close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kinderkirchentag: „Sag mir wie ist Afrika“ S. 8 Konzert mit - Erste

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 11/2010 · Wachtendonker Ansichten
Oktoberfest in der Seniorenresidenz
S. 3
Kinderkirchentag: „Sag mir wie
ist Afrika“
S. 8
Konzert mit Diknu Schneeberger im „Alten Kolster“ S. 10
Der Nikolaus ist unterwegs
S. 9 + 11
Seite 2 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Tambourcorps "Frei-Weg" on Tour
Auch in diesem Jahr fuhren die
Spielerinnen und Spieler des
Tambourcorps "Frei-Weg" Wachtendonk auf 3 Tages Tour. Am
Freitag den 01.10.2010 um 16
Uhr war es dann soweit; es ging
los... Das diesjährige Ziel hieß
Kehlberg, ein kleiner Ort in der
Eifel. Dort gibt es eine Freizeit-
stätte, in der alle gut unterkamen.
Nach der Ankunft, verteilten alle ihr Gepäck auf die Zimmer und
es wurde sich ums Abendessen
gekümmert. Die Mitglieder liessen den Abend bei einigen
Märschen und lustigen Gemeinschaftsspielen ausklingen.
Für den Samstag hatten die
Organisatoren volles Programm
geplant. Nach dem Frühstück
ging es zur Besichtigung der Obstbrennerei in Rockeskyll, bei der
es zum Schluss kleine Geschmacksproben gab.
Nach einer kurzen Stärkung bei
Pommes und Würstchen ging es
weiter zur Backstagetour am
Nürburgring.
Am frühen Abend wurde gegrillt
und gemütlich zusammen gesessen. Im Anschluss wurden alle in
Gruppen aufgeteilt und spielten
das Spiel "Activity".
Bei einer gehörigen Menge Spaß,
stellten alle ihr Können durch
Pantomime, Erklären und Zeichnen unter Beweis.
Sonntag nach dem gemütlichen
Frühstückt und gemeinsamen
Aufräumen ging es leider schon
wieder nach hause. Das heißt aber
nicht, dass es vorbei war, denn einige bekamen einfach nicht genug und feierten die Heimatankunft...
An dieser Stelle noch mal ein
großes DANKE an das OrgaTeam für den gelungenen Ausflug!
Solltet Ihr Interesse haben, dem
Tambourcorps „Frei-Weg“ Wachtendonk beizutreten, seid Ihr herzlich Willkommen!
Die Proben finden montags von
16:00 – 18:00 Uhr und mittwochs von 19:00 – 20:00 Uhr statt.
Wir freuen uns auf euch!
www.tc-freiweg.de
Restaurant & Gästezimmer
Büskens
...tagen, tafeln, träumen bei
jetzt: Wild-, Gänse- und Entenspezialiäten!
. . . Weihnachtsfeier schon vorbestellt?
Weinstraße 24 · 47669 Wachtendonk · Tel. 02836-495
e-Mail: info@tttw-bueskens.de · www.tttw-bueskens.de
Die KLJB Wankum lädt zur
Scheunenfete am 20. November
in Wankum bei Wassenberg,
Müllemer Schulweg 4 ein. Los
geht´s ab 20 Uhr. Neben reichlich Nahrung in fester und flüssiger Form wird die KLJB Wankum zusammen mit "Dance
Sensaton" für eine gute Stimmung und einen schönen abend
sorgen. Cocktails sind auch wieder mit dabei.
Einlass ist ab 16 Jahren. (Ausweiskontrollen werden durchgeführt, ohne Ausweis keinen
Einlass) Der Eintritt für alle über
30 Jahre ist wie auch in den vergangenen Jahren kostenlos.
Also, auf nach Wankum wo die
SAU los ist!
KLJB Wankum
Ihr Glasermeister
in Wachtendonk
Pitt Büter
Grefrather Straße 8
47669 Wachtendonk
Telefon: 0 28 36 / 900 335 · Fax: 900 334
• Basteln mit Glas – für Kinder!
• Bleiverglasungen in Isolierglas
• Glasreparaturen
• Ganzglasduschen
• Gewölbte Scheiben
• Glasmalerei
Glas &
bunte Scherben
Impressum: Herausgeber: Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 02836/266
· Redaktion und für den Inhalt verantwortlich soweit nicht anders angegeben: Johannes Büren, ansonsten Beiträge von Wachtendonker und Wankumer Vereinen in Eigenverantwortung · Anzeigen:
Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 0 28 36 / 266 · Gesamtherstellung:
Druck + Satz. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 6 vom 1. Januar 2002. Die Zeitung erscheint spätestens
zum Monatsletzten für den Folgemonat. Anzeigen- und Textannahmeschluß ist jeweils der 15. eines
Monats. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder keine Gewähr. Für Druckfehler keine
Haftung. © 2010 soweit nicht anders angegeben, by Druck + Satz. Nachdruck, auch auszugsweise,
E-Mail: redaktion@niersnette.de
nur mit vorheriger Genehmigung.
Seite 3 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Besuch bei der Feuerwehr
Bereits eingeschult sind die
Schubidu ?s (Schulkind bist Du)
desMarien- und Gänseblümchen
Kindergarten Wachtendonk. Die
Kinder besuchten an zwei Samstagen die Freiwillige Feuerwehr
des LZ Stadt Wachtendonk, zuvor waren einige Kameradenin
den Kindergärten unterwegs.
