close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aus 3 mach 4 Wie funktioniert unsere Stiftung? - Kirchengemeinden

EinbettenHerunterladen
Wie funktioniert unsere Stiftung?
Aus 3 mach 4
Die Rheiderländer Kirchens"#ung sammelt Vermögen
und fördert mit den Erträgen die kirchliche Arbeit in den
Gemeinden Bingum und Holtgaste.
Die Landeskirche Hannovers hat eine neue Bonifizierung
gestartet. Bis zum 30. Juni 2015 gibt sie für 3 ges"#ete
Euro 1 Euro dazu. Das ist eine große Möglichkeit, unsere
S"#ung zum Wohl unserer Gemeinden weiter wachsen zu
lassen.
Steht das Geld ausschließlich unserer Gemeinde zur
Verfügung?
Ja. Das Vermögen bleibt in Bingum und Holtgaste und
bleibt auf Dauer erhalten. Es ist sicher in Rücklagefonds
angelegt. Die Erträge werden dem S"#ungszweck entsprechend eingesetzt.
Wer kontrolliert die S
ung?
Die S"#ung unterliegt der Aufsicht der Landeskirche. Die
laufenden Geschä#e führt ein S"#ungsvorstand nach den
Regeln, die in der Satzung festgelegt sind.
Was finanziert unsere S
ung?
Unterstützung der Gemeindearbeit und die Grabpflege
von S"#ern, die ihre S"#ung mit diesem Zweck verbunden haben.
Wofür hat sich die S
♦
♦
♦
♦
♦
♦
ung bisher eingesetzt?
Sanierung des Geläuts in Bingum
Unterstützung der Familiennetzwerke in Bingum
und Holtgaste
Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinden
Kinderferienprogramme in den Gemeinden
Anschaffung eines neuen Altartuches in
Holtgaste
Jeder Zus ungsbetrag ist steuerlich absetzbar. Auskun gibt gerne, auch telefonisch unser Kuratorium:
Hans Sorge
(1. Vorsitzender)
Peter Beekmann
(2. Vorsitzender)
Sigrid Groeneveld (Schri#führerin)
Gerd Santjer
(Beisitzer)
Pastor Armin Siegmund (Beisitzer)
Frauke Theermann (Beisitzerin)
(0491-67354)
(04958-331)
(04958-514)
(04958-214)
(0491-3901)
(0491-2964)
Unser Spendenkonto
107 805 210 Sparkasse Leer-Wi$mund,
BLZ 285 500 00. Vermerk: KGM Bingum-S ung
oder Vermerk: KGM Holtgaste-S ung
oder interna onal (SEPA):
IBAN: DE96 2855 0000 0107 8052 10
BIC: BRLADE21LER
www.kirche-bingum.de
Weil ich für meine Gemeinde etwas Nachhaltiges tun möchte.
Frauke Theermann
Damit unsere Liudgeri-Kirche eine Zukunft hat.
Gerd Santjer
(Mitglied des Kuratoriums)
Stiften typisch evangelisch?
Matthäigemeinde Bingum
Liudgerigemeinde Holtgaste
S"#ungen sind ein Herzstück der Zivilgesellscha#. Wir
wissen alle, dass ein solidarisches Zusammenleben in diesem Land nicht allein durch staatliche Leistungen gewährleistet werden kann. Wir brauchen freiwilliges Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Damit übernehmen
sie Selbstverantwortung für ihre Gemeinden und Einrichtungen, und das ist „typisch evangelisch“.
Die Matthäikirche zu Bingum wurde um das Jahr 1200
erbaut und gehört damit zu den ältesten Kirchen im Rheiderland. Sie ist der Mittelpunkt unserer Gemeinde und
des Ortes. In den Gruppen und Kreisen der Matthägemeinde wird Gemeinschaft und christlicher Glaube erfahrbar.
Gruppen und Aktivitäten:
Die Holtgaster Kirche wurde im Jahre 850 von Mönchen
aus Werden erbaut. Man kann annehmen, dass es sich
hier um die älteste Kirche des Rheiderlandes handelt. Der
Name erinnert an den Missionar der Friesen Liudger, der
im Jahre 809 starb und in Werden beigesetzt wurde. Diese lange Glaubenstradi"on wird von der Gemeinde Holtgaste als Au#rag für die Zukun# verstanden.
•
•
•
•
•
•
•
•
Chor Celebration
Kinderchor
Eltern-Kind-Kreise
Kindergottesdienst
Kleiderbörsen
Frauenkreise
Matthäitreff
Zusammenarbeit mit
Schule und Kindergarten
Gruppen und Aktivitäten:
•
•
•
•
•
MuHer-Kind-Kreis Rappelkiste
KindergoHesdienst
Altenkreis Holtgaste
Frauenkreis Holtgaste
Gitarrenchor Holtgaste
Darum eine kirchliche Stiftung!
• Aus Dankbarkeit gegenüber GoH für geschenktes Le-
ben.
• Weil Glück und Liebe sich vermehren, wenn man sie
mit anderen teilt.
• Weil man sich mit christlichen Grundwerten verbunden und sich ihnen verpflichtet fühlt.
Wer stiftet, schafft mit den Möglichkeiten von
Heute Zukunft.
Pastor Armin Siegmund
(Mitglied des Kuratoriums)
Ich unterstütze die Stiftung, denn wer stiftet, gestaltet die Gegenwart und denkt schon an morgen!
Ich freue mich, dass ich die Stiftung mitgestalten
darf, und hoffe, dass sie noch lange bestehen und
weiterwirken kann.
Hans Sorge,
(Mitglied des Kuratoriums)
Ich arbeite in der Stiftung, damit unsere Gemeinde
auch in Zukunft Bestand hat.
Sigrid Groeneveld
(Mitglied des Kuratoriums)
Peter Beekmann
(Mitglied des Kuratoriums)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
7 561 KB
Tags
1/--Seiten
melden