im Sportverein
braucht sich der FC wahrlich nicht zu verstecken und mit fetziger Musik der Live-Band
„Reinheitsgebot“ wurde dieser denkwürdige
Anlass bis in die späten Abendstunden gefeiert.
Donnerstag, 5. August 2010
„Hans-Pöschl-Pokal“
mit 14 Mannschaften
Falkenstein – Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Doppeljubiläum des
1. FC Königstein und der Fußballabteilung
der TSG Falkenstein richtet die Soma des
1. FC-TSG Königstein am Samstag, 14. August, zum 17. Mal das Hans-Pöschl-Gedächtnisturnier aus.
Wurde dieses Soma-Turnier bei seinen bisherigen 16 Auflagen immer auf dem Hallenparkett ausgetragen, so wird man diesmal den
Naturrasen der Sportanlage „Altkönigblick“
unter den Stollenschuhen spüren, wo auf
zwei Kleinfeldern um Pott und Prämie gekickt wird.
Folgende 14 „Altherren“-Teams haben ihre
Zusage gegeben: SV 09 Flörsheim, SG Kelkheim, SG Bremthal, EFC Kronberg, FC 02
Rödelheim, SG Anspach und Gastgeber 1.
FC-TSG Königstein (alle in Gruppe 1) sowie
SG Sossenheim, FC Ober-Rosbach, FC Kalbach, TSG Wehrheim, FC Eddersheim, FFV
Sportfreunde Frankfurt und der SV Fischbach (Gruppe 2).
Los geht‘s um 12.30 Uhr, das Endspiel ist für
18.15 Uhr angesetzt – für Speis und Trank ist
in bewährter Weise gesorgt.
) & * + $+,&
&
1
, ,* +
' % %
;
)"
Diese Oldie-Auswahl ging siegreich vom Platz.
Uns können Sie auch im Internet lesen.
www.koenigsteinerwoche.de
Uns können Sie auch im Internet lesen.
Unserer heutigen Ausgabe
(ohne Postversand) liegen Prospekte von
Getränke Herberth Königstein (Teilauflage)
sowie da Toto Königstein (Teilauflage) bei.
Wir bitten um freundliche Beachtung.
4
1 ") ) ,* ! ++' ' * )
" , 4; 214% ( ( ) 1% 7) 4 1/ % + )
& "&
)
" , 4;
%
"& * ! + 1
) 1-24) 164) * *
+ 0. ) # & " + " + " 7+ ) / , ) 441564% = )
5& " * + " &
),& ,%
& $
) 1 ! % & . &
" , 4; 75, % / 6) 56) / / ) 42= ) 4 ) / ( &) 4+
' % %
;
) * +
* ) ,& * # ) "* * ) +3 +
" , 4; / ) -1+ % 46) 1% 1/ % + )
),&
/ % 6) % 7
5& " * + " &
& ,* *
* +"& 1 ) ' " ) & " * " ! * ++
) ( -6) 44% 1) 3) : -% / -6> 6) 1 ) 5) 48-) 471+
;
" , 4; !
? 1-+ 56) -1 < / 0 @, / 9 ) +
)
"+"' & $$ * " # & " # "% " * % / ) ) #
) 5) 48-) 471+
;
" , 4; % / . ) 156) -1 4% 1( ) 0 3-15. - ) &759 ) +
' ,) % + " # & " # "%
) 5) 48-) 471+
;
" , 4; # -/ / %
)#
) "$$
' +!* !"$
26, 5' , -/ ( 0 26, 5' , -/ ( 3% 4.
, * " # * ' % % ) 5& " * + " & 1 " & )
! ,* % ,* "#
34> 5) 16-) 46 4-562 % 4-6' , . 28
;
" , 4; # -/ / % 24+ 1-5 ; 74, % 75 -0 % 4.
"&
"* ,% "
$ + 1 ) " & . ' ) # * ! ' ( 6) " & )
821 &-5
% , 4) 1 10 ) / ( 71+
;
" , 4; 71569 ) 4. 56% 66 % / . ) 156) -1) 4 64% = ) %
"++. ' !* . & ) ,&
* , & , * # $ , * 5& " * + " &
% 1( 3/ % ' . ) 1 ; $ ) -, ) 45+ 471( ; ' , 0 -66) 1 -1. ) , 4 ;
.0
" , 4; 75, % / 6) 56) / / )
) 24+ -1+ / ) 4 64% = )
;
1 $,+* ( & + ) % "&
;
" , 4; 471( 5' , 7/ ) ? 1-+ 56) -1 % , 1564% = )
' ) - ) # , "&
)
5& " * + " & )
,)
) & * + $+,&
& "&
,) ,&
+
* +
+"& ' ) %
8 19
)
,! "% 7 ! + ) %
/ 8-5 4) 5/ ) I ) 56-8% /
"
,+0
"' &
)#
;
!7 !$' @ ( $ +0
; F 3) 1 -4! 274
)"
) 7 ? ") # ,* 0 $+
% 40 -1% 74% 1%
< & ,7 % ( !" +! + )
6% 675 G72
2( + % 7 212621) 5 71( 2+ ) 4 , % 30 % 11
$ -5) 7I 5 ; / % 55) 1* % , 46; / &70 6274
-) 6) 4! , 20 % 5 7, 1 ; 20 0 ) 4F 3) 1 -4
* + "& 7 + +! $$
71( 567, / ; 21( ) 45' , @/) 4
>
) ,) * $7 + +! $$
! , ) D24( 5 ; -) ) % 6/) + ) 1( ) / -8)
0 -+ 25 ; # 2/ . 56@0 / -' , ) ' , / % + ) 4
" ) & ! ,* & 7 ! "&
"& ! + )
/ % ' . 0 24) B5 E-+ , 6; 2/ . 71( 2' .
, -33) 1( % / ) 5 ; F 1/ I ! , ) ) 56! 274
) & # ,) +7 * +0 $+ % < ' & * $$ ; ) "
4% 1. * 746) 4F . 62&) 4* ) 56
#
) & # ,) +7 = !) !,& ) +! $$
/ -' ) 223) 4 ! , ) % 64) 2* ) % 6, ! 274
) & # ,) +7 $+ > ( )
4) % 5) ; 75-' % /
& ' )%
+"' & ,&
, !,& :
74 71( 6% ( 6-1* 240 % 6-21 ? 1-+ 56) -1 -0 ! % 7175
% 736564% = ) %
! )/
K % H
-1* 2C . 2) 1-+ 56) -1 ( )
9 9 9 . 2) 1-+ 56) -1 ( )
2 &-5 4
;
" ,4
%
;
" ,4
+"' &
( +
)' & )
% 4' 75 ) 42' , ; L$ 2465) 6: 71+ * 2/ + 6J
) / 6-' 4) % 0 5 ; , % / -% B5 D% 1)
-) 6) 4 ) ( ( ) 45) 1 ; 9 -1+ L ) - 0 -4&-56 7 5' , ) ) 1J
% 6, -% 5 ! 4) 66) 4; % &% 4) 66L 6% % 65* ) -1( E4 J
6) 3, % 1 7/ / ) ; L ! % + ) -0 / 256) 4( ) 5 D% 0 % J
) 11-1+ # ) 15. ) A 755) ; % &% 4) 66L18) 1674J
421&) 4+ ) 4 7/ 6741% ' , 6
-5' , 0 % 11 ;
7
' , 70 % 11 % % 46, ) 4% 3-)
% 1 ) + , ) 45 ; D) 571+ L -) . 6) 25) 1, ) 4: J
Sommerfest
der Kleingärtner
Beilagenhinweis
)
2 ) ,&
;
Lavendelfest am
Le-Cannet-Brunnen
Königstein – Die Königsteiner Kleingärtner
laden für Samstag, 21. August, ab 15 Uhr,
wieder ein auf ihre Anlage am Stillen Hain
zu ihrem traditonellen Sommerfest.
Musa Dere vom Festausschuss und die anderen Mitglieder des Vereins haben dafür
gesorgt, dass es keinem der Gäste an Speis
und Trank fehlen wird.
Gefeiert wird im großen Festzelt und auf
Wunsch kann dann später auch noch eine
Führung durch die wunderschönen Gärten
gemacht werden.
, ) & " ) ; ! ) -/ 1% , 0 ) 1743% % 49 ) -5)
" , 4; 26) / ? 1-+ 5, 2* $ -) 5&% ( ) 1) 4 64% = )
;
Königstein – Kurz vor der offiziellen Fertigstellung des Pater-Werenfried-Platzes wird
die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) den neuen Platz in Augenschein nehmen.
Die öffentliche Veranstaltung beginnt am
Samstag, 7. August, um 15 Uhr an dem Parkplatz in der Nähe des Hauses der Begegnung.
Weitere Themen der unabhängigen Wählergemeinschaft in der Reihe „ALK unterwegs“
sind das HdB, die bilinguale Grundschule,
die Parksituation rund um das Ärztehaus
und ein nahe gelegenes, potenzielles neues
Baugebiet. Interessierte sind herzlich willkommen.
4
1 * & * . ' ) # * !' (
" , 4; 214% ( ( ) 1% 7) 4 1/ % + )
;
' % %
;
ALK: Führung in
puncto Werenfried-Platz
Königstein – Der Förderkreis der Städtepartnerschaft Königstein – Le Cannet lädt
für Sonntag, 15. August, von 12 bis circa 15
Uhr herzlich zu seinem schon traditionellen
öffentlichen Lavendelfest rund um den Le
Cannet-Brunnen in der Limburger Straße ein.
Es werden wieder schmackhafter Lammbraten mit Ratatouille, kühler Rosé und Rotwein
aus der Provence angeboten. Einige provenzalische Produkte wie Olivenöl runden das
Angebot ab.
Als Nachfolgerin von Marie I. ist eine neue
Lavendelkönigin zu küren. Über zahlreichen
Besuch dieses kleinen Straßenfestes nach der
Ferienpause würde sich der Förderkreis sehr
freuen.
Bereits an diesem Wochenende vom 6. bis
8. August unternimmt der Förderkreis eine
selbst organisierte Busreise ins Elsass, um
im Sinne der deutsch-französischen Freundschaft Landschaft, Kultur, Geschichte sowie
die gute Küche und die Weine dieser Region
besser kennenzulernen.
Die Reise, die mit 36 Teilnehmern schnell
ausgebucht war, führt zunächst auf den Odilienberg und dann durch die pittoresken Orte
der Elsässischen Weinstraße sowie nach Colmar und Umgebung. Weitere Informationen
zum Förderkreis unter www.le-cannet.de.
)
;
Donnerstag, 5. August 2010
KÖNIGSTEINER WOCHE
Ein kurzer Ritt durch das Afrika
des Edgar Wallace
Königstein (dea) – Die Stadtbibliothek hatte
erneut zu einem Spätleseabend eingeladen.
Das Thema: die Afrika-Erzählungen des Edgar Wallace. „Ausgegraben“ hat diesen Geheimtipp Dr. Michael Hesse, der als Ehemann
der Bibliotheksleiterin Simone Hesse und
Literaturwissenschaftler hier das Angenehme
mit dem Nützlichen verbunden und sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt hat. Gerne
verrät er, dass selbst Edgar Wallace klar war,
wie es um den literarischen Wert seiner Werke bestellt war: „Für ihn war die Produktion
für die Masse wichtiger. Dabei schrieb er so
viel, dass ihm böse Zungen sogar hin und
wieder unterstellten, er habe nicht alles selbst
geschrieben. Wer aber weiß, dass er sich oft
bis in die frühen Morgenstunden zurückzog,
um zu schreiben, kann dies dann wohl eher
nachvollziehen.“
Was aber begeistert einen promovierten Literaturwissenschaftler an eher Trivialem?
Schmunzelnd gibt Dr. Michael Hesse zu:
„Meiner Frau gefallen diese Romane nicht
sonderlich. Ich habe sie bereits vor langer
Zeit gelesen und sie nun wieder hervorgeholt,
weil mir der britische Humor des Autors gefällt. Es ist bei ihm ein bisschen wie bei Dick
und Doof. Man weiß genau, was passiert und
freut sich tierisch darauf, dann dabei zu sein.
Die Afrikaromane sind auch heute noch gut
lesbar.“
Obschon Edgar Wallace den meisten als englischer Krimiautor („Der Hund von Baskerville“, „Der Mönch mit der Peitsche“, „Der
Zinker“, „Der Hexer“ u.v.m.) durch Film bekannt sein dürfte, kannte zumindest niemand
der Anwesenden seine Afrikaerzählungen.
Um diese Bildungslücke zu schließen, war
nun Dr. Michael Hesse angetreten. So entführte er sein Auditorium ins Zentralafrika
des beginnenden 20. Jahrhunderts und gab
vorher noch ein paar wichtige Informationen
über die Person des Edgar Wallace.
Dieser war während des Burenkrieges als
Kriegsberichterstatter für die Briten tätig und
hat sicher aufgrund seiner Aufnahme- und
Begeisterungsfähigkeit hier viel Material für
seine Erzählungen gefunden. Da die Afrikaerzählungen vor seinen Krimis publiziert
wurden, blieben sie bis heute weitestgehend
unbekannt. Für Dr. Michael Hesse war es
auch wichtig, mit dem Vorurteil, Edgar Wallace sei rassistisch gewesen, aufzuräumen.
Hierzu las er einige Textpassagen, die dieses
nicht nur widerlegten, sondern einen Fokus
auf dessen Hass auf den Snobismus umlenkte
und den Autoren als einen Menschen darstell-
Antik
Großer Bauernhof voller Antiquitäten!
Hart- und Weichholzmöbel, Echte antike
China-Möbel, original LOOM-Stühle, u.v.m.
... zu Superpreisen.
Alte Dorfstr. 35, 65207 WI-Breckenheim
Tel. (0 61 22) 70 49 71
www.golden-gallery.com
Mo.-Fr. 13.00–18.30 Uhr, Sa. 10.00–16.00 Uhr
Immer am Ankauf schöner Dinge
interessiert, auch komplette Nachlässe.
Ballonfahrten
– tolle Geschenkidee für jeden Anlass –
Infos unter Telefon 0 69/95 10 25 74
www.main-taunus-ballonfahrten.de
Hier
gibt’s
was zu lesen!
Michael Hesse liest die kaum bekannten
Afrika-Erzählungen des späteren Krimi-Autoren Edgar Wallace.
Foto: Kowollik
te, der, wohl wissend über das Böse dennoch
an das Gute im Menschen glaubte.
Was nun folgte, waren kleinere Passagen, die
einen beispielhaften Einblick in seine Denkund Schreibweise geben sollten. Summa
Summarum wurden hier Erwachsene (vorwiegend Männer) verschiedenster Mentalität,
Charakteristik, Rasse und Bildung in Interaktion gesetzt, die sehr oft wie kleine Kinder
wirken, da sie ihre Streitigkeiten nicht gerade
souverän lösen. Barbarische Intelligenz trifft
auf probate Autorität, die sich rustikal äußert,
Missionare, die ohne es zu wollen, eine neue
Obrigkeit begünstigen, ein Geist der europäischen Zivilisation, der von unfähigen britischen Kontrollbeamten verbreitet wird.
Hauptpersonen sind ein afrikanischer Häuptling, der als leidenschaftlicher Sammler fremden Eigentums sein (Un-)wesen treibt, ein
britischer Kolonialbeamter, der egal, was er
anfängt, nichts richtig beherrscht und ständig
auf Peinlichkeiten stößt und den Chef der
britischen Soldaten, welcher als wabernde
Autorität mal eine bessere, mal eine schlechtere Figur macht. Bei all dem tolpatschigen
und auch hintergründigen Humor, bittet Dr.
Michael Hesse die zukünftigen Leser der Afrika-Erzählungen um Verständnis für manch
ruppige Darstellung über die Ausführungen
und Verhängung von Todesurteilen, wie sie
zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch an der
Tagesordnung waren.
Für Dr. Michael Hesse sind die Bücher auf
jeden Fall den Verfilmungen vorzuziehen,
da die Authentizität bei den meisten Filmen
mehr als stark zu wünschen übrig lässt. Sein
Fazit der 14 Bücher in 7 Bänden: Edgar
Wallace hat es meisterlich verstanden, die
Unterschiede zwischen Zivilisation und der
vermeintlichen Barbarei im unzivilisierten
Afrika auf einen Level zu bringen, der letztendlich keinen Unterschied zwischen afrikanischem Urwald und englischer City erkennen lässt. Abschließend sei noch gesagt, dass
die 14 Geschichten in den 7 Bänden leider
nicht chronologisch geordnet sind. Hier versprach Dr. Michael Hesse eine persönliche
Sortierung, die er Ausleihinteressierten gerne
mitteilen wird. Die nächste Spätlese wird am
23. August um 20 Uhr in den Räumen der
Stadtbibliothek stattfinden. Autor wird sein:
Luciano Crescenzo. Der durch sein Werk
„Also sprach Bellavista“ bekannt gewordene
neapolitanische Autor wird Erheiterndes über
die klassische Philosophie in seinen allzumenschlichen Alltag verpacken.
Kunst-Ferienspiele mit Giraffe Adele
Königstein – Kaum zurück aus den Ferien,
können sich Kinder zwischen fünf und zehn
Jahren in der letzten Ferienwoche (9. bis 13.
August) noch einmal auf den Weg machen,
diesmal mit künstlerischen Mitteln.
Mit Adele, der Giraffe, und Zacharias, dem
Zebra, reisen die Sieben- bis Zehnjährigen
in ferne Länder. Sie erzählen von eigenen
Erlebnissen, hören Geschichten und betrachten Bilder von Tieren und Dingen, die es bei
uns nicht gibt. Aus Ton, Holz, Pappmaché
und mit viel Farbe und Kleister werden die
neuen Informationen in den Ateliers der Kinderkunstwerkstatt Königstein, Falkensteiner
Str. 6a, gestaltend dargestellt (täglich 9 bis 14
Uhr, inklusive Mittagessen).
Nummer 31 - Seite 5
Nur bis zum nächstgelegenen Wald geht
dagegen die Reise der Kinder zwischen fünf
und zehn Jahren in der Erlebniswoche „Natur
und Kunst“. Dort experimentieren sie mit allem, was sie vorfinden: Aus Stöcken, Lehm,
Steinen usw. entstehen die erstaunlichsten
(meist vergänglichen) Kunstwerke. Mitzubringen sind: Rucksack, Sitzmatte und ein
Vormittagsimbiss, eventuell eine Kamera.
Treffpunkt ist in der Kinderkunstwerkstatt
täglich um 9 Uhr, Ende um 12 Uhr. Es besteht
aber die Möglichkeit, am Mittagessen in der
Kinderkunstwerkstatt teilzunehmen.
Information über Preise und Anmeldung online: www.kunstwerkstatt-koenigstein.de.
Telefon: 06174/22353.
Fliesen unmodern? Renovierung
ohne Staub und Schmutz durch
Fliesenbeschichtung vom Profi! 8
Jahre Garantie! Tel. 06051/9120487,
www.badtechnik-mkk.de.
Spiel und Spaß auf
Englisch auf Burg Königstein
Königstein (dea) – Das Ergebnis der einwöchigen Arbeit im Rahmen eines Workshops
mit professionellen Lehrern, die zum Teil
sogar auf Einladung des Vereins „Brücke
zwischen Ost und West“ extra aus Rumänien
angereist waren, galt es nun, vor historischer
Kulisse zu präsentieren. Obwohl sicher jeder
froh war, dass die Sonne schien, meinte diese
es an dem Aufführungstag viel zu gut. Es war
mehr als heiß und die Schattenplätze dünn
gesät, so dass längst nicht alle Zuschauer, die
über die kleine Brücke zu ihren Plätzen geleitet wurden, erholsamen Platz fanden. Da die
Plätze auch wechseln sollten, hatte man keine
Stühle aufgestellt, was sicher für den einen
oder anderen ein Problem darstellte.
Die 50 Kinder zwischen 9 und 18 Jahren,
die aus dem Fundus der Nähstube des Burgvereins eingekleidet waren, taten einem angesichts der Temperaturen einfach nur leid.
Doch wer jetzt erwartete, dass eine Aufführung in glühend heißer Sonne und warmer
Kleidung der Spielfreude Abbruch tat, sollte
sich irren. Man spürte förmlich, wie sehr es
die Kinder freute, ihre erlernten Dialoge und
Tanzeinlagen dem Publikum vorzuführen.
Schließlich war ja auch extra Prinzessin Andrea von Königstein und Temeswar anwesend,
um ihre Künstlerschule zu besuchen und sich
vor Ort einen Eindruck über die Fortschritte
der Einzelnen zu machen. Doch was sie dort
zu sehen und zu hören bekam, missfiel Ihrer
Majestät, und sie bezeichnete ihre Schützlinge als „Idiots und Fools“, was wohl am treffendsten mit „Einfältigen und Verrückten“
zu übersetzen ist. Da tröstete sie wohl auch
nicht die professionelle Tanzeinlage von Alin
und Andreaa Radu, die ebenfalls in brütender
Hitze regelrecht über den Rasen schwebten.
Über die Aufforderung, den Standort zu
wechseln, war sicher keiner traurig, hoffte
man doch auf ein schattiges Plätzchen und
auf die Gelegenheit, sich setzen zu können.
Und wurde nicht enttäuscht. So nahm die ungewöhnliche Aufführung an einem perfekten
Ort über den Dächern von Königstein ihren
Fortgang. In deren Verlauf tauchte sogar
Goethe höchstpersönlich auf, um die von der
Schließung durch die herzlose Grande Dame
Frau Weimar bedrohte Akadamie mit Hilfe
von Prinzessin Andrea und den Schüler-/
innen zu bewahren. Dazu wurde eine Petition
unterschrieben, die aus Publikum plötzlich
Akteure machte, die damit ebenfalls in der
! & ! , 2
Die einzige „sexuelle“ Einlage in diesem
Stück bot doch große Erheiterung, denn die
böse Frau Weimar ist auch nur eine Frau,
welche im Stück aufgrund ihrer Körperfülle
und ihres Alters leider an Attraktivität verloren hat und nur aufgrund ihrer Position so
mit einem männlichen Mitglied des Ensembles umgehen darf.
