close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutsch perfekt - einfach Deutsch lernen, Juli 2012 - School-Scout

EinbettenHerunterladen
Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form
Auszug aus:
Deutsch perfekt - einfach Deutsch lernen, Juli 2012: Sicher im
Gespräch - wie Dialoge dynamischer werden
Das komplette Material finden Sie hier:
Download bei School-Scout.de
01_Titel_DP_0712 04.06.12 11:11 Seite 1
DEUTSCH perfekt
7/2012
WWW.DEUTSCH-PERFEKT.COM
LEARN GERMAN ESTUDIAR ALEMÁN APPRENDRE L’ALLEMAND IMPARARE IL TEDESCO NAUKA NIEMIECKIEGO УЧИМ НЕМЕЦКИЙ ALMANCA Ö G˘ RENMEK
7/2012 JULI
DEUTSCH
perfekt
EINFACH
SPRACH-SERVICE
2 Wetterberichte verstehen
2 Wörter für das Grillfest
2 Übungen, Übersetzungen
2 800 Wort-Erklärungen
Auf den jungen Seiten:
Couchsurfing – Übernachten bei Fremden
DEUTSCH LERNEN
sicher im gespräch
über die alpen
mit dem zug durch graubünden
Unterwegs mit dem
schönsten Zug der Schweiz
interview: walter krämer
dynastien, entscheider, patriarchen (7)
deins! couchsurfing
SICHER IM
GESPRÄCH
WIE DIALOGE DYNAMISCHER WERDEN
Deutschland: € 6,50
Schweiz: sfr 11,70
A B E F FIN
GR I L NL P
(cont.) SI: € 6,50
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
07-0006_E-Paper_DP 28.12.11 14:30 Seite 1
Perfektes Deutsch auf einen Klick.
12 Hefte Deutsch perfekt als E-Paper mit 15 % Sparvorteil sichern.
Jetzt kostenloses Probeheft testen!
www.deutsch-perfekt.com/epaper
Ihre Vorteile:
Keine Versandkosten!
15% günstiger als das Heft
Heft als PDF-Download
03_Editorial_0712.qxd 04.06.12 09:53 Seite 3
EDITORIAL
MITTEL
WIE DIALOGE
GELINGEN
Meine kleine Tochter kann sehr klar sagen, wenn sie ein Nein
nicht akzeptiert. Manchmal gibt es dafür aber gar keinen Grund.
Sie will etwas von mir. Ich: „Hmhm.“ Sie: „Doch!“ Dabei habe
ich Ja gesagt. Sie aber versteht „M-m“ – spricht man das mit
geschlossenem Mund, heißt es Nein. Egal, ob ein Kind Deutsch
lernt oder ein Erwachsener: Missverständnisse dieser Art passieren schnell in einem Dialog. Katja Hanke, die Autorin unserer
Titelgeschichte, erklärt diesen Monat nicht
nur, was „Hmhm“ noch alles bedeuten
kann. Sie gibt auch starke Tipps, damit
Ihnen Dialoge auf Deutsch in Zukunft noch
besser gelingen (ab Seite 28).
Perfektion lässt sich
leicht üben.
Deutsch perfekt Plus ist die ideale
Ergänzung zur Zeitschrift:
24 Seiten Übungen zu Grammatik,
Wortschatz und Redewendungen
Tests zur Kontrolle des Lernerfolgs
Monatlich passend zur Zeitschrift
Zu jed
em
Heft vo
n
Deutsc
h perfe
kt
Bei einem Gespräch, das ich vor Kurzem
geführt habe, war es fast so, als ob mein
Gesprächspartner Gedanken lesen könnte.
Ich dachte gerade: „Ist das eine gemütliche
Fahrt hier!“ Da sagte der Mann neben mir:
„Jetzt fahren wir Höchstgeschwindigkeit.“ Ich saß ganz vorn in
einem Zug, neben Lokführer Luca Raselli – unterwegs rund 2000
Meter über dem Meer in den Schweizer Bergen, auf der legendären Berninastrecke. Die Geschwindigkeit: 65 Kilometer pro
Stunde – nicht schnell, aber mehr als doppelt so schnell wie
sonst auf dieser einzigen offenen Bahnstrecke über die Schweizer Alpen. Diesen Monat nehme ich Sie mit auf diese Route, die
seit 2008 auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht (ab Seite 12).
