close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Diskussion um die Abgabe auf Festplatten

EinbettenHerunterladen
Bedienungs- und Pflegeanleitung
GHL Fenster
Öffnen und Schließen des Fensters
Zum Öffnen des Fensters den Bedienungsgriff senkrecht stellen.
Der Fensterflügel sollte in 3 Öffnungsstellungen stehen bleiben
können. Falls das nicht der Fall ist, siehe Bereich
"Öffnungsfunktion".
Sicherheit: Um Verletzungen zu vermeiden, darf sich beim
Schließvorgang des Fensterflügels (manuell oder elektrisch) kein
Körperteil zwischen Fensterstock und Fensterflügel befinden.
Lüftung
Der Bedienungsgriff ermöglicht die Lüftungsstellung.
Bedienung der Dauerlüftungsklappe
Um Frischluft zu genießen, selbst wenn das Fenster komplett
geschlossen ist, winkeln Sie die Griffleiste einmal ab um die
Lüftungsklappe zu öffnen. Obwohl das Fenster geschlossen
bleibt, kann frische Luft durch den eingebauten Luftfilter in den
Raum strömen. Der Luftfilter hält Staub, Flugschnee und
Insekten fern.
Vermeidung von Kondensat
In Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit kann sich an der
Innenseite der Isolierscheibe Kondenswasser bilden. Dies lässt
sich durch die von einem Heizkörper ausgehende Warmluftzufuhr
am Fenster und häufigeres Lüften des Raumes verringern. Die
Dauerlüftungsklappe bzw. Lüftungsstellung sollte in der kalten
Jahreszeit völlig geschlossen werden - nur durch Stoßlüften kann
ein rascher Luftaustausch sichergestellt werden!
Reinigung der Scheibe
Um die Außenscheibe zu reinigen, drehen Sie den Fensterflügel
um 180 Grad durch. Fixieren Sie diesen mit den beiden
Putzriegeln in den unteren Buchsen am Fensterflügel. Sie haben
jetzt beide Hände frei für die Reinigung.
Die Scheibe ist mit einem weichen, sauberen, fusselfreien Tuch,
einem Waschleder, einem sauberen, weichen, nicht scheuernden
Schwamm oder einem sauberen Glasabzieher mit Gummilippe zu
reinigen. Klares Wasser ist in der Regel für das Putzen der
Fensterscheibe das Beste. In Gegenden mit sehr hartem Wasser
ist diesem vorher ein wenig Spülmittel beizufügen (oder
entfernen Sie nach der Reinigung vollständig das Wasser)!
VELUX Österreich GmbH, Veluxstr. 1, 2120 Wolkersdorf, www.velux.at
Warnung
• Vermeiden Sie unbedingt den Kontakt der Scheibe mit Silikon.
• Verwenden Sie keine Reinigungsmittel die scheuernde Partikel
enthalten.
• Verwenden Sie zur Reinigung der Scheibe keine chemischen
Produkte.
• Vermeiden Sie, dass die Scheibe in Kontakt mit allen Arten von
scharfen oder scheuernden Gegenständen kommt, darunter auch
Schmuckgegenstände.
• Versuchen Sie niemals Schmutz, besonders wenn er schon
angetrocknet ist, von der Scheibe zu entfernen ohne diesen
zuerst mit Wasser eingeweicht zu haben.
• Wenn in der Nähe der Verglasung gearbeitet wird, decken Sie
bitte vorher die Scheibe ab
ÖNORM
In der ÖNORM B 5305 wird die Kontrolle und Instandhaltung von
Fenstern behandelt. Darin wird unter Punkt 3.1 die regelmäßige
Durchführung von Maßnahmen oder Tätigkeiten angemerkt, um
die Funktionstüchtigkeit des Fensters und seiner Einzelteile
sicherzustellen. Unter Punkt 4 der ÖNORM wird die jährliche
Kontrolle sämtlicher Rahmenverbindungen beschrieben.
Reinigung des Luftfilters
Der Luftfilter lässt sich herausnehmen und mit handelsüblichen
Reinigungsmitteln säubern: Fenster in Putzstellung schwenken
und feststellen. Filterstreifen aus der Filterleiste entnehmen. Neue
Filterstreifen erhalten Sie auf Wunsch von VELUX.