Foto: Kowollik
Lage waren, die Schließung der bedrohten
Akademie verhindern zu können. Die Kinder
wirbelten durch die lockeren Reihen, und es
war eine Freude zu sehen, wie der Spaß am
Spiel das Lampenfieber verdrängte. Natürlich
wurde die Akademie am Ende gerettet und
alle waren glücklich. Doch bis es so weit war,
vergingen 90 Minuten, die sicher einige aus
Publikum und Akteuren an ihre Belastungsgrenze gebracht haben.
Das Stück wurde zwar in englischer Sprache
aufgeführt, was sicher einige Zuschauer, die
dieser Sprache nicht mächtig sind, auf der
sprichwörtlichen Strecke ließ, aber Mimik
und Gestik sowie die wunderschönen Kostüme waren ja auch noch zu bewundern. Glücklicherweise gibt es aber auch der deutschen
Sprache ähnlich klingende Wörter, so dass
„beer und wine“ sicher leicht zu übersetzen
waren. Der Regisseur Kenneth Michaels jedenfalls dürfte mit seinen Schützlingen sicher
zufrieden gewesen sein.
! ) ) $ ! ) ) 2 $ / -.! ,
! $ .- ) 0 3' .!
/ + .-.,
2
/'1 $ - 2 ! '
kanzlei@rhein-main-anwalt.de | www.rhein-main-anwalt.de | Parkplätze vorhanden
$ ! /
(
%! . /
! , & ! $ , -, !
! , -% $ ! , / )
%'%! ) ,! $ .
$ ., ! $ .
$ .
# -, ! $ .
, ,! $ .
( ( * %'%! ) /)
/, ! $ .
! 0 3$ , ' ! % -./ ) # -, ! $ .
., " , ! $ .
! , 0 ' ./ ) # -, ! $ .
" 4,
$ ) 0 3' .% )
, ! % .-, ! $ .
! -! ' ' - $
) ! ' -, !
! , ., # -, !
) .! , ) ! $ (
! ., ! / / ) #
" .- /
$ .
$ .
! ) -
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 6 - Nummer 31
Donnerstag, 5. August 2010
Baustelle und Ferien:
Falkensteiner Postagentur kämpft
/
"
2
) 1*
1
) 1*
3'
3' 4
0
%
1
* 1
! 1
* 1
3'
!
" #
$ %
Falkenstein (el) – „Wir sind aufeinander angewiesen – wir brauchen die Kunden und die
Menschen im Ortsteil Falkenstein brauchen
eine Post“, sagt eine nachdenkliche Silke Lauterwald, die mittlerweile die Auswirkungen
der Baustelle in der Straße Alt Falkenstein
mehr als deutlich zu spüren bekommt. Kurzum: Sie möchte nicht schließen, aber wenn
die Stammkunden wegen der Unannehmlichkeiten, die die Baustelle vor der Haustür und
damit verbundenen Straßensanierungsarbeiten mit sich bringen, weiterhin wegbleiben,
dann wird die Luft immer dünner für die Unternehmerin, die vor etwa eindreiviertel Jahren ihren Kiosk in Falkenstein Mitte aufgab
und die sich darin befindliche Postagentur an
den neuen Standort im unteren Teil der Straße
Alt Falkenstein mitnahm – ein Umzug, der
mit einer Zunahme an Dienst- und Serviceleistungen und größeren Räumen verbunden
war, von dem sie sich viel versprach.
Doch die Rechnung ist bislang nicht ganz
aufgegangen: Die Stammkundschaft, die es
gewohnt war, die Post direkt aus dem Auto
am Schalter abzugeben, ist zum Teil weggeblieben und jetzt ist es vor allem die Baustelle
in Verbindung mit den Sommerferien, die an
der Existenz nagen. „Es kämpfen sich zwar
ein paar Kunden durch die Baustelle, aber es
sind noch nicht genug“, klagt Lauterwald, die
dazu noch vor kurzem Konkurrenz durch einen weiteren Kiosk in Höhe der Falkensteiner
Feuerwehr bekommen hat und die jetzt darauf
hofft, dass sich die Lage nach den Ferien
entspannt.
Sich Gehör für ihre Lage bei der Stadt zu verschaffen, das erwägt die Geschäftsfrau nicht,
!
&
" #
+ + + ,
- '
'
'
&
)
(
)
! *
* !
.
'
.
)
,
,
denn sie würde nur den Kürzeren ziehen und
das Argument würde lauten, dass es schließlich in jeder Stadt Baustellen gäbe, da müsse
man durch …und damit liegt sie noch nicht
mal so falsch, Bauarbeiten wie diese, die alle
40 Jahre mal vorgenommen werden, müssen
von den Anliegern erduldet werden, bedauert
Rathauschef Leonhard Helm, dass die damit
verbundenen Unbequemlichkeiten von jedem
ertragen werden müssen. Man arbeite jedoch
mit hoher Geschwindigkeit daran, dass die
Baustelle bald fertiggestellt werden kann und
so weit er weiß, sei das Geschäft von Frau
Lauterwald auch bereits wieder anfahrbar. Er
geht davon aus, so Helm, dass die Arbeiten im
unteren Bereich von Alt Falkenstein ohnehin
nach dem Ende der Ferien abgeschlossen sein
werden; die gesamte Straße im kommenden
Jahr. Dann werde auch Einweihung gefeiert.
So kann sie nur hoffen, dass das Geschäft
nach den Ferien wieder anzieht. Dann gelten
auch wieder die normalen Öffnungszeiten. In
den Ferien sind diese verkürzt worden von
7.30 bis 14.30 Uhr.
Gerührt hat sie allerdings der Umstand, dass
sie gerade zurzeit viel Unterstützung von
älteren Leuten erfährt, die zum Teil nicht gut
zu Fuß sind und sich dennoch den Weg durch
die Baustelle mit Gehhilfen bahnen, um ein
Zeichen zu setzen: Die Postagentur und die
damit verbundenen Leistungen dürfen nicht
aus Falkenstein abgezogen werden.
„Vielen ist aber der Weg zu uns momentan
zu beschwerlich“, weiß Lauterwald wiederum von anderen Kunden zu berichten, die
zum Beispiel den Reinigungsservice derzeit
nicht mehr in Anspruch nehmen mit der Be-
gründung, dass sie ihre gereinigten Textilien
hinterher nicht durch die staubige Baustelle
tragen wollen. Für Lauterwald eigentlich kein
Argument, schließlich ist der Weg für ihre
Zulieferer – hier sind unter anderem ein Bäcker aus Neu-Anspach für die Teigwaren und
eine Stadtbäckerei aus Frankfurt zu nennen
– nicht zu beschwerlich. Doch eines ist klar:
Die Post „zieht“ zwar, schließlich muss jeder
mal ein Paket abholen, aber die Post allein
hilft auch nichts. Auch der restliche Service
muss genutzt werden.
Insgeheim hätte sich Lauterwald auch etwas
mehr Initiative seitens der Falkensteiner gewünscht, dass das Geschäft eben gerade in
dieser schwierigen Zeit frequentiert wird und
erinnert sich dabei noch daran, dass damals
viele Kunden nach der Schließung des HLMarktes in Falkenstein dafür plädiert hatten,
dass ein entsprechendes Ladenangebot im
Ortsteil erhalten bleibt. Schließlich könne
Falkenstein nicht nur Schlafstadt bleiben und
dabei gehe es doch nur um 200 Meter extra,
die in Kauf zu nehmen seien, und das etwas
umständlichere Parken.
Zwar könne man nicht mit „Drive-in-Service“
aufwarten, dennoch stehen fünf Kundenparkplätze bereit und die können auch angefahren
werden und zwar über die Umleitung über
den Debusweg, ein Stückchen Kronberger
Straße und dann fährt man die kleine Straße
namens Johannesbrunnenweg hoch.
„Ich bin nicht umgezogen, um jetzt fast zwei
Jahre nach der Eröffnung wieder zuzumachen“, hält Silke Lauterwald fest und richtet
gleichzeitig einen nochmaligen Appell an die
Falkensteiner, ihr Geschäft zu unterstützen.
Redliche Typen bilden Mehrheit
Schneidhain (hhf) – „Dafür haben Sie ja
richtig gearbeitet, Herr Professor“, knüpfte
Moderator Reinhold Siegberg die Verbindung
von diversen Auszeichnungen bis hin zum
Bundesverdienstkreuz 1. Klasse zum Schrifttum, das neben 20 Büchern und 300 Artikeln
in Fachzeitschriften noch allerlei mehr zu bieten hat. Objekt der Vorstellung war Professor
Dr. Hans Mohr, der im „Offenen Treff für Jedermann“ über die „Evolution der Moral und
die Entstehung des Rechts“ referieren wollte.
Nach einem Studium der Biologie, Physik und
Philosophie lehrte Mohr von 1960 bis zu seiner Emeritierung 1997 als ordentlicher Biologe an der Universität Freiburg im Breisgau,
dazu kamen Gastprofessuren in den USA und
Mitgliedschaften in etlichen Akademien, auch
sammelten sich einige Ehrendoktorate an.
„Ohne meine Frau wäre das nicht gegangen“,
zeigte sich Mohr von der moralischen Seite,
um gleich darauf zu schwindeln: „Stimmt
doch gar nicht“, murmelte der Referent, als
Siegberg ihm nachträglich zum 80. Geburtstag gratulierte. Damit war man aber auch
schon mitten im Thema, denn man möchte
ja eigentlich erwarten, dass die Evolution
lauter hübsche, hintertriebene Individuen hervorbringt: „Wie sind im Zuge der Evolution
anständige und redliche Menschen entstanden?“, galt es also zunächst zu klären und
Mohr nannte dazu beruhigende Fakten: „Die
Zweitschönsten haben am meisten Kinder!“
Ob das bei den nahen Verwandten Schimpansen („in Basel hat mich einer ausgelacht“)
auch so ist, sei dahingestellt, und auch über
das Verhalten unserer direkten Vorfahren, die
sich ursprünglich in Afrika entwickelt haben,
sollte jedoch nicht spekuliert werden.
Seit etwa 10.000 Jahren aber wird es für die
Forscher interessant, denn ab diesem Zeitraum, also Stein- und Bronzezeit, hat sich
genetisch am Menschen nichts Grundlegendes
mehr verändert.
Das „faszinierende Zusammenspiel von biologischer und kultureller Evolution“ sorgte
stattdessen für einen „ungeheuren Wandel“
in der Kultur, deren Spuren sich bis heute
erhalten haben. Richard Dawkins („Ich bin
ein Gegner der Religion – sie lehrt uns, damit
zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht
verstehen“– Anm. d. Red.) und einige andere
Eingehende Erklärungen lieferte Professor
Dr. Hans Mohr, der begründete, dass auch
Recht und Moral in der Natur des Menschen
verwurzelt sind.
Foto: Friedel
Biologen haben dafür ein „einleuchtendes
Konzept“ entwickelt: „Die Kulturgeschichte
der vergangenen Jahrtausende beruht in erster
Linie auf einer Evolution der Meme vor dem
Hintergrund eines weitgehend konstanten Genoms.“ Dem Genom, also der Gesamtheit der
Gene, werden dabei die „angeborenen Determinanten unseres Verhaltens“ zugesprochen,
die jedoch oft variabel sind: Ein Kind weiß
nicht alles von Geburt an, ist aber begierig
zu lernen. Die Inhalte, die gelernt oder auch
nur imitiert werden, werden als „Meme“ bezeichnet, die analog zu den Genen von der
Eltern- zur Nachkommengeneration weitergegeben werden. Gleich der Möglichkeit, die
„Fremde“ haben, ihre Gene auch „genetisch“
in eine neue Population (Bevölkerungsgruppe) einzubringen, geschieht dies auch „memetisch“, allerdings ist diese Methode, die
über den Geist anstatt über die Geschlechtsorgane funktioniert, sicherlich leichter und
auch schneller anzuwenden (zumindest, wenn
man die Dauer bis zur Wirkung der Änderung
einbezieht – Anm. d. Red.).
„In jedem von uns“ vollzieht sich eine individuelle „Feinanpassung im Dialog zwischen
Erbgut und Memen“, wofür die Sprache ein
gutes Beispiel abgibt: Der „Spracherlernungsapparat“ ist, ebenso wie die Fähigkeit, überhaupt zu sprechen, angeboren. Es existiert
sogar eine Art „Universalgrammatik“, die
alle Sprachen der Menschheit durchzieht, die
eigene Sprache bis hin zum Dialekt aber wird
erlernt und ist austauschbar, wie Adoptivkinder tagtäglich belegen. Sogar im Erwachsenenalter ändern sich Sprachgewohnheiten
nach einem Umzug schnell – wie aber sieht es
mit der „Moral“ aus? Verliert sie die Jugend
beim Umzug vom Land in die Stadt wirklich,
passt sich der Arbeitnehmer nach dem Umzug
der neuen Firmenmoral an?
Vergleichbar der „Universalgrammatik“ sind
auch „moralische Universalien“ im Erbgut
verankert, und das mit biologischem Grund:
Zum Überleben ist es für Menschen wichtig, Gemeinschaften, Dorfgruppen, Stämme,
Völker oder andere Sozietäten zu bilden.
Nicht nur die Sprache ist diesem evolutionären Druck zuträglich, sondern eben auch die
Moral (lateinisch mores: Sitten, Gebräuche,
Regeln). So unterschiedlich, wie die Moralen
verschiedener Gruppen sein können, so wichtig ist es aber auch, sich innerhalb der eigenen
Gruppe darauf verlassen zu können, denn es
bedeutet nichts anderes als ein vorhersehbares Verhalten, aus dem lebensnotwendiges
Vertrauen erwächst. „Ohne ein Mindestmaß
an Sicherheit gibt es kein sozietäres Leben“
– auch wenn es in jeder Sozietät Gauner gibt,
bei Bonobo-Schimpansen ebenso wie bei Rabenkrähen. Notfalls muss eben auch das in der
Moral verankerte Sanktionssystem greifen,
auch bei tierischen Gruppen ist der Ausstoß
aus der Gemeinschaft oft ein Todesurteil.
Mit ihren Regelsystemen aus Geboten und
Verboten, dazu einem offensichtlich angeborenen Verlangen, sind auch Religionen in
ihren unterschiedlichsten Ausprägungen den
Moralen recht ähnlich, wenn auch als „emergente Eigenschaft unserer kognitiven Fähigkeiten“ vielleicht etwas weiter entwickelt.
In jedem Fall helfen auch sie, dem ebenfalls
angeborenen egoistischen Verhalten entgegenzuwirken, denn die Menschheit verfolgt
evolutionsbiologisch gesehen eine „gemisch-
Erdmännchen & Co.: Kleine Raubtiere
Königstein/Kronberg – Die nächste Öffentliche Führung im Opel-Zoo in Kronberg im
Taunus findet am Samstag, 7. August, um
15 Uhr statt. Raubtiere üben schon immer
eine hohe Faszination aus und sind in jedem
Zoo bei den Besuchern beliebt. Neben den
Großkatzen – wie bspw. den beiden Geparden
– werden im Opel-Zoo vornehmlich kleine
Raubtiere gehalten, die bei der nächsten Öffentlichen Führung von den Zoopädagogen
vorgestellt werden. Vor allem die umtriebigen
Erdmännchen, aber auch Nasenbären, Roten
Pandas, Waschbären, Wildkatzen, Eis- und
Rotfuchs, Braune Hyänen werden durch Fut-
ter angelockt, sich den Besuchern zu zeigen.
Treffpunkt ist an der unteren Kasse, von dort
geht es dann durch den Zoo zu den einzelnen
Raubtierarten, deren Verhalten erläutert wird.
Eine Anmeldung zu der Führung am Samstag
ist nicht nötig, sie ist kostenfrei, so dass nur
der Eintritt in den Opel-Zoo anfällt.
te Strategie“. „Loyalität gegenüber der Moral so weit wie nötig, egoistische Nutzenmaximierung soweit wie möglich“, dieses
Überlebensprinzip verspürt jeder Steuerzahler
mindestens ein Mal im Jahr, aber auch die
evolutionär bedeutsamen Synergieeffekte einer gut funktionierenden Gruppe: „Auch der
einfältigste Egoist kooperiert, wenn er meint,
dass es sich lohnt.“
Was der Sozialismus, zumindest real existierend, nicht überlebt hat, macht allerdings auch
dem Kapitalismus zu schaffen, der Evolutionsbiologe empfiehlt daher mit der sozialen
Marktwirtschaft auch hier eine gemischte
Strategie zum Überleben und zitiert Radio
Eriwan. Frage: „Soll ich Kommunist werden?“- Antwort: „Ja, aber nur in einem kapitalistischen Land!“ Dessen Stabilität könnte von
diesem Einfluss sogar noch profitieren, sollte
aber – mit Gruß an „die Linke“ Partei - nicht
völlig umgekrempelt werden.
Aus der Geschichte lässt sich letztlich erkennen, dass auch moralische Systeme immer
wieder umgekrempelt werden, „die Moralischen sind nicht immer die Gewinner!“
Vor allem funktionieren Moralen nur im
Nahbereich und bei geringer Komplexität des
gesellschaftlichen Systems, wie sich im Alten
Testament gut erkennen lässt – ebenso wie die
Notwendigkeit, schon zwischen den Stämmen
ein Gesetzeswerk zu schaffen: „Mit steigender Dimension und Komplexität der menschlichen Gesellschaft tritt das Recht neben und
über die Moralen“ und weitet sich aktuell über
Staatengemeinschaften langsam weltweit aus.
„Die Erfindung des Rechts rettete die kulturelle Evolution damals vor dem Stehenbleiben“,
birgt aber auch Gefahren: „Recht und Moral
bleiben Konkurrenten“, im Individuum ebenso wie in der Gesellschaft. Spätestens während der Zeit des Nationalsozialismus wurde
deutlich, dass der pure Rechtsgehorsam nicht
befriedigt und nicht befriedigen darf.
Ein Rückzug in die reine Moralität ist allerdings auch nicht möglich, also bleibt den Bürgern, Politikern und Juristen nur, die kritische
Fortentwicklung ihrer Meme zu betreiben.
Diese Bemühungen dürfen sie dabei gerne
den Prinzipien der genetischen Evolutionstheorie unterwerfen, denn deren Ziel ist stets eine
bessere Welt.
Musiksommer im Kurpark
Königstein – Wer es beschaulich mag, kann
am Sonntag, 8. August, zu Wiener Kaffeehausmusik durch den romantischen Kurpark
flanieren. Hristo Maritchkov sorgt von 15 bis
18 Uhr für die passende musikalische Untermalung. Mehr Informationen bei der Kur- und
Stadtinformation, Telefon 06174/202251.
Ankommen und Wohlfühlen
Reichhaltiges Frühstücksbuffet,Wireless LAN,
separater Veranstaltungsraum für bis zu 40 Personen
Wiesbadener Str. 30 · D-61462 Königstein im Taunus
Tel. +49 (0 ) 61 74 / 29 07 - 0 · Fax +49 (0 ) 61 74 / 29 07 52
HKoenigstein@t-online.de · www.koenigshof-koenigstein.de
Restaurant
Inh.
TOUTZIARAKIS – GEORGOPOULOS
Hauptstraße 44 · Königstein
Tel. 06174 / 52 50
Spitzenqualität in familiärer Atmosphäre,
griechische und deutsche Spezialitäten.
Täglich wechselnder
Mittagstisch
Freitags frischer Fisch
Alle Hausspezialitäten auch
als Seniorenteller möglich.
Exzellente
italienische Küche
Lassen Sie sich in Miro‘s
Ristorante von den hervorragenden Angeboten
zum Lunch oder Dinner
überraschen. Bei schönem
Wetter wird direkt auf der
mediterranen Sommerterrasse gegrillt, z.B. Scampi
Royal oder krosses Atlantik
Doradenfilet Royal.
Wir bieten Ihnen eine exzellente, gehobene klassische
italienische Küche mit einer großen Auswahl an
italienischen Spitzenweinen zu absolut fairen Preisen.
Unser junges, dynamisches Team berät und bedient Sie
gerne. Genießen Sie à la Carte oder die exklusiven
Menüs, mit frischem Fisch aus Wildfang, wie Seezunge,
Petersfisch, Loup de mer, weißer Heilbutt und Steinbutt
oder Meeresfrüchte wie Hummer, Languste und Caviar
Beluga (nach Bestellung).
Neu:
Trüffel-Event, Pasta-Event
und Hummer-Event.
www.miros-ristorante.de
Limburger Straße 36 in Königsten/Ts.
Telefon: 06174 – 99 83 42
Falkenstein · Falkenstein · Falkenstein · Falkenstein
· täglich wechselnder Mittagstisch ab 6,50 €
· alle Gerichte auch zum Mitnehmen
Donnerstag – Schnitzeltag
Freitag – frischer Fisch
Wir freuen uns auf Sie
Kula und Schorsch Toutziarakis
Öffnungszeiten: 11.30 – 14.30 Uhr und 17.30 – 24.00 Uhr
warme Küche bis 22.00 Uhr / Montag Ruhetag
Am Bornacker 3 · Königstein ·Tel. 0 61 74 / 25 68 08
Große Sommerterrasse mit Falkensteiner Burgblick
RESTAURANT LA FAYENCE & FLÖRSHEIMER WARTE
MICHAEL BECK
Hauptstr. 36 · 65439 Flörsheim
Tel 06145 – 548 777 · Fax 06145 – 548 779
www.michael-beck.de · info@michael-beck.de
5-Gänge-Menü für 2 Personen für € 99,00
inklusive Aperitif, Wein und Wasser
in den Monaten August und September 2010.
Neugierig geworden? Reservierung erbeten.
