close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hundsturm im Mai WIE TIEF…?_

EinbettenHerunterladen
14., 16. und 21. Mai 2013 | 20.00 Uhr
HUNDSTURM
Der neue Raum für interdisziplinäres
Diskurstheater
von dreizehnterjanuar
und nachhaltiges
Arbeiten in Wien
für
und
„Ich
habe
hintermit
einenWienerInnen
Vorhang geschaut, hinter den Sie niemals schauen
WIE TIEF GEHT ES IN MIR ABWÄRTS UND WAS WARTET IN DER
DUNKELHEIT AUF MICH? - VOM BÖSEN.
werden“, sagt ein Triebtäter und Serienkiller zu seiner Therapeutin.
Von diesem Satz geht eine geradezu hypnotische Wirkung aus.
Er hat etwas Warnendes, aber gleichzeitig auch etwas unwiderstehlich
Verführerisches: Was verbirgt sich hinter diesem Vorhang? Eröffnung: 24. bis 27. Jänner 2013
Der Psychoanalytiker C. G. Jung vertrat die Auffassung, jeder Mensch
Ab einen
24. Jänner
2013 wird
Volkstheater-Probebühne
Hundsturm
Stadtraum
habe
Schatten,
ein die
dunkles
Abbild seiner selbst.
In ihmals
sammeln
für WienerInnen eröffnet. Direktor Michael Schottenberg konnte als künstlerisich
all jene
Persönlichkeitsanteile,
die unsere
außender
gerichtete
schen
Leiter
des neuen Projekts Wolfgang
Schlag, nach
u.a. Kurator
Wiener Festwochen-Reihe
Into
the City und
Gründer
der zu
streetacademy,
gewinnen.
Seite,
welche wir
gewohnt
sind,
als „Ich“
bezeichnen,
verbergen
oder verdrängen muss.
Kein Theater.
eine
Vision.
mitSondern
der dunklen Seite
Kontakt
aufzunehmen und in die Abgründe unseres
„Wir werden uns hüten, den Vorhang zu lüften, aber wir wollen versuchen,
Progammatisch
werden
Selbst
hineinzuhorchen.“
notwendige Ziele
und Visionen unserer Zeit verfolgt.
Michael Schottenberg und Wolfgang Schlag eröffnen mit dem Hundsturm einen
Ort, anjüngsten
dem gemeinschaftliches,
gleichberechtigtes
Produzieren
in Theater und
In ihrer
Regiearbeit setzt
sich die Wiener
Regisseurin
Musik, Tanz und Street Art sowie zeitgenössische Community-Arbeit im Zentrum
Fanny Brunner mit den Abgründen des menschlichen Selbst
stehen. Die Wiener Bezirke Margareten und Meidling verfügen bereits heute über
auseinander.
mitdie
dem
jene Vielfalt Gemeinsam
an Nationalitäten,
dieDramaturgen
demografischeHans-Jürgen
Zukunft WiensHauptmann
repräsentieDas Labor HundsturmThemenabend
beginnt seine Arbeit
genau hier,
ansich
der Schnittstelle
ist ren.
ein außergewöhnlicher
entstanden,
der
dieser Bezirke. Hier sucht der Hundsturm seine Themen und seine Methoden.
Theater, Live-Musik und Diskussionen mit Experten widmet.
Fanny Brunner
Brückenschlag zur freien Szene
mit ihm Fragen über die generelle Möglichkeit von Freiheit, das Böse als
© dreizehnterjanuar
dreizehnterjanuar führt ein Exklusivinterview mit Mr. Hyde und erörtert
Wien, 3. Dezember 2012
Ein wesentlicher Schwerpunkt bietet jungen RegisseurInnen, DramaturgInnen,
ProduzentInnen,
aber auch bislang
nicht primär
für dasMoral
Theater
tätigen Künstderen
Echtheitshologramm,
die Banalität
des Guten,
und
ler-Innen und Kulturschaffenden die Möglichkeit, am Hundsturm Projekte zu
Scheinmoral, Angst, Lust und Euphemistie.
entwickeln, aus denen sich ebenfalls Verbindungen zum Volkstheater ergeben
können. In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Communities sind die KünstleHundsturm
aufBorisov
der Suche
nach visionären
Zukunftsmodellen
der Stadt.
Mit:rInnen
Katrindes
Grumet,
Valery
Hristov,
Andreas Lindermayr,
Jan Preißler,
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Baertele [Leitung]
T +43 (0)1 52 111-277
susanne.baertele@volkstheater.at
Mag a. Daniela Schildhammer
T +43 (0)1 52 111-278
Halit Güllü, Tobias Voigt. Live-Musik: Johann Sebastian Bass
Kein Theater.
Inszenierung:
Fanny Brunner
Ausstattung:
Daniel Angermayr
Und doch
eine Suche nach Theater.
Dramaturgie:
Hauptmann
AngeboteHans-Jürgen
für Jugendliche
ab zehn
daniela.schildhammer@volkstheater.at
Volkstheater
Ges.m.b.H. Hauptmann
Hans-Jürgen
© dreizehnterjanuar
Neustiftgasse
1
Jahren
1070 Wien
Regieassistenz:
Marion
Zapula
Die Suche beginnt
mit
unterschiedlichen Workshops, die im Hundsturm ab Feb-
Karten: +43 (01) 52 111-400
ruar 2013 starten.