In den Kindergärten wurde den
Kindern das richtige Verhalten
bei Brand- oder anderen Unglücksfällen erläutert, jedes Kind
konnte dann auch mit dem
übungstelefon einen richtigen
Notruf über den NOTRUF 112
absetzen.
Beim Besuch im Feuerwehrgerätehaus wurden den Kindern
verschiedene Ausrüstungsgegenstände gezeigt und erklärt, anschließend rüstete sich ein Kamerad
mit der Schutzausrüstung für den
Brandeinsatz inkl. Atemschutzgerät und Atemschutzmaske aus,
hierbei halfen die Kinder fleißig
mit. Anschließend durfte jedes
Kind am Friedensplatz noch mit
dem Strahlrohr Wasser marsch geben und versuchen eine Holzfigur
mit dem Wasserstrahl umzustoßen, die Schubidu’s konnten
danach auch in das Feuerwehrfahrzeug hinein und sich ein Bild
vom inneren des Fahrzeuges machen. Als kleine Überraschung
zum Schluß gab es aus dem
Eiscafe JoJo noch ein Eis.
Gregor Gröhling Immobilien
• Immobilien
Verkauf / Vermietung
• Hausverwaltung
www.groehling.de · 0 21 52 - 99 83 41
Oktoberfest
in der Seniorenresidenz
Das Restaurant in der Seniorenresidenz im Hagenland verwandelte sich an diesem Tag in einen
blau-weißen Festsaal, der Duft
von Sauerkraut und Haxen lag in
der Luft und urig-bayrische
Musik lud zum mitschunkeln
und feiern ein. Natürlich durfte
auch das Oktoberfestbier nicht
fehlen.
Den Zapfanstich übernahm
Bürgermeister Udo Rosenkranz
höchstpersönlich und war sichtlich erleichtert, dass dieser ohne
weitere Komplikationen gelang.
Gemeinsam mit den Senioren
verköstigte Rosenkranz das Kühle
vom Faß bei zünftig bayrischem
Essen. Anschließend stand ein
bunter Spielenachmittag auf dem
Programm, den die Ergotherapeutin Barbara Haas liebevoll vorbereitet hatte.
Seite 4 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Grundschüler erleben eine musikalische Zeitreise
„Junge Oper“ zu Gast
Der Förderverein der MichaelSchule hat den Schülerinnen und
Schülern ein ganz besonderes kulturelles Ereignis ermöglicht. So
konnten die Kinder mit Hilfe der
Zeitmaschine „Elvis“ eine Reise
durch die verschiedenen musikalischen Epochen erleben und dabei erfahren, wie sich ein Text und
eine Melodie im jeweiligen
Zeitalter, beispielsweise in der
Antike oder im Mittelalter angehört hätten. Dabei wurden die
Kinder selbst zu Statisten und
spielten – unter Anleitung der
„Jungen Oper“ Bad Salzuflen die Musiker und Komponisten
nach. Ob Orpheus in der Antike,
Walther von der Vogelweide,
Bach, Mozart, Strauss oder Glenn
Miller – jede Epoche hatte herausragende Musiker und Komponisten und damit einzigartige
Melodien und Klänge. Diese werden den Grundschülern - dank
dieser eindrucksvollen Präsentation - sicher lange in Erinnerung
bleiben.
WKG lädt interessierte
Zugteilnehmer und Sammler ein
Die Wachtendonker Karnevals
Gemeinschaft (WKG), das Dreigestirn und die Garde bereiten
sich seit einigen Wochen intensiv
auf die Session 2011 vor. Der närrische Lindwurm wird am Sonntag, 27.02.2011 durch unsere
Gemeinde ziehen. Die Musikkapellen und der Prinzessinnenwagen sind bestellt. Wer möchte
sich auch noch am Umzug beteiligen? Die WKG lädt alle Straßengemeinschaften, Püttrechte, Kegelclubs, Vereine und andere
Gruppen zu einem Informationsabend am Dienstag, 30.11.2011
um 19.30 Uhr in die Gaststätte
„Zum Schwan“ ein. Anmeldeformulare liegen an diesem Abend
bereit.
Im Anschluss dieses Treffens laden wir die Haussammler/innen
(20.15 gleicher Ort) ein. Es werden wie immer die Sammeltaschen verteilt. Aber es gibt auch
etwas Neues, was? Näheres an diesem Abend.
Die WKG freut sich über jeden
Interessenten. Noch Fragen? Bitte
melden bei Friedhelm Loy (Tel
7401) oder Gabi Stromenger (Tel.
1659).
Familienfeier
im
Wachtendonk, Wankum und Herongen sammeln wieder
Weihnachten im Schuhkarton
Freude schenken, mit einem
Schuhkarton!
Weihnachten im Schuhkarton
zeichnet auch dieses Jahr wieder
einen Glanz in Kinderaugen!
„Was ist ein Geschenk?“ – diese Frage wurde einer Mitarbeiterin bei der Übergabe der Päckchen von einem kleinen Mädchen
gestellt. Was soll man darauf antworten?