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag ab 18.00 Uhr
Sonntag 12.00 bis 15.00 Uhr und 18.00 bis 22.00 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag
)
$ / $
&&
&& ' '
) $ '
$ %
# #
&
( , ( '
) $
, , # (
$ -
"%
$ #
' )
% $ * % &# &! $
+
& $'
&' .
Swing, Dixieland & Mainstream - ab 20 Uhr - Eintritt frei
& &)
%
8
&" $
&
&(
$ ) $ '
' ' ( 5)
' , ) #
0
(
)
' % 7
# ' (
& 4" ( ,
1 ‹
3&% $
) '
1 100 ‹ 777 6% ' (
& $
'
$
&
‹
' )
%
‹
& & $ ,
% $ $ (
'
‹
#
"
"
$
(
1 10
% 2 6% ' (
) '
Täglich bieten wir Ihnen
wechselnde Spezialitäten
der französischen Patisserie
und Boulangerie.
Kronberg · Berliner Platz 6 · Tel.: 06173 7028457
Öffnungszeiten täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr
2. B //7= 70; A. 2< .7 - .; $.; < *= :*7< ; 8 //6 * 77; 5*= < .7
2.7; < *0 +2;
:.2< * 0 > 87
+2;
= 7+2;
'1: ; 8?2 .
; *6 ; < *0 ; = 7- ; 877< * 0; > 87
+2;
'1: - = :, 10.1 .7 87< *0 2; < $= 1.< *0
= , 1 26 7< .: 7.< 4* 77 6 * 7 ; 2, 1 4= 7- 206 * , 1 .7 F+ .: - 2.
).5< - .; .72.G .7; 26 8 //6*77; = 7- - *; = 7< .: ?
18 //6*77; :.; < *= :*7< - . ! D1 .: . 7/8; = 7- = , 1 = 70.7
*= , 1 = 7< .: 487< *4< 18 //6*77; :.; < *= :*7< - . 8- .: &.5./87
Falkenstein · Falkenstein
Seit 25 Jahren Ihr familiäres Hotel in Königstein
&*7- 88:2D17, 1.7; 92.G *= / * ; 2* < 2; , 1 .6 5*; 7= - .5; * 5* <
8- .:
.: 0= .A *6 6 ?F :; < , 1.7 6 2< 8= ; 8= ; %* 5* < = 727A3801= :< H/F: - 2. 6 2< 7.= .7 :*//272.: < .7 J %6 * 55# 5* < .; I
45.27. (8 :; 9.2; .7 A= 6 #: 8+2.: .7 +.; < F, 4< . *: < . - .;
$.; < *= :*7< ; 8 //6*77;
1 * < ; 2,1 F , 1.7, 1./ %> .7 $ .27
/E:6 52,1 > 87 * 55.: ) .5< 27; 92.:.7 5*; ; .7 *+.2
+.0 2+ <
; 2,1 $.27 *= / .27. 27< .: 7*< 287*5.
.7 = ; ; :.2; . = 7- 0.7 * =
12.: 52.0< *= , 1 - .: 7; * < A - .; 26 > .: 0* 70.7 .7 %8 6 6 .: 27
- .: E 720; < .27.: %< * - < 0* 5.: 2. .: E//7.< .7 $.; < *= :*7< ; > 87
#*< :2,4 = 7- *: 8527 8 //6 * 77
*7 ?8 55< . - .7
D; < .7
.27. *7- .: . :< - .;
.7 2.G.7 ; A.20.7 = 7- - * ; * = , 1 27
.27.6
6 +2.< . - *; ; 2,1 - * /F: *7+2.< .< " + > .0 .< * :2; , 1
%= 99.7 J A= )*; ; .: I 8- .: *+.:
JA = *7- I A= 6 = ; 27.; ;
= 7, 1
2< < *0 ; < 2; , 1 * + .7 - 52, 1 .6 277.: 6 2< 48::. ; 987
- 2.:.7- .7 ).27.7
8- .: *+.:
5.- 2052, 1
A= 6
* 99= , , 2
78 *= / - .: .275*
- . 7- . 7 &. : : * ; ; .
H 3. - . : 0. ; < * 5< . <
; . 27 9. :; E752, 1 . ;
. ; , 1 6 * , 4;
. : 5. + 7 2;
; . 5+ ; <
8- . : * + . : 5D; ; <
; 2,1 - *1 27 /F1: .7
C + . : 1 * = 9<
0. 1 <
- *; *= , 1 26 > .7 <
*7*0 .6 .7< ; .1:
. : /* 1 : . 7 .
.
; 9* 77 $ . 27 = 78//6 * 77 = 70.
? E1 7 52, 1 . ) . 0.
= 7- - *; ?2: - > 87
-.7
E7 20; < . 2
7 . : 7 1 87 8: 2. : <
27. /. ; < .
:EG.
2; < 27A? 2; , 1 .7 - *;
; 877< D052,1. J1 255
: 255I J*;
?2: - 0= < * 70.7 86 6 .7 I ; *0 < * :8527 8 //
6 *77 H > 87
'1: + 2; 27 - .7 +.7- 1 27.27 ?.: - . 7 * = /
- .: 1.: :52,1.7 &.: :*; ; . 6 2<
= :0.7 + 52, 4 0* 7A. 2; , 1 .
%< .*4; = 7- ../ = :0.: *= / - .7 : 2550.5.0 < 27. ?.2 < .: .
(.: *7; < *5< = 70; 2-.. - 2. :F, 1< . < :D0< ( 8: 4= :A.6 /*7- - 2.
A?.2< . *: ! 201 < ; < *< < *;
87A.9< *;
0*7A . $ .; < * = :* 7<
?2: - * = ; 0.: D= 6 < = 7- 27 .27. *: = 6 /= 74< 2872.: < H + .2
= ; 24= 7- 4E; < 52,1.7 8 , 4< *25; ?2: - - * 77 0./.2.: <
= ,1
; 87; < .207.< ; 2,1 - *; 8 //6*77; 6 2< ; .27.7
%2< A95D< A.7
26 77.7 ; 8?2 . ?.2< .: .7
26 = G.7+.: .2, 1 27 - .: E
720; < .27.: 58 ; < .: ; < :*G . 1 .: > 8::* 0.7 - /F: (.: *7; < *5< = 70.7
= 7- 4* 77 *= , 1 .@45= ; 2> - */F : 0.+ = , 1 < ?.: - .7 817. - * ; ;
- */F : .27. +.; 87- .: . $ * = 6 6 2.< . *7/D55< = , 1 26 .: .2, 1
- .; *< .: 270; ; 27- - 2. 8 //6 * 77; ; .1 : *4< 2> = 7- +2 .< .7
- 2.; . 2.7; < 5.2; < = 70 /F: ; D6< 52,1. 75D; ; . ?2. .< ?* 8 , 1
A.2< .7 .+=
:< ; < *0 . 8- .: 2:6 .7 /.2.: 7 * 7
Falkenstein · Falkenstein
Restaurant Hoffmanns:
Genuss als internationale
Philosophie
Anzeige
SONDERSEITE GASTRONOMIE
Fax 06174 - 24 92 37
Mobil 0163 - 3 12 54 35
Tel. 06174 - 78 46
oder 06174 - 2 29 64
20%
Sommer-Special:
Ab sofort
20%
20% auf unsere gesamte Speisekarte
– außer Getränke und Gerichte zum Mitnehmen
20%
20%
20%
20%
20%
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 8 - Nummer 31
TSG feiert in Grün-Weiß
Falkenstein – Die TSG Falkenstein lädt
zu ihrer traditionellen „Grün-Weißen Sommernacht“, die am Samstag, 14. August, ab
19 Uhr rund um das TSG-Clubheim an der
Sportanlage „Altkönigblick“ stattfindet. Zu
den Live-Klängen der beliebten „3 Potatoes“ kann hier ausgiebig gefeiert und getanzt
werden, und sollte Wettergott Petrus doch
nicht ganz so mitspielen wie gewünscht,
stehen auch beheizte Zelte zur Verfügung
- ansonsten gilt: „Open Air“. Im Rahmen
der „Sommernacht“ werden auch traditionell
langjährige Mitglieder der TSG für ihre Vereinstreue geehrt. Eröffnet wird die Veranstaltung in diesem Jahr aber um 19 Uhr mit der
Siegerehrung des zuvor stattfindenden SomaFußballturniers. Die Falkensteiner Sportler
würden sich über viele Gäste freuen.
„Bürger helfen Bürgern“ sponsert
Schulranzen zum Schulbeginn
Themenwanderung
rund um Großen Feldberg
Königstein – Der Große Feldberg ist der
Hausberg der Taunusbewohner und ein beliebtes Ausflugsziel. Mit seinen Türmen,
dem Gasthaus und seinen Festen hat er eine
lange Tradition. Auch wer ihn schon kennt,
ist eingeladen, die höchste Erhebung im Taunus am Samstag, 7. August, bei der nächsten
Themenwanderung neu kennenzulernen.
Naturparkführer Jürgen Troll wandert mit
den Teilnehmern über und rund um den
Großen Feldberg. Die zweieinhalbstündige
heimatkundliche Wanderung führt auch über
die Weilquelle und den Kleinen Feldberg.
Der Treffpunkt für die Themenwanderung
der Kur- und Stadtinformation von Königstein im Taunus ist um 14 Uhr die Bushaltestelle auf dem Feldbergplateau. Wer mit dem
Bus kommen möchte, fährt um 13.44 Uhr mit
dem Bus 57 von der Königsteiner Stadtmitte
zum Großen Feldberg und erreicht den Startpunkt der Wanderung um 14.02 Uhr.
Donnerstag, 5. August 2010
Königstein – Alle Jahre wieder nach den
Sommerferien findet der Übergang von einem zum anderen Schuljahr statt – und dieser
Übergang ist meistens für die Eltern schulpflichtiger Kinder mit Kosten verbunden:
So ist ein neuer Schulranzen fällig, teils als
Erstanschaffung, teils als Ersatz, und/oder
Schulmaterial nach entsprechenden Schulvorgaben. Wie die Vorsitzende von „Bürger
helfen Bürgern“, Zdeni Beck, mitteilte, kann
dank einer sehr großzügigen Spende der
Gründungspräsidentin und Ehrenvorsitzen-
den, Inge Buscher, der Verein in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Sozialamt der
Stadt Königstein hier helfend tätig werden:
Eltern schulpflichtiger Kinder, die finanziell
nicht so gut gestellt sind, können sich gerne an das Jugend- und Sozialamt der Stadt
Königstein, Hermann-Josef Lenerz, Telefon
06174/202256, wenden um entsprechende
Gutscheine zu bekommen, die nicht nur für
Schulranzen und Schulmaterial, sondern auch
für ein Paar Schuhe zur besseren Bewältigung
des Schulwegs ausgestellt werden.
Uns können Sie auch im Internet lesen.
www.koenigsteinerwoche.de
Planen Bauen Wohnen
Uns können Sie auch im Internet lesen.
A u g u sSt O 2N0D1E0R S E I T E N
N o v e m U A AR u 2g 0u 0s 1t 2 0 1 0
www.kelkheimer-zeitung.de
K Ö KN öI nG iSgTsEt IeNi En Re r WWO oC cHhEe / / KKRr Oo Nn Bb Ee Er gR eGrE RB oBt Oe T E
Eine „Hand breit Dämmstoff“ genügt
Bei einem Großteil der Wohngebäude in
Hessen entstehen 40 Prozent der Heizkosten
allein durch die Wärmeverluste der Außenwände. Wenn man sich für eine Dämmung
der Wände von außen entschieden hat, dann
kommt stets die Frage nach der richtigen
Dämmdicke.
Nach der gültigen Energieeinsparverordnung
genügen heute 12 cm Wärmedämmung der
Wärmeleitfähigkeitsklasse 0,035 W/(mK).
Wer mit KfW-Fördermitteln bauen will, der
muss schon 15 bis 16 Zentimeter Dämmschichtdicke wählen, so schreibt es die Staatsbank vor.
Die „Hessische Energiespar-Aktion“ empfiehlt als Mindestwert ebenfalls 12 cm Wärmedämmung für Außenwände bei einer Außendämmung. Das reduziert die Wärmeverluste durch die Wand um 75 Prozent.
Die genannten Schichtdicken kann man mit
einer Hand umfassen. „Eine Hand voll Wärmedämmung“, das ist also heute für die
Außenwand im Altbau das richtige Maß“, so
Werner Eicke-Hennig, der Leiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“.
In der Vergangenheit wurde die Frage nach
der „richtigen Dämmdicke“ heiß diskutiert.
Alles zuviel, bringt nichts mehr, war stets die
Behauptung. Was spricht bei nüchterner Betrachtung für dickere Dämmschichten? Welche Antwort geben Sie sich auf die folgenden
beiden Fragen: Die Außenwanddämmung
hält länger als 50 Jahre. Das älteste Wärmedämmverbundsystem ist heute 46 Jahre alt
und bauschadensfrei geblieben. Werden die
Energiepreise über diesen langen Zeitraum
sinken oder steigen? Können Sie dann in
10 Jahren noch sagen, ich habe mich 2010
z.B. mit „nur“ 6 cm Dämmstärke richtig
entschieden? Die Zuwachskosten bei wachsender Dämmdicke sind überschaubar. Beim
Übergang von 6 auf 12 cm Dämmdicke entstehen nur 2-2,50 EUR Mehrkosten pro qm
Wandfläche. Für ein Einfamilienhaus sind
das Mehrkosten von ca. 3.000 bis 4.000 Euro.
Wenn die letzten cm Dämmdicke auch „weniger bringen“ als die ersten, muss man doch
festhalten. Sie kosten auch deutlich weniger
und damit stimmt das Verhältnis wieder.
Wirtschaftlichkeitsberechnungen zeigen ein
Optimum aus Investition und Heizkosteneinsparung bei 12 bis 15 Zentimeter Wärmedämmung der Außenwand. Aber die meisten
Entscheidungen werden aus dem Bauch heraus getroffen. Das ist auch richtig, denn wer
kennt schon den Energiepreis der Zukunft,
der das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsberechnung entscheidend bestimmt? „Deshalb:
Wer seinen Altbau auf die Zukunft vorbereiten will, wer kleine Heizkosten im Alter
haben will oder seine Immobilie „ordentlich“ vererben will, der entscheidet sich bei
der Außenwanddämmung für eine optimale
Schichtdicke von mindestens 12 cm. Für eine
Hand voll Dämmstoff“, so Eicke-Hennig von
der „Hessischen Energiespar-Aktion“.
Die konkrete Einsparung durch eine Außenwanddämmung mit dem WDVS und eine Kostenschätzung erhalten Sie durch den
„Energiepass Hessen“. Den Fragebogen zum
Pass bekommen Sie unter www.energiesparaktion.de oder Hessische Energiespar-Aktion“, Annastraße 15, 64285 Darmstadt. Der
Pass kostet 75,00 Euro.
Dort ist auch die dazugehörige „EnergiesparInformation“ Nr. 2 des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und
Verbraucherschutz als download verfügbar.
Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein
Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Kronberger Bote
Wöchentliches Mitteilungs- und Anzeigenblatt für Kronberg
mit den Stadtteilen Oberhöchstadt und Schönberg
Seniorenwohnungen nicht
nur nach Prospekt kaufen
Unsere Gesellschaft altert. In Zukunft brauchen die Menschen barrierearme, altersgerechte Wohnungen. Diese demografische
Entwicklung nutzen immer häufiger auch
Schlüsselfertiganbieter für ihre Geschäfte.
Sie werben mit bunten Prospekten und Phantasie-Prädikaten wie „seniorengerecht“, „barrierefrei“ oder „rollstuhlgerecht“ für so genannte Seniorenwohnungen. Was sind solche
Versprechungen wert? Der Verband Privater
Bauherren (VPB) warnt ausdrücklich davor,
solche Wohnungen ungeprüft zu kaufen. „Es
ist wie immer bei Kaufverträgen: Auf das
Gedruckte kommt es maßgeblich an“, erläutert VPB-Vorsitzender Thomas Penningh
und führt aus: „Weder der Begriff „Seniorenwohnung“ ist rechtlich definiert, noch die
Bezeichnungen „barrierefrei“ oder „rollstuhlgerecht“. Letzten Endes steht dem Käufer
immer nur das zu, was im Vertrag steht.“
Weil Vertragsentwürfe häufig zu wünschen
übrig lassen, hat das Oberlandesgericht Düsseldorf sich in einem Urteil festgestellt: Beschreibt ein Bauträger die von ihm erstellte
Wohnungseigentumsanlage in der Werbung
als „Seniorenresidenz“ und bewirbt er die von
ihm vertriebenen Eigentumswohnungen mit
Prädikaten wie „behinderten- und rollstuhlgerecht“, so ist die Übereinkunft des Bauträgers
und des Erwerbers dahin auszulegen, dass die
Wohnungen und das Objekt „Seniorenresidenz“ den Qualitätsrichtlinien der DIN 18025
entsprechen sollen.“ (OLG Düsseldorf, Urteil
vom 15.12.2009 - 23 U 11/08). Das Urteil
des Oberlandesgerichts ist nach Ansicht des
VPB eine große Hilfe für Verbraucher, denn
die DIN 18025 regelt das barrierefreie Bauen
im Detail und ist in vielen Bundesländern sogar Grundlage der Landesbauordnung. „Die
Käufer solcher „Seniorenwohnungen“ können sich also theoretisch auf die DIN berufen und die entsprechende Ausstattung ihrer
Wohnung erwarten“, erläutert Thomas Penningh. „Das Problem dabei ist die Kontrolle“,
schränkt der Bausachverständige ein. „Die
meisten Käufer wissen nicht, was die DIN
beinhaltet, ob sie überhaupt noch aktuell ist
und was tatsächlich alles zu einer barrierefreien Wohnung gehört.“ Deshalb rät der VPB
allen Kaufinteressenten, die Unterlagen vor
Vertragsabschluss von einem unabhängigen
Bausachverständigen prüfen zu lassen.
Uns können Sie auch im Internet lesen.
www.kronbergerbote.de
Kron
Wöchentliches Mitteilungs- u
MARKISEN S. OSTERN
Sonderangebote • Direkt ab Fabrik
Preisbeispiele ab: z.B. Modell 1000
3.50 x
1.60
550,–
4.50 x
2.10
650,–
5.50 x
2.60
750,–
6.00 x
3.10
850,–
65824 Schwalbach · Friedrich-Stoltze-Str. 4a · Tel. 0 61 96 / 8 13 10
Rollrasen verlegen
Pflasterarbeiten
Gartengestaltung
Pflanzengroßhandel
Oberurseler
Forstdienstleistungen
Telefon 0 61 71 - 6 94 15 43
Bäume fällen, schneiden und
roden. Gartenpflege und Gestaltung. Tel. 06171/6941543
Firma FR Oberurseler
Forstdienstleistungen
Schäfer
Dienstleistungen
Inh. B. Eisenhauer
• Hausmeisterservice
• Winterdienst
• Garten- und
Landschaftsgestaltung
Wiesbadener Str. 216 b
61462 Königstein
Tel.: 06174 - 25 55 52
Fax: 06174 - 25 54 00
Mobil: 0177 - 8 75 37 76
E-Mail: Bettina.Eisenhauer@t-online.de
OFENHAUS KLOHMANN
KAMINÖFEN
KAMINE • ÖFEN • KACHELÖFEN
Feuerung für Holz, Kohle, Gas und Elektro
Kamin-Heizsysteme, Gartenkamine
DIPL.- ING. A. KLOHMANN
65936 Ffm. Sossenheim, Nikolausstraße 8
Telefon 0 69 / 34 20 15, Fax 34 20 16
www.ofenhaus-klohmann.de
GROSSE AUSSTELLUNG
Altstadt wird zum Mekka für
Kunst- und Weinfreunde
Alle Sommerartikel
reduziert
Kronberg (kb) – Zum beliebten Kunst- und Weinmarkt in der Altstadt laden
der Magistrat, der Verkehrsverein, der Aktionskreis
Lebenswerte
Altstadt
Kronberg und die Werbegemeinschaft Kronberg am
ersten August-Wochenende, 7. und 8. August, ein.
Die über 60 Stände bieten Samstag, 7. August ab 15 Uhr und
Sonntag, 8. August ab 11 Uhr ein buntes
Angebot an Bildern, Fotos, Karten, Ke-
Tanzhausstr. 3, 61476 Kronberg, Tel. 06173-5367
Napapijri - van Laack
Joker - Fred Perry
Jockey - Windsor
Jacques Britt - Einhorn
Am Verkaufsoffenen Sonntag
geöffnet!
An m
y
k
c
al
u
L
Fachgeschäft für
Tiernahrung + Zubehör
Lucky Animal im SEPTEMBER 2010:
25% auf ausgewählte Artikel
13. 9. 2010 – 18. 9. 2010
15. 9. 2010 11.00 – 13.00 Uhr Hundeschulen side-by-side und Fit-for-dog stellen sich vor
16. 9. 2010 ab 10.00 Uhr - Vorstellung Futter des Jahres 2010
17. 9. 2010 ab 10.00 Uhr – Ernährungsberatung – auch für Problemfälle – mit Charly Meier
Liane Wehn · Katharinenstr. 2 · 61476 Kronberg · Tel.: 06173 - 24 47
54 18 3
Lederjacken ab 150,-Schuhe von Emma Hope ab 150,--
,
+
! ' 6( $ & ) ( .
63
# ( $ ) % "( # $ # ' # 6
!
!
. 2 0/ * + 2 -
IN DER KRONBERGER ALTSTADT
ein
/
5
!
8
ES GIBT VIELE PREISE
ZU GEWINNEN !
! "
)
4
4
0
1
,
5
" 0
6
4
(
" * " !
" * )&
# ! ! $
2
-
5
2
0
4
0
7 +
0
" * ' &
# ! ! !
# ! ! (
//
7
9
%
0
4
4
0
-
,
2
0<
5
,;
" $
0
# &
" ! #
% # &
5
3
,
,
8,
'
.
, 6
25.
