close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet und

EinbettenHerunterladen
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
HINWEIS: Dieser Report wurde von Jürgen Hartmann geschrieben
Alle Rechte vorbehalten. Du darfst weiterhin auch den Inhalt, oder Auszüge
davon, nicht verkaufen, weitergeben oder sonst wie vervielfältigen. Kein Teil dieses
Reports darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verfassers publiziert,
reproduziert, oder in irgendeiner Form übermittelt werden, weder elektronisch,
mechanisch oder in sonst irgendeiner Form, oder sonst wie gewerblich genutzt
werden.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
1
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Hinweis: Wenn Du sofort loslegen und ein kostenloses Video sehen möchtest,
welches Dir haufenweise Informationen zum Abnehmen und Fett verbrennen zeigt,
welche WIRKLICH funktionieren, klicke jetzt auf diesen Link:
- Endlich dauerhaft gesund abnehmen (kostenloses Video)
Wenn nicht, lese einfach weiter. Wir beginnen mit mir und meiner Geschichte.
Vorwort: Mein Name ist Jürgen Hartmann. Ich
bin bei uns der Hausmann, da ich die Tochter
meiner Freundin pflege, welche im Rollstuhl sitzt.
Außerdem fahre ich behinderte Menschen bei der
Lebenshilfe und bin 43 Jahre alt.
Da ich "uns" versuche gesund zu ernähren,
beschäftige ich mich sehr intensiv mit dem
Thema “Gesunde Ernährung“ und habe im
September 2011 angefangen meine Ernährung
umzustellen. Ich wog zu diesem Zeitpunkt 96 kg.
Dies ist bei einer Größe von 1,85 m doch etwas
zu viel und ich wollte mindestens 10 kg
abnehmen.
Dies hatte ich zwar schon nach 6 Monaten
bereits fast erreicht (9 kg), doch leider konnte
ich das Gewicht nicht dauerhaft halten, obwohl ich mich doch meiner Meinung nach
mit BIO-Lebensmitteln gesund ernährte. Aufgrund sogenannter „Heißhungerattacken
nach Süßem“ nahm ich schnell wieder 2-3 kg zu.
Auch fühlte ich mich des Öfteren nach dem Essen unterschiedlich wohl. Manchmal
war ich nach dem Essen voller Power und ein anderes mal war ich richtig müde. Mich
interessierte nun, warum das so ist. Ich habe aufgrund meiner intensiven
Nachforschungen im Internet erfahren, dass es an seinen Stoffwechsel liegt. Du
kannst nur gesund abnehmen, wenn Du diesen kennst.
Ich habe einen Stoffwechsel-Typen-Test gemacht und seitdem weiß ich nun, welche
Lebensmittel mir gut tun, wie sie meinen Stoffwechsel in Schwung bringen, dadurch
in meinem Körper gesund Fett verbrennen und ich somit dauerhaft abnehmen und
mein Gewicht halten konnte. (seit August 2012 – siehe Bild)
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
2
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Auch Du wirst und kannst nach diesem Stoffwechsel-Typen-Test Deine
Essgewohnheiten lebenslänglich verändern. Du wirst damit eine neue, längerfristig
geplante Essstrategie entwickeln – und nicht nur eine kurze Umstellung Deiner
Ernährung – indem Du den Speiseplan erstellst, der für Dich am besten ist.
Du wirst gesunde Lebensmittel genießen und neue kennen lernen. Du wirst Dich
dabei so gut fühlen, dass Du gar nicht mehr in die alten Essgewohnheiten
zurückfallen wollen wirst. Von diesem Tag an kannst Du sagen: „Ich bin dazu
verpflichtet, gesund und glücklich zu bleiben“. Und das wird sich nie wieder ändern.
Endlich richtig gesund abnehmen
Wenn Du diesen Report jetzt gerade durchliest, hast Du vielleicht schon einige
Abnehmversuche hinter Dir, um endlich Dein Wunschgewicht zu erreichen. Damit bist
Du nicht alleine, denn 7 von 10 deutschen Frauen gefällt ihre Figur nicht und sind mit
ihrem Gewicht unzufrieden. Auch jeder fünfte Mann würde an sich gerne etwas
verändern wollen.
Nun kommt das Problem: Bei dem Vorhaben seine überflüssigen Pfunde
loszuwerden geht der Großteil jahrelang einen falschen Weg. Sie quälen sich mit
Diäten herum, die einem jeglichen Genuss und Lebensfreude rauben und am Ende
sind die abgenommenen Pfunde durch den bekannten Jo-Jo-Effekt doppelt so schnell
wieder um Bauch und Hüfte.
Bevor Du Deinen Stoffwechsel anregen und ankurbeln kannst, musst Du zuvor an Dir
erst einen Stoffwechseltypen-Test durchführen, um zu wissen, ob Du ein ProteinTyp, ein Kohlenhydrat-Typ oder ein gemischter Typ bist.
Dieser Test hilft Dir herauszufinden, welche Lebensmittel sich für Deinen Körper
besonders gut eignen und welche Du lieber nicht zu viel oder gar nicht essen solltest.
Damit kannst Du Dir Deinen speziellen Speiseplan zusammenstellen, die Deine
Fettverbrennung anregen um gesund Fett zu verbrennen und dauerhaft Dein
Gewicht halten.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
3
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Warum ist dieser Test so wichtig für Dich?
Du solltest wissen, dass jeder Mensch einzigartig ist und dass jeder Körper dadurch
auf Lebensmittel anders reagiert. Deswegen kann es nötig sein, wenn man seine
Essgewohnheiten umstellt, dass man in seinem Speiseplan anfangs einige
Änderungen vornehmen muss, bis man seinen individuellen Speiseplan gefunden hat.
Unterstützung erhältst Du dabei von Deinem Körper. Achte deshalb genau auf die
Hinweise, die Dir Dein Körper gibt, denn dieser weiß ganz genau, was für Dich das
Beste ist.
Die Nährstoffe „Kohlenhydrate“ und „Fett“ wirken sich sehr unterschiedlich auf
Deinen Stoffwechsel aus. Der Eine kann sie gut verwerten, der andere wiederum
schlecht. Grundsätzlich gibt es zwei Stoffwechseltypen: den Kohlenhydrat-Typ und
den Eiweiß-Typ.
Welcher Typ bist Du?
Ob Du ein Kohlenhydrat- oder ein Eiweiß-Typ bist, das kannst Du selber
ganz einfach und schnell herausfinden: Wenn Du ein Kohlenhydrat-Typ
bist, wirst Du nicht schnell Gewicht zunehmen wenn Du jede Menge
Kohlenhydrate (z.B. Nudeln) isst.
Auch wenn Du große Mengen Kohlenhydrate essen kannst, ohne das Du
danach gleich wieder nach einer Stunde Hunger hast, ist dies ein Zeichen,
das Du ein Kohlenhydrat-Typ bist.
Du brauchst als Kohlenhydrat-Typ eine „leichtere“ Ernährung mit mehr
Kohlenhydraten. Diese, sind beispielsweise in Brot, Nudeln, Reis und
magerem Eiweiß enthalten. Du hast einen schnellen Stoffwechsel und
brauchst zum Aufbau von Muskeln regelmäßige Mahlzeiten.
Wenn Du ein Eiweiß-Typ bist, wirst Du dabei schnell an Gewicht
zunehmen (meistens zuerst an den Hüften) und nach kohlenhydratreichen
Mahlzeiten wirst Du schnell wieder einen Heißhunger bekommen.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
4
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Du brauchst als Eiweiß-Typ eine sogenannte „schwerere“ Ernährung,
welche mit mehr Eiweiß und natürlichen, gesunden Fetten, z.B. aus dem
Olivenöl, abgedeckt ist. Du solltest, wenn möglich, abends keine
Kohlenhydrate mehr essen.
Der Grund ist folgender: Kohlenhydrate regen die Produktion von
Insulin an. Dies trägt dazu bei, das Insulin, während Du schläfst, wieder
die Bildung von „Fettreserven“ ankurbelt, anstatt das Du Fett verbrennst.
Darum solltest Du wirklich darauf achten, welche Nahrungsmittel gesund
Fett verbrennen und welche nicht. Weitere Informationen zu diesem
Thema findest Du hier in diesem kostenlosen Video.
Heute geht man davon aus, dass bei etwa 20 Prozent der Menschen kaum
Probleme beim Kohlenhydratverzehr (bei mäßiger Menge!) auftreten. Es kommt bei
diesen Menschen zu kaum einer erhöhten Insulinausschüttung.
Das Risiko an Übergewicht und Herz-Kreislauferkrankungen zu leiden, liegt hier
entsprechend niedrig. Hier trägt das Insulin das Fett direkt in die Fettzellen! Diese
Glücklichen können Kohlenhydrate essen, ohne an Gewicht zuzunehmen.
Ungefähr 30 Prozent der Menschen unterliegen nicht dem üblichen, hohen
Kohlenhydratkonsum. Diese reagieren mit einem höheren Insulinausstoß. Dieser
höhere Insulinausstoß erklärt auch, warum diese Personen bei normalen
Kalorienmengen schnell zunehmen.
