close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

489 - servswitch

EinbettenHerunterladen
Digital Signage & Multimedia
BILDSCHIRME
NEC MULTEOS-Bildschirme
Erreichen Sie Ihr Publikum wirkungsvoll
wie nie zuvor.
Volle
HD-Auflösung
1080
Die allgemeinen NEC MULTEOS 40"- und 46" LCD-Displays
liefern kristallklare Bilder in vollständiger HD-Auflösung (1080p) und haben ein ansprechendes Design und höchstes Niveau an
Qualität und Zuverlässigkeit.
Die speziell für geschäftliche Anwender entwickelten Displays
sind überall dort zu finden, wo einmal Standard CRT-, LCD- und
Plasma-Bildschirme eingesetzt wurden oder wo neue Digital
Signage-Systeme installiert wurden.
TECHNISCHE DATEN
Aktiver Bildschirmbereich —
DSS40HD: 49.815H x 88.56B cm;
DSS46HD: 57.27H x 101.81B cm
Umgebungsfeuchtigkeit (Betrieb) — 10 bis 80%
Umgebungstemperatur (Betrieb) — 5 bis 40º C
Audioeingang — (2) Phono; (1) Kopfhörer 3.5 mm St
Audioausgang — (1) Phono
Helligkeit (Typ.) — 450 cd/m2
Farben — 16.77 Millionen
Kontrastverhältnis (Typ.) — DSS40HD: 1000:1;
DSS46HD: 1200:1
Horizontalfrequenz — 31.5–91.1 kHz
(analog und digital)
Native Auflösung — 1920 x 1080 bei 60 Hz
Optimale Auflösung — 1920 x 1080 bei 60 Hz
Optionaler Slot — CAT5-Receiver, HD-SDI-Karte,
Einplatinencomputer, DVI-Verkettungskarte
Sonstige Auflösungen — 1600 x 1200, 1360 x 768,
1280 x 1024, 1280 x 768, 1024 x 768, 832 x 634,
800 x 600, 720 x 400, 640 x 480
Paneltechnologie — S-PVA LCD
Pixelabstand — DSS40HD: 0.461 x 0.461 mm;
DSS46HD: 0.530 x 0.530 mm
Antwortzeit (Typ.) — 8 ms (grau zu grau)
Bildseitenformat — 16:9
Bildschirmmasse (Zoll/cm) — DSS40HD: 40/102;
DSS46HD: 46/117
Unterstützte TV-Standards — NTSC, PAL, SECAM
Vertikalfrequenz — 50.0–85.0 Hz
Videoeingang — Analog: (1) HD15, (5) BNC,
Komponente, Komposit (über BNC und Phono),
(1) S-Video;
Digital: (1) DVI-D (mit HDCP), HDMI
Videomodi — 480i, 480p, 576i, 576p, (2) 720p
(50/60 Hz), (2) 1080i (50/60 Hz); (2) 1080p (50/60 Hz)
Videoausgang — (5) BNC, Komposit (über BNC)
Blickwinkel — 178° horizontal/178° vertikal
(typ. bei Kontrastverhältnis 10:1)
Leistungsaufnahme nach Modus —
DSS40HD: 230 Watt;
DSS46HD: 250 Watt
Netzteil — 100–120 VAC/220–240 VAC,
3.9 A/1.65 A, integriertes Netzteil
Masse — DSS40HD: 58.24H x 98.18B x 14.25T cm;
DSS46HD: 65.94H x 111.28B x 14.25T cm
Gewicht — DSS40HD: 28.5 kg;
DSS46HD: 35.2 kg
Artikel
Art.Nr.
Preis
NEC MULTEOS-Bildschirme
40"
DSS40HD
a.A.
46"
DSS46HD
a.A.
Lautsprecher für NEC MULTEOS-Bildschirme
Für 40" NEC MULTEOS-Bildschirm (DSS40HD)
DSS40HDSP
a.A.
Für 46" NEC MULTEOS-Bildschirm (DSS46HD)
DSS46HDSP
a.A.
✦ Alle Lautsprecher sind dual, 7 Watt pro Kanal,
ausgelegt für das NEC LCD-Bildschirmsortiment.
