close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KINDER WACHSEN WIE BÄUME … - ifs Essen

EinbettenHerunterladen
Wenn Profis an ihre
Grenzen stoßen!
Arbeit mit unmotivierten
Familien.
« Beklag dich nicht: manchem
geht es schlechter als uns »
Wenn es langweilig wird …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
2
10. Dezember …
Gedenktag zur
Allgemeinen
Erklärung der
Menschenrechte
( 10. Dezember 1948
Generalversammlung
der Vereinten
Nationen hat diese
Erklärung
verabschiedet)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
3
Menschheit gründet ihre Identität in
der Geschichte von Werte
Unsere Arbeit gründet ihre Wertigkeit in den Menschenrechten
Das betrifft auch
- unser Arbeitsfeld,
- die Einrichtungen in denen wir arbeiten,
- uns als Profis
Nicht vergessen dass Justiz und Gerechtigkeit sich nicht decken.
Stellenwert eines persönlichen Engagement: politisch, sozial.
Stellung beziehen
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
4
Das neue Paradigma und die
Arbeit mit Familien …
• Wir vergessen das Revolutionnäre des
systemischen Ansatzes das uns bis in die
90er Jahren in Schwung gehalten hat.
…und trauern der vergangenen Zeit nach!
• Neue Felder erschliessen oder/und das
was wir kennen vertiefen!
« Alte Liebe – Neues Feuer »
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
5
Ich bin Systemiker …
•
Blaise Pascal: Interesse für die Teile und das
Ganze, deren Interaktion. Die teile sind nicht die
Feinde des ganzen. out
Jaspers John: Cicada
in: Ursus Wehrli, Kunst aufräumen, Kein & Aber Verlag (Seite 14, 15)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
6
Ich bin Systemiker …
• Lob der Komplexität: Galileo Galilei, Da Vinci
• Korzybski : Jede Erklärung ist eine
vereinfachung (die Soldaten von Napoleon, 4 …)
• Ethik:
– « Handle stets so, dass sich die Zahl deiner
Möglichkeiten vergrößert »
– Inwieferen trage ich dazu bei, dass ein Problem
bestehen bleibt. Schlimmer noch: Ich bin Teil des
Problemes!
• Wir sind frei in dem Masse wo wir abhängig
sind!
• Systemik ist die Lehre der Abhängigkeit
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
7
Unmotivierten Familien :
- Menschen in sozialen Notlagen,
« Professionnelle » Familien,
- Man bekommt keinen Auftrag …!
- Zwangkontext:
• Jugendhilfe, Jugendamt, …
• « Bestellung » einer anderen Hilfeeinrichtung oder
Familienmitgliedes
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
-
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
8
Multiproblemfamilien
=, Familien in sozialen Notlagen, chaotische marginaliesierte Familien,
• Welche Ressourcen haben diese Familien
– Stabile Beziehungen über lange Zeit mit der
erweiterten Familie und dem sozialen Netz
(Nachbar, Profis, Vereinigungen, …)
– Nehmen keine materielle Hilfe an !
– Solidarität mit anderen Familien die in derselben
Not sind.
– Umgang mit der Zeit? Sind am Hier und Jetzt
interessiert. Sehr flexibler Umgang mit der Zeit.
– Klare Sprache, keine Interpretationen, …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
9
– Kein taktisches oder strategisches Vorgehen.
Humor, manchmal respektlos, ohne Rücksicht, …
– Mitschwingen. Prägt auch wie sie mit Konflikten
und emotionalen Inhalten umgehen. Und das
Gegenteil: Gefühlslagen verschwinden. Vergessen!
Fähigkeit sich zu entschuldigen.
– Selbsttäuschung : lösen unangenehme
Wahrnehmung und Erlebnisse auf.
– Grundsätzliche positive, optimistische
Lebenshaltung. Akzeptanz! Resilienz!
Uberlebenskompetenz!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
10
Schwierigkeiten…
• Problematische schulische und professionnelle
Laufbahnen
• Krankheiten, Chronifiezierung, psychiatrische
Störungen
• Schwaches Selbstwertgefühl, Erleben von
Ohnmächtigkeit, wenige Orientierung in die Zukunft.
