close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Artikel in der LZ v. 26.03.2014 - Gymnasium Oedeme

EinbettenHerunterladen
4
ˆ,OKALESˆ
Mittwoch, 26. März 2014 · Nr. 72
Wie erklärt man die EU?
Verlinden Patin
für Gefangene
Ex-Schüler des Gymnasiums Oedeme berichtet über seinen Job bei der Europäischen Union
US ,ÔNEBURG b7ENN )HR
MEHR ÔBER DIESE +RISE WISST
WISST )HR MEHR ÔBER MICH UND
DIE%5mKÔNDIGTE/LIVER+RENTZ
VORDENRUND3CHÔLERNDES
'YMNASIUMS /EDEME AN DIE
AM -ONTAG ZUR ERSTEN 3TUNDE
IN DIE 3CHULMENSA GEKOMMEN
WAREN!CHT*AHRENACHSEINEM
!BITURAM'YMNASIUM/EDEME
WAR/LIVER+RENTZNOCHEINMAL
IN SEINE ALTE 3CHULE ZURÔCK
GEKEHRT p ALLERDINGS NICHT UM
DORT NOCH EINMAL DIE 3CHUL
BANK ZU DRÔCKEN SONDERN UM
INSEINERNEUEN2OLLEALS-ITAR
BEITER DER %UROP¼ISCHEN 5NION
ANS 2EDNERPULT ZU TRETEN 5ND
DAZUHATTEEREINAKTUELLES4HE
MAIM'EP¼CKDIE+RISEINDER
5KRAINE
3EIT IST DER AUS7ESTER
GELLERSEN STAMMENDE /LIVER
+ RENTZ-ITARBEITERIM3EKRETARI
ATDES!USW¼RTIGEN!USSCHUSSES
DES%50ARLAMENTSUNDDORTFÔR
DIE ,¼NDER 53! +ANADA!US
TRALIENUND.EUSEELANDZUST¼N
DIGb&ÔRDIE!BGEORDNETENDIE
)NFORMATIONEN ZU DIESEN ,¼N
DERNHABENWOLLENBINICHDAS
-¼DCHEN FÔR ALLESm BERICHTETE
ER :U SEINEN !UFGABEN GEHÎRT
ES DIE 0ARLAMENTARIER ÔBER AK
TUELLE 4HEMEN ZU INFORMIEREN
ERORGANISIERT4REFFENUNDMACHT
6ORSCHL¼GEFÔR6ERANSTALTUNGEN
b$ER EIGENE 'ESTALTUNGSSPIEL
RAUMISTSEHRGRO·mSAGT+RENTZ
ÔBERHAUPT ÙNDET ER bDASS DIE
%5 EIN 3EGEN ISTm AUCH WENN
DIE ÎFFENTLICHE 7AHRNEHMUNG
Oliver Krentz ist EU-Mitarbeiter und ehemaliger Schüler des Gymnasiums Oedeme, im Rahmen des Programms ,,Back to School“ berichtete er über
seine Arbeit.
Foto: us
BISWEILEN bWENIG AKKURAT BIS
GRAUmSEI
)N "RÔSSEL HATTE ER SICH BE
WORBEN WEIL ER SICH IMMER
SCHON FÔR INTERNATIONALE 0OLI
TIKINTERESSIERTHABE.ACHDEM
3TUDIUM DER )NTERNATIONALEN
0OLITIK IN ,ONDON HATTE ER SICH
IM /NLINE6ERFAHREN GEGEN
MEHRERE 4AUSEND ANDERE "E
Die Proteste in der Ukraine nahm Oliver Krentz zum Anlass, über seine
Arbeit bei der EU zu reden.