DI E STADT KRON B ERG IM TAU N US,
DER AKTIONSKR EIS LEB ENSWERTE ALTSTADT
U N D DI E GU LDENTALER WI NZER
VERANSTALTEN MIT DER
WER B EGEMEI NSC HAFT KRON B ERG ZUM
% *&
-
1 .
& -
*- %
- % & - 1 & *-
+
4
1
9 +
+
( 0, % & :
+
2
9 - % & - % &
3
+
,&
1 *- 2 &
+
# 2 0( & # & -
Einzelteile
50%
ramik, Schmuck, Handarbeiten, Kunstgewerbe und
vielem mehr. Dazu kommen
die Stände der Guldentaler
Winzer, die seit Bestehen
des Marktes mit dabei sind.
Wie gewohnt verteilen sich
die Stände in der FriedrichEbert-Straße, im Recepturhof, auf der Schirn, in der
Tanzhausstraße, im Durchgang zwischen Tanzhausstraße und Receptur sowie auf dem Zehntscheunenplatz
und in der Zehntscheune.
Zum Kunst- und Weinmarkt
gehört
auch wieder das beliebte Quiz.
Die
Handzettel mit den Quizfragen
liegen in den Geschäften der
Innenstadt aus. Sie sind auch
an
den Marktständen erhältlich
und müssen ausgefüllt an
den
Ständen der Guldentaler
Winzer abgegeben werden. Es
gibt
wieder viele wertvolle Sachpreise zu
gewinnen. Die Gewinner werden
am zweiten
Markttag ab 18 Uhr auf dem Tanzhausplatz vom
Vorsitzenden des Vereinsrings
Kronberg,
Hans-Willi
Schmidt, gezogen. Am
Sonntag ist der Kunst- und
Weinmarkt von 12 bis 18 Uhr
wieder
mit einem verkaufsoffenen
Sonntag in der gesamten
Kronberger Innenstadt
verbunden. Auch in diesem
Jahr
werden die Gäste in vielfältiger
Weise musikalisch unterhalten. Live-Musik gibt es
Samstag jeweils von 18
bis 22 Uhr im Recepturhof
und auf dem
Tanzhausplatz. Am Sonntag
spielen verschiedene Bands von 11
bis 14 Uhr
auf dem Tanzhausplatz,
von 16
bis 20 Uhr im Recepturhof sowie von 17 bis 20 Uhr
wieder
auf dem Tanzhausplatz.
Wegen
des
Kunstund
Weinmarktes werden in
der
Kronberger Altstadt folgende
Straßen und Plätze für
den
Autoverkehr
gesperrt:
Friedrich-Ebert-Straße,
Schirn,
Tanzhausstraße
und Zehntscheunen-Platz sowie die
Adlerstraße (an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße)
und die Pferdstraße (an der
Einmündung Schirn). Die
Sperrungen gelten Samstag
ab 13 Uhr und Sonntag ab 9
Uhr. In den genannten Bereichen gilt absolutes Haltverbot.
Der Poller in der Königsteiner
Straße in Höhe Burgparkplatz
bleibt am Markt-Wochenende geöffnet.
Um die Zufahrt in
die obere Altstadt
zu gewährleisten,
ist an diesen beiden Tagen auch
die Einfahrt von
Norden
über
die Königsteinerund FriedrichEbert-Straße in
die
Altstadt
möglich
und
entsprechend
beschildert. Die
Besucher des
Kunst- und Weinmarktes werden gebeten, ihre
Fahrzeuge im
Parkhaus Berliner
Platz oder am
Bahnhof abzustellen. Das Parken
auf dem Bahnhofsgelände ist gebührenfrei möglich.
Für die unvermeidli- chen Behinderungen wird
um Kenntnisnahme und Verständnis gebeten.
reduziert
IN KRONBERG – UNVERWECHSELBAR!
Ab September
neue
Herbst-Kollektion
Taschen · Mode für Damen und Herren · Accessoires
Immer aktuelle Ware aus Paris
NEUERÖFFNUNG
am 8. August
CAFE – BAR
Kuchen von
Süßes seit 1905.
• kalte Vorspeisen
• Salate
• belegte Ciabatta
besonderer
italienischer Kaffee
• u.v.m.
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 –19.00 Uhr
Berliner Platz 1 • 61476 Kronberg
IN DER KRONBERGER ALTSTADT
37
1
*
* +
* (
+
,
"
10
3
&
$
0
)
%4
2
#
* & + 3
'
)
'
)
0
3
0
.
* & + 3
10
%4
!
#
-
*
-
/
1
* & + 3
&
&
3
.
0
3
Y
+
+
. &
0
0
/
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 10 - Nummer 31
A
B
C
D
E
Apotheke am Westerbach
Kronberg, Westerbachstraße 23
Tel. 06173 / 2025
Schloß-Apotheke
Schönberg, Friedrichstraße 69
Tel. 06173 / 5119
Quellen-Apotheke
Bad Soden, Quellenpark 45
Tel. 06196 / 21311
Apotheke am Markt
Kelkheim, Frankenallee 1
Tel. 06195 / 6773250
Falkenstein-Apotheke
Königstein, Alt Falkenstein 47
Tel. 06174 / 931770
F
Glaskopf-Apotheke
Glashütten, Limburger Straße 29
Tel. 06174 / 63737
Brunnen-Apotheke
Liederbach, Alt Oberliederbach 35
Tel. 069 / 3140411
Hof-Apotheke
Kronberg, Friedr.-Ebert-Straße 16
Tel. 06173 / 79771
Klosterberg-Apotheke
Kelkheim, Frankfurter Straße 4
Tel. 06195 / 2728
Löwen-Apotheke
Fischbach, Kelkheimer Straße 10
Tel. 06195 / 61586
Kur-Apotheke
Bad Soden, Alleestraße 1
Tel. 06196 / 23605
Apotheke am Kreisel
Königstein, Bischof-Kaller-Str. 1a
06174 / 9552570
NachtdienstTel.
- Sonntagsdienst
- Feiertagsdienst
Do., 05.08. Staufen-Apotheke
Kelkheim, Frankfurter Str. 48
Tel. 06195 / 2440
Fr., 06.08. Marien-Apotheke
Königstein, Hauptstraße 11–13
Tel. 06174 / 21597
G
H
I
K
L
Ärztedienst
Ärztlicher Sonn- und Feiertagsdienst
für Königstein, Glashütten und Kronberg
Ärztlicher Notdienst
Kasse u. Privat
Samstag ab 8.00 Uhr bis Montag 6.00 Uhr
Königstein, Am Kaltenborn 3
(Hilfeleistungszentrum/Polizei am Kreisel)
Tel. 06174 / 19292.
Feiertagsdienst beginnt morgens 8.00 Uhr und
endet am darauffolgenden Morgen um 6.00 Uhr.
Sonstige Vertretungen, besonders Mittwochnachmittag und nachts, nur bei den behandelnden Ärzten erfragen.
Augen- u. Zahnärzte: Auskunft durch die zentrale
Leitstelle d. Hochtaunuskreises, Tel. 06172 / 19222.
Caritas-Sozialstation für ambulante Pflege- und
Hilfsdienste:
Tel. 06174 / 22664
Mobiler sozialer Dienst:
Tel. 06174 / 1225
Polizei-Notruf:
Tel. 110
Feuerwehr und Unfall-Rettungsdienst: Tel. 112
Krankentransporte:
Tel. 06172 / 19222
Hospiz Arche Noah:
Tel. 0172-6768888
Seelsorger:
Diakon Herbert Gerlowski
Tierärztlicher Notdienst:
06195-64829
Apothekendienst
M
N
O
P
Sa., 07.08. Marien-Apotheke
Bad Soden, Königsteiner Str. 51
Tel. 06196 / 22308
So., 08.08. Burg-Apotheke
Königstein, Frankfurter Straße 7
Tel. 06174 / 7528
R
S
Mo.,09.08. Hornauer Apotheke
Kelkheim, Hornauer Straße 85
Tel. 06195 / 61065
Di., 10.08. Kur-Apotheke
Kronberg, Frankfurter Straße 15
Tel. 06173 / 940980
T
U
Mi., 11.08. Park-Apotheke
Kronberg, Hainstraße 2
Tel. 06173 / 79021
Falkenstein-Apotheke
Königstein, Alt Falkenstein 47
Tel. 06174 / 931770
Thermen-Apotheke
W
Donnerstag, 5. August 2010
KÖNIGSTEINER WOCHE
Donnerstag, 5. August 2010
Hitzeschlacht
an der Bergstraße
Schloßborn – Noch bevor
es überhaupt richtig losging,
war allen Teilnehmern bereits
klar, dass es im diesjährigen
Zeltlager nicht kalt werden
würde. Denn laut Wetterdienst würde die Hitzewelle
gerade in dieser Woche ihren
Höhepunkt in Deutschland erreichen.
Es ist kein Geheimnis, dass
gute Vorbereitung die halbe Miete ist! Das weiß jeder
selbst. Somit wurde auch hier
nichts dem Zufall überlassen
und neben den benötigten
Campingartikeln auch ordentlich Sonnencreme eingepackt.
Da das große Zelt zwar den
benötigten Schatten bot, aber
nicht wirklich für Abkühlung
sorgen konnte, hielten sich
die Mitglieder der Jugendwehr Schloßborn die meiste Zeit im nahe gelegenen
Schwimmbad auf.
Hier ließen sich die tagsüber
herrschenden Temperaturen
bis zu 35 Grad am besten
aushalten.
Auch die Lagerorganisation
handelte im Sinne aller Teilnehmer und verlegte alle Aktivitäten in die späten Abendstunden.
Neben der Liveübertragung
der Fußball-Weltmeister-
Die kleinen Schloßborner
schlugen ihre Zelte an der
Bergstraße auf und genossen
den Sommer in vollen Zügen.
schaft auf Großleinwand und
der Karaoke-Veranstaltung
waren vor allem die vielen
Wasserschlachten das Highlight des Zeltlagers der Jugendfeuerwehr Schloßborn.
„Hierbei wollen wir uns recht
herzlich bei der Firma Holzbau Paul bedanken, die uns
auch in diesem Jahr wieder
unterstützt hat“, so Jugendwart Marc Schmitt.
– Anzeige –
Kostenloser Informationsabend:
metabolic balance – (k)eine Diät
„Es ist sprichwörtlich in aller
Munde: Wir essen uns krank und
die Zahl der Fettleibigen und Diabetesgeplagten steht der in den
USA inzwischen in nichts mehr
nach. Vor allem unsere Kinder sind
übergewichtig, fehl- und mangelernährt. Über sie generiert sich die
Zahl der chronisch Kranken der Zukunft“, ist die Eppsteiner Heilpraktikerin Heike Jedzini überzeugt.
„Doch wenn wir wüssten, was
genau wir essen können und sollen,
wären wir in der Lage, gesund zu
schlemmen,
dabei etwas
für unsere
Gesundheit
zu tun und
gleichzeitig
unser Gewicht dauerhaft zu regulieren,“ so
Heike Jedzini weiter.
Klingt utopisch und unrealistisch? Ist es aber nicht – denn der
Internist und Ernährungsmediziner
Dr. med. Wolf Funfack hat als Begründer des metabolic balance®Programms mit seiner Idee des
individuellen, persönlichen Ernährungsplans eine revolutionäre
Idee entwickelt. Es kommt eben
nicht darauf an, wie viel man isst,
sondern was man isst. Diese Erkenntnis ist nicht so neu. Gänzlich
anders und innovativ ist jedoch die
Verbindung aus individueller Körperchemie eines Menschen mit der
dazu passenden Nahrungsmittelchemie. Getreu dem Motto: „Der
Mensch ist, was er isst“, erstellt
das metabolic balance®-Institut
den persönlichen Ernährungsplan,
der – via eines eigens dafür entwickelten Computerprogramms
– die individuellen Blutlaborwerte
des Teilnehmers mit den dazu passenden Nahrungsmitteln abgleicht.
In vier Phasen gegliedert erhält der
Teilnehmer seinen persönlichen
Mahlzeiten-Fahrplan und balanciert
so seinen Stoffwechsel wieder ein
(metabolic balance). Begleitet wird
er dabei von einem eigens ausgebildeten metabolic balance®-Betreuer,
dessen Aufgabe es ist, den Teilnehmer sicher um die
etwaigen Anfangshürden
zu navigieren
und bei diesem etwas
anderen Essverhalten sachlich und
persönlich zu unterstützen. Täglich
drei Mahlzeiten, die satt machen,
natürliche und gesunde Nahrungsmittel – und die Pfunde purzeln. Das
Ergebnis ist ein gesundes Wunschgewicht, Energie und Vitalität!
Heike Jedzini ist metabolic
balance®-Betreuerin in Eppstein
und Umgebung. Sie lädt alle Interessierten herzlich zu einem
kostenlosen Informationsabend in
ihre Praxis in der Burgstraße 71 in
Eppstein ein. Termin ist Donnerstag, 12.08.10, 19.30 Uhr. Da die
Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet
Frau Jedzini sich bis zum 11.08.10
in der Praxis anzumelden.
Telefon: 06198 - 58 69 47
Fax: 06198 - 58 69 48
E-Mail: Jedzini@aol.com
Junge Freiwillige halten in Peru
das Prinzip der Nachhaltigkeit hoch
Sie trafen sich, um sich auf ihren Einsatz in Peru vorzubereiten, den sie als Freiwillige für den Verein„Herzen für eine neue Welt“ leisten werden.Foto: Schemuth
Königstein (el) – „Wir wurden einfach
ins kalte Wasser geschmissen und mussten lernen zu schwimmen“ – diesen Prozess haben Victoria Matyka aus Liederbach und Larissa Scheidt aus Eschborn
als Freiwillige durchwandert, die sich
dazu entschieden haben, ihre Arbeitskraft und ihre Fähigkeiten ein Jahr lang
in die Dienste des Vereins „Herzen für
eine neue Welt“ zu stellen. Doch für
ihren Einsatz mussten sie erst Tausende von Kilometern mit dem Flugzeug
zurücklegen. Fernab von Familie und
Freunden, im peruanischen Chicontal,
sollten die beiden 20-Jährigen erfahren,
was es bedeutet, das Prinzip der Nachhaltigkeit hochzuhalten und nach diesem
zu leben. Und das ist ihnen in der ersten
Zeit nicht leicht gefallen. „Die Höhenluft hat mir schon zu schaffen gemacht
und an das kalte Wasser aus der Dusche
musste man sich auch erst gewöhnen
und dazu noch an das Zusammenleben
auf engstem Raum. Aber dem gegenüber stand eine Erfahrung, die so schnell
nicht getoppt werden kann und die oftmals – so hat es die Erfahrung gezeigt
– aus Jugendlichen junge Erwachsene
gemacht hat, die eigenverantwortlich
durchs Leben gehen und ihren Weg
machen.
Victoria und Larissa durften sich im
Hilfsprojekt des Vereins, der seit 12
Jahren dafür arbeitet, dass 70 Kinder
im Kinderdorf „Munaychay“ ein neues
Zuhause gefunden haben, 200 Kinder
die eigene „Schule der Hoffnung“ be-
Nummer 31 - Seite 11
suchen, ein Kindergarten für 50 Kinder
der Vorschulerziehung dient, die Versorgung der Landbevölkerung in zwei
Gesundheitszentren gewährleistet ist etc.
Ein wichtiger Baustein auf dem Weg hin
zum erklärten Ziel, verbesserte Schulbedingungen, Infrastruktur und ärztliche
Versorgung für die dort lebenden Menschen zu erreichen, sind auch die 90
Freiwilligen aus Deutschland, die hier
ihr soziales Jahr absolvieren. Der Verein, der inzwischen das höchste in Peru
zu vergebene Gütesiegel tragen darf,
indem er vom Familienministerium anerkannt ist, hat inzwischen nach Paragraf
14b auch die „Lizenz“, Zivildienstleistende ins Projekt zu schicken.
„So ein Auslandsjahr zu machen ist
eine große Entscheidung für die jungen
Menschen“, weiß Dr. Dieter Arnold,
Vorsitzender und Gründer des Vereins,
auf dem das Kinderhilfsprojekts fußt.
Die Familie müsse das Ganze auch mittragen und daher versuche man sie in der
Vorbereitung auf den Peru-Aufenthalt
auch mit einzubinden. Während Flug,
Auslandsversicherung plus eine Kostenpauschale von 100 Euro pro Monat zur
Deckung aller anfallenden Kosten für
die Jugendlichen zu tragen sind, erhalten
diese im Gegenzug freie Kost und Logis
und eine Erfahrung, die eigentlich mit
keinem Geld der Welt zu bezahlen ist.
Und damit alle im Projekt abgesichert
sind und auf schnellstem Wege auch
im Falle eines Unfalls aus dem Projekt
in ein Krankenhaus geflogen werden
können, hat man sogar einen eigenen
Hubschrauberlandeplatz vor Ort gebaut.
In diesem Jahr wurden 5 der 13 jungen
Menschen, die sich fürs soziale Engagement entschieden haben, sogar vom Verein „Weltwärts“ gefördert. Eine wichtige
Auflage ist jedoch die Vorbereitung eines solchen Aufenthaltes, die auch Dr.
Arnold für sehr wichtig erachtet und in
diesem Jahr im Restaurant Olive in der
Limburger Straße stattfinden ließ. Hier
erfuhren die Freiwilligen nicht nur jede
Menge Wissenswertes über das Projekt
selbst, sondern traten auch in den Erfahrungsaustausch ein mit jenen, die bereits
wieder auf deutschem Boden gelandet
sind und das Abenteuer gewagt haben.
Für Dorothea Müller (19) aus Oberursel
ist die Zeit nach dem Abi optimal, um
einen solchen Schritt der Selbstfindung
zu gehen. „Jetzt beginnt sowieso eine
neue Phase und so etwas ist ideal zur
Orientierung“, sagt sie.
Die Einsatzmöglichkeiten für die jungen
Leute sind mannigfaltig; es gibt viele
Felder und nach Möglichkeit kreuzen
sich diese mit den Interessen der jungen
Menschen. Während sich manche lieber
für das Schulnetzwerk engagieren, sind
wiederum andere für die eigene Bank
„Banco por ti“ tätig, die sogar eine Filiale in der nahe gelegenen Stadt Urubamba
eröffnet hat.
Oder aber man arbeitet mit im Gesundheitszentrum, wie die junge Sophie,
die sich als echtes Naturtalent beim
Zahnarzt entpuppt hat, wie Dr. Arnold
berichtet, der in seinem Projekt viele
solcher Bedarfsstellen besetzt hat und
natürlich vor Ort auf ein großes Netzwerk zurückgreifen kann, das qualifizierte Hilfe leisten kann. Dafür stehen
die 65 Mitarbeiter des Projektes vor Ort,
das inzwischen eine Größenordnung erreicht hat, die 300.000 Euro an Kosten
im Jahr bedeutet – Geld, das erst einmal
aufgebracht werden muss. Zum einen
tragen zu vergebende Patenschaften mit
50 Prozent zu den laufenden Kosten bei
und zum anderen sind es Sponsoren, die
das Projekt stabil machen.
Das bedeutet für Dr. Arnold wiederum,
dass großes Vertrauen in den Verein
investiert wird und daher steht der Aspekt der Transparenz, was die Zahlen
und Bilanzen angeht, auch ganz obenan.
Mehr über die Visionen von Dr. Dieter
Arnold, der am heutigen Donnerstag
seinen 70. Geburtstag feiert, lesen Sie im
nachstehenden Porträt über einen Mann
mit einer nicht alltäglichen Vision.
Nach 20-jähriger Tätigkeit habe ich meine Praxis
zum 1. August 2010 an
Zahnärztin Katharina Schammert
übergeben.
Ich bedanke mich bei allen Patienten
für das entgegengebrachte Vertrauen.
Zahnarzt Dr. Thomas Grauer
Alt Falkenstein 37 · 61462 Königstein
Tel.: 06174 / 22473
SAMSTAG-SPRECHSTUNDE
AUGENÄRZTIN
PD Dr. Dietlind Friedrich
Fischbacher Straße 6 · 65779 Kelkheim/Ts.
Kinderuntersuchungen · Erwachsenen-Checks
Samstagssprechstunde
Telefon 0 61 95 / 67 79 85
www.augen-schielen.de · www.drfriedrich-kelkheim.de
Herausforderung des
lebenslangen Lernens
Hochtaunuskreis – „Hat
wirklich jede und jeder von
uns begriffen, wie groß die
Herausforderung
lebenslangen Lernens ist?“ Diese
Worte stammen vom kürzlich
zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler. Dahinter steckt eine Erfahrung:
Die Welt, in der wir leben,
ändert sich ständig und immer
schneller. In der Schule Gelerntes und das, „was immer
so war“ und „das haben wir
aber immer so gemacht“ – das
macht auf die Dauer keinen
Spaß.
In der Theologie und in der
Kirche, in der Politik, im
Staat, in der Gesundheit –
überall gibt es neue Erkenntnisse, die dazu beitragen,
dass das Leben noch besser
gelingt. Die Katholische Erwachsenenbildung
bereichert mit ihrem Programm
auch im Herbst 2010 die Bildungslandschaft des Hochtaunuskreises. Die Programme
der Erwachsenenbildung liegen in den Kirchengemeinden
des Hochtaunuskreises und an
öffentlichen Orten aus, sind
im Internet unter www.bildungswerk-hochtaunus.bistumlimburg.de zu finden oder
können bestellt werden unter
Telefon 069/800 8718470,
E-Mail: keb.hochtaunus@
bistum-limburg.de.
Heinz Langendorf
* 21. 2. 1929
† 9. 7. 2010
Herzlichen Dank
sagen wir allen, die mit uns Abschied nahmen,
sich in Trauer mit uns verbunden fühlten
und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise
zum Ausdruck brachten.
