close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BICCtalk – Wie entwickelt die Zukunft Embedded - BICCnet

EinbettenHerunterladen
BICCtalk – WieentwickeltdieZukunftEmbedded-Systeme?
5.Februar2013|17.00
gateGarching
WieentwickeltdieZukunftEmbedded-Systeme?
Agenda
Embedded Systems erbringen ihre Funktionen künftig durch ver-
17.00Uhr Begrüßung
netztes Agieren, so die Prognosen. Variabilität und Adaptivität ist
Dr. Christian Thiel,
gefragt, gar eine Evolution von Systemen nach der Auslieferung.
BICCnet
Multi-Concern Betrachtungen fordern, gleichzeitig Safety, Security
und Zeitverhalten im Blick zu behalten.
17.10Uhr EntwicklungsmethodikfürLuftfahrzeuge
unterEinbindungvonKomplexitätenund
Aufgezeigt werden diese Herausforderungen in der „Nationalen
Standards
Roadmap Embedded Systems“. Um Lösungsansätze zu finden, hat
Marko Beutler,
sich aus den Roadmap-Vorarbeiten heraus bei BICCnet der Arbeits-
Avionic Design Service GmbH
kreis „Embedded Architekturen und Vorgehensmodelle“ gegründet.
Fokussiert auf Software-Architekturen, Modellierung und Vorgehens-
BICCtalk
WieentwickeltdieZukunft
Embedded-Systeme?
INFORMIEREN
Embedded Systems: Entwickeln mit Methode
DISKUTIEREN
Welches Vorgehen ist morgen praktikabel?
INITIIEREN
Partner finden, um die Komplexität zu nutzen
17.35Uhr
ModellierungimAutomotive-Umfeld
modelle wurden seitdem tragfähige Ansätze zusammen getragen,
Stefan Kuntz,
um den Herausforderungen bei vernetzten Embedded Systems zu
Continental Automotive GmbH
begegnen.
18.00Uhr IntegrationdesISO-StandardszurfunktioDokumentiert sind diese Lösungsansätze im Positionspapier „Archi-
nalenSicherheitineineexistierende
tekturprinzipien und Vorgehensmodelle für eingebettete Systeme“,
Organisation
das in diesem BICCtalk offiziell vorgestellt wird: Von Architektur-
Ulrich Kanzler,
bewertung, Referenzarchitekturen, bis zu selbstorganisierenden
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH
Systemen reicht die Palette.
18.25Uhr Positionspapier„Architekturprinzipienund
Referenten aus der Automotive- und Luftfahrtindustrie stellen darü-
VorgehensmodellefüreingebetteteSysteme“
ber hinaus vor, welche Entwicklungs- und Modellierungsansätze
Prof.Dr. Bernhard Bauer,
sich aktuell bewähren, und wie sie in das Unternehmen eingebettet
Universität Augsburg
werden.
19.00Uhr NetworkingmitImbiss
Ein Projekt im Rahmen der Cluster-Offensive Bayern.
BICCtalk – WieentwickeltdieZukunftEmbedded-Systeme?
Referenten
MarkoBeutler,
AvionicDesignService
Marko Beutler ist Geschäftsführer der Avionic
Design Service GmbH mit Sitz in Ottobrunn. Er ist
seit 15 Jahren in der Avionik Entwicklung für luftfahrzeugtechnische Systeme mit Schwerpunkt
Integrated Modular Avionics (IMA) Compliant zu
Product Line Engineering tätig. Des weiteren beschäftigt er sich mit Entwicklungsvorgehen in komplexen Systemen unter Berücksichtigung von Produktvariationen und den entsprechenden Standards
und Methoden.
StefanKuntz,
Continental
Since 2004, Stefan Kuntz is doing research on
model driven engineering applied in the development of engine management system products at
Continental Automotive GmbH in Regensburg,
Germany. He is an active member of the AUTOSAR
Timing Extensions Subgroup and supports the evolution of the EAST-ADL. His primary focus is on
the integration of different models and modelling
methodologies which are used and applied during
the development of embedded real time systems.
UlrichKanzler,
Knorr-Bremse
Ulrich Kanzler ist seit 1999 für Knorr-Bremse tätig
und hat mehrere Jahre die Entwicklung der BasisSoftware von Steuergeräten für NutzfahrzeugBremssysteme geleitet. Seit 2012 ist er verantwortlich für die Definition neuer Software-Architekturen
sowie der Toollandschaft und zugehöriger Entwick-
Termin,Ort&Anmeldung
lungsprozesse. Nach dem Studium an der OhmHochschule in Nürnberg trat Ulrich Kanzler zunächst
in die Robert Bosch GmbH ein, wo er in der HWund SW-Entwicklung von Automobil-Steuergeräten
tätig war.
Dienstag, 5. Februar 2013, 17.00 – 19.00 Uhr
Prof.Dr.BernhardBauer,
UniversitätAugsburg
Bernhard Bauer promovierte nach seinem Diplominformatikstudium in Passau an der TU München.
Anschließend arbeitete er sechs Jahre bei der Zentralforschung der Siemens AG. Seit 2003 hat er die
Professur für Programmierung verteilter Systeme
an der Universität Augsburg inne. Die Forschungsschwerpunkte seiner Gruppe liegen dabei auf Software und Systems-Engineering verteilter Systeme,
sowie auf selbst-adaptiven und selbstorganisierenden Systemen. Er leitet den BICCnet-Arbeitskreis
„Embedded Architekturen und Vorgehensmodelle“.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie
gate Garching, Konferenzraum A
Lichtenbergstraße 8, 85748 Garching b. München
Anfahrtsplan: www.gategarching.com/gate/gebaeude/standort
sich per Fax oder E-Mail bis zum 1. Februar 2013 an:
BICC-Clusterbüro, Boltzmannstraße 3, 85748 Garching
Telefon: 089 289-17860, Telefax: 089 289-17861
E-Mail: event@bicc-net.de, Online-Anmeldung: www.bicc-net.de
Vorname
Name
Firma
Position/Abteilung
Straße
PLZ /Ort
Telefon / Telefax
Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Bavarian Information and Communication
Technology Clusters (BICCnet) und des Gründerzentrums gate Garching.
E-Mail
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
3
Dateigröße
857 KB
Tags
1/--Seiten
melden