close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dänemark ist wie Verwandtschaft

EinbettenHerunterladen
.............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
SONNABEND, 1. NOVEMBER 2014
NOS SEITE 29
.............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................
Nordschleswig
Stationen und
Privates vom
Botschafter
Herr Botschafter, am 24.
September haben Sie Königin Margrethe II. Ihr Akkreditierungsschreiben übergeben? Wie war Ihre Begegnung mit Ihrer Majestät?
Die Königin ist eine bewunderungswürdige Regentin, die
sich mit großem Engagement
auch für den deutschen Nachbarn interessiert. Ich bin sehr
beeindruckt davon, wie
freundlich und warm ich empfangen wurde.
Kopenhagen ist Ihr erster
Botschafterposten, warum
ist es Dänemark geworden?
Die deutschen Nachbarn interessieren mich sehr, ich habe viele Jahre damit verbracht, sie alle kennenzulernen. Dänemark ist durch seine Geschichte und Gegenwart eine starke, beeindruckende Nation und ein Land
mit einer ebenso langen Geschichte wie Deutschland.
Was möchten Sie in Dänemark sehen? Wohin möchten Sie reisen?
Ich möchte die Orte in Dänemark sehen, die mir den Ursprung und die Wurzeln dieses Landes besser verständlich machen. Nehmen Sie
zum Beispiel den Runenstein
Die Botschaft in Kopenhagen ist nicht die erste Auslandsstation für Claus Robert Krumrei – allerdings ist es sein erster Posten als Botschafter.
GWYN NISSEN
von Jelling. Er zeigt die Welt,
aus der Dänemark kommt,
und ist damit entscheidend
für ein besseres Verständnis
von Land und Leuten und des
dänischen Lebensgefühls und
Selbstverständnisses heute.
Ich möchte die Orte bereisen, die mir den ZusammenDer neue Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Dänemark, Claus Robert Krumrei, steht vor seinem ersten Besuch bei der Minderheit in Nordschleswig klang von Land und Meer
oder von Landwirtschaft und
deutsche Sichtweise auch in gesprochen. Er sagte, hier nen, die ihr eigenes starkes Grenzen sind geöffnet und Geiste der Zusammenarbeit dem Streben nach der weiten
KOPENHAGEN Claus Robert
könne er ewig bleiben. Wenn Gepräge haben. Wir sind ge- wir unterliegen gemeinsamen zu begegnen. Ich denke, dies Welt erklären. Dies sind vielKrumrei ist seit dem Sommer Dänemark zu vermitteln.
Gab es Schlüsselerlebnis- man sich als Diplomat in ei- prägt durch die Nähe zu ganz europäischen Regeln. Eine ist gelungen, denn deutsche leicht zwar nur wahrgenom2014 neuer Botschafter der
Nachbarn: nationale Minderheit ist da- Minderheiten sind nicht mene Gegensätze, sie machen
Bundesrepublik
Deutsch- se in den ersten Monaten? nem fernen Land fremd verschiedenen
Ein Schlüsselerlebnis ist, fühlt, beginnt man sehr früh, Polen und Tschechien im Os- her in der EU nicht mehr das mehr Orte des Pessimismus aber gleichzeitig den besonland in Dänemark. Der Nordschleswiger hat ihn anläss- dass es in Dänemark mehr an einen neuen Posten zu ten, Österreich, Schweiz, Gleiche wie vor 50 Jahren.
und der Sorgen, sondern Ge- deren Charme und die Anzielich des Deutschen Tages in Fahrräder als Autos gibt. Ko- denken. In Dänemark ist das Frankreich und Italien im SüDamals war es noch eine meinschaften, die blühen hungskraft Dänemarks und
penhagen ist eine Fahrrad- anders.
den, Belgien, Holland und umfassende Identitätsfrage: und häufig Vorbild für die der Dänen aus.
Nordschleswig interviewt.
Luxemburg im Westen und Was bin ich, wer bin ich? Heu- Mehrheitsgesellschaft sind.
Was waren Ihre bisheriHerr Botschafter Krum- stadt und so etwas gibt es
Deutschland ist
natürlich Dänemark im Nor- te sind es dänische Staatsbürrei, was hat Sie in der ersten nicht in Deutschland. Nicht
Gwyn Nissen gen Stationen im Auswärtiein offenes Tor
den. Deutschland bietet da- ger, die Deutsch sprechen, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . gen Amt?
Zeit hier in Dänemark einmal in Berlin, wo viel
Fahrrad gefahren wird. Ich
her eine gute Gelegenheit, aber auch Europäer sind. Die
Geprägt haben mich vor alüberrascht?