Eine zwar kalorienreduzierte, aber kohlenhydratreiche Ernährung hilft hier leider nur
wenig. Dazwischen liegt eine Gruppe, die unterschiedlich starke Probleme mit
Kohlenhydraten hat. Das sind etwa 50 Prozent der Europäer. Die zugeführten
Kohlenhydrate können z.B. nicht optimal umgesetzt (vor allem Stärkemehle schaden)
werden.
In diese Gruppe fallen alle, die z.B. eine lästige Speckschicht in der Bauchregion
haben. Mit einer konventionellen Diät ist diesem hartnäckigen Bauchspeck nur
schwer beizukommen, da diese Menschen mit einer verstärkten Insulinausschüttung
auf Kohlenhydrate reagieren.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
5
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Die Eiweiß-Typen
Man erkennt einen typischen Eiweiß-Typen daran, dass er Heißhunger auf
fettreiche Lebensmittel hat. Er isst gerne z.B. Pizza, Würstchen oder gesalzene,
geröstete Nüsse. Wenn Du ein Protein-Typ bist, dann isst Du wahrscheinlich gerne.
Du fühlst Dich nach dem Du etwas gegessen hast, sei es nach einem Snack oder
sogar nach einer großen Mahlzeit, nicht satt. Du bekommst meistens dann ein
Problem, wenn Du zu viele Kohlenhydrate zu Dir genommen hast, denn dann steigt
Deine Lust nach Zucker.
Und wenn Du dann anfängst, zuckerhaltige Lebensmittel zu verspeisen, kannst Du
nicht mehr damit aufhören und willst immer mehr und mehr davon. Wenn Du Zucker
zu Dir nimmst, führt es dazu, dass Du Dich dabei nervös fühlst und Dein Energielevel
geht zurück.
Auch wenn Eiweiß-Typen versuchen Ihre Kalorien, die sie zu sich nehmen, zu
reduzieren um dabei abzunehmen, haben sie wenig bis keinerlei Erfolg. Sie fühlen
sich in dieser Zeit überhaupt nicht wohl dabei. Eiweiß-Typen können nicht
abnehmen, wenn sie ihre Kalorienzufuhr eindämmen.
Wenn sie noch dazu die falschen Lebensmittel essen, werden sie Probleme mit ihrem
Energiepegel bekommen. Entweder sie sind extrem müde oder total aufgedreht.
Faktoren wie Angst, Nervosität oder Zittrigkeit spielen bei einem Eiweiß-Typen
auch eine große Rolle.
Sie fühlen sich erst wieder besser, wenn sie was gegessen haben. Diese
Gefühlsschwankungen, welche zwischen einem hohen und niedrigen Energiespiegel
liegen, zeigen eindeutig, dass das, was sie essen, nicht zu diesem StoffwechselTypen passt.
Was benötigen Eiweiß-Typen?
Ein Eiweiß-Typ benötigt eine protein- und fettreiche, aber kohlenhydratarme
Ernährung. Diese soll ausgewogen sein – und nicht zur Atkins-Diät werden!
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
6
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Eiweiß-Typen können Kohlenhydrate in Form von Körnern, Obst und Gemüse zu
sich nehmen, solange sie gleichzeitig in ausreichender Menge Proteine und Fette
aufnehmen.
Eiweiß-Typen
verdauen
Lebensmittel
einfach
schneller
als
Stoffwechseltypen. Aus diesem Grund sind sie auch die ganze Zeit hungrig.
andere
Darum sollte ihr Speiseplan gehaltvolle Proteine (Eiweiß) wie ganze Eier, dunkles
Geflügelfleisch, Rindfleisch und Milchprodukte beinhalten.
Diese Produkte galten zwar lange Zeit als „ungesund“, weil ihr Fettanteil sehr hoch
ist, doch nicht diese gesättigten Fettsäuren sind häufig Ursachen von Krankheiten.
Nein, denn das Essen von falschen Kohlenhydraten, gehärtete Fette und verarbeitete
Lebensmittel sind die Gründe, die zu vielen Krankheiten führen.
Eiweiß-Typen, die keine gehaltvollen Proteine mit hohem Fettgehalt bekommen,
sind den ganzen Tag hungrig und werden Probleme mit ihrem Gewicht bekommen.
Was noch viel schlimmer ist, sie werden sich fast immer müde und unruhig fühlen.
Das „müssen“ Eiweiß-Typen beachten!
Nimm bei jeder Mahlzeit und zwischendurch Eiweiß zu Dir. Wenn Du nur
Kohlenhydrate isst, wird Dein Blutzuckerspiegel rasch ansteigen und schnell wieder
abnehmen.
Darum fühlst Du Dich als Eiweiß-Typ oft danach hungrig, schlapp und unruhig und
dein Körper sendet Dir dauernd Signale, dass Du doch noch weiter Kohlenhydrate zu
Dir nehmen möchtest.
Wenn Dein Blutzuckerspiegel konstanter bleiben soll, dann nimm zu jeder Mahlzeit
Eiweiß – besonders tierisches Eiweiß – zu Dir und dann Du fühlst Dich gesättigt.
Mein Tipp: Höre beim Essen auf Deinen Körper und achte genau darauf, bei
welchen Mahlzeiten Du Dich satt fühlst und so Deine Gelüste unterdrückt werden.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
7
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Iss häufiger kleinere Mahlzeiten oder iss dazwischen einfach gesunde
“Snacks”. Damit bei Eiweiß-Typen der Blutzuckerspiegel konstant bleibt und nicht
extrem abfällt, müssen sie öfter etwas essen.
Darum dürfen Sie nicht allzu viel Zeit zwischen ihren Mahlzeiten verstreichen lassen,
denn sonst bekommen sie nicht plötzlich einen Heißhunger und essen bei der
nächsten Mahlzeit zu viel.
Dies hat zur Folge, dass man träge wird und man sich unangenehm “vollgegessen” fühlt. Vermeide unbedingt raffinierte Kohlenhydrate.
Das sind z.B. Brot, Cracker und Nudeln.
Besonders Weizenprodukte können auf Eiweiß-Typen ziemlich zerstörerisch wirken.
Weil Weizen rascher als andere Getreidesorten im Körper in Zucker umgewandelt
wird, wird dadurch schnell eine große Menge Insulin frei.
Aus diesem Grund sind z.B. bei dem DAL (Die Abnehmlösung)-Programm lediglich
gekeimte Vollkornbrote erlaubt, welche die Gewichts-reduktion nicht bremsen.
Obst und Fruchtsäfte solltest Du vermeiden. Obwohl Obst ein sehr gesundes
Lebensmittel ist, müssen Eiweiß-Typen bei der Wahl Ihrer Obstsorten aufpassen,
denn bestimmte Obstsorten sind für extreme Schwankungen des Blutzuckerspiegels
verantwortlich.
Wenn Eiweiß-Typen Obst essen, sollten sie auf Äpfel und Avocados zurückgreifen,
weil diese viele Ballaststoffe und im Vergleich wenig Zucker haben. Es gibt aber viele
Leute, die noch mehr Obst vertragen können als andere.
Auf der nächsten Seite findest Du die besten Nahrungsmittel für einen Eiweiß-Typen.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
8
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
DIE BESTEN NAHRUNGSMITTEL FÜR DEN EIWEISS-TYPEN
45% EIWEISS
Fleisch/Geflügel
mittlerer Fettgehalt
Eier, Ente
Gans
Geflügel
Hackfleisch
Hühnerleber
Hühnchenschlegel
Hühnchen
Kalbfleisch
Lammfleisch
Pute
Rindfleisch
Salami
Schinken
Schweinefleisch
Wild
Fisch
Meeresfrüchte
mittlerer Fettgehalt
Garnelen/Shrimps
Karpfen
Krabben
Lachs, Matjes
Muscheln
Scampi
Thunfisch
Tintenfisch
Wolfsbarsch
Vegetarische
Quellen
Bohnen, Erbsen
Kichererbsen
Leinsamen
Linsen, Nüsse
Fettreich
Aal, Anchovis
Brathering
Heringsfilet
Ölsardinen
Sprotten
geräuchert
BIOMilchprodukte
Camenbert
Frischkäse
Hüttenkäse
Joghurt, Kefir
Käse, Milch,
Molke
Quark, Sahne
35% KOHLENHYDRATE
Vollkorn
Amaranth
Basmatireis
Brot, Buchweizen
Couscous
Dinkel, Gerste,
Grünkern
Haferflocken
Dinkelflocken
Hirse, Mais
Naturreis
Pumpernickel
Roggen
Reis
Gurke, Möhren
Pilze,
Rosenkohl
Rote Bete
Salate
Spargel
Spinat
Stangenselerie
Tomaten
Weißkohl
Zuccini
Zwiebeln
Hülsenfrüchte
Wildreis
Bohnen,
Erbsen
Kichererbsen
Kidneybohnen
Linsen
Gemüse
Früchte
Artischocke
Blumenkohl
Brunnenkresse
Brokkoli
Bohnen, grün
Brokkoli, Fenchel
Ananas, Apfel
Vollkornprodukte
(sonstige)
Aprikose,
Banane
Beeren, Birnen
Feigen
Nektarine
Netzmelone
Mango,
Papaya
Himbeeren
Honigmelone
Kirschen, Kiwi
Trockenfrüchte
20% FETTE
Früchte/Samen
ungesättigte
Fettsäuren
Avocado
Cashewnüsse
Erdnüsse
Kokosnuss
Kürbiskerne
Mohnsamen
Pinienkerne
Sesamsamen
Sonnenblumenkerne
BIOPflanzenöle
ungesättigte
Fettsäuren
Erdnussöl
Mandelöl
Leinöl
Olivenöl
Sesamöl
Sonnenblumenöl
Traubenkernöl
Walnussöl
Weizenkeimöl
Nüsse
ungesättigte
Fettsäuren
Cashewnüsse
Erdnüsse
Haselnüsse
Kastanien
Macadamianüsse
Mandeln
Paranüsse
Pistazien
Walnüsse
(Quelle: Marion Jetter – 3 Typen-Diät, Knaur-Verlag)
MENGENLEHRE: Eine Portion entspricht in etwa:
Kategorie Getreide: 1 Scheibe Brot, 30 g Müsli, 30 g Nüsse oder 50 g Reis
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
9
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Kategorie Obst und Gemüse: 100 g Obst, Gemüse oder 50 g gegarte
Hülsenfrüchte oder 200 ml Saft
Kategorie Milchprodukte: 100 ml Milch, 100 g Joghurt, 60 g Hartkäse oder 50 g
Frischkäse
Kategorie tierische Lebensmittel: 2 Eier oder 75 g Fleisch, Geflügel oder Fisch
Die Kohlenhydrat-Typen
Ein Kohlenhydrat-Typ hat meistens nur wenig Hunger. Wenn Du ein
Kohlenhydrat-Typ bist, dann kann man sagen, das Du schon mit einer geringen
Menge Essen am Tag zufrieden bist. Du kommst mit wenig Nahrung gut zurecht und
denkst erst wieder ans Essen, wenn Du Hunger bekommst.