Im Namen aller Angehörigen
Elke Müller, geb. Langendorf
Oberbrechen, im August 2010
HOCHTAUNUS
KÖNIGSTEINER VERLAG
WOCHE
Seite12
XX–
Kalenderwoche
31
Seite
- Nummer
31
Donnerstag,
Donnerstag,5.5.August
August 2010
2010
PrivatePrivate
KleinanzeigenKleinanzeigen
Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private
Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen ·
--------------------------------------------------------------
www.musikhaus-taunus.de
Telefon 0 61 71 - 5 86 77 77
Gewerbegebiet
An den Drei Hasen · Oberursel
--------------------------------------------------------------
Grundstück/Bauplatz
-------------------------------------------------------------$ $
!$
# !
" #&
!" $
# & ! $
!" "
%
$
$
#
" ! #
!
--------------------------------------------------------------
Immobiliengesuche
-------------------------------------------------------------Familie mit Kind, sucht Haus od.
4-5 Zimmer-Whg., mit Garten zum
Kauf oder zur Miete, in Oberursel
od. Bad Homburg. Tel. 069/764153
oder 0176/50009687
-------------------------------------------------------------Suche zum Kauf eine 3 ZimmerEigentumswohnung ab 70 qm in
Oberhöchstadt zum fairen Preis. Ich
freue mich über Ihren Anruf.
Tel. 06173/67973
-------------------------------------------------------------Von solventer Privatperson zu
kaufen gesucht: Nur Zentrum von
Bad Homburg kleinere Gewerbeimmobilie mit Wohnmöglichkeit.
Tel. 0173/9657719
-------------------------------------------------------------Raum Kronberg / Steinbach/
Oberursel! 4-köpfige Familie sucht
großes 1-Familienhaus (mind. 180
m Wohnfläche) mit Garten (ab 300
qm) bis 450.000,- €.
Kontakt: 0178/6443822
-------------------------------------------------------------Von Privat an Privat: Suche älteres
EFH/DH in guter Lage, gerne auch
renovierungsbedürftig zum Kauf
Tel. 06174-931191
--------------------------------------------------------------
Immobilienangebote
-------------------------------------------------------------Souterrainwhg. direkt am Kurpark,
123 qm, 5 Zimmer, kompl. renoviert,
Parkett in allen Zimmern, Flur-Küche gefliest, Top Einbauküche, Gäste-WC, VHB € 225.000,–.
Tel. 06172/6670182 ab 18 Uhr
-------------------------------------------------------------Bad Homb./Gonzenh, 3-Zi.-ETW,
80 qm, Hochpart. 4 Wohnetag.,
EBK mit Waschmasch. u. Geschirrspülmasch., kleine Speisekammer,
Bad u. Gäste-WC, Balkon, Tiefgaragenpl. VB. 139.000 €.
Tel. 06172 / 71145
-------------------------------------------------------------Schmitten-Oberreifenberg,
2Fam.-Haus zu verkaufen, Bj. 95,
2
Waldrandlage, 2-ZW ca. 70 m /3ZW ca. 100 m2 + Terrasse ca. 30 m2,
beide Wohnungen frei, Grundstück
ca. 320 m2, Garage im Haus, 2-ZWETW bis 80.000 € kann in Zahlung
genommen werden (FrankfurtVordertaunus), Festpreis 215.000 €.
Tel. 0151 / 17727461
-------------------------------------------------------------Grundbuch statt Sparbuch. Sehr
gepflegtes u. renoviertes Landhaus
in Ferienwohngebiet/Vogelsberg.
Grst. 800qm, Wfl. 100qm UG; SZ,
Bar, Bad, Gast OG: Wohnküche,
WZ mit Kamin, Wi.-Garten, GastWC, gr. Balkon 12m, Grill, Dig.-SAT,
schöner Garten, voll neu möbl.
Tel. 0172/6962689 ab 18 Uhr
-------------------------------------------------------------EFM, Bj. ca. 1750, renov. bedürftig,
Wfl. ca. 80 qm , Grundst. 426 qm
mit Scheune, Garage, Stallungen
und Hof. 90.000 €.
Tel.: 06145/30089
o. 0176/29280973
-------------------------------------------------------------Königstein, ztr. Lg., Haus (4 Zi.,
Kü., Bad, 100 qm) zu verm. Gesucht: handwerkl. geschickte Mieter die geg. zeitl. befr. Mieterlass
Renovierung abschließen. KM 850,–
€
Tel.: 0162-2570628
-------------------------------------------------------------Eigentumswohnung in Königstein
mit mehr als 5% Rendite. 84 qm,
3 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC,
Balkon, Nutzung von DG und Kellerraum (inkl. Garage und Stellplatz)
für sensationelle 160.000 €. Treffpunkt zur Besichtigung am Sonntag, 08.08.10 um 12.30 h Theresenstraße 2 (Königsteiner Woche) in
Königstein.
--------------------------------------------------------------
Mietgesuche
-------------------------------------------------------------2-3 Zimmerwohnung, EG, Tgl.,
Balkon, Keller, in Oberursel, UBahnnähe, von Ehepaar gesucht,
bis € 450,– Kaltmiete.
Tel. 06171/979831 o. 0178/5742552
-------------------------------------------------------------Unternehmerin sucht gepflegtes
Haus im Vordertaunus, bevorzugt in
Bad Homburg, Oberursel, Kronberg. Nur ruhige Lage, i.d. Nähe von
Wald/Feld gelegen, mit eingewachsenem Garten. Gerne mit Einliegerwohnung. Kaltmiete bis € 4.000,–.
Tel. 0172/6144688
oder E-Mail: a.loew@c-und-m.de
--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------Suche saubere und ordentliche
1 ZW in ruhiger Lage. Möbliert.
Tel. 0163/9258699
-------------------------------------------------------------Ruh. Ehepaar, NR, U-ber., sucht
ca. 110 qm m. Balkon z. Leben +
Arbeiten.
peter@feudtner.de
-------------------------------------------------------------Suche zum 1. 10. Einraumwhg.
+ EBK in Oberursel o. Bad Homburg. Bin 59 Jahre, weiblich, alleinstehend und in fester Anstellung.
Angebote bitte an:
Tel. 06171 / 6319797;
06081 / 6827360
-------------------------------------------------------------Wochenendheimfahrer sucht 1–1,5Zimmerwohnung in Oberursel. Ab 1.
10.
Tel. 0176 / 64011547
-------------------------------------------------------------Auszubildende sucht 1–2-ZW, KB,
in Oberursel, maximal € 400,–
Warmmiete. Handy: 0177 / 6792294
-------------------------------------------------------------Su. ruhige 2–3-Zi.-Whg. HG/ Friedrichsd., Waldnähe. Nur m. Wanne,
gerne Garten. NR, Festanst., k. Tier.
Kontakt:
whg@hallo.ms
o. 0173 / 5726175
-------------------------------------------------------------Praxisräumlichkeiten bis 75m2 in
Königstein und 30km Umgebung
gesucht.
Tel. 0173/6684422
-------------------------------------------------------------Garage zum Mieten gesucht. Die
Garage sollte sich Nähe Ölmühlweg
in Königstein befinden.
Tel. 0174-1496578
--------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------EFH + Garage in Glash.-Schlossborn, Wfl. 100 qm, 4 Zi., Kü., Bad
neu, + Abstellr., Garten 820 qm. Kalt
800,00 €
Tel. 06145/30089
oder 0176/29280973
-------------------------------------------------------------Glashütten, 3,5 Zi. KBB, 93 qm.
Schöne bezugsfertige Wohnung,
ruhige Lage, Fernblick, Fußbodenheizung, Keller, usw. 620,– € + Nk +
KT, v. Privat
Mehr Info unter Tel.: 06174 / 63696
-------------------------------------------------------------Von Privat in Kelkheim außergewöhnliche 2 ZW, 71 qm, EBK, Blk,
Garage, neue Stadtmitte, ruhig z.
01.10. frei.
Tel. 069/68609030
oder 01718501645
-------------------------------------------------------------Glashütten 1: 3-4-Zimmer-Gartenwohnung mit Terrasse, Wfl. 96
qm, 330 qm Garten, 2 Bäder, Keller,
Waschk. kl. WE, 5 Min. Fußweg zu
Bus, Schule, Lebensmittel, Wald. 2
Garagenplätze, frei ab 1.11. € 690,–
+ Gar/U/K
Tel. 06174-963702
--------------------------------------------------------------
Vermietung
-------------------------------------------------------------Oberursel-Oberstedten v. Priv. zu
vermieten – Gewerberaum mit gr.
Schaufenster auch a. Büro od. Praxis geeignet mit Lager u. Aufenthaltsraum ca. 80 m2, Miete 550,– €
p. M. + NK/Kaution.
Tel. 0176 / 43049640
--------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------Provisionsfrei: BH/Ober-Erlenb.,
möbl. 90 qm + großer Balkon, €
750,– + U/K.
Tel. 0173/7998287
-------------------------------------------------------------Oberursel-Nord, zentrale Lage, 2,5
Zi.-Whg., DG, 60 qm, Dusche, WC
gekachelt + Holz, Laminat, grundrenoviert, Nähe U-Bahn + Bus, € 550,–
warm + 3 MM Kt. Tel. 06171/52612
-------------------------------------------------------------Bad Homburg-Stadtmitte, 3 ZW
mit EBK + DB, Altbau o. Blk., renoviert, 84 qm, Miete € 750,– + Nk. +
Kaution, sofort zu vermieten von
privat. Tel. 06172/23268 od. 42979
-------------------------------------------------------------Oberursel, 2 Zimmer, ca. 63 qm,
UG, TB, EBK, KM 580 Euro zzgl.
NK/Kt.
Tel. 06171 / 2798679
-------------------------------------------------------------Oberursel, 1-Zimmer-App., UG,
TB, EBK, AR, KM 350 Euro zzgl.
NK/Kt.
Tel. 06171 / 2798679
-------------------------------------------------------------Bad Homburg – Nähe Schloßpark
v. Priv., 2 ZK, EBK, Tgl.-Bad, 5. OG,
57 m2, super Aussicht, gute U-/SBahn-Anbindung, ab 1. 9. 10,
€ 490,– + NK + KT, Stellplätze
vorh., auch teil- oder möbliert
(hochw. Stilmöbel) ohne Zusatzkosten.
Tel. 06172 / 2659284,
0151 / 17216907
-------------------------------------------------------------Friedrichsdorf, 3 Zimmer, EBK,
Bad, WC, Balkon, Aufzug, ab sofort
zu vermieten, Miete 560,– € + NK, 3
MM Kaution.
Tel.: 06172 / 75141
-------------------------------------------------------------Bad Homburg – City: Ärzte-, Anwalts-, Steuerberaterhaus, Praxisräume, ca. 50 qm von Privat zu vermieten, KM 450 €, NK 100 € plus
Kt.
Tel.: 0172 / 7891999
-------------------------------------------------------------Bad Homburg/Kirdorf, 2 Zi., Kü.,
Bad (ca. 50 qm), kl. Balkon, 460,– €
zzgl. NK;
Tel. 06172 / 82254
-------------------------------------------------------------Oberursel-Stierstadt, 2-ZW, ca. 57
qm, S-Bahn, EBK, Tgl.-Bad, € 550,–
+ NK 130,– €. Tel. 06171 / 291729
-------------------------------------------------------------Schöner Raum/Räume in ganzheitlicher Praxis an HP, OsteopathIn, MasseurIn etc. in OT B. Hbg. zu
vermieten.
Tel. 06172 / 43891
-------------------------------------------------------------Königstein, 3 Zimmer, Einbaukü.,
Bad, Balkon, 1. OG, 80m2, nur 4
Wohnungen im Haus, Miete 650,- €
+ NK/Kt.
Tel. 06174/5485
-------------------------------------------------------------Unterhalb der Burg Falkenstein
mit einmalig schönem Blick, 3 Zi.,
Kü., Bad, 730,- € incl. Garage u.
NK. Nachmieter gesucht.
Tel. 0172/6559591
-------------------------------------------------------------Kronb.-Ohö., ruh. 3 ZKBB, 70m2,
Laminat, Fliesen; Garage, Keller,
Dachb., 645,- € + NK + KT
Tel. 06173/67504
-------------------------------------------------------------Königstein: Modernes Büro (Geschäftshaus) 40m2, 1. OG, Laminatboden, sofort frei, Miete 290,- € +
NK/Kt.
Tel. 06174/5485
-------------------------------------------------------------Kronberg-Ohö. 2 Zi. DG Wohnung
(wenig Schräge) 65m2, Tgl-Bad,
EBK, Balkon, Keller, Garage, Laminat, teilw. FB-Hz., kl. gepfl. Wohneinheit, frei ab 01.11.2010, 650,- € +
NK + Kt.,
Tel. 0152/28523802
-------------------------------------------------------------2 Zi.-Whg. Kü., Bad, mit gr. Terrasse in Kronberg zu verm. Wfl. 55m2
Süd-West-Terr. 30m2 mit Fernblick,
1 Pkw-Stellpl., KM 650,- € + 150,- €
Uml.
Tel. 0171/5219194
-------------------------------------------------------------'%
$*%%
%%
) "#
) '
#
!)
- %$&%)
,€
,€
%( $
%
%%
%%
$*-
%
)
) "#
'
,€
,€
Baugrundstück
-------------------------------------------------------------Raum Kronberg / Steinbach /
Oberursel! 4-köpfige Familie sucht
Baugrundstück (ab 400 qm) bis
200.000 €. Kontakt: 0178/6443822
--------------------------------------------------------------
Gewerbe-/Lagerraum
Ferienhaus /-whg.
-------------------------------------------------------------Toskana, 2 gemütliche, gut ausgestattete Ferienhäuser für 4 bzw. 5
Personen zusammen oder einzeln
zu mieten.
Tel. 06171/916266
www.ferienhaus-toskana-cortona.de
-------------------------------------------------------------Individuell und persönlich. FeWo
an der Orangenblütenküste Spaniens (Prov. Castellón) für 3 Pers.,
Terrasse, Pool, Tennisplatz, Garage,
Meerblick, 5 Min. zum Strand, Hunde willkommen. Kontakt:
residencialmeridia@yahoo.de
-------------------------------------------------------------Wunderschönes,
gemütliches
Holzhaus in Schotten-Vogelsberg,
für 2–4 Pers.
www.wiesenfee.eu,
Tel. 06172 / 42790
-------------------------------------------------------------GRUNDSTÜCK / GARTEN: Freizeitgrundstück Usingen/Eschbach
mit Gartenhütte in unberührter Natur ca. 300 qm an Nachfolger zu
verkaufen.
Tel. 0172 6739281
-------------------------------------------------------------Ostsee-Ferienhaus, 150 m zum
Sandstrand, zw. Kiel und Eckernförde, 3-Sterne. Ausstattung für bis zu
6 Personen.
Infos unter www.strandkate.de
oder Tel. 06174 / 961280
-------------------------------------------------------------Irland - Kleines Haus (belegbar bis
5 Personen) in ruhiger, ländlicher
Lage im Seengebiet am River Erne
zwischen Cavan und Belturbet, für
Golfer, Angler und Feriengäste
(Selbstversorgung). Neu: Kanu- und
Kajak-Touren und -Kurse. Auskunft
unter E-Mail: Adolf.Guba@BleiGuba.de
--------------------------------------------------------------
Grundstück /Garten
-------------------------------------------------------------Möglichst großes, pflegeleichtes,
eingezäuntes Grundstück in Oberstedten Bereich Waldstraße/Im Gartenfeld zu kaufen oder pachten gesucht. Angebote unter Hund@ich.ms
oder Tel. 0173/3134422
-------------------------------------------------------------Oberursel, Obst- + Freizeitgarten
mit Hütte+Zaun+Wohnwagen-Stellplatz, viel Zubehör, eingewachsen,
gü. abzugeben. Fax: 06171/54076
-------------------------------------------------------------Schön gelegenes 405 m2 Gartengrundstück im Bad Homburger Naherholungsgebiet
„CAZARIUS“
Grasfläche, 2 Hütten, 2 Pkw-Stellplätze, sowie diverser Ausstattung
aus Altersgründen abzugeben.
Tel. 06175 / 1732
oder maltensen@freenet.de
--------------------------------------------------------------
Rund ums Tier
-------------------------------------------------------------w w w. k a t z e n s i t t e r- c l u b . d e
Bei Abwesenheit betreuen wir unsere Katzen gegenseitig und unentgeltlich.
Tel. 06171/982146
-------------------------------------------------------------Sehr, schöne Baby-Kätzchen,
günstig abzugeben.
Tel. 0173 / 1320303 tagsüber
-------------------------------------------------------------Griech. Landschildkröten Verkaufe ein Männchen von 2001 u. 2
Weibchen von 2004. Nur Freilandhaltung mit beheizb. Frühbeet oder
Gewächshaus.
Tel. 06087/732
--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------Kleine Kätzchen, roter Kater, 2J.,
grau-weißer Kater, 2J., Galgo-Labrador-Welpen sowie Golden-Retriever-Labrador-Welpen suchen dringend liebevolles Zuhause.
Tierhilfe ohne Grenzen e.V.
Tel. 06082/919729
-------------------------------------------------------------Bildschöne Huski/Schäferhund
Welpen von super Eltern an liebevolle Familien abzugeben. Abgabe Ende August .
Tel. 0172- 6908560 oder
E-Mail o.s.t.-sicherheit@t-online.de
-------------------------------------------------------------Liebe, verspielte & verschmuste
Katzen, schwarz-weiß, 2 und 4
Jahre alt, geimpft, entwurmt, kastriert und gechipt suchen liebevolles Zuhause als Freigängerin und
Einzelkatze!
Tel. 0178-6365129
--------------------------------------------------------------
Stellengesuche
-------------------------------------------------------------Landschaftsgärtner: Baumfällung,
Heckenschneiden, Gartengestaltung,
Rasenmähen, Pflasterarbeiten, Naturmauer.
Tel. 0174/7214192
-------------------------------------------------------------Pol. Handwerker sucht Arbeit: Tapezieren, Maler, Verputzen, Trockenbau, Fliesen, Bodenbeläge und Möbelmontage.
Tel. 0152/03295206
-------------------------------------------------------------Landschaftsgärtner: Baumfällarbeiten, Heckenschneiden, Rasenmähen, Pflasterarbeiten, Naturmauern, Gartenpflege uvm.
Tel. 0174/6012824
-------------------------------------------------------------Profi Handw., Fliesen, Mal., Tap.,
Trockenbau, Parkett, Lam., Verputzen, Fenster- Türeneinbau.
Tel. 0157/75576703
-------------------------------------------------------------Auf mich ist Verlass..... wenn Sie
Hilfe im Haus, Büro oder im Garten
brauchen (jg. Rentner). Probieren
Sie’s.
Tel. 06172/22228
-------------------------------------------------------------Zuverlässiger Handwerker mit
Referenzen macht ihr Zuhause wieder schön. Maler & Lackierer, Fußboden, Fassade, Rigips usw. Hochwertig, schnell und günstig.
Tel. 0176/26115701
-------------------------------------------------------------Auf mich ist Verlass. Zuverlässige
Frau sucht im Privathaushalt eine
Stelle zum Putzen und Bügeln.
Tel. 0157/87351888
-------------------------------------------------------------Büro- und Buchhaltungsarbeiten
zuverlässig und preiswert.
Tel. 0176/24500028
-------------------------------------------------------------Junge deutsche Hotelfachfrau in
ungek. Stellung, sucht neuen Wirkungskreis z. Bsp.: Touristik, Autovermietung oder ähnliches.
Chiffre: HW 3101
-------------------------------------------------------------Erf. Krankenschwester u. Sterbebegleitung (nach Dr. Kübler-Ross u.
Dr. Anselm Grün). Beste Ref., hat
Termine frei (nachts, WE, a. Reisbegl.)
Tel. 0172/1324219
-------------------------------------------------------------Gärtner mit Arbeitserfahrung
sucht Arbeit. Erledige alle Arbeiten
im Garten z.B. Rasenmähen, Hekkenschneiden usw.
Tel. 0176/49653996
-------------------------------------------------------------Profi Handw., Fliesen, Mal., Tap.,
Trockenbau, Parkett, Lam., Verputzen, Fassade, Rigips. Schnell und
günstig.
Tel. 0157/75565795
-------------------------------------------------------------Frau mit Erfahrung, nett und zuverlässig sucht Putz- und Bügelstelle. Auch Kinderbetreuung.
Tel.: 0157 / 82560339
-------------------------------------------------------------Zuverlässige Frau mit langer Erfahrung, sucht Putzstelle bei älteren
Menschen zur Hilfe im Haushalt.
Tel. 0163 / 2163976;
0172 / 4856263
-------------------------------------------------------------Fortführung Ihres Lebenswerkes
Durchsetzungsstarker, vertriebserfahrener Unternehmer mit schneller
Auffassungsgabe (43, loyal, Mann
der Praxis, räumlich ungebunden,
10-jährige erfolgreiche GF-Praxis
mit eigenem mittelständischen ITBeratungs-Unternehmen) sucht eine neue Herausforderung als Geschäftsführer. Ihr Lebenswerk ist bei
mir in guten Händen. Ich bin an einer langfristigen, werthaltigen Entwicklung Ihres Unternehmens interessiert. Kontaktieren Sie mich bitte
unter:
nachfolge@live.de
oder Chiffre HW 3105
-------------------------------------------------------------Nette und zuverlässige Frau mit
Deutschkenntnissen und Erfahrung
in Seniorenbetreuung sucht Arbeitsstelle im privatem Bereich.
Tel. 01577 / 4294889
-------------------------------------------------------------Frau sucht Putz- und Bügelstelle
in Oberursel - Umgebung.
Tel.: 0177 / 1357557
-------------------------------------------------------------Frau 44 Jahre + Auto sucht Arbeit
im Privathaushalt, 4–5 Stunden tägl.
Tel. 0151 / 17471010
-------------------------------------------------------------Zuverlässige Frau sucht Putzstelle
in Oberursel, Bad Homburg oder
Umgebung. Tel. 0176 / 38483971
-------------------------------------------------------------Nette Frau sucht Stelle im Privathaushalt zum Putzen und Bügeln in
Bad Homburg oder Oberursel.
