close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gesagt – getan und wie es weiter geht! - SPD Olching

EinbettenHerunterladen
ROTBEWEGT
Gesagt – getan
und wie es weiter geht!
„Wir hatten uns 2008 vorgenommen
Olching voranzubringen. Vieles ist geschafft!“
Andreas Magg, Erster Bürgermeister
Kommunalwahl 2014
www.spd-olching.de
Gesagt – getan
Die SPD und ihr Bürgermeister Andreas Magg sind 2008 mit ehrgeizigen Zielen für Olching angetreten. In Olching hat sich nach sechs
Jahren intensiver Arbeit viel bewegt. Überzeugen Sie sich selbst:
R Den Titel „Stadt Olching“ erworben. Wir wollen gemeinsam
Stadt sein!
RIntensivere Bürgerbeteiligung realisiert: Im Ortsentwicklungsprozess und für wegweisende Projekte der Stadt
Bildungsangebot fit für die Zukunft gemacht
R Ganztagsschule an der Mittelschule Olching erfolgreich
eingeführt
R Etablierung der Jugendsozialarbeit an zwei Schulen
RFür ein modernes Lernumfeld: Neubau einer zukunftsfähigen,
flexibel und multifunktional nutzbaren Mittelschule mit Mehrzweckhalle für Schule und Vereine
R Sanierung der Sanitäranlagen in der Schule Esting
REnergetische Sanierung der Turnhalle Geiselbullach zu einer
modernen Sporthalle
Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestärkt
RSchaffung von 340 zusätzlichen Plätzen im Kita-Bereich, u. a.
durch Umbauten und Erweiterungen sowie Neubau zweier Kinderhäuser
R Umbau eines Traktes der Schule Esting zu einem weiteren Hort
RKurzfristiger Umbau der Hausmeisterwohnung in der Schule
Martinstraße für Mittagsbetreuung und Schulnutzung
Attraktivität in der Stadt gefördert
R Neugestaltung des Nöscherplatzes zu einem zentralen und vielseitig nutzbaren Platz, bereits bewährt bei Christkindlmarkt,
Wochenmarkt und anderen Veranstaltungen
RUmgestaltung des Bereichs um den Maibaum: es entstand eine
kleine Parkanlage mit hoher Aufenthaltsqualität. Parkplätze
stärken die Olchinger Einkaufsstraße
RVerbesserte Reinigungsleistungen und Blumenschmuck in
Olchings Zentrum
RRahmenplan-Entwicklung gemeinsam mit der Bürgerschaft für
die Gestaltung und Nutzung der „Paulusgrube“: So entstand die
Grundlage für eine künftige Aufwertung des Stadtzentrums und
des Bahnhofsareals
R Planung eines neuen Stadtteilzentrums Geiselbullach
R Ex-Mannesmann-Gelände: Nutzung für
familienfreundliche Wohnbebauung
RFeuerwehrhaus Esting: Energetische Modernisierung,
Sanierung und Ertüchtigung
R Bürgerfreundlichere Rathaus-Öffnungszeiten, Einrichtung eines
Bürgerbüros, behindertengerechter Zugang und WC-Anlage
R Verbesserungen am Olchinger See: Modernisierung der Toilettenanlagen, Reinigung des Sees durch eine umweltverträgliche und
effektive Lösung, endlich die Anbringung von Rettungsringen
R Etablierung eines Behindertenbeirats zur Förderung der Inklusion
R Erstellung eines neuen Skaterplatzes
Wirtschaftsstandort entwickelt
RRealisierung alternativer Wohnformen, z. B. Behinderten-WG,
Seniorinnen-WG. Barrierefreies betreutes Wohnprojekt mit angegliedertem Pflegeheim im Wohngruppensystem speziell für
Menschen mit Demenz ermöglicht
R Neuen Gewerbepark an der B 471 entwickelt: Am verkehrsgünstigsten Standort und ohne Kosten für die Stadt! Das bringt mehr
Arbeitsplätze am Ort (im 1. Abschnitt ca. 500) und dringend benötigte Gewerbesteuereinnahmen zur Finanzierung wichtiger
öffentlicher Projekte und Einrichtungen
R Erfolgreiche Ansiedlung der regionalen Messe
„FFB-Schau“ in Olching