Viele Kohlenhydrat-Typen essen oft wenig, weil sie „keine Zeit“ zum Essen haben.
Sie sind vielbeschäftigt und überspringen ihre Mahlzeiten einfach, um am Tag das zu
erreichen, was sie sich vorgenommen haben.
Weil sie dann über längere Zeiträume nichts zu sich nehmen, denkt ihr Stoffwechsel
sie müssten verhungern und somit wird die Stoffwechselrate verringert. Dies ist
meist der Grund, dass sie Probleme bekommen, ihr Gewicht zu regulieren und nicht
abnehmen.
Kohlenhydrat-Typen neigen auch eher dazu, von koffeinhaltigen Getränken
abhängig zu werden, weil diese ihnen leichter helfen, durch den Tag zu kommen.
Dadurch wird ihr Appetit oft nur noch weniger und ihre ernährungsbedingten
Probleme nehmen zu.
Wenn Kohlenhydrat-Typen Gebäck und stärkehaltiges Gemüse essen, reagieren
sie darauf sehr tolerant. Das kann sich aber nachteilig für sie auswirken, weil sie
neigen dazu, diese Kohlenhydrate in viel zu großen Mengen aufzunehmen. Dies kann
wiederum eine Unterzuckerung, eine Insulinresistenz oder sogar Diabetes
herbeiführen.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
10
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Was braucht ein Kohlenhydrat-Typ?
Der Speiseplan des Kohlenhydrat-Typen sollte eher aus Kohlenhydraten als aus
Proteinen und Fetten bestehen. Das soll nicht heißen, dass ein Kohlenhydrat-Typ
über den Tag verteilt überhaupt keine Proteine benötigt.
Sie sollten aber leicht und fettarm sein. Diese Eigenschaften erfüllen helle
Geflügelsorten oder weißer Fisch (z.B. Buntbarsch, Zackenbarsch).
Kohlenhydrat-Typen haben eine große Palette an Kohlenhydraten zur Auswahl.
Sie können auch Kohlenhydrate in größeren Mengen aufnehmen als die anderen
Stoffwechseltypen.
Doch Vorsicht: Auch wenn Kohlenhydrat-Typen die aufgenommenen Kohlenhydrate
langsamer verarbeiten (im Gegensatz zum Protein-Typ), sollten sie es mit den
Kohlenhydraten nicht übertreiben. Denn das größte Problem ist auch für sie – wenn
sie abnehmen wollen – die erhöhte Insulinaktivität.
Weil Insulin unter anderem ein Hormon ist, das Fett speichert, wird es, wenn sich
große Mengen an Kohlenhydraten im Blutkreislauf des Kohlenhydrat-Typen
befinden, auch ihm das Abnehmen erschweren.
Ein Überschuss jeglicher Nährstoffe kann zur Gewichtszunahme und zu Krankheiten
führen, deswegen solltest Du Dich an die Mengen halten, die für Deinen Stoffwechsel
empfohlen werden. Diese Werte findest Du bereits in der entsprechenden Tabelle im
für Dich vorbereiteten DAL (Die Abnehmlösung) - Programm
Wenn Kohlenhydrat-Typen sich beim Abnehmen gut fühlen wollen, dann sollten
sie auf eine kohlenhydratreiche, aber fettarme Ernährung achten – also genau das
Gegenteil von dem, was für den Protein-Typen ideal wäre. Diese Ernährungsweise
wird die Fettverbrennung anregen.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
11
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Das „müssen“ Kohlenhydrat-Typen beachten!
Achte darauf dass Du fettarme Proteine isst. Bei jeder Mahlzeit, die Du zu Dir
nimmst, sollte eine fettarme Proteinquelle dabei sein, beispielsweise helles Geflügel
oder weißen Fisch. Versuche fettreiche Proteinquellen, die Dich träge, depressiv oder
müde machen zu vermeiden oder esse diese wirklich nur sehr selten.
Wähle Deine Milchprodukte sorgfältig aus. Bedenke, das KohlenhydratTypen Milchprodukte schlechter verdauen können. Du kannst selbst heraus-finden,
wie Du auf bestimmte Milchprodukte reagierst, indem Du darauf achtest, wie Dein
Körper darauf reagiert, wenn Du dieses Milchprodukt gegessen hast. Wenn Du Dich
danach träge oder erschöpft fühlst, dann solltest Du künftig weniger von diesem
Produkt zu Dir nehmen.
Wähle Deine Kohlenhydrate sorgfältig aus. Dazu gehört, dass Du bei der
Zubereitung Deiner Mahlzeit vor allem mehr stärkeärmere Gemüsesorten, z.B.
Brokkoli oder Salatgemüse, verwendest. Stärkehaltige Lebensmittel, z.B. Brot, Nudeln
oder Körner, solltest Du nur in geringen Mengen zu Dir nehmen.
Wenn Du nun aber nach einer Mahlzeit mit fettarmen Proteinen, Gemüse und einer
bestimmten Körnersorte träge und schläfrig wirst und auch bald danach wieder
Hunger bekommst, dann war möglicherweise der Anteil an Körnern zu hoch. Dann
solltest Du beim nächsten mal bei derselben Mahlzeit den Proteingehalt erhöhen und
gleichzeitig weniger Körner verwenden.
Kohlenhydrat-Typen haben bei der Verdauung des Proteins Probleme. Weil man
Protein aber in den meisten Gemüsesorten findet, solltest Du nur Gemüse essen, auf
das Dein Körper positiv reagiert, soll heißen, wenn Du Dich nach dem Essen aktiv
und wach fühlst und Du nach kurzer Zeit keinen Hunger bekommst, hast Du eine
richtig gute “Menüauswahl” getroffen!
Darum, wie bei allen anderen Lebensmitteln auch: Wenn Du auf die
Reaktion Deines Körpers achtest, kannst Du schnell herausfinden, welche
Lebensmittel Du mit Gemüse kombinieren kannst und welche nicht.
Manche fühlen sich gut dabei, wenn sie Geflügel, Bohnen und Gemüse
kombinieren, andere wiederum fühlen sich bei gleicher Zusammenstellung
träge.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
12
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Darum: Jeder Körper reagiert verschieden auf die Zusammenstellung
eines Speiseplanes. Hör also auf Deinen Körper, er wird es Dir danken und
er wird mit Freude Deinen Stoffwechsel anregen und ankurbeln!
Reduziere auch den Verzehr von Nüssen und Samen in den Mahlzeiten.
Ein Kohlenhydrat-Typ fühlt sich am besten, wenn er sich fettarm
ernähren kann. Darum solltest Du, wenn Du Nüsse und Samen essen
willst, diese Proteinquellen zum “Knabbern” hernehmen, weil Nüsse und
Samen eine Mahlzeit fetthaltig machen. Verwende mageres Fleisch als
Proteinquelle für Mahlzeiten.