Unterrichtet
werden Jugendliche
ab zehn
Rap, Slam
Videoinstallation
im Foyer
mit freundlicher
Unterstützung
von Jahren
Martin in
Arnold
Poetry, DJing, Producing, Breakdance und vieles mehr. Diese Workshops sind
dafür,(Spieldauer:
junge Menschen
das Thema
„Theater“ heranzuführen. Dafür arIm Basis
Anschluss
ca. 90an
Minuten)
Podiumsdiskussionen
beitet das Team des Hundsturm künstlerisch eng mit dem Volkstheater zusammen
und sucht Synergien und Möglichkeiten für junge Menschen, an den Produktionen des Volkstheaters aktiv mitzuwirken.
www.volkstheater.at
PODIUMSDISKUSSIONEN
HUNDSTURM
14.Der
Mai neue Raum für interdisziplinäres
Moderation:
Paul Kraker (ORF, Ö1)
und nachhaltiges
Arbeiten in Wien
Patrick Frottier, Psychiater
für und mit WienerInnen
Fritz Ofner, Dokumentarfilmer, u. a. ‚Evolution der Gewalt’ 2011
Max Edelbacher, ehemaliger Leiter des Wiener Sicherheitsbüros,
Jurist und Autor
Peter Kampits, Ethiker, Philosoph, Autor
Eröffnung: 24. bis 27. Jänner 2013
16. Mai
Moderation:
Paul
Kraker
Ö1)
Ab 24. Jänner
2013
wird (ORF,
die Volkstheater-Probebühne
Hundsturm als Stadtraum
WienerInnen eröffnet.
Direktor
Michael Schottenberg
konnte als künstleriEvafür
Münker-Kramer,
klinische
Psychologin
und kognitive
schen Leiter des neuen Projekts Wolfgang Schlag, u.a. Kurator der Wiener FestVerhaltenstherapeutin
wochen-Reihe Into the City und Gründer der streetacademy, gewinnen.
Mathias Illigen, Mörder und Autor des Buches „Ich oder ich“
Sebastian Meise, Filmregisseur, u. a. ‚Stillleben“ und ‚Outing’ 2011
Kein Theater.
21.Sondern
Mai
eine Vision.
Progammatisch
werden notwendige
Ziele Club 2)
Moderation:
Renata Schmidtkunz
(ORF-Journalistin,
undKastner,
Visionen
unserer Zeit
verfolgt.
Heidi
Psychiaterin,
Leiterin
der Forensischen Psychiatrie Linz
Michael Schottenberg und Wolfgang Schlag eröffnen mit dem Hundsturm einen
Margot Ernst, Neurowissenschaftlerin
Ort, an dem gemeinschaftliches, gleichberechtigtes Produzieren in Theater und
Friedrich
Brezina,
Ethiker,
Philosoph,
Autor Community-Arbeit im Zentrum
Musik, Tanz
und Street
Art sowie
zeitgenössische
stehen.
Die Wiener
Bezirke Margareten und Meidling verfügen bereits heute über
Peter
Mulacz,
Parapsychologe
jene Vielfalt an Nationalitäten, die die demografische Zukunft Wiens repräsentieren. Das Labor Hundsturm beginnt seine Arbeit genau hier, an der Schnittstelle
dieser Bezirke. Hier sucht der Hundsturm seine Themen und seine Methoden.
Brückenschlag zur freien Szene
Wien, 3. Dezember 2012
Ein wesentlicher Schwerpunkt bietet jungen RegisseurInnen, DramaturgInnen,
ProduzentInnen, aber auch bislang nicht primär für das Theater tätigen Künstler-Innen und Kulturschaffenden die Möglichkeit, am Hundsturm Projekte zu
entwickeln, aus denen sich ebenfalls Verbindungen zum Volkstheater ergeben
können. In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Communities sind die KünstlerInnen des Hundsturm auf der Suche nach visionären Zukunftsmodellen der Stadt.
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Baertele [Leitung]
T +43 (0)1 52 111-277
susanne.baertele@volkstheater.at
Mag a. Daniela Schildhammer
T +43 (0)1 52 111-278
Kein Theater.
Und doch eine Suche nach Theater.
daniela.schildhammer@volkstheater.at
Volkstheater Ges.m.b.H.
Neustiftgasse 1
Angebote für Jugendliche ab zehn Jahren
1070 Wien
Die Suche beginnt mit unterschiedlichen Workshops, die im Hundsturm ab Februar 2013 starten. Unterrichtet werden Jugendliche ab zehn Jahren in Rap, Slam
Poetry, DJing, Producing, Breakdance und vieles mehr. Diese Workshops sind
Basis dafür, junge Menschen an das Thema „Theater“ heranzuführen. Dafür arbeitet das Team des Hundsturm künstlerisch eng mit dem Volkstheater zusammen
und sucht Synergien und Möglichkeiten für junge Menschen, an den Produktionen des Volkstheaters aktiv mitzuwirken.
Karten: +43 (01) 52 111-400
www.volkstheater.at
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
3 936 KB
Tags
1/--Seiten
melden