R Ansiedelung eines weiteren Discounters (Lidl) in Geiselbullach
Ca. 500 neue Arbeitsplätze sind hier geplant,
viele bereits geschaffen
Über 30 Millionen Euro in 6 Jahren in
moderne Bildung, Betreuung und Sport investiert
Gutes und sicheres Leben gestaltet
RWasserversorgung und Abwasserentsorgung in Graßlfing beim
Amperverband – soweit möglich – durchgesetzt und realisiert
Verkehrliche Infrastruktur verbessert
RBuslinien 835 und 834 im 20-Minuten-Takt mit deutlich verlängerten Betriebszeiten und zwei neue Linien eingeführt
R Rad- und fußgängerfreundliche neue Brücke über die Amper erstellt
R Umfangreiche Untersuchungen für die Anbindung des Müllheizkraftwerks und des nordöstlichen Teils Olchings an die überörtlichen Straßen auf den Weg gebracht
RZur Reduzierung des Schilderwaldes: Aktion „Blech-weg“ mit
Agenda 21 durchgeführt
Kultur, Vereine und Brauchtum gefördert
R Beibehaltung der effektiven Vereinsförderung trotz knapper Kassen
R Kulturzentrum KOM mit attraktivem Kulturprogramm fortgeführt
R Trauungen in einem festlichen Rahmen im KOM ermöglicht
Finanzen sinnvoll eingesetzt
RKontinuierlicher Schuldenabbau: Trotz Wirtschafts- und Bankenkrise zwischenzeitlicher Rücklagenaufbau bis auf 9,1 Mio
Euro! Dies bei kompletter Abfinanzierung von Projekten der
vorherigen Wahlperiode wie z. B. des Sozialzentrums
R Werte für die Zukunft geschaffen: Massive Investition der Rücklagen in Zukunftsprojekte, vor allem im Bereich Bildung und
Kinderbetreuung
RNiedrigster Stand der Pro-Kopf-Verschuldung seit über 10 Jahren
und weit unter dem bayerischen Kommunaldurchschnitt
Wie es weiter geht!
Das haben die Stadtratskandidatinnen und -kandidaten der SPD
mit Bürgermeister Andreas Magg in den kommenden Jahren vor.
Ein erster kurzer Überblick:
Wirtschaftsstandort weiter stärken
7
Wohnortnahe Arbeits- und Ausbildungsplätze durch schrittweise weitere Ansiedlung mittelständischer Betriebe in unseren
Gewerbegebieten
Bildung, Schule und Kinderbetreuung
zukunftsfähig gestalten
7
Bedarfsgerechtes Angebot an Kindertagesstätten
7 Gemeinschaftsschule in der neuen modernen Mittelschule im
Schwaigfeld, die den Realschulabschluss mit Übertritt auf das
benachbarte Gymnasium ermöglicht. Sollte diese Schulform auf
Landesebene nicht durchsetzbar sein, fordern wir den Bau einer
Realschule in Ergänzung zur Mittelschule
7 weitere Ganztagsschulangebote und längere
gemeinsame Schulzeit
Tradition und Moderne machen unsere Stadt aus
Nachhaltige Wege in der Energie- und
Umweltpolitik beschritten
R Kommunales Stadtwerk Energieversorgung Olching GmbH gegründet
R Umfangreiche Nutzung städtischer Dachflächen für Regenerativenergien (PV)
R Genehmigung und Realisierung eines Fotovoltaikparks in Esting
R Ausbau der Fernwärme durch die Energieversorgung Olching im
neuen Gewerbepark sowie in Wohngebieten Olchings
Gemeinsam unsere Stadt gestalten
7
7
7
7
7
Familiengerechten Wohnraum qualitätsvoll entwickeln
Starkes Wachstum der letzten Jahre bremsen
Ausgleich zwischen Wohnen, Arbeiten und Freizeit schaffen
Weiterhin intensive Bürgerbeteiligung bei Planungsprojekten
Weiterentwicklung des Areals an der Heckenstraße (Schule und
Sporthalle) und des Bereichs der Estinger Grundschule zum öffentlichen Stadtteilzentrum mit verschiedensten öffentlichen
Nutzungen
7
Erweiterung der bereits attraktiven Olchinger Mitte durch nachhaltige Entwicklung der „Paulusgrube“. Dabei Flächen für
öffentliche Nutzung freihalten!