Holzpflege
Das Holz der Fenster ist ab Werk imprägniert und endbehandelt
und kann mit handelsüblichen Reinigungsmitteln gereinigt
werden. Das Fenster muss mindestens alle vier Jahre und im
Übrigen bei Bedarf nachbehandelt werden. Fenster, die stärker der
Hitze, starkem Sonnenlicht und/oder hoher Luftfeuchtigkeit (z.B.
in Küche und Bad) ausgesetzt sind, müssen aber mindestens alle
zwei Jahre nachbehandelt werden.
Nachbehandlung: Die Oberflächenbehandlung (Lack oder
Anstrich) entfernen. Die ebene, gereinigte und trockene
Oberfläche grundieren und eine Schicht Acryllack/-anstrich auf
Wasserbasis auftragen (immer den Anweisungen des Herstellers
folgen.) Dasselbe Verfahren an Bereichen, deren Lack/Anstrich
beschädigt ist, anwenden.
VELUX Österreich GmbH, Veluxstr. 1, 2120 Wolkersdorf, www.velux.at
Reinigung des Eindeckrahmens
Den Eindeckrahmen rund um das Fenster regelmäßig von Laub
und dergleichen reinigen, um einen einwandfreien Wasserablauf
zu gewährleisten.
Schnee und Eis
Es muss sichergestellt werden, dass das Schmelzwasser vom
Fenster und vom Eindeckrahmen ungehindert abfließen kann. Eis
und Schnee müssen deshalb direkt vom Fenster und rund um das
Fenster entfernt werden.
Öffnungsfunktion
Zum Öffnen des Fensters den Bedienungsgriff senkrecht stellen.
Der Fensterflügel bleibt in einem Dachneigungsbereich von 1555° in nahezu allen Stellungen stehen (Klappfunktion nicht
möglich bei geschlossenem Außenrollladen). Falls das nicht der
Fall ist, überprüfen Sie bitte, ob die Federn auf beiden Seiten
eingerastet sind - siehe Abschnitt A - Einrasten der Federn.
Falls der Fensterflügel trotzdem nicht in nahezu jeder
Öffnungsstellung offen bleibt, siehe Abschnitt B Federjustierung.
A) Einrasten der Federn
Schließen Sie das Fenster mit der Griffleiste. (1, 2). Anschließend
öffnen Sie das Fenster mit dem Fenstergriff (3). Drücken Sie den
Fensterflügel dabei ganz nach oben und rasten Sie die Federn auf
beiden Seiten ein (4, 5, 6).
VELUX Österreich GmbH, Veluxstr. 1, 2120 Wolkersdorf, www.velux.at
B) Federjustierung (nur falls der Flügel nicht in drei
Öffnungspositionen stehen bleibt):
Metallkappen vorübergehend herausnehmen (1).
Schraubenmuttern auf den Federn an beiden Seiten gleichmäßig
justieren (2). Im Uhrzeigersinn (3) Verstärkung der Hebelkraft
(für niedrige Dachneigungen). Gegen den Uhrzeigersinn (4)
Verminderung der Hebelkraft (für steile Dachneigungen).
Verblechung und Verschraubung kontrollieren
Die Außenverblechung regelmäßig auf eventuelle Verformungen
durch äußere Einflüsse (Hagel, Eis, Laub, Äste, etc.) sowie die
Verschraubungen an der Außenverblechung auf Ihre Festigkeit
überprüfen.
Die Beschläge und Verschlussteile gelegentlich reinigen und mit
Scharnierfett nachfetten.
Allgemein: Reinigung Regensensor und Solarzellenfeld
Den Regensensor ein- bis zweimal und im Übrigen bei Bedarf mit
einem feuchten, weichen Tuch reinigen um Funktionsstörungen zu
vermeiden. Falls sich Schmutz auf dem Solarzellenfeld
ansammelt, mit klarem Wasser und Haushaltsreiniger (ohne
scheuernde Partikel!) reinigen.
VELUX Österreich GmbH, Veluxstr. 1, 2120 Wolkersdorf, www.velux.at
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
315 KB
Tags
1/--Seiten
melden