Kein Wort könnte dem Mädchen die Frage beantworten. Auch
nicht die aufkommenden Tränen
in den Augen, wenn einem bewusst wird, dass in unserer Zeit
diese Frage überhaupt noch gestellt wird. Man gibt dem Kind
sein Geschenk, damit es selber
versteht was es bedeutet. Für die
meisten Kinder ist es das erste
Weihnachtsgeschenk in ihrem
Leben.
Dann sehe ich meine Kinder
unter dem Weihnachtsbaum sitzen und ihre Geschenke auspacken, wie jedes Jahr. Und wie
jedes Jahr, freue ich mich im
Stillen einem mir fremden Kind
auch ein Geschenk gepackt zu haben.
Der Inhalt eines Kartons kostet
kein Vermögen. Es sind Sachen
wie Mütze, Handschuhe, Socken,
Unterwäsche, Zahnbürste und
Zahnpasta, kleine Spielsachen
und ganz wichtig Süßigkeiten, die
keine Gelatine oder Nüsse enthalten. Auch größere Kinder freuen sich über ein kleines Plüschtier
zum Ankuscheln.
Warum sollten die Sachen neu
sein? Ganz einfach – Freuen Sie
Tag der Geschenkideen
am Samstag, 13. November 2010 von 10 - 17 Uhr
Schmuck:
Selbstgemachte Ketten,
Armbänder, Ringe
Für jedes Getränk berechnen wir Ihnen nur 1 € einschließlich
Bedienung.
Auf Wunsch bringen Sie Ihr Essen mit.
Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren speziellen
Wünschen, auch sind wir bereit unser Haus
für Ihre Veranstaltung (keine Raummiete) zu schließen.
Jeden Tag Frühshoppen,
auch hier werktags jedes Getränk 1 €
Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194 + 8490
sich über ein Geschenk, das man
Ihnen macht, weil man es nicht
mehr braucht? Außerdem spielen
bei benutzten Gegenständen die
Hygieneanforderungen der einzelnen Länder eine erhebliche
Rolle und können unter Umständen die Einfuhr der Geschenke be-oder sogar verhindern.
Gebrauchte und alte Sachen
sind die Dinge, die diese Kinder
ihr bisheriges Leben abgetragen
haben. Es müssen keine Markensachen sein und wenn man die
Augen aufhält findet man viele
kleine Schnäppchen. Packen Sie
ein wenig Liebe in Ihren Karton
– Nächstenliebe!
Alle Gaben und Spenden kommen zu hundert Prozent in Kinderhände!
Von Anfang Oktober bis zum
15. November 2010 nehmen die
Sammelstellen Ihre Schuhkartons
entgegen! Bitte keine Stiefelkartons verwenden.
Annahmestelle für das Gebiet
Wachtendonk und Wankum ist
unter anderem die Apotheke
„Zur Friedenseiche“, Friedensplatz 11, 47669 Wachtendonk
Umfassende Informationen zu
Weihnachten im Schuhkarton
und eine Sammelstelle in Ihrer
Nähe finden Sie unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org
Achten Sie auch auf unsere
Flyer, die u.a. in vielen Kindergärten, Apotheken, Rathäusern
und Banken ausliegen. Alle freiwilligen Mitarbeiter und die
Kinder danken Ihnen von
Herzen!
JEMAKO:
Viele Angebote, z.B.
Fußmatten, etc...
Lumpilein:
Farbenfrohe Assecoires
aus Stoff, Filz, etc.
Milaa:
Bilder auf Keilrahmen
nach Maß
Denni´s Deko-Ecke
Möbel nach Maß;
Deko & Accesoires;
Naturstein
Feine Wäsche:
Nettes für Drunter
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei:
Familie Dasbach – Auf dem Schelberg 17a
47669 Wachtendonk-Wankum
Seite 5 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Straßengemeinschaft „Obere
Speestraße“ in Brügge und Brüssel
Die Straßengemeinschaft der
Speestraße machte mit 14 Personen am 2. und 3. Oktober 2010
eine Kurzreise nach Brügge und
Brüssel.
Die Busfahrt am Samstag begann früh um 5:20 Uhr. Nach einer ca. 4stündigen Fahrt war das
erste Ziel „Brügge“ erreicht.
Brügge ist die Hauptstadt und
größte Stadt der Provinz Westflandern in Belgien und wird gerne auch das belgische Venedig genannt. Ein ortskundiger Reiseführer zeigte uns viele der historischen Gebäude. Unter anderem
waren das, die Alte Kanzlei, das
Rathaus, der Belfried, Haus ter
Beurse, der prinzliche Beginenhof, der Grote Markt und weitere Sehenswürdigkeiten. Eine
Grachtenfahrt war der Abschluss
im Besichtigungsprogramm.
Anschließend ging die Reise
weiter nach Brüssel zum New
Hotel Charlemagne.
Brüssel, gilt als pulsierendes
Herz Europas und ist EU und
Europaviertel. Im Jahr 2000 wurde die Stadt zur Kulturhauptstadt
Europas gekürt.
Am Sonntagmorgen begann
nach dem Frühstück die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten,
wie z.B. Grand Place, Europaviertel, Kathedrale Saint Michel,
königliche Galerien Saint Hubert,
Atomium, der Chinesische Pavillon, Manneken Pis, etc., ebenfalls mit einem sehr ortskundigen
Führer.
