close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

geht es zu Programm und Anmeldung. - Schule der Vielfalt

EinbettenHerunterladen
www.schule-der-vielfalt.de
Unterrichtsmaterialien und –methoden:
Unterricht zum Thema LSBTI* - wie?
NRW-Fachaustausch 2015 des Projekts
Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie
Mittwoch, 04. Februar 2015, 9.30-16.00 Uhr
DGB-Haus, Hans-Böckler-Platz 1,
50672 Köln (S-Bahnhof Köln-West)
Programm
09:30 Ankommen
10:00 Begrüßung
10.15 Kurzpräsentation des Projekts Schule der Vielfalt
10:30 Vortrag mit Fragerunde:
Didaktik, die sexuelle Vielfalt auch im Fachunterricht berücksichtigt
Prof. Dr. Martin Lücke, FU Berlin, Didaktik der Geschichte
11.15
Pause
11.30
Workshop-Stationen (Runde 1)
13.00
Mittagspause
13.30
Workshop-Stationen (Runde 2)
15:00
Abschluss mit Berichten aus den Workshops und von den Stationen
16:00
Ende
Moderation: Michaela Herbertz-Floßdorf, Mundwerk-Training, Düsseldorf
Workshop-Stationen
Station a: Queere Themen umgesetzt in die Unterrichtspraxis,
z.B. konkretes Material zu „Coming-out“ im Deutsch- und Englisch-Unterricht
(Marta Grabski, SchLAu NRW; Frank G. Pohl, Schule der Vielfalt NRW)
Station b: Unterrichtsideen zum Thema Intergeschlechtlichkeit,
am Beispiel des Filmes „Hermes und Aphrodite“
(Şefik_a Mai, Rubicon, Köln; Gregor Zootzky, Filmemacher)
Station c: Methodentraining zum Thema LSBTI*
(Raphael Bak, SchLAu NRW)
Parallel zu den Workshops für Lehrkräfte:
Schüler_innen–Workshop: „Unser Einsatz für eine Schule ohne
Homo- und Transphobie – wie geht das?“
Diesen Workshop hatten sich Schüler_innen unserer Projektschulen vor einem Jahr beim Vernetzungstreffen von
Schule der Vielfalt gewünscht. Es geht darum, wie z.B. die SV einer Schule gegen Homo- und Transphobie handeln
kann und konkret: „Wie reagiere ich auf homophobe Äußerungen?“ Die Schüler_innen bestimmen die Schwerpunkte bei diesem Workshop mit. Wir freuen uns auch über Anmeldungen von Schüler_innen, die zu einer Schule
gehen, die noch nicht am Netzwerk von Schule der Vielfalt teilnimmt.
Mindestalter: 14 Jahre
WS-Leitung: Prof. Dr. Tatjana Zimenkova, Uni Dortmund; Markus Chmielorz,
Beratungsstelle Rosa Strippe e.V., Bochum
Informationen
Der Fachaustausch des Projekts hat das Ziel, das Repertoire von Lehrkräften fächerübergreifend für
Themen in Bezug auf die sexuelle und geschlechtliche Vielfalt zu erweitern.
Neben den Fachbeiträgen und den Workshops bietet die Veranstaltung Gelegenheit zum informellen
fachlichen Austausch der Beteiligten untereinander.
Eingeladen zum NRW-Fachaustausch des Antidiskriminierungsprojekts Schule der Vielfalt – Schule ohne
Homophobie sind Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Fachseminarleitungen, Mitarbeitende aus Projekten
und Initiativen sowie der (Schul-) Verwaltung, die mit Fragen von Unterricht oder der Gestaltung von
Schulprojekten befasst sind sowie alle Interessierten.
Die Veranstaltung beginnt im DGB-Haus Köln. Einzelne Workshops finden anschließend fußläufig in den
Räumen der nahe gelegenen AWO statt. Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie an allen Workshops teil, da
diese im Laufe des Vor- und Nachmittags gewechselt werden. Falls die Veranstaltung ausgebucht ist,
haben Sie ggf. die Möglichkeit nur am Vormittagsteil teilzunehmen.
Alle Räume sind barrierefrei erreichbar.
Hinweis zur Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr in Höhe von 10 Euro ist mit der Anmeldung auf das u. g. Konto zu überweisen.
Die Gebühr wird verwendet für die Bereitstellung von Getränken am Vormittag („Begrüßungskaffee“)
und den Mittagsimbiss. Eine Erstattung ist nicht möglich. Eine Teilnahmebescheinigung über die Fortbildung wird ausgestellt.
Wir bitten um verbindliche Anmeldungen bis zum 16.01.2015.
Anmeldung
Zum Fachaustausch „Unterrichtsmaterialien und -methoden“ am 04.02.2015
melde ich mich verbindlich an.
Name:
Vorname:
Institution: Anschrift:
E-Mail:
Tel.-Nr.:
Ich habe die Teilnahmegebühr auf das u. g. Konto überwiesen bzw. werde die Überweisung bis
zum 16.01.2015 veranlassen.
Unterschrift*:
*Nicht-volljährige Schüler_innen müssen ihre Anmeldung durch die Unterschrift einer_eines Erziehungsberechtigten bestätigen lassen.
Die Zusendung der Anmeldung wird erbeten:
per E-Mail: fachtag-vielfalt@gmx.de
per Post: „Schule der Vielfalt“ - Fachtag,
c/o Rosa Strippe e.V., Kortumstr. 143, 44 787 Bochum
Bankverbindung: Konto:
Rosa Strippe e.V.
Konto-Nummer 104 129 89
bei der Sparkasse Bochum (BLZ 430 500 01)
Stichwort: Ihr Name + Schule der Vielfalt
IBAN: DE03 4305 0001 0010 4129 89 BIC: WELADED1BOC
Über das Projekt
Das Antidiskriminierungsprojekt Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie wendet sich gegen
Homo- und Transphobie und setzt sich für die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in
Schulen ein. Seit 2012 ist das Schulministerium NRW Kooperationspartner des Projekts im Rahmen des
Aktionsplans der NRW-Landesregierung „für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt – gegen Homo- und Transphobie“.
LSBTI* steht für lesbisch, schwul, bisexuell, trans* (transsexuell/transgender/transident),
inter* (intersexuell/intergeschlechtlich). Das Sternchen* steht für weitere Selbstbezeichnungen.
Außerdem verwenden wir in unseren Veröffentlichungen den Unterstrich: Die Schreibweise mittels des
sogenannten Gender Gaps (Bsp.: Lehrer_innen) berücksichtigt alle sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten. Der Unterstrich bietet Raum für selbst gewählte Identitäten, mehr als nur weiblich
und männlich. Der Gender-Gap wird auch von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes verwendet.
Kontakt
Frank G. Pohl, Landeskoordinator von Schule der Vielfalt
kontakt@schule-der-vielfalt.de
Büro Bochum (c/o Rosa Strippe):
Telefon: 02 34 / 640 40 77
Telefax: 02 34 / 516 57 67
Kortumstraße 143
44787 Bochum
Büro Köln (c/o RUBICON):
Telefon: 0221 / 27 66 999 69
Telefax: 0221 / 27 66 999 77
Rubensstraße 8-10
50676 Köln
www.schule-der-vielfalt.de
Schule der Vielfalt –
Schule ohne Homophobie
ist in NRW ein Kooperationsprojekt von:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
657 KB
Tags
1/--Seiten
melden