close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gute Trennungskultur in Krisenzeiten so wichtig wie nie

EinbettenHerunterladen
Medieninformation
222009, p 1-2
Gute Trennungskultur in Krisenzeiten so wichtig wie nie
Ratschläge und Best Practices von „Deutschlands Trennungspapst“ für professionelles und
faires Trennungsmanagement
Köln, 10. August 2009. Brisantes Thema im Personalmanagement: Professionelles
Trennungsmanagement bei Mitarbeiter-Kündigungen ist gerade in der gegenwärtigen
Weltwirtschaftskrise eine anspruchsvolle Aufgabe für Führungskräfte und HR-Manager.
Praxisorientierte und topaktuelle Ratschläge für Personalverantwortliche zu diesem oft
tabuisierten Thema gibt Laurenz Andrzejewski, Management- und Karriereberater sowie
bekannter Buchautor, in der dritten Auflage von „Trennungs-Kultur und Mitarbeiterbindung. Kündigungen fair und nachhaltig gestalten“ (Luchterhand, Personalwirtschaft
Buch, Wolters Kluwer Deutschland).
„Trennungskultur gehört unbedingt zu den Managementaufgaben und ist Teil einer
kontinuierlichen Organisations- und Personalentwicklung“, erläutert „Deutschlands
Trennungspapst“ Andrzejewski. „Sie sollte zu den Standards guter Unternehmensführung
gehören.“ Es gehe darum, Trennungen einerseits professionell und wirtschaftlich, aber
auch fair und menschlich zu gestalten. „Deswegen benötigt Trennungskultur ebenso eine
klare Planung, Struktur und Systematik wie alle anderen Gebiete der Personalwirtschaft“.
Andrzejewskis Buch behandelt das Thema „Trennungskultur“ umfassend und in allen
Facetten: von ökonomischen Aspekten im Trennungsmanagement über die Inhalte eines
professionellen Kündigungsgesprächs bis zur erfolgreichen Bindung und Motivation der
verbleibenden Mitarbeiter. Als Benchmark für das eigene Unternehmen dienen persönliche
Erfahrungen und Statements von Führungskräften, Personalverantwortlichen und
betroffenen Mitarbeitern, die im Buch übersichtlich gekennzeichnet sind.
„Nur wenn wir die Menschen im Unternehmen mit Respekt und Wertschätzung behandeln,
werden wir auf lange Sicht unseren Aufgaben im Trennungsmanagement gerecht werden
und vor unserem eigenen Gewissen bestehen können“, unterstreicht Experte Andrzejewski.
Der Autor
Dr. Laurenz Andrzejewski arbeitet seit vielen Jahren als Management- und Karriereberater. Er war u. a.
langjähriger Senior Consultant und Niederlassungsleiter einer internationalen Personal- und Managementberatung. 2000 gründete er sein eigenes Unternehmen für Management- und Karriereberatung. Andrzejewski ist
außerdem als Autor sowie Dozent zum Thema Personalmanagement tätig. Mit Sachverstand und Herz berät er
Topmanager, Führungskräfte und HR-Manager bei Veränderungsprozessen und unterstützt Menschen in der
beruflichen Neuorientierung. Aufgrund seines Engagements für mehr Humanität und Fairness in Wandlungs- und
Trennungsprozessen wird er von Personalmanagern und in der Wirtschaftspresse oft als „Deutschlands
Trennungspapst“ bezeichnet.
Dr. Laurenz Andrzejewski: Trennungs-Kultur und Mitarbeiterbindung. Kündigungen fair und
nachhaltig gestalten; Luchterhand, Personalwirtschaft Buch, Wolters Kluwer Deutschland, Köln, 3.
Auflage 2008, 368 Seiten, EUR 49,00, ISBN 978-3-472-07291-1
Über die Marke „Personalwirtschaft“
Unter der Marke "Personalwirtschaft" bietet Wolters Kluwer Deutschland ein umfangreiches
Programm für HR-Führungskräfte in modernen mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen,
deren Fokus auf strategischen und wertschöpfenden Personalthemen liegt und die den
Unternehmenserfolg entscheidend mitgestalten wollen.
Themen wie Personalmanagement, Personalentwicklung, Führung, Rekrutierung, Coaching sowie
Aus- und Weiterbildung erscheinen in Form von Fach- und Jahrbüchern, Zeitschriften, Loseblattwerken und CD-ROMs. Kernprodukt des Bereichs ist die Zeitschrift „Personalwirtschaft“, die seit
über 30 Jahren ihre Leser mit unabhängigen, kritischen und meinungsbildenden Artikeln überzeugt.
Über Wolters Kluwer
Wolters Kluwer n.v. ist ein führendes internationales Verlagsunternehmen. Als vielseitiger
Informationsdienstleister sind die Kernmärkte des Unternehmens das Gesundheitswesen,
Unternehmensdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Steuern, Rechnungswesen und Recht.
Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2008) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund
20.000 Mitarbeiter und ist in 35 Ländern in Europa, Nordamerika und im Raum Asien/Pazifik
vertreten. Wolters Kluwer hat seinen Sitz in Amsterdam (Niederlande). Die Aktien sind an der
Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem in der AEX und im Euronext 100 Index.
In Deutschland ist die Wolters Kluwer Deutschland GmbH seit über 20 Jahren vertreten. Heute
gehören die Softwareanbieter AnNoText und Addison sowie die Verlage Carl Heymanns,
Luchterhand, Werner, Carl Link, CW Haarfeld, der Deutsche Wirtschaftsdienst, der Seminaranbieter
Dr. Grannemann & von Fürstenberg Verlagsgesellschaft mbH und die Akademische
Arbeitsgemeinschaft zum Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer Deutschland GmbH mit
dem Hauptsitz in Köln. An 23 Standorten werden rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.wolterskluwer.de.
Kontakt:
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Inka Kümmel
Luxemburger Str. 449
50939 Köln
+ 49 (0) 221 94373-7093 tel
+ 49 (0) 221 94373-7199 fax
ikuemmel@wolterskluwer.de
www.wolterskluwer.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
960 KB
Tags
1/--Seiten
melden