LEBENSLAUF
Man macht sich immer bin selbst begeisterter RadDas
deutsch-dänische kulturell, wirtschaftlich und Frage der Identität stellt sich CLAUS ROBERT KRUMREI lem meine Stationen in Moskau und Washington. Beides
sehr intensive Vorstellungen fahrer und finde es toll, wie Verhältnis hat sich in den persönlich näher an Europa anders.
sind die Orte, von denen aus
Wir können diese Auflö- Geboren am 4. April 1955 in
über das Land, in das man für die Dänen dieses Thema an- letzten Jahren wesentlich heranzukommen. Das ist das
gegangen sind.
die europäische Geschichte,
mehrere Jahre geht.
verbessert. Wo sehen Sie Angebot, das Deutschland je- sung von Grenzen nur positiv Delmenhorst, Niedersachsen
Ein weiteres Schlüsseler- aber noch Potenzial?
dem Dänen machen kann. Das sehen, denn auch für die Min- 1974-78 Wehrdienst Bundes- die Zeit zwischen 1945 und
Dänemark ist dabei ein
1989, also die Welt meiner JuSonderfall, denn Dänemark lebnis ist die Konsequenz,
Man kann es in einem Satz Tor ist offen, wobei es unter derheit ist das Leben ohne marine u. a. in Flensburg
1979-84 Studium der Rechtsgend, bestimmt worden ist.
ist uns Deutschen nicht mit der die Dänen auf ein ge- zusammenfassen: Die Belas- unseren Nachbarn für die Dä- Misstrauen im Alltag einfa- wissenschaften und GeAuch habe ich seit meiner Täfremd – Dänemark ist „Ver- wünschtes Ziel zusteuern. tung, die unsere Generatio- nen fast am leichtesten ist, cher geworden.
schichte Ludwig-Maximilianstigkeit in Hongkong ein bewandtschaft“ und die be- Ich habe auch so etwas er- nen durch das Geschehen durch dieses Tor zu treten.
Universität München
Probleme auf einem
Haben Sie schon einen
sonderes Interesse für China,
trachtet man differenzierter wartet, aber es hat mich doch zwischen 1848 und 1945 ge1984-85 Rechtsreferendar in
hohen Niveau
und zu Beginn durfte ich Koals andere. Man erwartet von überrascht, wie stark es das erbt hat, müssen wir hinter Besuch bei der Minderheit
München
der „Familie“ eine gewisse Land prägt.
uns lassen. Es ist noch nicht in Nordschleswig geplant?
1985 Eintritt in das Auswärtige lumbien kennenlernen.
Das dritte Schlüsselerleb- hundertprozentig gelungen,
Ich werde in naher Zukunft
Was sind Ihre privaten InNähe und man ist umso beSie haben sicherlich Amt Ausbildung
geisterter, wenn das auch der nis ist die Tiefe unserer Ver- diese trennenden Bilder aus nach Apenrade kommen, um schon die Diskussionen in 1986 Völkerrechtsreferat Aus- teressen?
Ich lese sehr gerne – moFall ist: Man geht durch Stra- wandtschaft. Auf Lolland den Köpfen zu verdrängen. die Minderheit zu besuchen. der deutschen Minderheit wärtiges Amt
ßen, die auch in Deutschland zum Beispiel, wo es keine Das ist verständlich, weil wir Ich habe auch schon einige in Nordschleswig mitbe- 1987-88 Außenpolitische Ab- mentan Bo Lidegaards Geschichtsbuch „En fortælling
liegen könnten, begegnet deutsche Minderheit gibt, 1864 und 1940 etwas erlebt Minderheiten-Vertreter ge- kommen: Wie stehen Sie teilung Bundeskanzleramt
Menschen, mit denen man sieht man deutlich die Wur- haben, was überrascht und sprochen. Siegfried Matlok dazu, dass Dänemark einen 1988-90 Deutsche Botschaft om Danmark i det 20.
schnell eine Art Seelenver- zeln unserer gemeinsamen schockiert hat – übrigens un- ist schon ein guter Bekannter zunehmend größeren Teil Bogota Kolumbien
århundrede“ und „Die SchlafVergangenheit: Es sind die sere beiden Völker.
geworden.
der
Minderheitenförde- 1990-93 Lagezentrum Auswandler“ von Christopher
wandtschaft spürt.
wärtiges Amt
Die deutsche Minderheit rung für beide MinderheiDenn auch für die DeutClark. Es gefällt mir sehr, die
Ich erlebe Menschen, die gleichen Felder, Kirchen und
1993-95 CDU/CSU BundesStadt mit meinem Fahrrad zu
ihre ruhige und nüchterne Ortschaften, das gleiche Kli- schen war das in beiden Fäl- ist nahezu ein Prüfstein da- ten trägt?