Vor dem Atomium und Chinesischen Pavillon wurde ein Gruppenfoto der Straßengemeinschaft
erstellt.
Nach zwei sehr interessanten Tagen endete die Reise am Sonntagabend in Wankum.
Sparkasse fördert
Heimatbund Wankum
Auch in diesem Jahr unterstützt
die Sparkasse Krefeld die Arbeit
des Wankumer Heimatbundes
mit Mitteln aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse. Viele Aktivitäten wurden bereits auf Initiative des Heimatbundes in den
letzten Jahren durchgeführt. Im
Jahre seines 50jährigen Bestehens
in diesem Jahr wurden unter dem
Thema „Geschichte zum Anfassen“ Flyer zum Rundgang
durch das Nette-Dorf Wankum
und zur Fahrradtour rund um
Wankum herausgegeben. Außerdem wurde mit Hilfe des Sparkassenzuschusses ein Bank für den
Dorfplatz angeschafft.
Der Vorsitzendes des Heimatbundes, Karl-Heinz Druyen und
Vorstandsmitglied Annemie Druyen bedankten sich jetzt bei der
Geschäftsstellenleiterin der Wankumer Sparkassenfiliale, Cora
Hütter, für die jahrelange, großzügige Unterstützung der Arbeit des
Heimatbundes.
DREI FIRMEN VOM FACH
UNTER EINEM DACH
DACHDECKEREI • ZIMMEREI • SCHREINEREI
Warum den lästigen Ärger alle Firmen aufeinander abzustimmen?
Nicht nötig!!! Wir liefern das komplette Produkt aus einer Hand.
Wir führen aus:
• Steildacheindeckung • Flachdacheindeckung • Fassadenverkleidung
• Klempnerarbeiten • Reparaturarbeiten
• Dachrinnenreinigung • Dachbegrünung • Trapezblechverlegung
• Asbestentsorgung • Dachsanierungen aller Art
Dachstühle aller Art • Gauben im Neu- und Altbaubereich • Vordächer
• Carports • Terrassenüberdachungen • Pergolas • Wintergärten
• Terrassen und Balkonbeläge in Holz • Gartenhäuser und Gartenzäune
Fenster und Türen in Holz, Alu, Kunststoff • Trockenausbau • Innenausbau
• Parkett- und Laminatfußböden • lnnentüren
Beschattungen (Markisen, Wintergärten) • Rollos • Pollenschutz und
lnsektenschutz für Fenster, Türen und Veluxfenster und vieles mehr
Sie haben Interesse ?
Rufen Sie an, wir garantieren eine individuelle Beratung und Planung,
faire Preise und termingerechte Ausführung
Tel. 0 28 36 / 70 28 · Fax 0 28 36 / 83 66
www.rathmakers.eu • info@rathmakers.eu
Apotheken-Notdienste
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Bären-Apotheke, Kempen
Marien-Apotheke Grefrath
Niedertor-Apotheke, Oedt
Apoth. am Arnoldhaus Kempen
Apotheke z. Friedenseiche
Concordien-Apotheke Kempen
Hubertus-Apotheke St.Hubert
Enger-Apotheke Kempen
Hubertus-Apotheke Grefrath
Apotheke am Kuhtor Kempen
Burg-Apotheke Oedt
Löwen-Apotheke Kempen
Löwen-Apotheke Kerken
Mühlen-Apotheke Kempen
Apotheke am Markt St. Hubert
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Thomas-Apotheke Kempen
Marien-Apotheke Grefrath
Bären-Apotheke, Kempen
Niedertor-Apotheke, Oedt
Apoth. am Arnoldhaus Kempen
Apotheke z. Friedenseiche
Concordien-Apotheke Kempen
Hubertus-Apotheke St.Hubert
Enger-Apotheke Kempen
Hubertus-Apotheke Grefrath
Apotheke am Kuhtor Kempen
Burg-Apotheke Oedt
Löwen-Apotheke Kempen
Löwen-Apotheke Kerken
Mühlen-Apotheke Kempen
Ärztliche Notdienste
Der diensthabende Notarzt ist zu erreichen unter
Tel.-Nr: 0180 - 50 44 11 055
Seite 6 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Der Leprabasar steht vor der Tür
Jugendrotkreuz
Wachtendonk –Wankum
Liebe Eltern,
Sollen ihre Kinder (6 – 9 Jahre)
auch so tolle Sachen machen?
Wir fördern handwerkliches
Geschick, legen Wert auf gesunde Ernährung bei unserem gemeinschaftlichen Kochen, wir
backen zu besonderen Anlässen
und fördern ein dynamisches
Gruppenleben.
Damit aber auch der Spaß nicht
zu kurz kommt…
basteln und spielen wir, paddeln
auf der Niers, veranstalten Rad-
touren, gehen Eis essen und Zelten mit Stockbrot am Wochenende, machen Waldexkursionen
und Nachtwanderungen und
noch viel mehr…
Noch Fragen?