Foto: dpa
Gruppe für
Demenzkranke
LZ ,ÔNEBURG $IE !LZHEIMER
'ESELLSCHAFT ,ÔNEBURG BIETET
NEBEN "ERATUNGEN UND 3CHU
LUNGEN FÔR PÚEGENDE !NGEHÎ
RIGE AUCH "ETREUUNGSGRUPPEN
FÔR DEMENZKRANKE -ENSCHEN
AN0ÚEGENDE!NGEHÎRIGEINDER
(ANSESTADT KÎNNEN ZUR ZEITLI
CHEN%NTLASTUNGDIESES!NGEBOT
NUTZEN
b$IE ERKRANKTEN -ENSCHEN
WERDEN BEI UNS IN EINER IHNEN
SEHR ZUGEWANDTEN 'EMEIN
SCHAFT BETREUT 7IR HABEN EI
NEN FESTEN +REIS VON GESCHUL
TEN (ELFERN DIE IN EINER ENGEN
"ETREUUNG )HREN !NGEHÎRIGEN
DURCHDEN4AGBEGLEITENmHEI·T
ES VON DER !LZHEIMER 'ESELL
SCHAFT $IE +OSTEN WERDEN BEI
EINER $EMENZ ÔBER ZUS¼TZLICHE
"ETREUUNGSLEISTUNGEN VON DEN
0ÚEGEKASSENERSTATTET
$IE "ETREUUNGSGRUPPEN ÙN
DEN STATT JEDEN -ONTAG UND
&REITAG IN DER :EIT VON 5HR
BIS5HRUNDJEDEN-ITTWOCH
VON 5HR BIS 5HR %S BE
STEHT AN ALLEN 4AGEN AUCH DIE
-ÎGLICHKEIT ÔBER DREI 3TUN
DEN DIE "ETREUUNGSGRUPPE ZU
NUTZEN %IN &AHRDIENST KANN
AUF 7UNSCH IN !NSPRUCH GE
NOMMEN WERDEN )NTERESSIERTE
KÎNNEN EINEN4ERMIN FÔR EINEN
0ROBEBESUCH VEREINBAREN UND
AUCH FÔR WEITERE &RAGEN STEHT
DIE 'ESELLSCHAFT ZUR6ERFÔGUNG
WERBERDURCHGESETZTUNDESAUF
bDIE,ISTEmMITDEN+ANDIDATEN
GESCHAFFT DIE ZWAR GRUNDS¼TZ
LICH ALS -ITARBEITER IN &RAGE
KAMEN EIN *OBANGEBOT ABER
ERSTERHALTENSOLLTENWENNAUCH
EINE ENTSPRECHENDE .ACHFRAGE
AUS DEN 2ESSORTS VORLAG :WEI
*AHRESP¼TERWARESSOWEIT
b$AS'ESCHEHENINDER5KRA
INEHATNIEMANDENVONUNSUN
BERÔHRTGELASSENmSAGTE+RENTZ
ALS ER SICH SEINEM EIGENTLICHEN
6ORTRAGSTHEMA N¼HERTE $OCH
WIESTELLTMANESANWENNMAN
ERKL¼REN WILL WELCHE 2OLLE DIE
%5 IN DEN 6ORG¼NGEN UM DIE
5KRAINE GESPIELT HATb5M DAS
ZU VERSTEHEN MÔSSEN WIR ZU
RÔCK INS *AHR m SAGTE ER
UNDBERICHTETEVON2ECHTSSTAAT
LICHKEIT FREIEM (ANDEL UND
7OHLSTAND DEM 5NTERSCHIED
ZWISCHEN 0OLEN UND )TALIENERN
pDEREIGENTLICHGARKEINERSEIp
DER 2OLLE $EUTSCHLANDS ALS!U
·ENHANDELSPARTNER DEM 'RÔN
DUNGSVERTRAGVON2OMDEN+O
PENHAGENER +RITERIEN UND VON
DER SCHWIERIGEN !UFGABE DES
%5%RWEITERUNGSKOMMISSARS
b6ERMITTLUNGEN 6ERMITTLUNGEN
6ERMITTLUNGENmDASSEIDAS'E
SCH¼FTDER$IPLOMATENUNDMIT
"LICK AUF DIE 5KRAINE FÔGTE ER
HINZUb5NSISTEINEKOMPLIZIER
TE POLITISCHE ,ÎSUNG LIEBER ALS
"LUTVERGIE·ENAUFDER3TRA·Em
$ASSW¼HRENDSEINER!USFÔH
RUNGEN IM (INTERGRUND EINE
3CHÔLERBAND DER BENACHBARTEN
/BERSCHULE PROBTE UND IN DER
-ENSA DIE JA GERADE ALS 6OR
