close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

meeting BSI 01/12 (pdf)

EinbettenHerunterladen
meeting
BSI Kundenmagazin I Nr. 1/12 I www.bsiag.com
MIT ÜBERZEUGUNG Warum ohne Ehrlichkeit nichts funktioniert
MIT WEITBLICK Wie die Basler Versicherung Kundenreklamationen nutzt
MIT OFFENHEIT Was den Erfolg von Open Source ausmacht
BSI Wert Nr. 3
«WIR LÜGEN NICHT.»
Niemand bei BSI sagt bewusst die Unwahrheit. Nie.
Weder bei Gesprächen mit Kunden noch zu Arbeitskollegen.
Wir haben auch keine «Hidden Agenda».
Zumindest keine, die unseren Kunden schaden würde.
Christian A. Rusche
CEO BSI
E
hrlichkeit kann schmerzhaft sein. In schwierigen Situationen, aber auch wenn wir
wissen, dass unsere Mitbewerber nicht alle Karten auf den Tisch legen. Oder wenn
«WICHTIG SCHEINT MIR, ERST
EINMAL ZU DEFINIEREN, WAS
EHRLICHKEIT ÜBERHAUPT IST.»
wir heute schon sehen, was morgen unvermeidlich sein wird, und trotzdem sagen,
was wir denken.
Markus Huppenbauer
Mehr noch: handeln, wie wir denken. Für uns ist das unumgänglich. Nachhaltigkeit ist
unser Ziel, Ehrlichkeit der Weg dorthin. Interessanterweise lernen wir in den Projekten, dass auch im Verkauf und im Contact Center unserer Kunden Ehrlichkeit geschätzt
Gespräch über Ehrlichkeit Ohne sie würden wir durchdrehen4
BSI CRM Release 12.7 Die Anwender im Zentrum 10
Blick hinter die Kulissen Impressionen aus den BSI Büros 12
wird. Firmen werden geschätzt, die Prozessfehler zugeben und sich langfristig verbessern. Sich für individuelle Fehler entschuldigen und sie schnell korrigieren. Diese zwei
Verhaltensmuster werden respektiert und bringen ein Unternehmen weiter. In beiden
Fällen wichtig: Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden.
Beschwerdemanagement Loyalty-Chance für Basler Schweiz14
Eclipse Scout Mit Open Source zum Erfolg16
Meet the team Rebekka Stoffel im BSI Interview
18
Wir, BSI, sind nicht immer ehrlich. Manchmal, ganz selten, sagen wir etwas Wichtiges
nicht. Aber das sind Versäumnisse – nie wollen wir bewusst etwas Unwahres sagen. In
Ihrem Sinne – und in unserem.
Herausgeber: BSI Business Systems Integration AG, Täfernstrasse 16a, CH-5405 Baden
Chefredaktion: Catherine B. Crowden, catherine.crowden@bsiag.com
Christian A. Rusche
Redaktionelle Mitarbeit: Sarah Kohler, Sandra Schmid, Jessica Schmidt
Lektorin: Christine Hinnen, Winterthur, hinnen@woertlich.ch
Gestaltungskonzept: corinta bürgi-cito artdirection, Kilchberg, artdirection@corinta.ch
Übersetzung: Word+Image, Zufikon, work@wordandimage.ch
Bilder: Titelseite: Shutterstock, Editorial: Peter Schäublin, S. 4 Markus Huppenbauer, S. 6 bis 8 iStockphoto, S. 12 diverse BSI Mitarbeitende, S. 18/19 Rebekka Stoffel
Litho und Druck: Linkgroup AG, Zürich
Papier: PlanoArt 150 g/m2, holzfrei
Erscheinungsweise: 2-mal jährlich in Deutsch und in Englisch. Auflage 3500
2
meeting BSI I Nr. 1/12 I Index
meeting BSI I Nr. 1/12 I Opening
3
Hand aufs Herz: Sind Sie ein ehrlicher Mensch?
Sie sind ja in Ghana aufgewachsen …
Prof. Dr. Markus Huppenbauer, geboren 1958 in Klosters
Markus Huppenbauer: (lacht) Ich glaube, ich bin ein
… ja, aber nur die ersten sechs Jahre. Das ist zu kurz, um wirklich etwas darüber
und aufgewachsen in Ghana, studierte Philosophie und Theologie
einigermassen ehrlicher Mensch – so ehrlich und so
sagen zu können. Aber man muss auch gar nicht so weit gehen, um Unterschiede
in Zürich. Seit 1999 ist er Privatdozent, seit 2006 Titularprofessor
unehrlich wie jeder andere Mensch auch. Wichtig
im Verständnis von Ehrlichkeit festzustellen.
für Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Im
scheint mir, erst einmal zu definieren, was Ehrlich-
April 2005 übernahm er die Geschäftsleitung des universitären For-
keit überhaupt ist.
Woran denken Sie da?
Jemand, der in einem deutschsprachigen, protestantisch geprägten Milieu auf-
schungsschwerpunkts Ethik. Er forscht über «Ethical Leadership»; in
diesem Zusammenhang befasst er sich auch mit der Ehrlichkeit – als
Dann lassen Sie uns das tun.
gewachsen ist, hat vermutlich einen anderen Ehrlichkeitsbegriff als jemand, der
Charaktereigenschaft, die eine Führungsperson braucht. Sein letztes
Ich würde zwei Begriffe festlegen. Es gibt einen sehr
im eher mediterranen, katholischen Umfeld gross wurde. Man sollte derartige
Buch erschien 2011. In Zusammenarbeit mit Barbara Bleisch ver-
engen Begriff von Ehrlichkeit, den ich nicht wirklich
Differenzierungen zunächst nur anerkennen, nicht aber werten.
fasste Huppenbauer ein Handbuch mit dem Titel «Ethische Entschei-
hilfreich finde, ausser beispielsweise in juristischen
dungsfindung». Es zeigt auf, wie Wertekonflikte in der Praxis gelöst
Zusammenhängen, wenn es um Fragen der Wahr-
Wie bedeutend ist Ehrlichkeit in der Gesellschaft überhaupt?
werden können.
heitsfindung geht. Ehrlichkeit in diesem Sinn heisst,
Sie ist ein zentraler Wert. Ohne ein gewisses Mass an Ehrlichkeit, an Vertrauens-
dass jemand wahre und richtige Sätze sagt. Interes-
würdigkeit, können wir nicht leben. Das beginnt früh, in der Familie, ist aber
santer scheint mir der andere Bereich.
auch in der Wirtschaft ein starker Faktor. Ich muss darauf vertrauen können,
dass mein Geschäftspartner sich an Verträge hält, dass die Detailhändlerin ihre
Und der wäre?