Ich kann sie Ihnen sehr empfehlen!
FOTO: GERT KRAUTBAUER
dabei
das M“ssverständnis, -se
hier: ≈ und das, obwohl …
falsche Interpretation
einer Aussage, Geste oder
Aktion
die Titelgeschichte, Text in einer Zeitung/
-n
Zeitschrift, zu dem es
meistens auf der ersten
Seite ein Bild gibt
führen
hier: haben
die Höchstgeschwin- wie viel km/h etwas
digkeit, -en
maximal fahren kann
der L¶kführer, Fahrer eines Zuges
die Str¡cke, -n
hier: Teil einer Bahnlinie
das W¡lterbe
Gebäude, Städte und Landschaften in aller Welt, die
man für die Menschen in
Zukunft schützen soll
die Ausgabe, -n
Exemplar, Heft
hier: einmal in der
jemals
Geschichte der Schule
aufnehmen
hier: einen Platz geben
der Ers„tz
von: ersetzen = hier: an
der Stelle einer anderen
Journalistin schreiben
die Kolumn“stin,
Journalistin, die Kolum-nen
nen schreibt
der Ch¡fredakteur, Chef von allen Journa-e franz.
listen bei einer Zeitung
oder Zeitschrift
7/12
DEUTSCH perfekt
Das hatten wir noch nie: Für diese Ausgabe
haben gleich zwei Autorinnen geschrieben,
die in Russland geboren wurden. Die eine ist
Alia Begisheva. Die erste Nicht-Muttersprachlerin, die jemals auf die berühmte
Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg aufgenommen wurde, ist unser Ersatz
für unsere Kolumnistin Claudia May – die
sich zurzeit vor allem um ihr Baby kümmert.
Die andere ist Wlada Kolosowa. Sie hat zum
letzten Mal ihre deins!-Kolumne geschrieben. Mit einem guten Grund: Sie geht auf
Weltreise.
Jörg Walser
Chefredakteur
Zusammen mit der Zeitschrift Deutsch perfekt
steht Ihnen damit ein ideales Lernsystem
zur Verfügung.
Am besten, Sie probieren es gleich aus!
Bestellen Sie hier Deutsch perfekt Plus:
www.deutsch-perfekt.com/plusheft
04-05_Inhalt_DP_0712 04.06.12 09:54 Seite 4
DIE THEMEN DES MONATS JULI 7/12
≤
6 Kurz & knapp
Zahlen und Fakten, Namen und Neues
SICHER IM GESPRÄCH
LEICHT
18 Reisetipps
Saalbach • Ostfriesland • Drau • Entlebuch
LEICHT
21 Mein erster Monat
Rocio Requena in Teltow
LEICHT
22 Ja oder Nein?
Streit-Thema: Die NPD verbieten?
SCHWER
24 Nachrichten
Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
MITTEL
SCHWER
27 Auf den zweiten Blick
Sprachspiele aus der Presse
MITTEL
48 Mein Deutschland-Bild
Heiner Müller-Elsner über einen Ostseestrand
50 Ein Bild und seine Geschichte
Vor 500 Jahren: Raffael malt die
Sixtinische Madonna
LEICHT
≤
MITTEL
52 Der König der Kataloge
Die Geschichte des Otto-Imperiums
MITTEL
60 Der Blick von außen
Alain-Xavier Wurst über Sitznachbarn
SCHWER
≤
65 Mein Tag
Ein Tag mit Karolina Altenburger,
Ausbilderin des Technischen Hilfswerks
LEICHT
≤
66 Kulturtipps
Kino • Konzert • Ausstellung • Buch
28 „Ja“ oder „Ja, ja“? Im Dialog macht das oft den
großen Unterschied. Manche Fragen kann man höflich stellen – andere auf keinen Fall. Außerdem: Wie
wechselt man elegant das Thema? Wir helfen Ihnen, ohne
Panne durchs Gespräch zu kommen.
