close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Liebe Freundinnen! Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, die Sie im

EinbettenHerunterladen
Liebe Freundinnen!
Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, die Sie im letzten Jahr ein Amt bekleidet haben
Mir geht es gut bei dem Gedanken an eine Zeit ohne Verantwortung und – fast - ohne
Termine. Meine Nachfolgerin Stefani Röders-Arnold ist voller Tatendrang, voller Vorfreude,
aber sicher auch – wie wir alle - mit einigen Zweifeln. Das ist normal und kein Grund, ein Amt
nicht anzunehmen! Vergessen wir nicht, dass unsere Ämter ehrenamtlich sind, wir haben
das nicht gelernt, wir dürfen Fehler machen!
Wir bemühen uns, den Anforderungen und Erwartungen gerecht zu werden. Dass das nicht
immer nur gelingen kann, liegt in der Natur der Sache. Seien wir also nachsichtig
miteinander. Das schließt Kritik keineswegs aus, aber wenn wir offen und zugewandt
miteinander umgehen, kann eigentlich nichts schief gehen. Nur anonyme Kritik lähmt und
macht verzagt – im Gegensatz dazu hat Lob hat noch niemandem geschadet!
Inner Wheel definiert sich über Freundschaft und jede einzelne Freundin kann dazu
beitragen, diese Freundschaft mit Leben zu füllen - im Club, im Distrikt und auch auf
internationaler Ebene.
Diese Freundschaft ermöglicht überhaupt erst unsere Existenz als weltweite Vereinigung wir brauchen einander!
Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie bitten, die Satzung als Grundlage und als Hilfe für Ihr
Clubleben zu betrachten. Die Distrikte sollten da Vorbild sein.
Es gibt ein sehr schönes Märchen aus Afrika: „Der Wellenzähler“. Ich war in diesem Jahr
immer mal wieder der Wellenbügler. Seien wir alle Wellenbügler, wenn die Umstände es
erfordern!
Alles hat seine Zeit. Jetzt ist es an der Zeit, zurückzublicken.
Wie war das Jahr?
Inner Wheel Deutschland hat nach fünfjähriger Pause wieder eine Nationale Repräsentantin
und eine Stellvertreterin. Unsere europäischen Freundinnen sind sich einig, dass es gut und
richtig ist, dass wir als drittgrößtes Inner Wheel-Land - unserer Bedeutung entsprechend wieder international vertreten sind.
Aber wie ist es für uns?
Die Wahlbeteiligung für die Nationale Repräsentantin lag vor einem Jahr bei etwa 75%,
dieses Jahr bei fast 100%!
Anscheinend ist das Amt angekommen. Das freut mich, das war mein Wunsch, als ich vor
einem Jahr angetreten bin. Es sollte ein Amt „auf dem Teppich“ - nicht auf dem Podest sein.
Der Jahresabschlussbericht wird nach der Kassenprüfung zu den Herbstkonferenzen
vorliegen. Die Gesamtausgaben für 2013/2014 beliefen sich auf 7.283,89 Euro, das sind pro
Mitglied 0.86 Euro
Und wie war es für mich?
Bei Distriktskonferenzen, Charterfeiern, beim European Meeting, der Rallye Charlemagne
und dem Deutschlandtreffen habe ich wunderbare Frauen getroffen und viele interessante
Gespräche geführt. Welch eine Chance, Inner Wheel richtig lieben zu lernen.
Es ist auch und vor allem an der Zeit, dass ich mich bei Ihnen allen von Herzen bedanke!
Deutschlandweit sind für das MCRC-Addis-Sozial-Projekt bis Ende Mai 23.760.00 Euro
Spenden eingegangen. Ganz herzlichen Dank! Sie werden von Jutta de Muynck noch
erfahren, wofür dieses Geld verwendet wird. Im Moment wollen 160 Kinder bei
katastrophalen Wetterbedingungen mit einem Ferienprogramm versorgt werden, Musik ist
dabei unverzichtbar, sie gibt den Kindern neuen Lebensmut. Und deswegen ist so großartig,
dass die Suche nach einer Klarinette so erfolgreich war! Ein Instrument ist schon auf dem
Weg nach Addis Abeba und zwei weitere sind mir zugesagt worden! Jutta und die Kinder
sind begeistert – ich auch! Danke, herzlichen Dank!!
Meine Nachfolgerin wird kein eigenes Projekt vorschlagen, sie wird aber darum bitten, dass
Sie dieses Projekt weiter unterstützen - wenn Sie mögen. Im Sinne von Inner Wheel haben
wir damit ein internationales Projekt, von dem wir wissen, das jeder Euro eins zu eins den
Kindern in Addis Abeba zugute kommt. Jutta de Muynck und ihr MCRC-Projekt sind von der
UN als einzige NGO weltweit mit 100% geratet worden.
Ich bedanke mich auch für die Teilnahme an den Umfragen:
Aufnahme von Freundinnen ohne rotarischen Hintergrund:
96 Clubs haben geantwortet.
Sie haben 115 Frauen ohne rotarischen Hintergrund aufgenommen. Die Erfahrungen waren
einhellig positiv. Vielfach wurde darauf hingewiesen, dass man keinen Unterschied sehe zu
Frauen mit rotarischem Hintergrund.
Vier Inner Wheel Clubs in Holland haben inzwischen acht Männer aufgenommen.
Die Satzung lässt es zu, hat mir Gunder Lannoy, die internationale Satzungsbeauftragte
versichert.
Die Abstimmung zum Banner ist abgeschlossen. Aufgrund des Ergebnisses (siehe Anhang)
scheint es mir geboten, zur Zeit keinen Banner zu erstellen. Nach einer Frist von zwei bis drei
Jahren kann man einen Neuanfang starten, wenn man denn möchte.
Alles hat seine Zeit, für mich ist es jetzt an der Zeit, mich zu verabschieden!
Bedanken möchte ich mich bei den Distriktspräsidentinnen, für die es nicht ganz einfach war,
sich auf die neue Situation einzustellen. Herzlichen Dank auch an Jutta Stender-Vorwachs als
Stellvertreterin. Alles Gute wünsche ich unseren Nachfolgerinnen Stefani Röders-Arnold,
Nationale Repräsentantin 2014/2015, und ihrer Stellvertreterin Gabriele Reinhardt.
Herzlichen Dank auch an den internationalen Vorstand, die Zusammenarbeit war sehr
freundschaftlich, die Weltpräsidentin Gabriella Adami hat auf Einladung des 86. Distrikts
Deutschland besucht und in Stuttgart bei der Distriktskonferenz eine bemerkenswerte Rede
gehalten.
Die Unterstützung von Gunder Lannoy, IIW-Satzungsbeauftragte, war großartig, herzlichen
Dank!
Aber vor allem möchte ich mich bei Ihnen bedanken, ich danke Ihnen von Herzen für Ihr
Vertrauen, für Ihre Freundschaft, für Ihre Unterstützung und für Ihr soziales Engagement im
Sinne von Inner Wheel.
Es war wunderbar, Sie kennengelernt zu haben!
Gut war's – dieses Jahr!
Danke schön!
Alles Gute und herzliche, liebe Grüße!
Ihre
Antje Steinrötter
Münster, den 8.07.2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
447 KB
Tags
1/--Seiten
melden