Tel. 0176 / 96567311
--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------Profi Handw., Fliesen, Maler, Tapezieren, Trockenbau, Parkett,
Lam., Verputzen, Fenster- Türeneinbau.
Tel. 0157 / 75139266
-------------------------------------------------------------Zuverlässige, nette Frau sucht
Stelle im Privathaushalt zum Putzen
und Bügeln in Bad Homburg oder
Oberursel.
Tel. 0157 / 78648860
-------------------------------------------------------------Profi Handwerker sucht Arbeit:
Tapezieren, Maler, Verputzen, Trokkenbau, Fliesen, Bodenbeläge.
Tel. 0157 / 74837185
-------------------------------------------------------------Ich bin auf der Suche nach einer
Putzstelle in einem Haushalt mit Erfahrung.
Tel. 0163 / 8582999
-------------------------------------------------------------Gärtner sucht Privatarbeit, alles
rund um den Garten, Hecken u.
Bäume schneiden, Pflasterarbeiten,
Mauern.
Tel. 01520/3378554
-------------------------------------------------------------Pol. sebst. Mann su. Arbeit: Renov., Parkett, Laminat, Tapezier- u.
Malerarbeiten, Fliesen, Trockenbau,
Verputzen.
Tel. 0157/76887795
-------------------------------------------------------------Gärtner sucht Gartenarbeit. Ich
erledige alles im Garten. z.B. Gartenpflege, Hecken schneiden, Bäume fällen, Plaster legen usw. Bei Interesse
Tel. 06171/79 350
-------------------------------------------------------------Renovierungsfachmann sucht Arbeit: Fliesen, tapezieren, Laminat,
Bodenbeläge, Trockenbau, Montage.
Tel. 0176/78546086
-------------------------------------------------------------Ich suche Gartenarbeit. Ich mache
alles was es im Garten gibt: Heckenschneiden, Bäumefällen, Gartenpflege allgemein.
Tel. 0177/1767259
-------------------------------------------------------------Erfahrene junge Dame sucht Stelle im Haushalt und Babysitting in
Königstein u. Umgebung.
Tel. 0176/63227538
-------------------------------------------------------------Zuverlässige und erfahrene Frau
sucht Arbeit im Privathaushalt zum
Putzen und Bügeln.
Tel. 0151/15583779
-------------------------------------------------------------Kompetente & erfahrene Altenpflegerin aus Polen sucht ab Okt.
2010 eine 24h-Betreuungsstelle.
Kontakt:
Tel. 0176/52253100
-------------------------------------------------------------Polnische Putzfrau mit guten
Deutschkenntnissen und guten Referenzen sucht Anstellung im Haushalt, auch gerne zum Bügeln.
Tel. 0172/4874099
-------------------------------------------------------------Erfahrener Gärtner sucht Arbeit,
pflege und erledige die Arbeiten in
ihrem Garten wie z.b. Heckenschneiden, Rasenmähen, Bäume
schneiden usw. Tel. 06171/200218
-------------------------------------------------------------Renovierungsarbeiten aller Art.
Preiswert, schnell und sauber unter
0157-871 27 515
--------------------------------------------------------------
Stellenangebote
-------------------------------------------------------------Wir suchen eine zuverlässige
Haushaltshilfe in Köppern, die 2x
die Woche zu uns kommt und evt.
auch stundenweise unseren 2jährigen Sohn betreut. Bitte melden unter:
Tel. 0179 / 5979745
-------------------------------------------------------------Wer führt günstig kleinere Dachreperaturen aus? Tel.: 06171 / 74336
-------------------------------------------------------------Glasarbeit! Wer kann uns günstig
10 Fenster neu verglasen?
Tel. 06171 / 74336
-------------------------------------------------------------Junge Familie mit 2 Kleinkindern
& gr. Haus (Kö) sucht sympathische,
alleinstehende Kinderfrau/Putz- &
Haushaltshilfe mit Ref., die bei uns
in 2 Zi.ELW (55qm mit Terrasse)
wohnt und ca. 30 Std./Wo an 2-3
Tagen für uns arbeitet
Tel. 0151/14252000
-------------------------------------------------------------Suche zuverlässige, ehrliche und
flexible Reinemachefrau, die an 2
Tagen pro Woche für jeweils 4 Stunden 240qm Wohnfläche sauber u. in
Ordnung hält.
Tel. 0171/6404471
-------------------------------------------------------------Familie mit 4 lieben und guterzogenen Kindern in Falkenstein / Königstein sucht mitdenkende und engagierte Kinderfrau u. Haushälterin
für 5 Tage/Woche, ca. 5h/Tag (ggf.
auch 2 Stellen). Tel. 0176/63391228
-------------------------------------------------------------Familie in Königstein sucht nette
deutschsprachige Kinderfrau, die
ihre beiden Kinder (6 und 9 Jahre)
an 4-5 Tagen die Woche für 2-3
Stunden nach der Schule betreut,
für sie kocht und auch leichte Hausarbeiten erledigt. Auto erforderlich.
Tel. 0175-5766553
-------------------------------------------------------------Spüler-/in, Thekenkraft und Küchenhilfe für ein Restaurant in Kelkheim gesucht.
Tel: 0151-23538416
-------------------------------------------------------------Erfahrene deutschsprachige Haushaltshilfe/Putzfrau für 2x wöchentlich, jeweils 4-5 Std., auf Rechnung,
gesucht.
Mobil 0163/8432378
-------------------------------------------------------------Putz- und Haushaltshilfe gesucht!
Pro Woche 3 Stunden im Privathaushalt in Kelkheim (Gimbacher
Tann, zwei Personen, keine Kinder,
keine Haustiere). Wir freuen uns auf
Ihren Anruf: Telefon (0173) 5334584
--------------------------------------------------------------
Kinderfotocasting
am 21.8. in Bad Homburg
Terminvereinbarung:
02486-802929, www.kiddycasting.de
--------------------------------------------------------------
Lehrstelle
-------------------------------------------------------------Keine Lehrstelle mit Zeugnis ø 1,7
??? Ich kann es nicht glauben. Gesucht wird Kfm.-Bereich, Stb./ RA
o.Tierarzt.
Tel. 0172/6706625
oder 06007/917071
--------------------------------------------------------------
Verkäufe
--------------------------------------------------------------
Eschersheimer Landstraße 278
60320 Frankfurt am Main
Tel. 0 69 - 56 56 56, Fax 5 60 36 71
www.musikhausamdornbusch.de
-------------------------------------------------------------Büroauflösung in HG! 5 weiße
Schreibtische, 2 weiße Rollcontainer. 2 weiße Aktenschränke, 5
schwarze Bürostühle, neuwertig
günstig zu verkaufen.
Tel. 0178 / 4752647
-------------------------------------------------------------Verk. Sichtschutz für Terrasse, 180
x 180 u. 90 x 180 cm, Holz, 60,– €;
Esstisch, Ahorn Nachb./Verchr. m.
Einlegeplatte, 70,– €.
Tel. 06171 / 633843
-------------------------------------------------------------Wozi.-Tisch, L: 165 cm; B: 75 cm,
Marmorpl., 2 Fuß-Säulen, Mass.Holz, Preiswert abzugeben.
Tel. 06171 / 25339
-------------------------------------------------------------Klavier, Drehhocker + Noten zu
verkaufen, 850,– €.
Tel. 06172 / 2658643
-------------------------------------------------------------Oberursel wg. Umzug zu verk.:
3 Sitzer, Sessel, Ohrenklappensessel, Hocker, Kolonaialstil, dunkelrot
meliert, kaum Gebrauchsspuren,
€ 450,–; Couchtisch Glas € 30,–;
Umzugskisten € 0,50 pro Stk.;
Tel.: 0173 / 9122076
-------------------------------------------------------------Metallbett, Chrom/Messing, 2/2
m, o. Lattenrost u. 2 Nachttische u.
Tagesdecke, VB 150 €; Bettumrandung, 3 Teile, 90/2 m, VB 60 €, ab
19.00 Uhr.
Tel. 06171 / 57999
-------------------------------------------------------------Verk. Digital Piano, Kawai CN-21,
gut 2 Jahre alt, sehr gepflegt,
Neupr. € 1.099,– für € 555,–.
Tel. 0179 / 8195016
-------------------------------------------------------------Sehr gut erhaltene Couch mit zwei
Sesseln Ende zwanziger Jahre (etwa 1928) gegen Gebot abzugeben,
(VB € 200). Selbstabhol.
Tel. 0160 / 7227797
-------------------------------------------------------------Großes Herrenrad, 7 Gang F + S.
erstkl. Schweizer Qualität, sehr guter
Zustand,
sowie
älteres
Damenrad günstig zu verkaufen
Tel. Kronberg. 06173/1573
-------------------------------------------------------------Antikes Klavier, Kaim und Günther,
Bj 1890, Liebhaberstück, Nussbaumwurzelholz, von Privat abzugeben, VB 1390,- €
Tel. 0151 1551 1827
-------------------------------------------------------------1 moderner Schreibtisch, Metalluntergestell (grau), Milchglasplatte
150 x 80 cm € 60,Tel. 0172/9733070
-------------------------------------------------------------Gardena Elektro-Lenkmäher 34 E
Neuwert, 100,- €
Tel. 0171/6301777
-------------------------------------------------------------Kettler Damen Trekking Rad Modena, Alu, RH 28, weiß, Shimano
Nexus 8 Gang, NP: 599,- neuwertig
(Kauf: 20.02.10) Preis: 350,- für
Selbstabholer. Tel. 0162/2684183
-------------------------------------------------------------1 PKW Dachbox 90 x 135 cm
optisch und technisch in gutem Zustand, zu verkaufen. € 85,Tel. 0172/8733070
--------------------------------------------------------------
Ankäufe
-------------------------------------------------------------Kaufe bei Barzahlung u. a. nostalgische Bücher, Gemälde, Porzellan,
alte Uhren, Bestecke, antike Möbel,
Münzen, Medaillen, Briefmarken a.
g. Sammlungen, Ansichtskarten, alten Modeschmuck u. g. Nachlässe.
Tel. 06074/46201
-------------------------------------------------------------Ankauf Deutscher Militärsachen
1. und 2. Weltkrieg zum Aufbau eines kriegsgeschichtlichen Museums gesucht. Uniformen, Helme,
Mützen, Orden, Abzeichen, Urkunden, Dolche, Säbel, Ausrüstungsgegenstände, Gemälde, Fotos,
Postkarten, Alben und Bücher.
Tel. 06172/983503
-------------------------------------------------------------Militärhistoriker su. Militaria & Patriotika bis 1945 ! Orden, Abz., Urkunden, Fotos, Uniformen, usw.
Zahle Top-Preise! Tel. 0173/9889454
-------------------------------------------------------------Eisenbahnen, alle Spuren, Blechspielzeug, Autos usw., ganze
Sammlungen, gegen bar, von privat
an Privatsammler. Tel. 069/504979
--------------------------------------------------------------
HOCHTAUNUS
KÖNIGSTEINER VERLAG
WOCHE
Donnerstag,5.5.August
August
2010
Donnerstag,
2010
Kalenderwoche
3131
– Seite
Nummer
- SeiteXX
13
PrivatePrivate
KleinanzeigenKleinanzeigen
Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private
Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen · Private Kleinanzeigen ·
-------------------------------------------------------------Kaufe Meissner Porzellan aller Art,
auch Einzelteile, Figuren u. Tiere v.
Rosenthal, KPM, Hummel, usw., alte
Gemälde u. Krüge. Tel. 069/555998
-------------------------------------------------------------Alte Gemälde gesucht, Dipl. Ing.
Hans-Joachim Homm, Oberursel.
Tel. 06171/55497 od. 0171/2060060
-------------------------------------------------------------Alte Orientteppiche und Brücken
gesucht, auch abgenutzt. Dipl. Ing.
Hans-Joachim Homm, Oberursel.
Tel. 06171/55497 od. 0171/2060060
-------------------------------------------------------------Kaufe Hausrat, altes Porzellan,
Kunst + Sammlungen usw. Erledige
Haushaltsauflösungen.
Tel.: 06172 / 9810850
oder 0176 / 96106942
-------------------------------------------------------------Kaufe Gemälde, Meissen, Figuren,
Uhren, Geigen, Blechspielzeug, Orden, Teppiche, Bestecke, Silber,
Schmuck.
Tel. 0172/6909266
-------------------------------------------------------------Für den Sperrmüll zu schade???
Suche alles aus Speicher, Keller
und Haushalt, auch reperaturbedürftig, einfach anrufen, netter Hesse kommt vorbei. Zahle bar.
Tel. 069/67738815
-------------------------------------------------------------Klavier gesucht - Steht bei Ihnen
evtl. ein ungenutztes Klavier? Nette
Familie sucht ein Instrument zum
(Wieder)einstieg. Tel. 0179/5061718
Rufen gern zurück.
-------------------------------------------------------------KAUFE SCHALLPLATTEN: Klassik, Jazz & Tanzmusik. Langspielplatten und Grammophonplatten.
Auch ganze Sammlungen.
Tel. 06471-2991
oder 0151-50748337
-------------------------------------------------------------Bezahle bar, alles aus Oma's-Zeiten, Bilder, Porzellan, Silber u.v.m.
Tel. 06174/255949
od. 0157/77635875
-------------------------------------------------------------Privater Sammler sucht: Antike
Möbel, Gemälde, Silber, Bestecke,
alte Bierkrüge, Porzellan und Uhren
gegen Bezahlung.
Tel. 06108 / 825485
--------------------------------------------------------------
Verschiedenes
-------------------------------------------------------------Alte Schmalfilme mit oder ohne Ton,
Super 8, Normal 8 und 16 mm-Filme
kopiere ich gut und preiswert auf
DVD o. Video. Hochzeit, Baby, Party,
Urlaub, Hausbau usw. Beste Qualität.
Ihre Schätze von mir gut gesichert.
W. Schröder, HG. Tel. 06172/78810
-------------------------------------------------------------Umzüge, Möbel, Ab- und Aufbau,
sorgfältig und zuverlässig. Angebote kostenlos. Rudi machts.
Tel. 06032/3071844
-------------------------------------------------------------Fenster schmutzig? Kein Problem !
Ich putze alles wieder klar.
Tel. 06171/983595
-------------------------------------------------------------Kopiere Schallplatten etc. auf CD.
Tel. 06081/585205
-------------------------------------------------------------PC-Senior (67, über 40 Jahre
Computer-Erfahrung) mit viel Geduld, hilft PC-Senioren kompetent
bei Softwarefragen bzw. Einstieg in
den PC-Gebrauch. Bad Homburg
und Umgebung. Tel. 0160/843-6594
-------------------------------------------------------------Entrümpeln und entsorgen. Rudi
machts sorgfältig und zuverlässig.
Angebote kostenlos.
Tel. 06032/3071844
-------------------------------------------------------------Zauberer f. jeden Anlass, auch für
Kinder (ab 6 Kinder ab 4 J.) z. fairen
Preis.
Tel. 069/865394
www.matteo-orlando.de
--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------Erf. DJ mit Mobilanlage, auf
Wunsch m. Animation, Karaoke od.
prof. Zaubershow z. fairen Preis.
Tel. 069/865394
-------------------------------------------------------------Entrümplung, schnell, sauber, günstig. Wohnung, Keller, Dach + kl.
Umzüge.
Tel. 0171/3211155
-------------------------------------------------------------Wer hat meine Schlüssel gefunden? Verloren am 11.7. im Jubiläumspark - einfach in einen PostBriefkasten werfen, wird an Fundbüro weitergeleitet.
Vielen Dank.
--------------------------------------------------------------
Floh- &
Trödelmärkte
Sa., 07.08.10 u. Do., 12.08.10, von 8–14 Uhr,
Frankfurt-Höchst, Jahrhunderthalle,
Parkplatz B
**********************
Sa., 07.08.10 Frankfurt-Kalbach von 14–18.30 Uhr
So., 08.08.10 Frankfurt-Kalbach von 10–16.00 Uhr
FRISCHE-ZENTRUM,
Am Martinszehnten
**********************
So., 08.08.10 Hattersheim, von 10–16 Uhr
real, Heddingheimer Straße 22
**********************
Terminansage: 06195/902812, Büro: 901042
www.weiss-maerkte.de
-------------------------------------------------------------Computerspezialistin, erfahren,
geduldig, hilft reiferen PC-Anfängern den Einstieg zu finden. Beratung und Schulung, Webseitengestaltung,
Tel. 0173/3225211
-------------------------------------------------------------Suchmeldung: Gesucht wird die
Dame die am 6.6.2010 die verletzte
Radfahrerin in ihrem Auto in die Klinik gebracht hat. Möchte Danke sagen. Bitte melden unter
Tel. 0172/6145727
-------------------------------------------------------------PC Problemlöser! Ich helfe und berate sie gerne bei allen Problemen
rund um Computer (PC & MAC),
Drucker, Internet (DSL, WLAN uvm.)
Langjährige Netzwerk & Beratungserfahrung. Geduldig! Andreas
Tel. 06173/61153 o. 0176/32168178
-------------------------------------------------------------PC-Beratung, umfassend und unabhängig. Langj. Erfahrung. Kein
Verkauf. Termine privat und Firmen
täglich.
Tel. 06172 / 75455
-------------------------------------------------------------FLOHMARKT wg. Haushaltsaufl.
a. 14. 8. ab 10.00 Uhr im Hofgut
Ober-Erlenbacherstr. 11
-------------------------------------------------------------Alte Videofilme von allen Formaten
VHS, Betamax, V 2000, U-Matic,
Hi8, S-VHS, Video 8, VHS-C, DV-Digital, kopiere ich gut und preiswert
auf DVD o. Video. Hochzeit, Baby,
Party, Urlaub, Hausbau usw. Beste
Qualität. Ihre Schätze von mir gut
gesichert.
W. Schröder, HG. Tel. 06172/78810
-------------------------------------------------------------PC-Hilfe kompetent u. sofort!
Internetzugang, eMail, WLAN, PCWartung, Neuinstallation! Privat u.
Firmen
K. Haas 0170-7202306
od. 06196-5615071
-------------------------------------------------------------%'
"%
' "
%
%'
- & ' % %
' "
( ! &
( & !
& ' %
%)
+ ( ) % ,& &
& # % , '
$ %
" ''
& *
%'
"(
-------------------------------------------------------------Der Deutsch-Irische Freundeskreis Main/Taunus trifft sich in Hofheim immer montags (außer an
Feiertagen) ab 19.30 Uhr, im original
irisch eingerichteten »Gutenberg
Pub« des Clubs bei irischem Bier
vom Fass. Interessierte Gäste sind
herzlich willkommen.
E-Mail: info@DeutschIrischerFreundeskreis.de
--------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------Professioneller Transfer ihrer
S8/N8-Filme.
Direktabtastung.
Überspiele auch VHS, Video 8, Hi8,
digital8, Dias u. Bilder auf DVD. Normenwandlung, DVD-Kopien, Aufnahmen u. Schnitt.
R. Jurenda, Tel. 06082 / 2967
www.AllesAufDVD.de
--------------------------------------------------------------
Seit über 30 Jahren!
Große Auswahl - kompetente Beratung
eigener Service - günstige Preise
65779 Kelkheim · Bahnstr. 18a
eigene Parkplätze!
Tel. 06195-2419 • www.musikhofbauer.de
-------------------------------------------------------------Drei neue aufgebaute weiße IKEA
Kleiderschränke (je 2 Türen).
100x235cm und Interlübkevollholzschränke 400x240cm. In Königstein
abzugeben.
Tel.0173/3277059.
--------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------Sinnliche Lady sucht großzügigen Gentleman für Oper, Dinner,
Gespräche ... und mehr. Gönnen
Sie sich die Zärtlichkeit, die Sie verdienen! Kontaktaufnahme: Traumlady-Frankfurt@web.de
--------------------------------------------------------------
Wir machen Gold- und Sie?
Einmalanlage oder mit Sparplan
ab 60,00 € möglich.
Aufkauf von KLV, RV sowie BSV.
Vermögensaufbau für jedermann.
kostenlose Beratung - Termine
06438 - 925 44 36 · Mo – Fr
-------------------------------------------------------------Alte Tonbänder, alte Schallplatten
in jeder Geschwindigkeit kopiere
ich preiswert auf CD. Knackser,
Rauschen, Knistern werden entfernt.
Ihre Schätze von mir gut gesichert.
W. Schröder, HG. Tel. 06172/78810
--------------------------------------------------------------
Bekanntschaften
-------------------------------------------------------------Witwe 60/170, schlank, NR, sucht
netten Herrn zw. 55-70 für liebevolle Beziehung.
Chiffre: HW 2603
-------------------------------------------------------------Er, 44 J., 180 gr. und schlank, sucht
Frau fürs Leben. Bitte mit SMS melden.
Tel. 0176/24966160
-------------------------------------------------------------Vorzeigb., selbst., naturbl. Mitfünfzigerin sucht eleg., sportl., charm.,
kultiv., intell., finanz. unabh. Anzugträger, mind. 1,75 m zw. 60 + 77 J.
(kein Opatyp o. Couchpotato) zunächst nur als Begleiter für ein Konzert a. d. Loreley. Antwort bitte mit
Bild unter Engelglueck@gmx.net o.
Chiffre HW 3102
-------------------------------------------------------------Angenehme Dame, studiert, beruflich selbständig wünscht die Bekanntschaft, Freundschaft mit Damen und Herren zwecks Freizeitgestaltung. Bin charaktervoll, niveauvoll, humorvoll, liebe die Natur, Kultur, Geselligkeit, interessiert an allem
Neuen, 55 Jahre, NR, im Vordertaunus, 10 Minuten von Frankfurt
lebend. Vielen Dank für Ihre freundliche Antwort.
Chiffre HW 3104
-------------------------------------------------------------Ich suche Dich! Das Leben ist zu
zweit viel schöner. Bin Witwe 158,
NR, angenehmes Äußeres, gut situiert, warmherzig, unternehmungsl. +
vielseitig interessiert. Suche einen
Mann, 69–73 J., ehrlich, liebevoll +
zuverlässig, für gemeins. Unternehmungen.