U≤
MITTEL
≤
68 Kolumne
Neue Autorin: Alia Begisheva über
große und kleine Decken
MITTEL
SCHWER
69 Nächsten Monat
… in Deutsch perfekt
MITTEL
70 Schlussworte
Was Menschen noch zu sagen haben
MITTEL
DIE JUNGEN SEITEN VON DEUTSCH perfekt
Couchsurfing • Deutschlands beste
Schülerband • T-Shirt-Mode • Masken-Musiker Cro •
Kolumne: Wlada über den Magneten Berlin
U
LEICHT
56 DIE WIR-KULTUR
Viele Menschen wollen nicht mehr alles besitzen, sondern Dinge
nur für kurze Zeit benutzen. Ob Autos, Computer oder Kleidung – viele
leihen oder tauschen sie lieber, als sie zu kaufen. Macht die Meins-istdeins-Wirtschaft sie zu besseren Menschen?
U
4
DEUTSCH perfekt
SCHWER
7/12
04-05_Inhalt_DP_0712 04.06.12 09:54 Seite 5
LEICHT
Texte auf Stufe A2 des GER
MITTEL
Texte auf Stufe B1 des GER
SCHWER
Texte auf den Stufen B2 bis C2 des GER
GER Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen
IN DIESEM HEFT: 17 SEITEN SPRACHSERVICE
≤U
28 Sicher im Gespräch
Das Wichtigste in einem Dialog
MITTEL
33 Wortschatz
Diesmal: beim Grillen
LEICHT
≤
LEICHT
34 Übungen zu den Themen des Monats
Mehr Sicherheit mit Wörtern und Texten
SCHWER
36 Mahlzeit!
Serie: Neues von der Familie Lang
MITTEL
≤
37
Schreiben • Sprechen • Verstehen
Reiseinformationen • Krank im Urlaub • Wetter
MITTEL
SAMMELKARTEN
SCHWER
39 Raten Sie mal!
Zwei Rätsel zu den Themen des Monats
40 Grammatik
Komparation der Adjektive
41
MITTEL
LEICHT
LEICHT
SCHWER
LEICHT
Gesehen & gelesen
Kreative Texte in der Werbung; plus: Comic
MITTEL
44 Lösungen • Kundenservice • Impressum
Lösungen der Übungen • Wer macht was bei Deutsch perfekt?
45 Starthilfe
Extra-Service Übersetzungen in Englisch, Spanisch,
12 MIT DEM ZUG ÜBER DIE ALPEN
Der Bernina Express ist eine Legende. Auf der Fahrt über die
Alpen mit dem schönsten Zug der Schweiz wird der Weg wichtiger als
das Ziel. Eine Reise bis auf 2253 Meter über dem Meer – und dann wieder mehr als 1800 Meter hinunter zu den Palmen Italiens.
≤
MITTEL
Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch
U
LEICHT
LESEN & HÖREN
Auf www.deutsch-perfekt.com können Sie Texte
mit diesem Symbol hören. Diesmal:
30 Die Stimme macht manchmal den Unterschied
Was „Hmhm“ alles bedeuten kann
MITTEL
TITELFOTO: GLOW IMAGES BOTANICA/F1 ONLINE; FOTOS: GAVIN REECE/GETTY IMAGES; BERND WEISSBROD/EPA/DPA; RHÄTISCHE BAHN; STATISTIK.UNI-DORTMUND.DE
57 „Große Autos sind peinlich“
Warum Autohersteller plötzlich Carsharing anbieten
SCHWER
(6
5 deins! Hier schreibt Wlada
Berlin ist ein Magnet
LEICHT
MEHR ALS 800 ERKLÄRUNGEN VON SCHWIERIGEN WÖRTERN
≈
lockere Umgangssprache
negativ
Vorsicht, vulgär!
ungefähr, etwa
↔
Gegenteil von ...
langer, betonter Vokal
¢
kurzer, betonter Vokal
, ¿er Plural-Formen
o
LERNEN MIT DEUTSCH perfekt -PRODUKTEN
Deutsch perfekt Audio: der Trainer für Hörverständnis und Aussprache,
auf CD oder als Download (siehe Seite 19).
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol! Zu diesen Artikeln können Sie
Texte und Übungen auf Deutsch perfekt Audio hören.
≤
Deutsch perfekt Plus: 24 Seiten Übungen und Tests zu Wortschatz und
Grammatik (siehe Seite 20).
