close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Mediencampus steht - Hamburger Wochenblatt

EinbettenHerunterladen
Inhalte
Die Kraft der Märchen
Es war einmal…
Märchen können aufregen, trösten und heilen. Märchen
machen Sinn und erklären die Welt. Märchen sind
unglaublich und doch wahr. Sie enthalten die universelle
Weisheit der Welt und die Eigenart ihrer Herkunftskultur. Sie
füttern die Fantasie der Zuhörer, die dem Erzähler an den
Lippen hängen - mitfühlend, mitdenkend, mitwissend. Sie
sind Kopfkino, gemacht aus Worten, die sich in Bilder
verwandeln.
Die Lust am Erzählen ist ansteckend. Gute Geschichten
verbreiten sich und werden von Mund zu Mund
weitergegeben. Sie bereichern und verbinden.
Märchen stiften Identität und öffnen Türen in fremde
Welten. Sie schaffen Gemeinsamkeit im Augenblick des
Erzählens.
Kinder brauchen Märchen und Erwachsene auch.
Block I
Lehrgangsdauer
07.11.-08.11.2014
„Einführung in die Erzählkunst“
in die Kunst des Erzählens und die Lust an der Vermittlung.
Märchen als Sprachförderung
Leitung: Janine Schweiger
Block II
06.12.-07.12. 2014
„Stimme und Sprachgestaltung“
der wohlige Klang, das Machtwort des Königs, das Säuseln
des Windes
Leitung: Sylvia Freund
Block III
09.01.-10.01.2015
„Die Welt der Märchen“
Volksmärchen, Zaubermärchen, Kettenmärchen
Welches Märchen erzähle ich?
Leitung: Suse Weiße
Block IV
06.02.-07.02.2015
„Selbstinszenierung“
… und wenn sie nicht gestorben sind, dann ...
Die Rolle des Erzählers. Das kleinste Theater, Ort, Maske und
Kostüm
Leitung: Janine Schweiger
Zielgruppe
Block V
06.03.-07.03.2015
„Biografisches Erzählen“
Dieses Angebot wendet sich an pädagogische und
therapeutische Fachkräfte, sowie Ehrenamtliche, die das
Märchenerzählen professionell erlernen möchten.
Die Geschichte meines Lebens, Zeitzeugenschaft
Leitung: Christin Lander
Block VI
Lehrgangsstruktur
Der Kurs besteht aus sechs Wochenendworkshops, die in
Modulen Aspekte des Märchenerzählens vermitteln und
einem 5tägigen Bildungsurlaub, bei dem ein
Märchenprogramm erarbeitet und öffentlich präsentiert
wird.
17.04.-18.04. 2015
„Märchen für die Seele“
Einsatz von Märchen in Pädagogik und Therapie
Leitung: Micaela Sauber
Block VII
01.06.-05.06. 2015
„Bildungswoche“
Inszenierung eines Märchenprojektes und Erzählen in der
Öffentlichkeit
Leitung: Bärbel Jogschies
Der Lehrgang umfasst 130 Unterrichtsstunden sowie einen
öffentlichen Auftritt.
Die Blöcke finden jeweils von
Freitag
16:00-21:00 Uhr
Samstag 12:00-18:00 Uhr
in der Volkshochschule oder im Staatstheater Ballhof statt.
Abschluss
Der Lehrgang schließt mit einer Präsentation ab.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang wird ein
Zertifikat der Volkshochschule Hannover überreicht.
Voraussetzung ist die aktive Teilnahme an mindestens 115
Unterrichtsstunden.
Kosten
Die Ausbildung ist ein Gesamtangebot und kann
nur insgesamt gebucht werden. Die Teilnahme an einzelnen
Modulen der Ausbildung ist nicht möglich.
Bei Anmeldung ist ein Eigenanteil von 550 €
an die Volkshochschule Hannover zu überweisen.
Kontoverbindung:
Sparkasse Hannover
BLZ 25050180
Kontonummer 597406
Info und Beratung
AnsprechpartnerInnen:
Evelyn Schmidt, Tel.: 168-42076
email: Evelyn.Schmidt@hannover-stadt.de
Martina Zwickert-Cetin, Tel.: 168-43918
email: Martina.Zwickert-Cetin@hannover-stadt.de
Bärbel Jogschies Tel.: 9999 2851
email: Baerbel.Jogschies@staatstheater-hannover.de
Lehrgangsmethoden
• Theaterpädagogik: alle Vermittlung ist interaktiv,
prozessorientiert und performativ, alles wird ausprobiert
und gemeinsam begutachtet
 Stimmarbeit ist körperlich und ganzheitlich
 Beim biografischen Erzählen ist der eigene Lebenslauf
Übungsgegenstand
 Die Kompetenz der Gruppe wird als Feedback und
Referenz genutzt
 Theorie und Praxis sind eng miteinander
verknüpft und ergänzen sich
 Lebendiges Lernen über eigenes Erproben
sowie gemeinsames Reflektieren
sind Bestandteile des Lehrgangs
• Lernen durch intensiven Austausch im Kurs
Ausbildungsziel:
Alle Teilnehmenden erhalten Grundkenntnisse über Märchen
und ihre pädagogische Wirkung. Sprechlust und
Fabulierfreude wird auf unterschiedlichstes Publikum
gerichtet. Alle erarbeiten mindestens zwei Märchen, die
öffentlich präsentiert werden.
Leitung
Lehrgangsleitung Frau Bärbel Jogschies
Schauspielerin, Theaterpädagogin im Staatstheater
Hannover, Lehrbeauftragte der TU Berlin und LUH
Fachreferent/in
Sylvia Freund
Schauspielerin, Erzählerin, Erzählkunst e.V. Berlin
Suse Weiße
Psychologin, Theaterpädagogin, Erzählerin,
Erzählkunst e.V. Berlin
Janine Schweiger
Theaterpädagogin, Erzählzeit Berlin
Christin Lander
Erzählerin, Theaterpädagogin
Micaela Sauber
Erzählerin, Heilpädagogin, Hamburg
Näheres zu den Dozentinnen unter:
http://www.erzaehlzeit.de
http://www.erzaehlerin-berlin.de
http://www.micaela-sauber.de
„Die Kraft der Märchen“
Märchenerzählen in therapeutischen und
pädagogischen Bereichen
Beginn: 07.11.2014
Informationsabend
Donnerstag 25. September, 18 Uhr
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
422 KB
Tags
1/--Seiten
melden