Chiffre HW 3103
-------------------------------------------------------------Attraktive Sie, 47, NR, 173 sucht
Dich! Wenn Du Herz, Verstand, Niveau und Humor hast und Dir eine
liebevolle Partnerschaft wünscht,
dann melde Dich bitte mit Bild.
Chiffre: KW 31/01
--------------------------------------------------------------
Private Kleinanzeige
--------------------------------------------------------------
Unterricht
-------------------------------------------------------------Tango Argentino in Oberursel,
Mi. + Do. ab 19 Uhr, alle Niveaus, individueller Einstieg jederzeit möglich.
Info: 0177/7076070
-------------------------------------------------------------Gitarre, Ukulele, Laute. Unterricht
in: Oberursel, Weißkirchen, Steinbach, Königstein und Kronberg.
Staatl. gepr. Gitarrenlehrer. Info: Gitarrenschule Sedena Zeidler. Schule
der vier 1. Bundes-Preisträger.
Tel. 06171/74336
-------------------------------------------------------------Keyboard-Unterricht, für Anf. und
Fortgeschr., vorm. Termine mögl.
für Erw., kostenlose Beratung,
14-jährige Unterrichtserfahrung.
Schnupperwochen, fair im Preis!
Tel. 06172/789777
-------------------------------------------------------------Gesangsunterricht. Sing & Swing
Vocal Jazz, Interpretation, Improvisation, Stimmbildung, Atemtechnik
etc.
Tel. 06171/6319626
www.singandswing.com
--------------------------------------------------------------
Gesamtauflage:
100.200 Exemplare
-------------------------------------------------------------Privat Musiklehrer gibt Unterricht
in Klavier, Orgel, Keyboard f. Kinder,
Jugendliche +Erwachsene. Kommt
auch ins Haus. --Tel. 06171/55600
-------------------------------------------------------------Klavier spielen mit Spaß und Erfolg. Ab 5 Jahre, jedes Niveau bis
Meisterklasse, erfahrene Pädagogin
und Pianistin in Bad Homburg.
Tel. 0173/1766464
-------------------------------------------------------------Fremdsprachensekretärin gibt
Italienisch- und Englischunterricht.
Freue mich auf Ihren Anruf,
Tel. 06172 / 44130. Marianne Jäger
-------------------------------------------------------------Englischunterricht mit Engländer
Unterrichte in Einzelstunden Businessenglisch und Konversation für
jeden Sprachlevel. Unterstütze bei
der Prüfungsvorbereitung.
Tel. 0176/55308726
-------------------------------------------------------------Wir suchen für unsere Tochter -7.
Klasse einer internationalen Schule
- Unterrichtssprache Englisch – eine regelmäßige Betreuung bei
den Hausaufgaben ( unterstützend
aber nicht im Sinne von Nachhilfe ).
Wenn Sie eine pädagogische Ausbildung haben oder als pensionierte
Lehrkraft noch Geduld und Freude
bei der Unterstützung mit Schülern
haben, so freuen wir uns sehr auf
Ihre Bewerbung / Ihren Anruf!
Königstein im Taunus,
Tel. 06174/1871
-------------------------------------------------------------Schlagzeug-Unterricht von erfahrenem Lehrer. Bewährte Methode,
speziell geeignet für Anfänger.
Hausbesuche bevorzugt.
Tel. 0173 / 324 7085
-------------------------------------------------------------Endlich Englisch meistern! Effizientes und interessantes Lernen.
Renate Meissner,
Tel. 06174 / 298556
-------------------------------------------------------------Wollten Sie schon immer Klavier
spielen? Wie die Zeit vergeht! Mit
Humor und Witz lernen wir die ersten Schritte.
Sternberg,
Tel. 06174 / 968958
-------------------------------------------------------------Dipl.-Physiker erteilt qual. Nachhilfe in Mathe., Phys. und Chemie (U.ort: Kelkheim). Tel.: 06195 / 4161
www.institut-wolfgang-renner.de
-------------------------------------------------------------Endlich Französisch in Angriff
nehmen! Neuanfang mit Erfolgsgarantie.
Renate Meissner, 06174 / 298556
--------------------------------------------------------------
Nachhilfe
-------------------------------------------------------------Wir suchen ein(e) Student (in) der
unserem Sohn 3. Kl. Nachhilfe in
Deutsch gibt. Ab 18 Uhr.
Tel. 06172/6670182
-------------------------------------------------------------Mathematik f. Schüler (ab Kl. 10)
u. Studenten.
Tel. 06172 / 33362
--------------------------------------------------------------
Opel
-------------------------------------------------------------Opel Corsa Selektion, 3-türg., 1,0
Ltr., 58 PS, silber metallic, TÜV
7/12, 62 Tkm, ABS, Airbag, Servo,
Schiebedach, VB 4.400,– €.
Tel. 06172 / 302601
-------------------------------------------------------------Opel Corsa C 1.2 Cosmo Rot 59
kW/80 PS, EZ 12/04, 90.200 km,
neuw. Winterreifen VB: 4.500,- Euro
Tel: 0170/3820607
--------------------------------------------------------------
Anzeigenschluss: Dienstag 15.00 Uhr
Bitte veröffentlichen Sie am nächsten Donnerstag
nebenstehende private Kleinanzeige.
Bad Homburger/Friedrichsdorfer Woche · Oberurseler Woche
Kronberger Bote · Königsteiner Woche · Kelkheimer Zeitung
Auftraggeber:
Name, Vorname
Straße
PLZ, Ort
Unterschrift
Mercedes
-------------------------------------------------------------DB C 180, T-Modell, Bj. 03, TU/HU
7/12, 110 Tkm, 140 PS, blau met.,
8-fach-bereift, Schiebedach, Avantgarde, Klima etc., 10.900 €.
Tel. 0151 / 58945730
--------------------------------------------------------------
Motorrad
-------------------------------------------------------------Mofa Generic XOR50, schwarz,
Neu, 400 € und der Neupreis 1.000 €.
Tel. 06172 / 778647,
Ha. 0171 / 8733166
-------------------------------------------------------------Kawasaki EN 500, rot, Bj. 92, TÜ
07.12, 40.350 km, Schild, Taschen
Sisi-Bar, guter Zustand, € 1.200. HG
Tel. 06172 / 35851, 0179 / 5131587
-------------------------------------------------------------Piaggio 125, Zulassung 05/1997,
guter Zustand, zu verk., für 600 €.
Tel. 0177 / 6333768
--------------------------------------------------------------
PKW Gesuche
--------------------------------------------------------------
Kaufe gegen Bar
PKW, LKW, Busse, Geländewagen, Pick-up, ab Bj. 75-09
Mercedes, BMW, Audi, Opel, VW,
Toyota, Honda und andere
Fabrikate, mit Mängeln, vielen
KM, ohne TÜV, mit Motor- oder
Getriebeschaden! Motorräder!
Bei Unfallfahrzeugen
höher als Schätzwert.
Sulyman Automobile
Mob. 01 71 / 2 88 43 07
oder 0 61 72 / 68 42 40
auch abends u. am Wochenende
-------------------------------------------------------------Suche ein Pkw von Privat: Mercedes, VW o. Audi Geländewagen.
Zustand u. Km-Stand egal. Alles
anbieten.
Tel. 0179/6566679
o. 0641/9483277
--------------------------------------------------------------
© Firma.Michael Kfz
Ankauf von PKW, LKW, Busse
Geländewagen, Motorräder ab Bj. 1970
ACHTUNG – BARANKAUF
Alle Fahrzeuge mit Mängel, vielen Km,
ohne TÜV, mit Motor- oder Getriebeschaden. Bei Unfallwagen zahlen wir
mehr als den einfachen Schätzwert.
! 24 Stunden Tel. 0 6183/90 25 40
Fax 90 25 42 · Mobil 0171/2 81 61 06
--------------------------------------------------------------
Garagen/Stellplätze
-------------------------------------------------------------Friedrichsdorf, Marc-Aurel-Ring,
TG-Stellplatz zu vermieten, mtl. €
40,–.
Tel. 01577/4290271
oder 06172/302938
-------------------------------------------------------------Ideal für Pendler! Tiefgaragenstellplatz in Oberursel, Nahe Bhf., neue
Wohnanlage, ab sofort, 50 €/Monat.
Tel. 0151 / 40518177
-------------------------------------------------------------Königstein, große Garage, Stadtmitte, sofort frei. 100,- €
Tel. 06174/5485
--------------------------------------------------------------
Preise: (inkl. Mehrwertsteuer)
bis 4 Zeilen 11,50 €
bis 5 Zeilen 13,00 €
bis 6 Zeilen 14,50 €
bis 7 Zeilen 16,00 €
bis 8 Zeilen 17,50 €
je weitere Zeile 1,50 €
Chiffre :
Ja
Nein
Chiffregebühr:
bei Postversand 4,50 €
bei Abholung 2,00 €
Nur korrekt ausgefüllte Coupons werden veröffentlicht. Gewünschtes bitte ankreuzen
Kontonummer
Bank
Bitte Coupon
einsenden an:
Hochtaunus Verlag · 61440 Oberursel · Vorstadt 20
Bankleitzahl
Tel. 0 61 71 / 62 88 - 0 · Fax 0 61 71 / 62 88 19 · E-mail: verlag@hochtaunusverlag.de Unterschrift
Der Betrag von
⌧ Barzahlung bitte nur
noch vor Ort
liegt als Verrechnungsscheck bei
soll von meinem Konto
abgebucht werden
€
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 14 - Nummer 31
Frühstück am Bauwagen
Falkenstein – Spontanen Besuch bekamen
die Mitarbeiter der Firma Schäfer, die gerade dabei sind, die Straße Alt Falkenstein
zu sanieren. Rechtzeitig zur Frühstückspause klopften doch die Ortsbeiratsmitglieder Karl-Erich Giese und Peter Hoffmann
zusammen mit Ortsvorsteherin Lilo MajerLeonhard an die Tür des Bauwagens und
hatten dabei 20 Flaschen Apfelschorle und
fünf Kringel Fleischwurst unter dem Arm.
Dies als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit, das Wiederherstellen von Hausanschlüssen und Einfahrten, im vorgegebenen Zeitplan und zudem noch die freundliche Art, in der die Baufirmen-Mitarbeiter
den „geplagten“ Anwohnern begegnen.
Magistratsmitglied Susanne Laubach fand
die Idee von Karl-Erich Giese auch gut.
Geselliger Montagstreff
fährt nach Braunfels
Falkenstein – Zu einer Fahrt nach Braunfels
lädt der Gesellige Montagstreff der katholischen Pfarrgemeinde Christkönig am Mittwoch, 8. September, herzlich ein.
Abfahrt ist um 12.30 Uhr an der Bushaltestelle „Auf dem Seif“, um 12.35 Uhr am Feuerwehrhaus und 12.40 Uhr am Kiosk Manuel
in Falkenstein.
In Braunfels steht ein Besuch der Konditorei Vogel auf dem Programm. Das Café ist
weithin für die außerordentlich hohe Qualität
seiner Kuchen und Torten bekannt.
Danach führt der Braunfelser Pfarrer Dr.
Christof May, der schon als Kaplan in Falkenstein wirkte, durch die katholische Kirche
St. Anna. Anschließend besteht die Möglichkeit, auf eigene Faust Braunfels zu erkunden.
Die Stadt ist vor allem durch das Schloss der
Grafen von Solms-Braunfels und die malerische Fachwerkaltstadt bekannt.
Mit einem Abendessen in einem Gasthof
schließt der Halbtagesausflug. Die Rückkehr
nach Falkenstein ist für 20.30 Uhr vorgesehen. Zur Fahrt sind alle Falkensteiner und
Gäste aus den anderen Stadtteilen herzlich
willkommen.
Der Kostenbeitrag beträgt zwölf Euro pro
Person. Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro,
Telefon 06174/7390 oder Ruth Mühl, Telefon
06174/5452, gerne entgegen.
Donnerstag, 5. August 2010
Allgäu-Fahrer treffen sich
Mammolshain – Am Sonntag, 22. August,
lädt die Kolpingfamilie Mammolshain um
15 Uhr alle Teilnehmer an der Allgäu-Fahrt
im kommenden Herbst zu einem Vorbereitungstreffen ein. Interessierte an dieser für
ältere Reisefreunde organisierte Freizeit und
alle Kolpingfreunde sind auch herzlich zur
Teilnahme an diesem Nachmittagstreffen im
Haus St. Michael eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und verspricht auch
wieder sehr unterhaltsam zu werden. Neben
der Vorstellung des sehr bunten Reiseprogramms werden auch von früheren Kolpingtouren einige Szenen gezeigt.
Diese sechstägige „König-Ludwig-Woche“
auf den Spuren des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. findet von Montag, 4.
bis Samstag, 9. Oktober, statt, ist sehr gut
angenommen und nahezu ausgebucht. Einige Plätze sind durch Erkrankungen frei
geworden. Die Reisegruppe ist im Haus Zauberberg in Pfronten untergebracht, wird dort
mit Schmankerln aus der Allgäuer Küche
verwöhnt und startet von hier aus zu den Sehenswürdigkeiten und in die schöne Allgäuer
Bergwelt. Die Fahrten führen zum Märchenschloss Neuschwanstein – Plansee – Schloss
Linderhof – Kloster Ettal – Wieskirche
(Weltkulturerbe) und in die vom König Ludwig so geliebte Bergwelt Tirols.
Diese Kolping-Busreise ab Mammolshain
kostet 379 Euro pro Person im Doppelzimmer und 419 Euro im Einzelzimmer inklusive
Vollpension bei königlichem Wohnen und
Speisen. In diesen Preisen ist Reiserücktrittskostenversicherung enthalten.
Informationen an diesem Nachmittag für
diese im guten Kolpinggeist erarbeitete Freizeit oder besser schon vorab bei Renate und
Erhard Heil über Telefon 06173/4641
Privatklinik Dr. Amelung GmbH
Altkönigstraße 16, 61462 Königstein
Wir suchen eine freundliche, zuverlässige
Wir brauchen
Teamverstärkung
auf 400 -Basis oder
Teilzeit.
Mitarbeiterin für unsere Rezeption
als Vertretung für Urlaubs- und Krankheitszeiten
auf 400 €-Basis.
Adenauerallee 16
61440 Oberursel
Tel. 06171 / 88 75 95
Marktforschung in Ffm/Taunus
sucht ständig Probanden für
Gruppendiskussionen, Rasiertest,
Kosmetik, Internet etc …
Melden unter:
www.mafo-service-schmidt.de
Auf
Jobsuche?
Wir bitten um Ihre schriftliche Bewerbung.
Auskunft erteilt Frau Zwermann
unter Tel. 06174 / 298151
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Reinigungs- und Servicekräfte w/m
für die Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein in
Vollzeit, Teilzeit und als Aushilfe!
Ansprechpartner: Asklepios Service GmbH, Frau Frauke Pehlemann
Bewerbungen bitte schriftlich an: Asklepios Weg 15 • 61462 Königstein
oder per E-mail: f.pehlemann@asklepios.com
oder per Telefon: 06174 906080
Leserbrief
& ' % % " (* )
Echtes Zentrum
für alle Schneidhainer Bürger
Unser Leser Hans-Jürgen Bach, Am Wickenstück, Königstein, gibt die seiner Meinung
nach vorherrschende Stimmung in Schneidhain wieder, was den Wunsch nach einer zentralen Einkaufsmöglichkeit und einem neuen
Kunstrasenplatz betrifft.
Wenn man in den letzten Tagen die Artikel in
der Zeitung liest, könnte man den Eindruck
gewinnen, dass viele Schneidhainer Bürger kein Nahversorgungszentrum und keinen
neuen Sportplatz wünschen. Eine relativ kleine Gruppe fleißiger Leserbrief-Schreiber von
ALK/Pro Schneidhain und Sympathisanten,
versucht, diesen unzutreffenden Eindruck zu
erwecken.
Doch die wahre Stimmung in Schneidhain
ist eine andere. Ich meine, dass unser liebenswerter, idyllischer Stadtteil durch die
Ansiedlung eines Einkaufsmarktes sehr an
Attraktivität gewinnen würde und wir damit
ein echtes Zentrum für alle Bürger bekämen.
Die jetzt schon nebeneinander liegenden öffentlichen Einrichtungen würden durch ein
Nahversorgungszentrum erheblich aufgewertet.
Für unseren im Kinder-, Jugend- und Seniorensport sehr aktiven Sportverein Blau-Weiß
Schneidhain wird dringend ein Kunstrasenplatz benötigt, um die Abwanderung von
Fußball-Nachwuchs und guten Spielern wegen fehlender Attraktivität (Schotter-AschePlatz, sanitäre Anlagen usw.) zu stoppen. Die
gute Kinder- und Jugendarbeit des Vereins
wurde vom DFB gewürdigt und mit einem
„Bolzplatz“ belohnt.
Viele Mütter fahren derzeit – neben der
täglichen Einkaufsfahrt – ihre Kinder in die
Nachbargemeinden zum Fußballspielen, weil
ihnen auf dem Platz hier die Verletzungsgefahr zu groß ist. Es ist wirklich kein Vergnügen, für diese Fahrten im Königsteiner
Kreisel im Stau zu stehen oder nach Fischbach, Hornau usw. zu fahren. Von der unnötigen Umweltbelastung einmal abgesehen.
Ein Markt, hier an der B 455, wäre nicht nur
für die älteren Bürger ohne Auto ein Segen,
sondern für uns alle! Auch die Darstellungen
in dem von „ALK – Pro Schneidhain“ an alle
Schneidhainer Haushalte verteilten Flugblatt
mit überwiegend sachlich unzutreffenden,
widersinnigen Behauptungen deuten sehr auf
einen fehlenden Kontakt zu den übrigen
Schneidhainern und auf große Unkenntnis
des Vereinslebens hin. So ist es einfach
falsch, was unter anderem im Flugblatt behauptet wird; Zitat: „Wenn die Wiese vor
der Heinrich-Dorn-Halle zur Rollschuhbahn
wird, der Spielplatz wegfällt und der Sportplatz nur noch für Fußballer zugänglich ist,
hat Schneidhain keinen zentralen Platz für
Feste mehr – Kerb, St.-Martins-Zug oder
andere große Dorffeste gehören dann der
Vergangenheit an.“ Richtig ist vielmehr,
• der Spielplatz soll nach dem Mehrheitsbeschluss der Stadtverordnetenversammlung am jetzigen Standort oder in unmittelbarer Nähe bleiben,
• der neue Sportplatz wird nicht nur für
Fußballer zugänglich sein, sondern auch
für den Schulsport etc.,
• die Rollschuhbahn soll auf Wunsch des
Vereinsringes Schneidhain direkt neben
die Schule, vor die Heinrich-Dorn-Halle
verlegt werden. So wird es möglich,
Feste, wie Kerb, St. Martins-Zug oder
andere große Feste-, auch bei Regenwetter zu besuchen, ohne dabei im Zelt, oder
vor den Fahrgeschäften, im Schlamm zu
stehen. Vielleicht haben die Flugblattund Briefverfasser das noch nicht erlebt.
Auch die Verlegung der Rollschuhbahn wäre
eine deutliche Qualitätsverbesserung für unsere Schneidhainer Infrastruktur.
Für uns Schneidhainer stellt sich die Frage
nicht, ob das versprochene grüne Gras nun
wirklich grüner ist als das vorhandene (Leserbrief von Frau Rachel Torr).
Es ist viel grüner! Wir haben die Möglichkeit,
einen Platz mit staubiger roter Asche und
scharfkantigen Schlackensteinen gegen einen
neuen grünen Kunstrasenplatz einzutauschen
und keine Einkaufsmöglichkeit gegen ein
Nahversorgungszentrum. Da fällt die Wahl
nicht schwer!
"
lesen!
Anzeigenf
ser
ax
n
U
(0 61 74)
"& ) * /
"*
#
&
"
- ( + &
& &
0 & " ) * "& 1 $%
! $1
( $ . & (
' ! & @ ' % %
!
!$
) !
# "
"
$
#!
'
#&
#
!
!
$
#
"
$
##
$
!
! "
! #
!# $
&
! $
* &, + "
#(# $
& !
"
400 €-GESETZ
MITARBEITER/IN
Spaß an Musik?
0 & " ) * "&
& # ' %
(/
"
#
"
%
!
# !
' $
!
# !
! % # !
www.hochtaunuskreis.diehessenfee.de
Party-DJ’s gesucht – auch für Einsteiger!
Infos unter www.djs-gesucht.de
oder 06173-924616
$ )*
(
"* ) - ")
Bewerbungen richten Sie bitte an Therapeutische Einrichtung Eppenhain,
Schloßborner Str. 27–31, 65779 Kelkheim. Für weitere Informationen wenden
Sie sich an Herrn J. Winckler oder Herrn R. Schnöd, Telefon 06198 / 5898-0.
Die Gute Fee
MASCHINENREINIGUNG
KRONBERG GESUCHT
G.I.S. AG, HERR CRISOL
TEL: 06181/3005932, 0176/10034144
!
• Hauswirtschafter/-in (Teilzeit, 29 Std.wtl)
• Hausmeister/-in (Vollzeit)
• Sozialarbeiter/-in (Teilzeit, 29 Std. wtl.)
• Erzieher/-in (Vollzeit).
Es erwartet Sie ein freundliches, qualitätsorientiertes und modernes Team in
einem schönen Arbeitsumfeld.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:
Praxis Dres. Baumstieger & Kollegen
Berliner Platz 2 · 61476 Kronberg
Tel. 06173/3254646
info@baumstieger.de
FÜR
IN
! *
Die Therapeutische Einrichtung Eppenhain, eine stationäre
Einrichtung der medizinischen Rehabilitation und der Jugendhilfe
sucht ab sofort
Mitarbeiter/in
Professionelle, Wohnungsreinigung
zu günstigen Pauschalpreisen.