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol!
Zu diesen Artikeln finden Sie Übungen in Deutsch perfekt Plus.
62 DAS ÄNGSTLICHE VOLK
Sind die Deutschen hysterisch – und das ohne Grund? „Ja“, sagt
der Bestsellerautor Walter Krämer. Er meint: Die Deutschen sind so
ängstlich wie kein anderes Volk. Im Interview erklärt der
Statistikprofessor, warum.
SCHWER
7/12
DEUTSCH perfekt
Deutsch perfekt im Unterricht: kostenlos für alle Lehrer,
die Deutsch perfekt abonniert haben (siehe Seite 20).
www.deutsch-perfekt.com: noch mehr Informationen und Übungen.
Kundenservice
www.spotlight-verlag.de
abo@spotlight-verlag.de
Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-16
Fax +49 (0)89 / 8 56 81-159
5
06-11_Kurz_und Knapp_0712 04.06.12 10:02 Seite 6
KURZ & KNAPP
LEICHT
≤
MEHR LUXUS, MEHR ROMANTIK
Neuschwanstein in Bayern ist
bei Touristen sehr populär
Nicht nur die Schlossfassaden
sollen deshalb schöner werden
6
Es ist eines der bekanntesten Schlösser in Deutschland. 1,4 Millionen Menschen besuchen es jedes Jahr: Neuschwanstein in Bayern. Aber in den letzten Jahren waren Touristen oft enttäuscht über den Blick auf das eigentlich so romantische Schloss des bayerischen Königs Ludwig II. aus dem 19. Jahrhundert. Denn immer wieder verhüllen Gerüste den Turm und andere Teile des Schlosses. So ist es auch seit ein paar Monaten. Der
Grund: Die Fassaden werden saniert. Ende dieses Jahres soll aber nicht nur Neuschwanstein neu erstrahlen. Rund um das Schloss sind exklusive Angebote für Touristen geplant,
zum Beispiel Luxushotels und teure Restaurants mit hohem Standard. Auch sollen die
Besucher das Schloss bald besser sehen können. Deshalb soll auch der Blick auf das
Schloss aus dem historischen Landschaftsgarten rund um den nahen Schwansee schöner werden. Neuschwanstein gehört dem Freistaat Bayern. Besonders populär ist es bei
russischen und asiatischen Touristen. Im Sommer besuchen an manchen Tagen bis zu
6000 Menschen das Schloss.
DEUTSCH perfekt
7/12
06-11_Kurz_und Knapp_0712 04.06.12 10:02 Seite 7
70 000 000
Fahrräder gibt es in Deutschland. Das sagt der Zweirad-Industrie-Verband. Das sind
fast doppelt so viele Fahrräder wie Autos. Speziell in größeren Städten sind Fahrräder
populär. Dort machen sie rund zehn Prozent aller Verkehrsmittel aus.
AUDI IST FAVORIT
Viele Ingenieure wollen dort arbeiten Autohersteller Audi
Junge Ingenieure und
Ökonomen wollen am
liebsten beim Autobauer
Audi arbeiten. Das ist das
Resultat einer Untersuchung der Berliner Firma
Trendence
über
die
besten Arbeitgeber in
Deutschland. Hinter Audi
kommen bei den Ökonomen BMW, Porsche, Lufthansa und Daimler auf
den Plätzen zwei bis fünf.
Bei den Ingenieuren sind es BMW, Siemens, Porsche und Daimler. Trendence hat für
die Untersuchung rund 26 500 Studenten an mehr als 130 deutschen Universitäten nach
ihren Favoriten gefragt.
DER WURST EIN GESICHT GEBEN
MEHR LUXUS, MEHR ROMANTIK
enttäuscht sein
≈ ein bisschen traurig
sein
das Jahrh¢ndert, -e
Zeit von 100 Jahren
verh•llen
hier: Folie oder Plastik
um etwas hängen, sodass man es nicht mehr
sieht
das Ger•st, -e
hier: Konstruktion für
Arbeiten am Schloss
der Gr¢nd, ¿e
hier: Motiv: warum ein
Gerüst da steht
sanieren
hier: ≈ reparieren
… s¶ll neu erstrahlen. ≈ Man plant, dass … neu
erstrahlt.