Jedes Lautsprecherset wird mit allen Halterungen,
Schrauben und Kabeln geliefert, die zur Befestigung
der Lautsprecher an den Bildschirmen benötigt
werden.
Black Box erklärt
Plasma- im Vergleich zu LCD-Bildschirmen.
Bei der Entscheidung, ob Sie Plasma- oder (LCD)-Displays für Ihre
Applikationen einsetzen, müssen Sie viele Faktoren beachten. Beide
liefern brillante Farbe, scharfen Textkontrast und kristallklare Bilder –
aber die Art und Weise, wie Plasma- und LCD-Bildschirme eingehende
Video/Computersignale verarbeiten und anzeigen, unterscheidet
sich merklich voneinander.
Der Vergleich liegt im Kontrast.
Der Kontrast bei sowohl Plasma- als auch LCD-Bildschirmen ist stark
genug, dass die Displays scharf und ansprechend sind. Wenn es jedoch
um Kontrastausgabe geht, übertrifft die Plasmatechnologie LCD. Einige
Plasma-Displays haben ein Kontrastverhältnis von 15.000:1 – das Mass
für das schwärzeste schwarz im Vergleich zum weissesten weiss. LCDs
verwenden elektrische Ladungen, um Flüssigkristalle aufzudrehen.
Dabei wird Licht blockiert und dunklere Bildpunkte ausgesendet.
Trotz dieser Methode stellen LCD-Displays im Allgemeinen kein
so hohes Kontrastverhältnis dar wie Plasma-Bildschirme.
Eine Klarheit, die Lichtwellen voraus ist.
Bildpunkte enthalten genügend Informationen, um jede Farbe
im Spektrum zu generieren. Da Plasma-Bildschirme jedes einzelne
Pixel bei der Darstellung verwenden, werden Farbinformationen
präziser wiedergegeben. Plasma-Bildschirme stellen bewegte Bilder
mit bemerkenswerter Klarheit dar. Jedoch kann das Einbrennen des
Bildes zum Thema werden. Für Anzeigen mit viel Hell/Dunkel-Symbolik
bieten Plasmapanel eine ausgezeichnete Leistung durch ihre hohen
Kontraststufen, ihre Farbsättigung und Gesamthelligkeit.
LCD-Displays auf der anderen Seite beeinflussen Lichtwellen und
geben Farben wieder, indem sie Farben von weissem Licht abziehen.
Obwohl dadurch die Erhaltung der Farbpräzision und Farbresonanz
schwieriger wird im Vergleich zu Plasma-Bildschirmen, haben LCDs
einen Vorteil durch ihre überdurchschnittlich hohe Anzahl von Pixeln
pro Quadratzoll. Mit diesen zusätzlichen Bildpunkten stellt die LCDTechnologie statische Bilder von Computern oder VGA-Quellen mit
vollen Farbdetails besser dar. Ausserdem gibt es kein Flimmern und
sehr geringes Einbrennen des Bildschirms. Applikationen mit grossen
Datenmengen – wie sie in Tabellen zu finden sind – lassen sich auf
LCD-Monitoren sehr gut darstellen.
Brillante Displays, die laufen und laufen.
Bei LCD-Bildschirmen gibt es eigentlich keine Komponenten,
die verschleissen. LCD-Bildschirme halten so lange wie ihre
Hintergrundbeleuchtung - Displays halten durchschnittlich 50.000 –
75.000 Stunden. Aus diesem Grund sind LCD-Bildschirme besonders gut
für Daueranwendungen wie Digital Signage oder für Anwendungen,
die rund um die Uhr laufen müssen.
Plasma-Bildschirme dagegen verwenden eine Kombination von
elektrischen Strömen und Edelgasen (Argon, Neon und Xenon), die
ein Glühen produzieren. Dieses wiederum erzeugt eine brillante Farbe.
Die Halbwertzeit dieser Gase liegt jedoch bei nur ca. 25.000 Stunden.
Das Glühen, das sie erzeugen, wird mit der Zeit schwächer.
Black Box Network Services GmbH, Obachgasse 26, 1220 Wien
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer, Fracht und Verpackung
489
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
5
Dateigröße
53 KB
Tags
1/--Seiten
melden