close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2. Mainzer Konferenztage Arbeitsfähigkeit und psychische

EinbettenHerunterladen
Anmeldung per Post oder Fax
2. Mainzer Konferenztage
Arbeitsfähigkeit und psychische Belastung, 29.-30.10.2014 in Mainz.
Teilnahmegebühr:
600 € zzgl. MwSt. und Tagungspauschale
Bei Überweisung der Teilnahmegebühr bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird
10% Preisnachlass gewährt (540 € zzgl. MwSt. und Tagungspauschale).
Hotelbuchung:
Wir haben ein Zimmerkontingent für die Veranstaltung in nahegelegenen Hotels
reserviert. Nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage bzw. bei Ihrer
Anmeldung.
Sonderkonditionen für Auszubildende und Studierende auf Anfrage.
E
Anmeldung für folgende Teilnehmer/in:
__________________________________________________________________
Name, Vorname
Position/Funktion
__________________________________________________________________
Firma
E-Mail
__________________________________________________________________
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
__________________________________________________________________
Telefon
Telefax
__________________________________________________________________
Datum, Unterschrift
2. Mainzer Konferenztage
Arbeitsfähigkeit und psychische Belastung
29. – 30.10.2014
im Erbacher Hof, Grebenstr. 24, 55116 Mainz
Fischtorplatz 23
D-55116 Mainz
Tel: +49 (0)6131 603984-0
Fax: +49 (0)6131 603984-1
Mail: gutentag@arbeitsfaehig.com
www.arbeitsfaehig-in-die-zukunft.com
www.facebook.com/IAFInstitut
Anmeldung per Fax unter:Fax: +49 (0)6131 603984-1
Kooperation mit dem österreichischen Bundesministerium für Gesundheit
Informationen und Anmeldung: gutentag@arbeitsfaehig.com oder www.arbeitsfaehig-in-die-zukunft.com
Veranstaltungsinhalt
Psychische Belastungen können die Balance zwischen Arbeitsanforderung und der
individuellen Leistungsfähigkeit aus dem Gleichgewicht bringen. Vor allem, wenn diese
Fehlbelastungen seit längerem bestehen und vorhandene Ressourcen aufgebraucht
bzw. bereits ganz weggebrochen sind. Häufig spielt hier auch das Thema Sucht eine
große Rolle. Um diesem entgegenzuwirken, stehen Unternehmen vor der besonderen
Herausforderung, psychische Belastungen, die zu negativer Beanspruchung führen, zu
identifizieren und erfolgreiche Maßnahmen zu deren Reduktion und zum Aufbau von
Ressourcen umzusetzen.
Auf dieser Tagung werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema sowie
rechtliche und betriebliche Handlungsmöglichkeiten vorgestellt und diskutiert. Es werden
verschiedene Ansätze aus Deutschland und Österreich vorgestellt und diskutiert. Im
Fokus steht dabei die Frage, wie individuelle bzw. kollektive Leistung gefördert und
insbesondere gesunde Arbeitsbedingungen gestaltet werden können.
Diese Tagung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Arbeitsleben 2025“. Die Veranstaltungsreihe ist für alle Personen im Betrieb/ in der Organisation konzipiert, die sich mit
Fragestellungen des demografischen Wandels, der Gesundheit und der Arbeitsfähigkeit
auseinandersetzen.
Ihr Nutzen:
- Gewinnen Sie wichtiges Hintergrundwissen, Einblick in die aktuelle Forschung sowie
rechtlichen Handlungsmöglichkeiten.
- Lernen Sie Handlungsstrategien kennen und entwickeln Sie diese gemeinsam mit
anderen betrieblichen AkteurInnen weiter.
Die Veranstaltung richtet sich an alle betriebliche Akteurinnen und Akteure, insbesondere
an Personalverantwortliche, Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte,
SchwerbehindertenvertreterInnen, BetriebsärztInnen, Sicherheitsfachkräfte sowie
Gleichstellungsbeauftragte.
Programm
Mittwoch, 29.10.2014
09:30 h
Empfang und Stehcafé
10:00 h
Begrüßung und Einführung
Marianne Giesert, Direktorin IAF Mainz
10:15 h
Grußwort
Doris Bartelmes, Leiterin der. Abteilung Arbeit des Ministeriums für Soziales,
Arbeit, Gesundheit und. Demografie Rheinland-Pfalz
10:30 h
Arbeitsfähigkeit und Psychische Belastungen – die Balance halten!
Dr. Jürgen Tempel, Betriebsarzt, Hamburg,
11:15 h
Kaffee- und Bewegungspause
11:45 h
Psychische Belastungen und Sucht – eine besondere Ausprägung?
Daten, Fakten, Trends
Dr. Tim Pfeiffer-Gerschel, DBDD München,
12:30 h
Mittagessen
14:00 h
Vertiefung in Arbeitsgruppen
15.00 h
Kaffee- und Bewegungspause
15.15 h
Arbeitsfähigkeit und Psychische Belastungen in Österreich
Dr. Franz Pietsch, Bundesministerium für Gesundheit, Wien
15.50
Kein Stress mit dem Stress - Handlungshilfen für die Praxis
Dr. Gregor Breucker, BKK Dachverband e.V. angefragt
16:30 h
Rahmenbedingungen zur Unterstützung für Unternehmen und Beschäftigte
Peter Krauss-Hoffmann, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
17:00 h
Impulse aus der Praxis für die Praxis
Marianne Giesert, Dr. Anja Liebrich und Tobias Reuter, IAF Mainz
17:30 h
Ende Tag 1
Donnerstag, 30.10.2014
09:00 h
Weitere Hinweise zur Teilnahme für:
BR, PR, SchwbVertr.: Die Freistellung erfolgt nach den §§ 37, Abs.6 BetrVG, 46, Abs.6 BPersVG, 96 SGB IX
und den entsprechenden §§ der Landespersonalvertretungsgesetze. Für die Kostenerstattung ist es
erforderlich, die Teilnehmenden durch einen ordentlichen Beschluss zu entsenden und den Arbeitgeber
davon in Kenntnis zu setzen.
BetriebsärztInnen: Die Fortbildung erfolgt nach § 2 Abs.3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom
Arbeitgeber zu übernehmen.
Sicherheitsfachkräfte: Die Fortbildung erfolgt nach § 5 Abs.3 Arbeitssicherheitsgesetz. Die Kosten sind vom
Arbeitgeber zu übernehmen.
Gleichstellungsbeauftragte: Freistellungsmöglichkeiten nach § 10 Abs. 5 BGleiG
Anmeldung per Fax unter: Fax: +49 (0)6131 603984-1
10:00 h
10:30 h
Psychische Erkrankungen - Die Situation psychisch beeinträchtigter
Personen in Österreich mit guten Beispielen aus der Praxis
Herbert Pichler, ÖGB Chancen Nutzen Büro
Kaffee- und Bewegungspause
Handlungsstrategien aus der Praxis für die Praxis: Arbeitsgruppen
Marianne Giesert und Tobias Reuter, IAF Mainz
Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen und Zusammenfassung
Marianne Giesert und Tobias Reuter, IAF Mainz
12:30 h
Mittagsimbiss
14:00 h
Ende der Veranstaltung
Informationen und Anmeldung: gutentag@arbeitsfaehig.com oder www.arbeitsfaehig-in-die-zukunft.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
164 KB
Tags
1/--Seiten
melden