(neu erstrahlen
wie neu aussehen)
nah
in der Nähe
hier: Teil des Namens des
der Freistaat, -en
Bundeslandes Bayern
(das B¢ndesland, ¿er
Teil von einer föderalistischen Republik)
der Verb„nd, ¿e
ausmachen
der Autobauer, -
7/12
DEUTSCH perfekt
AUDI IST FAVORIT
Firma: Sie stellt Autos
her.
DER WURST EIN GESICHT GEBEN
das Schl„chtdatum,
Datum: An diesem Tag ist
-daten
ein Tier wegen seines
Fleisches totgemacht
worden.
der L„ndwirt, -e
Person: Sie produziert
Lebensmittel, z. B.
Kartoffeln und Gemüse,
und/oder hat Tiere, z. B.
Rinder und Schweine.
bew¢sst
hier: so, dass man lange
denkt, ob es moralisch
gut ist, was man tut
hier: Ort: Dort wohnt und
der Hof, ¿e
arbeitet ein Landwirt mit
seiner Familie.
hier: aus einer Gruppe
auswählen
von Tieren eines wählen
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46
7
FOTOS: WOLFGANG DEUTER; AUDI AG; MEINEKLEINEFARM.ORG
Schwein 7 hatte ein schönes Leben ohne Sorgen. Das
soll das Foto auf dem Wurstglas sagen. Darauf
sieht man Schwein 7 und sein Geburts- und
Schlachtdatum. In dem Glas ist natürlich
auch Wurst von Schwein 7. Das Ganze ist
ein Internetprojekt des Studenten
Dennis Buchmann und des Landwirtes Bernd Schulz. Die beiden wollen,
dass die Menschen bewusster Fleisch
essen. Denn Wurst und viele andere
Fleischprodukte kann man in Deutschland sehr billig kaufen.
Buchmann und Schulz wollen die
Schweine deshalb aus der Anonymität holen
und
ihnen ein Gesicht geben. Im Internet zeigen
Gegen die Anonymität
Schweine mit Nummern
sie Fotos von den Schweinen, die auf einem Hof in der
Nähe von Berlin leben. Die Schweine haben Nummern. Am Anfang haben die Kunden
über das Internet gewählt, welches Schwein geschlachtet wird. Buchmann hat ihnen
dann die fertigen Wurstprodukte geschickt. Jetzt wählt Schulz die Schweine jede Woche
selbst aus. Die Wurstgläser gehen an Kunden in Deutschland, Österreich, Belgien und
den Niederlanden.
70 000 000
hier: Organisation
hier: ≈ sein
06-11_Kurz_und Knapp_0712 04.06.12 10:02 Seite 8
KURZ & KNAPP
LEICHT
≤
WER SIND EIGENTLICH …?
KATHARINA
WAGNER UND EVA
WAGNER-PASQUIER
KATHARINA WAGNER UND EVA WAGNER-PASQUIER
die F¡stspiele Pl.
Festival
die Opernbühne, -n Ort im Theater: Dort wird
eine Oper gespielt.
die H„lbschwester, -n Schwester: Man hat mit ihr
zusammen denselben Vater
oder dieselbe Mutter.
Sohn des Enkels oder der
der Urenkel, Enkelin
die Branche, -n franz. Sektor in der Wirtschaft
die Leitung
von: leiten ≈ hier: Chef sein
s“ch bew¡rben ¢m
hier: offiziell sagen, dass
man … haben will
hier: ≈ sich gern mögen,
s“ch gut verstehen
gute Freunde sein
Die Richard-Wagner-Festspiele in
Bayreuth (Bayern) sind auf der
ganzen Welt populär (siehe Deutsch
perfekt 7/2011). Aber das Drama
spielt in Bayreuth nicht nur auf der Opernbühne. Skandale und Dispute sind oft Teil der
Festspiele – und das mit den Hauptpersonen Katharina Wagner (34) und Eva WagnerPasquier (67). Die beiden Halbschwestern sind Töchter von Wolfgang Wagner, einem Enkel
des bekannten deutschen Komponisten Richard Wagner und Urenkel des Komponisten
Franz Liszt. Beide haben Erfahrung in der Branche. Eva Wagner-Pasquier hat an besonders vielen Opernhäusern gearbeitet, zum Beispiel in New York, London, Paris und Wien.
