close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Köln, 16. Dezember 2003 Ko/We01243L/2.1890 Öko – Wie geht die

EinbettenHerunterladen
Köln, 16. Dezember 2003
Ko/We01243L/2.1890
Öko – Wie geht die Berufsschule damit um, und wie können die Neuen Medien einbezogen
werden?
- Praktische Umsetzung des vernetzten Lernens mit digitalen Medien
Workshop anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2004
Sehr geehrte Damen und Herren,
Öko ist in aller Munde – doch es fällt schwer, den Überblick über die unzähligen durchgeführten
Maßnahmen und Veröffentlichungen zu behalten und zu beurteilen, welche erfolgreich und
fachlich richtig sind. Die Anzahl der ausgewiesenen „Öko-Experten“ ist noch gering, und so muss
auch ein Großteil der Lehrenden wie Lernenden erst noch an dieses Thema herangeführt werden.
Neben gedruckten Quellen wie Fachzeitschriften, Mitteilungsblättern und Tageszeitungen führt
mittlerweile kein Weg mehr an den elektronischen Informationsangeboten im Internet und auf CDROM vorbei. Die meisten landwirtschaftlichen Betriebe und weitere Unternehmen im "grünen
Bereich" haben dies bereits erkannt und nutzen die Neuen Medien sowie die modernen
Informations- und Kommunikationstechnologien erfolgreich. Die Erfahrungen belegen deutlich,
dass "Ackerscholle und Laptop" gut zueinander passen.
In der beruflichen Aus- und Weiterbildung gibt es diese Ansätze ebenfalls. Ein erfolgreiches
Beispiel ist die Contentplattform InfoFARM.de, die an der Staatlichen Berufsschule Neumarkt i.d.
OPf. entstanden ist. Seit 1998 wurde InfoFARM zu einem umfassenden Informationsportal für die
landwirtschaftliche Ausbildung und Praxis ausgebaut. Der Aufbau und das tägliche Arbeiten
wurden durch die Fördermaßnahme InfoSCHUL des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung (BMBF) unterstützt. Auch nach Abschluss der öffentlichen Förderung wird die
InfoFARM weitergepflegt und -entwickelt. Derzeit sind bundesweit mehr als 30 pädagogisch und
fachlich kompetente Lehrkräfte an diesen Arbeiten beteiligt. Seit 1998 führen die Veranstalter und
die an InfoFARM beteiligten Lehrkräfte Workshops im Rahmen der Internationalen Grünen Woche
mit Unterstützung des DBV durch.
Auch 2004 wollen wir in bewährter Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bauernverband einen
Workshop auf der Grünen Woche durchführen. Termin ist der 20. Januar 2004. Diesmal geht es
um das Thema "Öko – wie geht die Berufsschule damit um, und wie können die Neuen
Medien einbezogen werden?" Initiatoren sind eine Gruppe engagierter Lehrerinnen und Lehrer,
die im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Informationsmaterialien über
den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-, Obst- und Gemüsebau) und die
Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse im Bereich des Ernährungshandwerks und der
Ernährungswirtschaft unter der Leitung von aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung,
Landwirtschaft und Scientific Consulting Dr. Schulte-Hillen GmbH erstellt haben. Dieser Kreis von
Lehrkräften hat bereits sehr erfolgreich an der Fördermaßnahme InfoSCHUL mitgewirkt.
Die im Zuge des BÖL-Projekts entstandenen Materialien werden mit dem Start der IGW im Internet
unter http://schule.oekolandbau.de verfügbar sein. Mit dem Schulportal okeolandbau.de steht ein
hochmoderner Informations- und Kommunikationsdienst für die Agrar- und Ernährungswirtschaft
zur Verfügung, der eine Fülle von praxisrelevanten Informationen rund um das Thema
“Ökologischer Landbau“ bereithält. Mit einer Vielzahl von Informationsmaterialien bis hin zu
erprobten Unterrichtskonzepten finden sowohl Ausbilder als auch Schülerinnen/Schüler und
Studierende pädagogisch aufbereitete und strukturierte Grund- und Fachinformationen für
verschiedene Jahrgangsstufen (z. B. Bodenkunde, Ökologie, Pflanzenbau, Tierhaltung und
Fütterung, Wirtschaftslehre, u.a.).
