close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

als pdf zum Download - Internationale Schule des Goldenen

EinbettenHerunterladen
Wir weisen auf folgende Veranstaltung
der Stiftung Rosenkreuz hin:
Treffpunkt Lichtsuche
Vortrag:
Treffpunkt Lichtsuche strebt einen lebendigen
Austausch an: von Gedanken, Wegen, Vorstellungen,
Meinungen und Blickpunkten auf den einen Urquell,
der im Menschen pulsiert, ihn das Göttliche ahnen
lässt und zur Verwirklichung drängt.
Überall auf der ganzen Welt beschäftigen sich
Menschen auf die unterschiedlichste Art und Weise
mit Spiritualität. All die individuellen spirituellen
Wege und Unterschiede haben Einen Mittelpunkt,
Eine Wahrheit, die alles umgibt, umfasst und vereint.
Treffpunkt Lichtsuche lädt zu dieser gemeinsamen
Erfahrung ein. Das kann in Stille geschehen, beim
(Vor-)Lesen, Zuhören, Gespräch, im Tempel des
Goldenen Rosenkreuzes zu einer kleinen Besinnung
(ca. 20 Uhr) oder auf eine andere Art und Weise.
Herzlich willkommen!
Gandhis geistiger Weg
Referent ist der Buchautor Dr. Martin Zichner,
der u. a. ein Werk über Dantes geistige Botschaft
in der „Göttlichen Komödie“ veröffentlichte.
Beim Namen Mahatma Gandhi denken wir unwillkürlich an Gewaltlosigkeit, Toleranz und Bescheidenheit. Gleichzeitig bewundern wir, wie dieser
große Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung (1869 -1948) das lebte, was er vertrat.
Aus welcher Kraft schöpfte er?
Was gab ihm die Sicherheit, sich – unbeirrt von
allen Widerständen – in den Dienst von Gleichheit
und Einheit der Menschen zu stellen?
Er hatte, bereits als Heranwachsender, ein Schlüsselerlebnis:
”Ich nehme dunkel wahr, dass alles Leben um mich
herum stetem Wandel und dem Gesetz des Todes
unterworfen ist. Doch mitten in dieser ständigen
Veränderung gibt es eine lebendige Macht, die
unvergänglich ist und alles zusammenhält. Diese
Macht schafft Leben, löst es auf und schafft es wieder neu. Diese formende Kraft des Geistes ist Gott.”
Der Vortrag von Dr. Martin Zichner folgt dieser Spur.
Dienstag, 14. Oktober 2014, 20 Uhr
Ort:
Kulturhaus Loschwitz, Friedrich-Wieck-Str. 6,
01326 Dresden
Eintritt: 5,- €€ / ermäßigt 3 ,- €€
Veranstalter: Stiftung Rosenkreuz
Ansprechpartner: Peter Sacher, Dr. Kornelia Brüning
Geschäftsstelle Surmannsholt 12,
58452 Witten, Tel. 02302 7077478
E-Mail: info@stiftung-rosenkreuz.de
Mittwoch,19. November 2014, 19 - 21 Uhr
Mittwoch,17. Dezember 2014, 19 - 21 Uhr
Eintritt frei, Teilnahme unverbindlich
Aktuelle Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auch
auf unserer Webseite oder unserem Facebook-Profil:
Veranstaltungen
der Rosenkreuzer
Veranstaltungen
der Rosenkreuzer
in Dresden
Oktober bis Dezember
2014
http://www.rosenkreuz.de/rosenkreuzer/dresden
www.facebook.com/LectoriumRosicrucianumZentrumDresden
Oder wenden Sie sich an:
Internationale Schule des
Goldenen Rosenkreuzes
Lectorium Rosicrucianum e. V.
Käthe-Kollwitz-Ufer 74,
01307 Dresden
E-Mail:dresden-info@rosenkreuz.de
Bitte beachten Sie:
Sofern kein besonderer Hinweis erfolgt, finden alle
Veranstaltungen unter der o. g. Adresse statt.
Internationale Schule des
Goldenen Rosenkreuzes
LECTORIUM ROSICRUCIANUM e. V.
www.rosenkreuz.de
Filmreihe:
Auf den Spuren der Intuition
Intuition kommt vom Lateinischen „intueri“, das
heißt „nach innen schauen“. Intuition ist also ein
Wissen von innen heraus. Woher kommt dieses
Wissen und mit welcher Instanz unseres Wesens
nehmen wir eine Intuition wahr?