Trotzdem will Wolfgang Wagner lange Zeit die Leitung der Festspiele nicht an die beiden
abgeben. Erst nach sehr emotionalen Diskussionen bewerben sich Katharina Wagner und
Eva Wagner-Pasquier 2008 zusammen um die Leitung und bekommen sie. Bis zu diesem Moment haben sie sich noch nie getroffen.
Die Schwestern sagen oft, dass sie sich gut verstehen. Aber die Medien schreiben über
IM FLUGZEUG KEINE 13
die Reihe, -n
hier: ≈ Ordnung von
Sitzplätzen im Flugzeug
große Probleme in Bayreuth. Man sagt zum Beispiel, dass es in der Organisation der
Festspiele extremes Chaos gibt. Aber ein bisschen Drama muss sein in Bayreuth. Die
Festspiele beginnen am 25. Juli und dauern bis zum 28. August.
DER GUTE TIPP
hier: ≈ funktionieren
Zahlen für eine Stadt oder
ein Land bei der Telefonnummer (z. B. +49 für
Deutschland oder 030 für
Berlin)
hier: Praxis: Sie hat nachts,
der Bereitschaftsdienst, -e
an Wochenenden und
Feiertagen geöffnet.
hier: eine Verbindung
weiterleiten
machen
gab
Prät. von: geben
so gefährlich, dass man
lebensgefährlich
sterben kann
der R¡ttungsdienst, Organisation: Sie hilft bei
-e
Unfällen.
g¡lten
die Vorwahl, -en
h„tte … gem„cht
st„nd
h„tte … erreicht
sch„ffen
der R„nd, ¿er
kl„ppen
klauen
n¢tzen
einfach
gemütlich
die Art, -en
losfahren
das Zugabteil, -e
das Ziel, -e
zu tun haben m“t
3 FRAGEN
Plusquamperfekt von:
machen
Prät. von: stehen
Plusquamperfekt von:
erreichen
hier: machen können
hier: ↔ Zentrum
hier: gehen, funktionieren
etwas nehmen, was
jemand anderem gehört
≈ benutzen
hier: wirklich
≈ ruhig, harmonisch
hier: ≈ Methode
beginnen zu fahren
Raum im Wagen von einem
Zug
hier: Ort, Stadt: Dort will
man ankommen.
eine Verbindung haben mit
IM FLUGZEUG KEINE 13
In manchen Kulturen denken viele Menschen, dass die Zahl 13 Unglück bringt, in anderen
Kulturen Glück. In den deutschsprachigen Ländern glauben viele an die 13 als Unglücksbringer. Deshalb gibt es dort in den meisten Flugzeugen keine Reihe 13. Zum Beispiel kommt
in allen Flugzeugen der Lufthansa nach der Reihe 12 die Reihe 14.
DER GUTE TIPP
Wer nachts oder am Wochenende in Deutschland krank
wird und einen Arzt braucht, für den gibt es jetzt eine
neue Nummer: 116 117. Diese Nummer für Notfälle ist
kostenlos. Sie gilt in ganz Deutschland – außer in
Baden-Württemberg, im Saarland und in Teilen von
Rheinland-Pfalz. Dort gilt die 116 117 erst in ein paar
Wochen. Man braucht für die Nummer keine Vorwahl.
Der Anrufer wird direkt an den ärztlichen Bereitschaftsdienst in der Nähe weitergeleitet. Bis jetzt gab
es für verschiedene Regionen in Deutschland mehr als
1000 verschiedene Notfallnummern. Für sie alle gibt es jetzt die 116 117. Aber Vorsicht:
In lebensgefährlichen Situationen, in denen man den Rettungsdienst oder die Feuerwehr braucht, gilt immer noch die Notrufnummer 112, für die Polizei die 110.
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46
8
DEUTSCH perfekt
7/12
Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form
Auszug aus:
Deutsch perfekt - einfach Deutsch lernen, Juli 2012: Sicher im
Gespräch - wie Dialoge dynamischer werden
Das komplette Material finden Sie hier:
Download bei School-Scout.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 271 KB
Tags
1/--Seiten
melden