Produkte richtig anschreibt, dass 100 Gramm wirklich 100 Gramm sind. Wir sind
Wenn man über die Frage spricht, ob jemand ein ehrli-
auf ehrliche Kommunikation angewiesen. Würden wir nicht darauf vertrauen,
cher Mensch ist. Dabei geht es um Ehrlichkeit als Cha-
nicht darauf vertrauen können, würden unsere sozialen und wirtschaftlichen
raktereigenschaft, als Tugend. Eine ehrliche Person ist
Beziehungen zusammenfallen. Wir würden durchdrehen.
vertrauenswürdig, geht ehrlich mit fremdem Gut um,
KEYNOTE
«Ohne Ehrlichkeit würden wir durchdrehen»
betrügt nicht. Das ist weniger eine Frage von wahren
Gilt das für alle Gesellschaftsformen?
Sätzen, sondern vielmehr des Verhaltens. Ein Spezial-
Im Prinzip ja. Natürlich gibt es Gesellschaften, in denen man einander mehr auf
fall ist die Ehrlichkeit gegenüber sich selbst; darüber
die Finger schauen muss. Aber das macht nichts, weil alle Bescheid wissen. In
werden wir sicher noch reden.
China gibt es zum Beispiel eine Theorie der Kriegsführung, die viel damit zu tun
hat, listig zu sein und den Gegner raffiniert auszutricksen. Ist das unehrlich? Da
Kann man ehrliches Verhalten lernen?
INTERVIEW: SARAH KOHLER
Es gibt also auch sympathische Lügner?
FOTO: MARKUS HUPPENBAUER
Als Ethiker befasst sich Markus Huppenbauer mit dem Thema Ehrlichkeit.
Für ihn ist klar: Es braucht sie unbedingt – aber nicht immer.
bin ich mir nicht sicher. Das ist fast schon eine Kunstform.
Ich glaube schon. Ehrlichkeit ist eine Erziehungsfrage.
Also wird kein Mensch ehrlich geboren.
Darüber habe ich nachgedacht, mir fällt aber keine öffentliche Person ein, auf
Weder ehrlich noch unehrlich. Ich vergleiche das mit
die das zutreffen würde. Allerdings gibt es Menschen, von denen ich behaupten
Tapferkeit, Mut und Fairness. Dafür mag es im weites-
würde, sie machen sich selbst etwas vor – was sie dennoch nicht zu Lügnern
ten Sinn biologische Anlagen geben, aber im Prinzip
in einem unsympathischen Sinn macht. Wir kennen doch alle jemanden, der
müssen wir diese Tugenden erst entwickeln.
ständig sagt: «Ab morgen schaue ich, dass ich eine bessere Work-Life-Balance
habe.» Wenn wir das zum zehnten Mal gehört haben, wissen wir, dass wir das
Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle?
nicht ernst nehmen müssen. Wir wissen: Der ist jetzt sich selbst gegenüber nicht
Wir wachsen in einer bestimmten Familie auf, in ei-
ehrlich. Aber er schadet damit ja niemandem.
nem bestimmten Milieu. Entsprechend variiert unsere
Vorstellung vom Ehrlichsein. Sie ist kulturell geprägt.
4
meeting BSI I Nr. 1/12 I Keynote BSI Business Systems Integration AG
5
«DIE WAHRHEIT SICH SELBST
GEGENÜBER BRAUCHT ES, UM SICH
SELBST ZU ENTWICKELN.»
Markus Huppenbauer
Und wann ist Lügen noch erlaubt?
In Klugheitssituationen. Diese sind in der Schweiz sogar rechtlich abgesichert. Wenn Sie sich beispielsweise
bewerben, müssen Sie nicht sagen, dass Sie schwanger
sind. Aus Klugheit und aus Schutz der eigenen Interes-
Was unterscheidet Ehrlichkeit sich selbst
sen darf man lügen. In der Wissenschaft wird in diesem
gegenüber von Ehrlichkeit anderen gegenüber?
Zusammenhang ein klassisches Beispiel angeführt.
Einerseits muss ich in der Ehrlichkeit mir selbst gegenüber auf niemanden Rücksicht nehmen, andererseits
Welches?
ist sie viel schwieriger. Im Fall der Ehrlichkeit anderen
Jemand versteckt in einem totalitären Staat in seinem
gegenüber reagieren diese ja auf meine Ehrlichkeit, es
Haus eine aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit
entstehen Emotionen. Im Bezug auf mich selbst ist das
verfolgte Familie. Eines Tages steht die Polizei vor
komplizierter. Ich kann mich selbst leichter täuschen.
der Tür und sagt, sie habe gehört, hier werde eine Fa-
Wir haben blinde Flecken in der Wahrnehmung – aber
milie versteckt. Da ergibt sich ein Problem. Wenn es
wenn diese andere Menschen betreffen, werden sie
ein übergeordnetes, unbedingtes Gebot ist, die Wahr-
schneller von aussen korrigiert. Ein Beispiel: Wenn
heit zu sagen, muss man der Polizei angeben, wo sich
ich mich negativ über Politiker äussere – «das sind
die Familie versteckt. Sie merken sofort: Das funk-
alles Betrüger» –, korrigiert ein Gegenüber dieses Bild
tioniert nicht. Es steht im Widerspruch zur Überzeu-
vielleicht. In der Eigenwahrnehmung entfällt diese
gung, der Familie helfen zu müssen.
Korrekturinstanz. Ausser ich erzähle jemandem, was
ich über mich selber denke.
Es gibt also Gebote,
Die Lüge über die Lüge
die über dem Lügenverbot stehen?
Seit einigen Jahren geistert folgender «Fakt» durch die Gesellschaft, taucht in
Welche Form der Ehrlichkeit ist wichtiger?
Richtig, in diesem Fall das Hilfsgebot dieser Familie
Gesprächen, in der Presse, im Internet immer wieder auf: Der Mensch lügt täglich
Beide Bereiche sind gleich wichtig, und beide sind
gegenüber. Das ist ein klassisches moralisches Dilem-
stolze 200 Mal. Zugeschrieben wird diese Zahl Professor Jochen Mecke von der
nicht einfach – weil man sich selbst und den anderen
ma. Kant, der berühmte deutsche Philosoph des 18.
Universität Regensburg.
mit der Wahrheit etwas zumutet. Die Wahrheit sich
Jahrhunderts, war der Meinung, man dürfe selbst in
selbst gegenüber braucht es, um sich selbst zu entwi-
diesem Fall nicht lügen. Diese Ansicht vertritt heute
Nun, das ist falsch. «Das ist der beste Beweis für die Verbreitung einer Lüge durch
ckeln. Wer nicht ehrlich zu sich ist, bleibt an Ort und
kaum mehr jemand. Das Lügenverbot ist wichtig, aber
die Medien», schreibt Mecke auf Anfrage nämlich. Tatsächlich hatte er sich 2004
Stelle stehen. Hinzu kommt: Wir alle haben in unse-
es gibt Momente, in denen es moralisch sogar geboten
in einem Radiointerview kritisch zur These seines amerikanischen Kollegen John
rem Leben Bereiche, in denen wir ehrlicher sind als
ist, nicht die Wahrheit zu sagen.
Frazier geäussert, der behauptet, der Mensch lüge 200 Mal am Tag. «Ich habe die-
in anderen. Im Berufsleben zum Beispiel muss ich in
se These abgelehnt, weil sie einen sehr weiten Begriff von Lüge zugrunde legt»,
bestimmter Hinsicht total ehrlich sein, während an-
Wer legt fest, wann das der Fall ist?
so der deutsche Professor. Frazier stuft bereits das «Guten Morgen» zu einem
dere Bereiche niemanden etwas angehen.
Wir. Die Gesellschaft. Auch hier gibt es Unterschie-
wenig geliebten Arbeitskollegen als Lüge ein.
de. In manchen Kulturen ist es klar, dass man nicht die
Sie sagen, wir müssten in bestimmten
Wahrheit sagen muss, wenn man mit einer Geliebten
Nichtsdestotrotz übernahm eine Zeitung Meckes Radioäusserungen und präsen-
Situationen nicht ehrlich sein. Woran denken Sie da?
eine Nacht im Hotel verbracht hat – einfach weil das
tierte die Zahl irrtümlich als Ergebnis seiner Recherchen. Seither wird der Profes-
Zum einen ist da die Höflichkeit. Wenn mich meine
alle tun und es alle wissen. In anderen Gesellschaften
sor die Zahl nicht mehr los. Erst kürzlich tauchte sie wieder auf: Im Film «Jonas»,
Frau fragt, ob mir ihre Frisur gefällt, tue ich gut dar-
ist es genau umgekehrt: Einen Seitensprung muss man
der 2011 in die Kinos kam, hält der Protagonist ein Referat über Lügen – und
an, das zu bejahen. Wobei eine Unwahrheit hier tü-
gestehen, weil es um Integrität geht.
zitiert einen Professor Jochen Mecke, der erforscht hat, dass Menschen 200 Mal
ckisch ist, denn unter Umständen entscheidet sie sich
am Tag lügen.
deshalb beim nächsten Mal wieder für diese Frisur.
Mir scheint: Die absolute Ehrlichkeit gibt es nicht.
Aber Fakt ist: Die Höflichkeit gibt uns das Recht, es
Warum ist sie dennoch ein so hohes Ideal?
Mecke verweist in dieser Frage übrigens an einen anderen Kollegen, dessen
mit der präzisen Wahrheit nicht so genau zu nehmen.
Ist sie das?
empirische Studie auf der Basis eines etwas engeren Lügenbegriffs ergab: Der
Es geht dabei nämlich weniger um eine objektive
6
Mensch lügt zweimal am Tag. «Diese Zahl halte ich in der Tat für angemessen.»
Wahrnehmung als vielmehr darum, eine zwischen-
Ich denke schon.
menschliche Verbindung herzustellen.
Stimmt schon. Ehrlichkeit gilt als hoher Wert.
meeting BSI I Nr. 1/12 I Keynote BSI Business Systems Integration AG
7
Wir erwarten von unserem Gegenüber
Gibt es Menschen, denen die Gesellschaft per se weniger Ehrlichkeit
Keiner zu klein...?
eben schon, dass es ehrlich ist, oder?
attestiert, von denen also auch weniger Ehrlichkeit erwartet wird?
In welchem Alter fängt der Mensch zu lügen an?
Natürlich. Und warum ist das so? Weil wir funktio-
(lacht) Politiker und Journalisten. Die haben, so hat man gemeinhin den Ein-
Entwicklungspsychologen der Universität Salzburg
nieren müssen, in der Beziehung, bei der Arbeit, im
druck, einen weiten Begriff von Ehrlichkeit.
haben auf diese Frage eine konkrete Antwort ge-
Sport. Wenn ich nicht sicher sein kann, dass meine
funden: im Alter von etwa vier Jahren. Vorausset-
Mitarbeitenden ehrlich sind, wäre das sehr schwierig.
Und: Ist das für die Betroffenen ein Vor- oder ein Nachteil?
zung fürs Lügen ist, dass sich Kinder ins Denken
Ich müsste sie dauernd kontrollieren, was zu Effizi-
Das spielt wohl gar keine Rolle. Im konkreten Fall hat ein Politiker dann schon
von anderen Personen hineinversetzen können.
enzverlusten führt. Für einen Betrieb wäre das teuer:
ein Problem, wenn er allzu sehr unter dem Verdacht steht, unehrlich zu sein. Und
Erst wenn sie verstehen, dass Menschen nicht so
Es ist in jedem Sinn – ökonomisch wie psychologisch
grundsätzlich ist es ja so, dass der Wähler davon ausgeht, die von ihm auserkorene
handeln, wie die Welt ist, sondern aufgrund ihrer
– kostengünstiger, ehrlich zu sein. Wobei: Wenn ich
Partei und ihre Vertreter seien ehrlich – nur alle anderen eben nicht.
eigenen Informationen über die Welt, können sie
vom Arbeitskollegen nichts halte, ist es klug, ihm das
bewusst lügen, so die Experten. Kinderpsycholo-
nicht unter die Nase zu reiben.
Inwiefern beeinflusst das Alter unsere Ehrlichkeit?
Wird der Mensch mit den Jahren ehrlicher?
gen sind der Meinung, dass das Erfinden und Erzählen von Unwahrheiten für intelligente, geistig
Wie beweist man, dass man ein
Das glaube ich tatsächlich. Ich merke, dass ich heute gewisse Dinge deutlicher
rege und phantasiebegabte Kinder nicht nur nor-
ehrlicher Mensch ist?
sagen oder auch Kritik anbringen kann. Früher habe ich höflicher laviert. In zwi-
mal, sondern notwendig ist. Diese «schöpferische
Ganz wichtig: treuer Hundeblick und Pokerface.
schenmenschlichen Kontakten ist es durchaus ein Zeichen von Reife, wenn man
Periode» hat allerdings ein Ende: Zwischen sechs
(lacht) Nein, im Ernst: Das ist eine klassische
dem anderen auch mal etwas zumutet.
und acht Jahren sollten Kinder verstanden haben,
Situation. Ich muss erst etwas geben – also Ver-
dass Lügen nicht in Ordnung ist und ihnen und
trauen –, um zu sehen, was zurückkommt – im
Wie viel Mut braucht Ehrlichkeit?
anderen schaden kann.
Idealfall Ehrlichkeit. Als Unternehmer lasse ich
Viel, finde ich. Natürlich gibt es Leute, die unsensibel drauflosreden. Das ist für
den Mitarbeitenden einen gewissen Spielraum
mich nicht mutig, sondern rüpelhaft. Aber in einem Gespräch wirklich die Wahr-
und beobachte, wie sie damit umgehen. Ob je-
heit zu sagen, zum Beispiel darüber, wie ich mein Gegenüber wahrnehme, braucht
mand ehrlich ist, merke ich erst, wenn wir eine
viel Mut und ein feines Gespür. Dem anderen eine Wahrheit einfach um die Ohren
gemeinsame Geschichte haben.
zu hauen, ist für mich keine Form von Ehrlichkeit, die ich sozial hilfreich finde.
Es braucht also eine Art Vorschussvertrauen?
Kommt die Ehrlichkeit an diesem Punkt von der Tugend weg?
Genau, zumindest in einem gewissen Ausmass. Es
Na ja, sie wird übertrieben. Ehrlichkeit ist ein Wert. Aber man muss darauf achten,
empfiehlt sich natürlich nicht, naiv zu sein, und man
wie man ihn lebt und kommuniziert. Wahrheit um der Wahrheit willen bringt ei-
sollte auch nicht unbedingt überrascht sein, wenn
nen im Alltag nicht unbedingt weiter – das ist höchstens akademisch interessant.
«WIR WACHSEN IN EINER
BESTIMMTEN FAMILIE AUF,
IN EINEM BESTIMMTEN
MILIEU. ENTSPRECHEND
VARIIERT UNSERE VORSTELLUNG VOM EHRLICHSEIN.»
Markus Huppenbauer
8
man doch mal «gelinkt» wird. Aber wenn man ein
paarmal Vertrauen gegeben und Ehrlichkeit zurück-
Apropos: Sie sagen, in der Forschung sei Ehrlichkeit nicht
erhalten hat, kann man davon ausgehen: Das ist ein
gerade ein Trendthema. Warum?
ehrlicher Mensch.
Wir reden hier von der akademischen Ethik. Ich weiss es nicht. Manche Werte und
Normen sind als Forschungsthemen nicht sexy, auch wenn allen klar ist, dass es sie
Umso schlimmer, wenn sich das nach Jahren
braucht und dass sie wichtig sind. Es gibt eine Reihe von Tugenden – Exzellenz
als Irrtum herausstellt.
oder Integrität –, die sind attraktiv, damit kann man im Leben glänzen. Der Ehr-
Ja, das ist wirklich schlimm. Und warum? Weil eine
lichkeit hingegen geht es wie der Bescheidenheit und der Sparsamkeit: Sie hat mit
gemeinsame Geschichte von Vertrauen existiert.
Selbstbegrenzung zu tun, ist anstrengend und verlangt Arbeit an einem selbst. Das
Wenn sich diese als falsch herausstellt, erschüttert
ist für viele nicht sehr attraktiv. Und vielleicht wirkt sich das auch auf die Wahl von
uns das.
Forschungsthemen aus. l
meeting BSI I Nr. 1/12 I Keynote BSI Business Systems Integration AG
9
D
er aktuelle Winter-Release bearbeitete drei
Komplexitätsreduktion dank Visualisierung
Kernthemen: Reduktion von Komplexität,
BSI CRM 12.7 visualisiert in Netzwerken Personen, Firmen, Abteilungen und Projek-
BSI CRM kann mit dem neuen Release auch als reine
noch mehr Flexibilität beim Customizing sowie
te. Diese Graphen lassen sich organisch, hierarchisch oder orthogonal darstellen. Von
Web-Lösung betrieben werden. Sie läuft in allen gän-
der einfachen Konzernstruktur bis zum komplexen, mehrstufigen Beziehungsnetz-
gigen Internet-Browsern und bietet nahezu den glei-
werk ist vieles möglich. Jeder der Graphen lässt sich mit einem Mausklick als Bild
chen Funktionsumfang wie die stationäre Lösung. l
Schutz von Investitionen. Hier einige Höhepunkte:
Das neue Cockpit wurde bereits im letzten Heft vorge-
Flexibilität dank Konfiguration
speichern oder als PDF exportieren.
stellt. Jetzt ist es da. Es ist konfigurierbar und fasst
rund zwei Dutzend Kennzahlen in einem virtuellen
Eine hierarchische Graphen-Darstellung der Aktionen mit zugewiesenen Zielgrup-
Flugzeugcockpit zusammen. Equalizer, Radar, Tacho-
pen und Reaktionen liefert BSI CRM 12.7 auch im Marketingmodul. Marketingver-
meter und Schalthebel geben Aufschluss über Umsatz,
antwortliche erhalten so auf einen Mausklick Auskunft über Status und Erfolg ihrer
Kontakte, Leads, Zielkunden und -märkte. Dem
Kampagnen.
Ausblick auf BSI CRM 12.8
Investitionsschutz dank Releasefähigkeit
Team- und Verkaufsleiter helfen aggregierte Daten bei
Nach dem klassischen Java-Client, der neuen Web-Lösung, wird BSI CRM 12.8 alle mobilen Endgeräte und
der Vertriebssteuerung. Jeder berechtigte Anwender
Auch in der Prozessverwaltung erleichtert die Darstellung von Prozessketten als
Tablets vollumfänglich unterstützen – mit einer neuen,
kann mit den Kennzahlen auch eigene Reports zusam-
sogenannte «Swimlanes» die Orientierung in komplexen Geschäftsabläufen. Per
auf diese Geräte optimierten Steuerung. Weiter wer-
menstellen. Ausgewählt wird, welche Kennzahlen und
Mausklick gelangt der Administrator in den jeweiligen Step, kann verändern,
den grafische Elemente neu selber konfigurierbar, z.B.
welche Zeitperiode angezeigt werden sollen, aber
löschen oder hinzufügen – alles on-the-fly und ohne IT-Kenntnisse.
können Charts auch in Dokumentvorlagen integriert
Und mehr...
auch, wie gruppiert und mit was verglichen wird.
sein – praktisch für regelmässige Detailreports. Zudem
werden sich über das Regelwerk eigene komplexe Regeln anlegen lassen – auch dies ohne IT-Kenntnisse.
Dank der Visualisierung
Und: Ein grosses neues Modul kommt hinzu: das Order
des Netzwerks werden
Management.
Beziehungen sichtbar.
Darstellung aller Prozessschritte zur Erfassung von
Feedbacks zu Marketingaktion als «Swimlane»
MEET THE FUTURE
BSI CRM Release 12.7: die Anwender im Zentrum
TEXT: CATHERINE B. CROWDEN
10
meeting BSI I Nr. 1/12 I Meet the future
Dieser Release gehört den Anwendern und dem Administrator.
Viele neue Ideen sind eingeflossen, die das tägliche Leben erleichtern
und verschönern.
BSI Business Systems Integration AG
11
BREAK
Nice to give
Kleine Geschenke erhalten die Kundschaft.
In dieser Rubrik präsentieren wir Ihnen innovative Produktideen für wirkungsvolle Give-aways.
Produkt: Plüschtier Superschaf
Preis: CHF 6.00 inkl. Druck auf Umhang
Logo:
Druck auf Umhang
Quelle:
www.bbtrading.ch
Das fliegende Superschaf
werb als Antrieb. Dank Klett an den Vorderklauen geht der neue
Impressionen aus den sieben BSI Standorten
Auf der Suche nach einem Maskottchen für unser Framework Eclipse
Freund nicht verloren. Bei Eclipse Events sind die Superschafe sehr
Ob Bern, Zürich oder München – jedes der sieben BSI Büros empfängt Besucher
Scout wurden wir in den Werbemittel-Katalogen nicht fündig und
gefragt – wer kann schon diesen Kulleraugen widerstehen? Wollten
mit derselben Sympathie und Offenheit. Die neueren Büros sind im selben Design
haben uns darum dieses süsse Superschaf mit Umhang anfertigen
Sie auch schon immer ihr eigenes Stofftier? Dann lassen Sie es sich
gehalten: helle Räume, warmes Orange und zeitgemässe Innenarchitektur werden
lassen. Die elastischen Vorderbeine dienen beim Weitflugwettbe-
massschneidern!
mit den Eigenheiten des Standorts kombiniert. Zur Dekoration dient das BSI
Logo in allen Varianten. Was in keinem Büro fehlen darf: ein reich gefüllter SnackSchrank und eine Auswahl gekühlter Getränke. Besuchen Sie uns!
Tipp: Seit iOS 5 kann man den Kontakten eigene Vibrationsmuster zuweisen. So kann man anhand der Vibration
erkennen, wer anruft. Praktisch, wenn man in einem Meeting sitzt und das iPhone in der Hosentasche steckt.
Wie’s geht: siehe http://goo.gl/97PJ2
NICHTLUSTIG (iPhone, kostenlos)
Nicolas’ Apps
Software Engineer, BSI
Entweder man mag sie, oder man findet die Cartoons von Joscha Sauer
nicht lustig. Die App allerdings – das lässt sich nicht bestreiten – ist hervorragend gemacht. Sämtliche inzwischen mehr als 1000 Cartoons lassen sich
durchbrowsen. Darunter auch ältere, welche man noch nicht aus Sauers
Büchern kennt.
TRVL (iPad, kostenlos)
Ein kostenloses englischsprachiges
Reisemagazin für das iPad. Die
Immobilien (iPhone + iPad, kostenlos)
Mit der App von Comparis.ch lassen sich die Wohnungsinserate aller
wichtigen Immobilienportale der Schweiz durchsuchen. Ideal, um
unterwegs nach neuen Wohnungen Ausschau zu halten. Damit habe
ich meine neue Wohnung gefunden :-)
12
Berichte haben die richtige Länge
und sind mit tollen Fotos illustriert.
Neue Ausgaben können direkt in
der App heruntergeladen werden.
Macht Lust aufs Reisen.
meeting BSI I Nr. 1/12 I Break BSI Business Systems Integration AG
13
«F
«ES MACHT FREUDE, MIT
MENSCHEN ZUSAMMENZUARBEITEN, DIE LÖSUNGEN
SUCHEN.»
Benutzerfreundlichkeit des Systems: Neue Mitarbeiter können eigentlich sofort
berichtet Ionel Onofrescu.
Ionel Onofrescu, Projekt Manager & Data Analyst,
Release 2 steht schon in den Startlöchern
den», meint Cordula-Inès Schweizer und führt weiter
Der «Lean Six Sigma Green Belt» war als Gesamtprojektleiter auch für die Eva-
Basler Versicherungen.
Die Basler Schweiz plant bereits das nächste Release des Beschwerdemanage-
aus: «Versicherungen kann man nur schwer emotional
luation zuständig. Es wurden verschiedene Anbieter angefragt. Der Entscheid
Jonas Mendler, Software Engineer bei BSI, erinnert
ment-Tools. Dazu holte der Projektverantwortliche das Feedback der Anwender
aufladen. Als Kunde haben Sie vorwiegend über Rech-
fiel am Ende für BSI. «BSI hatte in diesem Bereich schon viel Erfahrung. Die
sich an die Umsetzungsphase: «Am Anfang war viel
zum Release 1 ein. «In Release 1 haben wir die Tickets E-Mail-ähnlich gestaltet,
nungen Kontakt mit uns, plus vielleicht einen, zwei An-
Faktenlage war überzeugend: Die Software war schnell, die Usability hoch, und
Schnittstellenarbeit notwendig. Das war sicher eine
mit Erinnerungsfunktion in Lotus Notes. Durch die optische Nähe zu bekannten
rufe unsererseits im Jahr. Wenn Sie uns kontaktieren,
die Technologie dahinter ausgereift. Auch die menschliche Komponente passte
Herausforderung, die wir aber dank der Unterstüt-
Werkzeugen war der Start mit dem BSI Beschwerdemanagement-Tool sehr intui-
handelt es sich auch oft um einen Schadensfall. Da spie-
sofort», erinnert sich Onofrescu.
zung der internen Kollegen der Basler Schweiz gut
tiv. Im Release 2 werden wir die Chance ergreifen, mehr Funktionalitäten aus
ür ein Unternehmen sind Beschwerden ein
ten, bündelte die Basler Schweiz ihr Beschwerdemanagement an zentraler Stelle
riesiger Glücksfall: Sie sind wertvoll. Als
und führte eine professionelle Software ein. «Zuerst mussten wir das Beschwer-
Indikatoren, die es für interne Verbesse-
demanagement aus den einzelnen Bereichen herausholen. Denn unsere Kunden
rungsprozesse zu nutzen gilt – aber auch, um Kunden
sehen uns trotz den unterschiedlichen Sparten als ein Unternehmen. Dann über-
zu beweisen, dass man in dem Moment, wo sie Hilfe
legten wir uns, wie wir die Prozesskette IT-seitig abbilden konnten. Von Anfang
brauchen, eine gute Leistung erbringen kann, sie wie-
an war es klar, dass wir hier nicht mit Excel oder mit Word arbeiten können»,
der glücklich machen, zurückgewinnen, an sich bin-
len eher negative Emotionen eine Rolle. Die Bindung
loslegen», fasst Ionel Onofrescu zusammen. Und auch die Kunden sind zufrieden:
Die Basler erhält viel positives Feedback zu gut gelösten Beschwerden, die das
Beschwerdemanagement-Team der Basler an einer grossen Pinnwand – der «Wall
of Fame» – sammelt.
gemeistert haben. Die Zusammenarbeit mit den ande-
BSI Ticket zu nutzen. Eine bessere Datenqualität wollen wir durch eine stärkere
an eine Marke oder ein Unternehmen ist aber etwas
Komplexe Prozesse in Software giessen, Lücken intelligent füllen
ren Leuten im Team war eine gute Erfahrung. Neu war
Prozessunterstützung sowie mehr Mussfelder erreichen. Die Unterstützung von
Hochemotionales. Genau deswegen ist es so wichtig,
Im Sommer 2010 ging es los: Schritt für Schritt wurde der Beschwerdemanagement-
für mich die spezielle Sicherheitsumgebung der System-
und die Zusammenarbeit mit BSI ist hier sehr konstruktiv. Es ist einfach eine gute
dass, wenn mal etwas nicht klappt, wir es dann beson-
prozess der Basler Schweiz in Software gegossen. Beschwerden kommen per E-Mail,
landschaft, die für Versicherungen sehr typisch ist. So
Atmosphäre. Ich freue mich auf Version 2», berichtet Ionel Onofrescu.
ders gut machen müssen. Hier ist der Kunde leicht zu
Fax, Brief oder Telefon in den zentralen Posteingang. Im zentralen Scanning werden
mussten wir so gut wie alle Arbeiten vor Ort erledi-
überraschen, da die Erwartungen tief sind.»
die Dokumente nach Schlüsselwörtern durchsucht und Beschwerden automatisch
gen, da es keinen Remote-Zugriff auf die Systeme
Werden Beschwerden schnell, fair, bedürfnisgerecht und
einem Postkorb zugewiesen. Nun kommt das BSI Beschwerdemanagement-Tool
der Basler Schweiz gab. Letztlich hat dies aber ent-
wertschätzend bearbeitet, können solche «letzte Chan-
zum Einsatz, das auf dem Ticketmodul von BSI CRM basiert: Es zieht automatisch
scheidend zum schnellen Projekterfolg beigetragen.»
cen» gemäss Cordula-Inès Schweizer zu einem regel-
alle neuen Dokumente aus dem Postkorb und legt je einen Geschäftsvorfall an. Mit
rechten Loyalty Boost führen. Der Erfolg lässt sich auch
Unterstützung des Prozess-Wizards von BSI wird die Beschwerde um zusätzliche
messen: Kunden, deren Beschwerde gut und schnell ge-
Daten aus dem Partnersystem der Basler Schweiz angereichert, etwa Daten zum
Mitarbeitende freuten sich
über das neue System
löst wurde, haben bis zu doppelt so hohe Wiederkaufsra-
gekauften Produkt oder Kontaktdaten des Kundenbetreuers. Der Geschäftsvorfall
Anfang 2011 ging das BSI Beschwerdemanagement-
ten wie Kunden, die keine Beschwerde hatten.
wird vom Beschwerdemanager über eine Pendenz an einen Fachspezialisten über-
Tool live. Die neue Software wurde von den Mit-
geben, der die vertieften Abklärungen trifft und zeitnah einen Lösungsvorschlag
arbeitenden von Beginn an gut angenommen. «Die
Beschwerdemanagement:
zentral und mit professioneller Software
liefert. Für jeden Beteiligten sind sämtliche Daten auf einem Screen übersichtlich
Kollegen freuten sich, weil die Bearbeitung der Be-
dargestellt, entsprechend seiner Rolle. Sobald der Geschäftsvorfall bearbeitet ist
schwerden nun zentral gesteuert wird und sich so je-
Um negatives Kundenfeedback aus allen Unterneh-
und die Beschwerde gelöst wurde, geht sie zurück an die Beschwerdemanager, die
der auf seine Tätigkeitsschwerpunkte konzentrieren
mensbereichen lückenlos und fristgerecht zu bearbei-
den Fall abschliessen und den Kunden per Brief oder E-Mail benachrichtigen.
kann. Einen entscheidenden Beitrag lieferte auch die
«FÜR EIN UNTERNEHMEN SIND
BESCHWERDEN EIN RIESIGER GLÜCKSFALL:
SIE SIND WERTVOLL.»
Cordula-Inès Schweizer, Leiterin Retention & Beschwerdemanagement,
Basler Versicherungen
Die «Wall of Fame» des Beschwerde-
MEET THE CLIENT
management-Teams: Hier werden Feedbacks
zu gut gelösten Beschwerden gesammelt.
Letzte Chance zum Loyalty Boost:
Beschwerdemanagement bei Basler Schweiz
Ein Rat zum Schluss?
«Der Konkurrenz rate ich, die Finger vom Beschwerdemanagement zu lassen»,
lacht Cordula-Inès Schweizer. «Nein, im Ernst: Beschwerden ernst zu nehmen, ist
TEXT: JESSICA SCHMIDT
essenziell. Ich beobachte gerade einen Kulturwechsel: Die Welt und mit ihr die
FOTOS: BASLER SCHWEIZ
Menschen werden anspruchsvoller. Erwartungen an Unternehmen und Service
steigen. Und Unzufriedenheit des Kunden mit einer Leistung ist zunächst etwas
Negatives Feedback ernst zu nehmen, kann überlebenswichtig sein für ein Unternehmen –
gerade für Versicherungen. Warum die Basler Versicherungen Beschwerden als Chance sehen,
erklärt Cordula-Inès Schweizer, Leiterin Retention & Beschwerdemanagement.
Wie das zur Philosophie passende Software-Tool evaluiert und zentral aufgesetzt wurde,
ergänzt Ionel Onofrescu, verantwortlicher Projektleiter bei der Basler Schweiz.
14
Negatives. Wenn man Glück hat, hört man als Unternehmen davon. Eine Faustregel besagt: Von 25 000 unzufriedenen Kunden beschweren sich tatsächlich nur
Cordula-Inès Schweizer befasst sich intensiv
1000. Die restlichen 24 000 geben ihren Unmut an je zehn Freunde weiter. Das
mit den Themen Kundenbindung und Beschwerde-
Ganze wird sich durch das Internet weiter verschärfen: Mehr Menschen werden
management. Ihre Aktivitäten haben viel mit per-
im Web ihren Unmut äussern, und immer mehr Leute werden das hören. Ich den-
sönlichen Interessen zu tun. Zum Thema twittert sie
ke, Meinungsäusserung wird zukünftig vorwiegend im Netz stattfinden – Stich-
unter @Cordula_Ines.
wort: Generation Y bzw. Digital Natives.» l
meeting BSI I Nr. 1/12 I Meet the client BSI Business Systems Integration AG
15
Einfach, robust, flexibel
Gruppenbild an der
Obwohl Scout in der Eclipse Community immer noch
Matthias Zimmermann ergänzt: «Im Vergleich zu den herkömmlichen Eclipse-
EclipseCon Europe 2010.
ein Neuling ist, hat das Framework insgesamt schon über
Werkzeugen erhöht sich die Produktivität der Entwickler mit dem Einsatz von
Andy Hoegger (2. v. l.) und
zehn Jahre Entwicklungserfahrung. Als Basis für die
Scout um das Fünffache. Scout ist dank der mitgelieferten Scout SDK einfach
Matthias Zimmermann
kommerziellen Geschäftsanwendungen BSI CRM, BSI
zu erlernen und lässt Java-Entwickler in Kürze komplexe, mehrschichtige Ge-
(3. v. l.) zusammen mit
Contact und BSI CTMS ist es weltweit bei BSI Kunden
schäftsapplikationen bauen. Der resultierende Code ist robust und kann flexi-
Kollegen und Vertretern
aus unterschiedlichen Branchen im Einsatz. Andreas
bel den Bedürfnissen angepasst werden.»
der Eclipse Foundation
Hoegger, Co-Projektleiter Eclipse Scout, erklärt: «Alle
D
unsere Produkte bauen wir auf Scout mit dem zugehöri-
Diese Vorteile spielten sicher mit eine Rolle für die schnelle Verbreitung in der
gen Tooling Scout SDK. Einige Kunden entwickeln un-
Eclipse Community: Bereits im März 2012 knackte Eclipse Scout die Down-
ie Eclipse-Gemeinschaft hat letztes Jahr ihr
nicht in der Vermarktung unseres Frameworks. Durch das Veröffentlichen von
sere Produkte auch bereits in Eigenregie mit Scout wei-
loadmarke von 30 000. Das belebte Forum ist ein weiterer Indikator für das
10-Jahre-Jubiläum gefeiert und ist heute welt-
Scout entsteht Mehrwert – für unsere Kunden und auch für BSI», begegnet
ter. Zurzeit ermutigen wir sie aber auch, das Framework
aktive Interesse, das Scout entgegengebracht wird.
weit eine der grössten und aktivsten Open
Matthias Zimmermann diesem Vorwurf. «Die Entwickler, die sich in der
für eigene auf Scout basierende Anwendungen zu nut-
Source Communities. Die Eclipse-Plattform besteht
Community engagieren, schauen sich gegenseitig auf den Code. Die damit ver-
zen. Scout eignet sich auch sehr gut als Client-Strategie,
Aufs richtige Pferd gesetzt
aus Dutzenden von Projekten, welche zusammen mit
bundene soziale Kontrolle ist ein starker Motivator, die Code-Qualität laufend
um eine historisch gewachsene Landschaft von unter-
Die Entscheidung, die Scout-Technologie einer fachkundigen Öffentlich-
dem darauf aufbauenden weltweiten Eclipse-Ökosys-
zu steigern, robuste Lösungen bei der Umsetzung von neuen Anforderungen
schiedlichsten Anwendungen zu konsolidieren. Typi-
keit preiszugeben und in diese Richtung weiterzuentwickeln, erweist sich
tem eine unglaubliche Vielfalt von Komponenten und
zu suchen und auf gefährliche ‹Abkürzungen› zu verzichten. Wir haben Scout
scherweise wurden diese inhouse entwickelt und basie-
heute als richtig. Der Einfluss der Eclipse Community nimmt zu, Gegen-
Lösungen umfasst. Eclipse ist einerseits die führende
für unsere kommerziellen Produkte schon seit langem erfolgreich im Einsatz.
ren auf einer Vielzahl von Technologien, was ihre
bewegungen sind nicht in Sicht, die aktuelle Unsicherheit bei der .net-Ge-
Softwareentwicklungsumgebung für Java und C/C++
Mit der Open-Source-Lizenzierung des darunterliegenden Frameworks Scout
Wartung und Weiterentwicklung fast verunmöglicht.»
meinschaft nimmt spürbar zu.
und stellt andererseits eine qualitativ hochstehende
sichern wir dessen langfristige Zukunft, erhöhen für unsere Kunden die Investi-
und frei verfügbare Plattform für Anwendungen dar.
tionssicherheit in unsere Produkte und profitieren vom ‹Coolness-Faktor› der
In Zusammenarbeit mit anderen Eclipse-Projekten bietet Scout den Anwen-
Im jährlichen von der Eclipse Foundation koordinier-
Eclipse Community bei aktuellen und zukünftigen Mitarbeitenden.» Dazu er-
dern jährlich interessante Neuigkeiten. Höhepunkt des diesjährigen Release ist
ten Release werden nur Projekte zugelassen, die klar
gänzt Zimmermann: «Wenn sich aus Schulung, Beratung oder Support Einnah-
die Single-Source-Unterstützung für alle Arten von Frontends – Desktop, Web,
definierten Qualitätsstandards genügen. Im Indigo
men ergeben, ist das natürlich erfreulich. Kurzfristig stehen finanzielle Aspekte
Smartphone und Tablet. Dadurch ermöglicht Scout die Entwicklung von
Release Train vom 22. Juni 2011 wurden 46 Millionen
aber noch nicht im Mittelpunkt.»
Client-Server-Anwendungen, die auf allen möglichen Endgeräten lauffähig
Eclipse Scout
Zeilen Code von 62 Projektteams aus 49 Organisatio-
sind – ohne dass dabei ein separater Programmcode geschrieben werden muss.
nen freigegeben. Eines der 11 vordefinierten Down-
Ein Ticket für die Zukunft
ist ein ausgereiftes und offenes Framework, mit
Jochen Krause von Eclipse Source, Entwicklungspartner von Eclipse Scout,
loadpakete von Eclipse ist dabei speziell für Scout-
Die Zahl der Unternehmen, die auf Open Source setzen, wächst kontinuier-
dem sich moderne, proprietäre Geschäftsanwen-
meint dazu: «Erfolgreiche Multiplattformstrategien lassen sich am effizientes-
Anwendungsentwickler geschnürt worden.
lich. Das «selbstgestrickte» Image hat Open Source längst abgestreift. Immer
dungen entwickeln lassen. Eclipse Scout setzt zu
ten mit Single-Sourcing-Technologien wie unserem RAP-Framework umset-
mehr IT-Verantwortliche erkennen die Vorteile einer offenen Technologie: In-
100 Prozent auf Java und der Eclipse-Plattform
zen. Die Mächtigkeit der Entwicklungswerkzeuge von Eclipse Scout ist sehr
Skeptiker überzeugen
vestitionsschutz, Lieferantenunabhängigkeit und die Steigerung des Unterneh-
auf. Ziel von Framework ist die Produktivitätsstei-
beeindruckend. Datenzentrische Applikationen lassen sich auf eine einzigarti-
Warum BSI Scout als Open-Source-Lösung frei-
mensbeitrags der internen IT. Insbesondere bei in Eigenregie entwickelten
gerung der Anwendungsentwickler und dass es
ge Weise erstellen und sowohl als Desktop- als auch als Webapplikationen ohne
gibt, ist eine häufige gestellte Frage an Matthias
Applikationen hilft die Verwendung offener Standards und Frameworks da-
leicht zu erlernen ist. Dank der robusten Archi-
Abstriche bei der Benutzerfreundlichkeit nutzen.»
Zimmermann, Co-Projektleiter für Eclipse Scout
bei, die Kosten für Entwicklung und Wartung zu reduzieren, geeignete Liefe-
tektur und der Scout-SDK-Tooling-Unterstützung
bei BSI. Viele Skeptiker sind der Ansicht, dass sich
ranten zu finden und die Verfügbarkeit von passendem Personal sicherzustel-
lassen sich erste Erfolge mit wenig Einsatz und
Das Vorzeigeprodukt BSI CRM ist mit Sicherheit eine starke Visitenkarte für
Open Source und Lizenzgeschäft – das tägliche
len. Die Entscheidung, Eclipse Scout als Framework in diesem Umfeld zu
Risiko erzielen. Scout ist seit 2011 ein offizielles
Scout. Einfacher zu begreifen sind kleinere, frei verfügbare Anwendungen, wel-
Brot von BSI – nur schwer miteinander verbinden
platzieren, ist nicht rein altruistisch: Die weltweite Verbreitung von Scout als
Eclipse-Projekt.
che unterschiedliche Aspekte von Scout-Applikationen exemplarisch demons-
lassen. «Unser Kerngeschäft besteht heute in der
Plattform für geschäftskritische Applikationen bietet BSI für die Zukunft An-
Entwicklung und Integration unserer Produkte,
knüpfungspunkte für neue Kunden und Dienstleistungen.
trieren. Zum Beispiel wird bei Bahbah Chat, einer kleinen Chat-Applikation,
Links: www.bsiag.com/eclipse, www.eclipse.org/scout
die Webfähigkeit von Eclipse Scout unter Beweis gestellt. l
MEET THE TECHNOLOGY
Eclipse Scout – das offene
Technologiegeheimnis von BSI
TEXT: CATHERINE B. CROWDEN
16
meeting BSI I Nr. 1/12 I
Spätestens seit Juni 2011 weiss es die ganze Welt: Der technologische Erfolg der
BSI Applikationen baut auf dem Scout-Framework auf – einer von BSI entwickelten Java/Eclipse-basierten und SOA-konformen Plattform. Mit dem Indigo Release
Train wurde Scout im Juni 2011 zum ersten Mal offiziell von der Open Source
Community Eclipse mit ausgeliefert. Bereits neun Monate später knackte Scout
die 30 000-Download-Marke.
Meet the technology BSI Business Systems Integration AG
17
Rebekka, du berichtest in deinem Blog
«The Fashion Nerd» über deine aktuellen Modefavoriten, deine Outfits und Neuheiten.
Was macht dich zum «Fashion Nerd»?
Der Blog hat mit meiner Begeisterung für Mode und
Informatik zu tun: Mode begleitet mich tagtäglich, sie
muntert mich auf, mit ihr kann ich kreativ sein. Der
«Nerd» steht für die Ausbildung zur Informatikerin bei
Rebekka Stoffel
BSI. Den Blog gibt es seit März 2011. Ich lese seit län-
Geboren in: Baden
gerem andere Modeblogs, und irgendwann war es span-
Heimatort: Oberriet-Montlingen
nend, selber zu bloggen.
Geburtstag: 25. Juni 1993
Sternzeichen: Krebs
Du machst das ziemlich gut.
Staatsangehörigkeit: Schweizerin
Sind dir Kennzahlen wie Klicks wichtig?
Lebt in: Birmenstorf
In erster Linie schreibe ich für mich selbst, als Hobby
Arbeitet in: Baden
halt. Ab und zu schaue ich auch im internen TrackingTool, was ankommt und was nicht. Steigende Zahlen
Link zu Rebekkas Blog: www.thefashionnerd.com
und Kommentare bereiten natürlich Freude.
Wie wichtig ist Mode in deinem Alltag?
Warum bist du zu BSI gekommen?
Es gibt Tage, da überlege ich mir am Abend vorher,
Wenn man ins Gebäude kommt, spürt man sofort
was ich anziehe. Jedes Detail – und werfe es dann oft
eine familiäre Atmosphäre. In anderen Betrieben
über den Haufen. Es gibt aber auch Tage, wo ich nur
arbeitet man nebeneinander, bei BSI miteinander.
Lieblingsstadt:
«normale» Sachen anziehe. Bei der Arbeit sollte man
Das gefällt mir.
Florenz, weil es eine wunderschöne Stadt mit
angemessen angezogen sein. Ausgefallene Sachen trage
grossem modischem Flair ist
ich eher am Wochenende. Bei manchen Modebloggern
Was macht dir am Beruf als Informatikerin am
denke ich: Ziehen die das wirklich an? Sie scheinen mir
meisten Spass, und was nervt dich?
nicht authentisch.
Ich finde es spannend, zu sehen, was das Endprodukt ist. Wie der Kunde damit arbeitet. Das ist ja in
Auf der einen Seite die Liebe zu Mode, auf der
der Informatik eher selten. Auch Probleme zu lösen,
Lieblingsfarbe:
anderen die Berufsausbildung zur Informatikerin –
macht mir Spass. Mich nerven Projekte, die gut vor-
Grün, am liebsten Giftgrün – das ist eine kraftvolle,
das eine hat ziemlich wenig mit dem anderen
wärtsgehen und dann plötzlich stocken. Oft liegen
angenehme Farbe
zu tun. Wie kamst du auf deine Berufswahl?
diese Extreme nahe beieinander. Bei Problemen
Das finde ich nicht! Ich habe eine Schnupperlehre als
kann ich aber bei BSI jeden fragen – das ist nicht
Informatikerin gemacht – Freunde arbeiteten bereits
selbstverständlich, in anderen Betrieben kann man
in diesem Beruf, wodurch ich viel mitbekam –, aber
oft nur die Ausbildenden fragen.
auch als Schneiderin. Beide Berufe sind sich sehr ähnlich: Man schafft ein Endprodukt, das Menschen täglich
Was würdest du anderen jungen Frauen raten, die
brauchen und das Freude bereitet. Mein Interesse an
überlegen, in die Softwareentwicklung zu gehen?
Technik war schon immer gross, und der Beruf der In-
Probiert es aus! Informatik ist ein aussergewöhnli-
Lieblingsbuch:
formatikerin erschien mir als eine gute Grundlage für
cher und schöner Beruf. Es ist spannend, hier als Frau
«Bevor ich sterbe» von Jenny Downham,
die Zukunft.
zu arbeiten. l
ein wundervolles, aber trauriges Buch
MEET THE TEAM
Dürfen wir vorstellen?
TEXT: JESSICA SCHMIDT
FOTOS: DIVERSE QUELLEN
18
Rebekka Stoffel macht bei BSI eine Berufsausbildung zur Informatikerin. In ihrer Freizeit
bloggt sie über ihr grösstes Hobby: Mode. Im Gespräch mit meeting BSI berichtet
Rebekka, was sie zum «Fashion Nerd» – so heisst ihr Blog – macht, wie sie zum Beruf
der Informatikerin gekommen ist und was ihr an BSI gefällt.
meeting BSI I Nr. 1/12 I Meet the team BSI Business Systems Integration AG
19
meeting
BSI Kundenmagazin I Nr. 1/12 I www.bsiag.com
«Der Telekommunikationsmarkt ist
kompliziert genug. Umso mehr lieben
wir die Einfachheit von BSI CRM.»
Lina Vielberth, M-net Telekommunikations GmbH
Meet BSI Baar, Baden, Bern, Frankfurt am Main, München, Zürich ETH, Zürich West www.bsiag.com
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
11
Dateigröße
3 794 KB
Tags
1/--Seiten
melden