Auf der Basis einer mehrteiligen Filmdokumentation von BR-alpha wollen wir uns dieser Frage
nähern und gemeinsam versuchen, ein Gefühl für
die Bedeutung der Intuition zu entwickeln.
Eine Folge ist jeweils 30 Minuten lang.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit eines
Gedankenaustausches.
Folge: Intuition in der Pädagogik
Dienstag, 07. Oktober 2014, 19:30 Uhr
Folge: Intuition in der Arbeitswelt
Dienstag, 04. November 2014, 19:30 Uhr
Folge: Intuition in den Grenzbereichen
der Wahrnehmung
Dienstag, 02. Dezember 2014, 19:30 Uhr
Eintritt frei, Teilnahme unverbindlich
Wir weisen auf folgende Veranstaltung hin:
Ausstellung der Künstlergruppe um Meta Keppler
Blaue Strömung
Das Geistige in der Kunst heute.
09. November 2014 - 03. Januar 2015
Ort:
Schützenhof 1 (Kunstraum Dresden), 01067 Dresden
Eröffnung:
Samstag, 08. November 2014, 19:30 Uhr
Licht am Ende des Lebens Nahtod-Erfahrungen
Tempeldienst:
Liebe - die Kraft, die die Welt bewegt
Vortrag von E. M. Köpp
Mitglied der Theosophischen Gesellschaft
Liebe ist die größte und mächtigste Kraft im ganzen
Universum. Gott ist Liebe. Jeder Mensch wird mit
dem Bedürfnis nach grenzenloser Liebe geboren.
Diese Liebe liegt in der Mitte seines Wesens verborgen und wartet darauf, sich zu offenbaren und zu
entwickeln.
Nahtod-Erlebnisse häufen sich. Die moderne Medizin
kann die Betroffenen meist ins Leben zurückholen.
Inzwischen aber haben sie mitunter tiefgreifende
Erfahrungen gemacht. Halten ihre Berichte wissenschaftlichen Überprüfungen stand? Lässt sich moderne
Wissenschaft mit spiritueller Erkenntnis vereinen?
Viele alte Weisheitslehren (Totenbücher), aber auch
spirituelle Lehrer wie H. P. Blavatsky beschreiben die
Phasen des Todes:„Im feierlichem Augenblick des
Todes, selbst wenn dieser ein ganz plötzlicher ist,
sieht jeder Mensch sein ganzes vergangenes Leben
vor sich.“
Tempeldienste stellen die zentrale spirituelle Arbeit
der Rosenkreuzer im Lectorium Rosicrucianum dar.
Vorbereitet durch innere und äußere Stille, steht die
gemeinsame Besinnung auf einen aktuellen Aspekt
des spirituellen Weges der Rosenkreuzer im Mittelpunkt.
Mittwoch, 12. November 2014, 19:30 Uhr
Samstag, 18. Oktober 2014, 15 Uhr
(bitte 14:45 Uhr da sein)
Eintritt frei, Teilnahme unverbindlich
Eintritt frei, die Teilnahme unverbindlich
Der Brunnen der weisen Männer
Eine Christuslegende von Selma Lagerlöf
Vortrag in Zusammenarbeit
mit der Theosophischen Gesellschaft
Diese Weihnachtsgeschichte beschreibt den Weg der
drei Weisen, die dem Stern nach Bethlehem folgen.
In Wahrheit ist es ein innerer Weg zu Gott, denen der
Mensch mit seinem Streben nach Besitz, Macht und
Ansehen ausgesetzt ist. In jedem Jahr wird im Dezember ein besonderes Ereignis gefeiert: Das Fest zur Geburt des Jesuskindes. Mitunter wird dieses Geschehen
als ein historisches Ereignis begriffen, jedoch das neugeborene Jesus-Kind verkörpert ein geistiges Prinzip,
das in jedem Menschen auf die Stunde des Erkennens
harrt und am Ende seines Weges zum Bewusstsein
erwacht.
Samstag, 13. Dezember 2014, 16 Uhr
Werkstattgespräch:
Ort: Elisenstraße 35, 01307 Dresden
Samstag, 29. November 2014, 17:00 Uhr
Eintritt frei, Teilnahme unverbindlich
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 508 KB
Tags
1/--Seiten
melden