Die können wir in unserer
Gruppenstunde besprechen
Montags von 18:00 – 19:30 Uhr
(außer in Ferien und an Feiertagen) Am Schulhof 2, 47669
Wankum (JRK-Keller hinter der
Grundschule)
Tel. Silke Kirschenberg: 028367713 oder Kathrin Jülicher:
0172-2917809
Herzliche Einladung zum diesjährigen Leprabasar am Sonntag,
den 21. November, von 9.00 bis
18.00 Uhr im Wachtendonker
Pfarrheim.
Fleißige Hände haben kunsthandwerkliche Gegenstände,
Handarbeiten und Dekoratives
für die Advents- und Weihnachtszeit hergestellt.
Aus der Landfrauenküche werden selbsthergestellte Köstlich-
keiten wie Schwarzbrot, Plätzchen, Marmelade, Liköre usw. angeboten.
Die kfd lädt an diesem Tag zu
Kaffee, herzhaften leckeren
Brötchen und selbstgebackenem
Kuchen ein. Um Kuchenspenden
bitten wir an dieser Stelle herzlich.
Wir freuen uns auf Sie und
überzeugen Sie sich selbst von den
tollen Angeboten.
TTC Straelen/Wachtendonk:
Blitzstart der 3. Mannschaft
wir machen Druck. . .
Aussenwerbung
Fahrzeugbeschriftungen
Offest- & Digitaldruck
Druck- und Aussenwerbung BÜREN
Auf dem Bock 23 · 47669 Wachtendonk
Tel.: 0 28 36 / 266 · Mobil: 0151- 253 852 87
Mo. bis Fr. 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr · www.wadruck.de
Einen Blitzstart mit zwei 9:1Erfolgen legte die dritte Herrenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk in der 3. Herrenkreisklasse hin.
Zum Beginn der Spielzeit
2009/2010 startete das verjüngte Team einen Neuanfang, der erst
einmal gelungen ist. Die stärkeren Gegner in der Klasse dürften
aber noch folgen.
Auf dem Foto von links vor dem
neuen TTC-Banner: Patrick
Blum, Andreas Borm, Kevin
Pasch, Frank Ebach, Dominik
Driessen, Pascal Driessen
Massivparkett – Fertigparkett – Landhausdiele – Laminat
L o y e n P a r k e t t GmbH & Co. KG
Meisterbetrieb
Verkauf und Verlegung – Bodensanierung
Tel.: 02152/89266-61 · Fax: 89266-62 · Mobil: 0172/2105833
Bahnstr. 62 · 47906 Kempen-St. Hubert · Loyen-Parkett@t-online.de
Seite 7 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Montagschor Straelen probt
fleißig für`s Jubiläumskonzert
Tennisclub Wachtendonk
Aufstieg Herren 30
Das diesjährige Chorwochenende des Montagschores stand
unter dem Zeichen der intensiven Vorbereitung auf das Jubiläumskonzert anlässlich des 25jährigen Bestehens. Die Probeneinheiten waren so erfolgreich,
dass die Lieder weitgehend "sitzen", nun kann bei den kommenden Proben das Augenmerk auf
den „letzten Schliff“ gelegt werden. Während des Wochenendes
im Haus St. Ludger auf dem
Annaberg in Haltern kam auch
die Geselligkeit, z.B. in gemütlicher abendlicher Runde, nicht zu
kurz.
Für die 28 Sängerinnen und
Sänger heißt es nun mit Blick auf
das Konzert: „Der Countdown
läuft“. Die Konzertbesucher können sich am Samstag, 20. 11.
2010 ab 20:00 Uhr im Forum des
städt. Gymnasiums von den Ergebnissen der Probenarbeit überzeugen. Wie bereits bei vergangenen Konzerten, „serviert“ der
Montagschor seinem Publikum
auch in diesem Jahr auf eine bunte Mischung bester Unterhaltung.
Karten (8 Euro/ Schüler und
Studenten 5 Euro) sind ab sofort
im Vorverkauf bei Tabak Op de
Hipt (ehemals Worring) in
Straelen, beim Kulturamt der
Stadt Straelen und bei den Chormitgliedern erhältlich.
Weitere Informationen zum
Chor gibt es im Internet unter
www.montagschor-straelen.de.
Überführungen
Trauerdekoration
in allen Ausführungen
Auf Wunsch:
Abwicklung
aller Formalitäten
Hausbesuch auf Anruf
Tag und Nacht erreichbar
Beerdigungsinstitut Kok
Bergstraße 18 oder am Friedhof · 47669 Wachtendonk
Tel.: 02836/1754
Für die, von dem Mannschaftsmitglied Josef Goetzens gesponserte, Paddeltour auf der Niers,
mussten die Spieler ihre Tennisschläger mit Wasserschläger
(Paddel) tauschen.
Diese Aufstiegsfeier in die Kreisliga, war für einige, so feucht-fröhlich, wie eine Siegerehrung bei der
Formel 1. In 2011 geht es dann
getrocknet und verstärkt in die
nächste Saison.
Aus der wahren Quelle trinken
Zu einem beeindruckenden
Erlebnis ist für die Jugendlichen
aus aller Welt die internationale
Ministranten-Wallfahr nach Rom
von 1. - 8.8.2010 geworden. Mit
dabei waren aus St. Michael Katharina und Stephan Elsemann,
Fabian Stiels, sowie Lena und
Anna Camp.