Tel.: 01578 / 1791294
06171 / 9609739
( "&
0 & " ) * "& ) +
% "*
(+ ) ( ! (+ &
( +
%
' ! &
( "* ) !
*
+ , ( $ ) ) " # "* $ ." "$"* *
% ' (" & *" (+ &
' "$"* * + &
+ *
(
'
auf 400,– €-Basis. Ausbildung zum
Versicherungs- o. Bankkaufm. u.
MS Office-Kenntnisse erwünscht.
GGF GmbH, Tel. 06173 / 995777
Zahnmedizinische
Fachangestellte
gesucht!
)
) ! ' * $ "&
#
93 85-50
Finanzdienstleistungsbüro in
Königstein sucht
+ &
$
400-Euro-Basis
-!
#
$ "
#
. ) %
!
#
# !
/ ##
$
# " # #
!
0 '
"
! /
K&S Seniorenresidenz Kelkheim
" !
!
$
$ # # #
" !
#
"
" !
"
#
$ #
"
"
KÖNIGSTEINER WOCHE
Donnerstag, 5. August 2010
Haus-t-raum.de
Haus-t-raum.de
Haus-t-raum.de
Haus-t-raum.de
Immobilien GmbH
Immobilien GmbH
Immobilien GmbH
Immobilien GmbH
Kronberg-Schönberg
Tolle Wohnanlage, 2 Zi., 68 m²
Wfl., EBK, gr. Wohnbereich, für nur
155.000,– € inkl. TG-Platz.
––––––––––––––––––––
Kelkheim
Großes Haus in 1A-Lage
214 m2 Wfl., 50 m2 Wohn-/Essbereich
mit Kamin, 5 Zimmer plus ELW, für nur
€ 429.000,– inkl. Garage.
Anruf –23.00
☎ 06174 - 10 38
Liebe Eigentümer
Sie überlegen zu verkaufen oder
zu vermieten? Wir informieren Sie kostenlos und unverbindlich über Ihre Vermittlungschancen und was Sie aktuell am
Markt erzielen können. Wir suchen ständig hochwertige Wohnungen, Reihenund Doppelhäuser, Villen sowie Grundstücke in guten Lagen des Vordertaunus.
Nutzen Sie unseren guten Ruf, Marktkenntnisse und Kundenpotential für Ihren Erfolg.
Anruf –23.00
☎ 06174 - 10 38
Ruhe, Sonne, Platz
EFH Königstein
1A-Ruhelage, knapp 700 m² Sonnengrd., ideal nach Südwest, großzügiges Haus mit 250 m² Wohn-/Nutzfl., renovierungsbedürftig, daher nur
€ 498.000,– inkl. Garage.
––––––––––––––––––––
Bad Soden – Kurpark
1A-Ruhelage in bester Innenstadtlage,
altersgerechte Whg. mit Fahrstuhl, 4 Zi.,
109 m² Wfl., gr. Sonnenblk., herrlicher
Fernblick, für nur € 229.000,00 inkl.
Stellplatz.
Anruf –23.00
☎ 06174 - 10 38
KÖNIGSTEIN
Großzügige 4-Zi.- ETW mit großem
Balkon, ca. 161 m² Wfl., hervorragende
Bauqualität, Mitgestaltung bei der
Ausstattung möglich, ggü. Stadtpark
in zentraler Lage, NB/EB, Aufzug + TG,
Provisionsfrei! Tel.: 0173 - 68 76 664
Kronberg – Neubau-ETW
provisionsfrei !
• 3-4 Zi. Gartenwohnung, attraktive Lage
excl. Anlage, Lift; PKW-TG- u. Außenplatz
• hochwertige 113 m² Wfl., 250 m² Gartenber.
16 m² Süd-u. 9 m² Sonnen-West-Terrasse
• hohe Räume, Echtholzparkett, Kaminanschluss, raumhohe hochw. Fenster u. Türen
• Tageslicht-Wannen/Duschbad u. Gäste-Bad
Bezug 12/2010; keine Maklerprovision!
TG-/PKW-Außenpl. inkl.
€ 458.000,--
Wohnjuwelen Kelkheim
Neubau in 1A-Lage
Fernblick
200 m² feinste Wfl.
Fußbodenhzg. Parkett Solar
für 543.000,– € erwerben
Sie ein schlüsselfertiges Haus.
Interessiert? Dann kommen Sie bitte am
Sonntag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
zur
Besichtigung.
Folgen Sie bitte in Kelkheim-Fischbach
ab der Kelkheimer Straße Ecke Staufenstraße unseren Besichtigungspfeilen.
Anruf –23.00
Kronberg – grüne Südwest-Lage
DHH mit Charme & Atmosphäre
☎ 06174 - 10 38
Nummer 31 - Seite 15
Haus-t-raum.de
Immobilien GmbH
Wohne Deinen Traum
Angaben ohne Gewähr.
Quelle: Haufe Online-Redaktion/dpa
Haus-t-raum Immobilien GmbH · Altkönigstr. 7 · 61462 Königstein
• in 2000 saniertes Einfam.-Haus auf 477 m²
idyll. eingewachsenem Erbpacht-Grundstück
• ca. 116 m² zeitgemäß ästhetisch ausgest.
Wohnfläche mit ca. 25 m² Südwest-Terrasse
• EG: ca. 40 m² off. Wohn-Ess.-Bereich, mod.
EBK mit Esstheke, weißes Tagesl.-Duschbad
• OG: 2 SZ, Ankleide, Tgl.-Wannen-Duschbad
• Sauna/Fitness; 3 PKW-Stellpl. € 318.000,--
…
I
Finanzamt muss Kosten für ArbeitsM
zimmer wieder mehr berücksichtigen
M
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,
O Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer müssen steuermindernd bewerden, wenn kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung
B rücksichtigt
steht. Das entschied das Bundesverfassungsgericht.
I Nach der Entscheidung müssen Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer steuermindernd berücksichtigt werden, wenn kein anderer
L Arbeitsplatz zur Verfügung steht, und zwar auch dann, wenn das
nicht den Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit bildet.
I Arbeitszimmer
Ein Hauptschullehrer hatte die Kosten für sein häusliches Arbeitszimgeltend gemacht. Die Schule hatte ihm keinen Arbeitsplatz für die
E mer
Vorbereitung des Unterrichts zur Verfügung gestellt. Der Gesetzgeber
N muss nun rückwirkend zum 1.1.2007 eine Neuregelung erlassen.
(BVerfG, Beschluss vom 6.7.2010, 2 BvL 13/09, veröffentlicht am
- 29.7.2010).
Ihr
I
N
F
Dieter Gehrig
O
!
Qualifizierte Hausverwaltung in Königstein
Wir verwalten Ihr Wohneigentum kompetent und zuverlässig!
Konsequente Kostenkontrolle, übersichtliche Abrechnung, 24-Std.-Notfallerreichbarkeit, schnelle Umsetzung der Beschlüsse, Überprüfung
der Dienstleistungsverträge, enger Eigentümer-/Verwalter-Kontakt.
Prüfen Sie uns! Es geht schließlich um Ihr Eigentum!
Markus Demme Liegenschafts GmbH · Tel. 0 61 74 / 34 56
Demme@verwalten.ag
Kronberg - ruhige I A-Südw.-Lage
Einf.-Haus mit Einl.-Wohnung
• Ruhe, nur Vogelgezwitscher – schöne
Häuser u. Gärten in der Nachbarschaft
• freist. Einf.-Haus auf 900 m² Grundstück
nahe Einkauf, Schulen u. Kindergärten
• ca. 250 m² Wfl.- teilw. überhohe Räume
off. Kamin, neuw. EBK; 100 m² Nutzfl.
• 2 Garagen/Stellpl., kurzfr. frei € 848.000,--
DONATH International
!
Immobilien
!
"
#
!
Gesuche
"
!
#
!
HALLO EIGENTÜMER !
SIE verkaufen oder vermieten eine Immobilie ?
ICH habe die Interessenten – KOSTENFREI für Sie !
Kein Besichtigungstourismus – Alles aus einer Hand !
Carsten Nöthe – Immobilienmakler
Tel. 06172 – 8987 250 / www.noethe-immobilien.de
In und um Kronberg und Königstein dringend gesucht: Bau- und Abrissgrundstücke für 4 bis 40 Einheiten. Angebote
an HÄHNLEIN & KRÖNERT Immobilien,
06192 / 20 68 20. Schnelle Prüfung und
Entscheidung!
Tel. (0 61 74) 92 93 00
Einfamilienhaus zu kaufen gesucht!
Abt.-Direktor einer Behörde sucht
Einfamilienhaus mit kl. Grundstück
und ca. 180 m2 Wohnfl. in guter Lage
von Bad Homburg oder Oberursel bis
650.000 €
Unternehmer in Bad Homburg
sucht freist. Haus oder DHH mit 5 Zi.,
ca.160 m2 Wohnfl. in Bad Homburg
oder Friedrichsdorf bis 500.000 €
Sie wollen verkaufen ?
Wir kümmern uns darum !
06172-680 990
www.wm-immo.de
Sie haben Probleme mit Ihrer Immobilie und Ihrer Bank?
Sie stehen kurz vor oder schon in der Zwangsversteigerung ? Sie wissen
nicht, wie es weitergeht? Dann sprechen Sie mit uns! Wir helfen Ihnen
garantiert weiter, auch bei bereits beantragter Insolvenz (Firma & Privat).
Keine Vorkasse, keine Gebühren, wir arbeiten nur auf Erfolgsbasis.
GAY & PARTNER
Krisen- und Insolvenzmanagement bei Immobilien-Schieflagen
Hotline (0 69) 24 18 29 64 · E-Mail: info@immobilien-schieflagen.de
KÖNIGSTEIN
Modernes EinfH von priv. zu
vermieten, gute Wohnlage,
vollständig renoviert, Grundstück: 450 m2, Wohnfl. 210
m2, mit Einliegerwohnung,
7 Zimmer, 3 Bäder, Einbauküche, Waschmaschine,
Trockner, Garage und Stellplatz, Miete: € 2.200,–.
Tel. 0171 / 6 00 11 38
Führung im Kastell und
auf dem „Rundweg Saalburg“
Qi-Gong/Tai-Chi-Kurse
Königstein – In der Migräneklinik Dr. Brand
in Königstein, Ölmühlweg 31, beginnen zwei
neue Abendkurse in Qi Gong und Tai Chi am
Dienstag 31. August, und 2. November jeweils
um 18.30 Uhr. Ein Kurs verläuft über acht
Abende. Zwei Workshops finden am Samstag,
13. November, und 11. Dezember, jeweils ab
10 Uhr statt. Es werden spezifische Übungen
aus dem Qi Gong vermittelt, einem bedeutenden Zweig der Traditionellen Chinesischen
Medizin. Verspannungen im Rücken, Nacken- und Schulterbereich werden durch die
verschiedenen Stand- und Bewegungsformen
gelöst. Erlernt werden außerdem die meditativen, weichen und fließenden Bewegungen
des Tai Chi. Beide Bewegungssysteme dienen der Gesunderhaltung und Kräftigung,
führen zu Entspannung und seelischer Ausgeglichenheit und sind für jeden geeignet. Eine
Anmeldung ist erforderlich. Information und
Anmeldung bei Doris Werner, Sportpädagogin und Lehrerin für Qi Gong Yangsheng.
Tel./Fax: 06007/1520 . Weitere Infos unter
www.qigong-doriswerner.de.
Hochtaunuskreis – Das Römerkastell Saalburg in Bad Homburg lädt am Samstag,
7. August, um 14 Uhr zu der Führung „Bekanntes und Unbekanntes rund um die Saalburg“ ein. Nach einer Einführung im Kastell
geht es auf den 2,4 Kilometer langen „Rundweg Saalburg“. Dort lernen die Teilnehmer
„im Vorbeigehen“ archäologische Denkmäler
und Rekonstruktionen im Umfeld der Saalburg kennen. Zunächst trifft man auf Überreste aus der Römerzeit: direkt am Kastell
auf den Bereich des ehemaligen Dorfes, dann
auf die römischen Schanzen, die Vorgängerbauten des rekonstruierten Kastells waren.
Weiter geht es zum Limesdurchgang, wo man
erfährt, welche Aufgabe der Limes erfüllte,
Danach liegen Rekonstruktionen am Wege,
die aus den Jahren des Wiederaufbaus der
Saalburg um 1900 stammen: die Überreste
von Modellschanzen, die nach dem Vorbild
der römischen Schanzen von preußischen
Pionieren errichtet worden sind. Vorbei geht
es an der Jupitersäule, die eine Vielzahl von
römischen Göttern zeigt. Den Abschluss bildet das Mithrasheiligtum, die Rekonstruktion
eines Tempels für den Geheimkult des Gottes
Mithras.
Die rund zweistündige Führung kostet vier
Euro für Erwachsene und zwei Euro für
Kinder, zuzüglich Eintritt (fünf Euro für
Erwachsene, drei Euro für Kinder und 10
Euro für Familien). Archäologischer Park
und Museum sind an diesem Tag von 9 bis
18 Uhr geöffnet, ebenso der Museumsshop.
Das Museumscafé Taberna bietet von 10 bis
18 Uhr römische Gerichte und auch Speisen
von heute an.
Auch Gruppen können sich für eine solche
Führung an einem anderen Termin unter Telefon 06175/9374-20 anmelden.
KÖNIGSTEINER WOCHE
Seite 16 - Nummer 31
Musterhaustüren 50% reduziert
Woche vom 5. August bis 12. August 2010
ECLIPSE - BIS(S) ZUM ABENDROT
4. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 17.15, SO und MO 16.30 Uhr
Donnerstag, 5. August 2010
Zum guten Start ins
neue Schuljahr – Schuhe von
ab 12 J.
KISS UND KILL
NEU
SA, DI und MI 15.00, SA, DI und MI 17.30, SA, DI und MI 20.00, SO und MO 16.30, 19.30, SO 14.00 Uhr ab 12 J.
INCEPTION
Da macht Schule noch mehr Spaß!!!
2. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 19.45, SO und MO 19.30 Uhr
ab 12 J.
TOY STORY 3
2. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 14.50, DO, FR, SA, DI und MI 17.15, DO, FR, SA, DI und MI 20.00,
SO und MO 16.15, 19.00, SO 13.45 Uhr
Robert Klug GmbH
o. A.
KARATE KID
3. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 15.00, DO, FR, SA und DI 19.45, SO 14.00, 19.30, MO 16.15 Uhr
ab 6 J.
KNIGHT AND DAY
Klosterstraße 4 · 61462 Königstein · Tel. 3866
3. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 17.30, SO 16.30, MO 19.30 Uhr
ab 12 J.
MARMADUKE
4. Woche
DO, FR, SA, DI und MI 15.00, SO 14.00 Uhr
o. A.
DER GHOSTWRITER
Filmauslese
MI 20.00 Uhr
ab 12 J.
Wiesbadener Straße 9a · 65510 Idstein
Tel. 06126 / 93 17 12 · www.kinocenter-idstein.de
KUR-THEATER
BAD SODEN/TS.
Sieben gute
Gründe für
gutes Hören!
Telefon: 0 61 96 / 2 77 33
DONNERSTAG 5. 8. 2010 –
MITTWOCH 11. 8. 2010
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Do 20:00
MY BIG FAT GREEK
SUMMER
Wissenschaftliche Studien haben
immer wieder bestätigt: Ein gutes
Gehör ist ein Garant für mehr Lebensqualität.
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Fr 20:00
1. Nur wer gut hört, kann sich über die Welt auf dem Laufenden halten.
(Information)
2. Nur wer gut hört, kann Sprache erlernen, verstehen und sich austauschen. (Kommunikation)
3. Nur wer gut hört, erschließt seine Gefühlswelt komplett: Über Nervenfasern ist das Ohr mit dem Gefühlszentrum im Gehirn verbunden.
(Empfindung)
4. Nur wer gut hört, bleibt geistig fit und vital. (Vitalität)
5. Nur wer gut hört, kann das heranfahrende Auto registrieren und entsprechend reagieren. (Warnung)
6. Nur wer gut hört, kann den entscheidenden Unterton im Tonfall erkennen. (Beurteilung)
7. Nur wer gut hört, kann sich im Alltag sicher bewegen. (Orientierung)
VINCENT WILL
MEER
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Sa + So 20:00
ECLIPSE – BISS
ZUM ABENDROT
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Mo 20:00
Aktuelles
online:
VERGEBUNG
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Di 20:00
PRINCE OF PERSIA
– DER SAND DER
ZEIT
Von Natur aus gut hören ist ein Geschenk, mit dem man pfleglich umgehen sollte. Zur Hörpflege gehört aber auch, regelmäßig das Hörvermögen auf den Prüfstand zu schicken. Einen entsprechenden schnellen
und unkomplizierten Hörtest führt jeder Hörgeräteakustiker kostenfrei
durch.
im Internet:
www.koenigsteiner-woche.de
– OV (ENGLISCH)
Anzeigenf
r
e
s
ax
n
U
(0 61 74)
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Mi 20:00
GIULIAS
VERSCHWINDEN
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
93 85-50
www.galax-cinema.de
,( % ( D 4( 71' ( D' ( 4
,( 46$ ) ( D
/ 4$ 1. ) 746
," 4 D% ,66( 1D D 70 D ,/) (
AD' ( 11D9,4D5& + $ ) ) ( 1D( 5D
1,& + 6D
0( + 4
Lagerverkauf
",4 D5,1' D52D8( 4; 9 ( ,) ( /6DAD715( 4( D ( * $ /( D5,1' D/( ( 4@
",4 D+ $ % ( 1D. ( ,1D $ 55) 766( 4 D&
ausgesuchte Feinkostspezialitäten
am Samstag,
den 7. August 2010,
von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Hier finden Sie das größte
Angebot an Feinkostprodukten im Rhein-Main-Gebiet
sowie Weine, frische Pasta,
Käse, Parmaschinken,
Trüffelspezialitäten u.v.m. zu
günstigen Preisen. Sie können
auch viele Artikel testen!
NEU im Sortiment: 6 Sorten Grappa. Ab 12.00 Uhr
grillen wir Steaks vom
Metzger Klein und Creative
SoundsKronberg sorgt für
Musik vom Feinsten”.
”
Importhaus
Günther Hellriegel GmbH
In der Schneithohl 3
61476 Kronberg-Oberhö.
Industriegebiet
25( 1DD* $ 1; D% ( 521' ( 45D)( + /6D$ 7& + D' $ 5DB(
+ = /& + ( 1D71' D. /( ,1(
1,241$ 55) 766( 4CD)? 4
' ,( D$ /6( 1D = 6; & + ( 1D71' D' ,( D. /( ,1( 1D$ /6( 1D 71' ( D",4 D5& + $ 7( 1
-( ' ( 1D$ 0 56$ * D,1D64$ 74,* ( D 71' ( $ 7* ( 1DD9,4D. > 11( 1D174D)? 4D
$ * ( D 766( 4D0 ,6* ( % ( 1@
1,& + 6DD'
$ 7& + D)? 4D' ,( D$ 40 ( 1D = 6; & + ( 1D4( ,& + 6D
( 5
$ 4? % ( 4D5,1' D9,4D52D8( 4; 9 ( ,) ( /6
* ( 41( D9? 4' ( 1D9,4D0 ( + 4D+ ( /) ( 1@
/,& + D)$ 56D
471' D70 D' ,( D + 4@
$ /(
2
D",4 D$ 4% ( ,6( 1D' $ ) ? 4D( + 4( 1$ 0 6
$ % ( 4D' 74& + D' ,( D",4 65& + $ ) 65.4,5( D,56
5D5( + 4D5& + 9 ( 4D* ( 9 24' ( 1D71' D9,4D% ( . 20 0 ( 1D1,& + 6D
$ 754( ,
& + ( 1' D 766( 453( 1' ( 1 D ( ' ( 1D
$ 0 56$ * D
. 20 0 ( 1D
0 ( + 4D
% ( ' ? 4D
) 6,* (
( 15& + ( 1 D ' ,( D 715D 70 D
,/ ) ( D ) ? 4D ,+ 4( D ,( 4( D % ,66( 1@
' ,( D ,( 4( D671D715D52D/( ,' @
9,4D9 2//(
1D,+ 1( 1D+ ( /) ( 1
71' D
,+ 1( 1D
,+ 4D
# 7+ $ 75( D
( 4+ $ /6( 1DD
. ( ,1D ( 15& + D
52//D5,& + D
$ 75D
) ,1$ 1
; ,( /(
4D 26D
821D5( ,1( 0 D* ( /,( % 6( 1D ,( 4D64( 11( 1D0 ? 55( 1 D",4 D8( 4
524* ( 1D,1; 9,5& + ( 1D,0 D 21$ 6D
? % ( 4D
D $ 6; ( 1D71' D
D 71' ( D71'
D /( ,16,( 4( D@ 174D+ ,( 4D,1D 4$ 1. ) 746D",4 D% ,66( 1D,(
* $ 1; ( 0 D ( 4; ( 1DC
( / ) ( 1D ,( D715BD'
D821
$ 0 ,6D9 ,4D' ( 1
,( 4( 1D+ ( /) ( 1D. > 11( 1
,( 46$ ) ( / D ( 765& + / $ 1' D( ! D ( 765& + ( D $ 1. D 62
# D
D
D
211:D $ ' ( 40 $ 11 D 75* $ % ( 56( /(
<)
( / D
4D
D
D! ( 49 ( 1' 71* 5; 9 ( & . D 3( 1' ( D 4$ 1. ) 746
D
1/( ,6( 4,1D ,( 46$ ) ( /D 4$ 1. ) 746
D 4$ 1. ) 746D 7' 9,*
$ 1' 0 $ 11 64 D
) 171* 5; ( ,6( 1 D
$ 0 56$ * D DD D + 4D
71' D ,( 156$ * D DD D + 4
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
154
Dateigröße
13 878 KB
Tags
1/--Seiten
melden