• Beziehungsprobleme im Familiärenumkreis.
• Schlechte Arbeitsbedingungen, katastrophale
Wohnungslagen.
• Prekäre finanzielle Schwierigkeiten. Unregelmässiges
Einkommen. Chronische Verschuldung.
• Eine fordernde Haltung gegenüber Profis!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
11
Zahlreiche langandauernde Krisen und Stressfaktoren (Studie in Kerpen,
1998).
30 verschiedene Indikatoren. In den Familien fand man zeitgleich bis zu 9
verschiedene Belastungsfaktoren.
Soziale Anpassungsschwierigkeiten
Psychische Störungen
Arbeitslosigkeit
Selbstmordversuch
Behinderungen
Sprachlische Probleme
Abhängigkeit von Medikamenten, Alkoholismus
Kinder werden vernachlässigt
Retardierte Entwicklung bei Kindern
Drogenssucht
Sexueller Missbrauch
Verschuldung
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
7
7
10
10
11
11
13
18
19
19
21
21
12
Retardierte sprachlische Entwicklung bei K.
Psychosomatische Krankheiten
Gewalt
Jugendliche können sich nicht ablösen
Rückkehr der Kinder in die Familie
PatworkFamilien
Isolation
Wohnungsprobleme
Schwierigkeiten den Alltag zu meistern
Ein-Eltern Familie
Keine Abgrenzung zur erweiterten Familie
Kinder im Heim oder Pflegefamilien
Probleme im Kontakt mit Einrichtungen
Schwierigkeiten in der Schule
Paarprobleme, Trennungen
Uberforderte Eltern in der Erziehung
Komplizierte familiäre Biographien
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
21
22
23
26
28
32
32
33
34
35
38
40
44
47
56
59
73
13
Schwierigkeiten
Familien sind über langen Zeitraum umgeben von
zahlreichen Profis und Helfersysteme: manchmal 15
bis 20! Multi agency families (Peter Reder),
professionnelle Familien (Odette Masson). Viele
Brüche!
• Lange Erfahrung mit Helfersysteme. Abhängigkeit
die manchmal auch verinnerlicht wurden.
Generationsübergreifende Erfahrung.
•
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
14
Wie reagieren Profis : moralisierende Haltung!
Nicht motivierte Familien wissen nicht was
gut für sie ist!
Die Ablehnung von einer
Hilfe ist wie ein
Schuldbekenntniss!
Man kämpft gegen sich
selber und ist dabei sich
selbst zu zerstören
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
15
Die Folge:
Desinteresse, Konfrontation
oder stellvertretendes Handeln.
Gefahr:
Profis finden Lösungen die ein
Problem darstellen was grösser
ist als das Problem was es
anfänglich zu lösen galt.
«Solublème»
« Problemlösung »
•Die Geschichte vom Affen und vom Fisch.!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
16
Welche Gründe haben Familien nicht zu
kooperieren ?
– Ein Schutz gegen die Hoffnung und gegen die
Entäuschung die entsteht wenn die Hoffnung nicht
erfüllt wird!
– Rechtfertigung/Bestätigung das man ohnmächtig ist.
– Transgenerationellen Delegationen treu bleiben
– Sich wehren sich gegen einen (zusätzlichen) Eingriff
von Profis in die Privatsphäre: Familien
transportieren eine Kopie der vergangenen
Erfahrungen mit den Helferssystemen …
– … um die Würde zu behalten
– Widerstand gegen professionnelle Interventionen
(Ferenczi)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
17
• Was müsste eine Familie machen um sie
in ihren Fähigkeiten einzuschränken? So
das sie nicht mehr gut arbeiten können
und ihre Mittel verlieren …
• Wie reagieren sie wenn sie in Not bin?