Im Rahmen des Workshops möchten wir u.a. die Möglichkeiten der Plattform oekolandbau.de für
den agrar- und ernährungswirtschaftlichen Unterricht vorstellen und zwar an Hand konkreter
Beispiele aus dem Alltag einer Berufsschule. Weiter wollen wir mit den Workshop-Teilnehmern in
einen fachlichen und pädagogischen Austausch eintreten. Zwei Schwerpunkte sollen die
Diskussionen prägen: Wie wird das Thema Öko in den Berufsschulen aufgegriffen/umgesetzt? und
Was können die Neuen Medien dazu beitragen, ökologische Themen im Unterricht attraktiv zu
gestalten? Wichtig für uns ist, dass Materialien und Austausch streng bedarfsorientiert und
praxisnah erfolgen – von der Schule für die Schule.
Die Teilnahme am Workshop ist unentgeltlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass wir Ihnen
eine frühzeitige Anmeldung empfehlen. Nähere Informationen zum Workshop können unter
http://www.scientificconsulting.de/workshop.htm abgerufen werden.
Wir würden uns sehr freuen, Sie auf unserem Workshop begrüßen zu können. In der Anlage
haben wir eine vorläufige Tagesordnung und ein Anmeldeformular beigelegt. Anmeldeschluss für
die Veranstaltung ist der 12. Januar 2004. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel.
0221/59700-38 bzw. per E-Mail unter <koch@scientificconsulting.de> gern zur Verfügung.
Mit freundlichem Gruß
(i.V. Dipl.-Ing. Hartmut Koch)
(Für das Team Deutscher Bauernverband, aid infodienst, Scientific Consulting)
Anlage
Anlage 1
"Öko - wie geht die Berufsschule damit um, und wie können die Neuen Medien einbezogen
werden?“
Treffpunkt:
ErlebnisBauernhof, Halle 3.2
Zeit:
20. Januar 2004, 10.30 - ca. 16.00 Uhr
Leitung:
Dr. Martin Heil und Hartmut Koch
T A G E S O R D N U N G (Stand: 16. Dezember 2003)
10.30 - 10.40 Begrüßung (Hermann Rohr, Deutscher Bauernverband; Dr. Johannes Bender,
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung)
10.40 - 11.00 Öko in der Ausbildung - Einführung (Hartmut Koch, Stine Kretzschmar)
11.00 – 12.00 Vorstellung der erstellten Informationsmaterialien für die Ausbildung im Agrar- und
Ernährungssektor an konkreten Beispielen aus der Praxis
- „Fruchtbarkeit fördern und erhalten durch ökologischen Landbau“/Berufsschulen
Landwirtschaft, Walter Janka, Staatliche Berufsschule Neumarkt in der
Oberpfalz
- „Pflanzenschutz im ökologischen Obstbau“/Berufsschulen Gartenbau, Andreas
Müller, Reinhard Busch
Berufliches Schulzentrum Wurzen
- „Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Ökoprodukten im
Unterricht“/Berufsschulen des Ernährungssektors, Johannes Münch, Berufliche
Schulen Neusäß
12.00 - 12.45 Diskussionsrunde: Wie
aufgegriffen/umgesetzt?
wird
das
Thema
Öko
in
den
Berufsschulen
12.45 -13.30 Diskussionsrunde: Was können die Neuen Medien dazu beitragen, um ökologische
Themen im Unterricht attraktiv zu gestalten?
13.30 - 14.30 Pause
14.30 - 16.00 Gespräche mit Vertretern von Verbänden, Ministerien, etc. im Rahmen der
Besichtigung der Öko-, BMVEL-Halle sowie Verbandsständen
ab 16.00
Zusammenfassung der Ergebnisse und anschließendes „Get together“ im
Bauernhofcafe mit Kaffee und Kuchen, ErlebnisBauernhof, Halle 3.2
Fax-Nachricht
Fax-Nr.: 0221/597 00 90
SCIENTIFIC CONSULTING Dr. Schulte-Hillen GmbH
z.H. Herrn Dipl.-Ing. Hartmut Koch
Mathias-Brüggen-Str. 87 - 89
D-50829 Köln
ANMELDUNG
zum Workshop:
„Öko – wie geht die Berufsschule damit um, und wie können die Neuen Medien
einbezogen werden?"
am
20. Januar 2004, ErlebnisBauernhof, Halle 3.2
Hiermit melde ich folgende Teilnehmer an (max. 2 Teilnehmer je Schule/Einrichtung):
_________________________________________________________________
_________________________________________________________________
Fragen bzw. ergänzende Vorschläge zur Tagesordnung
_________________________________________________________________
_________________________________________________________________
_________________________________________________________________
_________________________________________________________________
Ort, Datum:
Stempel, Unterschrift:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
71 KB
Tags
1/--Seiten
melden