TRAGSSAAL GENUTZT WURDE AUCH
DIE 'ETR¼NKEAUSGABE FÔR ALLE
ÔBRIGEN 3CHÔLER GEÎFFNET WAR
STÎRTE %5-ITARBEITER /LIVER
+RENTZ EBENSO WENIG WIE DIE
'YMNASIASTENDIEBEWUNDERND
AUFMERKSAM DEM EINSTÔNDIGEN
+RENTZ6ORTRAGLAUSCHTEN
:UDEM6ORTRAGWARESÔBER
HAUPT NUR DURCH:UFALL GEKOM
MEN b7IR HABEN UNS BEIM
LETZTEN%HEMALIGEN4REFFENWIE
DERGESEHENUNDDABEIDANNDIE
6ERANSTALTUNGGEPLANTmSAGT5TA
7ÔRDEMANN DIE ALS ,EHRERIN
AM'YMNASIUM/EDEME/LIVER
+RENTZ UNTERRICHTET HATTE $IE
SER HATTE SICH DARAUFHIN EINEM
0ROGRAMM ANGESCHLOSSEN DAS
DIE "RÔSSELER "EHÎRDE IHREN
-ITARBEITERN ANBIETET UND DAS
SICH b"ACK TO 3CHOOLm NENNT
b%IN GUTER 7EG DIE !RBEIT DER
%5 VOR /RT TRANSPARENTER ZU
MACHENm WIE /LIVER +RENTZ
ÙNDET 3EINE 3CHULE WÔRDIG
TE SEIN +OMMEN NICHT NUR MIT
EINEMVOLLEN 3AAL UNDVIEL!P
PLAUSSONDERNAUCHMIT&RAGEN
ZUM
&REIHANDELSABKOMMEN
ZWISCHEN $EUTSCHLAND UND
DEN 53! ZU DEN &LÔCHTLINGS
BOOTEN IM -ITTELMEER UND ZUR
6ERST¼NDIGUNG INNERHALB DER
%5"EHÎRDE 5ND W¼HREND ER
ZU SEINEM bBERUÚICHEN7ERDE
GANGUNDWIEMANZUDEM%5
*OBKOMMTmBEFRAGTWURDEH¼T
TE SICH 3CHÔLER *OSHUA $ITTMER
bGERN EIN PAAR 'EGENSTIMMEN
ZUR%50OSITIONmGEWÔNSCHT
Ex-Schüler stiften 8000 Euro
Bund der Ehemaligen der Wilhelm-Raabe-Schule zieht Bilanz
RAST ,ÔNEBURG !KTIVES ,E
BEN DYNAMISCHE %NTWICKLUNG
HOHE ÙNANZIELLE ,EISTUNGS
F¼HIGKEITm 3O SKIZZIERTE DIE
6ORSITZENDE $R ,UISE 2EIN
HARDT$RISCHLER DAS7IRKEN DES
"UNDESDER%HEMALIGENDER7IL
HELM2AABE3CHULE W¼HREND
DER *AHRESVERSAMMLUNG 3IE
FAND ZUM -AL IM HISTORI
SCHEN +ELLERGEWÎLBE STATT DAS
DAMALSMITÙNANZIELLER(ILFEDER
%HEMALIGENRESTAURIERTWURDE
$IE6ORSITZENDE ZOG IHRE "I
LANZ !LLE SIEBEN 6ERANSTAL
TUNGEN WAREN HERVORRAGEND
BESUCHT UND ZEICHNETEN SICH
DURCH DEN ENGEN :USAMMEN
HALTDERVERSCHIEDENEN'ENERA
TIONEN UND DEN GUTEN +ONTAKT
ZUR 3CHULE AUS $IE 6ITALIT¼T
ZEIGTE SICH AM %INTRITT VIELER
JUNGER %HEMALIGER UND DEM
0ROGRAMM DAS IMMER VIELF¼LTI
GERUNDANSPRUCHSVOLLERGEWOR
DENISTm
$R,UISE2EINHARDT$RISCHLER
DANKTEDEN-ITGLIEDERNFÔRIHRE
GRO·E
3PENDENBEREITSCHAFT
/BWOHL DER -INDESJAHRESBEI
TRAGLEDIGLICHZEHN%UROBETR¼GT
WURDEN %INNAHMEN AUS "EI
TR¼GEN UND 3PENDEN IN (ÎHE
VON%UROERZIELT$ER
$URCHSCHNITTSBEITRAG PRO -IT
GLIED LIEGT BEI %UROm $A
ALLE6ORSTANDS UND "EIRATSMIT
GLIEDER EHRENAMTLICH ARBEITEN
UNDAUCHBEIDEN&AHRTENDEN
SELBEN "ETRAG WIE ALLE ZAHLEN