DIE BESTEN NAHRUNGSMITTEL FÜR DEN KOHLENHYDRAT-TYPEN
20% EIWEISS
Fleisch/Geflügel
magere Sorten
Hähnchenbrust
Kaninchen
Mageres
Schweinefleisch
Putenbrust
Magerer Schinken
Wachteln
Fisch
Meeresfrüchte
magere Sorten
Bachsaibling
Forelle
Fluss- und
Rotbarsch
Kabeljau/Dorsch
Lachs, geräuchert
Muscheln
Schellfisch
Seeteufel
Stein- und Heilbutt
Scholle, Wels
Wolfsbarsch,
Zander
70% KOHLENHYDRATE
Vegetarische
Quellen
Bohnen
Brokkoli, Erbsen
Fenchel, Grünkohl
Kichererbsen
Leinsamen
Linsen, Mais
Nüsse
Rosenkohl
Schwarzwurzeln
Sonnenblumenkerne
Spargel, Spinat
Sprossen (sonstige)
BIO-Milchprodukte
Buttermilch
Joghurt
Käse
Milch
Hüttenkäse
Kefir, Molke, Quark
Schafskäse
Ziegenkäse
Vollkorn
Rote Bete
Rosenkohl
Sellerie, Spinat
Amaranth
Süßkartoffeln
Basmatireis
Tomaten,Weißkohl
Brot (Vollkorn)
Couscous, Dinkel Zuccini, Zwiebeln
Frischkornbrei
Früchte
Gerste,
Haferflocken
Naturreis
Ananas, Äpfel
Pumpernickel
Aprikose, Banane
Vollkornprodukte Beeren, Birnen
Wildreis
Datteln, Feigen
Gemüse
Artischocken
Aubergine
Blattsalate
Blumenkohl
Brokkoli
Brunnenkresse
Erbsen, Fenchel
Grünkohl, Gurke
Kohlrabi, Lauch
Möhren, Mangold
Himbeeren
Honigmelone
Kirschen, Kiwi
Mango, Nektarine
Orange, Papaya
Pfirsich, Pflaumen
Rosinen
Trockenfrüchte
Weintrauben
Zitrusfrüchte
Zwetschgen
10% FETTE
Früchte/Samen
BIO-Pflanzenöle
ungesättigte
Fettsäuren
ungesättigte
Fettsäuren
Avocado
Kokosnuss
Kürbiskerne
Mohnsamen
Pinienkerne
Sesamsamen
Sonnenblumenkerne
Erdnussöl
Mandelöl
Leinöl
Olivenöl
Sesamöl
Sonnenblumenöl
Traubenkernöl
Walnussöl
Weizenkeimöl
Nüsse
ungesättigte
Fettsäuren
Cashewnüsse
Erdnüsse
Haselnüsse
Kastanien
Macadamianüsse
Mandeln
Paranüsse
Pistazien
Walnüsse
(Quelle: Marion Jetter – 3 Typen-Diät, Knaur-Verlag)
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
13
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
MENGENLEHRE: Eine Portion entspricht in etwa:
Kategorie Getreide: 1 Scheibe Brot, 30 g Müsli, 30 g Nüsse oder 50 g Reis
Kategorie Obst und Gemüse: 100 g Obst, Gemüse oder 50 g gegarte
Hülsenfrüchte oder 200 ml Saft
Kategorie Milchprodukte: 100 ml Milch, 100 g Joghurt, 60 g Hartkäse oder 50 g
Frischkäse
Kategorie tierische Lebensmittel: 2 Eier oder 75 g Fleisch, Geflügel oder Fisch
Der gemsichte Typ
Ein gemischter Typ benötigt ein Gleichgewicht aus Proteinen, Kohlenhydraten und
gesunden Fetten, außerdem braucht er einen abwechslungsreichen Speiseplan.
Dieser Typ ist der einfachste der drei Stoffwechseltypen, da er die größte Auswahl an
Lebensmitteln hat. Manche Mahlzeiten sind für Eiweiß-Typen geeigneter, andere
wiederum für Kohlenhydrat-Typen; wieder andere können für beide geeignet sein.
Ein gemischter Typ hat über den Tag verteilt einen unterschiedlich großen Appetit
– zu den Mahlzeiten ist er hungrig, dazwischen nicht. Manchmal verspürt er
Heißhunger und hat dann wieder gar keinen Appetit.
Diese Reaktionen sind natürlich abhängig davon, welche Lebensmittel er am Tag zu
sich genommen hat. Gemischte Typen kennen Fressattacken meistens nicht.
Wenn sie aber zu viel Zucker oder Kohlenhydrate konsumieren, können sie genau
wie andere Typen starke Gelüste nach zuckerhaltigen Lebensmitteln entwickeln.
Gemischte Typen müssen darauf achten, dass sich in ihrem Speiseplan fettreiche
und fettarme Proteine sowie stärkehaltige und stärkearme Kohlenhydrate befinden.
Wenn Du ein gemischter Typ bist, dann mach Dich mit den Richtlinien für beide
Typen vertraut, um Dein Gleichgewicht zu finden.
Ein gemischter Typ kann entweder mehr Eigenschaften des Eiweiß-Typs oder des
Kohlenhydrat-Typs haben – er kann in eine Richtung tendieren. Der einzige Weg,
das herauszufinden, ist es, einfach zu experimentieren:
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
14
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Achte auf Deine Reaktionen auf bestimmte Mahlzeiten und entscheide dann, nach
welchen Lebensmitteln Du Dich gut und voller Energie fühlst und welche Dich
hungrig, erschöpft, schlecht gelaunt werden und Gelüste bekommen lassen.
Das richtige Gleichgewicht zwischen Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten zu finden, ist
der Schlüssel zum Abnehmen und zur optimalen Gesundheit.
DIE BESTEN NAHRUNGSMITTEL FÜR DEN GEMISCHTEN-TYPEN
40% EIWEISS
Fleisch/Geflügel
mittlerer Fettgehalt
Brathähnchen
Ente,Gans
Hackfleisch
Kalbfleisch
Lammfleisch
Pute, Rindfleisch
Schweinefleisch
Wild
50% KOHLENHYDRATE
Vollkorn
Seeteufel
Thunfisch
Tintenfisch
Fettarm
Bachsaibling
Forelle, Heilbutt
Kabeljau/Dorsch
Lachs, geräuchert
Rotbarschfilet
Wolfsbarsch
Amaranth, Brot
Basmatireis
Couscous
Dinkel,
Haferflocken
Dinkelflocken
Hirse,
Pumpernickel
Vollkornprodukte
Reis
Fettarm
Hähnchenbrust
Lachsschinken
Putenbrust
Rinderfilet
Schinken, mager
Schweinefilet
Wachteln
Fisch/
Meeresfrüchte
mittlerer Fettgehalt
Garnelen
Shrimps
Hecht, Karpfen
Matjes, Muscheln
Vegetarische
Quellen
Bambussprossen
Bohnen, Erbsen
Kichererbsen
Leinsamen, Linsen
BIOMilchprodukte
Hüttenkäse
Joghurt, Kefir
Käse, Milch,
Quark, Sahne
Gemüse
Artischocken
Aubergine
Blattsalat
Blumenkohl
Brokkoli
Fenchel, Gurke
Grünkohl
Grüne Bohnen
Kohlrabi, Kürbis
Lauch, Mangold
Möhren, Paprika
Pilze, Rettich
Rosenkohl
Rote Bete
Sellerie, Spargel
Spinat
Süsskartoffeln
Tomaten, Weißkohl
Wirsing, Zuccini
Zwiebeln
10% FETTE
Früchte/Nüsse
ungesättigte
Fettsäuren
Bohnen, Erbsen
Kichererbsen
Linsen
Sojabohnen
Avocado
Cashewnüsse
Erdnüsse
Haselnüsse
Kastanien
Kürbiskerne
Mandeln, Oliven
Paranüsse, Pistazien
Macadamianüsse
Mohnsamen
Sonnenblumenkerne
Walnüsse
Früchte
BIO-Pflanzenöle
Hülsenfrüchte
BIOMilchprodukte
gesättigte
Fettsäuren
Buttermilch
Créme fraíche
Käse, fettreiche
Sorten
Kokosfett, Sahne
saure Sahne
ungesättigte Fettsäuren
Ananas, Apfel
Aprikose, Banane
Beeren, Birne
Feigen, Kiwi
Mango, Pfirsich
Papaya
Trockenfrüchte
Weintrauben
Zitrusfrüchte
Distelöl, Erdnussöl
Kokosfett
Kürbiskernöl
Leinöl, Olivenöl
Sesamöl
Sonnenblumenöl
Traubenkernöl
Walnussöl
(Quelle: Marion Jetter – 3 Typen-Diät, Knaur-Verlag)
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
15
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
MENGENLEHRE: Eine Portion entspricht in etwa:
Kategorie Getreide: 1 Scheibe Brot, 30 g Müsli, 30 g Nüsse oder 50 g Reis
Kategorie Obst und Gemüse: 100 g Obst, Gemüse oder 50 g gegarte
Hülsenfrüchte oder 200 ml Saft
Kategorie Milchprodukte: 100 ml Milch, 100 g Joghurt, 60 g Hartkäse oder 50 g
Frischkäse
Kategorie tierische Lebensmittel: 2 Eier oder 75 g Fleisch, Geflügel oder Fisch
Kraftmaschine – Dein Körper
Fakt ist: Dein Körper benötigt Kohlenhydrate. Sie sind zwar kein lebensnotwendiger
Baustoff wie Eiweiß und Fett, doch dienen sie als Energielieferant.
Du brauchst Kohlenhydrate, damit Du z.B. schnell rennen kannst oder Kraft hast,
schwere Kisten zu schleppen und vor allem um Dein Gehirn mit Glucose zu
versorgen.