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
18
Welche Interventionen machen die Familien
auf die Profis um nicht zu kooperieren …
Helfersysteme denken, Klientensysteme lenken
(Mäuse von Skinner)
- Sie machen «als ob» sie kooperieren würden! Eine
verdeckte Form die Kooperation abzulehnen,
…weil sie nicht in der Lage sind «Nein» zu sagen
– Kommen nicht zu den Terminen. Machen die Tür
nicht auf. Lesen die Briefe nicht die man ihnen
schickt. Antworten nicht am Telefon, …
– Bleiben den alten «Lösungen» treu. Lassen die
Profis auflaufen …
– Entmutigen die Profis, machen sie « ohnmächtig »
– Angesichts der Bedürfnisse der Profis nach
Stabilität und Verlässlichkeit in Beziehungen,
setzen sie ihn schachmatt: verstören die
Rahmenbedingungen die der Profis braucht …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
19
– Uberfluten/überreizen die Profis mit vielen
Informationen: bringen andauernd neue Themen ein,
sprechen immer wieder von anderen Leute die man
nicht kennt, …
– Lassen die Profis arbeiten: vermitteln ihm das Gefühl
dass er Experte ist … eine Rolle die ihn beflügelt: « die
Verführung ein Experte zu sein! »
– Haben nur belobigende Worte für die Profis. Loben die
Profis weg. Alle andere Profis sind schlecht.
– Bringen den Profi dazu eine moraliesierende oder
autoritäre Haltung einzunehmen: nach dem Moto «er
weiss was gut für die Familie ist».
• er zwingt die Familie bestimmte Sachen zu machen.
• der Profi spricht an der Stelle für den Richter, einer
Verwaltung, usw
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
20
Wie reagieren Profis auf dieses Erleben der
Ohnmächtigkeit …
- Sie überweisen die Familie an ihren ärgsten
Feind.
- Sie denken nicht mehr zurückzukommen,
kein neuer Termin, ...
– Sie überweisen die Familie an einen
kompetenteren Kollegen
– Hören auf zu denken, sind nicht mehr
konzentriert, …
– Fangen an viel zu sprechen, geben
Ratschläge, wiederholen sich, …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
21
Wie reagieren Profis auf dieses Erleben der
Ohnmächtigkeit …
- Bedrohen die Familie, machen den
Mitgliedern Angst, ärgern sich mit ihnen,
machen Vorwürfe, infantieliesieren sie, ….
– Geben Aufgaben obwohl sie wissen dass die
Familie nicht in der Lage ist sie zu erfüllen …
– Legen keinen neuen Termin fest, beauftragen
die Familie anzurufen, was sie nicht machen
wird.
– Eine Studie belegt, dass im Falle eines
Erfolges die Familientherapeuten die Gründe
an der Qualität der Methode und ihrer
Komptetenz liegt. Im Falle eines Misserfolges
….
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
22
Gründe warum Profis nicht mit bestimmten
Familien kooperieren wollen
• Machen eine Auswahl ihrer Klientel : suchen einen
einfacheren Weg, weniger rutschig (weil sie mehr
Standfestigkeit brauchen), wollen mehr
Erfolgserlebnisse.
• Integrieren die Motive nicht die Menschen haben
wenn sie nicht kooperieren. Schaffen ein
Zusammengehörigkeitsgefühl mit Kollegen die
ähnliche Erfahrungen haben und schliessen kollektiv
diese Familien aus.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
23
• Bleiben sowohl ihren Lehrern, wie auch
institutionnalliesierten und allgemein akzeptierte
Theorien treu :
– Hinterfragen die Werte nicht die wir in unserer
professionnellen Kultur transportieren.
– Bleiben auch dem Ansatz treu dass wenn kein Auftrag
ist, man nicht arbeiten kann. Ohne Auftrag, keine Hilfe
– Interessieren sich nicht für die Grenzen unserer Arbeit.
– Bleiben dem Ansatz treu dass Terapie effizienter ist als
eine Beratung oder eine psychoedukative
Vorgehensweise die minderwertig ist. Nur Terapie
wirkt …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
24
Eine provokante Definition…
Nichtkooperieren erfordert von Familien
ein bestimmtes Engagement, eine
Fähigkeit sich zu wiedersetzen und zu
differenzieren, dissuasive Strategien
spontan oder überlegt einzusetzen.
Damit verstärken sie die Profis in ihrer
Denk- und Handlungsweise.
Die Fähigkeit nicht zu kooperieren sollte
man daher als ein kompetenter Feedback
betrachten.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
25
Les différents degrés de la collaboration …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
26
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
27
Einige Wege um unsere Arbeit anders zu
denken …
Der Stellenwert der ethischen Werte! Nachdenken
welche Werte wichtig sind: nicht nur über Technicken
sich Gedanken machen …
Axiom der Kommunikation von der Schule von Palo
Alto: Unterschied zwischen Beziehungsebene und
Inhaltsebene.
Provokant ist nicht was wir sagen, sondern wie wir es
sagen.
Ein subjektives Verständniss: die Welt der Familien oder
Menschen mit ihren Augen sehen (Ethnologe, das
Fremde und die Fremdheit in mir, …)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
28
• Man kann Vertrauen nicht erzwingen, man kann es
schaffen. Man muss sich vorstellen dass man mit
Menschen zu tun hat die sie nicht willkommen
heissen.
• Man muss davon ausgehen dass Kooperation nicht
die Ausgangsbasis ist. Kooperation ist ein Ziel was es
zu erreichen gilt.
• Hypothesen, Theorien sind der Stoff aus denen
Widerstand erzeugt wird.
• Beratung/Terapie ist die Kunst der vertretbaren
Metapher
• Nicht-Kooperation ist nicht eine Eigenschaft eines
Menschens, einer Familie, aber entsteht in einem
System wo der Profi auch eingebunden ist:
14.05.2014 / Copyright
Wenn Profis an ihre Grenzen
29
Also
ist
der
Profi
ein
Teil
des
Problems.
G. Pregno
stossen ...
• Wo keine Hoffnung ist man muss man sie erfinden
• Ressourcen suchen. Diamant. Goldwäscher!
• Besser man erreicht ein kleines Ziel, als dass man
Misserfolg hat mit einem grossen. Ambitionen
begrenzen. In der Dauer arbeiten. Die 2. Zukunft.
• Hausbesuche!
• Verschieden Hilfen sollen verstrickt werden, nicht
nur summiert.
• Kreativ sein in der Arbeit! Raus aus der
« entweder oder » Logik. Sich an die Bedürfnisse
der Familie anpassen. Auf sie zugehen.
Bindungen/Beziehungen aufbauen,
• Mit der Vorstellung arbeiten dass es die Familie
ist die uns evaluiert. (Alain Schmitt)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
30
• « Wenn dir was Schlimmes passiert, dann mach
ein Projekt draus! » B.Bettelheim
• Man muss diese Familien gerne haben, sie mögen:
Familien haben ein grosses Bedürfniss nach
Anerkennung. Begegnung mit der Familien hat
einen korrektiven Impakt und wird zum
korrektiven Erleben von vergangenen
Beziehungen
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
31
Asay, T.P. and M.J. Lambert (1999) 'The Empirical
Case for the Common Factors in Therapy:
Quantitative Findings', in Hubble et al. (1999).
Lambert's (1992) therapeutic change is around 40%
due to client and extratherapeutic variables, 30% due
to relationship factors, 15% due to expectancy and
hope factors, and 15% due to the techniques and
models of individual approaches.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
32
• Begriff der gutmütigen Direktivität… : eine direktive
Haltung annehmen, die strukturierend ist, aber nicht
gefährlich oder bedrohlich
• Proaktive Haltung: Lösungen suchen und anbieten, ….
– Eine Meinung haben und sie ausdrücken. Stellung
beziehen auch wenn es störend sein kann.
– Offenlegen was man macht, welches Ziel man verfolgt,
… Sich mitteilen über die Sorgen die man in Bezug zu
ihnen hat, welche Fragen man sich stellt.
– Grenzen anerkennen und offenlegen.
– Konkrete Hilfen anbieten : es gibt keinen Wiederspruch
zwischen einer konkreten Hilfe und einer
Beziehungsarbeit.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
33
Was weniger gut funktionniert ….
- Eine distanzierte Haltung einnehmen. Keine Meinung
ausdrücken, keine Stellung oder Position beziehen, keine
Erklärungen abgeben, … Sich auf das Reflektieren
beschränken (Non-direktive Gesprächsführung).
- Menschen ein Angebot machen oder Wahlmöglichkeiten
schaffen mit denen sie nichts anfangen können …
- Die Grenzen der Menschen nicht erkennen. Machen als
wenn es keine gäbe: eine Form von Respektlosigkeit.
- Ziele bestimmen die nicht erfüllbar sind oder unrealistisch
sind. ( Hungernden, mittelllosen Menschen ein
Terapieangebot machen)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
34
Darauf hinarbeiten, dass die Familie erlebt
• man zur Verfügung steht
• man sich Sorgen macht
• sich für ihre Ressourcen interessiert
• wir sie brauchen und sie bitten uns zu helfen
um weiterzukommen …
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
35
Selbstwirksamkeit
• Selbstwirksamkeit meint die individuelle,
unterschiedlich ausgeprägte Überzeugung, dass
man in einer bestimmten Situation die angemessene
Leistung erbringen kann. Diese Überzeugung
bezüglich der eigenen Fähigkeiten bestimmt, wie
Menschen sich fühlen, denken, sich motivieren und
handeln. Sie beeinflusst die Wahrnehmung und
Leistung auf unterschiedlichste Weise.
Selbstwirksamkeit bezieht sich also auf die
Überzeugung, dass man fähig ist, zu lernen oder
bestimmte Aufgaben auszuführen.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
36
Welches Verständniss haben wir von
Veränderung?
• Lineare Veränderung ? Parameter den man
ungenügend bestimmen kann. Veränderung
braucht Zeit!
• Erfahrung: Familien begeben sich in einen
Veränderungsprozess obwohl man es von
ihnen erwartet. Die nichtsichtbare
Veränderung. Die Schwierigkeit
Veränderung anzuerkennen oder
zuzugeben. Die Unmöglichkeit « Danke » zu
sagen …!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
37
Einige provokante, provokative Interventionen!
– Meine Erfahrung ist, dass wenn ich auf sie zählen kann,
dann wird die Dauer meiner Intervention kürzer. Obwohl es
dann doch noch lange dauern wird!
– Wenn ich in einer Familie arbeite die sich nicht interessiert,
dann leiste ich so ungefähr 25 % von dems was ich
normalerweise kann.
– Ich merke immer dass Familien sich verändern, aber nie so
wie ich es mir vorstelle. Wie ist das denn bei ihnen?
– Also ich bin da sehr standhaft. Ich werde sie nicht loslassen
bis wir dieses Problem auf eine für sie befriedigende Art
und Weise gelöst haben. Man sagt von mir, dass ich nicht
aufgebe. Ich habe eine aussergewöhnliche
Geduld/Ausdauer. Das überrascht mich manchmal selber!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
38
– Gibt es eine Möglichkeit,dass wir unsere Zusammenarbeit
abkürzen können. Was können sie tun, damit sie mich
loswerden (ML Cohnen)
– Mir ist das ganz klar, dass sie nicht froh sind, dass wir
diese Treffen haben. Ich weiss im Moment auch nicht wie
wir das ändern können.
– Haben sie keine guten Ideen die ich oder wir zusammen
umsetzen können.? Gibt es irgendetwas was ich tun könnte
damit diese Treffen für sie angenehmer wären..
– Mich interessiert es sehr zu sehen wie sie ihre Kinder
erziehen. Das ist sehr originell und verschieden von dems
was ich kenne. Denken sie man kann dies noch
verbesseren.?
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
39
– Darf ich sie bitten mir einen Ratschlag zu geben wie ich in
Zukunft mit Familien arbeiten könnte die die selben
Schwierigkeiten haben wie sie?
– In meiner Art und Weise zu arbeiten hat sie etwas gestört?
Oder gab es etwas wo sie sagen, davon könnten auch
andere Familie einen Nutzen ziehen.
– Sie sind sehr kritisch in Bezug zu allem was ich ihnen sage
oder vorschlage. Ich habe da wenig Einfluss darauf und bin
nicht sehr wirksam in diesen Gesprächen. Ich müsste mich
da noch verbessern. So richtig wie das sein sollte, weiss ich
auch nicht. Haben sie eine Idee wie ich mich da anlegen
kann?
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
40
Man sollte nicht vergessen…
– Man kann die Psyche eines Menschens nie so instruieren,
dass er genau das macht was wir von ihm erwarten.
