close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ABED KONTAKT: WIE KÖNNEN SIE HELFEN? - ABED Burkina

EinbettenHerunterladen
WIE KÖNNEN SIE HELFEN?
Ihre Spende eröffnet Kindern/Jugendlichen in Burkina Faso die Möglichkeit der Armut zu entkommen und ihre
Lebensbedingungen
zu
verbessern.
Durch die Übernahme einer Patenschaft für ein „ABED-KIND“ können Sie
einem Kind /Jugendlichenin Burkina
Faso den Zugang zu Bildung ermöglichen und ihm dadurch zu einer nachhaltige Zukunftsperspektive verhelfen.
Dank Ihrer Unterstützung wird Ihrem
Patenkind
ein
kindgerechtes
Heranwachsen
ermöglicht.
Ein jährlicher Bericht informiert Sie über
die Fortschritte Ihres Patenkinds, auch
haben Sie die Möglichkeit persönlich mit
Ihrem Patenkind in Kontakt zu treten.
ABED KONTAKT:
Es gibt mehrere Möglichkeiten die Arbeit
von ABED e.V. finanziell zu unterstützen:
Omer Idrissa u. Kerstin OUEDRAOGO
Telefon: 040/97 07 38 28
Ricarda STÜWE
Telefon: 040/18 14 26 00
• 100 Euro: Sie übernehmen für ein Jahr
die Kosten für die schulische Ausbildung Ihres Patenkinds (Schulgeld und
Schulmaterialen).
Email: info@abed-bukina.com
Web: www.abed-burkina.com
• 150 Euro: Sie übernehmen neben den
Kosten für die schulischen Ausbildung
(Schulgeld und Schulmaterialien), zusätzlich die der medizinischen Grundversorgung und ermöglichen Ihrem Patenkind eine angemessene Ernährung
für ein Jahr.
• Geld- oder Sach-Spenden werden zur
Unterstützung von sozialen und medizinischen Projekte verwendet.
Spendenkonto:
Hamburger Sparkasse
Kontonummer: 1216 16 29 49
Bankleitzahl: 200 505 50
Der Verein ist gemeinnützig
anerkannt und kann auf Wunsch
steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigungen ausstellen
Gefördert vom Kirchlichen Entwicklungsdienst im
NMZ sowie aus Mitteln des BMZ und in
Kooperation mit:
Association pour le Bien-Etre de
l’Enfance en Difficulté
Verein für das Wohlergehen von Waisen und
Kinder in schwierigen Lebensumständen
BURKINA FASO
DER VEREIN
ZIELE UND AUFGABEN
Burkina Faso stand bis 1960 unter französischer Kolonialherrschaft, hieß von Beginn der Unabhängigkeit bis 1984 Obervolta, und zählt zu den ärmsten Ländern
der Welt. Das Land hat etwa 13,7 Millionen Einwohner (2006); mehrheitlich muslimischen Glaubens. 2,0% der Bevölkerung
sind laut Landesstatistik (2006) an AIDS
erkrankt, die Dunkelziffer ist unbekannt.
ABED e.V. steht für „Association pour
le Bien - Etre de l’Enfance en Difficulté“ und bedeutet auf Deutsch „Verein für
das Wohlergehen von Waisen und Kindern in schwierigen Lebensumständen“.
ABED e.V. hat sich die Verbesserung
der Lebensbedingungen der Kinder/
Jugendlichen in Burkina Faso zum
Ziel gesetzt, da sie, am meisten unter der Armut des Landes leiden.
Deshalb setzt sich der Verein dafür ein, dass:
Unter der Armut des Landes leiden vor
allem die Kinder. Die Folge ist, dass insbesondere Kinder von an AIDS erkrankten
Eltern nicht in die Schule gehen können,
da es ihren Eltern nicht möglich ist, die
Schulkosten aufzubringen. Neben den
Lebensbedingungen der Kindern, sind
besonders die der an AIDS erkrankten
Bevölkerung schlecht. Medikamente sind
nur in großen Städten verfügbar und viele
können sie sich finanziell nicht leisten.
Gegründet wurde ABED e.V. im Jahr
2001 in Burkina Faso und ist dort seit
2003 staatlich anerkannt. In Deutschland
besteht der gemeinnützige Verein seit
dem Jahr 2008. Die Arbeit des Vereins
stützt sich in Burkina Faso und Deutschland auf ehrenamtlich tätig Mitglieder.
Vor Ort arbeiten in drei Bereichen zur Zeit
12 Freiwillige. Zu ihnen zählen Sozialarbeiter, Lehrer und Krankenpfleger, die
sich vor allem um AIDS – Waisen, HIV
erkrankte Kinder/Jugendliche und ihre
Familien, aber auch um Jugendliche in
schwierigen Lebensumständen kümmern.
• die Rechte für Kinder/Jugendliche formuliert und durchgesetzt werden.
• Gesundheitsaufklärung und Prävention,
besonders im Bereich HIV/AIDS und
sexuell übertragbaren Infektionen, umgesetzt wird.
• Waisen und Kinder/Jugendlichen in
schlechten
Lebensumständen medizinische und
psychosoziale Hilfe erhalten.
• Kinder/Jugendliche sozialpädagogische
Angebote wie Theaterprojekte, musizieren und Tanzaktionen wahrnehmen
können.
• Durch finanzielle, materielle und psychologische Unterstützung Schulbesuche und Berufsausbildungen ermöglicht werden.
• Kinder/Jugendliche in ihre Familien zurückgeführt werden.
Um die gesetzten Ziele zu erreichen, ermöglicht ABED e.V. Kindern/Jugendlichen durch die Vermittlung von Paten eine schulische Ausbildung. Des
Weiteren unterstützt der Verein vor Ort
Projekte wie eine Kindertagungsstät-
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 383 KB
Tags
1/--Seiten
melden