tagsfraktion
Von den Zahlen her ist das 1995-97 Stellvertretender
erkunden. Außerdem höre ich
Art haben, aber auch herzlich ma, die gleichen Bauern, die len ein Bruch. Es wäre schön, für, wie es dem deutsch-dänisehr gerne Musik und spiele
sind. Menschen, auf die man das Gleiche anbauen. Das ist wenn die Dänen sähen, dass schen Verhältnis geht. Es gibt nicht bestreitbar, aber auf der Generalkonsul Hongkong
auch andere Prüfsteine in der anderen Seite ist es nur eine 1997-99 Referatsleiter Politi- selber Klavier. Die Freizeit
sich verlassen kann, die aber seit Tausend Jahren so und in auch wir dies tief bedauern.
verbringe ich am liebsten mit
– wenn nötig – auch richtig der Geschichte, die dazwi- Ich denke auch, wir können Wirtschaft, in der Verwal- Problematik von sehr vielen, sche Abteilung Botschaft
den mir nahestehenden Menkämpferisch sind. Das ist mir schenliegt, hat es zu 99 Pro- noch besser zeigen, dass un- tung und in der gesellschaft- und daher sollte man nicht Moskau
schen – mit meiner Familie
alles aus meiner norddeut- zent keine Gegensätze gege- sere Völker sich in vieler Hin- lichen Debatte – zum Beispiel mit Schwarz-Weiß-Schablo- 1999-2003 Stellvertretender
Referatsleiter Russland, Ukrai- und Freunden, die durch den
schen Heimat sehr vertraut. ben. Der einzige Krieg, den sicht sehr nahe sind. Wir ha- jetzt um die Serie 1864. Ich nen argumentieren.
Es sind Probleme auf ei- ne, Weißrussland, Moldau,
Beruf bedingt in der ganzen
Ich habe aber auch gemerkt, unsere Länder gegeneinan- ben gemeinsame Werte und interessiere mich sehr dafür,
Welt verstreut sind.
dass es Dinge gibt, wo wir uns der geführt haben, war 1864. Ziele und brauchen einander was die Minderheiten den- nem sehr hohen Niveau – wir Auswärtiges Amt
Geschichte und Politik innicht ganz nahe sind. Die üb- Deutschland unterscheidet auch. Und schließlich: Wir ken und tun. Dabei stammt sprechen über relativ milde 2003-04 Austauschbeamter
teressieren mich sehr und ich
rigen Teile Europas liegen sich insofern von anderen wollen zeigen, dass Deutsch- der Begriff Minderheit aus ei- Probleme. Grundlegend sind US State Department
weiter weg. Deutschland Nachbarn, etwa Schweden: land den Dänen viel zu bieten ner Zeit, in der wir heute ei- die Minderheiten zufrieden, 2004-06 Referatsleiter Politi- bin passionierter Museumsliegt in der Mitte Europas. Wir waren eigentlich nur sel- hat: Deutschland ist kulturell gentlich nicht mehr leben. beiden geht es gut und seit sche Abteilung Deutsche Bot- besucher. Ganz besonders geschaft Washington
fällt mir das Museum LouisiaUnser Denken ist sehr euro- ten Konkurrent, sondern ein- und wirtschaftlich ein viel- National scharf abgegrenzte den Bonn-Kopenhagener Er2006-10 Referatsleiter Mittelna. Ich habe dort eine hervorpäisch angelegt. Dadurch fach Nachbar. Ich verstehe fältiges Land. Wir haben vie- Staaten gibt es in Europa nur klärungen ist viel in die Min- europa Auswärtiges Amt
entsteht eine ganz andere deshalb, dass ein Deutscher le verschiedene interessante noch in ganz wenigen Fällen. derheiten investiert worden. 2010-11 Stellv. Protokollchef ragende Emil-Nolde-Ausstellung besucht, die zeigt, was
Sicht auf Europa als in Däne- in Dänemark gut leben kann Facetten. Wir sind zugleich Das Europa von heute ist of- Alle deutschen Minderheiten Auswärtiges Amt
sehr offen denen gegenüber, fen für andere. Auf unserem in Nachbarländern sind für 2011-14 Beauftragter für Per- uns Deutsche und Dänen
mark, dessen Denkweise – hier fühlt man sich wohl.
Ich habe, bevor ich wusste, die von außen kommen. Pass steht schließlich: Euro- die Bundesregierung ein sonal Auswärtiges Amt
künstlerisch verbindet.
nicht so europäisch durchdass ich Botschafter in Däne- Deutschland besteht ja selbst päische Union. Wir sind alle wichtiges Thema.
drungen ist.
2014- Botschafter der BunDie Entwicklung Europas desrepublik Deutschland im
Quelle: Botschaft der BundesIch sehe es unter anderem mark werden würde, meinen aus sehr verschiedenen Tei- berechtigt, im Nachbarland
republik Deutschland
als meine Aufgabe an, diese Vorgänger Michael Zenner len, Bundesländern, Regio- Arbeit anzunehmen, unsere ist der zentrale Weg, sich im Königreich Dänemark
Dänemark ist wie Verwandtschaft
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
513 KB
Tags
1/--Seiten
melden