Komplexe Kohlenhydrate aus Obst, Gemüse oder Getreide lassen Deinen Blutzucker
nur langsam ansteigen, machen satt und versorgen somit Deinen Körper langfristig
mit Energie.
Die meisten essen in Form von Brot, Cerealien, Nudeln, Mais (als Getreide, nicht als
Gemüse), Reis, Kartoffeln und fertigen Kuchen und Snacks zu viele Kohlenhydrate.
Das wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus.
Das schlimmste ist aber, dass die meisten dieser Kohlenhydrate aus fertigen
Nahrungsmitteln stammen. Seit über hundert Jahren, in denen wir verarbeitete
Körner in Brot, Gebäck und Cerealien gegessen haben, sind hohe Cholesterinwerte,
Herzkrankheiten und Adipositas ein Problem vieler industrialisierter Gesellschaften.
Damit will ich nicht sagen, dass sich jeder Mensch, wenn er z.B. abnehmen will, an
eine kohlenhydratarme Diät halten soll - jeder braucht eine gewisse Menge an
Kohlenhydraten. Nur haben die meisten Leute nur nicht begriffen, dass für den
Körper die Aufnahmekapazität von Kohlenhydraten ziemlich eingeschränkt ist und
sich somit der Überschuss als Fett einlagert.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
16
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Darum ist es wichtig zu wissen, um die richtige Wahl der Kohlenhydratquellen für den
individuellen Stoffwechseltypen treffen zu können, dass in Obst und Gemüse
ebenfalls Kohlenhydrate enthalten sind.
.
Die geeigneten Lebensmittel für einen Eiweiß-Typen sind wenig Obst
und
Gemüsesorten, welche „überirdisch“ wachsen. Ein Kohlenhydrat-Typ dagegen
verträgt stärkehaltigere Wurzelgemüsesorten und Körner besser.
Jede Snacks und jede Mahlzeiten, welche viele Kohlenhydrate enthalten, lösen einen
rapiden Anstieg des Blutzuckerspiegels aus. Um den Zuckeranteil zu verringern und
diesen Anstieg auszugleichen, schüttet die Bauchspeicheldrüse Insulin in den
Blutkreislauf aus.
Insulin ist jedoch eigentlich ein Hormon, das überschüssige Kohlenhydrat-Kalorien
(als Fett in den Oberschenkeln, dem Bauch und der Hüftregion) einlagert, sollte eine
Hungersnot ausbrechen.
Doch noch viel schlimmer ist, dass hohe Insulinwerte zwei weitere wichtige Hormone
unterdrücken: Zum einen das Glucagon und zum anderen das menschliche
Wachstumshormon. Diese Hormone regulieren die Fettverbrennung und fördern die
Bildung von Muskeln. Somit fördert Insulin also die Einlagerung von Fett und
behindert den Körper gleichzeitig darin, dass er es abzubauen kann.
Dein erstes Ziel muss sein herausfinden, wie viele Kohlenhydrate Du aufnehmen
musst, um Deinem Körper genug Energie für den Tag zu liefern (aber nicht zu viele,
die als Fett eingelagert werden würden) und gleichzeitig die richtige Art von
Kohlenhydraten aufzunehmen, um Dich nach einer Mahlzeit satt und gut zu fühlen.
Die Sache mit dem glykämischen Index
Isst Du aber zucker- oder stärkereiche Lebensmittel wie Gebäck, Weißbrot oder
Süßigkeiten, dann steigt Dein Blutzuckerspiegel an und Deine Bauchspeicheldrüse
schüttet Insulin aus, um Deinen erhöhten Blutzuckerspiegel, welche diese
Kohlenhydrate bei Dir ausgelöst haben, wieder zu senken.
Je höher ein Lebensmittel Deinen Blutzucker ansteigen lässt, desto höher ist auch
sein glykämischer Index (Glyx). Der Grund, warum Kohlenhydrate dick machen
ist ganz einfach:
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
17
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Weil dann, aufgrund der Insulinausschüttung, Dein Blutzuckerspiegel absinkt, werden
nun dadurch bei Dir recht schnell Heißhungerattacken ausgelöst.
Noch schlimmer ist dann, dass in dem Zustand, wo Dein Blutzuckerspiegel erhöht ist,
die Fette, welche Du zugleich aufnimmst – oder die sich bereits in Deinem
Verdauungstrakt befinden – in Deine Zellen einsperrt werden und so nicht verbrannt
werden können. Diese lagern sich dann in Deinem Fettgewebe ein.
Die Menge macht`s – die glykämische Last
GLYKÄMISCHER INDEX (GLYX) UND GLYKÄMISCHE LAST (GL)
VERSCHIEDENER LEBENSMITTEL
Portion Glyx
GL
Getreideprodukte
Portion
Glyx
GL
Gemüse
Roggenvollkornbrot
30 g
58 – 64
8
Möhren, roh und
gekocht
80 g
47 – 63
3
Weizenvollkornbrot
30 g
71 – 73
9
Grüne Erbsen, gekocht
80 g
48 – 53
3
Weißbrot ( Weizen)
30 g
70
10
Grüne Linsen, gekocht
150 g
30 – 34
5
Vollkornspaghetti
180 g
37 – 42
16
Zuckermais
80 g
54 – 58
9
Brauner Reis, gekocht
150 g
55 – 60
18
Kidneybohnen
150 g
52
9
Weiße Spaghetti
180 g
44 – 47
21
Kartoffeln, gekocht
150 g
56 – 101
11 bis
18
Cornflakes
30 g
81 – 84
21
Kartoffelbrei, instant
150 g
85 – 88
17
Langkornreis
150 g
56 – 58
23
Kartoffeln, gebacken
150 g
85 – 97
26
Milchprodukte
Obst
Milch (Vollfett)
250 ml
27 – 31
3
Birne
120 g
38 – 40
4
Pudding
100 g
44 – 48
7
Wassermelone
120 g
72 – 85
4
Kakao aus fettarmer
Milch
250 ml
34 – 38
9
Orange
120 g
42 – 45
5
Apfel
120 g
38 – 40
6
Süßes
Popcorn, ungesüßt
20 g
72 – 89
8
Kiwi
120 g
53 – 59
6
Orangensaft
250 ml
50 – 54
13
Ananas
120 g
59 – 67
7
Fanta
250 ml
68 – 74
23
Weintrauben
120 g
46 – 49
8
Schokoriegel
60 g
65 – 68
26
Banane
120 g
48 – 56
12
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
18
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Es spielt nicht nur der Glyx-Wert eine Rolle, sondern auch der gesamte
Kohlenhydratgehalt des Lebensmittels. Berücksichtigt wird dies in der sogenannten
glykämischen Last (GL: >>glycaemic load<<).
Ein Wert von weniger als 10 wird als eine niedrige, ein Wert von 11 bis 19 als eine
hohe glykämische Last eingestuft.
Alle Lebensmittel, deren glykämische Last über 20 beträgt, sollte man nur in kleinen
Mengen verzehren. So fällt weder der Blutzucker noch die Kalorienmenge zu sehr ins
Gewicht.
Eiweiß ist ein Schlankmacher
Eiweiß ist der wichtigste Grundbaustein Deiner Zellen. Du brauchst es zur Bildung
von Muskeln, Gewebe, Haare und Organe. In Form von Muskeln, Enzymen und
Hormonen ist Eiweiß an allen wichtigen Funktionen in Deinem Körper beteiligt.
Eiweiß besteht aus einzelnen Bausteinen, den sog. Aminosäuren. Von den 20
Aminosäuren sind 9 essenziell, das heißt, dass diese Dein Körper nicht selbst
produzieren kann.
Er benötigt dazu eine eiweißhaltige Nahrung, aus der er sie dann herausfiltern kann.
Am besten geht dies mit Fleisch, Fisch, Eiern oder (BIO-)Milch. Auch in Obst,
Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchten sind Aminosäuren enthalten.
Viele sagen zwar, dass vor allem in Sojaprodukten sehr viele Aminosäuren stecken,
doch warum ich diese für den Körper nicht für gut halte, kannst Du hier nachlesen.
Auch Du kannst abnehmen – zumindest
kurzfristig
Wenn Du eine Diät machst und aus diesem Grund Deinem Körper weniger Energie
zuführst als er benötigt, so muss er von seinen eigenen Reserven zehren. Das ist ja
Klasse, wirst Du jetzt denken, denn das ist ja der Sinn warum ich abnehmen will und
so soll er ruhig meine angesammelten Fettpölsterchen plündern.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
19
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Doch leider ist es nicht so, denn bis sich Dein Körper an die „ungewünschten
Fettpölsterchen“ heranmacht, zapft er erst einmal seine Glykogenreserven
(gespeicherte Glucose) in Deiner Leber und Skelettmuskulatur an.
Da jetzt auch mit jedem Gramm Glykogen auch ca. 3 Gramm Wasser abgebaut
werden, sieht es so aus, dass Deine Abnehmstrategie funktioniert und Du machst
motiviert weiter. Super, doch Du hast aber leider noch kein Fett verloren – das war
leider alles nur Wasser.
Erst wenn Dein Körper Deine Glykogenreserven ausgeschöpft hat, holt sich Dein
Körper seinen Energiebedarf aus Deinen „Fettpölsterchen“, aber leider auch aus
Deiner Muskelmasse.
Und jetzt kommt das Entscheidenste: Je weniger Eiweiß Du Deinem Körper mit
einer Diät zuführst, desto mehr wird er Deine wertvolle Muskelmasse verbrennen –
und diese brauchst Du aber UNBEDINGT, um Deinen Kalorienverbrauch in Deinem
Körper zu erhöhen. Ganz besonders dann, wenn Du Gewicht abnehmen willst.
Damit Du also viel Fett anstatt Muskeleiweiß verlierst, ist es sehr wichtig, dass Du
ausreichend Eiweiß zu Dir nimmst – Nur so klappt es mit dem Abnehmen!
Packe Eiweiß auf Deinen Teller
Wenn Du z.B. einen Löffel Joghurt isst, muss Dein Körper Energie zuschießen, damit
er das erhaltene Nahrungseiweiß in Körpereiweiß umwandeln kann. Das bedeutet:
Proteine verbrauchen, wenn sie in Deinem Körper verstoffwechselt werden, sogar
Kalorien anstatt Dir welche zuzuführen.
Nimm z.B. 100 Kalorien Eiweiß zu Dir, dann braucht Dein Körper 18 bis 25 % von
dieser Energiemenge zur Verwertung Deiner Nahrung. Bei Fett sind es nur 2 bis 4 %,
bei Kohlenhydraten 4 bis 7 %. Das Beste ist aber:
Wenn Dein Körper genügend Eiweiß bekommt, schüttet Deine Bauchspeicheldrüse
anstatt Insulin dessen schlanken Gegenspieler Glukagon aus. Dieses Hormon bewegt
das Fett aus Deinen Depots und schickt es direkt in Deine Muskelzellen, wo es dann
verbrannt wird.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
20
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Die richtige Menge macht`s aus
Wie viel Eiweiß Du benötigst, hängt von Deinem einzigartigen Stoffwechselprofil ab.
Das kannst Du in diesem Online-Stoffwechseltypen-Test herausfinden.
Es gibt jedoch eine Faustregel, die besagt: Jeder Mensch benötigt ungefähr 0,8
Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht.
Beispiel: Eine 65 kg schwere Frau benötigt ca. 52 Gramm Eiweiß. Wenn Du Sport
treibst oder ein Eiweißtyp bist, wirst Du etwas mehr brauchen.
Wertvolle Eiweißquellen
HIER STECKT VIEL EIWEISS DRIN
Eiweißquelle
Eiweißzufuhr Eiweißquelle
Eiweißzufuhr
200 g Magerquark
27 g Eiweiß
60 g Linsen
14 g Eiweiß
100 g Hähnchenbrustfilet
25 g Eiweiß
60 g Kichererbsen
12 g Eiweiß
100 g Räucherlachs
25 g Eiweiß
25 g Parmesankäse
10 g Eiweiß
100 g Schweinefilet
22 g Eiweiß
250 ml Kefir
10 g Eiweiß
150 g Haferflocken
20 g Eiweiß
1 Ei
7 g Eiweiß
100 g Garnelen
18 g Eiweiß
200 g Joghurt
7 g Eiweiß
100 g Kabeljau
17 g Eiweiß
250 g Spinat
7 g Eiweiß
50 g Erdnüsse
15 g Eiweiß
Wenn wir an Eiweiß denken, denken wir oft nur an Fleisch oder Milchprodukte. Das
ist ja auch ok, denn tierische Lebensmittel sind die wertvollsten und hochwertigsten
Eiweißlieferanten.
Sie enthalten eine ideale Kombination an essentiellen Aminosäuren, welche für
Deinen Körper unentbehrlich sind. Wenn Du auf Fleisch, Milch oder Eier verzichtest,
dann musst Du andere Eiweißquellen in Deine Ernährung mit einbeziehen, damit
keine Aminosäure fehlt.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
21
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Am besten ist, wenn Du viele Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen, Bohnen und
Sprossen isst. Auch Getreidekörner, Vollkornprodukte, Reis, Haferflocken besitzen
einen relativ hohen Eiweißanteil und haben sogar deutlich weniger Fettanteile als
tierische Quellen.
Darum ist es auch einfach, auch wenn Du kein Fleisch isst, auf Deine empfohlene
Tagesdosis zu kommen.
Wie geht es nun weiter?
Da Du immer noch liest, denke ich, dass Du Interesse an einen StoffwechselTypen-Test hast. Mit den folgenden A-B-C-Testfragen kannst Du ganz genau
herausfinden, welcher Stoffwechsel-Typ Du bist.
Am besten gehst Du jetzt auf die die letzten beiden Seiten dieses Reportes. Hier
findest Du eine vorgefertigte Ankreuzliste. Wenn Du Dir die Ankreuzseiten
ausgedruckt hast, gehst Du die 50 Testfragen, welche ab der nächsten Seite
beginnen, durch und kreuzt die Antwort an, die Deiner Meinung nach am besten zu
Dir passt.
Wenn Du mit Deinem Test fertig bist, findest Du am Ende dieses Reportes
die Auswertung für Deinen Test. Dort erfährst Du welcher Stoffwechsel-Typ Du
bist.
Ich wünsche Dir jetzt viel Spaß mit Deinem Test.
Jürgen Hartmann
PS: Solltest Du keine Möglichkeit zum Ausdrucken haben, dann legst Du Dir eine AB-C-Strichliste an und machst immer einen Strich bei der Antwort, die Deiner
Meinung nach am besten zu Dir passt.
So, auf der nächsten Seite geht`s endlich los...
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
22
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
TEST: Welcher Stoffwechsel-Typ bis Du?
Bestimme Dein individuelles Stoffwechselprofil
Deine körperlichen Merkmale
1. Welches Klima magst Du gerne ?
A: Ich mag es am liebsten, wenn draußen die Sonne scheint und es so richtig
heiß ist.
B: Ich mag es wenn es im Herbst stürmt und liebe lange Spaziergänge im
Winter.
C: Ich vertrage kaltes als auch warmes Wetter gleich gut.
2. Wie beginnst Du Deinen Morgen ?
A: Ich springe morgens immer voller Energie aus dem Bett
B: Ich komme morgens nur langsam in Schwung
C: Wenn ich morgens aufwache, ist meine Energie so mittelmäßig.
3. Hast Du feuchte Augen ?
A: Meine Augen sind eher trocken.
B: Ich habe sehr feuchte Augen die oft tränen.
C: Die Feuchte meiner Augen sind durchschnittlich.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
23
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
4. Bekommst Du Gänsehaut ?
A: Auch wenn ich nicht friere bekomme ich oft eine Gänsehaut.
B: Eine Gänsehaut habe ich selten.
C: Das kommt schon mal ab und zu vor, dass ich eine Gänsehaut bekomme.
5. Wie sehen Deine Nägel aus ?
A: Ich habe dicke, harte, starke Nägel.
B: Meine Problem ist, das ich ständig brüchige Nägel habe.
C: Meine Nägel sind durchschnittlich dick.
6. Kommt es vor das Du bei gewissen Situationen rot wirst ?
A: Schon bei der kleinsten Gelegenheit erröte ich sofort.
B: Ich erröte sehr selten oder nie.
C: Wenn ich aufgeregt bin, erröte ich manchmal.
7. Wie beurteilst Du Dein Körpergewicht ?
A: Ich finde, dass ich eher zu dünn bin.
B: Meiner Meinung nach neige ich zu Übergewicht.
C: Ich denke, dass mein Gewicht im mittleren Bereich liegt.
8. Findest Du, dass Deine HAUT...
A: … eher trocken ist?
B: … eher fettig ist?
C: … normal fettig ist?
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
24
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
9. Musst Du manchmal niesen ?
A: Ich niese eigentlich nie, außer wenn ich gerade krank bin oder ich auf
irgendetwas allergisch reagiere.
B: Ich muss eher häufig niesen. Oftmals auch nach dem Essen.
C: Ich niese auch ab und zu ohne das ich krank bin oder auf irgendwas
allergisch reagiere.
10. Nimmst Du leicht an Gewicht zu ?
A: Damit ich zunehme, muss ich mich schon anstrengen.
B: Ja, bei mir schlägt sofort jede Kleinigkeit zu Buche.
C: Mein Gewicht verändert sich so gut wie nie. Es bleibt immer ungefähr gleich.
11. Bist Du ein geduldiger Mensch ?
A: Geduld ist ein Fremdwort für mich.
B: Ich bin die Geduld in Person.
C: Kann schon passieren, dass ich gelegentlich auch mal ungeduldig werde.
12. Hast Du eine eigene Meinung ?
A: Ich diskutiere lieber, als nachzugeben.
B: Ich lasse dem anderen meistens seinen Willen.
C: Ich diskutiere nur, wenn es sein muss.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
25
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
13. Bist Du pünktlich ?
A: Ich bin immer pünktlich und darum kann ich es einfach nicht ausstehen,
wenn jemand zu spät kommt.
B: Es ist so, dass ich eigentlich immer der Zeit hinterher renne.
C: Es kommt selten vor, dass ich mich verspäte.
14. Wie ehrgeizig bist Du ?
A: Auf meine Ziele arbeite ich immer sehr zielstrebig darauf hin.
B: Mein Motto lautet dazu: Ich nehme alles, wie es kommt.
C: Ich denke, dass ich durchschnittlich ehrgeizig bin.
15. Bist Du Dich konzentriert ?
A: Wenn ich mit einer Sache beschäftigt bin, bringt mich nichts davon ab.
B: Mich kann man schon leicht ablenken.
C: Meine Konzentration ist so durchschnittlich.
16. Bist Du ein geselliger Mensch ?
A: Ich bin eher der Einzelgänger und kann das Alleinsein genießen.
B: Wenn ich meine Freunde und meinen Partner nicht um mich habe, fühle ich
mich wie ein halber Mensch.
C: Ich gehe gerne unter Menschen, es ist aber auch schön, mal alleine zu sein.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
26
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
17. Wie gut ist Dein Gedächtnis ?
A: Ich kann mir leicht etwas merken.
B: Eigentlich bin ich eher vergesslich.
C: Ich habe ein durchschnittlich gutes Gedächtnis.
Deine Ernährung
18. Wie beginnst Du Deinen Morgen ?
A: Mein Tag beginnt meistens mit einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Schluck
Saft.
B: Ich habe morgens großen Appetit und nehme mir möglichst viel Zeit, um
ausgiebig zu frühstücken.
C: Nach dem Aufstehen ist mein Appetit mal größer und mal kleiner.
19. Wie sieht ein Sonntagsfrühstück bei Dir aus ?
A: Wenn ich Zeit habe, esse ich in der Früh am liebsten Müsli, Obst oder
Brötchen
B: Eier, Schinken, Käse oder Wurst gehören einfach zu einem ausgiebigen
Frühstück dazu.
C: Herzhaftes und Süßes sind mir gleich lieb.
20. Was isst Du am liebsten ?
A: Ich esse Salat, Nudeln, Vegetarisches, Süßspeisen am liebsten.
B: Ich esse Fleisch, Fisch, Käse oder Geflügel am liebsten.
C: Ich esse von jedem etwas.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
27
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
21. Kannst Du nachts durchschlafen ?
A: Ich kann jede Nacht durchschlafen
B: Oft wache ich auf. Um wieder einschlafen zu können, muss ich etwas essen.
C: Es kommt schon manchmal vor, das ich in der Nacht aufstehe und eine
Kleinigkeit esse.
22. Wann nimmst Du an Gewicht zu ?
A: Ich nehme zu, wenn ich viel Fleisch und Fett esse.
B: Ich nehme zu, wenn ich viele Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln oder
Süßigkeiten esse.
C: Ich nehme zu, wenn ich sehr viel esse und es mir an Bewegung fehlt.
23. Welche dieser Essgewohnheiten trifft auf Dich zu ?
A: Ich muss nicht oft ans Essen denken und komme ganz gut eine Weile auch
ohne aus.
B: Damit ich mich fit und ausgeglichen fühle, muss ich oft esen.
C: Am besten geht es mir, wenn ich drei Mahlzeiten am Tag esse.
24. Kennst Du Hungergefühle ?
A: Ich habe selten Hungergefühle. Wenn doch, dann gehen diese auch schnell
wieder vorbei.
B: Ich habe immer ein ständig leeres Magengefühl. Darum esse ich auch
ständig etwas.
C: Wenn ich lange nichts mehr gegessen habe, verspüre ich ein Hungergefühl.
Zu den Essenszeiten ist dieses aber normal.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
28
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
25. Wie sieht Deine Einstellung zum Essen aus ?
A: Für mich ist Essen nicht besonders wichtig. Da ich nur wenig daran denke,
vergesse ich es auch manchmal ganz.
B: Essen tue ich sehr gerne. Am liebsten esse ich in Gesellschaft.
C: Ich esse, wenn ich Hunger habe und lasse nur selten ein Essen aus.
SUPER!
Du hast bereits die Hälfte geschafft
26. Was trifft bei „Salz & Essen“ am ehesten auf Dich zu ?
A: Das Essen schmeckt mir oft zu salzig.
B: Ich gehöre zu den Menschen, die bereits zum Salzstreuer greifen ohne
überhaupt probiert zu haben.
C: Mein Essen mag ich nur leicht gesalzen und benötige darum nur eine
durchschnittliche Menge.
27. Wie fühlst Du Dich, wenn Du Kaffee trinkst ?
A: Ohne meine tägliche Ration komme ich überhaupt nicht in die Gänge und
mir geht es nach meinem Kaffee richtig gut.
B: Ich werde richtig nervös, zittrig und aufgedreht wenn ich Kaffee trinke.
C: Bei mir wirkt sich Kaffee weder positiv noch negativ aus.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
29
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
28. Wie fühlst Du Dich, wenn Du gegessen hast ?
A: Nach dem Essen bin ich oft müde, erschöpft und energielos.
B: Nach dem Essen habe ich richtig viel Energie.
C: Nach dem Essen geht es mir nicht anders als zuvor.
29. Zu welchem Mengen-Typ gehörst Du ?
A: Für mich sind große Portionen ein Gräuel, weil mir dabei der Appetit
vergeht.
B: Mein Teller darf zwar gut gefüllt, aber nicht überladen sein.
C: Ich mag weder zu kleine, noch zu große Portionen.
30. Wie stehst Du zum Nachtisch ?
A: Ohne süßes nach dem Essen fehlt mir was.
B: Wenn Nachtisch, dann mag ich lieber Herzhaftes, wie z.B. Käse.
C: Es kommt immer gerade darauf an, wonach mir gerade ist.
31. Bitte vervollständige den Satz: Orangensaft …
A: … ersetzt bei mir ab und zu eine Mahlzeit und er gibt mir richtig viel
Energie.
B: … vertrage ich nicht so gut, weil mir danach entweder übel wird oder ich oft
danach Hunger bekomme.
C: … trinke ich zwischendurch ganz gerne, konnte aber bisher noch keine
Wirkung feststellen.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
30
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
32. Wenn Du die Wahl hast …
A: … isst Du am liebsten Obst-, Sandkuchen oder Plätzchen zum Kaffee.
B: … bevorzugst Du lieber Buttercremetorte oder Sahnekuchen.
C: … isst Du jede Art von Torten oder Kuchen gleich gerne.
33. Magst Du Saures ?
A: Saures mag ich nicht besonders.
B: Saures mag ich sehr gerne.
C: Saures kann ich zwar essen, doch ich habe kein Verlangen danach.
34. Wie sieht`s mit Süßigkeiten aus ?
A: Ich könnte locker von Süßigkeiten leben. Sie sorgen allgemein dafür, dass
mein Appetit gestillt wird, wenn ich welche esse.
B: Wenn ich Süßigkeiten esse, bekomme ich nur kurz mehr Energie. Dann
brauche ich mehr Süßes oder fühle mich nicht wohl.
C: Ich esse gerne mal was Süßes, aber es stillt nicht meinen Appetit.
35. Wie stehst Du zu Salat als Mittagessen ?
A: Salat reicht mir als Mittagessen vollkommen und hält mich lange satt.
B: Salat alleine ist doch kein Mittagessen.
C: Ich esse öfter einen Salat zu Mittag, aber bis zum Abendessen brauche ich
schon noch etwas anderes.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
31
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
36. Kommst Du lange Zeit ohne Essen aus ?
A: Ich kann längere Zeit auskommen ohne was zu Essen.
B: Wenn ich länger als vier Stunden nichts esse, bin ich reizbar, zittrig oder
C: Gibt es über einen Zeitraum von mehreren Stunden nichts zu essen, werde
ich langsam hungrig.
37. Wie häufig musst Du essen, um fit zu sein ?
A: Um fit zu sein muss ich nicht oft essen. Ich habe auch keine Probleme, wenn
ich eine Mahlzeit einmal weglasse.
B: Damit ich fit bin, muss ich oft essen.
C: Wenn ich eine Mahlzeit auslasse, fühle ich mich nicht besonders wohl.
38. Wie sieht Deine Verdauung aus ?
A: Ich habe eher eine schwache Verdauung. Ich muss oft aufstoßen, mein
Bauch ist aufgebläht und ich muss aufpassen, was ich esse.
B: Ich habe eine starke, gute Verdauung und ich kann problemlos alles essen.
C: Ich habe eine eher durchschnittliche Verdauung und es gibt nur wenige
Lebensmittel, die ich nicht vertrage.
39. Wie schläfst Du, wenn Du kurz vorm Zubettgehen noch etwas isst ?
A: Wenn ich kurz vor dem Zubettgehen noch etwas gegessen habe, dann kann
ich meistens schlecht schlafen.
B: Selbst wenn ich zuvor richtig viel gegessen habe kann ich trotzdem prima
einschlafen.
C: Ich kann nur gut schlafen, wenn ich nicht zu viel esse.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
32
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
40. Vervollständige bitte den Satz: Schlechte Laune …
A: … habe ich selten und wenn dann hilft ein Stückchen Schokolade gegen
meine schlechte Stimmung.
B: … bekomme ich meistens wenn ich Hunger habe und ich dann nicht gleich
etwas esse.
C: … hat bei mir ganz unterschiedliche Gründe.
41. Wie ist Dein Appetit zu Mittag ?
A: Mir genügt, wenn ich mittags eine Kleinigkeit esse.
B: Ich freue mich jeden Tag aufs Mittagessen und genieße es mit vollen Zügen.
C: Der ist von Tag zu Tag unterschiedlich.
Gleich hast Du es geschafft...
42. Wie sieht`s bei Dir mit dem Abendessen aus ?
A: Essen am Abend ist mir nicht so wichtig.
B: Am Abend esse ich am liebsten auch nochmal warm.
C: Kommt drauf an. Manchmal koche ich groß auf, andernmal reicht mir auch
ein Brot.
43. Isst Du zwischendurch auch Snack`s ?
A: Snack`s esse ich eher selten.
B: Snack`s brauche ich häufig.
C: Snack`s gibt es bei mir nur gelegentlich.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
33
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
44. Wenn Du nascht, dann …
A: … nasche ich gerne Obst oder Süßes.
B: … nasche ich gerne Nüsse oder Herzhaftes.
C: … nasche ich gerne Herzhaftes oder Süßes.
45. Isst Du auch nachmittags etwas ?
A: Da ich meistens noch vom Mittagessen satt bin, esse ich nachmittags
eigentlich nie.
B: Ich brauche am Nachmittag eine kleine Zwischenmahlzeit, weil ich mich
sonst nicht mehr konzentrieren kann.
C: Ich esse gelegentlich auch nachmittags etwas.
46. Vervollständige bitte den Satz: Kartoffeln …
A: … stehen nicht auf meiner Favoritenliste.
B: … sind auf meinem Speiseplan ein fester Bestandteil und ich könnte sie
jeden Tag essen.
C: … esse ich zwar, habe aber danach kein besonderes Verlangen.
47. Welche Aussage zu „Fleisch“ passt am ehesten zu Dir ?
A: Fleisch esse ich nicht so gerne, weil es mich müde macht und mir meine
Energie raubt.
B: Wenn ich abgespannt bin und Fleisch esse, gibt es mir wieder mehr Energie.
C: Auf Fleisch reagiere ich nicht besonders und esse es ab und zu.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
34
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
48. Wie fühlst Du Dich nach einem fetten Essen ?
A: Meistens bin ich dann müde, lustlos und bekomme Verdauungsprobleme.
Darum mag ich kein fettes Essen.
B: Nach fettem Essen geht’s mir gut. Ich bin zufrieden und habe das Gefühl,
das ich genau das Richtige gegessen habe.
C: Mit fettem Essen habe ich keine Probleme.
49. Wie reagierst Du auf fettes Essen ?
A: Wenn ich zum Essenszeitpunkt gerade gereizt oder zornig bin, wird dies,
wenn ich Fleisch oder Fettreiches esse, noch verstärkt.
B: Wenn ich Fleisch oder Fettreiches gegessen habe, merke ich, wie meine
Gereiztheit nachlässt.
C: Es kommt vor, das mein Zorn verschwindet, wenn ich etwas esse. Es spielt
aber dabei keine Rolle, was ich esse.
50. Wenn Du eine Diät machst …
A: … hast Du dann ein starkes Verlangen nach Süßigkeiten, Schokolade und
Obst ?
B: … musst Du ständig an Herzhaftes wie Fleisch, Salami, Chips oder Erdnüsse
denken ?
C: … oder bist du ziemlich diszipliniert ?
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
35
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Super! Herzlichen Glückwunsch!
Du hast den Test geschafft!
Damit Du jetzt herausfinden kannst, welcher Stoffwechseltyp Du bist, zähle einfach
zusammen, wie oft Du A, B oder C angekreuzt hast.
1. Wenn Du A am Häufigsten angekreuzt hast und der Unterschied zu B und C
mindestens 5 Punkte beträgt, dann bist Du ein
KOHLENHYDRAT-TYP.
2. Wenn Du am Häufigsten B angekreuzt hast und der Unterschied zu A und C
mindestens 5 Punkte beträgt, dann bist Du ein
EIWEISS-TYP .
3. Wenn Du am Häufigsten C angekreuzt hast und der Unterschied zu B und C
mindestens 5 Punkte beträgt, dann bist Du ein
MISCH-TYP.
4. Wenn Du beim Test in allen Kategorien ungefähr die gleiche Punktzahl
erreichst oder etwa zwischen A und B nicht mehr als 5 Punkte Unterschied
sind, dann bist Du ein relativer Mischtyp. Bei Dir halten sich die Eiweiß- und
Kohlenhydrattypen-Eigenschaften ungefähr die Waage.
So, jetzt wo Du Deinen Stoffwechseltyp gefunden hast, kannst Du endlich damit
beginnen, Deine Essgewohnheiten zu ändern. Übernimm nun die Kontrolle über
Deine Gesundheit und behalte Deine Ziele im Auge.
Damit Du nun künftig immer weißt …
… welche Nahrungsmittel für Dich am besten sind, die zu einer schnelleren
Fettverbrennung in Deinen Körper führen, welche Lebensmittel Dich künftig
davon abhalten, Fett zu verbrennen, wie Du die richtigen Lebensmittel auf
bestimmte Art und Weise kombinierst um den Fett-Verbrennungs-Effekt zu
erzeugen und so die 10 schlimmsten Ernährungsfehler vermeidest, dann
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
36
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
empfehle ich Dir im Anschluss an den Test den kostenlosen 7-Tage eCoachingIntensivkurs von Isabel De Los Rios.
Isabel De Los Rios hat sich dazu bereit erklärt diesen Kurs
kostenlos anzubieten. Sie ist seit 15 Jahren eine
ausgebildete
Ernährungsberaterin,
Besitzerin
eines
erfolgreichen Wellness- und Gesundheitscenters und die
Autorin des Programmes „Die Abnehmlösung“.
Sie hatte dank dieses Programms die Gelegenheit,
zehntausenden Leuten dabei zu helfen, unglaubliche Mengen
an Gewicht zu verlieren und ihr „Diät-Leiden“ für immer zu
beenden... und genau diese Erfahrungen möchte sie gerne
auch mit Dir teilen.
Sie sagt Dir ganz genau, was Du essen sollst und was Dich mit Sicherheit von
Deinem Traumgewicht und der optimalen Gesundheit fernhält, die Du Dir wünscht.
Außerdem erfährst Du, wie Deine überflüssigen Kilos & Fettdepots durch 3
Änderungen an Deiner Ernährung nur so dahin schmelzen werden!
In diesem Kurs lernst Du ein System kennen mit dem Du in den nächsten 30
Tagen eine erhebliche Menge Deines unerwünschten Körperfettes verbrennst
und die Techniken, um weiterhin jeden Monat abzunehmen, bis Du den Körper hast,
den Du Dir schon immer wünscht.
Wenn Du willst, dass man Dir ganz genau sagt, was Du essen sollst und was Dich mit
Sicherheit von Deinem Traumgewicht und der optimalen Gesundheit fernhält, die Du
Dir wünschst, dann ist das vielleicht der wichtigste Kurs, den Du jemals belegt hast.
In diesem 7 Tage eCoaching-IntensivKurs erfährst Du, wie Deine überflüssigen
Kilos & Fettdepots durch 3 Änderungen an Deiner Ernährung nur so dahin
schmelzen!
Das beinhaltet der vielleicht wichtigste Kurs, den Du jemals belegt hast:
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
37
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Klicke *jetzt* >> HIER << und fordere Deinen kostenlosen eCoaching-Kurs an.
Ich wünsche Dir dabei alles, alles Gute und viel Erfolg.
Herzliche Grüße
Jürgen Hartmann
PS: Bitte bewahre Deine Auswertung sorgfältig auf.
Solltest Du in ein paar Jahren plötzlich grundlos an
Gewicht zu nehmen, mache bitte den StoffwechselTypen-Test erneut. Manchmal kann es nämlich vorkommen, das sich Deine Stoffwechselgeschwindigkeit im
Laufe der Zeit ändert. Die Gründe können sein: Starke
körperliche oder seelische Belastung, Stress, Alter.
PS: Auf den letzten beiden Seiten findest Du Deinen Ankreuzbogen zum Ausdrucken.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
38
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
FRAGE
Antwort A
Antwort B
Antwort C
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
Übertrag:
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
39
Finde heraus wie Dein einzigartiger Stoffwechsel arbeitet
und welche Ernährung für Dich die beste ist
Übertrag Seite 1
FRAGE
Antwort A
Antwort B
Antwort C
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
Gesamt:
Damit Du jetzt herausfinden kannst, welcher Stoffwechseltyp Du bist, zähle einfach
zusammen, wie oft Du A, B oder C angekreuzt hast.
Auf Seite 36 kannst Du Deinen Test auswerten. Dort erfährst Du, welcher Stoffwechseltyp Du bist.
Metabolic Kochen - Mit diesen 250 leckeren Rezepten lässt sich Fett in Rekordzeit verbrennen und
Stoffwechsel ankurbeln.
Deinen
>>> Hier klicken und mehr über den Metabolischen Thermo-Effekt erfahren <<<
40
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 494 KB
Tags
1/--Seiten
melden