7 Sinnvolle Gestaltung der „neuen Mitte“ von Geiselbullach
Wohnen in der Stadt
7
Städtische Wohnungen müssen im kommunalen Eigentum bleiben
7 Entwicklung bezahlbaren Mietwohnraums für Normalverdiener
und für Familien mit geringerem Einkommen
Sorgenfrei älter werden – Integration aller
Mitbürgerinnen und Mitbürger
7
Altersgerechte und barrierefreie Wohnkonzepte mit wohnortnaher Versorgung
7 Barrierefreie Wege und Zugänge zu allen öffentlichen Gebäuden
7 Für eine gute Integration: frühzeitige Förderung von Kindern
mit Migrationshintergrund
Kultur und Vereine
Weiterhin ausgewogene finanzielle Förderung der Vereinsarbeit bei schwerpunktmäßiger Förderung der Jugendarbeit
7 Solide Instandhaltung zum Erhalt der Sporthalle und des Hallenbades an der Heckenstraße
Energetische Sanierung und Modernisierung unserer Gebäude
Attraktive Stadt zusammen mit der Bürgerschaft gestalten
7
7
Nachhaltigkeit praktizieren
Umfängliche Nutzung der Verbrennungswärme aus dem Müllheizkraftwerk durch den weiteren Ausbau des lokalen Fernwärmenetzes
7 Ökologische, klima- und energiegerechte Ausrichtung öffentlicher Planungen
7
Verkehrsströme lenken
7
Umwelt und Natur bewahren und pflegen
Sinnvolle Gestaltung des Vorplatzes am KOM, z. B. offene Freiluftbühne und Pavillon statt unsinniger Sanierung des maroden
Nebengebäudes
Sparsame Verwendung öffentlicher Mittel
Olching: notwendige, sinnvolle und wirtschaftliche Investitionen tätigen
7 Kampf um Eindämmung von Straßen-, Bahn- und Fluglärm in
unserer Stadt
7Zukunftsfähiges
Klimaschutz- und Energiepolitik
7
Ausbau der erfolgreichen kommunalen EVO Energieversorgung
Olching GmbH zu einem „Komplett“-Stadtwerk für lokale ökologische Energiewirtschaft
7
Anbindung des nordöstlichen Stadtbereichs an die B 471 / Autobahn 8 im Bereich der Müllverbrennungsanlage bei positiver
Kosten-Nutzenanalyse
7 Südwestumgehung und die Weiterführung als Südumgehung
Richtung Gröbenzell mit Anschluss des Gewerbegebiets
7 Weitere Angebotsverbesserung des ÖPNV, Anschluss
Graßlfinger Moos
7Rad- und fußgängerfreundliche Verkehrsführung
(z. B. Shared Space)
Über 340 neue Betreuungsplätze im Kita-Bereich seit 2008
für unsere Familien geschaffen
Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung
7
Sinnvoller Hochwasserschutz an Amper und Starzl
Moderne und bedarfsgerechte Ausstattung unserer Stadtteilfeuerwehren
7 Regelmäßige Reinigung des Olchinger Sees mit innovativer
Technik („Seehamster“)
7 Für ein grünes und buntes Olching: weitere gärtnerische Gestaltungen von Plätzen und Grünflächen, mehr Pflanzen und Blumen
7
Mehr Informationen und das ausführliche
Wahlprogramm unter www.spd-olching.de
oder in Bälde in Ihrem Briefkasten!
Wählen Sie am 16. März für Stadtrat und Kreistag
SPD – Liste 2
Und wieder
unseren Bürgermeister
Andreas Magg
www.spd-olching.de
www.ich-mag-magg.de
So erreichen Sie mich:
Donaustraße 24, 82140 Olching, Telefon 08142 6504578
E-Mail: info@ich-mag-Magg.de, Facebook: facebook.com /AMagg
und gerne persönlich
SPD Ortsverein Olching
Ulrich Steck, Hauptstraße 8, 82140 Olching, Telefon 08142 4897-35,
ulrich.steck.@gtsteck.de, www.spd-olching.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
644 KB
Tags
1/--Seiten
melden