ÚIE·EN DIE -ITTEL ZUM GRO·EN
4EIL DER 7ILHELM2AABE3CHULE
ZU 6ON BIS HABEN
WIRDER3CHULE%URO
ZUR 6ERFÔGUNG GESTELLT MIT DER
DIESJ¼HRIGEN "EWILLIGUNG VON
%URO WERDEN ES FAST
%UROSEIN$ASISTEINE
IMMENSE ,EISTUNG AUF DIE WIR
STOLZ SEIN DÔRFEN ZUMAL WIR
KEIN &ÎRDERVEREIN SIND 5NSERE
PRIM¼RE!UFGABE BESTEHT IN DER
+ONTAKTPÚEGE ZWISCHEN DEN
UNTERSCHIEDLICHEN *AHRG¼NGEN
ZUEHEMALIGEN,EHRKR¼FTENUND
ZUR3CHULEm
&ÔRDIE2AABE3CHULEWURDEN
FÔR DAS LAUFENDE *AHR BEWILLIGT
%URO FÔR 3CHÔLERAUS
TAUSCHFAHRTEN%UROFÔREIN
3CHÔLERVERTRETUNGSSEMINAR IN
-EUCHEÙTZ %URO FÔR EINE
&AHRT DER "IGBAND ZU EINEM
7ORKSHOP IN ,ÔNEBURGS FRAN
ZÎSISCHER 0ARTNERSTADT #LAMART
%URO FÔR DIE "ELEUCH
TUNG FÔR DIE 3CHÔLERBÔCHEREI
%UROFÔR3TÔHLEFÔRDIE
3CHÔLERBÔCHEREI%UROFÔR
"EAMER ,APTOP UND 0ROJEKTI
ONSÚ¼CHEFÔRDIE+UNST%URO
FÔR0REISEFÔRDEN6ORLESEWETTBE
Dr. Luise
ReinhardtDrischler ist
die Vorsitzende des
Bundes der
Ehemaligen
der WilhelmRaabe-Schule.
Foto: A/t&w
WERB DER SECHSTEN +LASSEN UND
%URO FÔR DEN 6ORLESEWETT
BEWERB 0LATTDEUTSCH %INE "E
LEUCHTUNG DIE DEM EINMALIGEN
+ELLERGEWÎLBE 2ECHNUNG TR¼GT
UND ALLE !SPEKTE DES $ENK
MALSCHUTZES BERÔCKSICHTIGT IST
DER 6ORSITZENDEN EIN BESONDE
RES !NLIEGEN $IE 3CHULLEITERIN
#HRISTINE (ARTMANN BEDANKTE
SICH FÔR DIE ENGAGIERTE !RBEIT
DES "UNDES UND DIE ÙNANZIELLE
5NTERSTÔTZUNG
$ER "UND HAT FÔR FOL
GENDE6ERANSTALTUNGEN GEPLANT
$IE 3PARGELFAHRT INS7ENDLAND
FÔHRT AM -AI UNTER DEM
-OTTO 2UNDLINGE ALS 7ELTKUL
TURERBEm IN :USAMMENARBEIT
MIT DEM 2UNDLINGSVEREIN INS
VORGESCHLAGENE
7ELTERBEGE
BIET IM /BEREN $RAWEHN DIE
4AGESFAHRT $IE 3PUR DES ,Î
WENmAM!UGUSTNACH6IET
LÔBBE 3CHWERIN UND :ARRENTIN
IN -ECKLENBURG !M *UNI
GEHT ES MIT DEM )LMENAUSCHIFF
ZUM4REFFEN IM &ORSTHAUS 2OTE
3CHLEUSE 3CHON JETZT GEHT DER
"LICKBISDENNDANNWIRD
DAS J¼HRIGE "ESTEHEN DES
"UNDES MIT EINER &AHRT AUF DER
%LBEVON!RTLENBURGNACH"LAN
KENESEGEFEIERT
LZ ,ÔNEBURG -IT DER ´BER
NAHME DER 0ATENSCHAFT FÔR DIE
PROMINENTE INHAFTIERTE IRANI
SCHE 3TUDENTEN UND &RAUEN
RECHTLERIN "AHAREH (EDAYAT
SETZT DIE GRÔNE ,ÔNEBURGER
"UNDESTAGSABGEORDNETE $R *U
LIA 6ERLINDEN EIN :EICHEN FÔR
-ENSCHENRECHTE b&RAU (EDA
YAT HAT SICH FÔR DIE 2ECHTE DER
&RAUEN IM )RAN EINGESETZT DIE
EIN GRUNDLEGENDER "ESTANDTEIL
DER-ENSCHENRECHTESIND%SIST
EIN HIMMELSCHREIENDER 3KAN
DAL DASS DIESE MUTIGE &RAU FÔR