– Ein Teil der Biographie einer Familie, ihrer Mitglieder,
besteht auch aus der Geschichte der Interaktionen mit
den sozialen Dienststellen. Das Netz der Dienststellen
reproduziert die Interaktionen die es in der Familie gibt.
– Was kennen wir aus den Bindungstheorien :
• In der kleinen Kindheit werden Beziehungsmuster
gebildet die modellhaft alle unsere zukünftigen
Beziehungen gestalten. Wenn Menschen keine
Stabilität und Sicherheit erfahren haben, werden sie
auch nicht in der Lage sein stabile Beziehungen mit
Profis zu haben. Begriff des Hologrammes.
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
41
Einige kurze Uberlegungen zu den Institutionen ….
FRAGMENTIERUNG DER
PROBLEMBEREICHE …
- Schulschwierigkeiten,
- Partnerschaftsprobleme,
- Erziehungsprobleme,
- Wohnungs, finanzielle
Probleme
FRAGMENTIERUNG DER
INTERVENTIONSBEREICHE
Fragmentierung
der
psychosozialen
Dienststellen
- Das Kind (in der Schule, in der
Familie, in der Kita, …)
- das Elternpaar
- das Ehepaar
- die Familie
- die erweiterte Familie
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
Fragmentierung
der
Verwaltungen
die die diese
Dienststellen
organisieren.
Burokratisierung
42
Zum Schluss noch einige Weisheiten …
• « Das Problem ist nicht das Problem, das Problem liegt in der Art
und Weise wie man das Problem sieht »
• « Man muss vorsichtig sein, das bedeutet kühn und wagemutig »
(E. Morin)
• Wichtigkeit der Begriffe wie Würde, Autorität, Sinn (Frankl):
immer wenn es «Warum» gibt, gibt es auch ein «Wie»
• Sie können nicht verhindern dass die Vögel der Ohnmacht
(Traurigkeit) über eure Köpfe fliegen, sie können aber
verhindern, dass sie sich in euren Haaren einnisten (Chines.
Sprichw)
• « Jeder ist die Veränderung die er für die Welt wünscht» (Gandhi)
• « Es kann ganz gut sein, dass sie keine Verantwortung tragen für
die Situation in der sie sind, aber sie werden verantwortlich sein
wenn sie nichts daran ändern » Martin Luther King
• « Ein Mensch erkennt sich wieder in der Geschichte die er sich
selber über sich selbst erzählt. » (Paul Ricoeur)
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
43
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Littérature
Bouwkamp, Roul (2005): Hilfen für Multiproblemfamilien, Kontext, 36 (2) S. 150-165
Bünder, Peter (2002): Systemische Beratung von sogenannten Unterschichtfamilien,
Kontext, 33 (4), S. 288-304
Cohnen, Marie-Luise (1999): « Unfreiwilligkeit »- ein Lösungsverhalten. Zwangskontexte und systemische Therapie und Beratung, Familiendynamik, 24 (3), S. 282-297
Goldbrunner, Hans (2000) : Arbeit mit Problemfamilien, M. Grünewald, Mainz
Masson, Odette (1983) :La thérapie des patients professionnels de la psychiatrie,
Thérapie familiale, 4 (1), pp.101-114
Masson, Odette (1996) : Heurts et malheurs des interventions médico-sociales,
Thérapie familiale, 7 (1), pp.31-45
Schmitt, Alain & Rehm Elke (2001) Kundenorientierungs als zufriedenheits-, erfolgs-,
und qualitätssichernde Haltung, Familiendynamik, 26 (1), S. 68-97
Skoluda, Susanne & Holz Gerda (2003): Armut im frühen KindesalterLebenssituationen und ressourcen der Kinder, Frühförderung interdisziplinär , 22 (3),
11-120
Zwicker-Peltzer, Renate (2001): Hilfen in familialen Krisen: Armutsprävention und die
Vernetzung von Hilfsangeboten, Vortrag Aachen
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
44
Merci!!!!
14.05.2014 / Copyright
G. Pregno
Wenn Profis an ihre Grenzen
stossen ...
45
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 023 KB
Tags
1/--Seiten
melden