close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Delegation in der Pflege oder alle machen alles - wie kann eine

EinbettenHerunterladen
Obergrundstrasse 97
6005 Luzern
Tel. 041 310 80 55
Fax: 041 310 80 85
info@sbk-zentralschweiz.ch
www.sbk-zentralschweiz.ch
Associaziun svizra da las tgirunzas e dals tgirunzs
Association suisse des infirmières et infirmiers
… die Stimme der Pflege
Associazione svizzera infermiere e infermieri
Schweizer Berufsverband der Pflegfachfrauen und Pflegefachmänner
Sektion
Zentralschweiz
Delegation in der Pflege oder alle machen
alles - wie kann eine sinnvolle Arbeitsteilung
in der Pflege gelingen?
Datum
Dienstag, 17. September 2013
Zeit
17.00 - 19.00 Uhr
Ort
Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz,
Luzern, Haus 41, EG
Kosten
SBK-Mitglieder
Nichtmitglieder
Fr. 10.-Fr. 25.--
Die neue Bildungssystematik in den Gesundheitsberufen ist etabliert. In der
Praxis arbeiten qualifizierte Berufsangehörige auf allen Stufen erfolgreich
zusammen. Die grundlegenden Fragen von Skill- und Grademix sind geklärt.
Allerdings zeigt es sich im Pflegealltag, dass in hektischen Zeiten sowie unter
dem Aspekt des Personalmangels die Berufsgruppen einander unterstützen
müssen und ihren Kernauftrag nur beschränkt wahrnehmen können. Wie können
die einzelnen Teammitglieder bzw. die Führung die Verantwortung für Delegation
wahrnehmen? Wie kann bestimmt werden, in welcher Situation welche Aufgaben
zwingend delegiert werden müssen?
Im ersten Halbjahr 2013 wurden unter der Leitung von Irène Erni auf einer
Pflegeabteilung
der
Heime
und
Alterssiedlungen
Stadt
Luzern
Grundlagenpapiere zur Delegation und Bezugspflege vertieft eingeführt. Anhand
von
Befragungsund
Beobachtungsergebnissen
und
aufgrund
betriebswirtschaftlicher Kennzahlen wird die Bedeutung des Leadership
verdeutlicht. Die Ergebnisse weisen darauf hin: Wenn die Integration der FaGe
gelingt (z.B. via Delegationsmatrix und Bezugspflege) profitieren alle
Mitarbeitenden in den Gesundheitsberufen und die Pflegequalität kann gezielt
verbessert werden.
Elsbeth Wandeler, Geschäftsführerin des SBK Schweiz bis 2011, wird in ihrem
Referat den Skill und Grademix in den Kontext der Gesundheitsversorgung
stellen und mit den Anwesenden diskutieren.
Referentinnen:
Frau Irène Erni-Fellmann, Pflegefachfrau HF, Psychologin, Kompetenzzentrum
Bildung der Heime und Alterssiedlungen Stadt Luzern
Frau Elsbeth Wandeler, Expertin Pflegepolitik und NPO-Management
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Organisatoren: SBK Sektion Zentralschweiz, Kommission für Weiterbildung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
45 KB
Tags
1/--Seiten
melden