Nach der anstrengenden 28stündigen Busfahrt mit Zwischenstopp in Freiburg, wo wir
die erste Messe mit allen Münsteranern abgehalten haben, kamen wir erschöpft, aber erwartungsfroh im heißen und sonnigen Rom an.
Außer den Gottesdiensten und
Gebetszeiten stand auch ein wenig Kultur auf dem Programm.
Zu unseren Freizeitaktivitäten
gehörten die Besichtigungen im
Colosseum, Petersdom, Forum
Romanum und im Pantheon.
Höhepunkt war die Papstaudienz
am 4. August, wo sich knapp
70.000 Gläubige versammelt haben, um den Worten Papst Benedikts zu lauschen.
Die antiken Stätten Roms, die
abendliche Stimmung und das
tolle Gemeinschaftsgefühl werden uns noch lange in ErinneAnna Camp
rung bleiben.
Dipl.-Med. Fußpflege
Rundum-Pflege für Ihre Füße,
Grundbehandlung inkl. Anfahrt 15 €
Klaudia Ingendahl-Mellen
Voesch 107 · 47906 Kempen
Tel. + Fax + AB: 0 21 52 - 61 85
Mobil: 0171 - 171 13 96
Seite 8 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
85 Jahre St. Martinszug Harzbeck
Alles begann damit, dass im
Jahre 1925 die Pfarrkirche St.
Martin in Wankum 2 neue Glocken erhielt. Damit waren keine
Gelder mehr für den geplanten
Schulerweiterungsbau der Harzbecker Schule vorhanden. Lediglich 250 DM für Lehr- und Lernmittel wurden bereitgestellt. Das
empörte die Einwohner des Harzbecker Schulbezirks (Harzbeck,
Müllem, Vorst, Hochheck und
Heide) dermaßen, dass aus Protest
ein eigener St. Martinszug auf die
Beine gestellt wurde. Diese Tradition wurde über Jahrzehnte fortgeführt und jährt sich nun zum
85. Male, was auch schon im Juli
mit einem Sommerfest gefeiert
wurde. Der Zug erfreut sich auch
über Harzbeck`s Grenzen hinaus
großer Beliebtheit, so dass viele
Auswärtige jedes Jahr den Weg in
die alte Bauernschaft finden.
Der Zug zieht am Freitag, den
12.11.2010 ab 17.30 Uhr von der
alten Harzbecker Schule Richtung Vorster Straße und endet wie
in jedem Jahr auf dem Hochheckweg, wo am Martinsfeuer die
Bettlerszene aufgeführt wird.
Anschließend findet traditionsgemäß das Martinsfest mit
Tütenversteigerung in der Halle
Peters (Hochheckweg 4) statt.
Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, das Jubiläums-Martinsfest mit uns zu feiern.
Sag’ mir:
Wie ist Afrika?
Auch in diesem Jahr hat sich
Pfarrerin Ulrike Stürmlinger zum
Kinderkirchentag wieder etwas
ganz Besonderes einfallen lassen
und alle evangelischen Kinder der
Martin-Grundschule Wankum
und der Michael-Grundschule
Wachtendonk auf eine „Reise
nach Afrika“ geschickt.
Nach dem gemeinsamen Gottesdienst, in dem die Pfarrerin den
Kindern sehr eindrucksvoll das
• Propst Dr. Thomas Eicker
(Kath. Kirchengem. Kempen)
• Prof. Dr. Walter-Josef Fassbender (Hospital zum Heiligen
Geist, Kempen)
• Margrit Himmel-Lehnhoff,
Journalistin (Moderation)
• Gerd Mueser (Senioreninitiative Kempen) (Gesprächsleitung)
Patientenverfügung
Manche haben eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht bereits verfasst. Aber viele
Mitbürger sind noch ganz unsicher, WAS zu regeln sein sollte
und vor allem WIE.
In einer Gemeinschaftsveranstaltung mit nachbarschaftlichen
Vereinen aus Kempen, St. Hubert, Grefrath und St. Tönis, die
sich wie „wir! 50plus“ um die
Belange der Menschen in der
zweiten Lebenshälfte kümmern,
soll darüber aufgeklärt werden.
Sie findet statt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule
des Kreises Viersen. Es wird ein
Kostenbeitrag von 2 erhoben.
Montag, 22. November um 19
Uhr in „Haus Wiesengrund“ in
Kempen, Wiesenstraße 59
Auf dem Podium stellen folgende Experten ihre Sicht dar:
• Oliver Böhmer, Richter a. D.
• Jo Rombach, Theologe und
Psychotherapeut, (Hospiz
Lohmar-Deesem)
zu verkaufen:
Kampfweste für Selbstverteidigungssport,
neuwertig; 1 Berg Kipp-Anhänger, gut erhalten, Preis VB
Tel. 8462
2 holl. Wanduhren und „Delfterblau“:
orig. Vasen und Teller
Tel. 1341
suche:
suche Garage zu mieten
Tel. 85371
Miese Tricks mit alten
Leuten
Das gibt es. Alle wissen es.
Manche haben es leidvoll erfahren. Wir wollen nicht mehr so
leicht darauf hereinfallen!
Dazu gibt es Tipps von Herrn
Rudolf Dinkhoff von der Kreispolizeibehörde Kleve, Kommissariat Vorbeugung.
Dazu laden wir alle Interessierten (selbstverständlich auch
Nichtmitglieder) ein in die
Altdeutsche Gaststätte Büskens,
Weinstraße 24 am Mittwoch,
dem 17. November, 20 Uhr
Leben der Menschen – vor allem
der Kinder – in Afrika vermittelt
hat, konnten die Grundschüler
anschießend an verschiedenen
Stationen
Tradition und Brauchtum selbst
erleben. So wurden beispielweise
landestypische Gerichte auf traditionelle Weise hergestellt, die
natürlich auch probiert werden
durften. Doch auch die afrikanischen Spiele und Lieder fanden
bei den kleinen Besuchern großes
Interesse. Vor allem die traditio-
nellen Handarbeiten waren sehr
gefragt, konnte das selbstgemachte Kunstwerk – ob Maske,
Kette oder Haarschmuck – doch
anschließend mit nach Hause genommen werden.
Ein Tag, der den Kindern sicher
lange in Erinnerung bleiben wird
und an dem sie – dank der liebevollen Vorbereitung und Gestaltung der Pfarrerin und der tatkräftigen Unterstützung einiger
Eltern und Lehrer - viel über die
fremde Kultur erfahren konnten.
Seite 9 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Der Nikolaus
ist unterwegs!
Zusammen mit Knecht Ruprecht wird der Nikolaus auch in
diesem Jahr wieder, vertreten
durch die Schießgruppenmitglieder, der Gelinter Bruderschaft,
die Kinder auf dem Gelinter,
Schlick, Batzensteg, Schabrockerweg und Pellmannsteg besuchen.
Am Nikolausabend, dem 5.
Dezember ab 17.00Uhr ziehen
die beiden zu den Häusern.
Dort, wo der Nikolaus bereits
im vorigen Jahr war, werden die
Schützen noch persönlich vorsprechen. Nur bei den Kindern,
die der Nikolaus zum ersten mal
besuchen soll, werden die Eltern
gebeten sich bis spätestens zum
Vorabend (04.12.2010) bei Sebastian Elsemann, Tel. 01621820573 oder Stefan Peeters, Tel.
01632198241, zu melden.
Beim Sparclub „et
Fässke“ da ist was los,
wir machen ‘ne Party,
die wird ganz famos!
Kommen darf jeder,
ob groß oder klein,
nur 33 Jahre alt
müsst Ihr schon sein.
Ü33 lautet das
Motto der Fete,
mitzubringen sind gute
Laune, Durst
und auch Knete.
Und steht zum Feiern
Euch jetzt der Sinn,
kommt alle am 27.11.
zum „Fässke“ hin.
Ein Samstag ist’s,
Beginn 20 Uhr,
wie könnt’ es auch sein,
für nur 3 Euro Eintritt lassen
wir Euch alle hinein.
Mit frohem Gruß und Lust
mit Euch zu feiern
grüßt der Sparclub „et Fasske“,
wer nicht kommt
wird es bereuen.
MEISTER
BETRIEB
MALER
Markus Drotboom
Maler- und Lackierermeister
Batzensteg 15a
47669 Wachtendonk
Tel.: 02836-900899
Fax: 02836-900898
Mobil: 0172-5732481
drotboom@t-online.de
Kindergeburtstagsfeier auf der Kegelbahn
im
Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen.
Auf Wunsch mit und ohne Imbiss.
Auch für Erwachsene sind noch an einigen Nachmittagen und Abenden
– auch an Wochenenden – Termine zu vergeben.
Jeden Tag Frühshoppen, werktags jedes Getränk 1 €
Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194 + 8490
Seite 10 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Konzert
DIKNU SCHNEEBERGER TRIO
in Kooperation mit dem
Kulturherbst der
Volksbank an der Niers
Diknu Schneeberger (geb. am
17.01.1990 in Wien, Hans Koller
Preisträger 2006 - Talent of the
Year!) ist ein absolutes Ausnahmetalent, ein aufgehender Stern
am Gitarristenhimmel. Der blut-
junge Musiker vereint in seinem
Spiel Virtuosität und rhythmische Präzision des Gypsy Jazz mit
einem ganz besonderen Gefühl
für Melodik und Ton.
Im Februar 2004 beginnt er bei
Striglo Stöger Rhythmusgitarre
zu lernen, im Juni folgt der erste
öffentliche Auftritt und bereits
im Oktober spielt er seine erste
CD mit dem Joschi Schneeberger
Sextett ein. Derzeit studiert er
Jazzgitarre am Konservatorium
der Stadt Wien. 2005 nimmt Diknu Unterricht beim renommierten Wiener Jazzgitarristen
Martin Spitzer, nach kurzer Zeit
entwickelt sich eine Freundschaft
zwischen den beiden, und sie entdecken ihr gemeinsames musikalisches Ideal, Musik im Geiste
Django Reinhardts zu spielen.
2006 gründen sie das Diknu
Schneeberger Trio mit Papa Joschi
Schneeberger am Bass!
Das Trio spielt rasanten Gypsy
Swing, liebevoll arrangierte Standards, interessante Originals und
Djangos schönste Kompositionen, aber auch die seiner Nachfahren - Stochelo Rosenberg, Bireli
Lagrene oder Romane, die den
Gypsy Jazz mit modernen Elementen angereichert haben.
Am Freitag, 19.11.2010, 20
Uhr, sind die Künstler auf
Einladung des Kulturkreises
Wachtendonk e.V. zu Gast im
Bürgerhaus „Altes Kloster“ Wachtendonk, Kirchplatz 3.
Eintrittskarten zum Preis von 18
E, ermäßigt 15 E für Kulturkreismitglieder, Schüler, Studenten,
Wehr- und Ersatzdienstleistende
bis zur Vollendung des 27.
Lebensjahres), sind im Vorverkauf
erhältlich in der Tourist-Information "Haus Püllen", Feldstr.
35, Wachtendonk. Restkarten, soweit vorhanden, an der
Abendkasse. Weitere Infos unter
Tel. 0 28 36-91 55 65.
Förderverein freut sich über Spende der Sparkasse
Neue Forscherkästen für die Kinder
Dank einer großzügigen Spende
der Sparkasse Krefeld, Zweigstelle
Wachtendonk, an den Förderverein der Michael-Grundschule
konnten nun drei wertvolle
Materialboxen zum Thema „Luft
und Luftdruck“, „Schall“ sowie
„Schwimmen und Sinken“ angeschafft werden. Diese wurden von
den Schülerinnen und Schülern
begeistert angenommen, denn an-
hand dieses umfangreichen
Lehrmaterials können die Kinder
zahlreiche spannende Experimente selbst durchführen und viele
Zusammenhänge dadurch auch
besser verstehen. Foto:Peter Luyven, Geschäftsstellenleiter der
Sparkasse, freut sich mit Keet
Woltjer, Vorsitzende des Fördervereins, und den Kindern über
die tollen neuen Materialboxen.
Seite 11 · Ausgabe 11/10
Wachtendonker Ansichten
Sparkassen-Stadtlauf
Sparkasse bleibt Hauptsponsor
◆ Elektro ◆ Sanitär
◆ Bäder ◆ Heizung
◆ Solartechnik
◆ Wärmepumpen
VERKAUF & KUNDENDIENST
Eigene Ausstellung
G.-H.
Geerkens
MEISTERBETRIEB
GMBH
Grefrather Straße 23
47669 Wachtendonk-Wankum
Tel. (0 28 36) 3 57 · Fax 15 10
Eine gute Nachricht für Wachtendonk und natürlich auch für
die NiersRunners und den Laufsport in unserer Region überbrachte der Repräsentant der
Sparkasse Krefeld, Rainer Buddensiek, im Rahmen des diesjährigen Stadtlaufes: die Sparkasse
Krefeld, Hauptsponsor seit Beginn der Stadtläufe, wird auch in
den kommenden Jahren ihr
Engagement als Haupt- und Ti-
telsponsor fortsetzen. In diesen
Tagen wurde der Sponsorvertrag
für weitere drei Jahre unterschrieben. Somit ist eine wichtige Grundlage für die Weiterführung der Sparkassen-Stadtläufe
geschaffen. Auch die Termine stehen schon fest: jeweils sonntags
am 04. Sept. 2011, 03. Sept. 2012
und am 01. Sept. 2013 wird dann
die zehnte Auflage des Laufes gestartet.
Buchausstellung 2010
Bücher sind Schiffe, welche die
weiten Meere der Zeit durcheilen. (Bacon)
Am 14. November 2010 findet
in der Zeit von 10-18 Uhr unsere diesjährige Buchausstellung im
Saal des Bürgerhauses statt.
Hier finden Sie alles, was das
Herz begehrt. Sie können hier
nach Herzenslust stöbern und
vielleicht auch das eine oder andere Buch für Weihnachten bestellen oder auch gleich erwerben.
Wie in jedem Jahr können Sie
auch unser Café besuchen. Und
selbstverständlich gibt es ausschließlich selbstgebackenen Kuchen.
Für die Kinder steht wieder ein
großer Maltisch bereit und um
14.00 Uhr wird den Kindern in
der Bücherei vorgelesen. Bei
Bedarf wird diese Vorlesestunde
zu jeder vollen Stunde stattfinden.
Erstmals in diesem Jahr: Antiquariat der Bücherei im Flurbereich der 1. Etage. Jedes Buch
kostet 1,00. Der Erlös ist für
die Anschaffung neuer Medien
bestimmt.
Die Bücherei ist am 28.11.2010
während des Wachtendonker
Weihnachtsmarktes ganztägig von
10 – 17 Uhr geöffnet. An diesem
Tag können die bestellten Bücher
abgeholt. Danach während der
Öffnungszeiten der Bücherei.
Zwischen Weihnachten und
Neujahr ist die Bücherei geschlossen.
Informieren Sie sich auch auf
unserer Webseite: www.koeb-stmichael-wachtendonk.de
Heizungs- und Sanitärtechnik
Heinrich Kremers
Oel-, Gasfeuerung, Neu- und Altanlagen,
Kesselreinigung, Sanitärarbeiten
Schumannweg 7 / Ostring 51 · 47669 Wachtendonk
Tel.: 0 28 36 / 70 71
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
1 132 KB
Tags
1/--Seiten
melden