IHR %NGAGEMENT NUN MIT JAHRE
LANGER (AFT UNTER SCHLIMMSTEN
"EDINGUNGEN BEZAHLEN MUSSm
SAGT 6ERLINDEN ,AUT DER )N
TERNATIONALEN 'ESELLSCHAFT FÔR
-ENSCHENRECHTE )'&- SIND
2EGIMEKRITIKER IM )RAN T¼GLICH
$ISKRIMINIERUNGEN UND -ISS
HANDLUNGEN AUSGESETZT WERDEN
GEFANGENGENOMMEN UND VIELE
ZUM4ODEVERURTEILT
$IE IRANISCHE 3TUDENTEN
UND &RAUENRECHTLERIN (EDAYAT
GEBOREN IST 'RÔNDUNGS
MITGLIED DER b%INE-ILLION
5NTERSCHRIFTENm+AMPAGNE FÔR
DIE 'LEICHBERECHTIGUNG VON
&RAUEN UND -¼NNERN UND
&ÔHRUNGSMITGLIED DER GRη
TEN 3TUDENTENORGANISATION DES
,ANDES $ESWEGEN BEFAND SIE
SICH BEREITS MEHRFACH IN (AFT
)HRE LETZTE6ERHAFTUNG FAND AM
$EZEMBER STATT WURDE SIE WEGEN b0ROPAGANDA
GEGENDAS3YSTEMmb3TÎRUNGÎF
FENTLICHER /RDNUNGm UND MEHR
ANGEKLAGT UND ZU ZEHN*AHREN
(AFT VERURTEILT 3IE BEÙNDET
SICH IM FÔR &OLTER BERÔCHTIGTEN
4EHERANER %VIN'EF¼NGNIS $IE
'EFANGENEN LEIDEN UNTER GANZ
SCHLECHTEN(AFTBEDINGUNGEN
Studienreise
nach Israel
LZ ,ÔNEBURG %INEN ZWÎLF
ODER 4AGE LANGEN!UFENTHALT
IN)SREALMITMEHREREN3TATIONEN
ORGANISIERT%LA'RIEPENKERLVON
DER,ÔNEBURGER'ESELLSCHAFTFÔR
#HRISTLICH*ÔDISCHE:USAMMEN
ARBEIT FÔR EINE KLEINE 'RUPPE
VONMAXIMAL0ERSONEN3TART
SOLLAM3EPTEMBERSEIN:WAR
GEHTESDABEIAUCHUMRELIGIÎSE
!SPEKTE DIE ALLERDINGS STEHEN
NICHTIM6ORDERGRUND%SGEHT
VORALLEMUMPOLITISCHE"ILDUNG
UNDUMÎKOLOGISCHE&RAGENm
!UCH BEGIBT MAN SICH IN )S
RAEL AUF ,ÔNEBURGER 3PUREN
BESUCHT BEISPIELSWEISE DEN
,ÔNEBURG(AIN IN .EGEV DER
ERMÎGLICHT WURDE DURCH ,ÔNE
BURGER "AUMSPENDEN 3TART DER
4OURISTIN*ERUSALEM(AIÙAUND
2OSHHARNIKASINDZWEIDERWEI
TEREN:IELE
"ESUCHT WERDEN /RTE AN
DENEN ,ÔNEBURGER STUDIERTEN
/DER ES WIRD EIN 'OTTESHAUS
IN EINEM +IBBUZ BESUCHT WO
#HRISTEN*UDENUND-USLIMEIN
&RIEDEN MITEINANDER LEBEN %LA
'RIEPENKERL BEZIFFERT DIE +OS
TENFÔRDIE2EISEMIT%URO
-EHR)NFORMATIONENGIBTSIEUN
TER
Stadtrundfahrt
mit dem OB
LZ ,ÔNEBURG $IE !RBEITER
WOHLFAHRT STARTET AM $ONNERS
TAG -AI ZUR TRADITIONELLEN
3TADTRUNDFAHRTMIT/BERBÔRGER
MEISTER5LRICH-¼DGE
$ER 6ERWALTUNGSCHEF WILL
.EUES ZEIGEN UND SICH ZUR ZU
KÔNFTIGEN %NTWICKLUNG ,ÔNE
BURGS¼U·ERN,OSGEHTESUM
5HRAM"USBAHNHOF$ER&AHR
PREIS BETR¼GT %URO INKLUSIVE
+AFFEE UND +UCHEN IM ,36
(EIM AN DER 3CHÔTZENSTRA·E
-EHR)NFOSUND!NMKELDUNGEN
BEI2ONALD"ASTUNTER 
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden